Von nun an ging´s wieder bergauf...


Seite 102 von 106
Neuester Beitrag: 25.04.21 01:34
Eröffnet am:30.03.12 22:20von: proximaAnzahl Beiträge:3.634
Neuester Beitrag:25.04.21 01:34von: JohannayjesaLeser gesamt:861.601
Forum:Börse Leser heute:94
Bewertet mit:
13


 
Seite: < 1 | ... | 100 | 101 |
| 103 | 104 | ... 106  >  

396 Postings, 2967 Tage FritzBoxIm Grunde ist jetzt charttechnisch der Weg

 
  
    #2526
1
03.08.20 17:18
nach oben frei. Erster Zwischenstopp Allzeit  

396 Postings, 2967 Tage FritzBox*Allzeithoch

 
  
    #2527
03.08.20 17:19

460 Postings, 2270 Tage JesseLVCM

 
  
    #2528
05.08.20 11:57
erhöht die Shortposition. Gute Reise und viel Spaß beim Eindecken...-)

Voleon Capital Management LP
Datum der Position: 04.08.2020
Prozentsatz des ausgegebenen Aktienkapitals: 0,71 %  

2834 Postings, 3157 Tage unratgeberals Wirecard Geschundener

 
  
    #2529
05.08.20 14:18
kann ich nur sagen: scheiß Leerverkäufer. Das gehört verboten ohne Wenn und Aber.  

4108 Postings, 6497 Tage allavista@unratgeber, wieso, die haben doch im Falle

 
  
    #2530
1
05.08.20 14:36
Wirecard alles richtig gemacht und waren ein großes Warnzeichen.

Das Geld versickert und Bilanzen gefäscht hat Wirecard, nicht die Shorties.

Mittel- und langfristig entscheidet eh nur die operative Performance, so lange man sich da nicht vor Kurskapriolen verrückt machen lässt und auf den Stücken sitzen bleibt, passiert ja nix. Letztendlich muß jeder Leerverkäufer, die Aktien wieder zurückkaufen und beeinflusst somit nur temporär das Geschehen.

Manche sichern sich damit ja auch nur ab.. letzendlich ist auch egal.

Im Falle SNP, mit den ganzen Verhandlungen mit neuen Partnern und den aussichten, find ich das ganze äußerst Riskie. aber wie gesagt eigentlich egal...

Bin auf den CC gespannt...  

1030 Postings, 8767 Tage königFluch oder Segen?

 
  
    #2531
05.08.20 14:38
Leerverkäufer würde ich generell nicht überbewerten.
Mal gewinnen die, mal verlieren sie....

Auch bei Hypoport hat es vor einigen Jahren mal Blackrock mit einer kleinen Position versucht.
Da war ein mit quantitativen Daten prall gefüttertes Softwareprogamm der Meinung, es wäre Zeit zum shorten.....ging aber ähnlich schief, wie damals bei VW oder jüngst bei Tesla.
Selten haben die Leerverkäufer einen echten Wissensvorsprung, wie es z.b. bei Wirecard der Fall war.
In so einem Fall sind Leerverkäufer sogar nützlich und  können im Idealfall möglichen Fehlbewertungen Einhalt gebieten.  

460 Postings, 2270 Tage JesseLwegen

 
  
    #2532
05.08.20 14:48
mir kann er  sein Position weiter ausbauen-)

Momentum ist klar auf der Longseite. News können jederzeit aufschlagen, Verhandlungen mit möglichen Partner gibt es ja reichlich.....

Verkaufsdruck ist trotz KE und Anstieg nicht erkennbar, dazu ne News.....gute Reise und viel Spaß beim Eindecken-)

Größere Blöcke sind erstmal verteilt, starker und ruhiger Handel. Kurse machen News, oder?-))

 

69 Postings, 1437 Tage OnceinalifetimeAufgabe Leerverkäufer

 
  
    #2533
1
05.08.20 14:57
Die Aufgabe der Leerverkäufer ist es überwertete Aktien wieder auf den Boden der Tatsachen zurückzuholen. Ganz einfach. Jeder beschwert sich nur, wenn es rasant runter geht, aber wenn es hoch geht wird nur gejumbelt. Typisch. So kommt aber ein Gleichgewicht zustande, sonst würde es ja nur Mondkurse geben.  

