AURORA CANNABIS - Pharma Canada


Seite 2 von 6
Neuester Beitrag: 25.04.21 03:47
Eröffnet am:11.05.20 22:44von: mirzoAnzahl Beiträge:136
Neuester Beitrag:25.04.21 03:47von: ManuelatrppaLeser gesamt:59.088
Forum:Börse Leser heute:13
Bewertet mit:
6


 
Seite: < 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 6  >  

11762 Postings, 2764 Tage raider7Bei Tilray

 
  
    #26
15.05.20 23:42

tut sich auch was..

hoffe dass es auch dort so nach oben geht..

Cannabis Aktien sind zur Zeit sehr stark

Denke mir dass es weiter nach oben geht auf der ganzen Linie.smilemoney mouth

 

16704 Postings, 5426 Tage mirzoEndlich wieder gute Nachrichten - Aktienanalyse

 
  
    #27
16.05.20 00:50

190 Postings, 3845 Tage Mojitos72Endlich wieder gute Nachrichten

 
  
    #28
16.05.20 09:12
Auf Jahres Sicht ein Minus von 88%! Aber wenn die hier alle bei 60 ct eingestiegen sind, sind das natürlich Experten:-)

FCK wurde auch mal Meister und spielt jetzt in der 4 Liga oder so.....  

1634 Postings, 1795 Tage MrTrillionCannabis gegen COVID-19?

 
  
    #29
1
16.05.20 10:44
Die Studie ist noch nicht abschliessend überprüft, aber sollte sich herausstellen, dass medizinisches Cannabis gegen COVID-19 auch nur unterstützend eingesetzt werden kann (dass es alleinstehend heilt, halte ich für ausgeschlossen - sonst wäre es längst im Einsatz) - dann würde das die Pot-Firmen kräftig boosten:

https://www.ecowatch.com/...avirus-medicinal-cannabis-2645960669.html (englischsprachig)
bzw. Kurzlink unter https://bit.ly/2y7qY3X

 

1634 Postings, 1795 Tage MrTrillion@Mirzo

 
  
    #30
1
16.05.20 10:48
Deine Links führen mich leider nicht auf die betreffenden Artikel.

Was mich betrifft, ich poste immer erst den Originallink (ab einer bestimmten Länge öffnet der sich allerdings nicht, er dient nur als Quellenhinweis), füge dann aber eine auf Bitly gekürzte Version hinzu, um sicherzustellen, dass der betreffende Artikel wirklich erreicht werden kann.

Vielleicht kann ein alter Forumshase ja mal erklären, woran das liegt und ob es eine bessere Alternative gibt, denn diese Vorgehensweise ist zugegebenermassen recht aufwändig.  

1634 Postings, 1795 Tage MrTrillionDas Interview mit Michael Singer...

 
  
    #31
3
16.05.20 11:31
wird ab 1:16 interessant: https://youtu.be/Smjdo6fzliI?t=71

Auf deutsch übersetzt sagt er sinngemäss, dass die Longterm-Perspektive für Cannabis sich NICHT VERAENDERT habe. Doch der Weg dorthin habe sich geändert. Man habe einen Schritt zurück getan, das komplette Business nochmal zu überdenken und so zu einem Design zu gelangen, das dann den Restrukturierungsplan hervorbrachte, dem Aurora Cannabis nun folgt. Es sei sehr wichtig gewesen, das Business auf ein Level zu bringen, das den heutigen Markterfordernissen entspricht.

Die Firma blieb durch die gesamte COVID-19-Krise hindurch voll operativ. Ich finde es klasse, dass Herr Singer so hervorhebt, wie dankbar er ihren Angestellten dafür ist. Auch bei in seinem Webcast zur Ankündigung der Quartalszahlen war das gleich das Erste, wovon er sprach.

Natürlich stehe ich weiterhin noch tief im Minus mit dieser Aktie, die gestrige Erholung hat mich riesig gefreut, aber auch sie bringt mir nur einen kleinen Teil der Verluste retour, die ich mit diesem Titel hatte. Allerdings bin ich halt auch von vornherein mit einer Langfristperspektive eingestiegen. Bis heute habe ich keinen einzigen meiner Kursverluste mit ACB realisiert. Meine Hoffnung war, dass die Firma dieses Jahr übersteht und ab 2021 profitabel wird. Bis 2026 hoffe ich zu erleben, dass sie sich fest als Weltmarktführer für medizinisches Cannabis etabliert hat und dass das Geschäft wirklich rundläuft - natürlich mit entsprechenden Kurssteigerungen für ihre Aktionäre.

