█ Der ESCROW - Thread █


Seite 1 von 536
Neuester Beitrag: 21.02.24 07:49
Eröffnet am:12.02.20 23:30von: Alilana17Anzahl Beiträge:14.396
Neuester Beitrag:21.02.24 07:49von: sonifarisLeser gesamt:5.067.622
Forum:Börse Leser heute:2.298
Bewertet mit:
46


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
534 | 535 | 536 536  >  

1157176 Postings, 5125 Tage union█ Der ESCROW - Thread █

 
  
    #1
46
23.01.14 13:48

Da eine informative und übersichtliche Diskussion zu den Escrows im WMIH-Hauptthread schwierig ist, und die Escrows mit der WMIH auch nicht viel zu tun haben, können hier die bisherigen Infos gesammelt werden und der aktuelle Austausch fortgesetzt werden.

In der Sache geht es um die Arbeit des WMI Liquidating Trust (http://www.wmitrust.com/wmitrust) und um die potentiellen Auszahlungsmöglichkeiten zu den Escrows.

Betroffen sind die folgenden Escrows:

P-ESCROW (US939ESC992)
K-ESCROW (US9393ESC84)
Q-ESCROW (US939ESC968)



Nur eine Bitte:
benutzt diesen Thread nicht für anderweitige Diskussionen. Alles, was diese oben genannten Escrows angeht, sollte hier zu finden sein... und wenn es nur eine ganz einfache Frage ist.

 
13371 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
534 | 535 | 536 536  >  

1397 Postings, 5136 Tage Kesi231will noch schnell jemand nachlegen?

 
  
    #13373
3
09.02.24 08:45
https://www.benzinga.com/insights/earnings/24/02/...-for-mr-cooper-gr



+2,72 %
Holen Sie sich einen kostenlosen Bericht
Herr COOP wird voraussichtlich am Freitag, den 09.02.2024, seinen neuesten Quartalsergebnisbericht vorlegen. Folgendes müssen Anleger vor der Ankündigung wissen:

Analysten schätzen, dass Herr Cooper Gr einen Gewinn pro Aktie (EPS) von 1,33 US-Dollar ausweisen wird.

Die Bullen von Mr. Cooper Gr werden hoffen, dass das Unternehmen verkündet, dass es nicht nur diese Schätzung übertroffen hat, sondern auch eine positive Prognose bzw. ein prognostiziertes Wachstum für das nächste Quartal vorlegen wird.

Neue Anleger sollten beachten, dass manchmal nicht Gewinnüberschreitungen oder Gewinnausfälle den größten Einfluss auf den Kurs einer Aktie haben, sondern die Prognose (oder Prognose).

Historische Ertragsentwicklung
Im letzten Quartal übertraf das Unternehmen den Gewinn je Aktie um 1,12 US-Dollar, woraufhin der Aktienkurs am nächsten Tag um 2,46 % stieg.



 

1924 Postings, 5126 Tage koelner01Coop Quartalsbericht

 
  
    #13374
09.02.24 13:15
Sollte etwas großes im Quartalbericht stehen, welches den Kurs der Aktie
Überdimensioniert beeinflussen würde, müsste dann nicht die Börse aussetzen?  

1312 Postings, 4794 Tage sonifarisHallo , ich lese RON sehr gern, er ist gut inform.

 
  
    #13375
5
09.02.24 16:10
ron_66271

Re: ron_66271 post# 722686

Donnerstag, Februar 08, 2024 9:41:30 PM
Beitrag# von 723069
Ich habe noch kein Dokument gesehen,

oder eine Präsentation gesehen, die mich von meiner Meinung abbringen könnte.

- 75/25% ist auf die einbehaltenen Gewinne beschränkt, die in Schatzanweisungen gehalten werden, die jetzt ~$25 Milliarden wert sind.

- Konzentrieren Sie sich auf Eigentumsrechte!
Im BK-Recht geht es um Eigentumsrechte und Verträge.

- Man bekommt nicht die Sachen anderer Leute.

Klasse 22 hat kein Recht auf die Ausschüttungen der Serie R Preferred Funding Performance Accumulation. Das ist nicht das Recht der Klasse 22!

Dasselbe gilt für Klasse 19, die kein Recht auf das Eigentum von Klasse 22 hat, weil Klasse 22 dem Gericht gegenüber nachgewiesen hat, dass der Anspruch von Klasse 19 mit den einbehaltenen Gewinnen befriedigt ist.

