BVB Aktie & Fußball, Fakten und Meinungen


Seite 1 von 149
Neuester Beitrag: 30.06.22 16:53
Eröffnet am: 31.01.11 20:53 von: halbgottt Anzahl Beiträge: 4.719
Neuester Beitrag: 30.06.22 16:53 von: insidesh Leser gesamt: 636.197
Forum: Börse   Leser heute: 795
Bewertet mit:
22


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
147 | 148 | 149 149  >  

11066 Postings, 4168 Tage halbgotttBVB Aktie & Fußball, Fakten und Meinungen

 
  
    #1
22
31.01.11 20:53

so, nun also der erneute Versuch, einen gepflegten Thread zu eröffnen, wo alle Dummposter, vollkommen wurscht ob Optimisten oder Pessimisten, systematisch ausgesperrt werden. Dummposten heißt z.B. vollkommen sinnlos ständig Belangloses zu wiederholen, oder ganz offensichtlich Leute für die eigenen Zwecke zu manipulieren.

Bei einem Kurs von 3 Euro hätte das Unternehmen eine Marktkapitalisierung von 180 Millionen. Das ist angesichts eines stark gestiegenen Marktwerts der Spieler von z.Z. ca. 140 Millionen, einem Stadionwert von 185 Millionen minus Schulden von 50 Millionen sehr wenig, zumal dann noch eigene Aktien, die Marke undundund dazukommen.  Da durch die fast sichere Champions League Teilnahme förmlich eine Gewinnexplosion zu erwarten ist, werden sämtliche Schätzungen KGV mäßig neu angestellt werden müssen. Das tat bislang noch keiner.   Die Kursentwicklung ist an und für sich sehr gut, zumindest für alle, die einen Anlagehorizont von mindestens 6 Monaten haben.   Ich gehe davon aus, daß wir innerhalb der nächsten 6 Monate signifikant höhere Kurse sehen werden, bevor zur Sommerpause der Kurs möglicherweise wieder nachgibt.  Anbei der Link zur Seite vom BVB bei transfermarkt.de 

 
3694 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
147 | 148 | 149 149  >  

552 Postings, 408 Tage insideshSpielerverkäufe

 
  
    #3696
29.06.22 09:25
Wären wichtig, gerade Schulz, Akanji und Hazard wären auf der Abgabenseite wichtig, dazu noch Can.

ABER selbst ohne einen weiteren Abgang wird der BVB demnächst wieder schwarze Zahlen schreiben. Ausreichend dafür sind vollständige Zuschauereinnahmen und ein halbwegs vernünftige sportliches Abschneiden. Und das ist doch schon sehr wahrscheinlich.  

622 Postings, 3020 Tage cally1984Der aktuelle Kader ist zu groß

 
  
    #3697
29.06.22 09:45
Da müssen zwingend Verkäufe her, anderenfalls gefährdet ein zu großer Kader auch den sportlichen Erfolg.
Letzte Saison hatte man sehr viele Verletzungen, sodass auch die Spieler der 2. bis 3. Garde zum Einsatz kamen. Wenn man diese Verletzungsgeschichte halbwegs in den Griff bekommen sollte, kann man sicherlich locker auf 3 bis 4 Spieler des aktuellen Kaders verzichten.

Zumal man bei dem großen Kader den Talenten einen großen Stein in den Weg legt.


Und das man schwarze Zahlen schreibt, auch wenn kein Spieler mehr transferiert wird, halte ich für ein Gerücht. Es sei denn, man verkauft Bellingham vor dem 30.06.23 für 120 Mio.  

552 Postings, 408 Tage insideshFür schwarze Zahlen

 
  
    #3698
29.06.22 10:47
Demnächst = nächste Saison sind keine Spielerverkäufe nötig. Den ein oder anderen Spitzenverdiener ist man los und letzte Saison war ein zu kleiner Kader(aufgrund der Verletzungen) eher MIT ein Problem für die schlechte sportliche Leistung.

Champions League Qualifikation + ganze Saison volle Zuschauereinnahmen sind Voraussetzung für schwarze Zahlen.

Jeglicher sportlicher Mehrerfolg, Champions League Achtelfinale, Pokalfinale evtl Meisterschaft und jeder Abgang von unwichtigen Spielern bringt größere schwarze Zahlen. Also positives Überraschungspotenzial ist genügend vorhanden!  

