Die Klimakatastrophe: höchste Zeit, sie abzuwenden


Seite 16 von 30
Neuester Beitrag: 17.05.24 14:30
Eröffnet am:16.09.20 04:10von: WeckmannAnzahl Beiträge:745
Neuester Beitrag:17.05.24 14:30von: Philipp Robe.Leser gesamt:148.462
Forum:Talk Leser heute:41
Bewertet mit:
24


 
Seite: < 1 | ... | 13 | 14 | 15 |
| 17 | 18 | 19 | ... 30  >  

3194 Postings, 1429 Tage Petersfisch11:43 "neulich"

 
  
    #376
1
13.01.23 11:59
Klar, im Januar wimmelte es früher nur so vor Insekten.
Bitte stell das klar, sonst blamiert sich der Sohnemann noch in der Schule.
Wobei, kann man sich da noch blamieren?
Der Thread ist mal wieder unglaublich.  

5297 Postings, 6508 Tage Lapismuc@ Petersfisch, neulich? waren das Schneekäfer

 
  
    #377
2
13.01.23 12:08
Eisfliegen sowie ein paar Gletschermotten??  :-))  

13998 Postings, 8908 Tage TimchenVielleicht besteht auch ein Zusammenhang

 
  
    #378
3
13.01.23 12:09
mit Totalherbiziten wie Glyphosat, die seit den 80ern eingesetzt werden
und den Lebensraum für Insekten stark einschränken.
Aber Klimawende  und Putin sind ja heute die Antworten auf alles.
Wozu geht man noch jahrelang auf die Schule?
Eine Woche reicht doch um die Antworten auf alle Fragen zu lernen.

4022 Postings, 1985 Tage Salat19oder ein Zusammenhang zwischen Glyphosat-Wirkung

 
  
    #379
13.01.23 13:37
und komischen Postings bei Ariva ?   :-)  

2555 Postings, 4194 Tage SkeptikerVsOptimis.Immer sind die anderen betroffen oder so

 
  
    #380
5
13.01.23 13:53
...dieses Denke wird sich sicherlich ändern, erst recht wenn es ums Geld geht.
Das Leben der Arten, Nachkommen und der anderen interessiert ansonsten die meisten hier wenig.
 

2555 Postings, 4194 Tage SkeptikerVsOptimis.Sozialneid der Zukunft misst sich am CO2 Verbrauch

 
  
    #381
2
13.01.23 13:57
Reiche verursachen viel mehr Treibhausgase als Ärmere. Um die schlimmsten Folgen der Klimakrise zu verhindern, schlägt ein Klimaforscher einen individuellen CO2-Handel vor.
 

2555 Postings, 4194 Tage SkeptikerVsOptimis.reduziert den Anteil der "Armen"

 
  
    #382
13.01.23 14:04
ist wohl die Krone der Aussagen hier in diesem Thread.
s.h.  09.03.
 

4022 Postings, 1985 Tage Salat19#376 Natürlich verglich ich dabei 2 Sommer

 
  
    #383
1
13.01.23 15:07

37070 Postings, 5018 Tage NokturnalGerade flattert die Post herein

 
  
    #384
13.01.23 15:20
Neuer Strompreis von Eon ab März.
Unfassbare 56 ct. Die KwH …..alleine 7 Punkte in der RE sind staatliche Abgaben.
Das ist an Dreistigkeit kaum noch zu überbieten ,hoffentlich kollabiert dieses Scheixx System bald.

 

21024 Postings, 4153 Tage WeckmannMal eieder extrem lächerlich, Nok, boersalino,

 
  
    #385
2
13.01.23 15:36
Petersfisch & Co.

Motto: "Ich will nix sehen, also seh ich auch nichts."  

37070 Postings, 5018 Tage NokturnalEs gibt tatsächlich nichts zu sehen

 
  
    #386
1
13.01.23 15:40
Alles künstlich aufgebauscht.
Abkassieren und ausplündern von Lobbyisten …mehr ist das alles nicht.  

21024 Postings, 4153 Tage WeckmannWer im Eimer lebt, kriegt halt nix mit

 
  
    #387
3
13.01.23 16:03
von eingestellter Binnenschiffahrt wegen Niedrigwassers, ausgetrockneten Böden, vertrockneten Feldern, vertrockneten Bäumen, Erderwärmung, häufigeren und schwereren Unwettern, Flutkatastrophen, etc.  

37070 Postings, 5018 Tage NokturnalAlles nichts neues

 
  
    #388
1
13.01.23 16:12
Hat es alles schon gegeben und auch in weitaus größeren Massstab.
Es gab nie das optimale Klima…denn dieses ist immer im Wandel und nie konstant.
Und wenn Trockenzeiten einkehren ist das kein Klimawandel sondern eine Folge aus Wetteranomalien.
Schau dir JAhrbücher aus den vorhergehenden Jahrhunderten an…..ist dort alles haarklein beschrieben, Naturkatastrophen sind keine Erfindung des 20 JAhrhunderts.  

3194 Postings, 1429 Tage PetersfischNass und kalt ist Wetter

 
  
    #389
2
13.01.23 16:40
Trocken und heiss ist Klima.

Schuld ist Deutschland.

So schwer ist es doch wirklich nicht.  

37070 Postings, 5018 Tage NokturnalHEDM du Mobberfisch

 
  
    #390
1
13.01.23 16:45
Du in Kölsch eingelegter Stinkeaal.  

21024 Postings, 4153 Tage WeckmannDass sich das Klima immer mal wieder änderte,

 
  
    #391
1
13.01.23 17:02
bestreitet wohl keiner.

