Salzgitter: Value-Aktie mit KBV 0,5 oder Flop?


Seite 1 von 92
Neuester Beitrag: 04.11.22 10:31
Eröffnet am:04.01.14 18:58von: valueforvalueAnzahl Beiträge:3.281
Neuester Beitrag:04.11.22 10:31von: VermeerLeser gesamt:422.859
Forum:Börse Leser heute:109
Bewertet mit:
5


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
90 | 91 | 92 92  >  

147 Postings, 5793 Tage valueforvalueSalzgitter: Value-Aktie mit KBV 0,5 oder Flop?

 
  
    #1
5
04.01.14 18:58
Die Salzgitter AG gehört zu den führenden Stahl-Technologie-Konzernen in Europa. Die Gesellschaft umfasst über 200 Tochter- und Beteiligungsgesellschaften. Kernkompetenzen liegen in der Produktion von Walzstahl- und Röhrenerzeugnissen (Flachstahl, Profile, Grobbleche, Spundwände, Bauelemente sowie Tailored Blanks) und deren Weiterverarbeitung und Vertrieb. In den Bereichen Profil- und Flachstahl gehört die Salzgitter AG zu den führenden Anbietern in Europa. Ein weiteres wichtiges Segment ist der Sondermaschinen- und Anlagenbau vorrangig zum Abfüllen und Verpacken von Getränken aber auch für die Produktion von Schuhen.

Das KBV liegt momentan nur bei 0,5. Die Aktie ist vor allem wegen ihrer zahlreichen Probleme im Stahlsegment so niedrig bewertet. Die könnten jedoch bei einer erwarteten Konjunkturellenbelegung wieder der Vergangenheit angehören. Die Eigenkapitalausstattung ist bei einer Eigenkapitalquote von 40,71 Prozent (2012) auch relativ gut.  Die Dividendenrendite liegt unter der Rendite eines Tagesgeldkontos (0,63%) und ist eigentlich nicht der Rede wert. Könnte sich aber bei einer Konjunkturellenerholung ebenfalls erhöhen. Wie seht Ihr die Aktie? Top oder Flop?

Quellen: http://www.boerse-online.de/aktie/Salzgitter-Aktie
https://wertpapiere.ing-diba.de/DE/...D=25&ISIN=DE0006202005&
2256 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
90 | 91 | 92 92  >  

10 Postings, 1146 Tage MandydnbraLöschung

 
  
    #2258
25.04.21 02:57

Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 11:01
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

21737 Postings, 1045 Tage Highländer49Salzgitter

 
  
    #2259
08.09.21 17:35

2007 Postings, 2926 Tage KorrektorMoU mit Orsted

 
  
    #2260
25.01.22 14:07
https://www.salzgitter-ag.com/de/newsroom/...lt-5e0c0c2dad-19160.html

Ørsted - ehemals Dong Energy - ist nach eigenen Angaben Marktführer im Bereich Offshore-Windenergie: https://orsted.de/ueber-uns

Die Vereinbarung seht vor, das die Salzgitter AG Strom aus den Windkraftanlagen oder gleich produzierten Wasserstoff von Ørsted bezieht. Ørsted wiederum bezieht CO2-reduziert produzierten Stahl von der Salzgitter AG und liefert in einem Kreislaufsystem ("Circular Economy") anfallenden Stahlschrott an die Salzgitter AG. Also eine Win-Win-Situation.

Die Salzgitter AG als Stromabnehmer liefert damit gleichzeitig einen Mehrwert für Ørsted und dürfte damit bessere Chancen als andere Kunden haben, an begehrte große Mengen Erneuerbare Energien bzw. grünen Wasserstoff zu gelangen.

Das soll aber nur ein erster Schritt der Salzgitter AG in Richtung Kreislaufwirtschaft im Sinne der rechnerischen CO2-Einsparung für die Kundenseite sein. Es ist anzunehmen, das weitere Kunden etwas aus der Automobilindustrie direkte Verträge mit der Salzgitter AG machen werden und bei ihnen anfallende Stahlschrottmengen ohne Zwischenhändler direkt an den Firmenverbund der Salzgitter AG liefern.

Der neue CEO dürfte über aus seiner vorherigen Tätigkeit über exzellente Kontakte in die Welt der Erneuerbaren Energien verfügen. Vielleicht ist dies auch ein Grund für die heutige Meldung. Mehr als mit dem Marktführer zu kooperieren, das geht jedenfalls nicht.

In Deutschland soll die GW-Kapazität an Offshorewindkraftanlagen in den nächsten Jahren/Jahrzehnten verdreifacht werden. Andere Länder wollen auch weitere Anlagen errichten. Da wird eine Menge Stahl benötigt.

