BVB Aktie & Fußball, Fakten und Meinungen


Seite 165 von 166
Neuester Beitrag: 06.06.24 14:51
Eröffnet am:31.01.11 20:53von: halbgotttAnzahl Beiträge:5.128
Neuester Beitrag:06.06.24 14:51von: halbgotttLeser gesamt:881.972
Forum:Börse Leser heute:175
Bewertet mit:
22


 
Seite: < 1 | ... | 162 | 163 | 164 |
| 166 >  

13288 Postings, 4917 Tage halbgotttinternationale Strahlkraft der Bundesliga

 
  
    #4101
02.11.22 12:30

Atletico Madrid ist mit hunderten Millionen extrem hochverschuldet, während es sportl über einen langen Zeitraum sehr deutlich abwärts geht. In der Champions League konnte Atletico Madrid "seit Beginn der Saison 2020/21 konnte die Simeone-Mannschaft nur sechs gewinnen", aktuell sind sie als Gruppenletzter in einer leichten Gruppe komplett ausgeschieden und spielen noch nicht mal Euro League weiter.

https://www.kicker.de/...-ihre-identitaet-verloren-hat-923929/artikel

Über Barcelona muss man nicht weiter sprechen, deren Rekordverschuldung und Verkauf des Tafelsilbers dürfte jedem bekannt sein, auch sie verpassen das CL Achtelfinale. Sevilla verpasst ebenso das CL Achtelfinale und wird sich hochwahrscheinlich nicht erneut für die CL qulifizieren können.

Juventus hat im abgelaufenem Geschäftsjahr ein absolutes Rekordminus von 254 Mio gemacht, trotz riesiger Kapitalerhöhung über 400 Mio stehen sie mit dem Rücken zur Wand, auch sie verpassen das CL Achtelfinale und die erneute CL Qualifikation ist hochgradig gefährdet.

Sehr anders sieht es bei der Bundesliga aus. International sportl so erfolgreich wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Letzte Saison erstmals Euro League Sieger, diese Saison erstmals 5 CL Teilnehmer von denen JEDER international überwintert, und bei den Euro League Teilnehmern überwintern auch beide Mannschaften international.

Dadurch konnte die Bundesliga Italien in der 5 Jahreswertung überholen und Spanien gerät in Schlagdistanz zur Bundesliga.

Die internationale Strahlkraft der Bundesliga hat definitiv klar zugenommen. Es war für Spieler wie Dembele, Sancho, Haaland und Bellingham ein klarer Vorteil, zunächst zu Borussia Dortmund zu wechseln und für Borussia Dortmund selbst ist das natürlich auch ein Vorteil. Bei der aufgrund der Corona Misere sich stark veränderten internationalen Wettbewerbssituation wird der Vorteil für Borussia Dortmund künftig eher zugenommen haben.
 

13288 Postings, 4917 Tage halbgotttQuartalszahlen

 
  
    #4102
08.11.22 11:04
Die vorläufigen Quartalszahlen bestätigen unterm Strich alle meine Annahmen. Im Detail ist es zwar ein Tick schlechter, Merchandising Einnahmen z.B., aber dieZahlen insgesant deuten mit extrem großer Wahrscheinlichkeit daraufhin, daß es im Geschäftsjahr 2022/23 einen absoluten Rekordumsatz 400 Mio Ex-Transfer geben muss und daß dies bei schwarzen Zahlen stattfindet.

Konkret wird die Analysten Schätzung von BVB Analyst Markus Silbe übertroffen, bei geringstem Kursziel ggü den anderen Analysten geht er von roten Zahlen fürs Geschäftsjahr aus.

Sponsoreneinnahmen sind auf absolutem Rekordkurs, daß es hier auch im Gesamtjahr zu Rekordeinnahmen kommen muss, wird fast völlig unvermeidlich sein.

