Was ist mehr wert - Geld oder das Leben ?


Seite 1 von 3
Neuester Beitrag: 08.11.02 20:34
Eröffnet am:13.11.00 17:59von: HAHAHAAnzahl Beiträge:75
Neuester Beitrag:08.11.02 20:34von: Dr.MabuhseLeser gesamt:16.234
Forum:Börse Leser heute:11
Bewertet mit:
3


 
Seite: <
| 2 | 3 >  

3839 Postings, 9117 Tage HAHAHAWas ist mehr wert - Geld oder das Leben ?

 
  
    #1
3
13.11.00 17:59
Viele schreiben/denken zur Zeit  - wenn auch nur "als Spass" an Selbstmord.

Der eine oder andere (hoffentlich nicht auf Ariva) wird dies sogar tun. Schlimm.

Wer dies tut, kann sich noch vorher ausrechnen, wieviel sein Leben VORHER wert war.

Wer sich wegen 100000 DM umbringt  - dessen Leben war offenbar nur 100000 DM wert. Manche machen's billiger, manche machen's teurer.


Jene, die an so etwas (auch nur entferntest) denken, sollten heute weg vom PC und einen kleinen Spaziergang machen, und sich dann überlegen, was so die SCHÖN(ST)EN MOMENTE in seinem bisherigen Leben waren.

War es als man letzten Frühjahr sein Geld verdoppelt hatte ? War es als man eine Aktie mit 300% plus verkaufte.


Oder war es, als man seine Frau/Freundin/Mann/Freund kennengelernt hatte (unabhängig davon ob man mit dieser noch zusammen ist).

Ist es nicht schön, eine(n) wirklich guten Freund(in) zu haben ? Eltern auf die man sich verlassen kann ? Kann man das mit Geld aufwiegen ?

Kinder grosszuziehen - welche Herausforderung und zugleich wunderbare Aufgabe ! Wieviel ist Geld wert im Vergleich zu den zufriedenen und glücklichen Augen seines Kindes.

Ist es nicht wunderschön, jemanden zu lieben, der/die die Liebe auch erwidert. Ist es nicht wunderschön, mit jemanden über viele Jahre durch Dick und Dünn zu gehen ?

Ich weiss, es ist echt beschissen, viel Geld zu verlieren - und die Stimmung ist .... Das drückt auf das Gemüt (ein ständiges "ach - hätte ich nur.....).

Ich habe das vor ein paar Wochen schon mal geschrieben - als ich eines Abends einen querschnittgelähmten Jugendlichen sah - er hätte gerne mit mir getauscht.

Vor ein paar Tagen sind in Österreich über 150 Menschen (grösstenteils Kinder/Judendliche) in einem Tunnel verbrannt (ihr habt sicher davon gehört).

Ich möchte Euch mit dieser Tragödie nicht trösten - aber es soll einigen wieder ein bisschen die Relationen verdeutlichen.

Das Leben ist unbezahlbar - ganz egal wie es Euch auch privat geht.
Es ist so wunderbar - mit all den Sinnen wie wir es erleben können.

Kein Computer der Welt kann das empfinden wie wir, wenn wir einen Herbstspaziergang machen oder wenn wir ein Kind oder einen Hund streicheln.

Ihr müsst es so sehen.

Meine Worte sind nur ein schwacher Trost   -  aber bitte vergesst niemals, dass all Euer Geld NICHTS ist im Vergleich zu Eurem Leben, Euren Freuden und Euren Familien.

Und wenn jemand unter Euch ist, der geschieden ist, keine Familie hat und kaum Freunde:  man darf niemals aufgeben, niemals, denn irgendwann kommt für alle der Tag - und sei es auch nur ein einziger Tag oder Moment, der das Leben lebenswert macht.

Macht was aus Eurem Leben, seid nicht so abgebrüht, seid auch ein bisschen naiv und kindisch, gebt die Hoffnung nie auf (nicht aus Prinzip - sondern weil Ihr eines Tages sehen und spüren werdet, warum man das nie tun darf).

