Die Klimakatastrophe: höchste Zeit, sie abzuwenden


Seite 17 von 30
Neuester Beitrag: 17.05.24 14:30
Eröffnet am:16.09.20 04:10von: WeckmannAnzahl Beiträge:745
Neuester Beitrag:17.05.24 14:30von: Philipp Robe.Leser gesamt:148.629
Forum:Talk Leser heute:11
Bewertet mit:
24


 
Seite: < 1 | ... | 14 | 15 | 16 |
| 18 | 19 | 20 | ... 30  >  

58425 Postings, 5011 Tage boersalinoZu viele Menschen wissen zu wenig

 
  
    #401
4
13.01.23 18:16
- womöglich hat das Methode.  

1029 Postings, 797 Tage BichaelMurryLöschung

 
  
    #402
6
13.01.23 18:29

Moderation
Zeitpunkt: 19.01.23 13:03
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer
Kommentar: Doppel-ID

 

 

1386 Postings, 754 Tage Babcock#406 Es glauben ja auch immer noch welche,

 
  
    #403
2
13.01.23 19:22
dass die Erde eine Scheibe ist und Corona eine Erfindung der Pharmabranche sei!  

58425 Postings, 5011 Tage boersalinoEs glauben ja

 
  
    #404
13.01.23 20:31
einige, dass man Indikativ & Konjunktiv (I) mal so einfach mixen kann - entsprechend einem recht einfach gestrickten Weltbild.  

21026 Postings, 4155 Tage WeckmannAch, jetzt tuen sie mal wieder so, dass es nur in

 
  
    #405
2
13.01.23 20:39
D Leute gibt, die etwas gegen den von den Menschen verursachten Klimawandel tuen möchten.  

58425 Postings, 5011 Tage boersalinoTun

 
  
    #406
3
13.01.23 20:45
wie der Fisch  

21026 Postings, 4155 Tage WeckmannAlso mit dem Fisch in seinem brandenburgischen

 
  
    #407
1
13.01.23 20:54
Kölscheimer will ich nichts zu tun haben!  

37070 Postings, 5020 Tage NokturnalDer ist eh Misantroph das stört den nicht

 
  
    #408
1
13.01.23 21:09
Wirklich.  

25196 Postings, 8675 Tage modDieser Klimaforscher sagte heute das Wesentliche:

 
  
    #409
4
14.01.23 13:14
"Ein Verzicht auf den geplanten Kohleabbau würde »uns« auf dem Weg
zum 1,5-Grad-Ziel beim Thema Erderwärmung
»keinen Schritt näherbringen«, sagte Latif der Zeitung.

»Das können nur alle Länder zusammen.
Die Plakate der Demonstranten sind da irreführend."

Quelle:

https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/...3-400f-b32b-af80aa3ce43e

58425 Postings, 5011 Tage boersalinoalle Länder zusammen UND die Natur

 
  
    #410
5
14.01.23 13:21
Der Mensch ist nicht der Ursprung aller Emissionen

Nur ein Bruchteil aller CO2-Emissionen auf der Erde sind anthropogen, also menschengemacht. Das ergibt sich aus Untersuchungen des Bundesumweltamts. Danach sind lediglich 3,5 Prozent CO2-Ausstoß vom Menschen verursacht, hingegen 96,5 Prozent natürlichen Ursprungs.

Von diesen 3,5 Prozent anthropogener CO2-Emissionen entfallen 3,2 Prozent auf Deutschland und davon wiederum nur 4,8 Prozent auf den Straßengüterverkehr.

https://www.weka.de/einkauf-logistik/...egend-natuerlichen-ursprungs/

Die ca. 20 % Sauerstoff in unserer Atmosphäre sind nahezu komplett fossil.  

21026 Postings, 4155 Tage WeckmannDas sind ber die entscheidenden paar Prozent, die

 
  
    #411
1
14.01.23 18:57
den Klimawandel verursachen.

Da ist Nichtstun und darauf zu warten, dass andere sich rühren, keine Lösung.  