Die 75/25%-Entscheidung kann nicht auf zukünftigen Spekulationen über den WMIH/COOP-Aktienkurs oder auf Spekulationen über zukünftige Beilegung von Rechtsstreitigkeiten beruhen.

- Das Geld musste von Klasse 22 an einem sicheren Ort gesichert werden, um die Ansprüche von Klasse 19 zu befriedigen, und das hat Klasse 22 getan!

COOP PPS muss mehr als 600 $ betragen, damit die Serie R ein Gesicht bekommt.

Das Geld wurde, wie vom BR angegeben, in Schatzanweisungen zurückgelegt, die in der Februar-MOR als Gewinnrücklagen bezeichnet wurden.



Ja, ich habe meine Hausaufgaben gemacht,
Ron

PS
WMB ist ein weiteres Thema, das angesprochen werden muss.
Die Zahlen haben sich nicht geändert. Jetzt kommen noch Zeit und Interesse hinzu.

Übersetzt mit DeepL.com (kostenlose Version)  

1312 Postings, 4794 Tage sonifarisDialog

 
  
    #13376
7
09.02.24 16:29
ron_66271

Re: Bizreader Beitrag# 723048

Freitag, Februar 09, 2024 12:11:58 AM
Beitrag# von 723070
Richtig, WMB ist nicht bezahlt worden.

41.6 Freigabe für "Willful Misconduct" ist nicht erfüllt, bis die Zahlung für WMB freigegeben ist.
Keine Zahlung, keine Freigabe. So einfach ist das!

Die 1,9 Milliarden Dollar waren nur Eintrittsgelder. Dokumentiert von der FDIC.

299 Mrd. $ für die WMB und ihre Vermögenswerte.
Prozessiert in DC und FDIC/JPM verloren im Dual Track.

Hinzu kommen Zeit und Zinsen und eine hohe Strafe für eine kriminelle RICO- und LIBOR-Währungsmanipulation.



Nur RE ist 75/25%,

Übersetzt mit DeepL.com (kostenlose Version)  

2097 Postings, 4563 Tage alocasiaWusste ich noch nicht

 
  
    #13377
1
15.02.24 13:14
The company was founded in 1889 and is headquartered in Coppell, TX. GENAU WIE WASHINGTON MUTUAL, was für ein Zufall ;-)

https://aktien-mag.de/aktien/us62482r1077/mr-cooper-group-inc/
 

1091 Postings, 4885 Tage AbkassiererWas

 
  
    #13378
3
16.02.24 09:20
denkt Ihr in welcher Größenordnung pro Share könnte da etwas kommen wenn man Zinsen mit eingerechnet.

Ohne Haus Nix raus!  

1312 Postings, 4794 Tage sonifarisSo oder so, bald werden wir erfahren

 
  
    #13379
4
16.02.24 11:36
ron_66271

Re: Boris die Spinne Beitrag # 723304

Donnerstag, Februar 15, 2024 7:11:02 PM
Beitrag# von 723336
Nur weil JPM es "gefunden" hat,

heißt das nicht, dass WMI/WMB es jemals verloren haben.
Außerdem, jetzt wo JPM es "gefunden" hat, muss JPM dafür bezahlen.

Unser Beweis;
- 41.6 ist nicht mit einer Zahlung für die Vermögenswerte von WMI abgegolten. WMB ist ein Vermögenswert von WMI.

- Die Zwangsverwaltung der WMB durch die FDIC ist noch nicht abgeschlossen!

- Das Gericht in DC entschied gegen JPM als Streithelfer in dem Fall, in dem WMI die FDIC verklagte. "Vollständiger Buchwert der WMB und ihrer Vermögenswerte". WMI verklagte auf 307,2 Milliarden Dollar.

IMO erwarte ich, dass die FDIC beginnt, "Dividendenausschüttungen" vorzunehmen.

Grund: LIBOR-Rechtsstreitigkeiten werden beigelegt.

Orchestrierte Währungsmanipulation ist kriminell (RICO). Verpflichtende Gefängnisstrafen.



Ich erwarte eine Überraschung,
Ron  

862 Postings, 5033 Tage vergeigtIch

 
  
    #13380
2
16.02.24 11:56
erwarte eine Überraschung
Ron
….Ich nicht …..  

1091 Postings, 4885 Tage AbkassiererHallo

 
  
    #13381
16.02.24 22:48
Union bist Du da irgendwo?!  