622 Postings, 3020 Tage cally1984Oh man... Kader war zu klein?

 
  
    #3699
29.06.22 10:56
Das ist ja interessant. Der Kader war aufgebläht ohne Ende. Selbst in der Saison, wo megaviele Verletzungen dabei waren, hat man es nicht geschafft Talente wie Moukoko, Bynoe-Gittens, Semic oder Rothe entsprechende Einsatzzeiten zu gewähren. Deshalb ist auch ein Moukoko ziemlich unzufrieden.

Stattdessen haben dann Spieler wie Passlack, Pongracic, Schulz, Reinier oder Wolf die Einsätze bekommen.


Und ich lege mich fest: Sollte kein Spieler mehr transferiert werden, gibt es am Ende eben keine schwarzen Zahlen.  

106013 Postings, 8143 Tage Katjuschaalso man sollte mit der Kritik mal auf dem Teppich

 
  
    #3700
29.06.22 11:07
bleiben.

Moukoko hat sehr früh viele Einsatzzeiten bekommen, insbesondere wenn Haaland verletzt war. Seine Leistungen waren in ordnung, aber man hat seine Defizite im Männerbereich auch ganz klar gesehen. Danach bekam er nur noch wenige Einsätze, sowohl weil Haaland wieder verfügbar war, als auch weil er halt schlicht nicht gut genug war. Dennoch ist er natürlich ein großes Talent. Aber wieso er als 17jähriger den Anspruch haben sollte, gesetzt zu sein ...

Für Rothe, Semic und Bynoe-Gittens gilt das noch viel mehr. Vor einem Jahr kannte diese Spieler hier kaum jemand, und nun wird so getan als hätte man diese 17-18jährigen unbedingt einsetzen müssen. Zudem habe ich mir ja einige Spiele letzte Saison der A-Jugend angeschaut. Eigentlich hat mich da nur Bynoe-Gittens überzeugt. Rothe und Semic hatten nun wirklich nicht das Niveau, um zwingend viele Einsätze in der Bundesliga zu bekommen. Rothe hatte halt diesen Traumstart mit dem Tor, aber hat er sich wirklich für viele Spiele empfohlen? Da wäre ich zumindest mal vorsichtig.
Man sollte diese Spieler langsam heranführen. Bei Bynoe-Gittens bin ich mir sicher, dass man ihn nächste Saison häufiger sieht, vor allem falls es wieder verletzungspech auf den offensiven Außen beim BVB geben sollte. Eigentlich hat man da ja aktuell nur Adeyemi, Brandt, Reyna und Hazard. Wenn Hazard geht und Brandts Leistungen schwanken, dann könnte Bynoe-Gittens seine Einsätze bekommen.

Dass Wolf seine Einsätze bekam, war völlig berechtigt. Schulz hat kaum Einsätze bekommen, selbst wenn kaum Konkurrenz vorhanden war. Pongracic war abgesehen vom Saisonbeginn danach komplett auf dem Abstellgleis. Und Passlack hat seine Sache vernünftig gemacht als Meunier und Co verletzt waren. Aber klar wird der nie ein echter Stammspieler mehr beim BVB. Kann man allerdings bei Semic oder Rothe jetzt auch nicht gerade behaupten. Kann man gerne mal testen, aber die BVB-Fans sind sehr kritisch. Geht es schief, wird wieder der Trainer verantwortlich gemacht, wenn das dann zur Negativspirale führt.

106013 Postings, 8143 Tage Katjuschaps: malen hatte ich ganz vergessen

 
  
    #3701
29.06.22 11:11
Der ist natürlich auch noch da. Da sieht man, dass es für Bynoe-Gittens auch nicht so leicht werden wird, seine Einsätze zu bekommen. Wo er mich überzeugt, ist sein offensives Spielverständnis. Im Passspiel ist er für sein Alter schon extrem weit. Im Zweikampf- und Defensivverhalten hat er aber noch enorme Defizite, weshalb man ihn sicherlich langsam aufbaut. Wenn er körperlich robuster wird, dann kann er ne Granate werden, aber immer langsam mit den jungen Pferdden. Man muss nicht jeden, der in der A-Jugend gute Spiele macht, gleich zum Stammspieler bei einem CL-Team der Männer hochschreiben.  

622 Postings, 3020 Tage cally1984Die Kritik bezog sich lediglich auf die

 
  
    #3702
29.06.22 11:24
Größe des Kaders. Also tief Luft holen.

Dass der Kader zu groß war und ist erkennt man halt daran, dass man trotz Verletzungsmisere nicht auf Spieler der U23 / A-Jugend zurückgreifen musste oder wollte.

Nicht mehr und nicht weniger.  

552 Postings, 408 Tage insideshBVB Abgänge

 
  
    #3703
29.06.22 13:41
Werden schon noch folgen.

