Aurubis bricht nach oben aus


Seite 1 von 28
Neuester Beitrag: 21.05.24 13:49
Eröffnet am:11.10.12 22:03von: proximaAnzahl Beiträge:680
Neuester Beitrag:21.05.24 13:49von: Nachdenker .Leser gesamt:276.859
Forum:Börse Leser heute:75
Bewertet mit:
7


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
26 | 27 | 28 28  >  

4958 Postings, 6631 Tage proximaAurubis bricht nach oben aus

 
  
    #1
7
11.10.12 22:03
Der Seitwärtskanal wird nach oben verlassen.

Nach dreimaligem Anlauf wurde der hartnäckige Widerstand bei 45 Euro beim vierten Mal durchbrochen !

"Die technischen Daten wie KGV, Dividendenrendite und  Umsatzwachstum seien zudem stimmig.

Der Konzern habe sich bislang  als verlässlicher Dividendenzahler präsentiert. Das dürfte auch in  Zukunft der Fall sein. Der Grund dafür sei, dass in der Vergangenheit  weniger als 20% des Gewinns an die Aktionäre ausgezahlt worden seien.  Dadurch habe man inzwischen ein dickes Geldpolster für schlechte Zeiten  angehäuft.
Die Experten von "FOCUS-MONEY" sehen bei der Aktie von  Aurubis ein Kursziel bei 56,00 Euro und ein Stopp sollte bei 41,90 Euro  platziert werden." (Ausgabe 42) (11.10.2012/ac/a/d)  
654 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
26 | 27 | 28 28  >  

21326 Postings, 1025 Tage Highländer49Aurubis

 
  
    #656
03.05.24 11:20
Die Aurubis-Aktie verliert am Freitag plötzlich -10% nach Nachrichten, mit denen niemand gerechnet hatte. Ist der Aufwärtstrend des MDAX-Unternehmens damit vorbei?
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...ubis-aktie-10-gerechnet  

12 Postings, 87 Tage AC2NAufmerksamkeit

 
  
    #657
2
03.05.24 11:24
Bei dem Kursrückgang nach der UBS-Herabstufung gehe ich davon aus, dass da einiges an gehebelten Long-Positionen bestand, die nun aufgelöst wurden/ werden und die UBS freut sich über regen Zertifikate-Handel und bessere Absicherungsmöglichkeiten.

Langfristige Anlegern steigen jetzt (oder bei 63 Euro) vermutlich gern ein. Das Risiko, mit einer Kupferaktie in den nächsten Jahren Verlust zu machen, ist schließlich "überschaubar" :-)



 

12 Postings, 87 Tage AC2NAufmerksamkeit

 
  
    #658
1
03.05.24 11:24
Bei dem Kursrückgang nach der UBS-Herabstufung gehe ich davon aus, dass da einiges an gehebelten Long-Positionen bestand, die nun aufgelöst wurden/ werden und die UBS freut sich über regen Zertifikate-Handel und bessere Absicherungsmöglichkeiten.

Langfristige Anlegern steigen jetzt (oder bei 63 Euro) vermutlich gern ein. Das Risiko, mit einer Kupferaktie in den nächsten Jahren Verlust zu machen, ist schließlich "überschaubar" :-)



 

2289 Postings, 4796 Tage ZappelphillipDas kam überraschend und ist deutlich

 
  
    #659
1
03.05.24 11:26
Charttechnisch verzeichnet das Wertpapier einen Trendbruch.
Schaun wir mal, bei welchem Kurs sich der Titel einpendelt  

12 Postings, 87 Tage AC2NWelchen Trend meinst Du?

 
  
    #660
1
03.05.24 11:53
Meinst Du den Ausbruch aus dem langfristigen Abwärtstrend oder aus dem kurzfristigen Aufwärtstrend?  

12 Postings, 87 Tage AC2NWelchen Trend meinst Du?

 
  
    #661
03.05.24 11:53
Meinst Du den Ausbruch aus dem langfristigen Abwärtstrend oder aus dem kurzfristigen Aufwärtstrend?  

2289 Postings, 4796 Tage ZappelphillipAuf den Jahreschart bezogen

 
  
    #662
03.05.24 11:57

2289 Postings, 4796 Tage ZappelphillipHabe beim Jahreschart

 
  
    #663
03.05.24 12:09
den Vortexindikator genutzt.
Schaffe es leider nicht,  den Chart hier hereinzustellen  

1400 Postings, 1567 Tage Nachdenker 2030Sehr detaillierte Analyse: Aurubis

 
  
    #664
1
03.05.24 21:34

1400 Postings, 1567 Tage Nachdenker 2030Wer hat Recht? Wie stark wirken die ...

 
  
    #665
2
03.05.24 21:57
... niedrigen Schmelzgebühren, insbesondere im Hinblick auf die weiteren Erträge (Begründung folgt).