Die übrigen wichtigen Einnahmefelder, Spieltagseinnahmen, TV Einnahmen, Catering, Merchandising sind natürlich dem geschuldet, daß es im ersten Quartal wenig Spiele gab, aber bezogen aufs Gesamtjahr muss man es natürlich umrechnen. Im Vorjahr hatte man im ersten Quartal ein lukratives Supercup Duell gegen  Bayern München, in den Vor-Coronajahren gab es Asienreisen mit sehr vielen Einnahmequellen.

Dieses Jahr gab es im Sommer keine Asienreise, diese findet aber dafür im Winter während der WM in Katar statt, BVB spielt u.a. gegen die Nationalmannschaft von Vietnam. Die erzielten Umsätze dieser Asienreise werden nicht unerheblich sein, hinzu kommen die Einnahmen für das Abstellen der Nationalspieler für die WM. Diese Effekte wurdenn in den Vor-Coronajahren im ersten Quartal abgebildet, weil WM oder EM normalerweise im Sommer stattfindet, bzw. Asienreise.

Man muss also aus dem ersten Quartal die richtigen Schlüsse aufs Gesamtjahr ziehen. Erst in dem Moment, wo viele Spiele stattfinden, wird der Effekt Rückkehr der Zuschauer zu höheren Eintrittspreisen vollauf sichtbar sein können!! TV Einnahmen beziehen sich natürlich auf stattfindende Spiele, ist ja logisch, Spieltagseinnahmen sowieso, Catering, usw. usw. usw.

Das bedeutet im Klartext, daß das z.Z. laufende zweite Quartal definitiv einen riesigen Sprung hinlegen wird, es ist unvermeidlich, eben weil dort viel mehr Spiele stattfinden. Gegenüber dem Vorjahr steht hier zudem das Erreichen des CL Achtelfinale, nur allein dies bedeutet achtstellige Mehreinnahmen ggü dem Vorjahr!

BVB wird im ersten Halbjahr teilweise trotzdem noch weniger Spiele haben! Die Vorunde endet erstmals nach dem 15. Spieltag. In der Bundesliga hat BVB Jahr für Jahr insgesamt 17 Heimspiele, d.h. im ersten Halbjahr hat man entweder 8 oder 9 Heinspiele. Diese Jahr wird dies alles erstmalig anders sein, BVB hat nur 7 Heimspiele, in der Rückrunde dann aber 10 Heimspiele.

Natürlich muss man all diese Effekte in den jeweiligen Quartalsberichten berücksichtigen und dann daraus die richtigen Schlüsse fürs Gesamtjahr ziehen, nur um das Gesamtjahr geht es letztendlich.

Ich werde einen detaillierten Quartalsbericht vorlegen, sobald dieser veröffentlicht ist, bis hierhin die wichtigsten Kennzahlen im Überblick:

- BVB macht im ersten Quartal einen Nettogewinn von +37,8 Mio
- Spieltagseinnahmen haben sich ggü dem Vorjahr von 3,3 Mio auf 9,5 Mio vervielfacht.
- entsprechend gingen auch die Catering Umsätze hoch, Merchandising leicht niedriger, könnte sich bei mehr Spielen aber wahrscheinlich positiver darstellen
- TV Einnahmen 45,7 Mio ggü 46,7 sind der geringeren Anzahl von Pflichtspielen geschuldet
 

6951 Postings, 1536 Tage WireGolddas sich das Merchandising eher

 
  
    #4103
08.11.22 12:16
negativ entwickelt ist eigentlich kein Wunder in diesem Infaltionären Umfeld

das alles andere so weit klappt ist soch viel wichtiger !

Ich denke das auch immer wieder das man die Zahlen im Jahresvergleich auch immer in Realation mit dem Spielpaln setzen müsste

das ist mir aber alles zu viel Arbeit ;) und da ich sowiso auf das gesammtergebniss mehr schaue können mir die einzelnen Quartale ein wenig egal sein wenn es am Ende des Jahres dann was schwarzes zu vermelden gibt !  wonach es derzeit ja erfreulicherweise aussieht !

Auch eine Dividende könnte man schon bald wieder zahlen ! denke spätestens Ende der nächsten Saision ist diese dann Fällig !  

