Bitcoin (BTC) Bitcoin Cash (BCH) Bitcoin SV (BSV)


Seite 10 von 15
Neuester Beitrag: 24.06.24 09:50
Eröffnet am:28.12.19 16:58von: JackcointAnzahl Beiträge:364
Neuester Beitrag:24.06.24 09:50von: Gregory Unk.Leser gesamt:166.339
Forum:Börse Leser heute:21
Bewertet mit:
2


 
Seite: < 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... 15  >  

257 Postings, 1893 Tage Gregory UnkiAnti-Bitcoin-Sekte

 
  
    #226
1
15.11.22 20:15
Die Anti-Bitcoin-Sekte (die den BTC kontrolliert) sagte, wir bräuchten Segwit, um Payment Channels zu nutzen, aber sie haben sich geirrt. Sie sagten in 2017, Lightning  würde «in 18 Monaten fertig sein». Falsch. Sie sagten, 2 MB Blöcke seien zu gefährlich, jetzt macht Bitcoin (BSV) 4GigaByte-Blöcke. Sie sagten, Bitcoin könne keine smart contracts abschließen, jetzt hat Bitcoin (BSV) sCrypt.
In buchstäblich jeder Hinsicht hat sich die Anti-Bitcoin-Sekte als falsch und offensichtlich unfähig erwiesen.
Es liegt jedoch nicht daran, dass sie unwissend sind. Die Tatsache, dass BSV ihnen immer wieder das Gegenteil beweist und sie immer noch angreifen, anstatt zuzuhören und zu lernen, zeigt, dass sie Bitcoin nicht wollen (schnelle, billige Transaktionsgebühren, smart contracts,  usw.).

Wer sich objektiv in Bitcoin eingelesen hat, versteht dies ohne Quellenangabe.
 

257 Postings, 1893 Tage Gregory UnkiCrypto-Coin-Markt

 
  
    #227
20.11.22 23:25
Im Crypto-Coin-Markt rumort es. Neben Scam-Börsen könnten  weitere Beteiligungen der Digital Currency Group (DCG) vor einem Zusammenbruch stehen. Das DCG-Portfolio umfasst rund 170 Crypto-Beteiligungen https://dcg.co/portfolio/
Die weiterhin im Portfolio geführte FTX.com mit CEO Sam Bankman-Fried (SBF) ist vor zwei Wochen zusammengebrochen. Weiteren DCG-Beteiligungen wie z.B. Genesis Trading und Grayscale werden als Folge des FTX-Zusammenbruchs Solvenzprobleme nachgesagt.

Die “Cryptos”, dazu ist seit 2017 auch BTC zu zählen,  wurden geschaffen, um über die wahre Natur und Macht von Bitcoin zu verwirren. BTC ist nicht Bitcoin, BSV (Bitcoin Satoshi Vision) ist Bitcoin.
 

257 Postings, 1893 Tage Gregory UnkiDie Korruption der Kryptowährung ist einzigartig

 
  
    #228
01.12.22 17:48
Aus seiner Tätigkeit als Patentanwalt und Wissenschaftler für Microsoft und weiteren Blue Chips bringt ZeMing M. Gao aus Calfornia/USA klare Gedanken und viel Wissen mit. Er teilt seine Gedanken zu Satoshis Vision von Bitcoin, das Bitcoin Whitepaper und andere Themen auf seiner Seite zemgao.com.  Die Topics «Bitcoin & Blockchain» enthalten nicht nur krypto-kritische Artikel wie z.B. diesen vom 14. Nov. 2022
https://zemgao.com/the-corruption-of-crypto-is-unique/
Auszug: Second, I can’t find another tech or business field in which the level of open ignorance is even comparable to that in crypto. Judging from how influencers talk about crypto, and how investors’ money, even that from top VCs and famous home offices, poured into the space, a crazier and more foolish scene cannot be imagined.
Deutsch: Zweitens kann ich keinen anderen Technologie- oder Wirtschaftsbereich finden, in dem das Ausmaß an offener Ignoranz auch nur annähernd mit dem der Kryptowährung vergleichbar ist. Wenn man bedenkt, wie Influencer über Kryptowährungen sprechen und wie das Geld von Investoren, sogar von Top-VCs und berühmten Home Offices, in diesen Bereich fließt, kann man sich keine verrücktere und dümmere Szene vorstellen.

Hinweis: BSV ist nicht "Krypto", sondern der Original Bitcoin


 

257 Postings, 1893 Tage Gregory UnkiOriginal Bitcoin und Twitter-Hashtags

 
  
    #229
01.12.22 17:51
Wer auf dem Laufenden bleiben möche, wie das ursprüngliche Bitcoin-Protokoll, das jetzt als BSV gehandelt wird, das Internet der Zukunft antreiben kann, sollte auf Twitter den Hashtags folgen

#BSV
#BitcoinSV
#BSVBlockchain

twitter.com/Dr_CSWright
twitter.com/CalvinAyre
twitter.com/agerhanssen
twitter.com/nChainGlobal
twitter.com/BitcoinAssn
twitter.com/BitcoinSV
twitter.com/RealCoinGeek
twitter.com/kurtwuckertjr

Wer nicht an den Krypto-Unsinn glaubt, mag dabei erkennen, das der ursprüngliche Bitcoin eine enorm leistungsfähige Datenplattform ist.


 

257 Postings, 1893 Tage Gregory UnkiHarte Worte der European Central Bank zu BTC

 
  
    #230
02.12.22 21:39
Die EZB bezieht sich auf BTC, schreibt aber immer Bitcoin, wie die Krypto-Presse auch.
Harte Worte zu BTC. “Since Bitcoin appears to be neither suitable as a payment system nor as a form of investment, it should be treated as neither in regulatory terms and thus should not be legitimised”.

Durchaus.

https://www.ecb.europa.eu/press/blog/date/2022/...~5301eecd19.de.html

 

257 Postings, 1893 Tage Gregory UnkiBitcoins Geschichte - eine Zusammenfassung

 
  
    #231
09.12.22 10:08
Eine Liste bemerkenswerter Schlüsselereignisse im Lauf der Jahre:

September 2008  - Bitcoin-Whitepaper veröffentlicht

Die Vision dessen, was Bitcoin ist und sein soll, wurde von seinem Erfinder Dr. Craig S. Wright unter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto in dem Whitepaper mit dem Titel "Bitcoin: A Peer to Peer Electronic Cash System" dargelegt. 4 Monate später wird die erste quelloffene Bitcoin-Client-Software veröffentlicht und am 09.Januar 2009 die Blockchain mit dem Genesis-Block (Nr. 1) gestartet. Siehe BSV Blockexplorer https://whatsonchain.com/block-height/1

Dezember 2010 - Satoshi wird besorgt und nimmt ein Sabbatical

Dr. Craig S. Wright äußerte sehr deutlich seine Besorgnis darüber, dass Bitcoin von anonymen Entwicklern unterwandert wurde, dass Kriminelle es missbrauchten und dass es mit Projekten wie WikiLeaks in Verbindung gebracht wurde. Diese Verzerrung seines Werkzeugs war inakzeptabel und so zog er sich aus dem Projekt zurück, um sich an "komplexere Ideen" wie das MetaNet zu wagen.