Der nächste Meilenstein auf diesem Weg ist jetzt der Produktionsbeginn in Leuna. Leider finde ich schlicht keine Informationen über den Baustand dort. Die von Aurora bereits online publizierten Stellenanzeigen für Erntehelfer deuten allerdings darauf hin, dass die Produktionsanlage womöglich bereits in Betrieb ist oder zumindest kurz davor steht. Deutschland mag verglichen zu Kanada ein winziges Land sein, was seine geografische Fläche betrifft. Doch es hat über 80 Mio Einwohner und bietet so die Aussicht auf einen Umsatz, der den kanadischen um ein Mehrfaches übersteigen könnte.

Natürlich muss das deutsche Gesundheitswesen mitziehen, medizinisches Cannabis gibt es ja nur auf Rezept. Hier sehe ich noch einen möglichen Showstopper, denn der Einfluss von Big Pharma ist immens, da bestehen tiefe Seilschaften mit Apotheken, Aerzten, etc. Doch auch der Kostendruck auf die Krankenkassen ist hoch - jetzt in der Krise sowieso, denn wo Massenarbeitslosigkeit herrschen wird, sinken auch die Krankenkassenbeiträge entsprechend. Cannabis könnte eine kostengünstige Alternative für die Behandlung von Krankheiten wie Krebs, Parkinson, aber auch von psychischen Störungen werden, mit hohem Wirkungsgrad in relativ kurzer Zeit.

Alles, worüber ich mir bei Aurora Cannabis Sorgen machte und weiterhin mache, ist die Liquidität. Daher hat es mich unglaublich gefreut zu lesen, dass die Firma ihren Restrukturierungsplan jetzt wirklich einhalten konnte und dass dieser Plan vorsieht, noch in 2020 ein positives EBITDA zu erreichen - und ab 2021 profitabel zu werden.

Ich kann mich nur wiederholen: Dieses Jahr geht es um die Wurst.

Daher wäre es mir ehrlich gesagt auch am liebsten, die Führung bliebe weiterhin in der Hand von Michael Singer. Er hat jetzt bewiesen, dass er das Ruder herumrreissen und erste Erfolge erzielen konnte, also warum ausgerechnet jetzt ein neuer CEO? Ich würde Herrn Singer jetzt weitermachen lassen, schon um der Nachhaltigkeit willen. Er hat mit Nelson Peltz einen Berater an der Hand, der hoffentlich hinreichend genug vernetzt ist, die geplante Expansion in die USA voranzutreiben. Und wenn Trump wiedergewählt wird, dürfte der US-Markt sich für diese Expansion öffnen. Denn die USA haben gerade eine Massenarbeitslosigkeit wie vor 90 Jahren und werden dringend zusehen müssen, ihre Bevölkerung möglichst preiswert mit medizinischen Präparaten und Behandlungen zu versorgen - aus demselben Grund wie Deutschland und andere Länder auch (siehe oben).

Also ich freue mich über die gestrige Kurssteigerung, bin aber innerlich auch bereits darauf vorbereitet, noch weitere Höhen- und Tiefflüge mit diesem Investment zu erleben, bis Aurora Cannabis entweder komplett verglüht - oder zu sowas wie einer zweiten Amazon aufgestiegen ist. Uebrigens ist mir auch sehr bewusst, dass es keine Statistik gibt, die nicht gefälscht werden kann. Der aktuelle Kursanstieg war ein grosser Erfolg, vor allem so kurz nach dem Reverse/Split. Doch ob er nachhaltig ist, wird sich erst in den nächsten 12-24 Monaten zeigen.

Alles kann, nichts muss.
Ich bleibe long.
Abwarten, Gras rauchen.





