Capital Stage - ein "Kriseninvest" (WKN: 609500)?


Seite 88 von 90
Neuester Beitrag: 03.06.24 11:06
Eröffnet am:15.06.12 10:17von: windotAnzahl Beiträge:3.238
Neuester Beitrag:03.06.24 11:06von: m229352432Leser gesamt:913.892
Forum:Hot-Stocks Leser heute:17
Bewertet mit:
18


 
Seite: < 1 | ... | 84 | 85 | 86 | 87 |
| 89 | 90 >  

1235 Postings, 3954 Tage ArmasarNicht hinterherspringen

 
  
    #2176
06.03.24 18:13
KPR soll laut Bloomberg knapp über 2 Mrd bieten, das entspricht 12,40 pro Aktie. Es wird also schon ein satter Aufschlag eingepreist. Dieser Zug ist leider abgefahren.  

1372 Postings, 3298 Tage oli25Der Preis

 
  
    #2177
1
06.03.24 18:17
Ist ein schlechter Witz.
Für den Preis werde ich kein Stück freiwillig aus der Hand geben.
Ich hoffe der Großteil der aktionäre sieht das auch so und die Übernahme geht nicht durch.
encavis wäre in einigen Jahren ein vielfaches wert. Die Wertsteigerung will ich mitgehen und nicht mit ein paar Euro abgespeist werden  

Optionen

5 Postings, 851 Tage alternder_SchwedeÜbernahme

 
  
    #2178
06.03.24 18:26
Das sehe ich auch so. Habe heute Mittag erst nach gekauft. Ich bleibe drin!  

1372 Postings, 3298 Tage oli25alternder schwede

 
  
    #2179
06.03.24 18:31
Gutes Timing.
Glückwunsch.
Ich hoffe, dass es hier so wie bei pne läuft.
Wenn das Management für den Preis die Übernahme durchwinkt, dann verstehe ich die Welt nicht mehr,  bzw. noch weniger als eh schon  

Optionen

1621 Postings, 4238 Tage JAM_JOYCEder preis geht mal gar nicht

 
  
    #2180
06.03.24 18:34
https://financialpost.com/pmn/business-pmn/...vis-for-over-e2-billion

KKR Said in Talks to Buy Energy Firm Encavis for Over €2 Billion

KKR & Co. is in talks to acquire renewable-energy producer Encavis AG in a deal that could value the German company at more than €2 billion ($2.2 billion), according to people familiar with the matter.

Bloomberg News
Eyk Henning, Jan-Henrik Förster and Swetha Gopinath
Published Mar 06, 2024

(Bloomberg) — KKR & Co. is in talks to acquire renewable-energy producer Encavis AG in a deal that could value the German company at more than €2 billion ($2.2 billion), according to people familiar with the matter.

The buyout firm is in advanced negotiations on terms of a potential transaction, the people said, asking not to be identified because discussions are private. KKR could reach a deal as soon as the coming days, according to the people.

Shares of Encavis have plunged by more than half since reaching a record in January 2021, giving the company a market value of about €1.9 billion. The slump is part of a sector-wide decline in renewable stocks, driven by higher interest rates that made it costlier to fund the huge investment that clean energy requires and inflation that pushed up costs.
Advertisement 2
 

1621 Postings, 4238 Tage JAM_JOYCEfortsetzung...

 
  
    #2181
06.03.24 18:37
financialpost.com/pmn/business-pmn/...vis-for-over-e2-billion

Encavis faces a “perfect storm” as falling electricity prices hit the German energy producer’s operating results, Berenberg wrote in a recent note. The company owns 80-plus wind farms and more than 200 solar parks in Europe, providing over 2.2 million households with renewable energy. It also advises companies on building on-site photovoltaic plants and battery storage systems.

KKR’s discussions are ongoing and there’s no certainty of an agreement, the people said. A representative for KKR declined to comment, while Encavis couldn’t immediately be reached.

Clean energy in 2023 accounted for more than half of Germany’s power production for the first time ever. The country, which has been grappling to sustain its large economy in the wake of Russia’s curtailment of natural gas shipments, has turned to renewables to fill the gap, and is aiming for 80% clean power production by 2030.

The transaction would mark KKR’s second purchase in the power sector in the past few months. The New York-based investment firm in December announced a deal for UK’s Smart Metering Systems Plc to bet on the growing connectivity of smart devices to the electricity grid.

