AURORA CANNABIS - Pharma Canada


Seite 3 von 6
Neuester Beitrag: 25.04.21 03:47
Eröffnet am:11.05.20 22:44von: mirzoAnzahl Beiträge:136
Neuester Beitrag:25.04.21 03:47von: ManuelatrppaLeser gesamt:59.018
Forum:Börse Leser heute:3
Bewertet mit:
6


 
Seite: < 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 >  

2347 Postings, 2322 Tage SeckedebojoJa...dann bleib draußen..fertig...

 
  
    #51
1
19.05.20 08:32

545 Postings, 4444 Tage Borsaci1971Chancen...

 
  
    #52
19.05.20 09:33
Wie hoch stehen die Chancen, dass wir in ein paar Wochen bzw. Monaten wieder die Höchstkurse von 90 Euro sehen ?  

11762 Postings, 2761 Tage raider7Scheint weiter nach oben zu gehen

 
  
    #53
19.05.20 09:50
Gönne den investierten nochmal so einen schub wie gestern..

bei corona scheint was anzustehen in nächster zeit..

https://www.sharedeals.de/...eues-covid-19-medikament-vor-durchbruch/

dann wäre der corona Spuk sofort vorbei und alles würde sich sehr schnell normalisieren...  

2064 Postings, 2350 Tage Teebeutel_@Borsaci1971

 
  
    #54
1
19.05.20 10:11
Kannst du einfach ausrechnen. Aktienanzahl x 90€, also über 8 Mrd. Falls du daran glaubst, gerne. Was hier völlig außer Acht gelassen wird, Aurora hat die Kosten immer noch nicht im Griff und ob man in 2 Quartalen schwarze Zahlen schreibt bezweifel ich, der höhere Umsatz kam übrigens zustande indem man die Konkurrenz im Preis unterbietet, ist schon fast dumping was man betreibt und erklärt auch die geringe Marge, die Konkurrenz leidet auch darunter weil die auch die Preise reduzieren müssen.

Die 75.5M kanadischen Dollar entsprechen übrigens 54.17M US-$. Zum Vergleich, Curaleaf hat gestern ~$100M gemeldet, mit den noch offen stehenden Übernahmen fast $150M. Verlust pro Aktie beträgt $0,03. Kann mir gut vorstellen das die Aktie weiter steigt weil die short seller covern, fundamental ist Aurora aber nicht über den Berg und daher wird das hier wohl nicht nachhaltig sein.

 

24 Postings, 1541 Tage Böhmi75WQ45

 
  
    #55
19.05.20 10:11
Endlich einer der mich versteht das meine ich ja wann soll die Aktie bitte bei 90€ ankommen.
Meiner Meinung alle die schon länger investiert sind und höhere Einstandskurse bezahlt haben
So wie ich 7,50€ oder auch mehr haben bei dem Reverse Split verloren.
Bzw sehr viel Geld verbrannt !!
Und an nachkaufen habe ich bestimmt nicht gedacht bei 0,60€ weil das Vertrauen weg war.
Oder habe ich es einfach verpennt bei dem Preis nochmal nachzulegen !!

Habe ich es richtig verstanden
Angenommen man hätte 1000st bei 0,70€ gekauft sind 700€ investiert
RV Split 1:12 Sind es nur noch 83st

83 x 16€  = 1328€

Lg
 

24 Postings, 1541 Tage Böhmi75Seckedebojo

 
  
    #56
19.05.20 10:24
Hi du schreibst schlecht ist es für die die weniger wie 120st hatten wurden komplett gestrichen!!
Überleg mal bist damals bei 30€ eingestiegen also 3000€ investiert und dann wird einfach alles platt gemacht
wenn das keine abzocke ist !!

Deshalb sag ich nochmal die wo schon länger Investiert sind und jetzt nicht eingestiegen sind bei 0,60€
Oder unter 1€ sind die Verlierer
Nochmal mein damaliger Einstandskurs war damals 7,50€ / 300st
Und jetzt hab ich nur noch 25st zum Einstandskurs von 90€ warum versteht das keiner
Was stimmt nicht mit Euch

In diesem Sinne
 

31908 Postings, 6900 Tage Terminator100wer im Feb zu 1,50 gekauft hat,

 
  
    #57
1
19.05.20 10:35
der ist heute wieder grün  ( 18,2 / 12 = 1,52 )

545 Postings, 4444 Tage Borsaci1971@TEEBEUTEL

 
  
    #58
19.05.20 10:41
Vielen Dank für die sachliche Einschätzung.  