Eine sehr gute Meldung für die Aktionäre der Salzgitter AG. Die leider wieder einmal komplett an der Börse vorbeigeht wie soviele gute Nachrichten der letzten Monate. Wie kann ein so gut performendes Unternehmen einen so gewaltig niedrigen Börsenwert 50 % unterhalb des Bilanzansatzes haben, während haufenweise hochverlustreicher Internetschrott noch mit zig Milliarden USD bewertet ist? Und wo der Bilanzansatz schon Milliarden an derzeitigen Werte gar nicht zu heutigen Werten bilanziert hat?

Börse ist nur noch Casino und kein Abbild der wirtschaftlichen Realität.  

20 Postings, 816 Tage Flo2299Löschung

 
  
    #2261
23.03.22 19:10

Moderation
Zeitpunkt: 25.03.22 09:05
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

20 Postings, 816 Tage Flo2299Löschung

 
  
    #2262
23.03.22 19:11

Moderation
Zeitpunkt: 25.03.22 09:05
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

21737 Postings, 1045 Tage Highländer49Salzgitter

 
  
    #2263
21.04.22 17:24
alzgitter-Aktien setzen Höhenflug nach positiver Studie fort
https://www.ariva.de/news/...ter-aktien-setzen-hhenflug-nach-10106349  

42014 Postings, 8743 Tage Robingerade

 
  
    #2264
22.06.22 07:58
senkt JP Morgan auf UNDERWEIGHT  

42014 Postings, 8743 Tage Robinnächste

 
  
    #2265
22.06.22 08:02
Unterstützung bei € 27,02  

42014 Postings, 8743 Tage RobinJP Morgan

 
  
    #2266
22.06.22 08:13
Studie sehr skeptisch bzgl. STahl  

42014 Postings, 8743 Tage Robindie

 
  
    #2267
22.06.22 09:36
testet die € 25 . WOW  

42014 Postings, 8743 Tage RobinGewinnprognose

 
  
    #2268
22.06.22 16:50
erhöht  , aber bringt nix . Zu viele short . Zählt mehr das dumme Geschwätz von JP Morgan  , weil deren Großkunden short sind  

21737 Postings, 1045 Tage Highländer49Salzgitter

 
  
    #2269
23.06.22 10:16
Salzgitter-Aktie: Nach dem Absturz ein Schnäppchen?
https://www.finanznachrichten.de/...-absturz-ein-schnaeppchen-486.htm  

2007 Postings, 2926 Tage KorrektorErneuter großer Wasserstoffauftrag!

 
  
    #2270
18.07.22 18:18
Die Salzgitter AG ist derzeit mit ihrer Rohrherstellung für Gaspipelines eines der wichtigsten Unternehmen Deutschlands:

https://www.salzgitter-ag.com/de/newsroom/...-brunsbuettel-19915.html  

10012 Postings, 6493 Tage VermeerSeh ich das richtig

 
  
    #2271
10.08.22 12:31
dass man das Geschäft von Salzgitter zur Zeit  für'n paar Euro pro Aktie bekommt, weil die  Aurubis-Beteiligung schon aktuell 900 Mio wert ist? Salzgitter hingegen gesamte MK 1,3 Mrd...
(54 Mio Aktien sind draußen, weil der Konzern 10% der Aktien selbst hält.)
?  

721 Postings, 7844 Tage de Sadestimmt...

 
  
    #2272
10.08.22 12:51
durch die Staatsbeteiligung ist das Unternehmen für Investoren uninteressant...niedrige Dividende usw.
Kaufen und schlafen ist hier angesagt

GrußdeSade  

10012 Postings, 6493 Tage VermeerNormalerweise ist ja

 
  
    #2273
10.08.22 12:56
"Staatsbeteiligung" und "niedrige Dividende" ein Widerspruch...  

721 Postings, 7844 Tage de Sadenicht wenn...

 
  
    #2274
1
10.08.22 13:07
...die Dividende in vorm von Löhnen an die Beschäftigten fließt

GrußdeSade  

146 Postings, 1439 Tage Fidelis@Vermeer: Du siehst das im Ansatz richtig

 
  
    #2275
2
10.08.22 19:22
Genau genommen, bekommst du das „Kerngeschäft“ von Salzgitter (Stahl und Stahlhandel) sogar umsonst.

Neben der Aurubis-Beteiligung hält Salzgitter u. a. auch noch 100 % an KHS, dem wichtigsten Konkurrenten von Krones. KHS erzielt – seit Jahren konstant – ca. ein Drittel des Umsatzes und etwas mehr als ein Drittel des EBT von Krones, sollte also auch ca. 1/3 von Krones Wert sein. Die Marktkapitalisierung von Krones beträgt 2.800 Mio. €. KHS dürfte also ca. 900 Mio. € wert sein.

