TUI 2007: Erholung oder Zerschlagung?


Seite 1 von 937
Neuester Beitrag: 25.02.24 16:07
Eröffnet am:04.04.19 12:31von: MySystemAnzahl Beiträge:24.411
Neuester Beitrag:25.02.24 16:07von: dlg.Leser gesamt:5.673.878
Forum:Börse Leser heute:3.023
Bewertet mit:
48


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
935 | 936 | 937 937  >  

11819 Postings, 7347 Tage fuzzi08TUI 2007: Erholung oder Zerschlagung?

 
  
    #1
48
23.11.06 19:09
Vorab einige Worte pro domo:
Mein alter TUI-Thread (Titel: TUI) funktioniert nicht mehr. Auf Schreibversuche
erfolgt der Hinweis (in Rot), daß ich in einem "verbotenen Forum" schreibe - was immer das auch heißen mag. Anfragen an ARIVA wurden bis jetzt nicht beantwor-
tet. Wozu sich lange rumärgern - schneller kommt man mit einem neuen Thread
zum Ziel. Schade um den alten Thread, der für viele eine Hilfestellung geboten, zuletzt durch notorische Stänkerer aber doch arg gelitten hat.
Also: auf ein Neues.
Ich begrüße alle, die sich im alten Thread konstruktiv am Dialog beteiligt haben,
oder beteiligen wollen - auch wenn sie konträre Meinungen vertreten.

Wie der Titel schon andeutet, geht es um die Perspektiven des Unternehmens im kommenden Jahr, 2007. Da dürfte nämlich entscheiden, wohin im wahrsten Sinne
die Reise geht: kommt die Erholung - wofür es jetzt schon Anzeichen gibt; oder
kommt eine Zerschlagung, wofür vieles spricht?

Zur Aktie: der Kurs schmiert wieder ab. Einerseits durch die laufenden Abstufun-
gen, andererseits wegen der speziellen Situation zum Jahresende, wo schlechte
Performer eher wieder gegeben werden, da sie kein Fondsmanager zum Ultimo im
Portefeuille haben will. Und last but not least ist da der heißgelaufene Dax, der
vielen zur Vorsicht rät; da versuchen viele Marktteilnehmer, durch Stockpicking
Risikominimierung zu betreiben.

Wie auch immer: Fundamentales spielt in solchen Fällen keine bzw. nur eine unter-
geordnete Rolle. Ich habe mir deshalb eine Deadline gesetzt, die ich aktuell an das Tief, das vor 5 Handelstagen erreicht wurde, angepaßt habe: 5,90 EURO.
 

Optionen

23386 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
935 | 936 | 937 937  >  

194 Postings, 395 Tage macbrokersteveLasst mal eure Shorthisterie

 
  
    #23388
22.02.24 18:35
dass was Ihr da schreibt, könnt Ihr in die Tonne kicken
 

700 Postings, 177 Tage cvr infoHeute habe ich mir mal die Abstimmungszahlen

 
  
    #23389
22.02.24 22:53
angesehen. Es haben 26 % der Stimmen teilgenommen. Etwas darüber bei der Abstimmung über den Umzug. Ist das nicht etwas wenig, bei einer so entscheidenden HV ?

Selbst wenn russische Anleger nicht abstimmen dürfen (keine Ahnung, ob das unter die Sanktionen fällt), ist es doch erstaunlich, daß es 3 von 4 Aktionären (bzw. 3 von 4 Anteilen) offenbar egal ist, wie die Abstimmung ausgeht. Selbst bei der Europawahl ist die Beteiligung höher.  

Optionen

521 Postings, 5981 Tage Schmidti68Freefloat

 
  
    #23390
22.02.24 23:01
so ist das eben bei einem hohen freefloat. Hast du teilgenommen? :-)
Egal wie es ausgeht... kaufenswert!  

Optionen

700 Postings, 177 Tage cvr infoKlar habe ich abgestimmt

 
  
    #23391
23.02.24 07:14
die HV selbst konnte ich aber nicht verfolgen, deshalb 2 Tage vorher online abgestimmt.

 

Optionen

1222 Postings, 1469 Tage TargoHV

 
  
    #23392
23.02.24 07:39
den Sachverhalt habe ich ja live gepostet. Hat mich auch etwas gewundert. Die Stimmenanzahl war auch nicht wesentlich mehr als die Präsenzteilnahme. Nach der regen Diskussion hier hätte ich aber auch mehr erwartet. Den dicksten Brocken haben noch die Institutionellen gebracht. Auch nicht neu - am besten kennen sich die Leute aus die gar nicht dabei waren. Wir haben ja hier eine nette Diskussion geführt - einfach etwas zurückblättern und lesen.  