678 Postings, 1537 Tage hamidoHolzfäller

 
  
    #59
19.05.20 10:45
Meine Vermutung ist dass die Canadiar heute den Kurs leider runterprügeln werden! :-(  

10 Postings, 1427 Tage DerEchteToniEin Kurs von 90€ ist

 
  
    #60
1
19.05.20 12:11
genauso absurd wie die 7,50€ zu denen du eingestiegen bist. Es hat sich durch den Split NICHTS geändert an der Größe deiner Position bzw. an dem Anteil, den du an AC besitzt. Zwölf Aktien wurden zu einer. Ich finde das ziemlich verständlich.
 

2029 Postings, 4602 Tage Flaterik1988Nur mal so

 
  
    #61
19.05.20 12:29
verstehe echt nicht was an dem Split so schwer zu verstehen ist XD...

- Anzahl Aktien / 12
- Einkaufskurs(e) x 12

da sich das Gesamtinvestment aus Anzahl der Aktien x Einkaufskurs errechnet, sieht ein Blinder das sich die 12 rauskürzt und somit völlig egal ist. Bei dem Split geht es überwiegend um die Außenwirkungen sowie, dass man nicht zum Pennystock wird. Darüber hinaus steigert das für mich die Chancen das wir hier eine KE bekommen.

PS: Die einzige Änderung / Unschärfe ergibt sich daraus, da mein Broker eine Umwandlungsgebühr von 10€ erhoben hat. Hat man also nur sehr wenige Aktien ergibt sich eine größere Änderung
 

2064 Postings, 2350 Tage Teebeutel_Glaub

 
  
    #62
1
19.05.20 12:30
Ihm geht es darum ob wir solche Kurse nochmal sehen werden und zu Hype Zeiten waren wir nach reverse split halt über 100€. Da herrschte halt noch die Goldgräber Stimmung. Die Bewertung zu derzeit von Tilray z.B. war einfach absurd. Aktuell passiert gerade das gleiche mit Wasserstoff.  

16 Postings, 1556 Tage Ige 75Unglaublich

 
  
    #63
1
19.05.20 13:23
Was ist da so schwer zu verstehen ich würde behaupten das ich nicht der einzige bin dem es so ergangen ist.
Oder seit Ihr alle bei absolutem Tief eingestiegen.
So wie ich das jetzt verstanden habe sind alle im Plus die bei 1,50€ eingestiegen sind !!
Aber nochmal es gibt Leute die sind schon vor einiger Zeit eingestiegen sind zu höheren Kursen und die sind jetzt die Verlierer wenn Sie nicht nachgekauft haben und 7,50€ war damals der durchschnitt..
Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe .
Hätte ich 1000st zu 1€ gekauft dann hätte ich jetzt 83st x 18€ = 1500€ also 500€ im plus so richtig !!  

16704 Postings, 5423 Tage mirzoIch würde das hier mit Vorsicht genießen.

 
  
    #64
19.05.20 13:30

Ergebnis des dritten Quartals letzte Woche. Die Aktie hat in den letzten beiden Sitzungen einen Riss erlitten, ist im bisherigen Monatsverlauf um 93% und im Premarket-Handel am Dienstag um weitere 16% gestiegen. Aurora übertraf die Umsatzschätzungen und rechnet für das erste Quartal 2021 mit einem positiv bereinigten Ebitda. "Mit einem unsicheren Umsatzausblick haben wir noch nicht genug Vertrauen in Kostensenkungsmaßnahmen, um uns auf das positiv bereinigte EBITDA für das erste Quartal 21 zu stützen Ziel ", schrieb Kirk in einer Notiz an die Kunden. "Wenn sich das sequentielle Wachstum verlangsamt (April / Mai schlechter als März), würde der beste Bruttogewinn im ersten Quartal 21 ~ 45 Mio. C $ betragen, was durch VVG-Kosten und F & E-Kosten (~ 60 Mio. C $) mehr als vollständig ausgeglichen würde ). " Trotz Kostensenkungsbemühungen stiegen die Umsatz-, allgemeinen und Verwaltungskosten von Aurora im dritten Quartal gegenüber dem Vorjahr um 21% und übertrafen das Umsatzwachstum von nur 16%. Kirk sagte, er erwarte auch weitere Abschreibungen in Höhe von 1 Mrd. CAD im nächsten Quartal, wenn das Unternehmen seinen Goodwill erneut testen werde. "Schließlich baut Aurora trotz der Bemühungen zur Rationalisierung der Produktion immer noch weit mehr Cannabis an, als es verkaufen kann (3. Quartal: 36.207 kg angebaut gegenüber 12.729 kg verkauft; YTD: 108.334 kg angebaut gegenüber 34.693 kg verkauft)", sagte der Hinweis. "Wir sehen nicht, dass sich das Nachfragewachstum genug beschleunigt, um dieses Inventar zu verbrauchen, und erwarten, dass Aurora es letztendlich aufschreibt." Der Cannabis ETF THCX (+ 8,59%) ist im bisherigen Jahresverlauf um 23% gefallen, während der S & P 500 SPX (+ 3,15%) um 9% gefallen ist.