1. August 2017 - BCH bleibt als Bitcoin bestehen, BTC wird abgespalten (BTC forkt)

"Segregated Witness" oder SegWit wurde entwickelt, um die Rückverfolgungsmöglichkeiten von Bitcoin zu beseitigen und die Einführung von undurchsichtigen Off-Chain-Tauschlösungen wie dem Lightning Network zu ermöglichen. Die Einführung von SegWit brach das ursprüngliche Bitcoin-Protokoll und macht BTC eindeutig als nicht Bitcoin-konform und absichtlich ineffektiv.

15. November 2018 - BSV bleibt als Bitcoin erhalten, BCH gabelt sich ab (BCH forkt)

BitcoinSV (BSV) wird das neue Tickersymbol für das ursprüngliche Bitcoin-Protokoll, als BCH beschloss, vom Bitcoin-Whitepeper abzuweichen und nicht Bitcoin-konforme Funktionen einzuführen, darunter die Einführung von Anonymität, die die Regulierung durch Regierungen und Finanzbehörden behindert. Aus diesem Grund wird der 15. Nov. 2018 als Bitcoins Unabhängigkeitstag betrachtet.

Februar 2020 - Genesis-Upgrade

Das Genesis-Upgrade stellte das ursprüngliche Bitcoin-Protokoll so nah wie möglich an Satoshis ursprünglichem Design wieder her, indem es das Bitcoin-Protokoll festschrieb, um Stabilität für Entwickler und Unternehmen zu schaffen, die darauf aufbauen können. Unbegrenzte Skalierung kehrte zurück, ebenso wie die ursprüngliche Bitcoin-Skriptsprache, die es Entwicklern ermöglicht, Anwendungen auf der Blockchain einfacher zu erstellen.

Ab 2022: Bitcoin stellt zahlreiche Weltrekorde auf

Das ursprüngliche Bitcoin-Protokoll hat inzwischen zahlreiche Weltrekorde aufgestellt, darunter regelmäßig mehr als 50.000 Transaktionen pro Sekunde, die größten Blöcke (+2GB), die größte NFT (1GB) und die geringste Umweltbelastung aller POW-Ketten.

Quelle: https://bitcoinsv.com/history/

BTC ist nicht Bitcoin. BSV ist Bitcoin.
 

257 Postings, 1893 Tage Gregory UnkiFrohe Weihnachten der Bitcoin Community (BSV)

 
  
    #232
24.12.22 07:38
Calvin Ayre, Gründer von CoinGeek, Ayre Group und https://londonblockchain.net/ die vom 31. Mai bis 2. Juni 2023 in London stattfindet, sendet seine Weihnachtsgröße in einer Videobotschaft an uns alle, indem er über die Vergangenheit nachdenkt  und seine Erkenntnisse für die Zukunft teilt. Dieses Jahr kommt Calvin in seinem traditionellen Jahresgruß direkt zur Sache.
BSV ist das ursprüngliche Bitcoin-Protokoll auf der ursprünglichen Bitcoin-Chain, und es ist bereit, die Skalierungsanforderungen eines wirklich globalen Transaktionsnetzwerks zu erfüllen. Macht euch bereit für große Dinge im Jahr 2023. "Ein neues Jahr bricht an, und mit ihm die Vorfreude auf einen Neuanfang. Eine Gelegenheit, die Vergangenheit hinter uns zu lassen und einen neuen Kurs einzuschlagen.

BTC und ETH existierten nur, weil die Core-Entwickler nicht wussten, wozu Bitcoin fähig ist. Sie haben ihn nicht erfunden und haben ihr Bestes getan, um ihn so zu formen, wie SIE es wollen ... um Geld zu waschen.

Ein gesegnetes Weihnachtsfest.

https://www.youtube.com/watch?v=q7Fvc-EsFsc


 

257 Postings, 1893 Tage Gregory UnkiHappy New Year! Happy Genesis Block Day!

 
  
    #233
03.01.23 15:54
Heute vor 14 Jahren minte Satoshi Nakamoto den Genesis Block "0" (Block 1 ist nicht der Genesis Block). Der taggleiche Aufmacher der englischen Zeitung "The Times" wurde als zusätzlicher timestamp proof codiert. "The Times 03/Jan/2009 Chancellor on brink of second bailout for banks"

https://whatsonchain.com/block-height/0

BTC ist nicht Bitcoin. BSV ist Bitcoin.  

257 Postings, 1893 Tage Gregory UnkiBitcoin(BSV):Offener Brief an Elon Musk und Einldg

 
  
    #234
1
05.01.23 14:11
Lieber Elon Musk: Entgegen der landläufigen Meinung hat Bitcoin die Fähigkeit zu skalieren
3. Januar 2023 Bryan Daugherty

Der folgende Brief wurde ursprünglich von Bryan Daugherty (Direktor für Blockchain-Politik bei der Bitcoin Association für BSV) geschrieben und an Elon Musk (Wirtschaftsmagnat, Investor und derzeitiger CEO von Twitter) geschickt. Der Autor hat die Erlaubnis erteilt, diesen Brief öffentlich zu veröffentlichen, in der Hoffnung, dass er ein breiteres Publikum erreicht und versucht, die Aufmerksamkeit von Elon Musk zu gewinnen.
Sehr geehrter Herr Musk, ich hoffe, dieser Brief erreicht Sie gesund und munter. Als hoch angesehener Innovator in der Technologiebranche möchte ich meine Bewunderung für Ihre Arbeit und die vielen Möglichkeiten, mit denen Sie weiterhin zum Fortschritt der Gesellschaft beitragen, sowohl kulturell als auch technologisch zum Ausdruck bringen.

Ausgehend von Ihren öffentlichen Äußerungen scheinen wir unterschiedliche Ansichten über den Nutzen der Blockchain-Technologie zu haben, insbesondere über Proof-of-Work-Konsensmechanismen für den Daten- und Finanzaustausch.

Was die meisten im Bereich der digitalen Vermögenswerte, einschließlich einiger der führenden Experten, nicht wissen, ist, dass Bitcoin die Fähigkeit hat, zu skalieren, wie Satoshi Nakamoto im April 2009 sagte:
"Bitcoin kann bereits viel größer als [Visa] skalieren, mit bestehender Hardware und zu einem Bruchteil der Kosten. Es stößt nie wirklich an eine Skalengrenze".

Es kann schwierig sein, sich in der komplexen Landschaft von sozialen Krypto-Influencern, Ponzi Schemata und illegalen Sicherheitsangeboten zurechtzufinden, aber es ist wichtig zu verstehen, dass die Blockchain-Technologie eine andere Art von Chance darstellt - eine, die weniger volatil und spekulativ ist und einige der größten technologischen Sprünge widerspiegelt, die die Menschheit je erlebt hat, wenn auch ohne das gleiche Maß an Fanfare.
Die Antwort auf die Frage, ob Proof-of-Work skaliert werden kann, ist vielleicht nicht so kompliziert wie der Weg zum Verständnis. Seit Block #556767 am 15. November 2018 geschürft wurde, haben BSV Entwickler Proof-of-Work-Skalierungsbarrieren durchbrochen, die einst als unvorstellbar galten.