13288 Postings, 4917 Tage halbgotttEdison Research

 
  
    #4104
1
15.11.22 15:36
mit einer neuen heutigen Analyse.

Quartalszahlen sind so erwartet worden. Interessant ist dies hier:

"The period end net debt position increased to €8.6m (€6.6m end-FY22) as higher net investment in the squad led to a small free cash outflow in the period."

Die Nettoverschuldung am Ende des Berichtszeitraums stieg auf 8,6 Mio. € (6,6 Mio. € Ende des Geschäftsjahres 22), da höhere Nettoinvestitionen in den Kader zu einem kleinen freien Mittelabfluss im Berichtszeitraum führten.

Es wurde in den Foren sonstwas gemutmaßt, wie viele Schulden man für diese Investitionen aufwenden müsste.

Aber man muss natürlich auch die Investitionen selbst betrachten.
Özcan wurde für 5 Mio gekauft, sein Wert wurde bei transfermarkt nochmals aufgewertet auf jetzt 17 Mio, CIES 19 Mio
Schlotterbeck wurde für 20 Mio gekauft, transfermarkt 33 Mio, CIES 58 Mio
Süle ablösefrei, sein Handgeld soll angeblich ziemlich niedrig sein
Adeyemi im Wert etwa gleich

Einzig Sebastien Haller könnte man in Frage stellen, aber da ging es ja nicht um die sportl Expertise, sondern um die Hodenkrebserkrankung
 

10 Postings, 560 Tage .EG33Löschung

 
  
    #4105
05.01.23 22:14

Moderation
Zeitpunkt: 06.01.23 13:20
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unterstellung

 

 

10 Postings, 560 Tage .EG33Löschung

 
  
    #4106
05.01.23 22:14

Moderation
Zeitpunkt: 06.01.23 13:19
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unterstellung

 

 

10 Postings, 555 Tage VollgottttLöschung

 
  
    #4107
10.01.23 21:15

Moderation
Zeitpunkt: 10.01.23 21:50
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

10 Postings, 555 Tage VollgottttLöschung

 
  
    #4108
1
10.01.23 21:15

Moderation
Zeitpunkt: 10.01.23 21:50
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

10 Postings, 555 Tage VollgottttLöschung

 
  
    #4109
10.01.23 21:16

Moderation
Zeitpunkt: 10.01.23 21:50
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

10 Postings, 555 Tage VollgottttLöschung

 
  
    #4110
10.01.23 21:16

Moderation
Zeitpunkt: 10.01.23 21:50
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

13288 Postings, 4917 Tage halbgotttQuartalszahlen

 
  
    #4111
3
05.05.23 14:12
die vorläufigen Quartalszahlen für das dritte Quartal sind da.

Das Ergebnis konnte sich ggü dem Vorjahr um +127% verbessern. Es ist nicht nur allein der Tatsache geschuldet, daß die Zuschauer zurückkommen, sondern auch ein stark verbesserter Kostenstruktur.

Personalkostenquote inkl Transfers liegt bei ca 42%. Das ist europaweit herausragend.

In quasi allen Geschäftsbereichen gab es sehr deutliche Steigerungen, die aber nicht nur mit der Rückkehr der Zuschauer zu tun haben.

TV Einnahmen stiegen 13%, was mnix mit Zuschauern zu tun hat. Sondern mit sportl Erfolgen und der Tatsache, daß diese Einnahmen bedingt durch den Staffelvertrag Jahr für Jahr sehr zuverlässig steigen werden, auch in Zukunft.

Im derzeit laufenden 4. Quartal wird man ggü dem Vorjahresquartal ein Heimspiel mehr haben und ein zusätzliches Pokalspiel, wo die Einnahmenj geteilt werden.

Es sollte klar sein, daß die BVB eigene Prognose übertroffen werden wird und daß die Prognose von Markus Silbe von Frankfurt Main Research sogar klar geschlagen werden muss. Mit irgendwelchen gewonnenen oder verlorenen Spielen wird das NICHTS zu tun haben.
 