Geld kann man wieder verdienen, ein Leben kann man nicht wieder zurückbringen - nicht alle Biotechs der Welt.


Gruss, ein nachdenklicher, zermürbter aber nicht hoffnungsloser und daher nicht unglücklicher

hahaha

es werden wieder bessere Zeiten kommen, 1000%ig






 



 

1247 Postings, 9009 Tage MariusARIVA hat nicht genug Sterne für diesen Beitrag o.T.

 
  
    #2
13.11.00 18:06

1112 Postings, 8787 Tage pottigut,

 
  
    #3
13.11.00 18:09
dann werde ich gleich mal spazieren gehen...  

2385 Postings, 8888 Tage BroncoWerde Deinen Beitrag in den nächsten Tagen immer

 
  
    #4
13.11.00 18:40
wieder mal hochholen. Kann in der nächsten Zeit durchaus sein, daß einige tatsächlich ihre Lage nicht mehr ganz packen, und da hört der Spaß definitiv auf.

Grüße,

Bronco  

2316 Postings, 9007 Tage furbyGuter Beitrag HAHAHA o.T.

 
  
    #5
13.11.00 18:46

227 Postings, 8845 Tage Harry P.so ziemlich das beste, was jemals auf ARIVA geschr

 
  
    #6
13.11.00 18:51
ieben wurde !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Meine Bios sind alle mehr oder weniger verprügelt worden, aber was solls, ich kann Dir, lieber HAHAHA, nur zu 1000% zustimmen !

Viele Grüße,

Harry P.  

3492 Postings, 8909 Tage ReWolfich zieh meinen hut vor dir

 
  
    #7
13.11.00 18:54
schöner beitrag, der auch mal die menschliche seite berührt. ich finde es toll dass du es angesprochen hast

ein nach vorne schauender rewolf  

1213 Postings, 8814 Tage derGURUWirklich schöner Beitrag.

 
  
    #8
13.11.00 18:55
Wenn ich Sterne vergeben könnte, Du würdest Sie alle bekommen.  

538 Postings, 8721 Tage ernuSchön, mal solche Gedanken hier

 
  
    #9
13.11.00 18:55
einzubringen. Wie recht HAHAHA doch hat! Nie den Glauben verlieren!!  

2505 Postings, 8754 Tage coppara...habe gerade 1/2 Std Spaziergang gemacht

 
  
    #10
13.11.00 18:59
@Marius, @derGURU, Ihr habt vollkommen Recht.Warum tut's sich nichts, (siehe unten)

@HAHAHA,- siehe oben....und jetzt weist Du warum? ...Du hast Deinen Beitrag
zu spät geschrieben,- ES GIBT KEINE MODERATOREN MEHR!!!!

Auf bessere Zeiten  
coppara  

1132 Postings, 8958 Tage ExpropriateurOkay, ich schraube den Haken wieder aus der Decke

 
  
    #11
13.11.00 19:09
:-)

Gruß
EXPRO

 

3839 Postings, 9117 Tage HAHAHAre

 
  
    #12
1
13.11.00 19:17
Ich freu mich natürlich, dass obiges Posting so oft gelesen und gelobt wird.

Dabei ist es eigentlich die grösste Selbstverständlichkeit der Welt.

Sogesehen haben Tage wie heute auch eine positive Seite - denn man sucht Halt an dem, was wirklich wichtig ist, und so manche Augen, die in den Wochen/Monaten nur KGV, RSI und NASDAQ-Fut gesehen haben, werden heute vielleicht sensibilisiert für Dinge, die wichtiger sind als Börse.

Es soll schön auch ein bisschen weh tun  - vielleicht lernen wir daraus (SL, Warnungen, nie 100 investiert...) - aber lassen wir uns nicht ganz von der Börse und den Verlusten vereinnahmen.