4430 Postings, 5491 Tage AngelaF.Ist doch

 
  
    #2534
1
05.08.20 15:03
für Longies eine perfekte Situation, wenn Leerverkäufer ihre Position erhöhen, ohne dass der Kurs stärker zurück geht.

Was leerverkauft wird, wird irgendwann auch wieder eingedeckt ... muss irgendwann wieder eingedeckt werden.  :)

 

460 Postings, 2270 Tage JesseLeben,

 
  
    #2535
05.08.20 15:08
er soll ruhig aufstocken-)

 

4430 Postings, 5491 Tage AngelaF.Tecdax-Rangliste/August

 
  
    #2536
3
06.08.20 23:28
In der aktuellen Rangliste ist SNP weiter vorgerückt.

Bei der Freefloat-MK nun auf Platz 38. Bei den Xetra-Umsätzen schon auf Platz 31.

Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, ist eins der Aufnahmekriterien, dass in beiden Einstufungen ein Platz unter 35 erreicht wird.

Dies ist insofern interessant, da hinsichtlich der Xetraumsätze mit Secunet (Platz 52), Atoss (Platz 46), Diebold (Platz 81) und Nexus (Platz 53), sich 4 Unternehmen zwar in der Freefloat-MK vor SNP befinden, aber aufgrund der schwachen Xetra-Umsätze, keine realistische Chance haben in den Tecdax zu kommen.

Das bedeutet, dass sich nur noch SMA, ADVA und LPKF, zwischen der Grenze zum Tecdax und SNP befinden.

Sooooo weit ist der Tecdax also gar nicht mehr entfernt. Zumindest, was die Anzahl der Unternehmen angeht, die sich in der Rangliste - realistisch(!) gesehen - noch vor SNP befinden.  

10 Postings, 1407 Tage Nicholas DrakeGuest posting

 
  
    #2537
06.08.20 23:34
Für Gesamtjahr 2012 hält der Vorstand an seiner  Prognose einer Umsatzerhöhung von mehr als 20% zum Vorjahr fest
 

3568 Postings, 2578 Tage HamBurchSNP - auf einem guten Weg -

 
  
    #2538
1
07.08.20 09:33
Wie bereits bekannt, war der Umsatz im zweiten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um rund 14 Prozent auf 34,3 Millionen Euro gestiegen. Als wesentlicher Wachstumstreiber erwies sich dabei die Software-Sparte, der durch die Corona-Krise ausgelöste verstärkte Trend zur Digitalisierung spielte SNP in die Karten. Den im Frühjahr gesenkten Jahresausblick bestätigte das Unternehmen. Demnach geht der Vorstand weiter von einem Umsatz zwischen 145 und 170 Millionen Euro für 2020 aus. Beim Gewinn erwartet SNP eine operative Marge (Ebit) im mittleren einstelligen Prozentbereich. Konzernchef Andreas Schneider-Neureither sprach in Anbetracht der "erheblichen Auswirkungen der Covid-19-Pandemie" von einem starken Halbjahresergebnis.  

460 Postings, 2270 Tage JesseLdie Zahlen

 
  
    #2539
1
07.08.20 10:50
waren schon bekannt, sofern heute die Bestätigung der vorläufigen Zahlen.
WC und der operative Cashflow stark verbessert. Ebit belastet durch höhere Personalkosten (7Mio).
Zahlenwerk ist ordentlich.

Wichtiger als die aktuellen Zahlen sind zwei Punkte:

--Blick auf das 2HJ, wie stellt sich der Markt für SNP nach dem Lockdown dar. Starke Pipeline und sehr starke Partner Pipeline deuten stärkeres Wachstum an.
--Ausbau Partnerbusiness, elementarer Faktor für die starke Skalierung des Geschäftsmodells und setzen des Standards.