1091 Postings, 4885 Tage AbkassiererWir

 
  
    #13382
16.02.24 22:49
Sind immernoch da.......  

1157176 Postings, 5125 Tage union?? (@Abkassierer)

 
  
    #13383
17.02.24 10:44
Ist was passiert?
Geht es Dir gut?  

1091 Postings, 4885 Tage AbkassiererHallo

 
  
    #13384
1
17.02.24 11:38
Union wollte Dich noch mal fragen bezüglich der Größenordnung evtl.Zahlungen die zurück kommen könnte.

Grüße aus dem Oberallgäu  

83 Postings, 5343 Tage bouletten calleHallo Abkassierer

 
  
    #13385
2
17.02.24 13:52
Das weiß vermutlich niemand so genau.
Aber ich vermute und hoffe , das die Auszahlungen dieses Jahr beginnen werden und sich noch
Über viele Jahre hinstrecken werden .
Lg Carsten  

1091 Postings, 4885 Tage AbkassiererDas

 
  
    #13386
17.02.24 20:07
Wäre nen Ding!  

4174 Postings, 5415 Tage KeyKeyDieses jahr ? Nächstes Jahr ? Nie ?

 
  
    #13387
1
17.02.24 20:37
Also ich bin und bleibe weiterhin skeptisch ..
Die Chance dass Speaker, Lodas, Pickstocks etc. doch Recht haben liegt bei mindestens 50%.
Und Fakten sind eben Fakten ..

Interessant war die vergangenen Tage, dass auf iHub wieder Diskussionen betreffend dem Kaufpreis gab. JPM hätte noch nichts bezahlt und demzufolge gibt es auch noch keine "Releases" und und und ..

Einfacher geht es ja eigentlich nicht ..
Kann das so schwierig sein bei der richtigen Stelle zu fragen, ob JPM schon was bezahlt hat oder nicht ?
Warum redet man da so lange um den heissen Brei herum, ob diesbezüglich schon Zahlungen geflossen sind oder nicht ? Kann das echt sein, dass das ein Geheimnis ist und ein Geheimnis bleiben soll ? Kann ich mir nicht vorstellen .. Vielleicht beim Brian Rosen nachfragen ? Ich wundere mich eben, dass man sowas im Detail nicht in Erfahrung bringen kann und man stattdessen noch diskutieren muss, ob, wann, wieviel, ..  

1157176 Postings, 5125 Tage unionHöhe der Auszahlungen (und Fakten?)

 
  
    #13388
6
18.02.24 01:47
Es gibt praktisch nur zwei Möglichkeiten von Auszahlungen:

1. LIBOR endet mit "Klageerfolgen für die alte WMI" und da würde irgendetwas noch für uns übrig bleiben. Die Wahrscheinlichkeit für Klageerfolge ist hoch, aber für das Übrigbleiben gering... also die Höhe ist völlig unvorhersehbar gering... mit einer zeitlichen Einordnung von einer ebenso ungewissen Anzahl von Jahren.

2. Safe-Harbor-Werte. Die Wahrscheinlichkeit ist geringer, aber wenn, sind 10 Mrd. $ völlig untertrieben. Die Höhe ist aber auch völlig unvorhersehbar und zeitlich hängt das in meinen Augen auch mit dem LIBOR-Ende zusammen.

Werte über den "Kaufpreis", Geld bei der FDIC, nachträgliche Strafzahlungen oder eine Ausgabe von Aktien ist für mich völlig unhaltbar. Ich sehe dafür keinen möglichen und logischen Weg... also eher Tagträume und Fantasiegebäude.


Zu den "Fakten" (@KeyKey) würde mich interessieren, welche da überhaupt die letzten 12 Jahre gegen Punkt 1 oder 2 sprechen. Das müssten dann schon einige sein, wenn das 50 % Gewicht haben sollte.

