Tesla Motor Inc. - Flop oder Top?


Seite 12 von 285
Neuester Beitrag: 23.04.23 19:52
Eröffnet am:07.07.10 00:38von: garuhapeAnzahl Beiträge:8.115
Neuester Beitrag:23.04.23 19:52von: TH3R3B3LLLeser gesamt:1.651.694
Forum:Börse Leser heute:809
Bewertet mit:
11


 
Seite: < 1 | ... | 9 | 10 | 11 |
| 13 | 14 | 15 | ... 285  >  

314 Postings, 2688 Tage Panamalarry@Seemaster und Brokersteve:

 
  
    #276
1
31.03.19 10:51

Ich habe jetzt sämtliche Aktien-Links umgestellt, so dass ich bestimmte Nutzer ausblenden kann.

Die beiden ersten, die es erwischt hat, seid Ihr.
Und ich kann Euch sagen, es ist herrlich, wenn man Eure ständigen Wiederholungen, Überspitzungen und Verdrehungen nicht mehr lesen muss.
Das liegt jetzt nicht daran, dass Ihr Tesla-short seid (ich bin mir z.B. über meine eigene Haltung bzgl. Tesla selbst nicht sicher).

Es liegt eher an Eurer sehr speziellen intellektuellen Kompetenz und Eurer einseitigen Fokussierung.


Und wisst Ihr, was das Beste ist?:
Wenn ich mal schlechte Laune habe, dann schaue ich in die Tesla-Foren über die alten Links, um zu sehen, was Ihr alles geschrieben habt.
Und was ich nicht lesen musste.

Das vertreibt sofort jegliche schlechte Laune.

In diesem Sinne: Haut weiter in die Tasten, was das Zeug hält, ich freu mich jetzt drüber.

Speziell @Seemaster:
Könntest bitte nochmals ganz persönlich für mich den Überblick über die Tesla-Ergebnisse ab 2001 aufzählen?
Bitte, bitte, bitte.

laugthing

 

6471 Postings, 6541 Tage brokersteveInstis verkaufen im großen Stil...

 
  
    #277
31.03.19 10:54
Während fanboys und millennial kaufen....
Da weiß ich jetzt schon, wer dann weint und sich beschwert, wenn es in die Hose geht.


Top 5 Fidelity holders of $TSLA sold 933k shares, 18.8% of their entire Tesla position in February!

Total value of $TSLAQ dropped $235 million, 15.4% lower than Jan. as $TSLA rose from $307.02 to $319.88 during Feb.

CONTRAFUND SOLD 38% OF ITS SHARES!!


Additionally, the Blue Chip Growth Fund sold 390k shares, 21% of their holdings. After ramping up their share of $TSLA in their fund, it now is 1.74% of total holdings, down from 3.1% at 12/31/18.  

3581 Postings, 3575 Tage seemaster@ Panamalarry

 
  
    #278
31.03.19 12:59
Du musst meine Beiträge nicht lesen, es reicht was Du bisher gelesen hast. Du wirst Dich bestimmt an meine Worte erinnern.

Nichts hindert Tesla daran, zu rutschen und zu rutschen - bis hin zum Buchwert.
 

3581 Postings, 3575 Tage seemaster@panamalarry hier für Dich

 
  
    #279
31.03.19 16:07
Tesla "druckt kein Geld".

Elon Musk ist ein Serien-Zerstörer des Kapitals.

2003: Verlust
2004: Verlust
2005: Verlust
2006: Verlust
2007: Verlust
2008: Verlust
2009: Verlust
2010: Verlust
2011: Verlust
2012: Verlust
2013: Verlust
2014: Verlust
2015: Verlust
2016: Verlust
2017: Verlust
2018: Verlust
2019: PROJEKTIERTER VERLUST.

Musk gelang es, diese spektakulären Verluste zu orchestrieren, genoss ein wirksames Monopol und profitierte von den massiven staatlichen Subventionen.

Jetzt laufen die Subventionen aus und Musk muss sich zu jedem Preispunkt mit einem Konkurrenzkampf auseinandersetzen.