Will hier nicht den "Seelenguru" spielen, denn viele von Euch haben vielleicht schon Eltern, ein Geschwist, Kind, Frau/Mann oder Freund verloren und ich möchte diesbezüglich nicht als "Lehrer" auftreten, weil mir dieses Schicksal zum Glück bisher erspart geblieben ist.

Ich für meinen Teil denke an die vielen lieben Menschen in meiner Umgebung und bete heute nicht für steigende Kurse sondern darum, dass mir diese Menschen noch solange wie möglich erhalten bleiben.

Zuletzt möchte ich noch sagen (habe diesbezüglich heute offenbar ein grosses Mitteilungsbedürfnis, was auch daran liegt, dass hier auf Ariva so viele nette Leute sind): ich glaube an Gott und an ein Leben nach dem Tod.

Ich spüre manchmal, dass ich ähnlich denke und fühle wie meine Mutter oder Vater und spüre damit auch, dass sie in irgendeiner Weise in mir Leben (bin nicht schizo !). Das sind Momente zB ich gehe bei einem Bettler vorbei - da spüre ich Mitleid - und weiss, in diesem Moment würde meine Mutter genauso empfinden wie ich.

Und wenn meine Mutter eines Tages nicht mehr hier sein wird, dann weiss ich, dass sie auch in/mit mir weiter lebt. Ich hoffe, dass meine Kinder einmal stolz auf ihren Vater sein werden - und nicht weil ich Ihnen xxxxxx Euro hinterlassen habe, sondern weil ich vorgelebt habe, dass Liebe, Freundschaft, Nächstenliebe, Loyalität, Mitleid, Sichauchfüranderefreuen, Füreinanderzeithaben wichtiger sind als Karriere, Ansehen, Reichtum und Geld.

So und jetzt schluss damit, sonst haltet Ihr mich vielleicht noch für verrückt.

gruss
haha

PS: in diesem Thread sind mir (ausnahmsweise :-) Eure Worte wichtiger als grüne Sternchen.

 





 

2742 Postings, 8902 Tage FluffyEines Nachts hatte ich einen Traum...

 
  
    #13
2
13.11.00 19:39
ganz toll HAHAHA, und genau meine Meinung.

Ich hab nachfolgendes schon einmal Ende März 2000 hier gepostet, als alle anfingen, für bessere Kurse beten zu wollen und ich daran erinnerte, dass es sinnvollere Dinge gibt, um die man Gott bitten kann.

Es hat mir in schweren Stunden (und damit meine ich bestimmt nicht den Verlust von Geld) immer geholfen, und ich hoffe, einige von Euch kennen es noch nicht und haben ebensoviel Freude daran wie ich.



Eines Nachts hatte ich einen Traum:
Ich ging am Meer entlang mit meinem Herrn.
Vor dem dunklen Nachthimmel
erstrahlten, Streiflichtern gleich,
Bilder aus meinem Leben.
Und jedes Mal sah ich zwei Fußspuren im Sand,
meine eigene und die meines Herrn.


Als das letzte Bild an meinen Augen
vorübergezogen war, blickte ich zurück.
Ich erschrak, als ich entdeckte,
dass an vielen Stellen meines Lebensweges
nur eine Spur zu sehen war.
Und das waren gerade die schwersten
Zeiten meines Lebens.


Besorgt fragte ich den Herrn:
"Herr, als ich anfing, Dir nachzufolgen,
da hast Du mir versprochen,
auf allen Wegen bei mir zu sein.
Aber jetzt entdecke ich, dass in den schwersten Zeiten meines Lebens
nur eine Spur im Sand zu sehen ist.
Warum hast Du mich allein gelassen,
als ich Dich am meisten brauchte?"


Da antwortete Er: "Mein liebes Kind,
ich liebe Dich und werde Dich nie allein lassen,
erst Recht nicht in Nöten und Schwierigkeiten.
Dort, wo Du nur eine Spur gesehen hast,
da habe ich Dich getragen."


------------------------------------------

Seid Euch bewusst, wie gut es Euch geht, wenn ihr nur gesund seid. Ihr habt dann so viel mehr als viele andere.