Der BVB mit Transfers sehr früh dran im Gegensatz zu anderen Top Mannschaften in Europa! Das verzerrt so ein bisschen die Wahrnehmung von Leuten die sich mit dem internationalen Transfermarkt nicht wirklich beschäftigen.

Wenn man sieht wieviele Spieler am letzten Tag der jeweiligen Transfersperioden wechseln, muss man sich beim BVB dahingehend keine Sorgen machen.

3 bis Abgänge würden dem BVB finanziell gut tun, aber unter Druck steht msn deswegen noch lange nicht. Die heiße Phase auf dem Transfermarkt beginnt gerade erst!  

622 Postings, 3020 Tage cally1984Ich habe auch nicht behauptet, dass der BVB unter

 
  
    #3704
29.06.22 14:18
Druck stünde oder spät dran ist. Ich habe lediglich die Behauptung aufgestellt, dass der aktuelle Kader zu groß ist und das der BVB ohne Transfers im nächsten Geschäftsjahr ziemlich sicher keine schwarzen Zahlen schreiben wird.

Wenn noch 3-4 Spieler gehen und ggf. noch ein neuer (Raum) dazukäme, würde ich sagen, dass dieses Transferfenster das stärkste der letzten Jahre war.

Wenn man wieder mit einem aufgeblähtem Kader in die Saison geht, wäre ich schon ein wenig enttäuscht und das trotz der guten Neuzugänge.  

11066 Postings, 4168 Tage halbgotttTransferfenster

 
  
    #3705
29.06.22 14:22
dsa Transferfenster endet erst am 31.8.
Das ist also noch zwei Monate (!!!) offen. Zu diesem frühen Zeitpunkt hatte Borussia Dortmund kaum jemals so viele Deals eingetütet gehabt, das ist nicht besser als sonst, sondern extrem besser.

Patrick Berger twittert soeben, daß er einen Akanji Deal für sehr wahrscheinlich halten würde. Gazetto dello sport schreibt 20-25 Mio Ablöse, da hätten wir also einen deutlich zweistelligen Nettogewinn, denn Akanji steht mit fast nichts in der Bilanz

cally, Du hältst schwarze Zahlen in 22/23 für ein Gerücht? Aber das kannst Du womit belegen? Es wird bei sehr vielen unterschiedlichen Quellen unterstellt, daß BVB schwarze Zahlen schreiben würde und ausgerechnet die eigenen Aktionäre bezweifeln dies, haben aber natürlich keine Quelle?

Wenn von BVB Seite von Rekordumsatz. Schuldenfreiheit und schwarzen Zahlen gesprochen wird, dann würde ich das ernstnehmen! Außenstehende kenne diese Faktenlage natürlich nicht, wenn bei der Bilanzpressekonferenz im August darüber geprochen wird, werden sich einige verwundert die Augen reiben. Aber die bereits Investierten oder diejenigen, die die BVB Aktie reglemäßig beobachten, müssen Wochen und Monate vorher Bescheid wissen und können die kommenden Nachrichten antizipieren.

https://www.ruhrnachrichten.de/bvb/...denstand-w1762836-p-2000550945/  

622 Postings, 3020 Tage cally1984LOL

 
  
    #3706
29.06.22 14:31
Zitat Halbgottt:

"cally, Du hältst schwarze Zahlen in 22/23 für ein Gerücht? Aber das kannst Du womit belegen? Es wird bei sehr vielen unterschiedlichen Quellen unterstellt, daß BVB schwarze Zahlen schreiben würde und ausgerechnet die eigenen Aktionäre bezweifeln dies, haben aber natürlich keine Quelle?"


Meine Aussagen:

"Und das man schwarze Zahlen schreibt, auch wenn kein Spieler mehr transferiert wird, halte ich für ein Gerücht. Es sei denn, man verkauft Bellingham vor dem 30.06.23 für 120 Mio."

"Und ich lege mich fest: Sollte kein Spieler mehr transferiert werden, gibt es am Ende eben keine schwarzen Zahlen."  

