solide Marken und am "Rauch" mitverdienen


Seite 1 von 76
Neuester Beitrag: 17.05.24 06:51
Eröffnet am:18.09.12 12:25von: MinespecAnzahl Beiträge:2.877
Neuester Beitrag:17.05.24 06:51von: SwenerLeser gesamt:807.646
Forum:Börse Leser heute:252
Bewertet mit:
6


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
74 | 75 | 76 76  >  

17202 Postings, 6344 Tage Minespecsolide Marken und am "Rauch" mitverdienen

 
  
    #1
6
18.09.12 12:25
ob Gauloises oder West ,oder John Player Spezial,  hier partizipiert der Anleger schön mit.
Ich trenne mich hier von keiner Aktie. Dividende ist ok, Gewinnwachstum im Moment auch.
Nur meine Meinung, kein Rat.
1852 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
74 | 75 | 76 76  >  

191 Postings, 1154 Tage taxbax15ARP

 
  
    #1854
11.04.24 10:31
Die 2. Tranche läuft schon längst, man hat bereits etwa 5 Mio Aktien in der zweiten Tranche zurückgekauft.

https://www.imperialbrandsplc.com/...lue/stock-exchange-announcements  

280 Postings, 1369 Tage SwenerARP

 
  
    #1855
11.04.24 13:50
um so besser, wenn die 2. Tranche schon läuft.
 

488 Postings, 2738 Tage LiefeckenrandoARP Historie vs Kursentwicklung

 
  
    #1856
13.04.24 11:35
1. ARP über 1.000.000.000 Pfund (Start 07.10.2022 - Ende 11.09.2023)

07.10.2022  Start 1. ARP - Aktienanzahl 950.408.101 - Kurs 22,55 Euro
11.09.2023 Ende 1. ARP - Aktienanzahl 898.301.058 - Kurs 20,55 Euro

07.10.2022  Start 1. ARP - Aktienanzahl 950.408.101 - Kurs 19,80 Pfund
11.09.2023 Ende 1. ARP - Aktienanzahl 898.301.058 - Kurs 17,66 Pfund


2. ARP über 1.100.000.000 Pfund (läuft aktuell noch mit Restrückkaufvolumen von 459.218.453 Pfund)

06.10.2023  Start    2. ARP - Aktienanzahl 898.301.058 - Kurs 19,25 Euro
12.04.2024 Aktuell 2. ARP - Aktienanzahl 864.741.521 - Kurs 19,96 Euro

06.10.2023  Start    2. ARP - Aktienanzahl 898.301.058 - Kurs 16,67 Pfund
12.04.2024 Aktuell 2. ARP - Aktienanzahl 864.741.521 - Kurs 17,08 Pfund

Zusammenfassung 07.10.2022 - 12.04.204

Zurückgekaufte Aktien: 85.666.580 Stück
Gemittelter Rückkaufpreis: 1.640.785.869,47 Pfund (19,15 Pfund pro Stück)

Rückgang Pfund zu Euro von 19,80 Pfund auf 17,08 Pfund = -13%
Rückgang Kurs Aktie in Euro von 22,55 Euro auf 19,96 Euro = -11,5%
Ausstehende Aktien: von 950.408.101 auf 864.741.521 = 9,12%

Entweder tickt der Markt nicht richtig oder ich.

Allen ein schönes, sonniges Wochenende.



 

488 Postings, 2738 Tage LiefeckenrandoKorrektur ARP Historie vs Kursentwicklung

 
  
    #1857
1
13.04.24 11:38

Ausstehende Aktien: von 950.408.101 auf 864.741.521 =  -9,12%

 

280 Postings, 1369 Tage SwenerARP

 
  
    #1858
1
15.04.24 20:16
stark das ARP Programm.
Und im nächsten Geschäftsjahr wird das ARP mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit neu aufgesetzt.  

280 Postings, 1369 Tage Swenerläuft

 
  
    #1859
23.04.24 06:50
Das Management macht einen guten Job.
Leider ist meine Position jetzt voll.
Wenn das ARP auch 2025 so weitergeht, und die Zinsen etwas runtergehen, dann kann eigentlich nicht viel schief gehen.

Die Schulden können dann bleiben, dürfen nur nicht wieder steigen. Ist ja auch so geplant.