Grüsse
Fluffy
 

809 Postings, 8978 Tage BarneyPerfekt und absolut zur richtigen Zeit!

 
  
    #14
13.11.00 19:42
Danke Hahaha!
Das Unglück in Östereich, sowie der tragische Tod des Helkonvorstandes gestern, der mein Depot heute ins Nirvana schickte, waren auch für mich einschneidende Ereignisse. Solche Sachen passieren jeden Tag, doch muß es einem erst selbst schlechter gehen , damit man ein Auge für wirklich wichtige Sachen bekommt. Der Gedanke an Suicid ist mir aufgrund hoher Verluste mit Aktiengeschäften noch nicht gekommen, aber Leute die sich mit Krediten verschuldet haben und sich private Probleme vielleicht dazu gesellen, sollten sich an Hahaha´s Beitrag halten, denn besser kann man es nicht ausdrücken. In wenigen Wochen vielleicht, falls sich die Märkte besinnen, werden wir wieder heiße Debatten über unsere Trades führen, aber hoffentlich auch immer ein Auge für die wirklich wichtigen Dinge im Leben haben.

Gruß  

3839 Postings, 9117 Tage HAHAHAFluffy: wunderschön ! o.T.

 
  
    #15
13.11.00 19:44

7 Postings, 8666 Tage TofflineSuper!

 
  
    #16
13.11.00 19:47
Hi!
Klasse! Genau richtig in der heutigen Zeit wo viele nur noch dem Geld nachrennen und kaum noch Gedanken an die wirklich schönen Dinge verschwenden. Durch diesen unglaublichen Börsenhype der letzten Zeit mussten sich ja auch viele da reinstürzen die das nicht unbedingt mit Sinn gemacht haben oder die sich haben einfach mitreißen lassen. Diese sollten sich diesen Beitrag unbedingt mal gut durchlesen und VERSTEHEN. das wäre echt gut.
cya!  

310 Postings, 8821 Tage AuleRespekt, mei lieber HaHA, o.T.

 
  
    #17
13.11.00 19:49

8 Postings, 8666 Tage zweimausEin richtig toller Beitrag.

 
  
    #18
13.11.00 19:52
Glücklicherweise bekommt man in dieser Welt immer wieder vor Augen geführt, wie klein doch eigentlich diese Börsen-Geld-Sorgen u.ä. sind. Und das Welt(untergangs)bild wird wieder gerade gerückt. Gott sei Dank !! Gesundheit, Liebe, Kinder, Freunde. Es gibt wirklich wichtigere Dinge. Gerade sitzt meine Tochter neben mir und hält mich vom schreiben ab, da sie nun mal die Computertastatur ergründen will.. Und das werden wir jetzt ausprobieren und Börse, Börse sein lassen.  

480 Postings, 8766 Tage sexyOb Ihr es glaubt oder nicht,

 
  
    #19
13.11.00 19:53
mir sind die Tränen gekommen. Natürlich bin ich wie wahrscheinlich viele
andere total im Minus. Ich weiß nun nicht mehr was ich machen soll.
Seither dachte ich, nur nicht die Ruhe verlieren. Das ging zwar nur mit viel Bauchschmerzen, doch ich hoffte, wie viele andere Anleger, daß die Herbstrally noch kommt und die Verluste wieder ausgeglichen werden können. Außerdem gingen auch die meisten Analysten davon aus.

Ich habe mich finanziell ruiniert und schäme mich dafür, am meisten tut mir das für meine Frau und meine 2 Kinder leid, ich weiß nicht wie ich das wieder gut machen könnte.

Mein Fehler war, daß ich Geld angelegt habe, was nicht mir gehört.
Am Anfang lief es ja ganz gut, Mein Depotwert stieg fast 6-Stellig.
Doch jetzt hat sich das Blatt gewandt, nun habe ich fast einen 6-Stelligen
verlust. Als ich dann noch Optionsscheine hatte ohne ein Stop-Loss zu setzten, war die Kathastrophe vorprogrammiert.

