Die Klimakatastrophe: höchste Zeit, sie abzuwenden


Seite 22 von 30
Neuester Beitrag: 17.05.24 14:30
Eröffnet am:16.09.20 04:10von: WeckmannAnzahl Beiträge:745
Neuester Beitrag:17.05.24 14:30von: Philipp Robe.Leser gesamt:147.517
Forum:Talk Leser heute:82
Bewertet mit:
24


 
Seite: < 1 | ... | 19 | 20 | 21 |
| 23 | 24 | 25 | ... 30  >  

32319 Postings, 6990 Tage Terminator100wer Kinder in die Welt setzt der sollte auch für

 
  
    #526
5
23.04.23 16:20
diese Sorgen können.  Das nennt man verantwortung !!!

alles andere ist unverantwortlich.

3666 Postings, 1716 Tage TobiasJ@Terminator100

 
  
    #527
2
23.04.23 16:53
Kinder gelten halt vielfach als Altersvorsorge. Regele diese und es werden weniger Kinder geboren.  

24814 Postings, 2561 Tage goldik#16:06 Die Antwort ist nur 1 Klick entfernt

 
  
    #528
2
23.04.23 17:22
Wie viel trägt Afrika zum Klimawandel bei?

Der Kontinent Afrika hat nur drei Prozent der CO₂-Emissionen verursacht, obwohl heute 14 Prozent der Weltbevölkerung hier leben. 21,0 Mrd. 416,7 Mrd. Doch ausgerechnet diese 14 Prozent sind den globalen Veränderungen stärker ausgeliefert.19.01.2022

Wer trägt am meisten zum Klimawandel bei?
Allein die drei größten Verursacher China, USA und Indien sind inzwischen für etwas mehr als die Hälfte der weltweiten CO2-Emissionen verantwortlich.

Naja , 2 Klicks
aber gern weitersuchen...  

58425 Postings, 5000 Tage boersalinoTreibhausgas WASSER

 
  
    #529
1
23.04.23 18:07

Wasserdampf ist übrigens das wichtigste natürliche Treibhausgas, da er entscheidend die Strahlungsbilanz und somit auch das Klima modifiziert. Zum einen wird die von der Erde ausgehende langwellige Wärmestrahlung absorbiert und wieder in Richtung Erdoberfläche abgegeben, ein die Erdoberfläche erwärmender Effekt. Umgekehrt sorgen Wolken (mit Ausnahme hoher Wolken) wiederum für eine erhöhte Reflexion der einfallenden kurzwelligen (solaren) Strahlung in den Weltraum, wodurch die Erdoberfläche gekühlt wird. Wie sich die verschiedenen Prozesse aber zusammengenommen auf das Klima auswirken, wird aktuell in der Wissenschaft noch stark diskutiert. Bei den anthropogenen (menschengemachten) Treibhausgasen spielt der Wasserdampf keine Rolle.

Auch der Energiehaushalt und folglich die Dynamik der Atmosphäre werden insbesondere bei den Phasenumwandlungen erheblich beeinflusst. So wird beim Übergang von Wasserdampf zu Wasser (Kondensation) latente Wärme frei. Soll dieses Wasser schließlich wieder verdampft werden (Verdunstung), wird hierfür entsprechend Wärmeenergie benötigt.

Es gäbe noch so viele verschiedene faszinierende Phänomene in der Atmosphäre, an deren Entstehung Wasserdampf beteiligt ist. Diese aber hier aufzuzählen, würde den Rahmen des Tagesthemas sprengen.
https://www.dwd.de/DE/wetter/thema_des_tages/2022/11/16.html

 

58425 Postings, 5000 Tage boersalino900.000 Jahre Klimageschichte in den Bohrkernen

 
  
    #530
1
23.04.23 18:39
Im Rahmen des seit 1997 laufenden Projekts EPICA (European Project for Ice Coring in Antarctica) untersucht ein internationales Forscherteam aus zehn europäischen Ländern in zwei Bohrungen Eis aus besonders tiefen Schichten der Antarktis. Die Wissenschaftler wollen die ferne Klimavergangenheit rekonstruieren, um damit die Wirkung von Treibhausgasen besser vorhersagen zu können. Die tiefere der beiden Bohrungen wird in wenigen Wochen den 3300 Meter mächtigen Eispanzer in der zentralen Ostantarktis durchdrungen haben und Grund erreichen. Dann wären mehr als 900.000 Jahre Klimageschichte in den Bohrkernen „nachzulesen“. Bislang sind bereits 850.000 Jahre erbohrt und davon 650.000 für die Treibhausgase analysiert.
https://www.deutschlandfunk.de/warnung-aus-dem-gletschereis-100.html

