Aurubis bricht nach oben aus


Seite 25 von 28
Neuester Beitrag: 21.05.24 13:49
Eröffnet am:11.10.12 22:03von: proximaAnzahl Beiträge:680
Neuester Beitrag:21.05.24 13:49von: Nachdenker .Leser gesamt:276.201
Forum:Börse Leser heute:179
Bewertet mit:
7


 
Seite: < 1 | ... | 22 | 23 | 24 |
| 26 | 27 | 28 >  

1647 Postings, 5496 Tage kollebb77Aurubis Vorstand

 
  
    #601
3
23.01.24 14:21
es gibt nicht nur schwarz und weiss in dieser causa.
Zum einen geht es um die schweren Arbeitsunfälle und natürlich die Diebstahlserie, dass ganze Unternehmen war im schockstarre wegen der tragisch verunglückten Kollegen.
Der Diebstahl der Diebesbande ging offenbar über Jahre, in kleinen aber wertvollen Mengen, wie auch der Presse zu entnehmen.

Der Betrug um die nicht gelieferterten Sekundärrohstoffe, hatte eine neue (andere) Qualität. Dabei geht es um die internen Kontrollmechanismen und darum ob mögliche Auffälligkeiten ignoriert/nicht gemeldet worden sind. Der CFO ist hier im Obligo, da gibt es sicher keine Frage um die Verantwortung.
Roland Harings als CEO, welcher das Unternehmen gerade voll auf circular economy umbaut und aus Aurubis eine wertvolle Marke schmiedet, steht nun vor dem Aus. Das ist die eigentliche Tragödie, weil auch um Macht geht.
Für Aurubis geht es auch um die Zukunft. Der mögliche Verlust des gut vernetzten und performenden CEO ist bitter.
Die Salzgitter mit Ihrer 29,9% Beteiligung, sieht die Wachstumsstrategie kritisch und ist lediglich an steigenden Dividenden und deren Ausschüttung interessiert. Salzgitter hat hohen Kapitalbedarf und muss sich Transformieren.
Es ist zu befürchten das der Einfluss der Salzgitter gerade grösser wird.
Aber noch ist es zu früh die folgen abzuschätzen, wir werden es bald wissen.

 

21219 Postings, 1022 Tage Highländer49Aurubis

 
  
    #602
1
24.01.24 12:33
Gravierende Änderungen im Vorstand könnten für einen Neustart sorgen. Lohnt sich jetzt ein Einstieg?
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...euanfang-vorstand-aktie  

226 Postings, 2504 Tage EndstationAurubis AG Geschäftsmodell und Aussichten

 
  
    #603
01.02.24 11:39

1536 Postings, 2993 Tage andanteAn die 110..

 
  
    #604
06.02.24 10:36
.. wie heute von Baader ausgerufen, glaube ich erst mal nicht
Aber je nach Gesamtlage sollten 80 bis 90 bald wieder  erreicht werden  
Angehängte Grafik:
screenshot_20240206_103227_chrome.jpg (verkleinert auf 49%) vergrößern
screenshot_20240206_103227_chrome.jpg

21219 Postings, 1022 Tage Highländer49Aurubis

 
  
    #605
06.02.24 10:42
Aurubis geht mit weniger Gewinn ins neue Jahr - Ausblick bestätigt
Der Kupferkonzern Aurubis (Aurubis Aktie) ist mitten im Wirbel um die Folgen von Betrugsschäden und Vorstandsumbau mit Gewinneinbußen ins neue Geschäftsjahr gestartet. Höheren Schmelz- und Raffinierlöhnen standen niedrigere Preise für Metalle und Schwefelsäure gegenüber. Hinzu kamen gestiegene Rechts- und Beratungskosten, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Dabei verfehlten die Hamburger teilweise die durchschnittlichen Erwartungen von Analysten. Für die Aurubis-Aktie ging es am Vormittag nach oben.
https://www.ariva.de/news/...it-weniger-gewinn-ins-neue-jahr-11136760  

1400 Postings, 1564 Tage Nachdenker 2030Meine Überlegungen zum Kauf von Aurubis

 
  
    #606
3
10.02.24 20:46
Ich bin am Freitag zu dem Entschluss gekommen, Aurubis-Aktien zu kaufen. Keine Anlageberatung, nur meine eigenen Überlegungen und Abwägungen.

