Wacker Neuson AG


Seite 1 von 26
Neuester Beitrag: 11.06.24 18:40
Eröffnet am:25.06.08 09:57von: sebastianmsAnzahl Beiträge:641
Neuester Beitrag:11.06.24 18:40von: LongPosition.Leser gesamt:294.619
Forum:Börse Leser heute:7
Bewertet mit:
5


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
24 | 25 | 26 26  >  

369 Postings, 5983 Tage sebastianmsWacker Neuson AG

 
  
    #1
5
25.06.08 09:57
Angesichts des neuen Namens des Unternehmens, bekommt Wacker Neuson auch einen neuen Thread und meinen Einstieg in diese Aktie, zumindest in diesem Board.

Aktuell hat der Kurs extrem gelitten, dennoch halte ich Wacker Neuson, ebenso wie Fuchs Petrolub und Bauer für einen Nischenanbieter der sich dauerhaft durchsetzen wird und uns noch sehr viel Freude bereiten wird.

Das Jahr 2008 wird noch unter dem Zusammenschluss und den Währungsverlusten leiden, aber 2009 sehe ich blaue Wolken und Sonnenschein am Himmel wenn das Werk in den USA eröffnet wird.

Kurzfristig: Keine Beurteilung
Langfristig: 20+ in 2010+

 
615 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
24 | 25 | 26 26  >  

1149 Postings, 1479 Tage TillyID'accord

 
  
    #617
26.03.24 22:29
Die Worse Case Prognose 2024 deutlich über dem Ergebnis von 2022. Kommt es so, ist es ein Konsolidierungsjahr im Wachstum, klar würde man mehr jedes Jahr sehen, aber das ist weit über dem, was hier eingepreist wurde, eine echte Krise. Zumindest sehe ich das nicht als echte Krise.

Die Dividende ist gut, sehr gut.    

1149 Postings, 655 Tage LongPosition2022Exzellent

 
  
    #618
27.03.24 15:43
Es freut mich, dass außer Stromer und mir ja doch einige WACK01-Aktionäre hier unterwegs sind und die Lage ähnlich sehen.
Die Prognose ist viel besser als befürchtet, wenn auch das Ergebnis in Q4 sich etwas schwächer als erwartet zeigt. Der Markt jedenfalls scheint die gute Prognose zu honorieren, immerhin sind wir fast wieder bei Kurs 18 €. Weiterhin viel Erfolg uns allen!  

1149 Postings, 1479 Tage TillyIIch hatte Wacker Nelson

 
  
    #619
1
28.03.24 00:05
lange auf der Watchlist und habe am Ende des letzen und Anfang desjenigen  Jahres einige Nebenwerte USA und D gekauft, da ich hier mittelfristig eine gute Risk und Chance sehe (und es mit Berechnungen validiert habe). Wacker gehörte dazu. Das ganze braucht Zeit, aber alleine die Dividende hier ist stark, da gibt es manch beliebte größere Aktie, da gibt es weniger bei weitaus weniger mittelfristigem Potential. Denn das ist wie bei jeder Krise, nach der Krise kommt das Nachholpotenzial.  

1149 Postings, 655 Tage LongPosition2022Das Trauerspiel setzt sich fort

 
  
    #620
1
02.04.24 20:02
Wie so oft kaum Bewegung in der Aktie. Seit Monaten bewegen wir uns um die 16-18 Euro, jeder deutliche Ausreißer nach oben oder nach unten wird im Keim erstickt. Egal, das hier ist eine Buy and Hold Gelegenheit, wie sie im Buche steht.
Wie erwähnt: Die Dividende kompensiert viel und hilft dabei, geduldig zu bleiben...

 

4261 Postings, 4927 Tage TheodorSBin jetzt auch dabei

 
  
    #621
03.04.24 17:11
Danke LongP2 für die Informationen.  

1149 Postings, 655 Tage LongPosition2022Immer gerne

 
  
    #622
03.04.24 22:09
Dafür ist so ein Forum ja eigentlich da.  

1784 Postings, 3085 Tage Amosahab auch nachgekauft

 
  
    #623
04.04.24 20:38
heute morgen, m.M. nach wäre PostNL auch Buy and Hold auf diesem Niveau.  

1149 Postings, 655 Tage LongPosition2022Großartig

 
  
    #624
05.04.24 18:41
Ich liebäugele ja auch schon wieder damit, einzig meine hohe Gewichtung spricht im Moment dagegen.  

1149 Postings, 655 Tage LongPosition2022Keine Überraschung

 
  
    #625
08.04.24 19:48
Die Aktie schafft es weiterhin nicht, sich über 18 Euro zu halten. WACK01 ist anscheinend für niemanden interessant, Volatilität ist fast nicht gegeben.
Allerdings: Dass es hier jederzeit Schlag auf Schlag gehen kann (in beide Richtungen), sollte aus dem letzten Jahr ja noch einigen bekannt sein. Insofern blicke ich optimistisch auf die kommenden Monate.  