13288 Postings, 4917 Tage halbgotttLöschung

 
  
    #4112
2
05.05.23 14:19

Moderation
Zeitpunkt: 10.05.23 11:43
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unzureichende Quellenangabe

 

 

6951 Postings, 1536 Tage WireGoldDer s dax aufsteig

 
  
    #4113
08.05.23 12:50
Kann absolut klappen dieses Jahr, man bräuchte noch nen kleinen Schub in der Aktie .

Wo kann man den das ganze anschauen wo der BVB da gerade steht .?
 

5 Postings, 438 Tage No.Name.Löschung

 
  
    #4114
09.05.23 10:33

Moderation
Zeitpunkt: 09.05.23 17:02
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Beleidigung

 

 

13288 Postings, 4917 Tage halbgotttWiregold: Rangliste

 
  
    #4115
1
09.05.23 17:49

die Rangliste der wertvollsten börsennotierten Unternehmen findest Du hier:

https://www.dax-indices.com/de/web/dax-indices/ranglisten

BVB performte im Kalenderjahr 2022 über 12% besser als der S-DAX und im laufenden Kalenderjahr ist es auch schon bald zweistellig besser. Die Aufnahme in den S-DAX wird nach meiner Meinung nur eine Frage der Zeit sein. Kann gut sein, daß die Rückkehr in den S-DAX spätestens bei der Indexüberprüfung im September erfolgt, vielleicht auch früher.

 

6951 Postings, 1536 Tage WireGoldDanke

 
  
    #4116
09.05.23 18:24
Leider ist die nicht tagesaktuell das fänd ich voll witzig zu schauen wie viel der BVB noch stiegen muss um unter die wertvollsten 160 zu kommen oder welches Unternehmen wie viel noch verlieren muss  

6951 Postings, 1536 Tage WireGoldAber der.bvb legt ja gerade

 
  
    #4117
1
09.05.23 18:25
Eine gute Performance an der Börse hin.

Das wird spätestens September bei Kursen um 5-6€ zum s dax Beitritt münden
 

110295 Postings, 8892 Tage Katjuschaabgeschlossene Bodenbildung

 
  
    #4118
2
09.05.23 18:54
und durch das höhere Hoch eigentlich auch der Anfang eines mittelfristigen Aufwärtstrends. Dazu steigende gleitende Durchschnitte inklusive bullish cross.
Also übergeordnet muss man klar sagen, dass die Kaufsignale eindeutig sind, zumal der Kurs auch weiter gestiegen ist nachdem man Platz 1 in der Liga wieder abgeben musste.

Angehängte Grafik:
chart_5years_borussiadortmund3b.png (verkleinert auf 48%) vergrößern
chart_5years_borussiadortmund3b.png

110295 Postings, 8892 Tage Katjuschakurzfristiger

 
  
    #4119
1
09.05.23 18:58
Angehängte Grafik:
chart_year_borussiadortmund4.png (verkleinert auf 49%) vergrößern
chart_year_borussiadortmund4.png

69 Postings, 1126 Tage schnecke1977Bvb

 
  
    #4120
10.05.23 09:14
Wo ist nächster Widerstand ??  

3043 Postings, 3769 Tage cally19844,70 EUR - Ausgabekurs der letzten

 
  
    #4121
10.05.23 09:34
Kapitalerhöhung.
 

6951 Postings, 1536 Tage WireGoldna dann schauen wir mal

 
  
    #4122
10.05.23 09:38
ich denke ja das wir relativ ohne große Wiederstände auf über 5 € zulaufen werden

da mit jedem Cent die die Aktie steigt der S-Dax näher rückt und das einen zusätzlichen Schub mit sich bringen wird  

10 Postings, 438 Tage kreisrundLöschung

 
  
    #4123
10.05.23 09:41

Moderation
Zeitpunkt: 10.05.23 10:50
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

10 Postings, 438 Tage kreisrundLöschung

 
  
    #4124
10.05.23 09:44

Moderation
Zeitpunkt: 10.05.23 10:50
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

13288 Postings, 4917 Tage halbgotttPrognose muss erhöht werden?

 
  
    #4125
2
10.05.23 10:44
Die BVB eigene Prognose muss nach meiner Meinung definitiv erhöht werden. Dabei geht es natürlich nicht um eine mögliche Meisterschaft.