...wünsche allen einen gesegneten Sonntag
union  

4174 Postings, 5415 Tage KeyKeyFakten die gegen P1+P2 von Union sprechen ?

 
  
    #13389
18.02.24 07:09
Ok, danke @union.
Ich möchte diese Frage gerne an Speaker, Stay, etc etc weiterreichen.
Ob ich das auch noch für lodas tue ? Hm, mal schauen ..
Was könnte lodas wohl darauf antworten ?
Komischerweise haben die auch immer für alles eine Antwort.
Aber das mit dem Kaufpreis verstehe ich auch nicht, warum die das bei iHub wieder aufgewärmt haben, was sich doch eigentlich mit Fragen bei den richtigen Stellen klären lassen sollte (oder denke ich da wieder falsch und der "Normalbürger" darf diese Info nicht bekommen?).
Ich bin auch gespannt welche Aussagen und Hoffnungen es gibt, wenn wir in Jahr 2025 immer noch warten. Da bin ich echt gespannt. Da gibt es dann bestimmt die nächsten Spekulationen ..
 

4174 Postings, 5415 Tage KeyKeyFakten die gegen P1+P2 von Union sprechen ? /part2

 
  
    #13390
18.02.24 10:44
Jetzt weiß ich, was Speaker, Stay, lodas etc. sagen würden ..
Schaue in die offiziellen Dokumente XYZ.XYZ vom WMILT wo drin steht, dass es keine "Safe-Harbor-Werte" gibt (oder zumindest dass keine "Safe-Harbor-Werte" bekannt sind). Ich kenne den genauen Wortlaut nicht und ich habe keinen Zugriff auf die Datenbank, um auf die Schnelle das Dokument herauszusuchen. Aber die genannten Kollegen sind sich ganz sicher, dass es so drin steht, dass 100% davon ausgegangen werden kann, dass es keine "Safe-Harbor-Werte" gibt. Und das in einem offiziellen Dokument vom WMILT. Dann kommt von lodas die Frage, wem man nun mehr glaubt - den offiziellen Dokumenten oder irgendwelchen Vermutungen. Naja, ich hoffe ja auch noch weiter, aber ..  

1157176 Postings, 5125 Tage unionSind das die

 
  
    #13391
13
18.02.24 13:50
"Und Fakten sind eben Fakten ..", die Du oben gemeint hast?

Das war lediglich die offizielle Antwort des LTs in seiner FAQs (einfach bei Ariva bei den letzten Beiträgen von "speakerscorner2018" nachsehen und Du findest ( https://www.ariva.de/forum/...row-thread-494496?page=531#jumppos13276 )

Das sind die Beweise, die Du meinst?

Diese sind lange widerlegt, weil die WMB-Trusts (Verbriefungen) in ewig langen Listen schon vor vielen Jahren hier gebracht wurden.
Ach ja, die gehören ja JPM :-)

Auch ein Argument, das in einem Gerichtsverfahren widerlegt wurde, wo JPM angab, Verbriefungen zu besitzen, dies aber gerichtlich NICHT bestätigt wurde. Ist auch hier mehrfach beschrieben worden.

Speaker wird diesen "Fakt" vielleicht immer wieder ins Feld führen. Na und? Das ist nur eine Behauptung. Und der LT hat in seiner FAQ auch nur bestätigt, dass WMI durch die Bank keine Verbriefungen gehalten hat.

Und da wir eigentlich das Wesen von Safe-Harbor kennen sollten, sollten wir auch wissen, dass der LT gar keine Informationen zu eventuellen Safe-Harbor-Werten haben konnte, denn der LT hat NUR DIE WERTE BEARBEITET, die INNERHALB DER INSOLVENZ und des Insolvenzverfahrens behandelt wurden. Und es sind in der Tat KEINE weiteren WMI-Verbriefungen vorhanden. Der LT hat seine Arbeit beendet und da sind keine Werte mehr. Kein Bares, keine Guthaben, nichts Verstecktes, keine Verbriefungen... einfach NIX. Und das hat der LT genau so bestätigt und extra darauf hingewiesen, dass "versteckte" Werte, die in diversen Boards diskutiert werden, einfach NICHT vorhanden sind.

Ist eigentlich ganz einfach.

Bis in wenigen Monaten, wenn wieder Fragen kommen, dass Speaker ja Fakten habe... usw... usf...

Ich liebe ja den Film "Und täglich grüßt das Murmeltier", aber diese unnötige fortwährende Diskussion um erledigte Fakten muss nicht immer wieder sein.


Wir warten hier auf das Ende von LIBOR und das Ende der Insolvenzverwaltung durch die FDIC. Danach werden wir spätestens sehen, ob wirklich noch Werte da sind und welche Höhe da so rauskommt. Ist doch auch nicht sehr schwer, sein Leben zu leben und sich nebenbei alles von der Seitenlinie anzusehen...