7 Postings, 179 Tage alex20000Gelder für Infrastruktur fehlen

 
  
    #626
09.04.24 21:26
Ich sehe Nachrichten wie diese mitverantwortlich für die schleppende Kursentwicklung:

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/...odernisierung-kosten-100.html

Wie an so vielen Ecken fehlt aktuell das Geld. Irgendwann wird reagiert werden müssen und das zuständige Ministerium mit Mittel ausgestattet werden. Wenn das der Fall wird, sollte der Kurs deutlich reagieren.  

150 Postings, 3430 Tage stromer2015Ich habe gerade auch noch mal Nachgelegt

 
  
    #627
17.04.24 15:48
Irgendwann muss das Pendel doch mal umschlagen, die fundamentale Bewertung ist hervorragend.  

1149 Postings, 655 Tage LongPosition2022Schier unglaublich

 
  
    #628
26.04.24 13:03
Dass der Kurs vor der Dividende nochmal unter 17 € geht, ist wie immer logisch nicht erklärbar.
Naja, entschädigt wird man ja mit einer tollen Dividende (über 6,5%) und insgesamt soliden bis guten Aussichten (s. Prognose für 2024 und 2025).
Mittlerweile denke ich an einen Nachkauf, auch mit Beträgen deutlich über die Dividendensumme hinaus.  

4 Postings, 210 Tage ms37574Kurs bei Familienunternehmen

 
  
    #629
1
26.04.24 14:25
kurzfristiger Kurs hin oder her...
mich wundert immer wieder, das irgendwer denkt, bei Familienunternehmen mit geringem FreeFloat wäre der kurzfristige Aktienkurs, ausser zum Einstieg, irgendwie von Interesse - Kursgewinne gibt es zeitweise, aber viel wichtiger ist, man sollte wie die Eigentümerfamilien nicht in Monaten/Jahren denken, sondern eher in Generationen, dann kann man mit solchen Unternehmen langfristig auch eine ordentliche Rendite einfahren - bei Wacker und auch anderen (z.B. KWS)  ist man eigentlich mehr Unternehmer als Aktionär und sollte dementsprechend auch langfristiger denken.
Wir haben nen Gewinn von 2,65 pro Aktie, das sind bei 15% vom derzeigem Kurs - der Buchwert lag 2023 bei 21,xx, derzeit kostet der Euro also nur 0,80 nicht extrem billig, aber angemessen. Hohe EK Quote und ordentliche Produkte und Marktposition gibts dazu - gibt also schlechtere Investments als Wacker.



 

24 Postings, 1869 Tage Apfel47Buchwert

 
  
    #630
26.04.24 19:29
Woher kommt der Buchwert von 21,xx?

EK: 1.099.929.297,21 bei 68 Mio Aktien > 16,17 €/S
 

4 Postings, 210 Tage ms37574Eigenkapital

 
  
    #631
26.04.24 20:02
Im Geschäftsbericht 2023 stehen ~1,5mrd -   Sehe gerade in Bilanz ~1,1 muss ich nochmal gucken wo die Diskrepanz liegt...  

1149 Postings, 655 Tage LongPosition2022Eigenkapital Wacker Neuson

 
  
    #632
1
27.04.24 04:11
In den verschiedensten Darstellungen (Zusammenfassung, Konzernbilanz etc.) ist überall von Eigenkapital 1499,7 Mio. € die Rede.
Eure Angabe von ca. 1,1 Mrd. € bezieht sich nicht auf den Gesamtkonzern (Wacker Neuson Group), sondern lediglich auf die Holding Wacker Neuson SE. Da aber ja sämtliche Tochterunternehmen letztlich durch die Wacker Neuson SE kontrolliert werden, ist nur die Angabe für die Group relevant, daher sind die 1499,7 Mio. € korrekt.
Da von den 70,14 Mio. Aktien jedoch über zwei Mio. Stück durch Wacker Neuson selbst gehalten werden (somit sind nur ca. 68.015 Mio. Aktien im Umlauf), ist das Eigenkapital je Aktie nach meiner Ansicht auf ca. 22,05 € zu schätzen.  

24 Postings, 1869 Tage Apfel47Danke.

 
  
    #633
27.04.24 12:27
Die 16 kommen sogar hin ohne imaterielle Vermögensgegenstände ;)  

7 Postings, 179 Tage alex20000Korrekt lt Ariva und Onvista

 
  
    #634
27.04.24 14:20
auf beiden Portalen werden für 2023 22,05€ angegeben. Aktien unter Buchwert bedeutet, dass Anleger einen sinkenden Gewinn bzw. einen Verlust einpreisen.  

4 Postings, 210 Tage ms37574Buchwert

 
  
    #635
27.04.24 17:11
Kann schon sein, das der Gewinn zukünftig sinkt bzw das EK auch - aber derzeit hat man über 20% Luft an Buchwert und 15% Gewinn auf den Kurs - ist für ein solides Unternehmen ganz ordentlich - erfüllt meine Kriterien und sollte sich langfristig auszahlen - ich investiere aber nicht für ein Jahr - meistens für längere Zeit - und steige gestaffelt ein...  