Für Platz 2 gibt es andere Sponsorenprämien als für Platz 3 oder 4. Es geht eben nicht nur um die erneute CL Qualifikation, sondern im Detail natürlich auch um die genaue Platzierung!

Sollte RB Leipzig nächsten Spieltag verlieren, wird der Vorsprung auf Platz 3 uneinholbar sein. Sollte BVB gewinnen, ebenso. Bei Platz 2 gibt es kaum ein Szenario, wo die Prognose nicht übertroffen werden muss.

Ich glaube aber nicht, daß BVB die Prognose direkt nach einer feststehenden Vizemeisterschaft erhöhen wird, sondern erst nach der faktisch feststehenden Platzierung ganz am Ende, denn BVB könnte theoretisch sogar Meister werden. Macht keinen Sinn, nach feststehendem Platz 2 die Prognose zu erhöhen und dann bei Platz 1 nochmals zu erhöhen.

Bei Meisterschaft winken BVB nach meiner Meinung mindestens 15 Mio Sponsorenprämien, eventuell sogar noch mehr. Plus zahlreiche weitere Effekte.

Bei Vizemeisterschaft hätte BVB alle sportl Zielvorgaben für alle drei Wettbewerbe erfüllt oder übererfüllt, gleichzeitig hat BVB aber in anderen Bereichen die eigenen Prognosen klar übertroffen:

1. BVB hat mit lediglich 73.000 Zuschauern kalkuliert, das wird klar übertroffen
2. Beim Merchandising läuft es offenkundig viel besser als erwartet, letzte Saison hatte man 40.000 verkaufte Sondertrikots, diese Saison aber 170.000 womit niemand gerechnet haben kann.
3. Sehr ausführlich wurde bei der Bilanzpressekonferenz auf die Energiekrise hingewiesen, daß mur deswegen diese Saison keine Dividende zahlen würde, dies aber direkt nächste Saison passieren soll. Die Energiepreise sind seit August 2022 extrem stärker gesunken, als man das vermutet hätte haben können.
4. bei den Sponsoreneinnahmen läuft es offenkundig besser als erwartet, BVB hatte in allen Vor-Coronajahren sehr konservativ kalkuliert, wenn die sportl Vorgaben nicht alle erfüllt wurden, gab es deswegen trotzdem keine signifikante Prognose Verfehlung.

BVB erwartet 394 Mio Ex-Transferumsatz, das wird DEFINITIV übertroffen, es wird völlig un vermeidlich sein, ist aber nur meine Meinung, weiter nix. Beim Nettogewinn wird allermindestens die obere Prognose erreicht, wahrscheinlich aber übertroffen.

Im laufendem 4. Quartal hat man ggü dem Vorjahr ein  Heimspiel mehr und ein Pokal Viertelfinale mehr. Auch das 4. Quartal wird klar besser ausfallen müssen. Im Gesamtjahr wird das Nettoergebnis mindestens 50 Mio besser ausfallen als das Vorjahreergebnis, es wird die größte Verbesserung aller Zeiten, der Ex-Transferumsatz wird ein absoluter Rekordumsatz sein.

Dies alles völlig unabhängig von einem möglichem Bellingham Transfer. Die Analysten Prognosen werden nach meiner Meinung überwiegend übertroffen, teilweise drastisch übertroffen und zwar OHNE BEllingham Transfer. Wenn die Kursziele erreicht werden, werden die Analysten die Kursziele erhöhen müssen. Markus Silbe von Frankfurt Main Research erwartet im laufendem Geschäftsjahr rote Zahlen, sein Irrtum ist kollosal, dies mit monatelanger Ansage, so viel dazu.

 

Seite: < 1 | ... | 162 | 163 | 164 |
| 166 >  
   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: aramed, cally1984, JAF 23, XL10, Michael Kl, redmachine, trefrt