MNP, ein bekanntes Buchhaltungs-, Steuer- und Unternehmensberatungsunternehmen in Kanada, hat umfangreiche Untersuchungen zum Thema Bitcoin durchgeführt und kürzlich zwei Berichte über die Bedeutung des ursprünglichen Bitcoin-Protokolls, die Auswirkungen von Änderungen an der beliebten BTC-Version auf seine Fähigkeiten und darüber, wie die konkurrierende Version, BSV, in der Lage war, die nativen Skalierungsfähigkeiten zu nutzen, die bei der ersten Veröffentlichung des Systems vorhanden waren, veröffentlicht.

Die unbegrenzte Skalierung eröffnet neue Möglichkeiten im Bereich der Mikrotransaktionen, der IPv6 Kompatibilität, der extremen Dateneffizienz, der überprüfbaren Identität und der sicheren kritischen Infrastruktur und bietet Innovatoren wie Ihnen eine großartige Gelegenheit, aus dem effizientesten, belastbarsten, weltweit stabilsten und sichersten Datenverteilungsmodell Kapital zu schlagen.

SpaceX könnte beispielsweise IPv6 in Kombination mit BSV nutzen, um Finanztransaktionen sicher und effizient mit seinen Kunden für seinen Internetdienst zu übertragen. Tesla könnte BSV nutzen, um die Herkunft von Materialien in seinem Lieferkettenmanagement zu verfolgen, Fahrzeuge zu verfolgen und zu warten, Energie zu handeln oder sogar IPv6 zu nutzen, um eine sichere Kommunikation zwischen Fahrzeugen, Ladestationen und anderen Geräten zu ermöglichen. Darüber hinaus ist es mit der BSV Blockchain als Cybersicherheitslösung möglich, das interne Netzwerk eines jeden Unternehmens vor unbefugtem Zugriff oder Datenmissbrauch zu schützen.
Dies ist auf die Fähigkeit von Bitcoin zurückzuführen, Daten zu monetarisieren, zu verwalten und zu sichern. Von den meisten übersehen, ist Bitcoin die Verschmelzung von Daten (Bits) und Finanzen (Coins). Mit der Fähigkeit, derzeit über 50.000 Transaktionen pro Sekunde abzuwickeln, ist es nun möglich, Mikrozahlungen zu senden, Daten zu monetarisieren, Daten zu übertragen und einen unveränderlichen, mit einem Zeitstempel versehenen Prüfpfad aller Aktivitäten in einem Netzwerk zu erfassen.

Das UTXO-Modell von Bitcoin macht es skalierbar und fähig zur parallelen Verarbeitung, was nahezu sofortige Echtzeit-Zahlungen mit Abwicklungszeiten von nur wenigen Sekunden und Gebühren von einem Bruchteil eines Cents (weniger als 1/5000stel eines Cents) ermöglicht. Die Einsatzmöglichkeiten und Vorteile von Bitcoin sind praktisch grenzenlos.

Einer der Hauptvorteile der Verwendung von BSV als zugrundeliegende Infrastruktur auf einer Plattform wie Twitter ist das Potenzial, Nutzern die Möglichkeit zu geben, Kleinstbeträge für ihre Inhalte zu verdienen. Durch die Verwendung von BSV-basierten Token, Treuepunkten oder digitalen Vermögenswerten können Nutzer für die Erstellung hochwertiger Inhalte belohnt werden, die für die Community wertvoll sind. Dies ermutigt die Nutzer nicht nur dazu, hochwertigere Inhalte zu erstellen,
sondern trägt auch dazu bei, ein nachhaltigeres Geschäftsmodell für die Plattform zu schaffen.

Zusätzlich zu diesen Vorteilen könnte die Verwendung einer skalierbaren Blockchain wie BSV den Nutzern auch mehr Kontrolle über ihre Daten geben. Bei herkömmlichen Social-Media-Plattformen haben die Nutzer kaum Einfluss darauf, wie ihre Daten verwendet werden oder wer Zugang zu ihnen hat. Durch die Speicherung von Benutzerdaten auf der BSV-Blockchain können die Benutzer besser kontrollieren, wer Zugang zu ihren Informationen hat und wie sie verwendet werden. Darüber hinaus könnte eine BSV-basierte Social-Media-Plattform auch über einen eigenen Marktplatz verfügen, auf dem die Nutzer digitale Güter erstellen, kaufen und verkaufen sowie Inhalte wie Kunst, Musik und Blogs zu Geld machen können. Dies würde sowohl für die Plattform als auch für ihre Nutzer neue Einnahmequellen eröffnen.
Die Verwendung einer Blockchain wie BSV könnte auch In-App-Zahlungen ermöglichen, so dass dieNutzer einfach und sicher innerhalb der App einkaufen können. Dies könnte besonders für den Kauf von Premium-Inhalten oder den Zugang zu exklusiven Funktionen wie Twitter Blue nützlich sein.

Abschließend möchte ich Ihre Bemühungen in Bezug auf die Twitter-Dateien loben. Es ist äußerst wichtig, dass Transparenz und Rechenschaftspflicht für Social-Media-Plattformen eine hohe Priorität haben, insbesondere angesichts der zunehmenden Fälle von Cybermobbing und gefälschten Accounts.

Insgesamt glaube ich, dass die Einführung einer Blockchain wie BSV das Potenzial hat, soziale Medienplattformen wie Twitter zu revolutionieren und sowohl der Plattform als auch ihren Nutzern zahlreiche Vorteile zu bringen. Ich hoffe, dass Sie diese Perspektive und das Potenzial dieser Technologien zur Verbesserung der Nutzererfahrung und des Geschäftsmodells von Twitter in Betracht ziehen werden.
Ich möchte Sie bitten, die potenziellen Vorteile der BSV Blockchain weiter zu erörtern und Sie zur Londoner Blockchain-Konferenz einzuladen, die vom 31. Mai bis 2. Juni im Queen Elizabeth II Conference Centre in London stattfindet. Auf dieser Konferenz werden innovative Technologien und Unternehmen vorgestellt, die daran arbeiten, Branchen zu verändern und das neue Internet der Werte aufzubauen. Ich glaube wirklich, dass es eine wertvolle Gelegenheit für Sie wäre, sich selbst ein Bild vom Potenzial dieser Technologie zu machen und würde mich geehrt fühlen, wenn Sie mein VIP-Gast wären.