Meine Gründe für einen Aktienkauf von Aurubis
1. Der Kurs erschien mir günstig (ca. 62 EUR). Eine deutliche Übertreibung nach unten, meines Erachtens.
        2.§Die Verluste aus den Metalldiebstählen und der anstehende Wechsel im Vorstand, die jetzt für einen Kursrückgang gesorgt haben, werden m.E. bald vergessen sein (Ein oder zwei Monate, vielleicht sogar schneller?). Dann sind diese Nachrichten veraltet und die Anleger werden sich wieder stärker auf die Rentabilität des Unternehmens konzentrieren, was m.E. zum Anstieg des Kurses führen dürfte.
        3.§Ø Kursziel (geschätzt): 92,40 EUR, Differenz zum Kurs: +50,64 %
(Quelle: https://wertpapiere.ing.de/Investieren/Aktie/Analyse/DE0006766504). Das ist m.E. eine deutliche Differenz.
        4.§Günstiges Kurs-Gewinn-Verhältnis: KGV (Prognose): 8,52 (in 2023) 7,48 (in 2024)
(Quelle: https://wertpapiere.ing.de/Investieren/Aktie/Analyse/DE0006766504)
        5.§Buchwert je Aktie (Prognose): 102,22 EUR (in 2023) 109,12 EUR (in 2024); Buchwert demnach für 2023: 0,62 bzw. 0,58 Euro pro Euro.
(Quelle: https://wertpapiere.ing.de/Investieren/Aktie/Analyse/DE0006766504)
Ich gehe persönlich davon aus, dass der Buchwert erreicht wird, wenn die positiven Nachrichten wieder überwiegen. Mein Kursziel ist demnach zunächst: 100 EUR
        6.§Starker Marktstandort und Diversifizierung: Aurubis profitiert von seiner führenden Position im Bereich der Nichteisenmetalle und dem Recycling von Kupfer. Das Unternehmen hat eine starke Marktposition und eine hohe Profitabilität.
        7.§Die Diversifizierung in verschiedene Metalle und geografische Märkte kann zur Stabilität und Wachstumspotenzial beitragen.
        8.§Die Konzentration auf den Europäischen und amerikanischen Markt sind m.E. positiv zu bewerten. Kein China-Risiko, obwohl ich auch einige China-Aktien habe (Haier, VW (China-Bezug), BYD).
        9.§Nachhaltigkeit und Recycling: Das wachsende globale Bewusstsein für Nachhaltigkeit und die Notwendigkeit des Recyclings von Ressourcen sind für Aurubis m.E. günstig.
       10.§Die Fähigkeit des Unternehmens, hochwertige Metalle aus Recyclingmaterialien zu gewinnen, entspricht dem Trend zu mehr Nachhaltigkeit und kann die Nachfrage nach seinen Dienstleistungen steigern (z. B. Recycling von Autobatterien).
       11.§Finanzielle Stärke: Aurubis hat in der Vergangenheit solide finanzielle Ergebnisse gezeigt, mit guten Umsatz- und Gewinnzahlen. Das Unternehmen hat m.E. eine sehr solide Bilanz und ist gut finanziert.
       12.§Ein gesunder Finanzstatus kann Aurubis in die Lage versetzen, umfangreiche Investitionen zu tätigen, Dividenden zu zahlen und auch durch wirtschaftlich schwierige Zeiten zu navigieren, falls dies erforderlich sein sollte.
       13.§Durch die Elektromobilität wird immer mehr Kupfer benötigt.
       14.§Auch der zunehmende Einsatz elektrischer und elektronischer Komponenten in vielfältigen Lebensbereichen erfordert immer mehr Kupfer sowie weitere Metalle (z. B. Erneuerbare Energien, Stromtrassen, Wärmepumpen usw.).
       15.§Die umfangreichen Investitionen in Wachstum und Nachhaltigkeit sind m.E. überzeugend. Auch die Einzelinvestitionen habe ich mir angeschaut. Diese sind, soweit ich dies als Außenstehender beurteilen kann, aus meiner Sicht alle sehr plausibel und offensichtlich lohnend. Ich konnte keine Investition feststellen, die nicht gut ist.
       16.§Durch das langjährige Knowhow in diesem speziellen Metall-Bereich und vergleichsweise hohe Investitionssummen wird es schwierig, dem Unternehmen Konkurrenz zu machen. Insofern ein gewisser „Burggraben“ durch diese Spezialisierung und das Spezialwissen, wenn auch wohl kein unüberwindbarer Burggraben.