141158 Postings, 9039 Tage seltsamunendlicher Reichtum und entsetzliche Armut

 
  
    #412
3
14.01.23 21:51
sind der Preis für eine wahnwitzige Lüge. Und viele klammern sich an diese Lüge.
Aus Dummheit.
Na gut, die, die diese Lüge in die Welt gesetzt haben, wissen, warum...  

15821 Postings, 1078 Tage NightwashyWarum habt ihr nichts getan?

 
  
    #413
1
14.01.23 21:57
 
Angehängte Grafik:
359036.jpg (verkleinert auf 35%) vergrößern
359036.jpg

121136 Postings, 3108 Tage skaribu# 21:57: Putins Propaganda-Märche nachzuplappern,

 
  
    #414
3
15.01.23 07:27
Fahnen- und Fackelschwenkend für die Freiheit spazierenzugehen, unsere Demokratie zu bekämpfe, den Untergang deutscher Sprache-Werte aufzuhalten zu wollen (was gibt es Wichtigeres?), Hass und Zwiespalt zu säen, zu verallgemeinern, zu leugnen, zu pauschalisieren, den (a)soziale Medien mehr Vertrauen zu schenken als der (objektiven) Wissenschaft oder dem realen Leben, keinen Wert auf Quellenangaben zu legen und damit nicht zu hinterfragen, zu verharmlosen oder sogar bewusst die Unwahrheit zu verbreiten wo‘s grad „passt“ (sei es auch noch so weit hergeholt)…etc. pp.

Ist das alles etwa NICHTS? Also echt jetzt…  

20323 Postings, 2670 Tage SzeneAlternativDie Grünen kümmern sich

 
  
    #415
2
15.01.23 07:54
als einzige Partei in D ums Klima.
Einzige Partei mit Weitblick fürs
Wesentliche.
Einzige Partei die nicht sagt:“
Nach uns die Sintflut!“
 

121136 Postings, 3108 Tage skaribu# 07:54: Wenn die Grünen

 
  
    #416
1
15.01.23 08:58
einen anderen Namen hätten, wären sie vielleicht auch eine Alternative für so manch Andere.
Sie müssten dann nur noch etwas mehr agieren, wie in # 07:27 dargestellt, nur mehr in Legislaturperioden zu denken, ausschließlich an ihren persönlichen (finanziellen) Vorteil zu denken und gleichzetig ihrer Vergangenheit abschwören.
Vielleicht wäre es in diesem Zusammenhang ja auch hilfreich, wenn die „Ablassbriefe“ aus der „guten alten Zeit“ wieder eingeführt würden.

apropos „Gute alte Zeit“: https://de.wikipedia.org/wiki/Finsteres_Mittelalter  

11712 Postings, 8724 Tage major..

 
  
    #417
5
15.01.23 09:14
Irgendwann wähl ich auch die Grünen, aber nur um den Rechten eins auszuwischen. Die Grünen stellen im wesentlichen den Wirtschafts- und den Außenminister, aber man hat hier (ariva) den Eindruck als wären sie alleinregierend.  

121136 Postings, 3108 Tage skaribu# 09:14: „Hier“ kann man den Eindruck gewinnen

 
  
    #418
1
15.01.23 09:40
als würde auf Ariva permanent ein Preis für den heldenhaftesten Meckerer und größten Schwarzseher ausgelobt. Der goldene Aluhut?  

121136 Postings, 3108 Tage skaribu# 09:14 nochmal: „Irgendwann

 
  
    #419
3
15.01.23 10:25
wähl ich auch die Grünen“:

Irgendwann wirst du wohl auch keine „Wahl“ mehr haben, major…fast hätt ich jetzt „keine Alternative“ geschrieben…;-)

https://youtu.be/ecLJYwDmur4

 

21026 Postings, 4155 Tage WeckmannOb den Klimawandelleugnern jemals auffallen wird,

 
  
    #420
4
15.01.23 10:46
dass sie auf diese Lüge reingefallen sind?

Ok, vermutlich erst, wenn es zu spät ist. Dann sagen sie vermutlich: "Das hätte ja keiner wissen können..."

Öhhh...  