Mit freundlichen Grüßen,
Bryan W. Daugherty - CCI, CBI, SME
Direktor für öffentliche Politik - Bitcoin Association für BSV Blockchain

Quelle:
https://coingeek.com/...ular-belief-bitcoin-has-the-ability-to-scale/  

257 Postings, 1893 Tage Gregory UnkiKryptobörsen

 
  
    #235
1
13.01.23 22:33
Der Kryptomarkt ist ein Oligopol und Kartell, was bedeutet, dass sich das begrenzte Angebot größtenteils in den Händen von wenigen Firmen befindet, die sich absprechen. Meistens handelt es sich um große Broker-Dealer in Form von Investment- und Hedgefonds. Ein geringes OTC Volumen manipuliert die Krypto-Börsen. Man sehe sich an, wie illiquide die Kassabücher sind. Das meiste davon gehört den Market-Makern, die sich absprechen, um die Preise zu fixieren und um ihre großen OTC-Kunden zu manipulieren.

Kryptobörsen müssen neues Geld in das Schneeballsystem einbringen, oder sie werden selbst zusammenbrechen. Der absolut todsichere Weg, neues Geld in das Krypto-Ponzi-Schema zu bringen, ist die künstliche Aufblähung der Krypto-Preise mit Falschgeld. Kryptobörsen hoffen beim Einzahler das Gefühl zu erwecken, dass die Talsohle erreicht ist, und dann kommt neues Geld herein, in der Hoffnung des Einzahlers, den "Dip" zu kaufen.

Kryptobörsen sind sich auch bewusst, dass weitere Untersuchungen über den Tether-Betrug herauskommen werden, und sie müssen die Weichen stellen, um alle dazu zu bringen, die FUD zu ignorieren. Der effektivste Weg, das zu tun, ist, einfach die Preise zu erhöhen. Der Anstieg des Marktes ist auch darauf zurückzuführen, dass Insider wissen, was kommen wird.
Und Genesis sowie Gemini werden von der SEC wegen des Verkaufs nicht registrierter Anteilscheine/Wertpapiere verklagt.

Auf BTC/Krypto-Pump folgt in der Regel die Veröffentlichung schlechter Nachrichten.  Dies ist kein neuer Bullenzyklus. Seien Sie vorsichtig.
https://www.cnbc.com/2023/01/12/...securities.html?qsearchterm=crypto firms genesis and gemini

Nur BSV (Bitcoin Satoshi Vision) ist Bitcoin und ein eigenes, von «Krypto-Börsen» unabhängiges Eco-System.
BTC ist nicht Bitcoin, sondern Krypto.


 

257 Postings, 1893 Tage Gregory UnkiKampf um wahren Bitcoin: BTC, BCH oder BSV(1/6)

 
  
    #236
1
26.01.23 15:45
In einem früheren Artikel mit dem Titel "Wer versucht, Bitcoin zu kontrollieren, zu manipulieren oder zu zerstören?"
https://coingeek.com/...ing-to-control-manipulate-or-destroy-bitcoin/
erörterte Marquez Comelab die verschiedenen Gruppen von Menschen, die unterschiedliche Anreize haben, Bitcoin zu beeinflussen, zu übernehmen, zu kontrollieren oder sich zu eigen zu machen. Hier erzählt er die Geschichte, wie verschiedene Fraktionen um die Kontrolle von Bitcoin kämpften und dabei drei Implementierungen von Bitcoin schufen:
Core (BTC), Cash (BCH) und Satoshi Vision (BSV), von denen jede behauptet, der wahre Bitcoin zu sein.

Core (BTC): Kleine Blöcke vs. große Blöcke

2017 wurde immer deutlicher, dass BTC nicht in der Lage war, die Herausforderungen einer globalen Währung und Datenhandlings zu bewältigen. Es konnte nur maximal sieben Transaktionen pro Sekunde verarbeiten. Das Netzwerk war schnell überlastet. Die Leute mussten Tage oder Wochen warten, bis ihre Transaktionen bearbeitet wurden. Diese Leistungsgrenze resultiert daraus, dass in der Bitcoin-Software nur eine Blockgröße von 1 Megabyte kodiert ist. Menschen, die ein Interesse an der Zukunft von Bitcoin hatten, waren sich dieses drohenden Problems bewusst. Satoshi Nakamoto fügte diese Begrenzung hinzu, um die Möglichkeit von Spam-Transaktionen in den Anfangsjahren des Netzwerks zu vermeiden. Er war sich jedoch ausdrücklich darüber im Klaren, dass das Limit aufgehoben werden sollte, bevor das Netzwerk seine Kapazität erreichte. Er gab sogar einen Leitfaden vor, wie dies geschehen könnte.
Als das Netzwerk seine volle Kapazität erreichte, weigerten sich die Protokollingenieure, die den Bitcoin Code pflegten, die Blockgrößenbegrenzung aufzuheben. Es entstand eine Pattsituation.

...2/6  

257 Postings, 1893 Tage Gregory UnkiKampf um wahren Bitcoin:BTC, BCH oder BSV(2/6)

 
  
    #237
1
26.01.23 16:08
Seit etwa 2015 gingen die Diskussionen und Ansichten auseinander: Einige plädierten dafür, die Blockgröße beizubehalten, andere forderten, sie zu vergrößern. Dies wird als "Skalierungsdebatte" bezeichnet; die beiden Gruppen wurden "Big Blockers" und "Small Blockers" genannt. Die Big Blockers argumentierten, dass Satoshi bereits einen Weg gefunden hatte, das Problem zu lösen: die Blockgröße zu vergrößern und Bitcoin in die Lage zu versetzen, mehr Transaktionen zu verarbeiten, wenn die Leute es annehmen und benutzen. Zu den prominenten Big Blockers gehören Gavin Andresen, Mike Hearn, Roger Ver, Jihan Wu, Calvin Ayre und Dr. Craig Wright.

Die Small Blockers waren Leute, die argumentierten, dass die Lösung für das Problem der Transaktionsüberlastung darin besteht, Satoshis Protokolldesign so zu ändern, dass es andere Skalierungslösungen von Drittanbietern enthalten kann. Ein Beispiel für eine solche Skalierungslösung von Dritten ist das Lightning Network. Damit das Lightning Network mit Bitcoin zusammenarbeiten kann, wollten die Small Blockers das Bitcoin-Protokoll ändern, um eine Änderung namens "Segwit" zu implementieren. Zu dieser Zeit war das Lightning Network noch sehr experimentell, und Segwit allein reichte sicherlich nicht aus, um das Überlastungsproblem zu lösen. Big Blockers, wie Roger Ver, fragten sich, warum man nicht einfach die Größe der Blöcke vergrößerte, bis eine bessere Lösung bereit war. Es schien jedoch, dass die Small Blockers versuchten, das Überlastungsproblem komplexer zu lösen, als es sein musste.
Viele Big Blocker misstrauten den wahren Absichten und Anreizen der Small Blocker. Ein Grund dafür war, dass die Small Blockers die Diskussionen darüber, wie man Bitcoin am besten skaliert, zensierten, was ihrer Meinung nach das Recht der anderen, alle verfügbaren Informationen zu hören und zu einem Konsens zu gelangen, unterdrückte. Ein Beispiel:  Die Small Blockers zensierten Diskussionen über die Skalierungsfrage auf Websites wie Reddit, wo Menschen zusammenkommen und über alles rund um Bitcoin diskutieren.
Als Brian Armstrong, Chief Executive Officer von Coinbase (NASDAQ: COIN), 2016 seine Unterstützung für größere Blöcke bekannt gab, entfernten die Small Blockers Coinbase als empfohlene Wallet auf der Website Bitcoin.org, einer Website, die ursprünglich von Satoshi Nakamoto eingerichtet wurde, um Informationen über Bitcoin bereitzustellen.