Nur meine Meinung.
 

191 Postings, 1154 Tage taxbax15ARP

 
  
    #1860
23.04.24 09:32
Bedauerlich, dass mit dem Brokerwechsel für das ARP zu Barclays eher etwas zögerlicher zurückgekauft wurde. Natürlich wird Barclays bis zum Auslaufen des aktuellen ARP Ende November die zur Verfügung stehenden 550 Mio GBP der zweiten Tranche ausgegeben haben. Aber der Kurs der vergangenen Monate unter 18 GBP erschien mir schon sehr günstig.

So hat man bisher 6 Mio Stück für unter 18 GBP einsammeln können. Meine Hoffnung auf einen Rückkauf von 30 Mio. Aktien beruht auf einem durchschnittlichen Kaufpreis von 18,33 GBP, das könnte nunmehr schwierig werden. Tendenziell sehe ich IMB bei verlässlichen Halbjahreszahlen schnell bei 19 - 20 GBP. Bei einem von Anfang an beherzteren Zugreifen von Barclays würde man womöglich für das gleiche Geld am Ende 1 - 2 Mio. Aktien mehr erworben haben. Morgan Stanley hat da gefühlt bei Gelegenheit schon besser zugefasst.  

280 Postings, 1369 Tage SwenerARP

 
  
    #1861
24.04.24 07:46
der Kurs ist trotzdem sehr niedrig. Das ARP wird ja höchst wahrscheinlich auch in 2025 weiter laufen.

Wie gesagt die Schulden müssen auf dem Stand jetzt bleiben und auf keinen Fall erhöht werden.
Dann muss das ARP weiter laufen auch 2025 und 2026.
Die Dividende kann so pro Jahr um 4% angehoben werden, ohne das es real was kostet.
Wenn jetzt nur noch 2 bis 3 % Gewinnsteigerungen aus eigener Kraft dazu kommen, dann bin ich mehr als zufrieden.

Nur meine Meinung.  

15769 Postings, 8904 Tage Lalapolieber

 
  
    #1862
24.04.24 08:25
die Div. NICHT mehr erhöhen .....8-9 % reichen doch vollkommen ..HALLO !!! ..dafür verstärkt weiter Aktien zurückkaufen und Schulden weiter reduzieren ......stabile konstante Div. ist besser als weitere Erhöhung auf Kosten des verstärkten Schuldenabbaus  ....

Gier raus ......Vernunft rein ...  

280 Postings, 1369 Tage SwenerDividende

 
  
    #1863
24.04.24 09:14
Klar geht die Dividende zu erhöhen. Kostet ja nicht mal was durch das ARP.

Schulden können bleiben, warum sollen die weiter abgebaut werden?
Zinsen werden fallen. Macht keinen Sinn die Schulden zu reduzieren.

Durch ARP spart IB 8 Prozent Dividendenzahlung.
Durch Schulden tilgen höchstens 4 Prozent.

Die machen alles richtig, das Management arbeitet sehr gut.

Nur meine Meinung

 

15769 Postings, 8904 Tage Lalapoabsolut

 
  
    #1864
24.04.24 09:24
sehe ich auch so ....Management macht einen SUPER Job .... trotzdem brauche ich zum glücklich sein nicht noch mehr Dividende .... weil ...bin so schon glücklich genug :-))
 

280 Postings, 1369 Tage SwenerDividende

 
  
    #1865
25.04.24 07:06
ja auch ich bin ohne Dividendenerhöhung glücklich.
Aber die Erhöhung wird kommen, weil es einfach möglich ist.
Die haben ihre Bilanz aufgeräumt und Schulden müssen die nicht senken.
Hoffentlich bleibt Bombardt länger als die 5 Jahre CEO.

Nur meine Meinung!  

15769 Postings, 8904 Tage LalapoSwener, ja ja

 
  
    #1866
25.04.24 07:28
Immer diese Luxusprobleme :-))  

280 Postings, 1369 Tage SwenerLuxus

 
  
    #1867
1
25.04.24 07:47
kein Luxusproblem, jemand muss auch meinen Urlaub bezahlen........  