Optionen

51 Postings, 5 Tage Williwillswissen9689Löschung

 
  
    #23393
23.02.24 08:24

Moderation
Zeitpunkt: 25.02.24 13:24
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Doppel-ID

 

 

308 Postings, 3378 Tage ARESking07Wie immer

 
  
    #23394
23.02.24 10:26
endlich mal paar Prozent hoch, am nächsten Tag doppelt wieder runter. Nix anderes erwartet von der Bude!

Toller Start ins Wochenende  

51 Postings, 5 Tage Williwillswissen9689Löschung

 
  
    #23395
23.02.24 10:29

Moderation
Zeitpunkt: 25.02.24 13:24
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Doppel-ID

 

 

1222 Postings, 1469 Tage Targomir egal...

 
  
    #23396
23.02.24 10:36
....die Richtung stimmt. Tui ist schon länger volatil, das ist nicht neu  

Optionen

1222 Postings, 1469 Tage TargoLV

 
  
    #23397
23.02.24 10:40
Hier wurde ja auch schon vermutet, dass die LV keinen wesentlichen Einfluß haben. Heute morgen nach Xetraeröffnung wurden sofort 100 k geschmissen, damit SL ausgelöst und schon gehts runter. Ich wette, dass hier wieder Qube am Drücker war. Wir brauchen Umsätze wie gestern, dann kann sich Qube die Zähne ausbeißen.  

Optionen

5834 Postings, 3888 Tage dlg.Targo

 
  
    #23398
2
23.02.24 11:11
Natürlich haben die Käufe und Verkäufe von LVs einen Einfluss auf den Kurs - genauso wie von jedem anderen Marktteilnehmer auch. Aber diese permanente Diskussion über die LVs (manchmal machen die 80% oder mehr sämtlicher Postings aus) bringen mE so gut wie gar keinen Mehrwert. Woher willst Du wissen, wer verantwortlich ist für Dein "wurden sofort 100 k geschmissen"?

Bei im Schnitt 5-10 Mio gehandelten TUI Aktien pro Tag (LSE, Xetra, Tradegate, Dark Pools) ist so eine 50-100k Positionsveränderung doch ein Witz und mit zwei, drei Orders durch. Bei TUI sind offiziell lediglich 1,6% an Short Positionen gemeldet, das ist doch pille palle. Natürlich wird es noch weitere LVs unterhalb der 0,5% Veröffentlichungsschwelle geben, aber ich kann doch nicht jeden Kurs-Rückgang nur an denen festmachen. Mein Hinweis lautet immer: lernt zu akzeptieren, dass LVs Teil der Kapitalmärkte sind. Seit zig Jahren ist jedes Forum wuschig, weil LVs bei jeder 0,1% Schwellenüberschreitung melden müssen, Long only jedoch nur bei 3/5/10%. Stell Dir vor, jede Union oder DWS müsste hier im 0,1% Bereich berichten.

Die Gründe warum der Kurs (seit Jahren) nicht aus den Puschen kommt, sind andere.    

Optionen

953 Postings, 898 Tage alpenland2Blackrock hat zugekauft

 
  
    #23399
23.02.24 11:25

5. Datum der Schwellenberührung:
19.02.2024
6. Gesamtstimmrechtsanteile
Anteil Stimmrechte
(Summe 7.a.) Anteil Instrumente
(Summe 7.b.1.+ 7.b.2.) Summe Anteile
(Summe 7.a. + 7.b.) Gesamtzahl der Stimmrechte nach § 41 WpHG
neu§5,04 % 0,73 % 5,77 % 507431033
letzte Mitteilung 4,68 % 0,61 % 5,29 % /




Ich vertraue weiterhin auf den Turismus

Die Grünen haben eine Klage eingereicht, ist dies ev der Grund der heutigen Schwäche ?
(hat wohl kaum relevante Auswirkungen)  

Optionen

184 Postings, 17 Tage OrakelManufakrurJa BlackRock hat zugekauft und

 
  
    #23400
23.02.24 11:28
gleichezitig seine Shortoptionen aufgestockt. Dabei die gekauften Anteile abgesichert gegen fallende Kurse.  

51 Postings, 5 Tage Williwillswissen9689Löschung

 
  
    #23401
23.02.24 12:20

Moderation
Zeitpunkt: 25.02.24 13:24
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Doppel-ID

 

 

1693 Postings, 873 Tage TheCat@dlg dürfte hier ziemlich richtig liegen.

 
  
    #23402
1
23.02.24 13:30
Obwohl ich auch bei manchen Werten genauer auf die Shortrate schaue, ist diese bei TUI doch ziemlich gering. Wie "dlg" schreibt dürften es andere Gründe sein, dass der Kurs nicht vom Fleck kommt aber ganz sicher nicht die kleinen Schwankungen durch LV. Es fehlen die Käufe und ganz besonders die von Institutionellen im großen Maß.  