...3/6  

257 Postings, 1893 Tage Gregory UnkiKampf um wahren Bitcoin:BTC,BCH oder BSV(3/6)

 
  
    #238
2
27.01.23 16:58
Noch gravierender ist die Verbindung zwischen den einflussreichsten Small Blockers, den zentralisierten BTC-Core-Entwicklern, die das Monopol auf das BTC-Protokoll haben, und einem Unternehmen namens Blockstream. Im Jahr 2014 gründeten einige Protokollingenieure wie Pieter Wuille und Gregory Maxwell zusammen mit Adam Back ein Unternehmen namens Blockstream. Blockstream schuf proprietäre Zusatzlösungen, die die vermeintlichen Unzulänglichkeiten von Bitcoin ausgleichen sollten. Ihre Produkte sind nur gerechtfertigt, wenn BTC hohe Transaktionsgebühren hat, die kleine Blöcke sicherstellen. Große etablierte Finanzunternehmen wie AXA-Versicherung finanzieren Blockstream, indem sie viele BTC-Entwickler beschäftigen.
Viele Big Blocker hatten den Verdacht, dass Bitcoin von der alten Industrie gekapert worden war. Indem sie die Blockgröße klein hielten, lähmten die BTC-Coreentwickler absichtlich die Fähigkeit von Bitcoin, Transaktionen zu verarbeiten. Aus welchem möglichen Grund? So konnten sie davon profitieren, indem sie ihre Lösungen für ein Problem anboten, das sie zu ihrem eigenen finanziellen Vorteil oder zum Vorteil anderer zuließen und weiterhin aufrechterhielten. Ob Blockstream zu diesem Zweck gegründet wurde, spielt keine Rolle. Solange dieser Interessenkonflikt besteht, haben Small Blocker, die mit Blockstream verbunden sind, und diejenigen, die in Second-Layer-Lösungen investieren, einen Anreiz, Bitcoin-Blöcke klein zu halten. Wenn ein Anreiz besteht, wird er zwangsläufig ausgenutzt werden.

...4/6
.

 

257 Postings, 1893 Tage Gregory UnkiKampf um wahren Bitcoin:BTC,BCH oder BSV (4/6)

 
  
    #239
1
27.01.23 17:06
BTC gabelt sich vom Bitcoin-Protokoll ab

Im Jahr 2017 sollten die Small Blockers eine Protokolländerung namens Segwit auf der Bitcoin Blockchain einführen. Die Big Blockers wollten Segwit vermeiden. Daher haben die Small Blockers am 1. August 2017 Bitcoin "geforkt" und den Ticker BTC behalten, um ihr neues Blockchain-Protokoll zu repräsentieren. Im Fall von Bitcoin wurden das Protokoll und die Blockchain (die Aufzeichnung aller Transaktionen) dupliziert, aber im Laufe der Zeit werden die beiden Blockchains auseinanderlaufen, da sie beginnen, eine andere Reihe von Transaktionen aufzuzeichnen. Die Small Blockers arbeiteten weiter an der BTC-Blockchain und implementierten Segwit, und die ursprüngliche Bitcoin-Blockchain wurde von den Big Blockers fortan als Bitcoin Cash bezeichnet, das das Tickersymbol BCH verwendete. Nach der Abspaltung hatten die Big Blockers eine größere Herausforderung als die Small Blockers. Die Kette der Small Blockers behielt das ursprüngliche Kürzel (BTC). Infolgedessen wurde sie weiterhin so behandelt, als sei sie mehr Bitcoin als Bitcoin Cash. Standardmäßig blieben alle Börsen, Anwendungen und Wallets mit BTC verbunden, wie sie es immer getan haben. Bitcoin Cash musste seine Anwendungsschicht praktisch von Grund auf neu aufbauen.

Das Bitcoin-Protokoll in Stein gemeißelt

Ein Jahr nach der Abspaltung von Bitcoin durch BTC begann ein anderes Thema die Big Blockers zu spalten. Die BCH-Entwickler schlugen Änderungen vor, die sich darauf zu konzentrieren schienen, wie die Transaktionen in der Bitcoin-Blockchain sortiert wurden. Einige Mitglieder der Big Blockers, wie Calvin Ayre und Dr. Craig Wright, wurden jedoch zunehmend misstrauisch gegenüber den Motiven hinter den vorgeschlagenen Änderungen. Sie argumentierten, dass Bitcoin sich auf die Skalierung konzentrieren und einen aggressiveren Ansatz verfolgen sollte, um die Blockgrößenbegrenzung zu vergrößern und schließlich aufzuheben, damit es die Transaktionsvolumina bewältigen kann, die der gesamte Planet benötigt.

... 5/6

 

257 Postings, 1893 Tage Gregory UnkiKampf um wahren Bitcoin:BTC,BCH oder BSV (5/6)

 
  
    #240
1
01.02.23 16:35
Anders als bei der BTC-BCH-Spaltung, als man sich darüber uneins war, wie groß die Blockgröße sein sollte, waren die Leute im Big Blocks-Lager gespalten zwischen denen, die weiterhin signifikante Änderungen am Bitcoin-Protokoll vornehmen wollten, und denen, die es auf die ursprüngliche Version zurücksetzen wollten, die Satoshi Nakamoto 2009 veröffentlicht hatte. Die letztere Gruppe glaubte und war zuversichtlich, dass das Bitcoin-Whitepaper und Satoshi Nakamotos Protokoll immer das enthielt, was Bitcoin brauchte, um sein Ziel zu erreichen, Bargeld für die Welt zu werden.

BCH gabelt sich vom Bitcoin-Protokoll ab
Nakamoto-Konsens. In Bitcoin nennt man das einen "Hash War". Die Miner unter der Leitung von Calvin Ayre und Craig Wright standen den Minern unter der Leitung von Roger Ver und Jihan Wu gegenüber. Der Krieg kostete beide Seiten Millionen von Dollar. Am 15. November 2018 erhielt Bitcoin den neuen Ticker BSV und Roger Ver und Jihan Wu spalteten den ursprünglichen Bitcoin ab und schufen ein brandneues Protokoll, behielten aber das Tickersymbol BCH an den Börsen bei.

