Das Wegducken bei Impfschäden


Seite 1 von 6
Neuester Beitrag: 31.05.23 22:25
Eröffnet am:17.01.23 20:11von: deluxxeAnzahl Beiträge:132
Neuester Beitrag:31.05.23 22:25von: deluxxeLeser gesamt:22.240
Forum:Talk Leser heute:100
Bewertet mit:
13


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 6  >  

11613 Postings, 6218 Tage deluxxeDas Wegducken bei Impfschäden

 
  
    #1
13
17.01.23 20:11
Die Covid- Impfung kann gelegentlich zu schweren Impfnebenwirkungen führen:

In der Schweiz erleidet einer von 986 Menschen schwere Impfnebenwirkungen durch die Covid-Impfung. Bislang.

Das entspricht 0,037% pro Impfdosis, und ist damit komischerweise 85% höher als die Angaben vom Paul-wirklich-Ehrlich-Institut (0,02%).

https://www.swissmedic.ch/swissmedic/de/home/news/...y-update-18.html

"SO WIRD DIE HÄUFIGKEIT VON NEBENWIRKUNGEN EINGEORDNET:

Sehr häufig: Unerwünschte Wirkung bei mehr als einem Fall pro 10 Behandelten.

Häufig: Zwischen 1 und 10 pro 100.

Gelegentlich: Zwischen 1 und 10 Fällen pro 1000 Behandelten.

Selten: Ein Fall auf 1000 bis 10.000.

Sehr selten: Weniger als ein Fall bei 10.000 Behandelten.

Einzelfälle: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar."

https://www.berliner-zeitung.de/news/...ech-karl-lauterbach-li.248896

Was jetzt quasi nicht zwischen den Zeilen steht, ist, dass das Gesundheitssystem einen Unterschied noch zwischen Impfdose und geimpfte Person macht.
Denn die Statistiken untermauern nun zwei Sachen:

Einmal: Je öfter man impft, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen und gar schweren Impfschäden.

Zweitens: Das bedeutet aber auch, dass es tatsächlich an der Impfung liegt und nicht an irgendwelchen ominösen Vorerkrankungen der Geimpften, denn sonst würde der Impfschaden bereits mit der ersten Impfung entstehen und die Zahlen wären nach Erstimpfung bereits deckungsgleich.

Fazit: Die Statistiken werden wirklich gut versteckt.
Für die desinteressierte Öffentlichkeit ist sowas kaum aufzudecken und darzustellen.
 
106 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 6  >  

11613 Postings, 6218 Tage deluxxeNur eine überschaubare Anzahl an Anträgen

 
  
    #108
1
15.04.23 18:56

11613 Postings, 6218 Tage deluxxeText mal wieder geblockt

 
  
    #109
1
15.04.23 19:18
 
Angehängte Grafik:
screenshot_20230415-191035_word.jpg (verkleinert auf 47%) vergrößern
screenshot_20230415-191035_word.jpg

3289 Postings, 1369 Tage Leonardo da VinciÜberschaubare Anzahl...

 
  
    #110
3
15.04.23 19:32
genau daran beissen sich die ewigen Impfbefürworter fest.

Wenn nur ein paar hundert Klagen gegen die Impfhersteller zugelassen sind kann die ganze Spritzerei ja nicht so schlimm sein.

Aber:

Hersteller aus der Haftung
Dadurch kaum Klagen mit Aussicht auf Erfolg
Klagen extrem teuer und aufwändig.

Die Schäden sind immens, kaum einer wird aber klagen da nahezu aussichtslos!

Ausserdem:

90% sind noch immer auf Linie, die Probleme haben andere Ursachen.

Schneeschippen
Klima
Putin
...
...