https://www.marketwatch.com/story/...-2020-05-19?mod=newsviewer_click

16704 Postings, 5423 Tage mirzoBin gespannt was die Caandier gleich machen...

 
  
    #65
19.05.20 13:40
....puschen oder Gewinne mitnehmen?

1634 Postings, 1792 Tage MrTrillionAurora Cannabis hat eine US-Partnerschaft

 
  
    #66
20.05.20 23:02
https://investor.auroramj.com/news-and-events/press-releases/122948/

bzw. Kurzlink unter https://bit.ly/3bNGvnd

Ich hatte gestern morgen 500 Stück zu EUR 17,10 verkauft, um mir ein paar Gewinne zu sichern.

Nun hoffe ich, dass die Kurse am Freitag wieder anziehen werden und schwanke ein wenig, ob ich nochmal 250 Stück ordern soll. Aber Vorsicht: Aurora hat seine Beteiligung mal wieder mit Anteilen bezahlt. Das könnte erneut Verwässerung bedeuten.

Abwarten, Gras rauchen.  

188 Postings, 4726 Tage RexxDrüben geht die Post ab !!

 
  
    #67
20.05.20 23:09
Im nachbörslichen US-Handel explodiert Aurora nach der angekündigten US-Partnerschaft nach Börsenschluß um über 30 % (!!).  

98 Postings, 1507 Tage Gutes EndeMr

 
  
    #68
20.05.20 23:14
Also Akquisition ist keine Partnerschaft! Das ist ein Kauf. Die haben den Laden gekauft und nehmen sogar vereinzelt Führungskräfte ins Aurora Management  

23 Postings, 1433 Tage done32Shortzahlen von Ihor

 
  
    #69
20.05.20 23:41
Ihor Dusaniwsky   @ihors3   4:44 nachm. · 20. Mai 2020
$ACB short int is $380MM;25.92MM shs shorted;23.87% of float;93.55% fee & rising to 177%.Shs shorted up +5.93MM shs, +32%, over last 30 days as price rose +77% & up +5.52MM shs, +29.3%, last week. Shorts up +$128MM in 2020 mark-to-market profits; up +$52MM on today's -14.68% move
 
Angehängte Grafik:
eyd-zjrwaaef1ik.jpg (verkleinert auf 54%) vergrößern
eyd-zjrwaaef1ik.jpg

1634 Postings, 1792 Tage MrTrillion@Gutes Ende

 
  
    #70
21.05.20 10:40
Hast recht, habe mich falsch ausgedrückt.  

1634 Postings, 1792 Tage MrTrillion250 Stück nachgelegt

 
  
    #71
21.05.20 10:51
Leider etwas spät - mein Einstiegskurs war bereits EUR 14,94 - aber sie steigt ja noch immer.

Mal schauen, wie weit die jüngste Entwicklung (Quartalserwartungen übertroffen, Einstieg in den US-CBD-Handel durch die Übernahme von Reliva) denKurs nochmal nach oben hyped.

Sollte der Kurs über EUR 20 springen, werde ich einen Teilgewinn mitnehmen.

Die übrigen 500 Stück bleiben liegen. Das Rennen ist ja noch nicht vorbei. Aber nachdem ich letztes Jahr den Fehler beging, keinen Stop Loss zu setzen, achte ich jetzt verstärkt darauf, etwaige Verluste zu begrenzen. Also werde ich Nachkäufe etwas handeln, um wenigstens ein paar Gewinne mitzunehmen. Wobei es eh nicht mehr viele Nachkäufe geben wird, denn Aurora ist im Depot bereits relativ hoch gewichtet - deutlich mehr, als einem so hochspekulativem Titel eigentlich zustehen sollte.  

2029 Postings, 4602 Tage Flaterik1988Done

 
  
    #72
21.05.20 13:57
Kannst du dein pist erläutern. Sorry tuh mich was schwer die grafik zu verstehen. Bin aber auch nicht so stark im englichen.