Finde den Fehler! #LOL
 

11066 Postings, 4168 Tage halbgotttcally

 
  
    #3707
29.06.22 14:37
Du unterstellst, man würde nur schwarze Zahlen schreiben können, wenn Bellingham verkauft wird? Die Wahrscheinlichkeit für einen Bellingham Transfer ist rein spekulativ und niemals wird sich auch nur ein einziger Analyst darauf beziehen, natürlich auch nicht Borussia Dortmund

Bei einer Zuschauerauslastung von 50% konnte sich das Ergebnis um 50 Mio verbessern, die These, daß sich das Ergebnis weiter verbessern würde können, wenn die Zuschauerauslastung bei 100% liegt, ist recht einfach. Haaland wird im nächsten Geschäftsjahr bilanziert, und bringt direkt 35-40 Mio Nettogewinn, wenn sehr wahrscheinlich Akanji verkauft wird, brächte das einen weiteren zweistelligen Nettogewinn. Ein Verkauf von Bellingham ist für die These schwarze Zahlen absolut nicht notwendig und zwar gar nicht.  

622 Postings, 3020 Tage cally1984LOL

 
  
    #3708
29.06.22 14:41
Zitat Halbgottt:

"Du unterstellst, man würde nur schwarze Zahlen schreiben können, wenn Bellingham verkauft wird?"


Meine Aussage:

"Und das man schwarze Zahlen schreibt, auch wenn kein Spieler mehr transferiert wird, halte ich für ein Gerücht. Es sei denn, man verkauft Bellingham vor dem 30.06.23 für 120 Mio."


Irgendetwas scheint bei dir im Kopf nicht zu funktionieren. Das was du behauptest hat auf jeden Fall nichts mit meinen Thesen zu tun.
Und warum schreibst du so emotional? Können wir das nicht ganz sachlich diskutieren? :-)  

11066 Postings, 4168 Tage halbgotttnaja

 
  
    #3709
29.06.22 15:19
finde den Satz "Es sei denn, man verkauft Bellingham vor dem 30.06.23 für 120 Mio" recht simpel und deswegen muss ich nicht total mit vielen LOLs eskalieren. Da kann man auch sachlich bleiben. Es gibt Quellen, die unterstellen, daß BVB schwarze Zahlen schreiben würde, das ist recht einfach zu verstehen und mit Bellingham hat es nix zu tun  

622 Postings, 3020 Tage cally1984Naja

 
  
    #3710
29.06.22 15:25
ich finde den Satz davor

"Und das man schwarze Zahlen schreibt, auch wenn kein Spieler mehr transferiert wird, halte ich für ein Gerücht."

ebenfalls recht simpel zu verstehen. Du hast Ihn und den Zusammenhang zur Aussage mit Bellingham scheinbar immer noch nicht verstanden. LOL.  

11066 Postings, 4168 Tage halbgotttja genau

 
  
    #3711
29.06.22 15:40
Du nanntest explizit Bellingham und niemanden anderen, weil Dir anscheinend nicht klar war, daß Akanji, selbst wenn er nur 20 Mio Ablöse bringen sollte, einen ganz außerordentlichen Nettogewinn bringt, oder warum machst Du sowas?
Daß man keinen einzigen Spieler mehr verkauft, ist sowieso extrem unwahrscheinlich, Du kommst hier total emotional mit diesem Quatsch und könntest ja stattdessen auch einfach die extrem hohen Wahrscheinlichkeiten sehen, nur darum gehts.

Akanji verdient 3 Mio jährlich und wird sich nicht hinter Süle, Schlotterbeck und Hummels ein Jahr auf die Bank setzen. Daß er wechseln könnte, wurde heute nochmals von Patrick Berger bestätigt.

Das Ergebnis könnte sich ggü 2020/21 um unfassbare 100 Mio verbessern, OHNE Bellingham, wenn es nicht so toll läuft, um 80 Mio verbessern. Das ist sehr hochwahrscheinlich und stellt die mit weiten Abstand stärkste Verbesserung aller Zeiten da. Weil der Aktienkurs jetzt ggü dem Startkurs zur Sommerpause 8 Cent niedriger notiert, gibt es hier eine sinnlose LOL Eskalation wie in der Sandkiste? Nun denn.

BVB erwartet schwarze Zahlen, die Analysten tun das, ich tue das. BVB erwartet einen nie dagewesenen Rekordumsatz über 400 Mio und ist schuldenfrei.

Wenn aber der Aktienkurs demnächst 40 Cent tiefer notieren sollte, wird sich an diesen faktischen Wahrscheinlichkeiten nichts verändert haben.  

622 Postings, 3020 Tage cally1984Oh weia

 
  
    #3712
29.06.22 16:05
Du hast scheinbar Wahrnehmungsprobleme. Du siehst nur das, was du sehen willst. und das trifft auch das Lesen.

PS: Ich hab nicht mit dem Thema angefangen, sondern dein Lieblingskumpel hier im Thread.

Jetzt ist aber auch gut.  