Tesla verfügt nicht über die Bilanz, um durch diese Wettbewerbslandschaft zu navigieren.

Das Unternehmen ist massiv verschuldet und strukturell unrentabel.

Insider wissen das, weshalb sie in Scharen aus Tesla geflohen sind.  

3581 Postings, 3575 Tage seemasterAbholung Tesla

 
  
    #280
31.03.19 16:20
Did Menschen holen ihr Tesla Fahrzeug ab, z.B. gestern in Hamburg, aus Tesla Forum:

‪Abholung Hamburg Kattwykweg 7‬
‪von Exce » 31. Mär 2019, 09:23‬

‪So auch mal kurzer Bericht zu meiner Auslieferung gestern. ‬

‪Pro: ‬

‪- sie haben aus der Lagerhalle schon das beste raus geholt‬
‪- Übergabe war nett und freundlich aber der Stress war den Mitarbeitern anzusehen‬
‪- Wartezeit vielleicht 10min‬
‪- Technisch erstmal alles einwandfrei am Wagen Handy koppeln etc. alles ging‬
‪- habe etwa 1h Übergabe inklusive Einweisung gehabt‬

‪Negativ:‬

‪- Auto war wie angekündigt nicht aufbereitet und selbst so schon jede Menge Kratzer gefunden, hoffe das wird nicht zu arg nach dem waschen‬
‪- Steinschläge gefunden bis aufs Blech runter‬
‪- untere Kofferraumfach ist verbeult ringsum‬
‪- auf den 30km bis nach Hause direkt zwei Aero Kappen verloren ‬
‪- Am Unterboden hat sich eine Kunststoffverkleidung gelöst die über den Boden schleift, grausames Geräusch‬


‪Ich hoffe man wird jetzt in Hamburg mit abarbeiten hinterher kommen und jetzt nicht ewig lange warten müssen.‬  

3581 Postings, 3575 Tage seemasterBatteriemärchen

 
  
    #281
31.03.19 17:03
Tesla prallt mit der Innovation den besten Akku zu haben, das heisst mit der höchsten Energiedichte der Welt.

Tesla gibt an eine Energiedichte bis 207 wh/kg zu erreichen.

Model 3

Die Batterie des Modells 3 wiegt 1.054 Pfund, was der Gruppe zufolge die Energiedichte der Packung auf etwa 168 Wh / kg einstellt. Die einzelnen Module der Batterie des Modells 3 sind mit einer bandförmigen Schaltung ausgekleidet, die über die Oberseite der Module und in eine BMS-Platine führt. Die BMS-Karten sind Sub-Karten, die auf jedem Modul installiert sind und wiederum mit nur zwei Pins mit einer Hauptplatine verbunden sind.

https://www.teslarati.com/...ttery-details-partial-teardown-analysis/

Heute habe ich interessante News gelesen:

Chinas größter Hersteller von Lithiumbatterien, Contemporary Amperex Technology Co Ltd (CATL), hat angekündigt, eine Lithium-Ionen-Batteriezelle mit einer Energiedichte von 304 Wh / kg geschaffen zu haben.

CATL-Batterien konzentrieren sich hauptsächlich auf prismatische Zellformate mit NMC-Chemie (Lithium-Nickel-Mangan-Cobalt-Oxid), die auf dem boomenden chinesischen Markt für Elektrofahrzeuge (EV) massiv eingesetzt werden.

Die Energiedichte oder Energie pro Masseneinheit stellt einen Engpass für Lithium-Ionen-Batterien und die EV-Industrie dar, sagte Wu Kai, Chefwissenschaftler bei CATL.

Wu sagte, das Unternehmen habe ein Hochleistungs-Anoden-Kobaltmaterial entwickelt, um die Batteriekapazität zu verbessern, und es gelang ihm, die Lebensdauer der Batterie durch ein neues Beschichtungsverfahren in der Kathode zu verlängern.

Er sagte, dass CATL auch hochwertiges, leichtes und festes Aluminiummaterial, ein übliches Material im Unterwagen von Flugzeugen, als untere Box in seinen Batteriepacks verwendet, um die Energiedichte zu verbessern.