Die Vision
Die Satoshi Vision-Implementierung des Bitcoin-Protokolls (BSV) konzentrierte sich auf die Wiederherstellung der ursprünglichen Skriptsprachen-Op-Codes, die von den BTC-Entwicklern entfernt worden waren. Der Schwerpunkt lag auf der Weiterentwicklung von Bitcoin, wie im Bitcoin-Whitepaper beschrieben. Calvin Ayre und Craig Wright waren unzufrieden mit der Tendenz der Entwickler, ständig am Bitcoin-Protokoll herumzubasteln. Sie verpflichteten sich, alle Änderungen, die Entwickler im Laufe der Jahre am Bitcoin-Code vorgenommen hatten, rückgängig zu machen und ihn so umzuschreiben, dass er dem ursprünglichen Bitcoin-Protokoll so nahe wie möglich kommt.
Das Bitcoin-Protokoll wäre dann "in Stein gemeißelt", genau wie Nakamoto glaubte, dass es sein sollte. Denn bevor Satoshi scheinbar verschwand, schrieb er am 17. Juni 2010: "The nature of Bitcoin is such that once version 0.1 was released, the core design was set in stone (in Stein gemeißelt) for the rest of its lifetime».
In zahlreichen Präsentationen weist der BSV-Unternehmer Jimmy Nguyen, der eine wichtige Stimme unter den Befürwortern von Bitcoin SV ist, darauf hin, dass es für große Unternehmen, Regierungen und andere Organisationen nicht möglich ist, auf Bitcoin aufzubauen, wenn sich das Protokoll ständig ändert. Er verglich das Bitcoin-Protokoll mit dem Internet-Protokoll. Das Internet-Protokoll mag nicht perfekt sein und kann wie alles andere verbessert werden. Aber da es eine fundamentale Grundlage des Internets ist, auf der Millionen von Websites aufgebaut sind, ist es äußerst wichtig, dass es stabil ist. Alle anderen können sich darauf aufbauen und die Schwächen ausgleichen, die es hat. Lassen Sie uns aufhören, an Bitcoin herumzubasteln und beginnen, ihn zu professionalisieren. Craig Wright betont auch, dass etwas, das so wichtig wie eine globale Währung werden soll, dezentralisiert sein muss.
Dezentralisierung bezieht sich auf das Konzept der Kontrolle. Wenn es den Entwicklern erlaubt ist, das Bitcoin-Protokoll immer wieder zu ändern, dann haben sie die Kontrolle darüber. Indem man die Bitcoin Software/das Bitcoin-Protokoll permanent und "in Stein gemeißelt" hält, wird jedem die Möglichkeit genommen, Bitcoin zu kontrollieren. Dies zu gewährleisten ist die Art und Weise, wie die Dezentralisierung der Kontrolle in Bitcoin erreicht wird.
Im Februar 2020 haben die BSV-Entwickler mit dem "Genesis"-Upgrade das Bitcoin-Protokoll so weit wie möglich an die ursprüngliche Version von Satoshi Nakamoto, dem Schöpfer von Bitcoin, aus dem Jahr 2009 angepasst.
.. 6/6
 

257 Postings, 1893 Tage Gregory UnkiKampf um den wahren Bitcoin:BTC,BCH oder BSV(6/6)

 
  
    #241
1
01.02.23 16:46
Fazit: Zusammenfassend lässt sich sagen, dass sich die drei Projekte, die sich selbst als Bitcoin bezeichnen, wie folgt unterscheiden:
Die BTC-Anhänger verfolgen einen Weg, bei dem sie hoffen, Lösungen der zweiten Ebene an die Welt zu verkaufen und davon zu profitieren.
Die BCH-Anhänger verfolgen immer noch den Ehrgeiz, ein anonymes, überlegenes Geldsystem zu werden. Wie bei BTC nehmen ihre Entwickler jedoch immer noch Änderungen an ihrem Protokoll vor.   Die BSV-Anhänger glauben, dass Bitcoin der Vision und Beschreibung seines Erfinders Satoshi Nakamoto folgen sollte, und haben ihr Engagement für diese Überzeugung gezeigt, indem sie das Bitcoin-Protokoll auf das ursprüngliche Protokoll von 2009 zurückgesetzt und "in Stein gemeißelt" haben. Ihre Überzeugungen erweisen sich als richtig.
Im September 2022 hat die BSV die empfohlene Blockgröße auf vier Gigabyte erhöht. Das ist 4.000 Mal größer als die Blockgröße von BTC von 1 MB. Außerdem wurden 23 Mal mehr Transaktionen pro Tag (6.735.600 Transaktionen) als bei BTC (290.702) und 267 Mal mehr als bei BCH (25.150) verarbeitet.
Die Überlegenheit von Bitcoin SV bei der Verarbeitung großer Transaktionsvolumina ist ein Beleg für die Leitprinzipien von Satoshis Vision für Bitcoin, zu deren Erfüllung sich die BSV-Unterstützer verpflichtet haben.
https://twitter.com/Dr_CSWright/status/...e-bitcoin-btc-bch-or-bsv%2F
Quelle
https://coingeek.com/the-struggle-for-the-true-bitcoin-btc-bch-or-bsv/

Aus der Sicht des Tickers hat sich BCH von BTC abgespalten, und BSV hat sich von BCH abgespalten. Aus der Perspektive des Protokolls hat sich BTC von Bitcoin abgespalten, und dann hat sich BCH von Bitcoin abgespalten.
 

257 Postings, 1893 Tage Gregory Unki"Kryptobörsen"global unter Behördenbeobachtung 1/2

 
  
    #242
13.02.23 12:08
In der physischen Welt ist eine Bank ein Finanzinstitut, das die Erlaubnis hat, Einlagen entgegenzunehmen, Gelder zu überweisen und Geld für seine Kunden aufzubewahren. Banken bieten ihren Kunden rechtmäßig an, eine Fiat-Währung in eine andere umzutauschen.
In der digitalen Welt bietet eine Kryptowährungs-Börse ihren Kunden ähnliche Dienstleistungen wie eine Bank an; zusätzlich funktionieren Kryptowährungs-Börsen ähnlich wie eine Wertpapierbörse.