 

5067 Postings, 4250 Tage exit58@raider

 
  
    #32
1
16.05.20 14:41
da Du nicht nachkaufen konntest hat bei Dir nix geklingelt. Du bist höher eingestiegen als ich und hättest wahrscheinlich in der Nähe der Höchstkurse von gestern mit Minigewinn raus gekonnt. Cannabis ist mir im Moment zu riskant, deshalb hab ich mal ne Pizza mitgenommen und bin raus. Hatte letzte Woche eh einige gute Trades, da soll man nicht gierig werden das geht meist in die Hose. Weißt Du ja aus eigener Erfahrung. Wünsch Dir dass der Kurs am Montag noch mal Richtung Höchstkurse vom Freitag läuft bevor eine Korrektur oder Shortattacke kommt.
Tilray, Nordex und CoBa hängen noch schwer unter Deinen Einstiegskursen, da wird der Margin schon nervös wenn er noch nicht abkassiert hat. Mit Aurora kannst Du Dir ja etwas Luft verschaffen.

Bleib gesund !  

11762 Postings, 2764 Tage raider7hi exit58

 
  
    #33
17.05.20 23:33

622 Postings, 1786 Tage RainybruceNach dem Split...

 
  
    #34
18.05.20 08:48
...gerade mal wieder in mein Depot geschaut... ich hatte über die Zeit 920 Shares im Schnitt zu 3,78 € angesammelt. Danach ist das Ding ja so arg runter gerauscht... Ich hab die Posi dennoch behalten, weil ich zum einen viel zu spät reagiert habe, was Nach- oder Verkauf angeht und sie eh schon abgeschrieben hatte. Ich wollte Sie eigentlich nutzen um etwaige zukünftige Gewinner anderer Papiere abzufedern, wenn es um die Kapitalertragssteuer geht. Auf jeden Fall schön zu sehen, dass das Ding auch noch lebt. Mein Einstiegspreis nach dem Split sind also nun 45,32 € umgerechnet... ein Nachkauf kommt für mich eigentlich nicht mehr in Frage, aber mal sehen, ob sich die Aktie in nächster Zeit noch weiter entwickelt oder tatsächlich irgendwann mein Depot verlässt.

Ich wünsche allein viel Erfolg mit Ihren Shares. Und beglückwunsche die, die kurz vor dem Splitt rein sind oder erhöht haben. Vielleicht bringen die nächsten Jahre dann doch noch den ersehnten Erfolg. :)  

57899 Postings, 5293 Tage meingottexit

 
  
    #35
18.05.20 09:28
raider macht doch immer Gewinn...rein raus, nein doch drinnen...ahso jetzt fällt es, natürlich habe ich oben verkauft..oder nein doch noch, jetzt steigt es, bin natürlich unten rein
So läuft das eben bei den Papertradern  

2436 Postings, 3549 Tage perrierach gott

 
  
    #36
18.05.20 14:05
immer noch der versuch mit papertrader-gefasel lebensinn zu suchen?
das bringt doch alles nichts......besser abmelden und bisschen leben....oder?
 

16704 Postings, 5426 Tage mirzo@MrTrillion

 
  
    #37
18.05.20 14:44
Hab dich verstanden.
Werd ab jetzt den wichtigen Teil hier einfügen.
Der Quellenhinweis muß rein.
Bei mir öffnen sich alle Links die ich rein getan hab.

1634 Postings, 1795 Tage MrTrillionWahnsinn!

 
  
    #38
18.05.20 16:15
ACB zischt ab wie eine Granate.... ich stehe jetzt "nur" noch rund 47% im Minus damit (Gebühren eingerechnet)....

Aktueller Kurs: EUR 15 pro Stück.... irre!

Go Aurora, Go!  

16704 Postings, 5426 Tage mirzoManche Anleger haben heut eine geraucht :)

 
  
    #39
1
18.05.20 17:14
Die Aurora Cannabis läuft wie bekloppt heute,  Tageshoch war bei 17,968 €
Tagestief war 9,85 €  ...die letze Stunde, absolut irre. Seh keine Neuigkeiten.
Gehandelt wurden schon über 1 Million Aktien.

Angeblich war auch 15:32 Uhr vom Handel ausgesetzt, wegen Volatilität.

https://news.guidants.com/#!Ticker/Profil/?i=16825193

In Canada ist Feiertag.
Sah aber nicht wirklich was davon, auf Tradegate wurde gehandelt.
Nur komisches Sprünge machte zwischendurch um über ein €.
Wünsche den Anlegern gut Glück.
Aber irgendwie ist die im Moment unheimlich.