11066 Postings, 4168 Tage halbgotttmit dem Thema angefangen

 
  
    #3713
1
29.06.22 16:15
mit dem Thema angefangen, es wäre ein Gerücht, daß BVB schwarze Zahlen schreiben würde, hat nur einer, nämlich Du.

Insidesh hat dagegen etwas total harmloses und unverfängliches gesagt, was durch etliche Quellen belegt ist. Nichts daran war aufregend. BVB schreibt schwarze Zahlen, schreiben Ruhrnachrichten, die über Insiderwissen Watzke/Treß verfügen, schreiben einige Analysten undundund
Es ist wirklich sehr einfach und simpel

Deine Meinung hingegen ist durch keine Quellen belegt und ist in der Argumentation völlig haltlos. Das schreibst Du dann auch noch alles extrem emotional, anscheinend bist Du frustriert wg des Aktienkurses, der Aktienkurs hat mit der Faktenlage aber nix und wieder nix zu tun und niemand sollte das besser wissen, als diejenigen die aus guten Gründen investiert sind.
 

622 Postings, 3020 Tage cally1984Ach so

 
  
    #3714
29.06.22 16:20
Dann lies dir mal das Posting von 9:25 Uhr durch.

Du bist echt ein Dummschwätzer!  

622 Postings, 3020 Tage cally1984Frustriert?

 
  
    #3715
29.06.22 16:28
Sicher nicht. Ich habe größtenteils bei 4.30 EUR realisiert.
Emotional? Eher nicht.

ich möchte hier nur ein bisschen das Gegengewicht zu deinem Gepushe darstellen.

Ich möchte nicht wissen wieviele Personen du schon in die Aktie getrieben hast. Diese sitzen jetzt alle schön auf netten Verlusten.

klar, jeder ist für seine Käufe selbst verantwortlich. Aber ein Forum wird den ein oder anderen schon beeinflussen.  

552 Postings, 408 Tage insideshHier wird nichts gepusht

 
  
    #3716
29.06.22 22:27
Diejenigen die positiv gegenüber der BVB-AKTIE hier im Forum eingestellt sind, untermauern ihre Ansichten, Einschätzungen in der Regel immer mit Quellen.
Wie hslbgottt schon richtig geschrieben hat, kommen diese Quellen von seriösen Berichten: forbes, Edison Research, KPMG, den BVB Verantwortlichen, Ruhr Nachrichten und und und.
Die einen diskutieren hier auf fundamentaler Ebene, die anderen beziehen sich immer auf den derzeit niedrigen Kurs.

Das Gute am fundamentalen Investieren ist, man nimmt fallende Kurse gelassen und stockt halt weiter auf. Mit etwas Geduld löst sich die extreme Unterbewertung(laut forbes, Edison und KPMG) mit der Zeit auf und die BVB-AKTIE wird mittelfristig deutlich höher notieren.  

552 Postings, 408 Tage insideshKurs von 3,50€ erreicht

 
  
    #3717
30.06.22 15:57
Und nochmal ordentlich nachgekauft. Der Kurs geht fällt, die fundamentalen Gründe sind so gut wie seit den letzten 2,5 Jahren nicht mehr. Das ist genau die Situation, die man als wirklicher Anleger/Investor haben will!

Mein nächster Korb steht bei 3,40. Ich hätte diesen gerne auch noch gefüllt.  

622 Postings, 3020 Tage cally1984Wie viele Aktien hälst du denn so?

 
  
    #3718
30.06.22 16:31
Kaufst du jedes mal 09 Aktien nach?  

552 Postings, 408 Tage insideshReal fängt schon an zu bieten!

 
  
    #3719
30.06.22 16:49
Man will Bellingham nächste Saison unbedingt verpflichten. BVB ab 120Mio gesprächsbereit, da werden einige englische Klubs nervös und werden im Laufe der nächsten Saison einen Bieterstreit lostreten. 120Mio nächste Saison sind das MINIMUM, hinzu werden Bonis in 2stelliger Millionenhöhe kommen.

https://www.watson.de/sport/fu%C3%9Fball/...fuer-dortmund-star-zahlen  

552 Postings, 408 Tage insideshEntwicklung von Bellingham

 
  
    #3720
30.06.22 16:53
Geht weiterhin steil nach oben. Die 120Mio bilden den jetzigen Leistungsstand von Bellingham ab. Bei noch so einer Saison und einer entsprechenden WM im Winter wird sich sein Wert noch weiter steigen und man ist schnell mal bei noch ein paar Millionen mehr!  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
147 | 148 | 149 149  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: EG33