Was ist eine Kryptowährungsbörse?
Eine Kryptowährungsbörse ist ein grenzwertig illegaler Online-Marktplatz, auf dem Benutzer eine Art von digitalem Vermögenswert gegen einen anderen auf der Grundlage des Marktwerts des jeweiligen
Vermögenswerts tauschen können. Das Problem mit Kryptowährungsbörsen besteht darin, dass sie  häufig den Handel mit nicht registrierten Wertpapieren erleichtern, oft zur Geldwäsche genutzt werden und, wenn überhaupt, nur begrenzte AML/KYC-Maßnahmen haben, so dass sie allgemein anerkannte Gesetze umgehen können. Kryptowährungsbörsen spielten eine wichtige Rolle beim ICO-Boom im Jahr 2017. Sie waren begierig darauf, neue Projekte ohne echtes Geschäftsmodell, Produkt oder Zukunft zu starten, damit sie diese Projekte an ihren Börsen auflisten und satte Transaktionsgebühren von diesen Handelspaaren einnehmen konnten. In diesem Sinne kann man sich eine Kryptowährungsbörse wie einen Bucket-Shop vorstellen.
Was ist eine Kryptowährung?
Es gibt ein paar Merkmale, die digitale Währungen von Kryptowährungen unterscheiden. Kryptowährungen sind Coins und Token ohne wirklichen Zweck - sie haben keinen Nutzen und wurden nur zu Spekulationszwecken und zur Erleichterung der Kriminalität geschaffen.
Im Gegensatz zu digitalen Währungen sind die meisten Kryptowährungen nicht gesetzeskonform; einige Kryptowährungen wurden sogar geschaffen, um das Gesetz zu umgehen. Privacy Coins sind Kryptowährungen, die speziell entwickelt wurden, um Verbrechen zu erleichtern, indem sie den Weg einer Transaktion vom Absender zum Empfänger verschleiern. Letztendlich sind Kryptowährungen Werkzeuge, die dazu dienen, Verbrechen zu ermöglichen, sei es Betrug, Geldwäsche oder organisierte Kriminalität, während digitale Währungen Protokolle sind, die die Digitalisierung von Daten und Geld ermöglichen.
Wie man eine Kryptowährungsbörse erkennt.

Kryptowährungsbörsen haben einige definierende Merkmale; Kryptowährungsbörsen haben typischerweise wenig bis keine AML/KYC-Verifizierung bei der Anmeldung, sie listen typischerweise mehrere Altcoins und Shitcoins kurz nach dem ICO auf, und was vielleicht das definierende Merkmal dieser Börsen ist, ist, dass die Strafverfolgungsbehörden auf der ganzen Welt begonnen haben, gegen sie vorzugehen. Gelistet sind diese Kryptobörsen und Coins zum Beispiel auf coinmarketcap.com. Eigentümer der Website ist Binance.com   2019 kaufte Binance die seit 2015 existierende Website für 70 Millionen USD von den Gründern.
https://coinmarketcap.com/rankings/exchanges/
Laut deren Topzeile sind bei coinmarketcap per heute 22506  «Cryptos» und 546 verschiedene «Exchanges» gelistet.
… 2/2

 

7974 Postings, 6705 Tage louisaner@ Gregory

 
  
    #243
13.02.23 17:39
...und was glaubst Du?

7974 Postings, 6705 Tage louisanerDie kurze Essenz

 
  
    #244
13.02.23 17:44
...deiner monatelangen Recherchen, würde mich sehr interessieren.
Also wenn du da mal ein paar eigene Zeilen verfassen würdest, da wäre mir dran gelegen. Scheinst dich ja wiklich mit zu beschäftigen...Hut ab.

257 Postings, 1893 Tage Gregory Unki"Kryptobörsen"global unter Behördenbeobachtung 2/2

 
  
    #245
1
13.02.23 21:17
Es gibt ein Krypto-Verbrecherkartell, das Kryptowährungsbörsen betreibt, um Betrug, Marktmanipulation und Geldwäsche zu begehen. Die Strafverfolgungsbehörden sind ihren Aktivitäten jedoch auf die Schliche gekommen und haben damit begonnen, Anklage gegen ihre Börsen zu erheben. Die Strafverfolgungsbehörden werden diese schlechten Akteure weiter verfolgen, und wenn sie ihre Methoden nicht ändern und sich nicht an die Vorschriften halten, werden sie wahrscheinlich eine Unterlassungsverfügung erhalten.
Welche Risiken bestehen bei der Nutzung von Kryptowährungsbörsen?
Wie das jüngste Beispiel um den Zusammenbruch der Kryptowährungsbörse FTX (unter CEO Sam Bankman-Fried) zeigt, ist man bei Kryptowährungsbörsen vielen Risiken ausgesetzt, wie z.B.
- Die Strafverfolgungsbehörden können die Börse schließen, und da die Börse in einer rechtlichen Grauzone operiert, sind diese möglicherweise nicht verpflichtet, eingelegtes Geld zurückzugeben.
- Man kann Geld verlieren, wenn man auf Kryptowährungen spekuliert und vom Gründerteam des Projekts über den Tisch gezogen werden, weil der Wert des «Coins» oder des Tokens auf der Theorie des größeren Narren beruht und man der größere Narr waren.
- Es könnte sein, dass Ihre Gelder in der Börse gesperrt werden und man nicht in der Lage ist, die Kryptowährung abzuheben oder zu verkaufen. Dies kann passieren, weil die verwendete Kryptowährungsbörse von den Strafverfolgungsbehörden beschlagnahmt wurde oder von den
Strafverfolgungsbehörden untersucht wird.
Wenn es um Kryptowährungen und Kryptowährungsbörsen geht, sollte man mit Vorsicht vorgehen. Die Zusammenarbeit mit einer Kryptowährung oder einer Kryptowährungsbörse ist nichts anderes als ein Glücksspiel, das sowohl für Sie als auch für die Börse schlecht enden kann.

Um diesen Ärger zu vermeiden, sollte man nur digitale Währungen wie Bitcoin (BSV) verwenden, dessen Implementierung, Erwerb, Transparenz und Eco-System sowohl mit der Strafverfolgung als auch mit dem Datenschutz vereinbar ist.

 

257 Postings, 1893 Tage Gregory UnkiWie Blockchain in Unternehmen integrieren? 1/3

 
  
    #246
1
17.02.23 20:59
Unternehmen auf der ganzen Welt sind begierig darauf, die neueste Blockchain-Technologie in ihr Geschäft zu integrieren, brauchen aber Hilfe bei verschiedenen Herausforderungen, darunter falsche
Informationen und mangelndes Wissen über die Materie, sagt Brendan Lee, Gründer von Elas.
https://www.elas.co/team
Elas hat sich zum Ziel gesetzt, Unternehmen zu unterstützen, indem es ihnen eine Lösung anbietet, mit der sie die Power der Blockchain nutzen können, ohne den Bitcoin-SV (BSV) erwerben, halten oder verwenden zu müssen. Das Unternehmen bietet eine End-to-End-Plattformentwicklung und einen vollständig verwalteten Service für neue Plattformen. Dies wird mit der Leistung von BSV kombiniert dem skalierbarsten, billigsten und effizientesten verfügbaren Protokoll.