Tcha, nun lässt sich ganz sicher ein CO-2-Gehalt der Atmosphäre aus Speicherungen in paläozonischen Sedimenten jeglicher Art messen und auf Anteile in der Atmosphäre hochrechen.

NUR EINER NICHT  -  WASSER !

Bohrkerne aus Inlandeis bestehen zu 99,9999999999999999999999 % aus Wasser. Wieviel davon in der Atmosphäre kursiert haben mag, kann NIEMAND ermitteln.

Dieses ist eine kleine Expertise aus der Hand eines examinierten Geographen und Klimatologen der Uni Göttingen.  

3666 Postings, 1716 Tage TobiasJDumm nur

 
  
    #531
1
23.04.23 18:45
dass durch die globale Erderwärmung der Wasseranteil in der Atmosphäre zunimmt. Wir haben einen sich verstärkenden Prozess.  

58425 Postings, 5000 Tage boersalinoSchon mal was von ALBEDO gehört ?

 
  
    #532
23.04.23 18:47
Ich schon.  

58425 Postings, 5000 Tage boersalinoNachreichung für Nicht-Klimatologen:

 
  
    #533
23.04.23 18:49
Die Albedo ist ein Maß für die Helligkeit eines Körpers. Je heller der Körper ist. desto größer ist die Albedo. Eine wichtige Folge ist, dass mehr von der einfallenden Sonnenstrahlung reflektiert (d.h. "zurückgeschickt" wird) wird, je heller der Körper ist. Die reflektierte Strahlung steht für die Erwärmung des Körpers nicht zur Verfügung.

https://wiki.bildungsserver.de/klimawandel/index.php/Albedo_(einfach)  

58425 Postings, 5000 Tage boersalinoTcha, danke für den Homerun ....

 
  
    #534
23.04.23 18:50

3666 Postings, 1716 Tage TobiasJLöschung

 
  
    #535
23.04.23 18:53

Moderation
Zeitpunkt: 26.04.23 11:42
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation

 

 

3666 Postings, 1716 Tage TobiasJLöschung

 
  
    #536
23.04.23 18:56

Moderation
Zeitpunkt: 26.04.23 11:42
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Unterstellung

 

 

3666 Postings, 1716 Tage TobiasJAuch eine sehr schöne Darstellung

 
  
    #537
1
23.04.23 19:02
Verstehen auch Fachfremde.
Vielleicht ist auch der natürliche Wasserdampf der Grund für die Erderwärmung, glauben Klimaskeptiker.Wasserdampf ist tatsächlich ein wichtiges Treibhausgas. Er ist aber...
 
Angehängte Grafik:
bildschirmfoto_vom_2023-04-23_19-01-28.jpg (verkleinert auf 76%) vergrößern
bildschirmfoto_vom_2023-04-23_19-01-28.jpg

58425 Postings, 5000 Tage boersalinoIch bedanke mich für diesen akademischen Disput

 
  
    #538
1
23.04.23 19:08
auf Augenhöhe.

(Ich habe hoffentlich nicht meine Hühneraugen gemeint)  

58425 Postings, 5000 Tage boersalinoUnser aller Sauerstoff ist fossil

 
  
    #539
23.04.23 20:07
Ihr Beitrag enthält unerwünschte Sonderzeichen.

Leckkkkkken


https://www.spektrum.de/lexikon/geowissenschaften/...fkreislauf/14058  

3666 Postings, 1716 Tage TobiasJHast du den Artikel gelesen?

 
  
    #540
23.04.23 20:11
Und wenn ja, glaubst du den Artikel verstanden zu haben?  

58425 Postings, 5000 Tage boersalinoUnsinn verstehe ich nicht wirklich

 
  
    #541
4
23.04.23 20:15
- ist das jetzt schlimm?  