It also struck a deal for space and technology company OHB SE in August, adding to a spate of foreign takeovers of German businesses. Century-old manufacturer Viessmann in April agreed to sell most of its business to US air conditioner maker Carrier Global Corp. for about €12 billion in one of the largest deals in the country for 2023.  

1621 Postings, 4238 Tage JAM_JOYCEes sollte ja wohl klar sein nach Nordstream2

 
  
    #2182
06.03.24 18:39
den amerikanern kein stück vom energiemarkt in europa mehr überläst  

1372 Postings, 3298 Tage oli25Jetzt sollte auch

 
  
    #2183
06.03.24 18:53
Klar sein, warum der Kurs in letzter Zeit so runtergeprügelt wurde.
dachte mir fast schon, dass da was kommt, nur so schnell hätte ich das nicht vermutet.
Aber vermutlich  mal wieder alles Zufall...
jaja, das stinkt zum Himmel m.M.n.
Stücke festhalten  

Optionen

28 Postings, 1498 Tage Mr.Mickekeine Lust mehr

 
  
    #2184
06.03.24 19:29
Es macht echt keinen Spaß mehr. Ich habe aus Überzeugung und langfristig in Katek und Encavis investiert und Kursverluste waren mir echt egal, weil ich auf Dauer überzeugt bin. Bei beiden kommt jetzt einer und meint meine Anteile für einen Apfel und ein Ei zu bekommen.
Mit Kleinaktionären kann man es echt machen, wir sind immer die Doofen.  

1621 Postings, 4238 Tage JAM_JOYCE#2183 keine Lust mehr

 
  
    #2185
06.03.24 19:35
Encavis: Gespräche befinden sich noch in einem sehr frühen Stadium, es gibt es keine Garantie, dass es zu einer Transaktion mit KKR kommt.

ENCAVIS AG13,105 €15,46 %

vor 5 MinKurznachricht  news.guidants  

36 Postings, 1303 Tage FluktuationKKR

 
  
    #2186
06.03.24 22:03
Über dem Daumen gepeilt sollten da schon 18 Euro pro Stück rauskommen, sonst war das Invest in Encavis nicht viel Wert. Das Management hat ja auch viel Nachgekauft - keine Ahnung, ob die Encavis so günstig abgeben wollen.  

15 Postings, 949 Tage Dr.PanicLeerverkäufer/KKR

 
  
    #2187
2
07.03.24 09:50
Die Verhandlungen mit KKR zeigen, dass die Bewertung offensichtlich attraktiv für Investoren sind. Unabhängig von einer Übernahme besteht eine gute Chance, dass die Kurse in der Branche ihren Boden gefunden haben. Der Preis, den KKR zahle möchte, ist im Hinblick auf wachsende zukünftige Cash-Flows und evtl. niedrigerer Zinsniveaus deutlich zu gering. Da sollte deutlich draufgelegt werden.
Viele der Leerverkäufer, die in den letzten Monaten dazu beigetragen haben, dass der Kurs immer weiter fiel, haben ihren Sitz in New York. KKR kommt ebenfalls aus New York. Was für ein Zufall. Wurde KKR sturmreif geschossen? Die Situation dürfte zu einer Neubewertung der Leerverkauf-Positionen führen. DE Shaw aus London hat vor ein paar Tagen die Position weiter erhöht. Das finde ich ja jetzt fast amüsant. Hoffentlich bleiben die Eigentümer/das Management in den Verhandlungen hart und verschleudern diese Firma mit Zukunft nicht für diesen geringen Preis.  

21940 Postings, 1054 Tage Highländer49Encavis

 
  
    #2188
07.03.24 10:18
Nach Handelsschluss in Deutschland ist die Encavis-Aktie  am Mittwochabend um +18% im nachbörslichen Handel explodiert. Grund ist eine Nachricht, mit der niemand zuvor gerechnet hatte.
https://www.finanznachrichten.de/...mit-hat-niemand-gerechnet-486.htm  

22 Postings, 1230 Tage HeIK09221!

 
  
    #2189
2
07.03.24 11:05
Also ein Zwani muss hier schon kommen.
Darunter geb ich nix ab  

15 Postings, 949 Tage Dr.PanicNur so ein Gedanke.

 
  
    #2190
07.03.24 13:00
Ich weiß nicht, aber wenn ich Shortseller wäre, würde ich meine Position schnell auflösen wollen.