LdV  

11613 Postings, 6218 Tage deluxxeDie Probleme werden totgeschwiegen

 
  
    #111
4
16.04.23 15:49
"Post-Vac-Experte fordert sachliche Aufarbeitung von Impfschäden"

https://www.tagesspiegel.de/wissen/...ng-von-impfschaden-9655616.html  

11613 Postings, 6218 Tage deluxxeStaatlicher Hohn tropft aus jeder Ritze

 
  
    #112
4
21.04.23 08:44
Wie sich der Staat einen schlanken Fuß macht:

"Corona

Großteil mutmaßlicher Impfschäden wird nicht anerkannt.
Dabei traut sich nur ein Bruchteil der Geschädigten überhaupt einen Antrag zu stellen"

https://www.nordkurier.de/regional/...d-in-mv-nicht-anerkannt-1555440  

11613 Postings, 6218 Tage deluxxeDie Verlogenheit geht nahtlos weiter

 
  
    #113
6
28.04.23 08:38
"Sein Fazit zur (Nicht-)Aufarbeitung von Impfschäden: „Die Probleme werden totgeschwiegen, und auch wir bekommen nullkommanull Unterstützung.“

Was sagt das Bundesministerium für Gesundheit zu den Aussagen des Kardiologen? Unsere Redaktion hat nachgefragt – und keine Antwort bekommen. Man kommentiere grundsätzlich keine Zeitungsberichte."

https://www.merkur.de/politik/...long-covid-biontech-zr-92231329.html

Fazit: Die linksgrünen Ideologen des Systems setzen auf Vergessen.
Schliesslich ist auf die Demenz der deutschen Wähler regelmäßig Verlass.  

712 Postings, 336 Tage BabcockOb dieser RA der Sache wirklich gut tut?

 
  
    #114
28.04.23 15:02
Ein Brandenburger klagt gegen Biontech. Er glaubt, infolge der Coronaimpfung schwer erkrankt zu sein. Sein Anwalt fiel im &quot;Querdenken&quot;-Milieu auf . Von Silvio Duwe, Daniel Laufer und Markus Pohl

" (...) In der Anzeige behauptete Ulbrich zudem, nach dem Wunsch von Bill Gates solle "das deutsche Volk" mittels der Impfung auf 27 Millionen Einwohner reduziert werden. Auch äußerte er den Verdacht, dass es sich dabei beim Coronavirus und der Impfung um biologischen Kriegswaffen handeln könnte.  (...) "
Wenn ein Jurist solche Äußerungen von sich gibt, ist es zumindest fraglich, ob er seinen Mandanten damit hilft und ob er nicht vor den Richtern eher Sympathien verspielt!  

21 Postings, 38 Tage nGentLöschung

 
  
    #115
28.04.23 16:13

Moderation
Zeitpunkt: 30.04.23 12:16
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Doppel-ID

 

 

11613 Postings, 6218 Tage deluxxeSpikeproteine verbleiben in Immunzellen

 
  
    #116
3
29.04.23 08:45
mRNA kann in jegliche Form von Zellen eindringen und dort Spikes produzieren.
Warum diese insbesondere in Immunzellen verbleiben und was man dagegen tun kann, muss die Wissenschaft noch ergründen.

Massenmedial bleibt die Büchse der Pandorra aber noch geschlossen.

https://youtu.be/Vm2nLuS8xbg  

11613 Postings, 6218 Tage deluxxeReine Symptome, die auf neue und unbekannte

 
  
    #117
3
29.04.23 16:18
Krankheiten zurückzuführen sind und die man verharmlosend unter dem allgemeinen Pauschalbegriff "Post-Vac-Syndrom" zusammenfasst, haben keine Chance auf Anerkennung eines Impfschadens.

Nur bekannte Krankheitsbilder, die bereits erforscht und bekannt sind (wie z.B. Myokarditis oder Perikarditis) haben überhaupt eine Chance auf Anerkennung und Feststellung eines Impfschadens:

https://www.waz.de/region/rhein-und-ruhr/...-klaeger-id238242019.html  

11613 Postings, 6218 Tage deluxxeImpfgeschädigtebleiben aufBehandlungskosten sitzen

 
  
    #118
5
01.05.23 09:58
Vorab: In der Überschrift sind keine Tippfehler.
Die strenge Begrenzung von Ariva bezüglich der Anzahl der Zeichen führt häufig zur Verstümmelung der Überschrift.
2 Zeichen haben diesmal gefehlt.

