First Graphene - Erster Kommerzieller Produzent


Seite 13 von 145
Neuester Beitrag: 13.07.24 14:26
Eröffnet am:07.04.18 19:40von: Bady89Anzahl Beiträge:4.601
Neuester Beitrag:13.07.24 14:26von: ariadneLeser gesamt:2.162.028
Forum:Hot-Stocks Leser heute:322
Bewertet mit:
8


 
Seite: < 1 | ... | 10 | 11 | 12 |
| 14 | 15 | 16 | ... 145  >  

1537 Postings, 4570 Tage action72MK44 millionen

 
  
    #301
28.11.18 12:37
Wie seht ihr den fairen /inneren Wert
Jetzt nach dem Startschuss
Und nachdem was ihr in zb 2-3 jahren an Projekten und graphenförderung usw noch erwartet/einplant  

548 Postings, 2600 Tage bullytraderPreise... , schwer einzuschäzen ??

 
  
    #302
28.11.18 12:51
Graphen Nanoplatelets 500

Gramm 0,2

Art.Nr.:
   PG5100
Lieferzeit:
   ca. 3-4 Tage ca. 3-4 Tage (Ausland abweichend)

6,25 EUR

inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand .

ein noch sehr teueres Angebot von einem Anbieter !


Wäre 1gr. 31,25 Euro, da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt ! Aber wie wir bereits wissen, ist das die FGR
Graphene - Produkte günstiger generieren kann, hier werden die Preise neu kaluliert werden.


 

850 Postings, 5542 Tage vcxyPreis

 
  
    #303
28.11.18 17:28
...wie schon einmal erwähnt wird sich der Preis pro Tonne zwischen 75K-150K, abhängig von der Qualität, bewegen. FGR hatte schon öfters ungefähre Preisangaben innerhalb dieser Range kommuniziert. Wenn Ihr das nachforschen wollt müsst Ihr halt mal die Announcements von 2016/17 durchgehen.  Das ist ja unter anderem auch eines der Argumente von FGR, dass Sie die Mondpreise von Graphen runterbringen und es dann für industrielle Anwendungen erst interessant wird.

Also noch kein Umsatz von Relevanz - ABER sie stellen damit unter Beweis, dass sie ein zuverlässiger, kostengünstiger Lieferant sind der grosse Volumina bereitstellen kann. Das wird Aufmerksamkeit auf sich ziehen und somit sicher neu, wesentliche grössere Aufträge nach sich ziehen.

Die wirkliche Cash Cow wird nicht das FLG an sich sein, sondern die Patente und daraus zu generierenden Lizenzeinnahmen.

Greetz

 

3145 Postings, 4867 Tage erfgsale breaks the ice:

 
  
    #304
29.11.18 09:17

548 Postings, 2600 Tage bullytraderPreise, danke dir....

 
  
    #305
29.11.18 13:07
Vcxy, es stimmt, so wurde es bereits in den frühen Mitteilungen von der
FGR angedacht.

Aber nur mal so ein Gedankenspiel ??

EineTonne ultrareines Ganggraphit kosten im Moment bis 2500,00 Us $

sowie die sehr hohe Gewinnungsrate an Graphen bei diesem FGR - Verfahren !

Die noch mir unbekannten Investitionskosten, sowie überschaubare Produktionskosten !

Da ist bei dem genannten Preisvorstellungen, dürfte die Wertschöpfung enorm sein.





 

548 Postings, 2600 Tage bullytraderZement / Betonverbrauch weltweit...

 
  
    #306
29.11.18 13:32
in 2016 geschätzt, ca 2,75 Billionen Tonnen.

Wenn in Zukunft nur 10 % als Smart - Beton
verbaut werden ??

Bei einer Zugabe von 1 % Graphene - Produkten !

Was für ein Potenzial nur in dieser genannten Sparte ??

Dies übersteigt so manche Vorstellung von den Potenzial-
entwicklungen........ !




