Die Klimakatastrophe: höchste Zeit, sie abzuwenden


Seite 2 von 29
Neuester Beitrag: 02.12.23 16:14
Eröffnet am:16.09.20 04:10von: WeckmannAnzahl Beiträge:724
Neuester Beitrag:02.12.23 16:14von: goldikLeser gesamt:111.083
Forum:Talk Leser heute:43
Bewertet mit:
22


 
Seite: < 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 29  >  

1447 Postings, 1362 Tage SturmfederIch sehe schon, du hast die ganz große Ahnung

 
  
    #26
2
16.09.20 11:56
Da kann ich ums verrecken nicht mithalten. Danke fürs Gespräch.  

66 Postings, 1182 Tage Maxwell123Klimaschutz

 
  
    #27
4
16.09.20 12:02
Es wird höchste Zeit, aufzuwachen und das Klima zu schützen. Die Natur ist eine Schönheit für sich und die Menschen machen diese nach und nach kaputt!  

14719 Postings, 2168 Tage Agaphantusschon erstaunlich

 
  
    #28
3
16.09.20 12:30
zwei harmlose Postings von Weckmann gemeldet.

@sturmfeder
nee, ich lass es
 

29905 Postings, 3970 Tage waschlappenWecki, deinen Klimawandel kannst ins Klo ...

 
  
    #29
1
16.09.20 12:50

werfen. Schau voraus und ned zurück! 

Müllberge und verdreckte Kanalisation in den Städten werden dominieren, Weck!

Streck deine Lauscher mal aus!

 

29905 Postings, 3970 Tage waschlappen#28 harmlose Post von Wecki?

 
  
    #30
1
16.09.20 13:13

Was ist so harmlos am kalten Klima? Heuer hat uns die Klimagretl schön in Stch gelassen!


Sauwetter!

 

36845 Postings, 7388 Tage TaliskerNur mal nebenbei,

 
  
    #31
3
16.09.20 14:18
von wegen mir doch egal, ob da ein wenig der Wasserpegel ansteigt oder es etwas wärmer wird oder sonstewas. Wir werden es spüren:

"Studie zum Klimawandel
Bedrohung für eine Milliarde Menschen
Angola, Madagaskar oder Pakistan: Laut einer Studie zum Klimawandel könnten 31 Länder bis 2050 teilweise unbewohnbar sein. Stürme, Fluten oder Wasserknappheit könnten eine massenhafte Migration auslösen.

Im Jahr 2050 könnte einer Studie zufolge der Lebensraum von mehr als einer Milliarde Menschen auf der Welt bedroht sein. Klimawandel, Konflikte und Unruhen könnten etliche dieser Menschen dazu drängen, ihre Heimatländer zu verlassen, wie eine Untersuchung des Institute for Economics and Peace (IEP) prognostiziert.

Besonders bedrohte Hotspots sind demnach die afrikanische Sahelzone, weiter südlich liegende afrikanische Staaten wie Angola oder Madagaskar sowie der Nahe Osten von Syrien bis Pakistan."
https://www.tagesschau.de/ausland/studie-lebensraum-101.html

1447 Postings, 1362 Tage SturmfederUm die hohen Klimaziele zu erreichen,

 
  
    #32
16.09.20 14:43
backe ich kleinere Brötchen. Über das Jahr 2050 mache ich mir daher frühestens im Jahre des Herrn 2049 Gedanken. Alles andere wäre Science-Fiction.  

29905 Postings, 3970 Tage waschlappenMein Beitrag zum Klimawandel ist....

 
  
    #33
16.09.20 14:57

Weniger blähendes Material hineinfuttern! Was tust du, Wecki?

 

136666 Postings, 8811 Tage seltsamman stelle sich vor, der Klimawandel könnte 2050

 
  
    #34
2
16.09.20 14:57
nicht nur 31 Länder unbewohnbar machen, sondern möglicherweise sogar 32.
In Worten: zweiunddreißig!
Die Panik möchte ich nicht erleben. Die Erde kannste wegschmeißen.