Hmm kann das hier noch nicht glauben irgendwie.... hatten schon oft so ausbrüche.... das letztenmal zu 500 nachgekauft und dann ginng es wieder auf neue tiefs.
Reizvoll ich ein nachkauf natürlich. Denke aber eher an canopy auch wenn hier das potenzial geringer ist.

Wäre so oder so schon gsnz zu frieden wenn mein cannabis experiment mit tilray, canopy, aurora und village +/- 0 ausgeht.

Auch wenn der gedanke das aurora von unter 10 E vlt wieder auf alte hochs bei 80 klettert, mich motiviert zu kaufen xd

Aber habe ca. 10% vom cash im cannbis drin das ist eg schon zu viel bei dem risiko  

174 Postings, 6003 Tage putaristoSo geil

 
  
    #73
2
21.05.20 14:03
Aurora ist ne geile Aktie...nach den letzten Anstiegen bin ich nur noch 82% im Minus :-)  

1634 Postings, 1792 Tage MrTrillionEin paar Worte zu Reliva:

 
  
    #74
21.05.20 14:57
Von deren Webseite aus dem Englischen übersetzt mit Google translate:

"Reliva Firmengeschichte

Reliva ist ein CBD-Unternehmen, das von Wellness-Experten aus Portland, Maine, gegründet wurde.
Miguel Martin, 24-jähriger CPG-Veteran, wurde zum CEO mit CSN als nationalem Maklerpartner ernannt.
Reliva gründete im Oktober 2018 eine Produktionsstätte in Long Island, NY.
Durch die Interaktion mit CBD-Verbrauchern, Aufsichtsbehörden und wichtigen Interessengruppen hat Reliva seine Verpackung neu gestaltet, 0% THC-Produkte entwickelt und sich auf Einzelhandelsgeschäfte konzentriert.
Reliva ist derzeit von führenden nationalen Großhändlern zugelassen.
Reliva-Produkte werden derzeit in über 20.000 Einzelhandelsgeschäften verkauft, die von exklusiven Vertriebshändlern bei führenden Einzelhändlern geführt werden.
Das aktuelle Angebot wird um eine Premium-Vollspektrum-Linie, funktionelle Getränke und andere Hochgeschwindigkeitsartikel erweitert.

[...]

Reliva Verantwortungsgeschichte

Reliva bezieht CBD von lizenzierten Industriehanffarmen in Oregon.
Reliva-Produkte werden in speziellen ISO-zertifizierten Einrichtungen hergestellt.
Unabhängige Chargentests von Drittanbietern auf Cannabinoidspiegel und um sicherzustellen, dass Reliva-Produkte keine Pestizide, Schimmelpilze oder unerwünschten Inhaltsstoffe enthalten. Unsere mikrobiellen Tests übertreffen in vielen Fällen die gesetzlichen Anforderungen.
Für jede Produktcharge steht den Verbrauchern ein Analysezertifikat (Certificate of Analysis, COA) zur Verfügung.
Produkte werden erst nach erfolgreichen COA-Ergebnissen in den Handel gebracht.
Alle Reliva-Produkte tragen einen artikelspezifischen Chargencode und ein Ablaufdatum.
Alle Reliva-Produkte tragen einen QR-Code, der die Verbraucher zu COAs auf www.relivacbd.com weiterleitet.
Reliva macht keine gesundheitsbezogenen Angaben und verwendet keine Testimonials oder Social-Media-Influencer.
Reliva-Gummis waren schon immer quadratisch und nicht süß.
Reliva hat Einzelhändler angewiesen, CBD nur an Verbraucher ab 18 Jahren zu verkaufen.
www.relivacbd.com ist mindestens 21 Jahre alt.
Reliva bietet allen Handelspartnern kostenlose Nicht-Self-Service-Displays.
Alle Reliva-Produkte enthalten 0% THC vor der Verkaufseinheit."

Quelle: //relivacbd.com/about-reliva-cbd/company-history/  

28336 Postings, 5249 Tage WeltenbummlerBei knapp 50 € Mio/J Umsatz mit 2 Mrd. Bewertung

 
  
    #75
21.05.20 15:19
und gigantischen Verlusten ist schon sehr ambitioniert bewertet.

Hier droht eine Kapitalerhöhung von 2:1 und eine Verwässerung von 80 %. Der Laden hat durch den Reesplit gelder Locker machen müssen um überhaupt zu überleben. Aber ihr wollte es nicht anderst, denn bei 10 € hatte ich euch gewarnt, das die Bewertung utopisch ist.  

Seite: < 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 >  
   Antwort einfügen - nach oben