Statt sowas anzupassen und eine Text-Editierungfunktion für Schreib- und Tippfehler in Beiträgen zu ermöglichen, setzt ariva lieber auf Zensur und nervige Popups unseriöser und fragwürdiger Anbieter.

Nun aber zum Thema:

Die meisten Kosten für Behandlungen, die Impfgeschädigte in Absprache mit ihrem Arzt veranlasst haben (z.B. Blutwäschen, Immunadsorptionen, sofortige MRTs ohne Warteliste von 4 Monaten, spezielle Laboruntersuchungen spezialisierter Labore usw.), werden von den Krankenkassen trotz jahrelanger, gesetzlich erzwungener Beitragszahlung nicht übernommen.

Auch Klagen sind fast aussichtlos für Impfgeschädigte, denn sie haben Krankheiten und Symptome, die keiner bereits bekannten Krankheit zugeordnet werden können.
Und damit werden die Schäden nicht anerkannt.
Unbekannte Symptome nach Impfung, keine "richtige" Krankheit - kein Schaden - kein Schadensersatz.
Damit kann sich das System mit Unwissenheit einen Schlank Fuss machen.
Weder Schmerzengeld noch die angelaufenen Kosten der Behandlung, die die Patienten vorgestreckt haben, werden vom Staat oder der zugehörigen Krankenkasse übernommen.

In der Ablehnung der Anträge zeigt der Staat seinen Hohn, wohlwissend, dass die Impfgeschädigten keine relevante Wählergruppe sind.

https://www.tagesspiegel.de/politik/...antrage-abgelehnt-9258075.html
 

11613 Postings, 6218 Tage deluxxeGEZ: Wir behandeln Impfgeschädigte wie AfD-Wähler

 
  
    #119
4
05.05.23 09:21
Nur mal ein kurzer Auszug des Tagesschau-Framings:

".... Es klagen Menschen, die behaupten(!), durch die Impfung geschädigt worden zu sein."

"Deutschlandweit sind nach Angaben von Anwälten mindestens 185 Zivilklagen wegen angeblicher(!) Schäden durch Corona-Impfungen anhängig."

https://www.tagesschau.de/inland/gesellschaft/...eden-klagen-101.html

Menschen, die sich trauen und auch noch die Kraft haben, diesen juristisch beschwerlichen Weg zu gehen, machen das nicht zum Spaß.

Nun ohne Framing:

"... Es klagen Menschen mit signifikanten Symptomen, deren Beschwerden von Fachärzten als Folge der Corona-Impfung testiert wurden."

"Deutschlandweit sind nach Angaben von Anwälten mindestens 185 Zivilklagen wegen mutmaßlicher Schäden durch die Corona-Impfungen anhängig."



 

11613 Postings, 6218 Tage deluxxeAntagonistische Autoantikörper nach Covid-Impfung

 
  
    #120
3
13.05.23 06:59
Das Entstehen von neuen Krankheiten mit multiplen Symptomen

https://postvac.org/themen-funktionelle_autoantikoerper/  

11613 Postings, 6218 Tage deluxxeDunkelziffer viel höher

 
  
    #121
1
13.05.23 09:41
Bild spricht tatsächlich auch mal für den Staat sehr unangenehme Themen an:

https://youtu.be/e8usb-cQ_3s  

11613 Postings, 6218 Tage deluxxeLöschung

 
  
    #122
13.05.23 15:49

Moderation
Zeitpunkt: 14.05.23 20:34
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

11613 Postings, 6218 Tage deluxxeMeldeportal für Impfschäden

 
  
    #123
1
17.05.23 09:12

11613 Postings, 6218 Tage deluxxeMeldeportal für Impfschäden

 
  
    #124
2
17.05.23 09:15

2116 Postings, 3792 Tage tzadoz77Thema Impfschäden

 
  
    #125
1
17.05.23 12:31
Mich würde mal interessieren, ob es sich denn bei Corona Impfschäden so anders verhält, als bei anderen Impfschäden. Denn auch bei einigen anderen Impfungen kommt es vereinzelt, genauso wie bei Corona, zu Impfschäden. Das ist also keine neue Erkenntnis, auch wenn Coronaleugner und Querdenker gerne so tun würden, als ob. Die Gefahr besteht immer.  