Ich tendiere zu Aurubis.

18. April 2024
„Die extrem niedrigen Schmelzgebühren für Kupfer – die durch einen Mangel an Kupfererz verursacht sind – sieht Aurubis nicht als Bedrohung an und plant auch keinen Abbau von Kapazitäten. "Wir haben eine sehr diversifizierte Lieferkette. Auf der Inputseite für das Recycling haben wir natürlich viele verschiedene Arten von Materialien und Lieferanten, aber wir arbeiten auch auf der Konzentratseite mit vielen, vielen Minen in sehr unterschiedlichen Regionen zusammen", so Harings.“
Quelle: https://www.miningscout.de/blog/2024/04/18/...ernachfrage-aus-europa/

03.05.2024
Schweizer Großbank UBS: „Geringere Verarbeitungs- und Verhüttungsgebühren (TCRC) und steigende Investitionen sorgten beim Kupferkonzern für Gegenwind, schrieb Analyst Daniel Major in einer am Freitag vorliegenden Studie. Die Markterwartungen für 2025 seien korrekturgefährdet.“
Quelle: https://zertifikate.morganstanley.com/nachrichten/...nter-auf-70-euro
 

1400 Postings, 1567 Tage Nachdenker 2030Die Schmelzgebühren scheinen nämlich nur

 
  
    #666
2
03.05.24 22:07
ca. 31 Prozent der Erträge auszumachen (von mir gelb markiert), während die steigenden Edelmetallpreise (z.B. Gold, Kupfer usw.) sich andererseits positiv auf das Ergebnis auswirken dürften.

Quelle der Abbildung: https://www.youtube.com/watch?v=B8MG-zuFQ5A&t=762s  
Angehängte Grafik:
2024_05_03_aurubis.jpg (verkleinert auf 44%) vergrößern
2024_05_03_aurubis.jpg

1647 Postings, 5499 Tage kollebb77UBS

 
  
    #667
1
05.05.24 17:49
Einfach unnötige Abstufung , dabei werden sich die  Investitionen auszahlen.  

12 Postings, 87 Tage AC2NVortex

 
  
    #668
06.05.24 11:30
Kannte den Vortex-Indikator noch nicht, finde ich aber spannend. Vielen Dank für den Hinweis! Wenn ich nach dem Indikator die Aurubis-Aktie gehandelt hätte, wäre da allerdings weniger bei rübergekommen, als mit dem einfachen Buy&Hold-Ansatz. Deshalb würde ich das Signal nicht überbewerten wollen.

Interessant finde ich auch, dass die UBS nicht "Hold" gesagt hat (hätte ja gereicht), sondern "Sell", was sinnvoll ist, wenn der Kurs über dem (1-Jahres und nicht 3-Tages!) Kursziel von 70 Euro steht.
Meine persönliche Interpretation ist, dass Southern Copper, Freeport, usw mittelfristig vielversprechender sind und Aurubis sich auf lange Sicht entwickeln kann und man weiterhin mit Rücksetzern rechnen sollte.  

12 Postings, 87 Tage AC2NVortex

 
  
    #669
1
06.05.24 11:30
Kannte den Vortex-Indikator noch nicht, finde ich aber spannend. Vielen Dank für den Hinweis! Wenn ich nach dem Indikator die Aurubis-Aktie gehandelt hätte, wäre da allerdings weniger bei rübergekommen, als mit dem einfachen Buy&Hold-Ansatz. Deshalb würde ich das Signal nicht überbewerten wollen.

Interessant finde ich auch, dass die UBS nicht "Hold" gesagt hat (hätte ja gereicht), sondern "Sell", was sinnvoll ist, wenn der Kurs über dem (1-Jahres und nicht 3-Tages!) Kursziel von 70 Euro steht.
Meine persönliche Interpretation ist, dass Southern Copper, Freeport, usw mittelfristig vielversprechender sind und Aurubis sich auf lange Sicht entwickeln kann und man weiterhin mit Rücksetzern rechnen sollte.  

1647 Postings, 5499 Tage kollebb77UBS

 
  
    #670
06.05.24 18:51
Einfach unnötige Abstufung , dabei werden sich die  Investitionen auszahlen.  