 

850 Postings, 5542 Tage vcxyKosten/Zement

 
  
    #307
29.11.18 18:06
….also die Henderson Facility mit einer Produktionskapazität von 90T/Jahr hatte ca. 1 Mio. gekostet. Hinzu kommen dann noch die Personalkosten - wenn ich mich richtig erinnere werden die 90T/Jahr nur im Schichtbetrieb erreicht. Aber klar das Ausgangsmaterial bekommen die für ca. 2000/T (oder eben die 2.5K die Du genannt hattest), von daher sicher hochprofitabel…

Beim Zement wurde bis dato eine Zumischung von 0,02% genannt um eine deutliche Verbesserung zu erzielen. Was Schluss und Endlich für ein Mischverhältnis eingesetzt wird, ist aktuell noch unklar - 1% wäre dann aber schon sehr viel, in Anbetracht, dass die Ergebnisse mit dem o.g. Mischverhältnis berichtet wurden.

Denke ab einem Absatz von 100T PureGraph pro Jahr ist FGR ausreichend kapitalisiert und steht auf einem guten Fundament. Diese Umsätze können jedoch jederzeit durch Lizenzdeals outperformed werden.

Hoffe die verkünden im Dez, dass Firestop abgenommen wurde und mit ein wenig Glück, dass auch ein Lizenzdeal mit einem grossen Spieler in diesem Segment abgeschlossen werden konnte. Denn so wie es scheint ist Firestop den aktuell eingesetzten Produkten weit überlegen.

Hoffe wird hören auch mehr zu Graphenoxid - das hat ein riesen Potential (Batterien, Entsalzung von Meerwasser). Ganz zu schweigen von der BEST, sollte die BEST in den nächsten 6 Monaten produktionsreif sein und FGR die Technologie an einen der grossen lizenzieren können werden die Umsätze explodieren.

We'll see - na denn mehr top News bitte :-)

Greetz
 

17 Postings, 5207 Tage Karo1Produktion

 
  
    #308
29.11.18 19:15
Ich weiß jetzt nicht so recht, die Henderson Einrichtung steht da ja nun quasi als Fabrik. Wenn aber so eine Graphenproduktionseinheit verkauft wird um am Ort zu produzieren, glaube ich nicht, dass das eine Million kostet. Mir fehlen da jetzt aber  die Infos auch wieviel so ein Teil produzieren kann
Laut Warwick Grigor soll ja auch eine Einheit in Manchester aufgebaut werden, was er im letzten Interview nochmal erwähnte. Ich verspreche mir da doch sehr viel davon mittelfristig.
Selbst, wenn so ein Teil eine Million kosten sollte, wäre das Geld schnell, mit sagen wir mal 20-30t Graphen wieder drin, in einem Jahr.

Aber hier nochmal aus dem Interview:
"Our method of making graphene, the electrochemical exfoliation method, is being recognised by Manchester as the leader of its type in the world, and they've asked us to put one of our plants in that GEIC facility and they’ll work with us to make it even better than it is, but we'll be rubbing shoulders with much deeper pockets, much more capable research teams."
https://www.finnewsnetwork.com.au/archives/...f&mc_eid=e0e2ce91fe



 

850 Postings, 5542 Tage vcxy@Karo

 
  
    #309
1
29.11.18 20:33
...eine Produktionseinheit kostet ca. soviel wie ein Kleinwagen (war die Aussage von FGR) - ein genauer Preis wurde nicht genannt, daher gehe ich von < 50K aus. Die Produktionskapazität einer Einheit liegt bei 10T/Jahr.

Greetz  

850 Postings, 5542 Tage vcxyergänzend

 
  
    #310
1
29.11.18 20:50
...gehe nicht davon aus, dass es das Ziel ist mit den Produktionseinheiten selbst den Umsatz zu steigern. Hier geht es nur darum, die Transportkosten niedrig zuhalten. Graphen hat ein viel grösseres Volumen bei der gleichen Masse. Da macht es absolut Sinn das Graphit zu verschiffen und dann beim Kunden in Graphen zu wandeln. Die werden sehr wahrscheinlich dann halt den Output entsprechend verrechnen.

Wie das aber im Detail aussieht ist bisher nicht ausführlich dargelegt worden. Was auch beachtet werden muss, das ganze hängt sehr von der Qualität des Ausgangsmaterials ab. Die Qualität des Ganggraphits aus Sri Lanka hat einen Reinheitsgrad von ca. 95% - Talga z.B. baut in Schweden ab, wenn ich es noch richtig im Kopf habe ist dort der Reinheitsgrad nur ca. 20%.