1149 Postings, 655 Tage LongPosition2022Wunderbar

 
  
    #636
27.04.24 21:16
Es freut mich sehr, dass etwas Leben hier ins Forum kommt, spricht ja für ein vorhandenes Interesse an der Aktie.
Natürlich werden die Gewinne wohl sinken, jedoch möchte ich kurz auf die Prognose des Vorstands für 2024 verweisen, die ja insgesamt durchaus Mut für den Jahresverlauf macht - das spricht aus meiner Sicht auch für ein gutes Q1. Und bekanntlich prognostiziert Wacker Neuson eher konservativ.
Was neben den bekannten Vorteilen (Premiumprodukte, konservative Finanzierung, niedrige Bewertung, tolle Dividende) auch klar für Wacker Neuson spricht, ist das Wachstum und das vorhandene Potential außerhalb Europas. Die Entwicklung in den letzten Jahren ist da hervorragend, der Vorstand leistet m.M.n. gute Arbeit - all it takes eben.

@ms37574: Ich sehe das auch so wie du, WACK01 ist besonders als langfristiges Investment interessant. Hier im Forum sind mit stromer2015 und mir auch langfristig denkende Anleger aktiv. Das sehr, sehr niedrige Handelsvolumen zeigt, dass die meisten Aktionäre hier so agieren.  

1149 Postings, 655 Tage LongPosition2022Q1-Zahlen

 
  
    #637
1
07.05.24 15:51
Wie erwartet sind Umsatz und Gewinn deutlich rückläufig. Die jetzt in Q1 erzielten 0,34 € Gewinn je Aktie sind aber angesichts der Konjunktur in der Branche nicht so schlecht, zumal das gegenüber Q4/23 ja schon wieder eine deutliche Steigerung darstellt. Was mich eher stört, ist der nach wie vor schwache Cashflow. Das sollte man langsam mal in den Griff bekommen.

Zwei Dinge sollten uns aber weiterhin optimistisch stimmen:

-Die zuversichtliche Prognose bleibt aufrechterhalten. Und der Vorstand ist nicht unbedingt für übertrieben hohe Prognosen bekannt.

-In der Quartalsmitteilung ist bezüglich der EBIT-Marge davon die Rede, dass man eine "stetige Verbesserung im Jahresverlauf 2024 erwartet". Das klingt doch sehr gut.

Man darf auch nicht vergessen, dass selbst diese verhältnismäßig schwachen Zahlen angesichts der Marktkapitalisierung immer noch völlig im Rahmen sind - wie auch der Kursanstieg heute zeigt. Jetzt freue ich mich aber erst einmal über die schöne Dividende, die ja in ca. zwei Wochen komme wird.  

1149 Postings, 655 Tage LongPosition2022Ausnahmsweise mal wieder gestiegen

 
  
    #638
1
14.05.24 17:42
Die WACK01-Aktie - wer hätte es noch für möglich gehalten - steht endlich mal wieder über 18 €. Hoffen wir, dass das endlich die Trendwende hin zu einem höheren Kurs bedeutet.
Ab 30 € würde ich anfangen, über eine Reduzierung meiner Position nachzudenken :)
Darunter verkaufe ich kein Stück.  

1149 Postings, 655 Tage LongPosition2022Vielleicht geht es jetzt los

 
  
    #639
15.05.24 18:17
Die Aktie ist heute satt im Plus. In den letzten beiden Tagen hat der Kursanstieg uns de facto den Dividendenabschlag prophylaktisch wieder hereingeholt - ausgezeichnet!
Das könnte der Anfang einer Rally sein, da mittlerweile die Auswirkungen der konjunkturellen Probleme bekannt (und m.E. verkraftbar) sind.
Viel Erfolg euch allen weiterhin!  

1149 Postings, 655 Tage LongPosition2022Ein einziges Trauerspiel

 
  
    #640
02.06.24 08:41
Ist die Entwicklung der Aktie seit mittlerweile einem dreiviertel Jahr. Wenigstens haben wir die saftige Dividende als "Schmerzengsgeld" bekommen. Und der Vorteil an Zyklikern ist ja der, dass es früher oder später wieder nach oben geht.
So jedenfalls die Theorie und auch meine Hoffnung (Erwartung), daher halte ich jedes einzelne Stück zusammen.
Unter 15 € würde ich sogar nochmal nachkaufen, gehe aber nicht davon aus, dass wir diese Kurse in nächster Zeit sehen werden. Zuviel scheint bereits eingepreist, ich denke 16 € ist die Untergrenze.  

1149 Postings, 655 Tage LongPosition2022Unfassbar

 
  
    #641
1
11.06.24 18:40
Wir brauchen jetzt Cashflow, Cashflow, Cashflow.
Und dann ein fettes Aktienrückkaufprogramm. Das ist bei den aktuellen Kursen die beste Investition, die man als Wacker Neuson machen kann.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
24 | 25 | 26 26  >  
   Antwort einfügen - nach oben