2289 Postings, 4796 Tage Zappelphillip2011 hatte Merrill Lynch schon mal

 
  
    #671
4
07.05.24 12:20
auf geringere Verarbeitungs-und Verhüttungsgebühren herumgeritten.
Kursrückgang kam aber erst einige Tage nach der Analyse.
Titel hatte sich aber recht schnell wieder erholt.
Halte es durchaus für möglich,  dass die UBS die Abstufung vorgenommen hat, um einem Investor verbilligt einen Einstieg zu verschaffen.
 

1537 Postings, 2996 Tage andanteErgebnis über den Erwartungen-

 
  
    #672
08.05.24 08:10
- erst mal abwarten, ob der Kurs nicht trotzdem erst noch mal runter geht, Börse kann so was ja bekanntlich gut ;)


FRANKFURT (Dow Jones)--Der Kupferkonzern Aurubis hat in seinem zweiten Geschäftsquartal 2023/24 mehr verdient als vor Jahresfrist und die Prognose bekräftigt. Unverändert erwartet Aurubis eine hohe Nachfrage nach Kupferprodukten und den vom Unternehmen produzierten Metallen. Gleichzeitig geht Aurubis von einer temporär angespannten Angebotssituation bei Kupferkonzentraten und Recyclingmaterial aus.

Im zweiten Quartal wies der Konzern ein Konzernergebnis von 105 Millionen Euro aus, ein Plus von 17 Prozent. Das Rohergebnis erreichte 470 (Vorjahr: 394) Millionen Euro und das operative Ergebnis vor Steuern legte um 16 Prozent auf 132 Millionen Euro zu. Der Umsatz ging um 7 Prozent auf 4,3 Milliarden Euro zurück. Für die ersten sechs Monate 2023/24 berichtete der Konzern ein operatives Ergebnis vor Steuern von 243 (239) Millionen Euro. Das starke zweite Geschäftsquartal habe das schwächere Ergebnis des ersten Quartals überkompensiert, erklärte Aurubis.  

1537 Postings, 2996 Tage andanteNa also

 
  
    #673
1
08.05.24 09:57
Geht doch. Doch noch mal unter 70 rein gekommen:)  

1400 Postings, 1567 Tage Nachdenker 2030Leerverkäufer SIH hat den Rückwärtsgang eingelegt

 
  
    #674
2
08.05.24 13:25
Hamburg (www.aktiencheck.de) - Leerverkäufer SIH Partners, LLLP baut Netto-Leerverkaufsposition in Aktien der Aurubis AG kräftig ab:

Die Leerverkäufer von SIH Partners, LLLP legen den Rückwärtsgang heraus aus ihren Short-Aktivitäten in den Aktien des Kupferkonzerns Aurubis AG  ein.

Die Finanzprofis von SIH Partners, LLLP mit Sitz in Delaware haben am 06.05.2024 ihre Netto-Leerverkaufsposition von 0,58% auf 0,38% der Aktien der Aurubis AG zurückgefahren.

https://www.aktiencheck.de/exklusiv/..._eingelegt_Aktiennews-16845581  

1400 Postings, 1567 Tage Nachdenker 2030Hauck Aufhäuser: Aurubis - Ziel 81 Euro

 
  
    #675
14.05.24 12:01
13.05.2024
"HAMBURG (dpa-AFX Analyser) - Hauck Aufhäuser Investment Banking hat die Einstufung für Aurubis auf "Buy" mit einem Kursziel von 81 Euro belassen. Das erste Geschäftshalbjahr des Kupferkonzerns sei etwas besser als erwartet verlaufen, schrieb Analyst Cornelis Kik in einer am Montag vorliegenden Studie. Angesichts höherer Metallpreise, der verbesserten Verfügbarkeit von Altkupfer und der Ernennung eines neuen Finanzchefs Steffen Hoffmann dürfte der Nachrichtenfluss weiterhin positiv bleiben."
Quelle: https://wertpapiere.ing.de/Investieren/Aktie/Analyse/DE0006766504
 

1400 Postings, 1567 Tage Nachdenker 2030Aurubis: Beteiligungsverkäufe von Salzgitter?

 
  