D.h. es besteht eine Abhängigkeit zu den Minen in Sri Lanka und bis dato hat man die 200T nicht aus den eigenen Minen bezogen sondern von dem staatlichen Minenunternehmen. Ueber Kurz oder Lang müssen sie halt schon Ihre eigenen Minen online bringen damit die grosse Volumina zuverlässig bereitstellen können. Denke sobald die ersten 100T abgesetzt wurden wir das Mining Thema wieder mehr an Aufmerksamkeit gewinnen. Aber man hat ja noch einen bestehenden Liefervertrag mit der staatlichen Mine, man sollte also Lieferfähig sein/bleiben.

Greetz  

17 Postings, 5207 Tage Karo1hi vcxy

 
  
    #311
29.11.18 23:32
danke für die guten Infos. dann ist FGR ja ziemlich variabel mit ihren Produktiondeinheiten bei relativ geringen Kosten.


ja FGR hat ja noch eine Vereinbarung über eine Lieferung von 260t Grafite  

264 Postings, 6658 Tage innosAntifouling

 
  
    #312
30.11.18 18:16
Das Antifouling Projekt sollte man nicht vergessen.
Wenn die großen Pötte ins Trockendock müssen kostet das auch ne Stange Geld.
Kann man das von 3 auf 5 Jahre durch die entsprechende Graphen Beschichtung hinauszögern verspricht das sicher signifikante Einsparungen für die Flotten.  

599 Postings, 7166 Tage ariadneWell, in a year's time,....

 
  
    #313
2
01.12.18 16:21

https://www.finnewsnetwork.com.au/archives/...news_network211368.html

Na, wenn das mal nicht ne Ansage ist. Aber passt ja auch vieles zusammen. Im GEIC, mit dem GEIC wird auch eine Produktionszelle stehen. Na hallo, was will man mehr ! Wir hatten ja hier schon über die Wichtigkeit des Ausgangsmaterial gesprochen, das dieses jetzt mit GEIC Hilfe nochmals optimiert wird... Leute, Leute, was wollen wir mehr. Und das GEIC bzw die Uni Manchester befassen sich ja schon etwas länger mit Graphen und FGRs Technik der Herstellung wird jetzt im GEIC perfektioniert..in Verbindung mit Produktentwickelungen. Touche :) Gehts noch besser für FGR, Leute, Leute ....

Das wird ja ein spannendes Jahr.
Zur Vorfreude, bzw für die Neuen möchte ich hier noch ein paar Links loswerden.

Vorab teile ich innos Ansicht zu Antifouling total. Da bin ich auch sehr gespannt drauf !!!
Aus der Fungraphen Forschung aus dem EU Flagschiff möchte ich mal auf folgendes hinweisen..

https://www.enbausa.de/daemmung/aktuelles/artikel/...raphen-3391.html
https://www.uni-bayreuth.de/de/universitaet/...aemmung-FUNgraphen.pdf

Stellt euch das mal vor...super k-Werte bei ggf auch kleinerer Dicke, (Reflexion der Wärmestrahlung dank Eigenschaften des Graphen), sehr sehr schwer entflammbar dank FireSTOP…

Links aus 2013 dazu:
https://portal.uni-freiburg.de/fungraphen/highlights/presse

und wegen den umweltschädlichen Flammschutzmitteln, von denen AG auf der ID TECHX in Berlin gesprochen hat: (mal sehen, was FireStop dazu schafft)..
http://www.baupraxis-blog.de/flammschutzmittel-ohne-gift/

auch hier wird Flammschutz (und auch Akustikeigenschaften) benötigt. (siehe die Ford Meldung aus den USA), UoA hatte schon zu Akustikschutz was veröffentlicht.
https://www.foampartner.com/schaumstoffe/acoustic-thermal-solutions/

____________

Oder, wer Zeit und Lust hat auf einen Vortrag, dann bitte sehr:
Vortrag im Rahmen der Akademievorlesungsreihe 2018 "Energieeffizienz - Maßnahmen, ihre Wechselwirkungen und ihr Beitrag zur Energiewende"
Der Vortrag wurde von den beiden Preisträgern des Hamburger Wissenschaftspreises 2017 Prof. Dr. Xinliang Feng und Prof. Dr. Klaus Müllen gemeinschaftlich erarbeitet.

https://www.youtube.com/watch?v=kOMGOZpavfI

____________

Eine gute Zusammenfassung findet man auch hier:
https://www.nanopartikel.info/nanoinfo/...raphen/materialinfo-graphen
____________

Und wer nicht so viel lesen will, der schaut sich halt das Video von WG an..
https://www.finnewsnetwork.com.au/archives/...news_network211368.html

____________

Na dann...