Weder Gründe für noch gegen einen Aktienkauf von Aurubis
        1.§Die Dividendenrendite ist mit 1,40 EUR pro Aktie überschaubar (2,21 %), sie könnte etwas höher sein, ist aber in Anbetracht der hohen Investitionssummen, die derzeit getätigt werden, um Zukunftsfelder und neue Einnahmen zu generieren, vertretbar.
(Quelle der Zahlenangaben: https://wertpapiere.ing.de/Investieren/Aktie/Analyse/DE0006766504)

Gründe gegen einen Aktienkauf von Aurubis
        1.§Marktschwankungen und Rohstoffpreise: Die Preise für Kupfer und andere Nichteisenmetalle sind starken Marktschwankungen unterworfen.
        2.§Diese Volatilität kann sich direkt auf die Einnahmen und Gewinne von Aurubis auswirken, was ein Risiko für Investoren darstellt.
        3.§Das Unternehmen ist in einem zyklischen Sektor tätig, der von der konjunkturellen Entwicklung abhängt. Wenn die Konjunktur nachlässt, könnte weniger Kupfer benötigt werden und die Preise könnten sinken, so dass die Materialbestände von Aurubis weniger wert sind. Allerdings ist Aurubis m.E. kein sehr zyklischer Wert.
        4.§Regulatorische Risiken: Umweltvorschriften und Recyclinggesetze können sich ändern und zusätzliche Kosten für Aurubis verursachen. Strengere Umweltauflagen könnten die Betriebskosten erhöhen und die Gewinnmargen beeinträchtigen.

Aus meiner Sicht überwiegen die Vorteile deutlich. Alles ohne Gewähr. Sorgfältig zusammengetragen und nachgedacht. Aber: Nur meine persönliche Meinung. Bitte kritisch prüfen und selbst entscheiden.

Weitere Quellen:
https://www.aurubis.com
https://www.euwid-recycling.de/news/wirtschaft/...-muss-gehen-220124/
https://www.manager-magazin.de/unternehmen/...-4d9b-bdf4-7b984be6de50
https://www.aurubis.com/medien/pressemitteilungen/...-quartal-2023-24
https://www.youtube.com/watch?v=Ps1CWE16IFg
 

2665 Postings, 5284 Tage ElCondorwäre auch ein Argument

 
  
    #607
3
11.02.24 11:35
Uranminen müssen weltweit Ihre anvisierte Produktionserwartungen zurückfahren, nachdem die zur Gewinnung erforderliche Schwefelsäure anscheinend nicht oder nur begrenzt zur Verfügung steht. Aurubis ist einer der größtem Anbieter international.

https://ch.marketscreener.com/kurs/rohstoff/...duktionsplan-45731196/

https://www.aurubis.com/produkte/weitere-produkte/schwefelsaeure

1400 Postings, 1564 Tage Nachdenker 2030Aurubis und Codelco - Kooperation

 
  
    #608
1
13.02.24 12:38
Aurubis und Codelco treiben Innovationen für Nachhaltigkeit in der Kupferindustrie voran: Neue Zusammenarbeit für mehr Metalle aus verantwortungsvoller Produktion
• Umfangreiches Kooperationsabkommen mit Fokus auf Umweltschutz, Gesundheit und Innovationen abgeschlossen, mehr als 15 Teilprojekte vereinbart
• Mitarbeiter-Austauschprogramm fördert Verständnis für eine nachhaltige Lieferkette
• „Die nachhaltigen Metalle für die dekarbonisierte und digitale Welt von morgen entstehen besser in der Zusammenarbeit aller Lieferketten-Akteure.“
https://www.boerse.de/nachrichten/...rtungsvoller-Produktion/35756034
 