58425 Postings, 5011 Tage boersalinoUnd jedem Anfang wohnt ein Zauber inne

 
  
    #421
15.01.23 11:08
Die weltweite Umweltkrise erfasste alle ökologischen Nischen und traf in den Ozeanen vor allem die Ammoniten, die großen Meeresreptilien wie Plesio- oder Mosasaurier, fast alle kalkschalenbildenden Foraminiferen sowie verschiedene Planktongruppen (- Aussterbe- und Überlebensmuster am Beispiel des Chicxulub-Einschlags). Mit dieser Zäsur und dem Verschwinden der bis dahin dominierenden Arten endete zusammen mit der Kreide auch das Mesozoikum. Die verwaisten Lebensräume wurden in der frühen Erdneuzeit zum Schauplatz einer raschen Regenerationsphase mit einer Vielzahl neuer evolutionärer Entwicklungslinien.

https://de.wikipedia.org/wiki/Klimageschichte  

37070 Postings, 5020 Tage Nokturnalomg

 
  
    #422
1
15.01.23 11:10
Nu wird’s peinlich…..ausgerechnet ein Klimaschwurbler erzählt was von Lügen, ist das jetzt Satire ?
Wie gesagt die Skeptiker sind eure Hilflose Schreie völlig Kackegal….und um so mehr das ins Alberne abgleitet , wie zur Zeit, um so mehr werden es ablehnen.  

22261 Postings, 5062 Tage The_Hope@Noki Fahr in die Alpen

 
  
    #423
3
15.01.23 11:13
Guck Dir die Gletscherschmelze an und frag mal die Einheimischen,

wie es vor 30 Jahren war

Oder kommste aus der SBZ nicht raus? :-)

Kann gerne mal ein paar Bilder posten

Glückauf
 

58425 Postings, 5011 Tage boersalinoPuzzle aus dem Eis

 
  
    #424
15.01.23 11:51
»Vor ein paar tausend Jahren gab es hier keine Gletscher«, sagt Ulrich Jörin, ein drahtiger Schweizer Ende zwanzig, der statt eines Eispickels eine Schaufel geschultert hat. »Damals hätten wir hier mitten im Wald gestanden. Und hier ist der Beweis.« Mit den Bergstiefeln scharrt er im Schnee, bis etwas Dunkles zum Vorschein kommt: ein alter Baumstamm, eisüberzogen, glatt geschliffen vom Wasser und fast schwarz vor Feuchtigkeit.

https://www.spiegel.de/wissenschaft/...f0-0002-0001-0000-000040474089

Und vor wiederum ca. 10.000 gab es hier nur Eis - mehrere Kilometer mächtig ... anders hätten die Trogtäler ja nicht entstehen können.
Die Erde ist geduldig. Das Gemensch ist einfältig.  

58425 Postings, 5011 Tage boersalino"das Konzept der geologischen Zeit"

 
  
    #425
1
15.01.23 12:48
Falls es ein Phänomen in den Geowissenschaften gibt, von dem alle anderen abhängen, dann ist es das Konzept der geologischen Zeit. Nur in geologischen Zeiträumen können Festgesteine fließen, Gebirge aufsteigen, Regentropfen Gesteine abtragen und Evolution in kleinen Schritten stattfinden. Und dennoch, für Menschen, die mit der in Stunden, Tagen und Jahren gemessenen Zeit vertraut sind, ist die geologische Zeit eine der am schwersten zu begreifenden Vorstellungen.

Die Wahrheit dämmert . Vielleicht ist es nicht besonders erstaunlich, dass die
Wegbereiter der Geologie nur nach und nach die wahre Dauer geologischer Zeit-
räume erkannten. Möglich, dass ihre Vorstellungskraft durch ihr eigenes Denken
oder durch die biblische Lehre von der Erschaffung der Welt an sechs Tagen und
des Menschen am letzten Tag eingeschränkt war.
https://link.springer.com/chapter/10.1007/978-3-642-39847-6_36  

Seite: < 1 | ... | 14 | 15 | 16 |
| 18 | 19 | 20 | ... 30  >  
   Antwort einfügen - nach oben