Aktuell gibt es 3,15% Netto-Leerverkaufspositionen (NLP). Leider kenne ich mich nicht sonderlich gut aus, aber naiv gesehen, müsste sich die NLP doch in 3,15% Kauforder wandeln, sobald die Leerverkaufspositionen aufgelöst werden. Geschieht dies "hektisch" und über die Börse, dann könnte es in einem allerdings wenig wahrscheinlichen Szenario zu einem Short Squeeze kommen (a la Volkswagen 2008).

3,15% der verfügbaren Aktien sind immerhin ca. 4.83 Mio. Aktien, wenn man betrachtet, dass "nur" ca. 75,8 Mio. verfügbar sind, wäre das ein Anteil von ca. 6,3%. Nicht wenig. Vermutlich läuft das anders ab, aber ich habe einfach mal für meine Aktien eine völlig unrealistische Limit-Verkaufsorder platziert. Mal sehen was geschieht.          

898 Postings, 3960 Tage Lao-Tse#Dr.Panic

 
  
    #2191
07.03.24 13:11
...glaube auch nicht an Zufall. Scheint so ein Generalplan zu sein. Einerseits ein Wachstumsunternehmen zu shorten was das Zeug hält, um entsprechend etwas später ne Übernahme zu lancieren. Ist bei vielen Aussichtsunternehmen inzwischen Sport geworden. Leider. Der Expansionskurs, die klug investierte Dividendensumme (weil gestrichen) passt ins Gesamtkonzept. Nun liegt es am Unternehmen selbst, ob es das mit sich machen lässt. Weil es sich lediglich um ein Angebot handelt. Wobei die Erwähnung der Boni für den letztendlich entscheidende Vorstand beachtet werden sollte. Wir sind hier außen vor und werden nicht vor Betrug geschützt. Wie gesagt scheint inzwischen ein moderner Sport zu sein, schau mal wie bei Aurelius, Rocket Internet.... lief. ;)  

6 Postings, 3294 Tage charly2301Übernahme

 
  
    #2192
2
13.03.24 15:43
Analysten bewerten Encavis mit 18 bis 24 € je Aktie somit rd 3 bis 3,5 Mrd.
Durch die Wachstumziele bis 2027 dürfte sich die  Bewertung  noch wesentlich  erhöhen.
Encavis  sollte nicht verschenkt werden  

1621 Postings, 4238 Tage JAM_JOYCEHogan Lovells berät internationales Bankenkonsorti

 
  
    #2193
1
13.03.24 19:43
um bei einer Projektrefinanzierung in Höhe von EUR 203 Millionen für spanische Solarparks der Encavis AG

https://www.hoganlovells.com/de/news/...che-solarparks-der-encavis-ag

Pressemitteilungen | 7. März 2024
Unter der Leitung von Partnerin Dr. Carla Luh und Associate Tobias Ulbrich hat die globale Anwaltskanzlei Hogan Lovells ein Bankenkonsortium bestehend aus ABN AMRO Bank, Coöperatieve Rabobank, Bankinter und NatWest Bank bei zwei Non-Recourse-Projektrefinanzierungen in Höhe von insgesamt 203 Millionen Euro für die Solarparks Talayuela und La Cabrera in Spanien der deutschen Encavis AG beraten.

Insgesamt umfasst die Refinanzierung 181,5 Millionen Euro Kreditfazilitäten mit fester Laufzeit (gesichert durch Zinsswaps) sowie 13 Millionen Euro Akkreditiv-Kreditfazilitäten und 8,5 Millionen Euro Schuldendienstreservefazilitäten. Während ABN AMRO, Rabobank und Bankinter langjährige Finanzierungspartner von ENCAVIS sind, stellt NatWest erstmals eine Projektfinanzierung für ENCAVIS bereit. Die Encavis AG ist ein Hamburger Wind- und Solarparkbetreiber und Produzent von Strom aus erneuerbaren Energien mit einer Gesamterzeugungskapazität von derzeit rund 3,6 Gigawatt (GW) und rund 1,2 GW Leistung in der Realisierung.

Mit einem Team aus deutschen, spanischen und britischen Anwälten hat Hogan Lovells das internationale Bankenkonsortium in allen Aspekten der Refinanzierungsfazilität beraten.