1647 Postings, 5496 Tage kollebb77Aurubis Kurs

 
  
    #609
1
14.02.24 08:22
lockt auf jeden fall zum nachkaufen, ich persönlich denke nicht das es noch mal unter 45Euro geht. Aber wer weiss das schon.
Volatil ist die Aktie immer schon, wer sich den Langfrist Chart anschaut, der sieht einen eindeutigen Trend.
Das Geschäftsmodell "circular economy" ist definitiv interessant und verspricht viel Fantasie, die Bewertung ist ein Witz.  

151 Postings, 3928 Tage Hardworker09HV gemischt, aber Blick nach vorne

 
  
    #610
1
15.02.24 17:56
Die tödlichen Arbeitsunfälle und der Diebstahl Skandal bestimmten gut die Hälfte der HV. Die danach vorgestellten Projekte überzeugen mich   persönlich, die Pipeline ist ziemlich stark was Modernisierung und Ausweitung des Recyclings angeht, bleibe auf jeden Fall dabei!  

1134 Postings, 1445 Tage TillyIDarüber hinaus dürfte sich der Kupfermarkt

 
  
    #611
1
15.02.24 18:09
wieder verknappen. Die gefallenen Preise haben diverse Projekte gestoppt. Die Energiewende ist so oder so weltweit ein Muss, alleine schon weil die fossilen so oder so fallen werden. Am kürzeren Ende nicht unbedingt, weil sie ausgehen, sondern weil die Industrie viel zu wenig investiert hat. Damit ist dies diesmal kein "Deutschlandproblem", Energieautonomie und auch Bekämpfung des Klimawandels, mittlerweile auch in China und der USA ein Thema, auch wenn man das im ersten Moment im nationalistischen Getöse nicht wahrnimmt, (die Chinesen nehmen das aber sehr gut wahr, die Wüste kommt Peking immer näher) und mittelfristig auch der Subsitutitionsbedarf der begrenzten kostengünstigen  (betont) Fossilen wird den Ausbau wieder beschleunigen. Damit steigt auch der Kupferbedarf wieder deutlich,  der Rückbau alter Anlagen befeuert den Recyclingzyklus. D.h. wir sehen höhere Preise und mehr Recycling. Ob einem das nun gefällt oder nicht, Aurubis wird teilweise wie eine Kupfermine behandelt.  

1134 Postings, 1445 Tage TillyIFossile fallen

 
  
    #612
15.02.24 18:12
in der Menge, steigen im Bedarf. Ergo werden teurer und das zieht viele Rohstoffe wie eben Kupfer mittelfristig mit.

Wer es es nicht glaubt, möge sich den BSC Report von 2021 reinziehen, die Studien der EIA, es gab von Rene will Rendite ein Video mit einem Rohstoffhändler, der das auch schön beschrieben hat.  

12 Postings, 816 Tage joshstrbDividende

 
  
    #613
1
19.02.24 09:53
Weiß jemand ob die Dividende heute oder morgen gezahlt wird?  

1400 Postings, 1564 Tage Nachdenker 2030Am Dienstag, 20. Februar 2024

 
  
    #614
3
19.02.24 15:37
Wann erfolgt die Auszahlung der Aurubis AG Dividende?
Die Aurubis AG Dividende wird drei Werktage nach der Hauptversammlung an die Aktionäre ausgezahlt, d.h. am Dienstag, 20. Februar 2024.
https://www.dividenden-kalender.de/aurubis-dividende/
 

1400 Postings, 1564 Tage Nachdenker 2030Warum die Codelco-Kooperation so wichtig ist

 
  
    #615
2
20.02.24 18:30
Aurubis-Aktie: Warum die Codelco-Kooperation so wichtig ist
....
(kurzer Auszug:)
"Was Sie als Anleger nicht unterschätzen sollten: Die Hinwendung in Richtung Nachhaltigkeit und Recycling ist auch aus betriebswirtschaftlicher Sicht enorm wichtig. Gelingt es Aurubis weiterhin, den CO2-Fußabdruck seiner Kupferprodukte und anderen Metallerzeugnissen zu verringern, kann das Unternehmen hierfür perspektivisch satte Prämien von seinen Kunden verlangen, da diese mit dem nachhaltigeren Kupfer schließlich ebenfalls ihre Klimabilanz verbessern können. Die Kooperation mit Codelco ist also nicht nur ein symbolischer Akt, um Klimaschützer zu besänftigen, sondern ein logischer Schritt zur langfristigen Aufrechterhaltung des Geschäfts."