Misinformationen und Education über Blockchain
«Ich denke, die Herausforderung für Unternehmen bei der Umstellung auf die Blockchain liegt in der absoluten Fülle an Misinformationen, die es gibt. Es gibt so viele falsche Informationen darüber, was eine Blockchain ist. Ich kann es vielen dieser Leute nicht verübeln, dass sie die Blockchain für ein No-Go halten", so Brandon Lee.
Er fügte hinzu, dass BSV-Unternehmen dies umgehen könnten, indem sie die Menschen über den Wert von BSV aufklären https://www.bitcoinsv.com/ und den Unternehmen helfen, den Unterschied zwischen bestehenden Altsystemen und Blockchain zu verstehen. Dazu gehört auch, dass man sich auf die einzigartigen Vorteile der Blockchain konzentriert, z. B. den Umgang mit Daten, die nicht kopiert oder entfernt werden können.
«Ich denke, die Schwierigkeit besteht darin, dass sie noch nie gehört haben, dass es so ausgedrückt wird. Sie haben immer nur gehört, dass Blockchain ein Investitionsprodukt ist. Manchmal höre ich, dass wir all diese großen Probleme lösen können, aber dann erhalten sie sehr schwammige Erklärungen, wie das geschehen soll. Es gibt einen deutlichen Mangel an echten Lösungen, die in realen Unternehmen zum Einsatz kommen.»
...2/3  

257 Postings, 1893 Tage Gregory UnkiWie Blockchain in Unternehmen integrieren? 2/3

 
  
    #247
1
17.02.23 21:08
Man muss nicht alles über Blockchain wissen

Brandon Lee ermutigte die Unternehmen, sich weiter über die Vorteile von Blockchain zu informieren, wies aber auch darauf hin, dass Unternehmen nicht über ein umfassendes Wissen über die Technologie verfügen müssen, um sie zu integrieren. Hier kommt Elas ins Spiel.
«In Bezug auf die Feinheiten und das detaillierte Protokoll, wie wir die Dinge angehen, müssen sie nichts davon wissen. Die Kunden müssen keine BSV (Token) kaufen und keine BSV halten. Alle BSV, die für das Projekt erforderlich sind, werden von uns als Teil der Infrastruktur bereitgestellt. Stellen Sie sich das so vor, als würden Sie eine Palette Ziegelsteine abgeben, und wir nehmen diese Ziegelsteine, um ein Haus zu bauen, das sie dann nutzen.»

BSV ist das einzige geeignete Blockchain-Protokoll

Brandon Lee sagte, dass BSV aufgrund seiner Skalierbarkeit und Sicherheit das einzige geeignete Protokoll für seine Arbeit ist. https://www.bitcoinsv.com/technology  «Ich könnte zu jeder anderen Blockchain auf der Welt wechseln, aber ich werde in Zukunft immer gelähmt sein, weil ich nicht in der Lage sein werde, auch nur mit einem leichten organischen Wachstum Schritt zu halten. Ich habe mich also für BSV entschieden, weil ich weiß, dass es, wenn meine Kunden sehr erfolgreich werden, zuverlässig genug ist und sie nicht im Stich lassen wird. Wir sehen immer wieder, dass diese nicht skalierbaren Blockchains dazu neigen, die Leute im Stich zu lassen, indem sie scheitern und gehackt werden. Bei BSV hingegen sehen wir eine kontinuierliche Verbesserung der Leistung, einen höheren Durchsatz und eine bessere Funktionalität.»
Lee fügte hinzu, dass das BSV-Protokoll festgelegt ist, so dass Entwickler und Unternehmen wissen, dass sie nichts ändern müssen und ihre harte Arbeit nicht zunichte gemacht wird. «Niemand wird jemals das Protokoll aus irgendeinem willkürlichen Grund ändern und meine ganze Arbeit zunichte machen. Ich sehe, dass das bei vielen anderen Blockchains passiert, und ich sehe, dass eine Menge Humankapital für Projekte verschwendet wird.»
...3/3
 

257 Postings, 1893 Tage Gregory UnkiWie Blockchain in Unternehmen integrieren? 3/3

 
  
    #248
18.02.23 10:45
Um die Leistungsfähigkeit des BSV-Protokolls zu verdeutlichen, verwies Lee auf das Signavera-Tool von Elas. Die Signavera-Suite kombiniert eine leistungsstarke Multi-Signatur-Wallet mit einer Reihe von Business-Tools, einschließlich gemeinsamer Multi-Signatur-Konten, buchhalterfreundlichem Export für die Berichterstattung, sicherem Intra-Domain-Messaging und mehr.
Mit Signavera haben Unternehmen Zugang zu mehreren brandneuen Blockchain-basierten Funktionen, darunter:
-  Ein nicht-pfändbares Mittel für Professionals, um mehrere Konten mit mehreren Unterschriften mit einem einfachen Mitzeichnungsprozess und nahtloser Erfahrung zu verwalten.
https://wiki.bitcoinsv.io/index.php/Multisignature_transaction
- Kontoguthaben, die sicher zwischen mehreren Parteien gespeichert, geteilt und verteilt werden können.
- Zahlungen, die mit kontospezifischen Unterschriftsschwellen und Echtzeit-Benachrichtigungen vorgeschlagen und genehmigt werden können.
- Die Freiheit, diese Transaktionen jederzeit in ein buchhaltungsfähiges Format zu exportieren, um Steuern und Berichte zu vereinfachen.
- Eine Wallet, die so konzipiert ist, dass sie Token-fähig und kompatibel ist.
- Eine monetarisierte Lösung, die unsichtbar winzige Zahlungen für Aktionen innerhalb der Plattform erhebt und die Nutzer von den typischen monatlichen Abonnementdiensten befreit und stattdessen volle Micropayment-Funktionen bietet.
- Elas hat eine robuste Pipeline zusätzlicher Funktionen auf ihrer Roadmap, die auch den Cross-Transfer von E-Mail zu Paymail umfassen.

Quellen:
https://www.bitcoinsv.com/...-integrate-blockchain-into-your-business
https://www.youtube.com/watch?v=tfwco1Q6lD0&t=2s

Brandon Lee ist -wie der Bitcoin-Inventer- Australier. Eine Zusammenarbeit besteht seit 2017.  

9 Postings, 497 Tage cryptomamaLöschung

 
  
    #249
23.02.23 15:08

Moderation
Zeitpunkt: 23.02.23 16:05
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

257 Postings, 1893 Tage Gregory UnkiWährend "Krypto" einbricht ...

 
  
    #250
10.03.23 22:05
... gibt es bei Bitcoin (BSV) weiter ansteigende Transaktionszahlen.  Neue Anwendungen kommen hinzu oder werden Infrastrukturtests unterzogen.
https://pbs.twimg.com/media/Fq14t0fWYAI97ub?format=png&name=small
Die Bitcoin (BSV) - Überlegenheit nach Transaktionsanzahl und Energieverbrauch zeigt der Blockchain Sustainability Index https://impact.mintblue.com/
Während eine Transaktion bei BTC demnach aktuell etwa 517 KWH Energie per Transaktion konsumiert, sind es bei Bitcoin (BSV) 0.0233 KWH, und dieser Wert wird in den kommenden Monaten wegen ansteigender Transaktionszahlen weiter fallen. Dies ist u.a. durch die tiefe Integration des Internet Protocol Version 6(IPv6) in Bitcoin (BSV) möglich. Satoshi Nakamoto beschrieb es bereits in seinen frühen Postings. Einen guten Überblick über die IPv6 Thematik z.B. hier «Ipv6 schafft das Internet neu»
https://www.youtube.com/watch?v=Df9RLovWwUQ

Bitcoin ist für Entwickler und Anwender super interessant.  BTC ist super langweilig.
 

Seite: < 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... 15  >  
   Antwort einfügen - nach oben