11613 Postings, 6218 Tage deluxxeGeld für spezialisierte Ambulanzen??

 
  
    #126
2
18.05.23 19:08
Wohl kaum!

"Verantwortungsloses Versagen": AfD fordert spezialisierte Ambulanzen für Impfschäden

In der Politik werde das Problem oft übersehen, so Dr. Rakicky weiter. Betroffene würden oft abgewiesen oder als psychisch krank erklärt, obwohl ihnen zuvor von Ärzten zur Impfung geraten worden sei. Mit dem Meldeportal will die AfD-Fraktion nicht nur auf das Problem aufmerksam machen, sondern auch konkrete Maßnahmen ergreifen, wie die Einrichtung spezialisierter Ambulanzen für Impfschäden."

https://regionalheute.de/...itter-wolfenbuettel-wolfsburg-1683959052/  

8 Postings, 16 Tage allman.jaLöschung

 
  
    #127
18.05.23 19:13

Moderation
Zeitpunkt: 19.05.23 10:47
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Doppel-ID

 

 

11613 Postings, 6218 Tage deluxxeCovid-Impfung erhöht die Gefahr von Autoimmun-

 
  
    #128
1
20.05.23 09:52

11613 Postings, 6218 Tage deluxxeStolze 854,- € mtl. Rente für Totalschaden

 
  
    #129
1
24.05.23 21:04
https://www.zdf.de/nachrichten/panorama/...st-covid-diagnose-100.html

Fazit: Für 854,- Euro spielt ein B11-Beamter 2 Tage lang Staatssekretär ...  

11613 Postings, 6218 Tage deluxxeImpf-Dogma sollte nicht gefährdet werden

 
  
    #130
2
29.05.23 10:12
“Impfkampagne sollte nicht gefährdet werden

Als er daraufhin fragt, ob er aufgrund seiner gesundheitlichen Probleme nach der ersten Spritze eine Impfbefreiung bekomme könne, erhält er folgende Antwort:
„Eine Impfbefreiung darf ich Ihnen aber von meinen Vorgesetzen her nicht ausstellen. Aus unipolitischen Gründen dürfen wir keine Impfbefreiung ausstellen.“
Man wolle die Impfkampagne nicht gefährden. Im November 2021 verschlechtert sich der Gesundheitszustand von Louis Weiß rasant.

Mediziner Prof. Bernhard Schieffer

»»Da kommt jetzt einfach die Kenntnis, was dieses Spike-Protein im menschlichen Körper anrichten kann. Es mehren sich die Zahlen und die Fakten dazu, dass das Spike-Protein und die mangelnde Elimination ein ganz großes Problem ist««“

https://www.deutschlandfunkkultur.de/...fschaeden-und-folgen-100.html

Fazit: Eine politische Spritze, für die viele Menschen nun lebenslänglich mit ihrer Gesundheit zahlen!



 

11613 Postings, 6218 Tage deluxxeEin äußerst unangenehmes Thema für die Altparteien

 
  
    #131
1
29.05.23 12:05
Totschweigen und Wegwischen - Impfschäden immer noch ein Tabu.

Hilfe und Entschädigungen? Fehlanzeige!!

https://youtu.be/w2Ve88SALqc  

11613 Postings, 6218 Tage deluxxeKein Geld für Impfschäden

 
  
    #132
31.05.23 22:25

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 6  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Fernbedienung, qiwwi, sg-1, skaribu, TobiasJ