672 Postings, 623 Tage portnoiklammheimlich

 
  
    #1868
09.05.24 10:21
geht's langsam  hoch  

280 Postings, 1369 Tage SwenerEx Day

 
  
    #1869
13.05.24 08:12
Bald ist wieder Zahltag.
Solange die Aktie so billig ist, werde ich wahrscheinlich nachkaufen.
Mindestens Dividende reinvestieren.

Nur meine Meinung.
 

362 Postings, 6222 Tage ohp_plusSparplan + Reinvestieren

 
  
    #1870
13.05.24 15:03
Anhand von IB wollte ich das Thema mit dem Zinseszinseffekt ausprobieren. -> klappt relativ gut :)

Im Laufe der Zeit kommt da ganz schön was zusammen und die Dividende macht sich dann auch schön bemerkbar.
 

280 Postings, 1369 Tage SwenerNachkauf

 
  
    #1871
1
14.05.24 07:10
so gestern wieder ein paar nachgekauft.
Ich frage mich, warum die so extrem billig sind und bleiben.
Aber wahrscheinlich gehen die Fonds hier nicht rein wegen ESG.

BAT kaufe ich nicht weiter nach, lieber Imperial Brands.
Die Bilanz sieht hier viel viel besser aus.

Ausstehende Aktien Start ARP Oktober 2022              950.181.091
Ausstehende Aktien zur Zeit                                      861.716.873

Nur meine Meinung

 

672 Postings, 623 Tage portnoiziel

 
  
    #1872
14.05.24 11:16
26euro mittelfristig  

280 Postings, 1369 Tage Swener26 Euro

 
  
    #1873
1
15.05.24 07:49
26 Euro glaub ich nicht.
Die wird eher in der Range 21 bis 23 Euro bleiben.

Es kaufen doch keine Fondsgesellschaften usw...
Und private kaufen nur bei hohen Dividendenrenditen.

Ich reinvestiere nur noch die Dividende, sonst hat mein Depot einen zu hohen Tabakanteil.

Nur meine Meinung!  

672 Postings, 623 Tage portnoiausbruch

 
  
    #1874
15.05.24 10:02
ziel 26euro  

191 Postings, 1154 Tage taxbax15Halbjahreszahlen

 
  
    #1875
6
15.05.24 10:40
Heute hat Imperial Brands seine Halbjahreszahlen herausgebracht, der Markt hat sie mit Wohlwollen aufgenommen.

Wie so häufig gibt es positive und negative Aspekte. Die negativen Aspekte betreffen insbesondere die mittel- bis langfristigen Aussichten.

Es ist schon krass, mit welchem Tempo der Volumenrückgang weltweit voranschreitet. Insbesondere war das in den USA und GB zu spüren. Während der Volumenrückgang in GB wohl vor allem auf höhere Steuern und ein schwieriges wirtschaftliches Umfeld zurückzuführen sind, ist im größten Markt USA anscheinend nach wie vor der Konsum von illegal eingeführten Vaping-Produkten ein echtes Problem, welches wiederholt von BAT und nunmehr auch von IMB beklagt wird. Aber auch das Ausmaß des allgemeinen Volumenrückgangs beim klassischen Tabak in den USA ist schon erschreckend.

Den niedrigsten Volumenrückgang in einem der Top five-Märkte für IMB gibt es in Deutschland. Nur leider verliert IMB nach wie vor Marktanteile in Deutschland.

Sowohl die Zins- als auch die Steuerbelastungen haben bei IMB im Berichtszeitraum zugenommen. Ein unschöner Trend, der sich zumindest im Bereich der Zinsen so auch weiter fortsetzen dürfte.

Warum gibt es bei so vielen negativen Aspekten dann diesen Kursanstieg?

Wir können auch so einiges an positiven Nachrichten in den Halbjahreszahlen finden.

Vielleicht die wichtigste Nachricht ist, dass man die bereinigten Umsätze um 2,8 % steigern konnte, so stark wie nie in den letzten zehn Jahren. Dieses ist vor allem darauf zurückzuführen, dass man am Markt im ersten Halbjahr sehr deutliche Preissteigerungen in einer Höhe von 8,6 % durchsetzen konnte. Es ist immer wieder erstaunlich, wie es den Zigarettenfirmen durch ihre Preisgestaltung gelingt, bröckelnde Volumina aufzufangen. Etwas bange bleibt natürlich die Frage, wie lange das noch so weitergehen kann?!