CATL ist jetzt in der Lage, in der Massenproduktion eine Energiedichte von 240 Wh / kg zu erreichen.

Der Batteriekonzern mit Hauptsitz in der Stadt Ningde im Südosten Chinas, Provinz Fujian, erzielte im vergangenen Jahr einen Umsatz von 29,6 Milliarden Yuan (4,4 Milliarden US-Dollar), ein Plus von 48,1 Prozent.

CATL wurde 2011 gegründet und hat Lieferverträge mit einer Reihe weltweiter Automobilhersteller geschlossen, darunter BMW, Volkswagen, Daimler und Honda.

http://www.chinadaily.com.cn/a/201903/20/...1ba0a3104842260b1a79.html

Wir haben ja das Batteriemärchen schon lange entziffert aber finde ja interessante News.  

3581 Postings, 3575 Tage seemasterExperiment

 
  
    #282
31.03.19 21:37
Wissenschaftler setzen Gedankenexperimente ein, um Theorien zu testen, Probleme zu beleuchten und die Konsequenzen ihrer Schlussfolgerungen durchzudenken.

Spielen wir doch ein Spiel!

Stellt Euch vor, es ist 2002.

Jemand von Euch ist ein wohlhabender Wohltäter mit einem grossen Vermögen. Derjenige hat über 20 Milliarden Dollar und gibt einem Unternehmer das Geld gut zu investieren.

Nachdem die Investition getätigt ist setzt er sich in eine Zeitmaschine die ihn in die Zukunft befördert, insbesondere in unsere jetzige Zeit Frühling 2019.

Nachdem unser Wohltäter die Zeitmaschine verlassen hat, findet er eine Zeitung, die gerade über die Geschichte seiner Investition in der aktuellen Ausgabe berichtet.


Natürlich ist er sehr darüber aufgeregt. Siebzehn Jahre sind eine sehr lange Zeit, und über 20 Milliarden Dollar sind eine massive Anfangsinvestition!

Sobald er die Zeitung öffnet, ist er sofort sehr enttäuscht.

Der Unternehmer, den er ausgewählt hat, um seine 20 Milliarden Dollar zu investieren, entschied sich für die Gründung einer Produktionsfirma insbesondere für Elektrofahrzeuge.

Dieser Unternehmer setzte seine 20 Milliarden Dollar ein, um Fabriken zu bauen, Angestellte einzustellen und ein weiteres seiner gescheiterten Unternehmen zu retten.

In diesen 17 Jahren hat er alle 20 Milliarden Dollar seines Kapitals eingesetzt. Er konnte jedoch nie einen Gewinn erzielen. Das von ihm gegründete Produktionsunternehmen hat jedes Jahr Geld verloren, und die Verluste wurden immer grösser. Das Produktionsvolumen ist so niedrig, dass er damit nicht einmal seine Fixkosten decken kann.

Der Unternehmer scheint sehr besorgniserregend zu sein. Er verbrachte die meiste Zeit damit, zu twittern, die Medien anzugreifen, sich auf Verkäufer zu konzentrieren, Analysten zu beschimpfen, Saboteure zu beschwören und einen Wertpaperbetrug zu begehen. Dazu wurde er wegen Betrugs verurteilt und wird gerade von SEC verachtet, das heisst er könnte aus seinem Sessel entrissen werden.

Darüber hinaus verschärft sich das Wettbewerbsumfeld für sein produzierendes Geschäft rapide und er scheint keinen nachhaltigen Wettbewerbsvorteil, oder irgendeine proprietäre Technologie zu haben. Anders ausgedrückt, es gibt keinen "Burggraben" um sein Geschäft.

Peinlich hat er vor kurzem sein High-Tech-Produkt in einem provisorischen Zelt vor seinem Hauptsitz gebaut, denn nur so konnte er versuchen, seine mageren Produktionsziele zu erreichen.
Oh, übrigens, er hat auch ein anderes Unternehmen gegründet, als er versuchte, sein Produktionsgeschäft zu führen, und er scheint viel aufgeregter darüber zu sein. Also ist er auch sehr abgelenkt!