@AngelaF
ja, bei positiver Unternehmsentwicklung ist die Aufnahme in den TecDax nur eine Frage der Zeit, kann durchaus auch mal schneller gehen


 

4108 Postings, 6497 Tage allavistaPräsentation Q2

 
  
    #2540
2
07.08.20 11:24
Schön auch, first great sucess with Microsoft and AWS (Cloud)

Über 40% der Pipeline, Software

zunehmende Anzahl von Projekten mit Partnern...

Mal schaun was man im CC noch raus lässt

SNP ist auf einem sehr guten Weg, hängt gerade in der Beschleunigungskurve (Turboloch), man gibt schon Vollgas, das Ergebnis folgt...
 

460 Postings, 2270 Tage JesseLSoftwareanteil

 
  
    #2541
2
07.08.20 11:46
vom aktuelle AB auch >40%

Der Anteil wird kontinuierlich weiter ansteigen, SNP auf dem Weg Richtung Softwarefirma.

 

1265 Postings, 3227 Tage matze91Auftragsentwicklung 1.Halbjahr 2020

 
  
    #2542
07.08.20 14:10

Zum GB per 30.6.2020:


@ Jessel
Wie kommst du auf den über 40%Anteil der Softwareprodukte beim Auftragsbestand (AB)??



Meine Sicht:

Die Erfolgszahlen hauen sicher noch Niemanden vom Hocker. Aber was ich sehr interessant finde, ist die Auftragsentwicklung, insbesondere die bei den SAP S/4Hanna-Produkten.


Zunächst kann man festhalten, dass sich die Entwicklung des Auftragsbestandes (+44 %) im 1. Hj. 2020 sehr gut darstellt. Die Zunahme der Auftragseingänge mit „nur“ 9% kann ich mir jetzt nicht richtig erklären.
Vielleicht weiß dazu jemand näheres.



Interessant und auch positiv ist aber die Zunahme der Auftragseingänge bei den S/4 Hanna-Projekten.

92,9 Mio.EUR Auftragseingang (+9%) GESAMT

29,2 Mio.EUR =31% Softwareanteil, darin enthalten

28,1 Mio.EUR =30,2% S/4 Hanna-Projekte (Vj. 9,5 Mio.EUR), Vulumen also fast verdreifacht.


Frage dazu: Hat jemand Kenntnis, wie die Margen hier sind im Vergleich zu den bisherigen.
wenn die Margen deutlich besser sein sollten als bisher (wovon ich ausgehe), dann müsste das aber in den Q3 Daten schon deutlich sichtbar werden.


„Gut Ding braucht (wohl) Weile“



Schönes WE.
Bleibt achtsam und gesund!wink

 

3176 Postings, 3899 Tage Benz1Schön, freue mich

 
  
    #2543
07.08.20 14:19
wieder ein weiterer User (Matze91) mit dabei.
Also, die Zahlen sind doch in Ordnung, trotz Corona..............  

1227 Postings, 2572 Tage HolzfeldKursschwankungen

 
  
    #2544
07.08.20 15:41
..Mann o Mann, da sind aber Kursschwankungen drin, heute morgen minus 3% nun ca.4% plus, ist zwar ok aber doch heftig oder ?  

4430 Postings, 5491 Tage AngelaF.@Holzfeld

 
  
    #2545
07.08.20 15:52
Nachdem die Schlagzeilen heute früh lauteten "... trotz Steigerung der Umsätze, rote Zahlen" ...

haben halt einige "Zittrige" sich davon beeindrucken lassen und ihre Anteile von sich gegeben. Das hat den Kurs gedrückt.

Im Laufe des Tages hat sich dann der Fokus auf das Wesentliche ausgerichtet, und dementsprechend wurde/wird gekauft.

Zudem, hat der ehemalige Widerstand (55,5-56) sich als Unterstützung erwiesen.

Und was nicht (weiter) fällt ... das steigt dann halt. ;-)  

460 Postings, 2270 Tage JesseL@matze91

 
  
    #2546
2
07.08.20 16:14
Präsentation Seite 11 Order Backlog

Margen sind jetzt nicht so wichtig, klar, sollten im Rahmen sein. Wichtiger ist Wachstum, Marktanteile, Partnernetzwerk.....am besten den Standard setzen.