    #676
15.05.24 15:12

Ich hatte schon öfter darüber geschrieben, dass Aurubis ein Übernahmekandidat ist (persönliche Meinung). Hier nun ein weiterer Beleg:
„Mehr Gegenwind für Salzgitter
Die Beteiligung am Kupferproduzenten Aurubis und die Technologie-Sparte haben den Stahlkonzern Salzgitter im ersten Quartal in der Gewinnzone gehalten. Das stahlnahe Geschäft spürt die Konjunkturflaute in Deutschland.
Hamburg, 13. Mai 2024, 17:37 Uhr
Nach der Gewinnwarnung für 2024 am vorigen Dienstag hat der Stahlkonzern Salzgitter bei der Vorlage seiner Quartalsmitteilung zum 31. März am Montag die Bedeutung von Initiativen zur Ergebnisverbesserung sowie der Fortsetzung von Beteiligungsverkäufen im Sinne des Best-Owner-Prinzips unterstrichen. Wie in der zweiten Hälfte 2023 blase der Wind weiterhin von vorne, was sich in den Geschäftszahlen des ersten Quartals niedergeschlagen habe und sich auf den weiteren Geschäftsverlauf 2024 auswirken werde, sagte Vorstandschef Gunnar Groebler. „Umso wichtiger ist es jetzt, sowohl die Maßnahmen zur Profitabilitätssteigerung und das aktive Portfoliomanagement voranzutreiben als auch den Weg der Transformation entschlossen weiterzugehen.“
Quelle: https://www.boersen-zeitung.de/...chen/mehr-gegenwind-fuer-salzgitter
Rest leider hinter einer Bezahlschranke.

 

1400 Postings, 1567 Tage Nachdenker 2030Fernwärmeprojekt von Aurubis u Hamburg fast fertig

 
  
    #677
1
16.05.24 14:35
Das Fernwärmeprojekt von Aurubis und Hamburg ist fast fertiggestellt.

Aurubis profitiert durch die Nutzung von überschüssiger Wärme aus der Kupferproduktion zur Fernwärmeversorgung, was die Betriebskosten senkt und die Energieeffizienz steigert. Für die Klimawende bedeutet dies eine signifikante Reduktion von CO₂-Emissionen, da die nachhaltige Fernwärme fossile Brennstoffe ersetzt. Das Projekt spart jährlich etwa 20.000 Tonnen CO₂ und fördert die Dekarbonisierung der Wärmeversorgung in Hamburg.

Quelle: https://unternehmen.hamburger-energiewerke.de/...kanne-bekommt-deckel
 

1400 Postings, 1567 Tage Nachdenker 2030Aktionär: Trading-Tipp Aurubis

 
  
    #678
17.05.24 23:23
17.05.2024 - Thomas Bergmann mit allen Einzelheiten zum Trading-Tipp des Tages.  Mit welchem Produkt Sie von der zukünftigen Entwicklung des Wertes profitieren können, erfahren Sie in diesem Video.
 

1400 Postings, 1567 Tage Nachdenker 2030IEA warnt vor Engpass bei kritischen Rohstoffen

 
  
    #679
18.05.24 15:54
"IEA warnt vor Engpass bei kritischen Rohstoffen
17.05.2024
Für das Erreichen von Emissionszielen werden kritische Mineralien benötigt. Ohne steigende Investitionen in den Bergbau und mehr Recycling werden sie knapp.

Kupfergranulat aus dem Kupfer-Recycling auf einem Lagerplatz der Aurubis bei Hamburg. Die Internationale Energie-Agentur (IEA) fordert verstärkte Investitionen in den Abbau und mehr Anstrengungen zum Recycling. Foto: dpa

Die Internationale Energie-Agentur (IEA) hat vor einem drohenden Mangel an für die Energiewende benötigten kritischen Mineralien gewarnt. Um den wachsenden Bedarf an Mineralien wie Lithium, Kobalt, Nickel, Graphit und Kupfer zu decken und selbstgesteckte Klimaziele zu erreichen, seien verstärkte Investitionen in den Abbau und mehr Anstrengungen zum Recycling nötig, teilte die IEA am Freitag in Paris mit. Angetrieben durch den Einsatz sauberer Energietechnologien geht die Agentur von einer weiterhin stark steigenden Nachfrage nach kritischen Mineralien aus ..."

Ausschnitt aus Quelle: https://www.wort.lu/wirtschaft/...kritischen-rohstoffen/13003166.html
 

1400 Postings, 1567 Tage Nachdenker 2030Kupferpreis steigt erstmals über 11.000 Dollar

 
  
    #680
21.05.24 13:49

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
26 | 27 | 28 28  >  
   Antwort einfügen - nach oben