In Panik öffnet unser Wohltäter die Jahresabschlüsse des Unternehmens und stellt fest, dass es auf Rauchgasen läuft. Sein Unternehmer blutet ständig Bargeld aus wie ein Eimer mit einem Loch im Boden; Man kann weiter Wasser in den Eimer giessen, aber es läuft schneller ab, als es sich füllt.
Insbesondere hat das Unternehmen ein negatives Betriebskapital und wird nächstens eine große Kapitalerhöhung benötigen, um die Lichter am Laufen zu halten. Dies wird auch nicht einfach sein - die weltweit führende Kreditagentur hat kürzlich die Kreditwürdigkeit des Unternehmens herabgestuft und den Ausblick von stabil auf negativ geändert.

Unser Wohltäter kann das nicht glauben, er denkt würde er irgendeinen Typen aus dem Telefonbuch nach Zufallsprinzip wählen und ihm das Geld geben, wäre der Typ wahrscheinlich fähig ein profitables Geschäft aufzubauen, sein gewählter Unternehmer aber nicht.

Mann, das kann nicht viel schlimmer kommen.

Aber dann stellt unser Wohltäter fest, dass leitende Angestellte in Scharen aus seinem Unternehmen strömten! In diesem Geschäft gab es im letzten Jahr eine enorme Abwanderung – Es haben Dutzende von Ingenieuren, Fertigungsexperten, Experten für Qualitätskontrolle und Finanzfachleute gekündigt. Dazu musste sein Unternehmen massiv die Leute entlassen um die Kosten zu sparen.

Die börsennotierte Aktie seines Unternehmens war vor kurzem die am stärksten geshortete  Aktie der Welt.

Nun zurück zum Gedankenexperiment!

Wie würde sich unser Wohltäter jetzt fühlen?

Würde er diesem Unternehmer noch mehr Geld geben?

Noch wichtiger, würden er ihm jetzt weitere 10 Milliarden Dollar geben, um die Insolvenz abzuwenden?

Ich denke nicht.

Er würde es wahrscheinlich zutiefst bereuen, Elon Musk 20 Milliarden Dollar gegeben zu haben, und würde ihm heute keinen weiteren Cent geben.

 

6471 Postings, 6541 Tage brokersteveBravo.....genau das beschreibt die Situation

 
  
    #283
01.04.19 03:53
bei Tesla...Bravo, guter Artikel....werden die fanboys aber nicht verstehen und es leugnen.

 

6471 Postings, 6541 Tage brokersteveQualität auch in US Foren bemängelt...

 
  
    #284
01.04.19 03:57
Da gibt es sehr viele Kunden, denen die Kinnlade nach unten gegangen ist, als sie die Mängel ihres nagelneuen Teslas sahen.

Und dazu quasi kein Service. Manche Schrauben dann aus Verzweiflung selbst an ihren Fahrzeugen rum.....

Wahnsinn.  

6471 Postings, 6541 Tage brokersteveDas ist eine gute Analogie....

 
  
    #285
01.04.19 09:05

tesla=madoff=ponzi=bankruptcy=holmes=skilling=lay=enron=musk  

3581 Postings, 3575 Tage seemasterModel 3

 
  
    #286
1
01.04.19 17:31
Modell 3 Neue deutsche Aufträge FALLEN im März wieder nach offiziellen Angaben der Regierung:

Jan: 911
Feb: 835
März: 811

Gesamt: 2.557

Aufträge werden als die Anzahl der Personen betrachtet, die Subvention beantragt haben für Fahrzeuge mit einem Wert von bis zu € 60.000  

3581 Postings, 3575 Tage seemasterLieferungen

 
  
    #287
02.04.19 09:04
Der Bericht von EV-Sales über den weltweiten Verkauf von Elektrofahrzeugen im Februar bestätigte, dass die Gesamtauslieferungen von Tesla knapp über 14.000 seit Mai 2018, dem ersten Monat des vollständigen Hochlaufs des Flaggschiffs Modell 3, der schwächste war.

https://ev-sales.blogspot.com/2019/?m=1

Tesla lieferte für den katastrophalen Januar und Februar zusammen rund 24.900 Autos - nur ein Drittel der Autos, die für das gesamte erste Quartal vorgesehen waren.