Ich verstehe nicht, warum die dort jetzt lebenden sich nicht auf der Stelle umbringen. Das ist doch kein Leben, zu vermuten, daß sie in 30 Jahren sterben könnten. Durch Stürme, Fluten oder Wasserknappheit... Also, wenn ich wissen würd, daß ich in 30 Jahren tot bin... Ich würde das nicht aushalten.
Einen Pluspunkt, ok, nur einen kleinen zwar, haben die Angolaner, Madagaskarener oder Pakistani zwar, es steht "könnte". Es könnte also sein, sie müssen nicht zwingend sterben und können ruhig und zufrieden noch hunderte von Jahren in ihrem Elend verbleiben.
Mei, was könnte das schön sein.  

29905 Postings, 3970 Tage waschlappenseltsam, man sollte erfinderisch sein.....

 
  
    #35
16.09.20 15:00

so wie ich. In der Garage steht mein Schlauchboot mit Proviant für eine Woche!

 

29905 Postings, 3970 Tage waschlappenDer Wecki meint...

 
  
    #36
1
16.09.20 15:03

wenn der Meeresspiegel weiter so rasant steigt, saufen wir Alpenhäusler bald ab! 


Ich bin gewappnet und warte auf das Meerwasser!

 

136666 Postings, 8811 Tage seltsamja, ABER: wo ist das Kochbuch für die

 
  
    #37
1
16.09.20 15:03
Gerichte im Schlauchboot? Jaa, da haste wieder nicht dran gedacht.  

29905 Postings, 3970 Tage waschlappenSind Fertiggerichte, seltsam

 
  
    #38
2
16.09.20 15:04

dass erwärmen der Dose macht die Sonne laut Wecki!

 

29905 Postings, 3970 Tage waschlappenGell Wecki!

 
  
    #39
16.09.20 15:06

22997 Postings, 2344 Tage goldikWarum so sarkastisch, seltsam.

 
  
    #40
4
16.09.20 15:06
Es geht doch nur darum, den eigenen Lebensstandart auf den Prüfstand zu stellen, vielleicht sind wir zwei ja gar keine "Umweltschweine" und haben uns nix vorzuwerfen.
In den weniger entwickelten Ländern Arbeitsplätze zu schaffen, oder wenigstens Zugang zu WASSER und BILDUNG , ist doch auch nicht falsch, oder?  

36996 Postings, 4792 Tage NokturnalVor 30 Jahren haben die schon erzählt Brandenburg

 
  
    #41
16.09.20 15:06
ist bald Wüste.......man haben wir uns auf Palmen, Kokosnüsse und braune Huhlahub Mädchen gefreut....aber was ist gekommen...nichts davon außer irgendwelche Geiz Schwaben.
Immer das Gejammer als das Leben so zu nehmen wir es nun mal kommt....  

136666 Postings, 8811 Tage seltsamja, goldik, Sarkasmus ist eine Möglichkeit

 
  
    #42
3
16.09.20 15:17
Panikmache ins Lächerliche zu ziehen.
Ernsthafte Sorge um die Kinder der Welt, für mich kein Problem.
Kluge Vorplanung für eine lebenswerte Zukunft (auch für MEINEN) Nachwuchs, immer aufmerksam.
Dummes Geschwätz über MÖGLICHE Zustände in ferner - und ich schätze 30Jahre unter ferner ein - Zukunft, insbesondere in der Hoffnung, anderen Angst zu machen und damit Geld zu erpressen, werde ich immer mit Ablehnung begegnen.
 

20732 Postings, 3927 Tage WeckmannFerne Zukunft? Höhö! Wir haben Mitte September

 
  
    #43
3
16.09.20 19:11
Tage mit über 30°, die Böden sind staubtrocken (das kann man auch am besten an den Staubwolken bei Wind und dem Staub auf den Schuhen sehen), die Wiesen werden wieder braun, das Bächlein hat schon länger wieder kein Wasser in seinem Bett, Regen ist nur wenig in Sicht (wenn er kommt, haben wir vielleicht 20% der üblichen Niederschläge im September) - und das nach einem wieder ziemlich trocken-heissem Sommer, Fichten sind massenweise seit 2018 eingegangen, zudem durchaus auch - natürlich in geringerem Umfang - andere Nadelbäume, Birken und andere Laubbäume (oder mussten vorher wegen der Standsicherheit gefällt werden).