Marge kann man später hochdrehen, Margen >25% sollten ohne Probleme möglich sein. Im Softwarebusiness sind Margen >30% möglich.

 

1265 Postings, 3227 Tage matze91Veränderung Aufträge Software-Bereich

 
  
    #2547
07.08.20 17:07
@ Jessel

danke für deine Antwort.  Na dann stimmt ja hier die Richtung!  

460 Postings, 2270 Tage JesseLOrder Backlog 102,7Mio

 
  
    #2548
1
07.08.20 17:17
Anteil Software 43,6Mio-)

gerne-)  

4108 Postings, 6497 Tage allavistaDenke wer beim CC dabei war, kann den

 
  
    #2549
11
07.08.20 17:51
Anstieg gut nachvollziehen...

Microsoft kommt wohl noch ne Vereinbarung dieses Jahr

Accenture close to a Partnership , einzelne Projekte macht man schon fleißig vlt. Q3 o. Deloitte

Deloitte spricht man auch , ist ein wenig anstrengender da diese 6-7 Regionen haben die eigenständig verhandeln und man nicht einfach einen Deal für alle machen kann. Aber auch mit denen macht man ja schon Projekte

Bei den großen kommt man immer mehr zu der Ansicht, daß man künftig nicht mehr den alten Ansatz mit billigen Indischen MA fahren kann und mehr den automatisierten Ansatz gehen muss

Ziel bis 2025, Softwareanteil auf 70% des Umsatzes zu bringen mit 50 % wiederkehrenden Umsätzen incl. solche Umsätze mit AllforOne (subscription, 3- 5 Jahresverträge)

Heute war geplant nen big deal mit nem Systemintegrator zu verkünden, im niedrigen zweistelligen Mio.Bereich, wird jetzt spätestens Ende August erwartet mit den letzten Unterschriften

Auslastung im Q3 noch eher schwach 55-62%, Q4 über 70% erwartet

Man hat an den Kosten gearbeitet und spart hier künftig 1,5 Mio. pro Monat, davon allein ca. 800t an externen MA, was man jetzt inhouse macht. Kann man sich gerne mal hochrechnen..
Die Großen werden stärker in die Cloud gehen

Da baut sich gewaltiges auf, dauert aber auch n bisschen bis mans im Umsatz sieht

BRN Interview Diefenbach ... eher spärlich ;-)
Herr Prof. Dr. Heiner Diefenbach (CFO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A.
 

4108 Postings, 6497 Tage allavistaErgänzung

 
  
    #2550
8
08.08.20 11:31
Mit AllforOne, wird man wohl deutlich mehr Kunden beackern durch Ihr  Geschäft, wohl insgesamt 8-10 tausend Kunden. Da man ja alle Ansätze, green, brown, blue, fährt, ist man überall dabei bei dem Abomodell, mit Lz. v. 3-8 Jahren...Denke der Markt unterschätzt den Deal noch, hat man mehr oder weniger in 3 Monaten ausverhandelt..

2 Hj u. 2021, wird die Pipeline weiter wachsen und dürfte 25% über Vorjahr liegen und zum Q4 wohl 40% darüber. hier hatte man wohl auch ein paar Leichen in der eigenen IT gehoben und 7-8 Mio. aus dem AB rausgenommen. Sollte künftig nicht mehr passieren. Mit der eigenen Umstellung auf HANA, ist man sicher auch noch effizienter unterwegs, Restkosten hatte man ja noch im Q1 und Aufbaukosten Japan, Australien ebenfalls Q1.

Man hatte auch Abschlüsse in Q1 u. Q2 die durch Corona noch nicht angelaufen sind oder erst mal noch auf Eis liegen. Bsp. Airbus

 

Seite: < 1 | ... | 100 | 101 |
| 103 | 104 | ... 106  >  
   Antwort einfügen - nach oben