Dies erklärt das Chaos und das Drama, das den März dominierte, als Tesla durch weitere Preissenkungen und Entlassungen eilte, den Start einer gehetzten neuen Online-Verkaufsstrategie verpuffte und das enttäuschende und weit entfernt liegende Modell Y floppte.

Weniger überzeugend waren die bequemen "durchgesickerten" Tesla-Tugs in den letzten paar Wochen über eine "massive Steigerung des Liefervolumens" und "Vehicle Delivery Help Needed!" in den letzten 15 Tagen im März bemerkenswerte "30.000" Autos an die Kunden zu bringen. Zumal einige Preissenkungen bereits in diesem Jahr die schwindende Nachfrage selbst für das Modell 3 noch nicht neu entfacht haben, geschweige denn die alternden Modelle S und X, angesichts der zunehmenden Konkurrenz durch stärkere Konkurrenten und Teslas alarmierender Qualitäts- und Serviceprobleme, die die Kunden vertreiben.

Wir haben diesen Film zum Quartalsende zu oft gesehen und die Anleger haben letzte Woche reagiert, indem sie Tesla-Aktien und Anleihen auf Tiefststände von sechs Monaten verkauft haben.

Glücklicherweise sind wir nur noch wenige Tage entfernt, um die Lieferungen von Tesla für das Quartal herauszufinden, die das Unternehmen voraussichtlich am oder vor Dienstag melden wird. Ich vermute, es wird nicht toll sein.

Die Schätzungen des Marktktkonsens sind in den letzten Wochen wie die Meteore gefallen, scheinen aber im Vergleich zu meinen Schätzungen noch zu ehrgeizig:

[img]https://up.picr.de/35417079yw.jpeg[/img]
 

3581 Postings, 3575 Tage seemasterTesla

 
  
    #288
02.04.19 09:26
Der Rückstand des europäischen Modells 3 in drei Jahren wird nun bald mit 20-25.000 Lieferungen erledigt sein.

Die Nachfrageklippe ist jetzt global. Tesla-Aktionäre wurden wiederholt gewarnt, sodass sie ab jetzt nur sich selbst dafür verantwortlich machen können!  

6471 Postings, 6541 Tage brokersteveVolle Zustimmung.....wird ein böses Erwachen geben

 
  
    #289
02.04.19 09:48
Das ganze Handeln von Musk mit Schließungen, Preissenkungen, etc. zeigt die pure Verzweiflung, in der sich Tesla befindet.

Die Verkaufszahlen sind aktuell nicht gut (sehr schlecht) und sie werden auch im Laufe des Jahres 2019 sich nicht so entwickeln, dass eine Marktkapitalisierung von 50 Mrd. USD gerechtfertigt ist. Schon gleich gar nicht, wenn man sich die Gewinnentwicklung ansieht, die ist durch die Preissenkungen und die schlechten Model,s und x Verkäufe erstmal deutlich nach unten gegangen.

Hinzu kommen die immer weiter steigenden Serviceleistungen für bereits ausgelieferte Fahrzeuge, die bei dem unbestritten schlechten Qualitätsniveau der Fahrzeuge, deutlich in den Büchern zu finden sein wird.

Ich sehe Teslas Aktienkurs bei 100-150 USD, da würde ich mich als Investor vielleicht noch wohlfühlen, aber nie und nimmer bei 290 USD.

Der mE richtige Wert ergibt sich aus der peergroup und das sind neunmal Autowerte, weil Teslas nichts anderes ist als ein Autohersteller mit einer stark defizitären massiv eingebrochenen Solarsparte an der Backe.

Und danach müsste die Bewertung bei maximal 50 Euro liegen, ja ihr lest richtig. Das ist leider die Realität. Eigentlich müsste man noch einen Abschlag wegen der ganzen Rechtsrisiken und die schlechte Bilanz vornehmen, aber das überlasse ich jedem selbst.
 