Bin gespannt, wann die Leute wegen der Klimakatastrophe aufwachen. Wenn es hier so aussieht wie in Griechenland? Wenn kein Wasser mehr aus dem Hahn kommt? Aber dann wird natürlich gejammert, dass kein Wasser zum Autowaschen mehr da ist.  

136666 Postings, 8811 Tage seltsamnatürlich, Weckmann, und was willst Du dagegen tun

 
  
    #44
1
16.09.20 19:48
(Fragezeichen hinterher)
Ich fragte mich, wie man in Ägypten die Heiligtümer, Pyramiden  etc. in eine trockene Wüste bauen konnte. Es dauerte seine Zeit, bis ich begriff, daß sich das Klima verändert hatte.

Mitte September Temperaturen über 30 Grad... (äh, haben wir die??) nannten wir noch vor 10 oder 15 Jahren Altweibersommer. Zumindest kann ich mich erinnern, das ich beim Pilzesammeln schwitzte.

Gut, aber zurück zu meiner Frage: was kannst, willst DU dagegen tun? (wir lassen jetzt mal den üblichen Schmus: keine Fernreisen, Kreuzfahrten, Plastikabfälle, Kohleabbau, gesunde Lebensweise und - wichtig - kein Fleisch, mal weg) und fragen: was willst und was kannst Du dagegen tun?
 

20732 Postings, 3927 Tage WeckmannS. #1. Und halt öfter mal auf etwas verzichten.

 
  
    #45
1
16.09.20 19:56
Ist gar nicht mal schwer.  

54906 Postings, 6514 Tage RadelfanSo lange solche Leute wie Trump

 
  
    #46
2
16.09.20 20:03
die Herrschaft über große Teile der Erde haben, wird sich sicher nichts ändern! Seine Vasallen u.a. in Brasilien machen munter weiter. Das ist natürlich auch Wasser auf die Verächter der Klimaänderungen in Russland und China und wird sie kaum zum Umdenken bewegen!

Und natürlich kann ein Land alleine nicht wirklich etwas ändern, auch beim besten Willen nicht...

136666 Postings, 8811 Tage seltsamauf was würdest Du denn verzichten wollen/können?

 
  
    #47
4
16.09.20 20:16
diese vagen "ach, da sollte mann doch..." kann ich nicht mehr hören.
Ich kann und will auf nichts verzichten, was ich mir jetzt und auch früher leistete.
Ja, ich muß nicht unbedingt Bilder malen. Ich muß auch keine Vögel fotografieren. Ich muß auch nicht in einem eigenen Haus wohnen. Ich muß auch nicht jeden Tag Butter und Brot essen. Ich kann auch zu Fuß, ich bin ja Rentner, nach Dresden laufen. Ja, nicht mal Urlaub muß ich irgendwo machen, ich bin ja Rentner und kann auf meinem Balkon sitzen... Ach so, ich brauch nicht mal einen Balkon...

Ich weiß nicht, wie ernst Leute solche Sprüche "Und halt öfter mal auf etwas verzichten." wirklich meinen. Es geht mir einfach nur auf den Keks.
 

15775 Postings, 2411 Tage nixfärstehnauf's fliegen verzichten?

 
  
    #48
2
16.09.20 20:21
geflogen, werden doch derzeit andere

z. B. von Griechenland nach Deutschland

 

Clubmitglied, 49653 Postings, 8490 Tage vega2000Wer die Bilder von San Francisco gesehen hat,

 
  
    #49
6
16.09.20 20:22
kann den Klimawandel nicht mehr leugnen (außer DT).

https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/...-49eb-b9d7-a9990aa59eac  
Angehängte Grafik:
bildschirmfoto_2020-09-16_um_20.jpg (verkleinert auf 39%) vergrößern
bildschirmfoto_2020-09-16_um_20.jpg

15775 Postings, 2411 Tage nixfärstehnHerr Trump hat

 
  
    #50
2
16.09.20 20:23
die Herrschaft der Erde?????

echt?!  

Seite: < 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 29  >  
   Antwort einfügen - nach oben