54 Postings, 1778 Tage KIEZ QLIHalbe Aktien???

 
  
    #40
18.05.20 18:01
Ich hab jetzt 12,5 Aurora Aktien (leider letztes Jahr zu 6 €) - kann man echt auch halbe Aktien handeln??? Verrückt diese Aktie ;-)))  

1634 Postings, 1795 Tage MrTrillionIn Kanda ist heute ein nationaler Feiertag:

 
  
    #41
18.05.20 19:47
//www.timeanddate.de/feiertage/kanada/

Bin mal gespannt, ob ACB morgen nochmal eine weitere Rallye hinlegt, wenn die alle wieder Gelegenheit zum ordern haben...



 

1634 Postings, 1795 Tage MrTrillionNYSE-Listing

 
  
    #42
1
18.05.20 19:51
Man sieht heute deutlich, warum es Aurora so wichtig war, an der New Yorker Börse gelistet zu bleiben. In Toronto ist heute Feiertag, aber so kann die Nachfrage weiterhin munter bedient werden.  
Angehängte Grafik:
depot.jpg (verkleinert auf 83%) vergrößern
depot.jpg

209 Postings, 1522 Tage BabyfantEingekauft

 
  
    #43
18.05.20 21:49
Haben die Amis wie die bekloppten, und bei hohem Kurs. Bei ca 18$ über 8M aktienkauf. Da muss morgen erstmal noch was kommen bevor da gewinne mitgenommen werden
Meine Meinung, keine Kaufempfehlung  

16704 Postings, 5426 Tage mirzoDie Aktie von Aurora Cannabis tobt am Montag!

 
  
    #44
18.05.20 21:57
Die Aktie von Aurora Cannabis Inc. tobt am Montag, und die in den USA gehandelten Aktien steigen um mehr als 50%. Dies ist eine anhaltende Reaktion auf die besser als erwarteten Gewinne der letzten Woche. Laut Glenn Mattson, Analyst bei Ladenburg Thalmann, hat Aurora Fortschritte bei seinem im Februar angekündigten Umstrukturierungsplan gemacht. "Wir glauben, dass ACB allein aus dem kanadischen Geschäft ein solider Cashflow-Generator werden kann, und mit einer starken Marktposition in Kanada kann das Unternehmen von hier aus auf der Grundlage dieses einen Marktes einen erheblichen Wert schaffen", schrieb Mattson in einer Mitteilung an die Kunden. "Wir glauben, dass es eine Expansion in die USA geben wird, aber erst, wenn die föderale Legalität klarer ist." Die Aktiengewinne von Aurora stiegen am Freitag um fast 70%, was einem Volumen von mehr als 1.000% des Durchschnitts entspricht. Laut FactSet erreichte die Aurora-Aktie am Freitag einen Rekord: Mehr als 102 Millionen Aktien wechselten den Besitzer. Aurora hat in den letzten 30 und 90 Tagen ein durchschnittliches Volumen von weniger als 3 Millionen Aktien. Vor Freitag lag das Rekordhandelsvolumen von Aurora bei 12,5 Millionen, vor den Ergebnissen vom Donnerstag. Vor dieser Woche hatte die Aurora-Aktie in ihrer Geschichte dreimal das Volumen von 10 Millionen überschritten. Aurora Cannabis auf CEO-Suche während einer Pandemie: Drohnen-Touren, keine Handshakes Im Gegensatz dazu wurde die Aktie an der Toronto Stock Exchange, an der Aurora viel länger gehandelt hat, nicht gehandelt, da die Börse für den Victoria Day geschlossen ist. Dort erreichte es am Freitag einen Volumenrekord von 18 Millionen, nachdem zuvor 10 Millionen an einem einzigen Tag nicht überschritten worden waren. Trotz der Zuwächse vom Montag hat die Aurora-Aktie in diesem Jahr in einem turbulenten Markt immer noch über 30% ihres Wertes verloren, da die Coronavirus-Pandemie die Weltwirtschaft beeinträchtigte. Der südkoreanische Staatsfonds gab am Montag bekannt, dass er einen Teil der Aurora-Aktien erworben hat. Die Schweizer Zentralbank hat kürzlich auch ihre Aurora-Bestände aufgestockt. In anderen Teilen des Cannabissektors, Hexo Corp. HEXO, stiegen die Aktien um 37,43% um fast 50%, während der Cannabis ETF THCX um 8,14% um 8,6% stieg. Der S & P 500 Index SPX stieg mit 3,58% um 3,3%. Siehe auch: Die Aurora Cannabis-Aktie genießt den besten und geschäftigsten Tag aller Zeiten, nachdem die Topfverkäufe gestiegen sind.