Optionen

5834 Postings, 3888 Tage dlg.TheCat

 
  
    #23403
23.02.24 15:06
Absolut richtig - ich schaue auch auf die Shortrate, sollte man mE auch. Aber weniger unter der Perspektive, dass die alleine den Kurs treiben, es sich um Manipulation o.ä. handelt (oft genug gelesen - nicht von Euch) oder dem Klassiker, dass die Mutter aller SQ nun folgen muss. Sondern eher unter dem Gesichtspunkt "was sehen die, was ich nicht sehe, übersehe ich hier etwas?".

Wenn man den Aufbau der LV Positionen zB bei Zalando, HelloFresh, Dt Pfandbriefbank, etc. als frühen Indikator genommen hätte, hätte sich das mehr als ausgezahlt. Die können aber genauso gut auch richtig daneben liegen (jüngstes Bespiel Morphosys).  

Optionen

363 Postings, 957 Tage JanOliverDlg.

 
  
    #23404
1
23.02.24 15:23
Die grossen ashort Seller verfügen nicht unter einem Informationsvorteil, sie shorten eher strukturierte Portfolios.  

Optionen

660 Postings, 2665 Tage berteldlg...

 
  
    #23405
2
23.02.24 15:28
Gründe warum der Kurs nicht aus den Puschen kommt...würde mich auch mal interessieren. Aber in erster Linie gilt doch wenn viele verkaufen sinkt der Kurs, und steigt bei Käufen. Liege ich damit richtig? Da nützen auch nicht irgendwelche 100, 200 oder was weis ich Tageslinien. Diese ganzen theoretischen Berechnungen über einen Kursverlauf, wenn die 6,50, 6,70...oder, oder, oder gerissen werden steigt der Kurs vielleicht...oder eben auch nicht.? Kann ein Kurs überhaupt steigen wenn jeder kleinste Gewinn mitgenommen wird? Scheint ja im Moment  Volkssport zu sein. Mit Deutschen Aktien kannste keinen Blumentopf mehr gewinnen.  

Optionen

406 Postings, 411 Tage großer_prinzGap bei ca. 6,90

 
  
    #23406
3
23.02.24 16:54
BlackRock könnte der verursacher gwesensen sein.
Der nächster anlauf sollte klappen um endlich die 7,40 hinter uns zu lassen..  

406 Postings, 411 Tage großer_prinzQube Research & Technologies der verursacher

 
  
    #23407
2
23.02.24 18:42
Der Hedgefonds Qube Research & Technologies hat seine Leerverkaufspositionen in TUI von  0,79 Prozent auf 0,82 Prozent leicht aufgestockt und BlackRock hat seine TUI-Position  von 5,29 Prozent auf 5,77 Prozent aufgestockt.
Wie man sehen kann der eine verkauft, damit der anderer einkaufen kann.
Beide haben was davon nur die kleinen die angst haben und verkaufen verlieren.

Denke das TUI bald wieder im MDAX aufgenommen wird..
Bis dahin haltet euer Aktien fest und lasst euch nicht von spiel großen raus drängel.  

99 Postings, 5321 Tage goldenstarTja TUI

 
  
    #23408
23.02.24 18:43
so kanns gehen. Ich hatte nach dem gestrigen Tag schon die Hoffnung, dass wir heute die 7 überschreiten - der nächste Widerstand wäre dann die 7,49 (getestet am 13.02.24 und zuvor im Dez. 23), den zu überschreiten wohl sehr schwer wird. Hoffentlich dauert es damit nicht bis zu den nächsten Quartalszahlen.  

Optionen

406 Postings, 411 Tage großer_prinz@goldenstar kaufen halten und

 
  
    #23409
2
23.02.24 18:57
liegen lassen, es gibt kein einsiger grund zu verkaufen..
Überall werden Record an Buchungen gemeldet, 2024 wird ein record jahr werden.
Nicht umsonst wollen die Großen wie BlackRock ect.. unsere Aktien haben..
Schönes WE  

99 Postings, 5321 Tage goldenstarDanke, großer_Prinz,

 
  
    #23410
23.02.24 19:12
ebenfalls schönes WE.  