LG
union  

1312 Postings, 4794 Tage sonifarisHumm

 
  
    #13392
18.02.24 15:34
Die SACHE, der BETRUG-fängt an zu Kochen , HOCHTEMPERATUR

Boris die Spinne

Re: ron 66271nach 723377

Samstag, 17. Februar 2024 11:46:40
Post# of 723426
Die Mineralrechte sind astronomisch. Denke hatte Recht.

Sobald die Vermögenswerte freigesetzt werden, werden die Mineralien frei. Gas, Öl, Kohle, Gold, Silber, alles ist noch da. 800 Milliarden Dollar könnten eine grobe Unterschätzung der Vermögensbewertung sein. Bop denkt, dass ein P schließlich 3 Millionen Dollar wert sein könnte. Das ist möglich! Das wird Jahre dauern, bis das geklärt ist. Jetzt holen wir Libor als nächstes. JPM muss für die Bank bezahlen und kann dies möglicherweise bereits getan haben, wenn Bop korrekt ist und es in der FDICR als "unsichtbar" angesehen wird. Dies könnte ein sehr großes Jahr für uns Treuhandhalter und COOP werden. Ich glaube auch, dass, wenn es Krähen bezahlt wird, viele in COOP/WMIH investieren werden, was dazu führen wird, dass die Aktie in die Höhe schnellen wird.

Sobald die Vermögenswerte freigesetzt werden, werden die Mineralien frei. Gas, Öl, Kohle, Gold, Silber, alles ist noch da. 800 Milliarden Dollar könnten eine grobe Unterschätzung der Vermögensbewertung sein. Bop denkt, dass ein P schließlich 3 Millionen Dollar wert sein könnte. Das ist möglich! Das wird Jahre dauern, bis das geklärt ist. Jetzt holen wir Libor als nächstes. JPM muss für die Bank bezahlen und kann dies möglicherweise bereits getan haben, wenn Bop korrekt ist und es in der FDICR als "unsichtbar" angesehen wird. Dies könnte ein sehr großes Jahr für uns Treuhandhalter und COOP werden. Ich glaube auch, dass, wenn es Krähen bezahlt wird, viele in COOP/WMIH investieren werden, was dazu führen wird, dass die Aktie in die Höhe schnellen wird.
 

4174 Postings, 5415 Tage KeyKeyDanke @union .. kaum was hinzuzufügen ..

 
  
    #13393
18.02.24 17:09
.. höchstens zu folgendem:
Zitat: " .. Ist doch auch nicht sehr schwer, sein Leben zu leben und sich nebenbei alles von der Seitenlinie anzusehen... ".
=> Ich glaub da tun sich die Rentner etwas leichter damit, als die die noch Arbeiten müssen :-)
Aber Dein Posting ermutigt wieder etwas, dass man die Rente vielleicht doch noch deutlich vorverlegen kann ..  

1312 Postings, 4794 Tage sonifarisGuten Morgen

 
  
    #13394
6
19.02.24 09:58
bankjob

Re: jb92106 Beitrag # 710846

Dienstag, Juni 13, 2023 10:18:14 PM
Beitrag# von 723465
jb,

Ich weiß Ihr positives Feedback zu meinen Beiträgen zu schätzen und bin gerne bereit, meine Sichtweise zu bestimmten Themen darzulegen.

In letzter Zeit hatte ich etwas mehr Zeit und Lust zu posten, so dass ich aktiver geworden bin, aber ich glaube nicht, dass das für einen längeren Zeitraum so bleibt.

Über den Zeitpunkt möchte ich nicht spekulieren, denn F&R ist ziemlich kompliziert. Es wird seit Jahren darüber diskutiert, ob die Renditen, die die Aktionäre erhalten haben, wirklich den F&R-Richtern entsprechen, auf die sich Walrath im Konkursverfahren berufen hat. Ich wiederhole: der Konkursfall. Der Konkursfall hatte keine Zuständigkeit für das Treuhandvermögen, wie könnte also der Verweis von Richter Walrath auf F&R irgendetwas mit dem Konkursfall zu tun haben?