Quelle: https://www.investor-verlag.de/...codelco-kooperation-so-wichtig-ist/  

1400 Postings, 1564 Tage Nachdenker 2030Urteil im Prozess um Edelmetalldiebstähle

 
  
    #616
1
23.02.24 23:08
Im Prozess um Gold- und Silberdiebstähle bei Aurubis hat das Landgericht Hamburg Haftstrafen verhängt.
Hier ein Bericht dazu, der meines Erachtens gut recherchiert ist:
https://www.sat1regional.de/...staehle-in-millionenhoehe-bei-aurubis/
 

1400 Postings, 1564 Tage Nachdenker 2030Ergänzung

 
  
    #617
23.02.24 23:23
Ergänzung.
2 Auszüge aus stern.de:

"Gestohlen wurden nach Einschätzung des Gerichts über Monate hinweg insgesamt knapp fünf Tonnen Rohsilberfegsel, die als Rückstände bei Metallrecycling- und Aufbereitungsprozessen entstehen. Im regulären Verkauf hätten diese Edelmetalle knapp zehn Millionen Euro gebracht - die Angeklagten erhielten demnach nur einen Bruchteil dafür. Sie wurden teils wegen Bandendiebstahls, teils wegen Hehlerei verurteilt, wie der Gerichtssprecher angab."
...

"Aurubis-Chef Harings erklärte am Freitag, als Multimetallunternehmen sei Aurubis "stets dem Risiko ausgesetzt, in den Fokus von Kriminellen zu geraten". Das Unternehmen nahm den Diebstahl zum Anlass, "seine Präventions- und Sicherheitsstandards zu analysieren und zu verbessern". So werde Aurubis auf dem Hamburger Werksgelände einen neuen Sicherheitsbereich errichten, "der die gesamte Prozesskette der Edelmetallverarbeitung integriert". "

https://www.stern.de/news/...n-edelmetallen-bei-aurubis-34487418.html    

1400 Postings, 1564 Tage Nachdenker 2030Kursziel 92,40 EUR

 
  
    #618
2
29.02.24 11:39

"Analysten-Meinung

Kursziel (geschätzt): 92,40 EUR


Differenz zum Kurs: +56,08 %"

Quelle: https://wertpapiere.ing.de/Investieren/Aktie/Analyse/DE0006766504

 

1536 Postings, 2993 Tage andanteChina drosselt Produktion- Kupferpreis steigt

 
  
    #619
1
14.03.24 06:56
Führende chinesische Kupferhütten einigten sich am Mittwoch darauf, die Produktion in einigen verlustbringenden Anlagen zu drosseln. "Die Kupferbullen hatten auf einen Moment wie diesen gewartet - sie haben ihn bekommen. Zeit zum Feiern", sagte Sandeep Daga, Experte vom Metal Intelligence Centre.  

2278 Postings, 4793 Tage ZappelphillipKupfer wird nach wie vor nachgefragt.

 
  
    #620
2
14.03.24 20:33
Kurzfristige Schwankungen werden ignoriert.
Ich bin da guter Dinge, Aurubis bleibt im Depot  

1400 Postings, 1564 Tage Nachdenker 2030Bodenbildung dürfte abgeschlossen sein

 
  