1197 Postings, 2385 Tage PumpelstilzchenKohlendioxid in der Erdgeschichte

 
  
    #542
2
23.04.23 20:34
Kohlendioxid in der Erdgeschichte

Über die letzten 500 Millionen Jahre liegen über diese Schwankungen etwas bessere Informationen vor. In den ersten 100 Millionen Jahren dieses Zeitraums lag der CO2-Gehalt zwischen 4000 und 6000 ppm (heute 385 ppm). Dann folgte eine Phase mit ähnlich niedrigen CO2-Werten wie heute und einer Eisbedeckung fast bis zum 30. Breitengrad. Zwischen 250 und 100 Millionen Jahren vh. lag der CO2-Gehalt wieder über 1000 ppm. Es war die Zeit der Dinosaurier mit um 8 Grad Celsius wärmeren Temperaturen als heute.

https://bildungsserver.hamburg.de/kohlendioxid-erdgeschichte-253406



 

3666 Postings, 1716 Tage TobiasJUnd?

 
  
    #543
1
23.04.23 21:04

5254 Postings, 1887 Tage Philipp RobertBtw: Bedeutsames Detail dieseits ...

 
  
    #544
2
24.04.23 11:22

1938 Postings, 5511 Tage ParadiseBirdhmm: Heizkosten

 
  
    #545
1
24.04.23 11:36
Mal ganz einfach überlegt:

Je wärmer, desto weniger braucht geheizt werden. Das spart auch gewaltig Heizkosten, was in Deutschland extrem wichtig ist.

Außerdem gibt es dann viel weniger Emissionen von Heizungen. Also alle glücklich.  

5293 Postings, 6499 Tage Lapismuc@ TobiasJ:

 
  
    #546
1
24.04.23 18:01

wohl eher überlegen, wie wir alle satt bekommen.

Das Essen besorgen ist ja wohl das geringste Problem.wir holzen den Regenwald ab und schon ist Ackerfläche da.

Es geht ums Klima und diese zusätzlichen Bewohner brauchen auch Konsumgüter wie Klamotten , Häuser, Strassen u.Autos uvm.

Um 1900  waren es 1,6 Milliarden. 120 Jahre später sind es 8,0 Milliarden und niemand tut was ??

https://www.quarks.de/gesellschaft/...kerung-gebremst-werden-koennte/

https://de.wikipedia.org/wiki/Bev%C3%B6lkerungsentwicklung


 

5293 Postings, 6499 Tage Lapismuc@ ParadiseBird:

 
  
    #547
24.04.23 19:09

Das spart auch gewaltig Heizkosten, was in Deutschland extrem wichtig ist.

Die Welt ist aber nicht nur  Deutschland.

anchmal ist es besser, in größeren Dimensionen zu denken.

 

3666 Postings, 1716 Tage TobiasJ@Lapismuc

 
  
    #548
24.04.23 19:16
"Um 1900  waren es 1,6 Milliarden. 120 Jahre später sind es 8,0 Milliarden und niemand tut was ??"

Was genau soll denn getan werden? Ich habe doch bereits aufgezeigt, dass in erster Linie Bildung und Wohlstand dämpfend  wirken. Also mehr Entwicklungshilfe!? Bzw. mal schauen, wie das effektiver umzusetzen ist. Kann ja auch nicht sein, dass die EU afrikanische Bauern ruiniert.
 

58425 Postings, 5000 Tage boersalinoFrieren für den Frieden

 
  
    #549
24.04.23 19:23
Die nächste Eiszeit kommt bestimmt.  

5293 Postings, 6499 Tage Lapismuc@ Terminator100: zum Thema : CDU-Verantwortung

 
  
    #550
24.04.23 19:27

wer Kinder in die Welt setzt der sollte auch für

diese Sorgen können.  Das nennt man Verantwortung !

Mit 10000 € kann man doch ein Kind versorgen smile
und es bringt jede Menge Zuzug von irgendwelchen dubiosen Eltern.
https://www.stern.de/politik/deutschland/familien--czaja-will-startkapital-von-10-000-euro-fuer-jedes-kind-33398836.html
 

Seite: < 1 | ... | 19 | 20 | 21 |
| 23 | 24 | 25 | ... 30  >  
   Antwort einfügen - nach oben