Insgesamt hat man in den fünf selbst definierten Kernmärkten seine Marktanteile etwa halten können. Gute Signale kommen nach Jahren endlich einmal aus Deutschland. Zwar ging der Verlust von Marktanteilen weiter, jedoch deutlich langsamer als in der Vergangenheit. Man sieht hier Anzeichen für eine Trendwende. Dafür hat man seine Marketinganstrengungen wohl deutlich intensiviert.

Auch finanziell liefert IMB nach wie vor. Die Interimsdividende wird um 4 % erhöht, zusammen mit dem massiven Aktienrückkaufprogramm ist das ein echtes Statement. Und Stück für Stück profitiert man immer mehr von der sinkenden Zahl der ausstehenden Aktien, der bereinigte Gewinn pro Aktie ist um 1,4 % gestiegen, bei gleichen Währungsverhältnissen sogar um 7,7 %!

Im Bereich der NGP´s hat man die Umsätze gesteigert und die Verluste reduziert, insbesondere durch Skaleneffekte. Auch das sind natürlich sehr positive Nachrichten.

Logista entwickelt sich, auch Dank der letzten Zukäufe, sehr befriedigend, Umsätze und Gewinn klettern deutlich.

Ganz wichtig, man hat im Ausblick seine Jahresziele vollumfänglich bestätigt. Das betrifft sowohl die Umsatzhöhe, das Ergebnis und auch das Leverage, also das Verhältnis von Schulden zum EBITDA, im niedrigen Bereich der Spanne 2,0 - 2,5.

Fazit:

Es ist nicht alles Gold was glänzt, aber IMB hat wiederum ein gutes Halbjahr abgeliefert und fährt weiterhin eine sehr aktionärsfreundliche Politik, die sich an der deutlichen Steigerung der Interimsdividende von 4 % ablesen lässt, neben dem laufenden Rückkaufprogramm. Da man seine Finanzen aktuell gut im Griff hat, wäre ich mehr als überrascht, wenn im Herbst kein neues Buyback-Programm verkündet werden würde.

Mittel- bis langfristig sind aus meiner Sicht durchaus Sorgen angebracht, insbesondere die Höhe des Volumenrückgangs macht mir Angst. Es ist noch nicht klar, wie erfolgreich auf Dauer die Transformation gelingt. Aber andererseits hat IMB, und auch BAT, ein solch niedriges Bewertungsniveau erreicht, dass Mister Market die vorgelegten Zahlen nicht komplett ignorieren kann und heute den Buy-Button drückt.  

641 Postings, 5371 Tage urlauber26Imperial Brands

 
  
    #1876
2
15.05.24 12:20
Danke taxbax für die sehr gute Zusammenfassung.

Nochmal zur Dividendenerhöhung:
IB zahlt zwar jedes Quartal, aber 2x einen kleineren Betrag (ca. 2x 15% der Gesamtjahresdividende) und 2x einen größeren Betrag (ca. 2x 35%). Die beiden kleinen Beträge zusammengenommen, derzeit 2x 21,59 = 43,18 Pence für die Zahlung Ende Juni und Ende September ist die sog. Interimsdividende. Nur diese wurde nun um ca. 4% von 43,18 auf 44,90 Pence erhöht. Ende Juni bekommen wir also statt 21,59 nun bereits 22,45 Pence pro Aktie.

Ich bin zufrieden.  

280 Postings, 1369 Tage SwenerGute Zahlen

 
  
    #1877
1
15.05.24 13:24
die Halbjahreszahlen sind echt gut.

Der Rückgang der verkauften Mengen ist natürlich etwas erschreckend.

Nur meine Meinung
 

280 Postings, 1369 Tage SwenerKurs

 
  
    #1878
1
17.05.24 06:51
der Kurs scheint sich jetzt bei 23 Euro einzupendeln.
Hoffentlich bleibt der so, dann ist das ARP effektiver.
Nach den Halbjahreszahlen und Ausblick aufs Gesamtjahr sollte das ARP 2025 in gleicher Höhe weiter gehen.

Schulden will man ja nicht weiter tilgen und die Erhöhung der Dividende kostet nicht die Welt.

Nur meine Meinung  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
74 | 75 | 76 76  >  
   Antwort einfügen - nach oben