Es geht doch darum, dass sich die Erde wegen der von der Meschheit verursachten großen Mengen Treibhausgase die Erde um mehrere Grad erwärmt (wenn nicht gegengesteuert wird) - mit den negativen Folgen Dürren, Versteppung, Verwüstung, schwerere und zahlreicherer Stürme und Hochwasser, Tote, Klimaflüchtlinge, etc. Natürlich nicht überall gleich schlimm, aber schlimm genug auch bei uns.  

37070 Postings, 5018 Tage NokturnalWenn es wirklich so wäre

 
  
    #392
2
13.01.23 17:10
….wie würde bei einer CO2 Überproduktion deine Umwelt wohl aussehen ?
Versuchen wir es mal aus wissenschaftlicher Sicht…Stichpunkt : CO2 Angebot und Umsetzung von CO2 in Flora und Fauna. Es würde bedeuten dass das Pflanzenwachstum im Gegensatz zu vor 30,60,100 Jahren  expotentiell gewachsen wäre. Kannst du das in irgendeiner Art und Weise bestätigen ?
Des Weiteren wäre eine absolut höhere Verdunstung der Weltmeere zu beobachten….passiert auch irgendwie nicht.
Selbst als Nicht Wissenschaftler muss man nur die Augen offen halten und kann die Lüge der Klimaneurotiker richtig sehen.  

21024 Postings, 4153 Tage WeckmannScherzkeks. Pflanzen brauchen Wasser. Gab es bei

 
  
    #393
1
13.01.23 17:41
uns in den letzten Jahren im Sommer zu wenig. Folge: abgestorbene Pflanzen oder Teile von ihnen. Wobei manche Arten durchaus ansonsten kräftig wachsen konnten. Überdies stellen einige Arten bei hohen Temperaturen das Wachstum ein.

Also bei uns kann ich kein übermäßiges Wachstum feststellen.

Also ich gehe schon davon aus, dass es auch über Meeren eine höhere Verdunstung gab. Die Frage wäre wieviel und mit welchen Folgen. Was macht übrigens Wasser, wenn es sich erwärmt? Richtig, es dehnt sich aus.  

21024 Postings, 4153 Tage WeckmannTzz, die Klimawandelleugner und ihre nichtwissen-

 
  
    #394
1
13.01.23 17:42
schaftlichen Pseudoargumente mal wieder,  

952 Postings, 2372 Tage x lesley xWer sich als

 
  
    #395
1
13.01.23 17:49
Nichtwissenschaftler auf einen Acker stellt, wird feststellen, dass die Erde eine Scheibe ist. Muss man nur mal die Augen auf machen.

Guckt euch mal aus dem Weltraum gemachte Fotos der Erde an. Man sieht einen Kreis, also eine Scheibe. So ähnlich war das bei der Industrialisierung während der Dinosaurierzeit. Glaubt hier igendjemand allen Ernstes, die Summe aus 1 und 1 ist 2, nur weil Mathematiker das behaupten? Das hat sich alles Rainer Mainstream ausgedacht.

Was bei Ariva zum Thema Klimawandel verzapft wird, ist in Teilen wie ein Verkehrsunfall.  

37070 Postings, 5018 Tage NokturnalKlimawandel leugnet niemand

 
  
    #396
5
13.01.23 17:52
Der war schon immer da….nur diese Pseudoreligiöse Klimawandelgeheule hält niemand mehr aus.
Das scheint die neue Religion der geistig Armen zu werden….es ist immer wieder  der gleiche Menschenschlag  der sich da hineinsteigerte.
 

37070 Postings, 5018 Tage NokturnalAch herje nun auch noch dieCorona Fanatiker

 
  
    #397
3
13.01.23 17:54
Ihr passt wunderbar zusammen….Dauergeheule und Schuldzuweisungen, naja ihr macht das schon in eurer Blase, Ich nehme nicht daran teil….  

25196 Postings, 8673 Tage modKlimaforscher

 
  
    #398
5
13.01.23 18:07
arbeiten mit mathematischen Modellen mit sehr vielen Variablen.
Jedoch ist es wie bei ökonometrischen Modellen:
Man kann in diesen riesigen Modellen nicht alle Einflussfaktoren erfassen, da
diese unbekannt sind.
Zum anderen prognostiziert man, dass  ein weltweiter Stopp der CO2-Emission
erst ca. 50 Jahre später Wirkung zeigen wird.

Soviel zu eurer "Wissenschaftsgläubigkeit".
Weiterhin gibt es noch andere wissenschaftskritische Gesichtspunkte.
Aber die will natürlich die grün-rote Glaubensgemeinschaft nicht hören,
zumal man damit - ohne Arbeit - viel Geld verdienen kann.

Jedoch ich bin davon überzeugt
: ca. 80 Mio Deutsche, die ca. 2% der weltweiten CO2-Emissionen
erzeugen, werden die Welt retten.
Deutsche neigten schon immer zum Grössenwahn.

5297 Postings, 6508 Tage LapismucIst es denn schon mal jemand aufgefallen

 
  
    #399
3
13.01.23 18:10
das es für jedes Problem 1000de von Meinungen mit den dazugehörigen Wissenschaftlern gibt.
Also suchen wir uns doch die Wissenschaftler raus, die gerade unsere Meinung vertreten und jeder ist zufrieden.
Und am Ende kommt Mutter Natur mit ihrem Küchenrollenslogan:
. . . . . . . . mit einem Wisch ist alles weg . . . . . . :-))  

1029 Postings, 795 Tage BichaelMurryLöschung

 
  
    #400
3
13.01.23 18:15

Moderation
Zeitpunkt: 19.01.23 13:02
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer
Kommentar: Doppel-ID

 

 

Seite: < 1 | ... | 13 | 14 | 15 |
| 17 | 18 | 19 | ... 30  >  
   Antwort einfügen - nach oben