Ich wünsche mir sehr, daß diese Fehler in Zukunft von Anlegern nicht mehr gemacht werden.

Ich hoffe, daß ich euch mit meinem sentimentalem Beitrag nicht langweile. Doch ich hatte im Augenblick das Bedürfnis, meine scheiß Situation hier zu schildern.

Ich wünsche allen Arivanern ein glückliches Händchen und eine gute Ausdauer.
Viele Grüße  


 

259 Postings, 9005 Tage nippon.

 
  
    #20
13.11.00 19:55
@hahaha:

ich finde deine worte angemessen und sie haben uns geholfen diesen Seitenhieb von heute besser zu verdauen. solche beiträge sollte man auch im hinterkopf behalten, wenn die börsen keine grenzen nach oben kennen.  

4009 Postings, 9107 Tage erzengelAn Fluffy, HAHAHA und die anderen,

 
  
    #21
13.11.00 20:01
wen es interessiert so ähnliche Geschichten zu lesen, wie Fluffy geschrieben
hat, dem kann ich wunderschöne Bücher empfehlen. Nämlich die 3 Bände
"Gespräche mit Gott" von Neale Donald Walsch und "Freundschaft mit Gott" ebenfalls von Walsch.
Also, alles Liebe an Alle
Erzengel  

809 Postings, 8978 Tage BarneyHAHAHAs Thread ist ein geeignetes Ventil

 
  
    #22
13.11.00 20:02
für unseren Gedankendurchfall dieser Tage und er zeigt wieder die Einmaligkeit des arivaboardes.  

310 Postings, 8821 Tage AuleRespekt, mei lieber HaHA,

 
  
    #23
13.11.00 20:03
nochmal, also:
bronco will diesen Thread in den nächten Tagen öfters mal wieder nach oben holen. Ich möchte ihn (falls ich es nicht vergessen sollte) nächsten April/
Mai noch mal nach oben holen, falls sich die Kurse so erholt haben, wie wir es uns wünschen, die meissten auch erwarten und alle wieder rufen:
"Was kostet die Welt ?!!!"
wieviele -ob überhaupt-Antworten bekommt man dann?
Als die Bomben fielen waren die Kirchen voll, so erzählte mir mein Vater,
als dann Erhards Schweinebäuche dtsch. Wirtschaftswunderbäuche füllte,
waren sie wieder leer.
Wir werden sehn, nächstes Frühjahr.

Danke für Deinen Beitrag, und Gruß,aule
 

831 Postings, 8977 Tage brontalGroßartig HAHAHA

 
  
    #24
13.11.00 20:05
Du hast vielen anscheinend geholfen, wieder auf den Teppich zu kommen.

Es hilft nur kühlen Kopf bewahren und ein paar Wochen warten und das Leben in seiner Gesamtheit reflektieren. Börse macht Spaß, ist aber wirklich nicht alles im Leben, zumal sicher bessere Zeiten kommen werde, wenn ich mir den heutigen Verlauf ansehe, vielleicht sogar bald.

Wer die Börse als seinen ganzen Lebensinhalt ansieht, sollte sich vielleicht genau den heutigen Tag mal nehmen und überlegen, ob das tatsächlich alles ist, um in Zukunft bedächtiger handeln zu können. Das hilft dann wahrscheinlich auch in der Hochphase weiter, wenn es wieder heißt 10000 % hier und Kursziel dausend da.

brontal  

2505 Postings, 8754 Tage coppara@sexy, Kopf hoch und durch

 
  
    #25
13.11.00 20:12
...bin auch mächtig im minus, und dazu noch nicht mal reich

Man muss es einfach ausharren, ich tue es, andere tun es, und Du musst es wohl auch tun,- OK?

Ich verspreche Dir...bessere Zeiten(an der Börse, versteht sich) kommen bestimmt.


Gruß
coppara  

Seite: <
| 2 | 3 >  
   Antwort einfügen - nach oben