    #621
4
18.03.24 15:27
Meine persönliche Meinung: (1) Bodenbildung dürfte abgeschlossen sein. (2) Die Kupferpreise steigen derzeit. (3) Auch der Goldpreis ist stark gestiegen. Das ist jeweils gut für die Bewertung der Lagebestände von Aurubis und für die Umsätze von Aurubis (4) Die Konjunktur könnte in der zweiten Jahreshälfte anziehen, wenn die Wirtschaftsexperten recht haben (z. B. wegen Zinssenkung). Dadurch würde die Nachfrage bei Aurubis weiter steigen. (5) Salzgitter könnte darüber nachdenken, Aurubis zu verkaufen. Salzgitter hat wegen der Umstellung auf Wasserstoff derzeitig hohe Investitionskosten und könnte sich darüber refinanzieren (Konjunktiv).
Dies ist meine persönliche Meinung. Und ich könnte mich in allen Annahmen irren. Also keine Anlageempfehlung, sondern bitte selbst recherchieren und nachdenken.
 

2278 Postings, 4793 Tage ZappelphillipDer Kupferpreis korrigierte heute morgen

 
  
    #622
2
18.03.24 16:42
nur leicht und zog dann wieder an.
Da könnte glatt ein Schuh draus werden.  

3173 Postings, 2767 Tage ChaeckaBatterierecycling

 
  
    #623
3
19.03.24 13:03
Ich denke, dass auch das Thema, die ganzen Akkus zu recyceln, zunehmend wichtiger und profitabler wird.


Um die Aurubis bin ich nicht bange. Irgendwann sehen wir neue Höchstkurse.  

1536 Postings, 2993 Tage andanteRecycling

 
  
    #624
2
19.03.24 13:43
Ist für Aurubis auf jeden Fall eine Chance.
Ebenso wie z.B. für Umicore. Schaut mal auf die Kursentwicklungen, finde ich interessant.  
Angehängte Grafik:
screenshot_20240319_164113_chrome.jpg (verkleinert auf 48%) vergrößern
screenshot_20240319_164113_chrome.jpg

1400 Postings, 1564 Tage Nachdenker 2030Da kommt Aurubis ins Spiel: Zukunftsmarkt

 
  
    #625
2
21.03.24 00:24
„UN-Bericht: Die Welt produziert Jahr für Jahr mehr Elektroschrott
20. März 2024
BONN/GENF (dpa-AFX) - Weltweit wird einem neuen UN-Bericht zufolge immer mehr Elektroschrott produziert - und das Recycling kommt nicht hinterher. Allein im Jahr 2022 fielen 62 Millionen Tonnen an elektronischem Abfall an, wie aus dem am Mittwoch veröffentlichten "Global E-Waste Monitor" hervorgeht. Das sei ein Rekord - und ein Anstieg um 82 Prozent im Vergleich zum Jahr 2010. Gehe es so weiter, sei 2030 mit 82 Millionen Tonnen zu rechnen. Unter E-Waste fällt dabei alles, was einen Stecker oder eine Batterie hat.“

… „Das Problem: Im Verhältnis zum rasant wachsenden Berg aus ausrangierten Handys, Laptops, Fernsehern, Kühlschränken und anderen Geräten hinkt das dokumentierte Recycling stark hinterher. Im Jahr 2022 sei weniger als ein Viertel (22,3 Prozent) des Elektroschrotts nachweislich ordnungsgemäß gesammelt und aufgearbeitet worden, hieß es. Bis 2030 könne der Wert auf 20 Prozent sinken. Milliarden-Dollar-Werte an eigentlich wiedererlangbaren Ressourcen würden verschwendet.“ …
… "Auch in Deutschland ist die Situation nach wie vor unbefriedigend und die EU-Vorgaben zur Altgerätesammlung werden Jahr für Jahr um mehr als 20 Prozent verfehlt", betonte Andreas Manhart vom Öko-Institut in Freiburg, der selbst nicht am Bericht beteiligt war. "Damit gehen uns jedes Jahr mehrere Hunderttausend Tonnen Rohstoffe verloren." Zu den enthaltenen Materialien zählen etwa Kupfer, Eisen, Gold, Nickel und Aluminium.“ ….
Auszüge aus:
https://de.marketscreener.com/kurs/rohstoff/...ektroschrott-46243172/
 

Seite: < 1 | ... | 22 | 23 | 24 |
| 26 | 27 | 28 >  
   Antwort einfügen - nach oben