Optionen

953 Postings, 898 Tage alpenland2Siehe Video

 
  
    #23411
24.02.24 15:53
"die stop los Lüge" von Heldental...auf YouTube
Das war's wohl gestern, die Grossen wollen rein und manipulieren vorher
Weiter UP ist meine Richtung  

Optionen

5834 Postings, 3888 Tage dlg.bertel

 
  
    #23412
1
25.02.24 16:07
bertel, zu Deiner Frage, was denn die Gründe sein könnten, nachfolgend meine 50c dazu. Zusammengefasst: das Geschäftsmodell bzw. die Branche kommt im Moment einfach nicht gut an der Börse an. Von „Käuferstreik“ will ich nicht reden, aber die inst. Anleger da draußen fassen die Aktie scheinbar ungern an. Ein inst. Anleger (bzw. jeder Anleger) hat die Möglichkeit in Tausende von Aktien da draußen zu investieren, also warum sollte er sich gerade die Aktie von einem immer noch „asset heavy“ Touristik-Konglomerat ins Depot legen, zumal die letzten zehn Jahre mE gezeigt haben, dass diese Branche mehr Risiken für die Anleger aufwirft als andere Industrien/Aktien. Dazu zähle ich zB:

Pandemie(n)
Waldbrände
Sonstige Extrem-Wettereignisse
Vulkanausbrüche
Terroranschläge
Probleme mit Flugzeugen (737 Max bzw. jetzt erneute Boeing Verzögerungen)
Kriege (Russland) und politische Unruhen (Huthis zwingen den Abbruch von Kreuzfahrten)
Streiks (Fluglinien, Bodenpersonal)
CO2 Bepreisung/Flugscham (wobei letzteres kaum noch vorhanden scheint)
Regulatorische Änderungen (Anzahlungen)

Mir ist klar, dass die meisten Longies bei der Bewertung auf die Royal Carribeans, Norwegians oder sogar Bookings dieser Welt schauen (wollen), aber mE müsste man andere Wettbewerber berücksichtigen, insbesondere Jet2, die vom Geschäftsmodell am besten vergleichbar sind. Eine Jet2 hat ein KGV von 8, TUI eines von ca. 7 und eine Lufthansa von 5, was mir zeigt, dass die Börse generell solchen Geschäftsmodellen in Dtl./UK (leider) keine höhere Bewertung momentan zubilligt.

Um das mal mit Beispielen zu unterfüttern: eine Apple wurde zwischen 2011-16 mit einem 10er KGV bewertet, die letzten fünf Jahre eher mal um die 25 (https://www.macrotrends.net/stocks/charts/AAPL/apple/pe-ratio). Bei der deutschen Auto-Industrie bin ich aufgewachsen mit 8er KGVs, eine Volkswagen bekomme ich mitterweile mit einem 3er KGV. Es versteht sich von selbst, dass ein Vergleich zwischen TUI, Apple, VW völlig hirnrissig wäre – ich will nur verdeutlichen, dass sich Branchenbewertungen und Investoreneinschätzungen im Zeitablauf ändern (können).

Letzter Gedanke dazu: in den Jahren vor der Pandemie hatte TUI grob ein Durchschnitts-KGV von 11x, aktuell stehen wir bei den ca. 7x. Ob dieser 4x Abschlag beim KGV ggü früheren Jahren gerechtfertigt ist, weiß ich nicht. Dass aber ein Abschlag vertretbar/sinnvoll ist, ist für mich nachvollziehbar, wenn ich 2024 mit 2015-19 vergleiche.

2015-19 // 2024
4 Mrd. EK // 1,5 Mrd. EK
Kein Issue // 14% Aktionär auf der EU Sanktionsliste
Kfr Zinsniveau bei 0% // kfr Zinsniveau bei 4%
Keine KfW Linie // KfW Linie
Ordentliche Dividendenrendite // keine Dividende

Dazu kannst Du Teile der obigen Risikofaktoren nehmen, die erst in den letzten Jahren so richtig transparent geworden sind, die Ölpreisentwicklung, die CO2 Bepreisung, FFF, Fachkräftemangel, etc.

Ich selber habe im letzten Jahr auch mit einer Bewertungs-Ausweitung gerechnet, als ich davon ausging, dass nach dem größten Teil der Bilanzreparatur das KGV wieder langsam in alte Höhen gehen sollte. Bin dann leider eines Besserung belehrt worden, lag hier teilweise deutlich im Minus und habe bei Kursen über 7 Euro mit einer Mini-Rendite mittlerweile mehr als die Hälfte wieder veräußert. Woanders gibt/gab es mehr zu verdienen und zu glauben, dass ich es besser als der Markt weiß, habe ich aufgegeben. Dann lieber Teile des Geldes woanders investieren, wo die Chancen besser stehen – womit ich zum Ausgangspunkt zurückkomme, dass es da draußen tausende von Anlagemöglichkeiten gibt.  

Optionen

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
935 | 936 | 937 937  >  
   Antwort einfügen - nach oben