6471 Postings, 6541 Tage brokersteveWann kommen die Zahlen?

 
  
    #290
02.04.19 11:13
 

3581 Postings, 3575 Tage seemasterZahlen

 
  
    #291
02.04.19 12:18
Produktionszahlen sollten nächste Woche kommen.

Quartalszahlen erst am 08. Mai  

3581 Postings, 3575 Tage seemasterSeid gewarnt

 
  
    #292
02.04.19 12:20
Der Rückstand des europäischen Modells 3 in drei Jahren wird nun bald mit 20-25.000 Lieferungen erledigt sein.

Die Nachfrageklippe ist jetzt global. Tesla-Aktionäre wurden wiederholt gewarnt, sodass sie ab jetzt nur sich selbst dafür verantwortlich machen können!  

3581 Postings, 3575 Tage seemasterModel 3

 
  
    #293
02.04.19 16:50

Tesla Autos sind hammergeil. - QUATSCH!!!

Ich bin ein Model S gefahren und Model 3 bereits mehrmals gesehen, und was? .... meeeeeh.

Nichts aufregendes an der Fahrt, es fährt nicht anders als jede andere minderwertige Limousine, ausser es ist etwas leiser und beschleunigt schneller, was eine normale Eigenschaft jedes Elektromotors ist.

Verhaltenspsychologen haben festgestellt, dass Konsumenten z.B einen teuren Wein dem billigen Wein vorziehen, selbst wenn der Inhalt gleich ist und nur Etiketten umgedreht werden.

In dieser Hinsicht fallen Menschen, die von ihren Testfahrten mit Model 3 schwärmen, in zwei Kategorien:

a) Lügner die nur Aktie pumpen wollen
b) Menschen, die für ihr Modell 3 wild überbezahlt haben, weil sie Prestige- und / oder Tugendzeichenbedürfnisse haben.

Das Modell 3 ist ein kaum 30 000 wertes Auto, welches Tesla für 60.000 aufwärts auf gläubige Poseure geschürt hat.

Dies ist nicht aus der Ferne das "beste Auto, das man für 35.000, 45.000 oder 50.000 aufwärts kaufen kann" - es hat eine niedrige Bauqualität Consumer Reports stufte Tesla auf Platz 27 (von 29) nach "Zuverlässigkeit" ein und empfiehlt es nicht mehr zum Kauf, es hat eine begrenzte Reichweite, fehlerhafte Türgriffe, funktioniert schlecht und stockt bei kaltem Wetter, hat ein Aquarium im Kofferraum, einen Sandkasten im Unterbau und das Wichtigste, es ist fast unmöglich zu reparieren wenn es kaput geht, was es wahrscheinlich wird.

Schliesslich handelt jede Automobilfirma auf dem Planeten aus guten Gründen zum oder nahe dem Buchwerts.

Tesla ist nicht magisch von diesen Faktoren befreit (z. B. Zyklizität, Kapitalintensität, Wettbewerbsfähigkeit. Margendruck).

Der Buchwert von Tesla beträgt keine 30$.

Selbst bei 125 Dollar würde man zu viel bezahlen. Vergesst nicht die Reissleine zu ziehen wenn es runter geht.
 

6552 Postings, 5469 Tage tagschlaeferdie quartalszahlen entscheiden !

 
  
    #294
02.04.19 17:00
bis dahin könnte tesla sowieso vom gesamtmarkt aka indices mitgezogen werden?
und der hype um tesla ist halt das gesamtpacket und die erwartung, dass der offene firmengeist und elon musks eskapaden langfristig zu mehrwert für die autos führen, bsw. kostenfreien upgrades vor allem der software.
bei software sind die amis weltklasse, denke autonomes fahren könnte tesla vor allen anderen durchstarten - und darauf wettet man auch mit der aktie ...

mfg

3581 Postings, 3575 Tage seemaster@tagesschlaefer

 
  
    #295
02.04.19 19:33
Ja die Software beherrschen die Amis, hast vollkommen Recht.

Aber was bringt die Software wenn die Hardware minderwertig ist?