Es ist eine dokumentierte Tatsache, dass JPM an Project West arbeitete, da E-Mails zwischen Jamie Dimon und Sheila Blair verfügbar wurden, in denen die Angelegenheit besprochen wurde. Warum sonst hätte JPM ein Angebot zum Kauf von WAMU gemacht? JPM war scharf auf das Filialnetz und die Einlagen der WAMU, und JPM wollte an der Westküste präsent sein. Was ist mit der Satzung der WAMU? - die letzte ihrer Art. JPM hat die Informationen über die WAMU lange vor der so genannten Insolvenz geprüft, also ja, sie haben gründliche Arbeit geleistet. Die Tatsache, dass JPM behauptet, sie hätten mehr als 4 Milliarden Dollar in bar erworben, die ihrer Meinung nach in dem 1,9-Milliarden-Dollar-Kauf enthalten waren, ist unsinnig. JPM und Sheila Bair dachten auch, dass die Holdinggesellschaft ein Spiel sein würde, aber wir wissen, dass sie sich an den Kongress gewandt haben, nachdem ihnen klar wurde, dass dies nicht der Fall sein würde. Glaube ich, dass sie versucht haben, ein großes Würstchen zu ergattern? Ja, das glaube ich.  

1312 Postings, 4794 Tage sonifarisman kann nicht alles wegwischen

 
  
    #13395
7
19.02.24 16:32
ron_66271

Re: bankjob post# 723462

Sonntag, Februar 18, 2024 10:53:05 PM
Beitrag# von 723468
41.6 "Vorsätzliches Fehlverhalten"

ist in diesem Zusammenhang sehr bedeutsam.

Die Regierungsbehörden hatten keine rechtliche Befugnis, WaMu-Vermögen zu beschlagnahmen.

Das Discovery-Dokument beweist, dass es sich bei Project West um eine zivilrechtliche RICO-Klage handelt.

LIBOR ist ein krimineller RICO-Fall und erfordert eine Gefängnisstrafe.

Die FDIC muss von JPM den vollen Buchwert für die Zahlung der WMB und ihrer Vermögenswerte einfordern oder die FDIC muss für die WMB und ihre Vermögenswerte zahlen.

JD muss sich schnell einigen.

IMO, 2X für WMB und seine Vermögenswerte. Dazu kommen die bisherigen Zinsen von etwa 2% auf THJMW. Das ist ein halber Zinseszins.  

1312 Postings, 4794 Tage sonifaristja

 
  
    #13396
1
21.02.24 07:47


ron_66271

Re: goodietime post# 723535

Tuesday, February 20, 2024 6:35:25 PM
Post# of 723550
Because Stuart Landerfield in the first First Filing Said So.

BK-28.

Stew said that no one can see the assets of WMIIC other than himself, the Judge, and WMI Counsel/WGM/Rosen. Basically a Direct statement in the first document!

Even The WMI BOD was bared from viewing the assets of WMIIC. Therefore Nelson was also bared from discussion regarding WMIIC and it’s assets.

Possible simple numbers;
WaMu securitized $2 Trillion in RMBS of which $500 Billion was sold to F&F.
The securitizer is required to hold a minimum of 15% of their offerings.

$1500 Billion x .15(15%) = $225 Billion minimum.
The losses are covered by the derivative contracts.
Hence: LIBOR.

WMIIC is a sub of WMI not a sub of WMB. The BK filing is the proof.

Please remember that investments are liabilities until liquidation.

WaMu is the FDIC’s way of being ambitious as to WMI/WMB.



Ron
 

1312 Postings, 4794 Tage sonifaristja ihub

 
  
    #13397
21.02.24 07:49


ron_66271

Re: goodietime post# 723535

Tuesday, February 20, 2024 6:35:25 PM
Post# of 723550
Because Stuart Landerfield in the first First Filing Said So.

BK-28.

Stew said that no one can see the assets of WMIIC other than himself, the Judge, and WMI Counsel/WGM/Rosen. Basically a Direct statement in the first document!

Even The WMI BOD was bared from viewing the assets of WMIIC. Therefore Nelson was also bared from discussion regarding WMIIC and it’s assets.

Possible simple numbers;
WaMu securitized $2 Trillion in RMBS of which $500 Billion was sold to F&F.
The securitizer is required to hold a minimum of 15% of their offerings.

$1500 Billion x .15(15%) = $225 Billion minimum.
The losses are covered by the derivative contracts.
Hence: LIBOR.

WMIIC is a sub of WMI not a sub of WMB. The BK filing is the proof.

Please remember that investments are liabilities until liquidation.

WaMu is the FDIC’s way of being ambitious as to WMI/WMB.



Ron
 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
534 | 535 | 536 536  >  
   Antwort einfügen - nach oben