Hogan Lovells Team für das Bankenkonsortium

Dr. Carla Luh (Lead-Partner), Tobias Ulbrich (Lead-Associate), Julian Schulz, Valentine Stein-Lüttges;

Barona Alfredo (Partner), Michael Withers, Miguel Mallo, Alejandra Benages Edo;

Edward Fear, Georgia Batcheldor.
 

438 Postings, 3625 Tage ikke2Übernahmeangebot !

 
  
    #2194
14.03.24 08:33
KKR legt Übernahmeofferte für ENCAVIS vor und will €17,50 je Aktie bieten.
via stock3 News  

Optionen

438 Postings, 3625 Tage ikke2Übernahmeangebot

 
  
    #2195
1
14.03.24 10:07
Ich verstehe nicht warum heute viele ihre Aktien für 17 Euro verkaufen, wo doch 17,50 als Übernahmeangebot steht. Das wird doch eher noch mehr.  

Optionen

21940 Postings, 1054 Tage Highländer49Encavis

 
  
    #2196
14.03.24 10:32
Am Donnerstagmorgen wird das Papier des Solar- und Windparkbetreibers plötzlich vom Handel ausgesetzt. Was ist da los?
https://www.finanznachrichten.de/...andel-mehr-das-ist-da-los-486.htm  

814 Postings, 2357 Tage TomXX@Ikke

 
  
    #2197
14.03.24 10:47
Und was wenn das Ganze nicht genehmigt wird? Oder die KKR-Heini´s es sich anders überlegen? Dann geht aber die Post nochmals ab, aber in die andere Richtung.
Auf jeden Fall wissen wir jetzt warum der Kurs so runter gebrügelt wurde. Eigentlich ein klarer Fall für die BaFin wenn dort nicht nur Tränen sitzen würden...  

Optionen

4 Postings, 1108 Tage m229352432@Ikke

 
  
    #2198
14.03.24 11:04
Zumal es halt immer noch 6 Monate wären bis Q4.
Bei aktuell 17€ wären das ~3% bis 17,5€. Für dieses Riiko ist das doch schon fast etwas wenig Rendite.

Ich nehme mal an es wird sich im niedrigen bis mittleren 16€ Bereich bald erst einmal einpendeln.

Ich nehme aber stark an das die Übernahme bei diesem Preis durchgehen wird.
Höchstens KKR macht einen Rückzieher.  

104 Postings, 1297 Tage Curtis86Ich bin raus!

 
  
    #2199
14.03.24 11:19
Ich bin jetzt mit 15 Prozent Gewinn raus. Bin einerseits nicht besonders glücklich, weil ich langfristig an Encavis geglaubt hätte, kann aber jetzt mit diesem Preis leben. Ich warte jetzt nicht noch ab um dann vielleicht 17,50 € zu bekommen (Oppertunitätskosten). Ich hab auch schon eine Verwendung für den Erlös :-) .
Kurzum: Ganz glücklich bin ich nicht, aber es ist akzeptabel.

 

15 Postings, 949 Tage Dr.PanicManagement/Kurs/Leerverkäufer

 
  
    #2200
4
14.03.24 12:45
Das Management empfiehlt die Übernahme. Die Eigentümer und die Käufer sollten wissen was sie tun, insofern sollte der Kurs von 17,50€ mit hoher Wahrscheinlichkeit realisierbar sein und eher eine Untergrenze darstellen. Der Kurs entspricht ca. einem 52W High.  Für die immer noch aktiven Leerverkäufer müsste sich Encavis mittlerweile zum Albtraum entwickeln. Zuletzt hat Qube Reasearch seinen Anteil sogar weiter erhöht und beträgt in Summe über alle Shorter immerhin 3,27%. Ich frage mich, wann die ihre Positionen abbauen und wie das auf die Kurse wirkt. Die 17,50€ je Anteil sehe ich zumindest immer nicht als den angemessen Preis an und stimme den Analysten zu, die den Preis mehrheitlich zwischen 18-24€ sehen. Nun gut, es ist kein Wunschkonzert, aber ich verkaufe noch nicht und warte erstmal ab, wie sich der Abbau der Short-Positionen darstellt. Evtl. ergeben sich da nochmals zusätzliche Chancen.    

Seite: < 1 | ... | 84 | 85 | 86 | 87 |
| 89 | 90 >  
   Antwort einfügen - nach oben