Teslas Autopilot Sensoren sind ungeeignet um Hindernisse und Dinge auf der Strasse zu 100% zu erkennen.

Ein Update und das Ding läuft ist eine Illusion. Er verspricht das gleiche seit Jahren und ist nichts passiert.

Musk hat die auditive und visuelle Technik in Tesla-Fahrzeugen verbilligt und kurzgefeilt, wobei er auf die teuren LIDAR-Sensoren und andere wichtige kostenverursachenden Sensoren und Systeme verzichtet, die die anderen Autohersteller verwenden.

Elon Musk verfolgt und versucht eine Selbstfahrstrategie, die andere Unternehmen eigentlich vor Jahren aufgegeben haben, zu verbessern.

Da nützt Dir die beste Software nicht wenn die Hardware minderwertig ist. Er denkt dass Kameras, Radar- und Ultraschallsensoren ausreichen, man sieht auf auf unzäghligen Videos und Unfällen dass dies nicht ausreicht.


Das ist auch der Grund warum Tesla Fahrzeuge mit aktivem Autopiloten immer wieder die Unfälle versursachen, weil sie teilweise blind unterwegs sind. Wie ein Blinder ohne Stock  

3581 Postings, 3575 Tage seemaster@tagesschlaefer

 
  
    #296
02.04.19 19:35
Ja du hast recht die Amis Sind bei Software die Klasse. Was bringt aber die beste Software wenn die Hardware zu minderwertig ist

Tesla's Autopilot Sensoren sind ungeeignet um Hindernisse und Dinge auf der Strasse zu 100% zu erkennen.

Ein Update und das Ding läuft ist eine Illusion. Er verspricht das gleiche seit Jahren und ist nichts passiert.

Musk hat die auditive und visuelle Technik in Tesla-Fahrzeugen verbilligt und kurzgefeilt, wobei er auf die teuren LIDAR-Sensoren und andere wichtige kostenverursachenden Sensoren und Systeme verzichtet, die die anderen Autohersteller verwenden.

Elon Musk verfolgt und versucht eine Selbstfahrstrategie, die andere Unternehmen eigentlich vor Jahren aufgegeben haben, zu verbessern.

Da nützt Dir die beste Software nicht wenn die Hardware minderwertig ist. Er denkt dass Kameras, Radar- und Ultraschallsensoren ausreichen, man sieht auf auf unzäghligen Videos und Unfällen dass dies nicht ausreicht.


Das ist auch der Grund warum Tesla Fahrzeuge mit aktivem Autopiloten immer wieder die Unfälle versursachen, weil sie teilweise blind unterwegs sind. Wie ein Blinder ohne Stock  

3581 Postings, 3575 Tage seemasterVw

 
  
    #297
02.04.19 21:33
Volkswagen plant, ein rein elektrisches Fahrzeug im Wert von 22.500 US-Dollar zu bauen

https://electrek.co/2019/04/02/volkswagen-sub-22500-electric-vehicle/  

6471 Postings, 6541 Tage brokersteveTeslas Verkaufszahlen sind mäßig, das Problem

 
  
    #298
02.04.19 21:40
Ist aber, dass die Margen stark rückläufig sind.

Es schaut alles andere als gut aus. An den Fakten kommt Tesla nicht vorbei.
Es wird blutig werden. Ich sehe den Kurs bei 160 Euro im bestäche Szenario, im worst case beim Buchwert von etwa 50 Euro.  

16286 Postings, 6229 Tage Romeo237VW rockt in en USA

 
  
    #299
02.04.19 21:42
 

3581 Postings, 3575 Tage seemasterTesla

 
  
    #300
1
02.04.19 22:05

Hier ist ein schwerer Grund, nicht in Tesla zu investieren:

Die Aktie wird zu 10 x Buchwert gehandelt, während alle anderen zu 1 x Buchwert gehandelt werden, obwohl Tesla einen negativen ROE aufweist.  

Seite: < 1 | ... | 9 | 10 | 11 |
| 13 | 14 | 15 | ... 285  >  
   Antwort einfügen - nach oben