Ariadne oder L:) auf Hotcopper
 

264 Postings, 6658 Tage innosTrading Halt

 
  
    #314
07.12.18 07:14
bis Dienstag  

1669 Postings, 2088 Tage Zamorano1Trading Halt

 
  
    #315
07.12.18 07:23
Vielleicht etwas mit dem Börsengang in U.K. zu tun. Gemäss Hot Copper Forum ist die KE bei 0.15 Cent.  

1669 Postings, 2088 Tage Zamorano1Trading Halt

 
  
    #316
07.12.18 07:25

758 Postings, 3892 Tage Bevor@Zamorano1

 
  
    #317
07.12.18 08:13
Welcher Börsengang in UK?  

1669 Postings, 2088 Tage Zamorano1@Bevor

 
  
    #318
07.12.18 11:23

1669 Postings, 2088 Tage Zamorano1@Bevor

 
  
    #319
07.12.18 11:26
News vom 27.11.2018 Constitution Adopted at AGM  

758 Postings, 3892 Tage BevorOk danke...

 
  
    #320
07.12.18 16:03
ich habe mir das Dokument noch nicht durchgelesen, aber heißt das etwa, dass wir eventuell mit einem Reverse Split rechnen müssen? Ich bezweifle, dass FGR als Pennystock an die Londoner Börse geht und wenn das der Fall ist, dann war's das vermutlich mit den fetten Gewinnen, die man hätte, wenn FGR ganz von alleine den Pennystockbereich verlässt.  

17 Postings, 5207 Tage Karo1durch einen split

 
  
    #321
08.12.18 12:13
ändert sich die Marktkapitalisierung nicht.  

758 Postings, 3892 Tage BevorIst schon klar...

 
  
    #322
08.12.18 17:51
..aber wenn ich jetzt 100.000 Stück zu 0,10€ habe, und nach dem Split nur noch 10.000 Stück zu 1€, was kann ich dann noch für Gewinne erwarten. Würde der Kurs in beiden Fällen auf 2€ steigen, steige ich einmal mit 200.000€ aus, und im 2. Fall mit 20.000€. Bei solch einem Mist kann ich doch gleich in Blue Chips investieren.  

802 Postings, 2443 Tage Ghosttrader1....

 
  
    #323
08.12.18 19:05
Nochmal, die Market Cap ändert sich nicht. Das ist einfach nur optisch. Wenn der Wert des Unternehmens sich verzehnfacht ist egal ob es von 1€ auf 10€ oder von 0,1€ auf 1€ passiert.  

599 Postings, 7166 Tage ariadneFeuerschutz

 
  
    #324
1
08.12.18 21:38
Hallo an das Forum,

dieses Wochenende ein paar Links zu Flammschutzmittel und das Problem mit Chemikalien..

Da gibt es erstmal dieses. Eine Liste der verbotenen Stoffe
https://www.chemsafetypro.com/Topics/Convention/...llutants_POPs.html

In 2006 noch vor dem Verbot wurde von HCBD 12000t jährlich nur in Europa eingesetzt.
https://www.umweltbundesamt.de/service/uba-fragen/...f-hbcd-verwendet

wie gesagt, 12000 t nur in Europa. Nun ist diese Substanz verboten, nun natürlich mit Ausnahmen, was denn sonst..
....
Der Beschluss der Stockholm-Konvention zu HBCD ermöglicht eine fünfjährige Ausnahme für den Einsatz von HBCD als Flammschutzmittel in Dämmplatten für Gebäude. Hintergrund ist, dass die Hersteller flammgeschützter Dämmstoffe aus Polystyrol bei Bedarf genügend Zeit zur Umstellung ihrer Herstellungsprozesse erhalten sollen, um HBCD-freie Dämmstoffe in ausreichender Menge zur Verfügung stellen zu können. Die Vertragsparteien müssen sich beim Sekretariat der Stockholm-Konvention registrieren, wenn sie die Ausnahmeregelung in Anspruch nehmen wollen (Artikel 4 der Konvention). Vertragsparteien der Stockholm-Konvention sind nahezu alle Länder weltweit, in Europa die einzelnen Mitgliedsstaaten der EU (also auch Deutschland) und die EU selbst, für die die Europäische Kommission handelt. Die EU hat die Ausnahmeregelung für HBCD in Dämmstoffen aus EPS bis spätestens zum 26. November 2019 registrieren lassen.....
https://www.umweltbundesamt.de/service/uba-fragen/...kholm-konvention