https://www.marketwatch.com/story/...-2020-05-18?mod=newsviewer_click


678 Postings, 1540 Tage hamidoAurora

 
  
    #45
1
18.05.20 22:13
Glückwunsch an alle die Gewinne realisiert haben und/oder die ihre Verluste schmälern konnten!  

16 Postings, 1559 Tage Ige 75Reverse Split 1:12

 
  
    #46
18.05.20 23:56
was soll ich sagen hatte bis vor kurzem 300 St im Depot damaliger Einstandskurs 7,50€ investiert 2250€
Durch den Split jetzt nur noch 25 im Depot und Einstandskurs 90€ ist doch kompletter Betrug oder seh ich da was falsch !!


Finde den Fehler ...  

1634 Postings, 1795 Tage MrTrillion@Ige75

 
  
    #47
2
19.05.20 00:38
Wenn ich recht verstehe, hast Du also 300 Stück Aurora Cannabis-Aktien für einen Einstandskurs von EUR 7,50 gekauft.
Dieser Kurs sank seit 2019 kontinuierlich, bis er irgendwo bei EUR 0,61 das Stück angekommen war.

Dann nahm Aurora Cannabis einen Reverse-Split vor. Also hattest Du statt 300 Aktien jetzt nur noch 25 Stück im Depot. Diese allerdings zu einem Preis von ca. 12x0,61 = EUR 7,32.

Diese 25 Aktien sind nun um 100% auf einen Preis von ca. EUR 16 geklettert heute.

Was genau hast Du daran jetzt nicht verstanden?
Worin meinst Du hier einen "Betrug" zu erblicken?



 

2347 Postings, 2325 Tage SeckedebojoExakt erklärt und kein Betrug..

 
  
    #48
19.05.20 08:15
Der RS war notwendig um nicht aus der 1. Liga abzusteigen.

Hat wohl auch geholfen.

Schlecht war es nur für alle Aktienbesitzer , welche weniger als 120 Stück hatten.

Diese wurde meines Wissens nach alle komplett vernichtet und ersatzlos gestrichen.

Ich persönlich benötige 50 Dollar um auf "NULL" zu kommen.

Trotzdem könnte ich mir aber aktuell einen neuen , noch höheren HYPE vorstellen , welcher sich gerade anbahnt.

Dies könnte bedeuten , das die Aktie mal eben auch locker ÜBER  100.- Euro knallen könnte.

Mega Chance ??

NMM

Grüße
 

414 Postings, 2246 Tage wq45Mr.Trillon

 
  
    #49
1
19.05.20 08:19
25 Stück mal 16 Euro sind 400 Euro, also keine 22... Euro. Der Gearschte ist bestimmt nicht Aurora. Physiologisch gesehen steigen die Aktionäre nicht unbedingt bei
16 oder 20 Euro für eine Bude die bis jetzt nur Misswirschaft betrieben hat ein. 0,67 Euro sind physiologisch betrachtet besser. So denke ich. Ich steige bei den Preis bestimmt nicht ein. Gestiegen ist die Aktie und das kräftig aber mal schauen wo der Abrutsch kommt und der kommt bestimmt.  

414 Postings, 2246 Tage wq45Mr.Trillion

 
  
    #50
19.05.20 08:31
Der Betrug ist, dass kein Schwein 90 Euro pro Stück für Aurora hinblättert das er auf 0 ist. 7,30 Euro schon, auch wieder Psychologie. Sorry in der anderen Massage falsch von der Autofunktion übernommen.  

Seite: < 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 6  >  
   Antwort einfügen - nach oben