Nun soll es ja bessere Alternativen geben..bromierte Polymere..siehe hier
https://www.umweltbundesamt.de/service/uba-fragen/...zu-hbcd-haltigen

In  einer ziemlich aktuellen (2016)  Studie aus Österreich kann man dazu folgendes lesen:
......
3.3  „Emerging“ und „novel“ bromierte Flammschutzmittel
Neben den bromierten Flammschutzmitteln wie PBDEs, HBCDD, TBBPA, PBBs und bromierten Phenolen existieren weitere BFR, die von Interesse für mögliche Risikobewertungen sind. Im Allgemeinen werden diese als sogenannte „emerging“ und „novel“ BFR klassifiziert. Die verfügbaren Informationen und Daten sind je nach Substanz unterschiedlich, im Allgemeinen bestehen aber Wissenslücken hinsichtlich physikalisch-chemischer Eigenschaften, Stabilität und Reaktivität, Produktionsvolumina und Verwendung sowie hinsichtlich Vorkommen, Exposition und Toxizität, wodurch ein steigendes wissenschaftliches Interesse besteht (EFSA 2012a). Nach derzeitigem Wissensstand liegen für einige der „emerging“ und „novel“ BFR eindeutige Hinweise auf ein mögliches Risiko vor, basierend auf unterschiedlichen Toxizitätsdaten. Für die bromierten Flammschutzmittel Tris(2,3Dibrompropyl)phosphat (TDBPP) und Dibromneopentylglycol (DBNPG) gibt es eindeutige Hinweise auf mutagene und kanzerogene Effekte, was eine Überwachung in der Umwelt und in Lebensmitteln erforderlich macht. Die bromierten Flammschutzmittel 1,2,-Bis(2,4,6-tribromphenoxy)ethan (BTBPE) und Hexabrombenzol (HBB) gelten als möglicherweise besorgniserregende Substanzen aufgrund ihres Potenzials zur Bioakkumulation und Persistenz (EFSA 2012a).  Im Rahmen der vorliegenden Studie wurden die bromierten Flammschutzmittel DBDPE, BTBPE und HBB in unterschiedlichen Umweltmedien untersucht. Die Substanzen sind im nachfolgenden Kapitel im Detail beschrieben.

http://www.umweltbundesamt.at/fileadmin/site/publikationen/REP0577.pdf

Dort finden sich auch einige interessante Angaben zu Flammschutz und Möbel / Textilien / Fussböden etc... Aber natürlich ist Flammschutz in vielen  Produkten ein wichtiges Thema. Googelt mal Flame Security International und IKEA

Ja, ein grosser Markt. Im letzten Video Interview
https://www.youtube.com/watch?v=0UnmstDM7pk

erwähnt  WG, das der offizielle Test von Firestop nun startet. .....

Ach ja, hat irgendwer Sorgen wegen der Kapitalerhöhung? Also, ich meine, ob das Probleme gibt mit der Auktion?
Ein schönes Wochenende allen,
ariadne oder L:)
 

81 Postings, 2634 Tage kannskaumglaubenSpannung steigt

 
  
    #325
10.12.18 20:07
Ich wundere mich immer noch über die aus meiner Sicht geringe Höhe der Kapitalerhöhung (2Mio AUD wenn ich mich recht erinnere). Das entspricht ja nur etwa 3% wenn ich das richtig sehe. Hier hatte ich doch deutlich mehr erwartet (wenn schon, denn schon). Ich könnte mir vorstellen, dass hier schon größere Einnahmen eingerechnet wurden...
Das wäre ja schon mal sehr positiv. Mal sehen, wie sich der Kurs nach Aufhebung des trading halts entwickelt..  

Seite: < 1 | ... | 10 | 11 | 12 |
| 14 | 15 | 16 | ... 145  >  
   Antwort einfügen - nach oben