Darüber hinaus besitzt Salzgitter noch günstig erworbene CO2-Zertifikate, deren Marktwert den Buchwert deutlich übersteigt. Den genauen Wert veröffentlicht SZG leider seit einiger Zeit nicht mehr. Aus den Angaben früherer Jahre lässt sich jedoch hochrechnen, dass wir hier von über 1.000 Mio. € reden.

Darüber hinaus dürfte der Vorsteuergewinn allein in diesem Jahr bei mindestens 1.000 Mio. € liegen.

Auf dem Papier ist Salzgitter also ein „Schnäppchen“. Ob es das auch tatsächlich ist, werden wir Investierten in den nächsten Jahren sehen. „Der Markt“ sieht es jedenfalls erkennbar anders.
 

2007 Postings, 2926 Tage KorrektorGroßauftrag für eine Pipeline im Golf von Mexiko!

 
  
    #2276
16.09.22 13:29

10012 Postings, 6493 Tage VermeerIch dachte schon, dass Röhrenbedarf herrscht,

 
  
    #2277
16.09.22 14:03
auch in Deutschland. Aber der Markt macht es wie er meint...  

10012 Postings, 6493 Tage VermeerMeine Rechnung lautet

 
  
    #2278
30.09.22 12:43
zum Halbjahr war der Vorsteuergewinn 900 Mio, das waren 200 Mio mehr als im gesamten Vorjahr. Im Vorjahr wurden über 10 Euro pro Aktie verdient. Selbst wenn im zweiten Halbjahr Verlust entsteht, muss dieser Wert zunächst nicht in Gefahr sein. Kurs ist 19. Hab ich irgendeinen Fehler in der Rechnung?  

5565 Postings, 2300 Tage Carmelitaim Moment ist fast eingepreist das

 
  
    #2279
06.10.22 04:51
das Salzgitter im 2 Halbjahr kaum was verdient und sich das nächstes Jahr fortsetzt, also viel Raum für positive Überraschungen

was, wenn sich die Konjunktur doch irgendwann mal wieder belebt, dann stehen wir schnell doppelt so hoch im Kurs, die Gasspeicher sind Europaweit auch so gut wie voll, d.h. die Energiepreise könnten auch schnell mal wieder/weiter runtergehen  

552 Postings, 2724 Tage Wünsch31Grundsolides Unternehmen mit positiver Perspektive

 
  
    #2280
1
07.10.22 11:45
Für mich als gebürtigem Salzgitteraner, dessen Großvater Ende der 1930er Jahre als Elektromeister als dem Ruhrgebiet zu den damaligen "Reichswerken" zwangsverpflichtet wurde, ist ein Engagement in diesem Unternehmen natürlich fast eine Pflichtübung. Ich bin seit 1998 mit einem damaligen EK von 23,-DM Aktionär der SZ AG und mit der Entwicklung der letzten rund 25 Jahre sehr zufrieden. Die Salzgitter AG ist mit ihren  rund 100 Tochterunternehmen fast 25.000 Mitarbeitern ein deutscher Globalplayer im Bereich Stahl und Technologie, dessen aktueller Aktienkurs von rund 20,-€ ein fundamentaler Witz ist.
Mit dem Land Niedersachsen und der Firma Papenburg haben wir zwei Ankeraktionäre mit mindestens 25 % der Aktien.  Der Konzern hat eine geniale Eigenkapitalquote von 42,2 % und hat im ersten Halbjahr 2022 nach Steuern 14,39€ je Aktie als Gewinn realisiert. In diesem Jahr peilt man einen Jahresumsatz von 13 Milliarden Euro an. Mit dem Programm SALCOS will am Standort Salzgitter bis 2033 in die klimaneutrale Stahlproduktion einsteigen und hat bereits im ersten Schritt Investitionen von rund 1,7 Milliarden Euro auf den Weg gebracht, von in Summe eine Milliarde  Euro als Zuschuß des Bundes und des Landes Niedersachsen fließt.
Natürlich leben wir alle in unruhigen Zeiten, aber nach jeder Rezession kommt der Aufschwung und Stahl und Technologie braucht die Menschheit immer.
Ich sehe einen fairen Kurswert der Aktie bei 40-60€ und da kommen wir auch wieder hin.  

586 Postings, 1449 Tage DAS BHallo

 
  
    #2281
13.10.22 08:31
Bin mal eingestiegen.
Es geht auch wieder aufwärts, wenn der blöde Krieg vorbei ist.
Hoffe ich....  

10012 Postings, 6493 Tage VermeerIn einer Woche Q3 Zahlen, und heute

 
  
    #2282
04.11.22 10:31
ein Hüpfer... Wir wollen hoffen, dass keine Spoiler unterwegs sind... Ich möcht mir Folge 3 in Ruhe reinziehen und die Überraschung nicht verderben lassen.
Also bitte schreibt hier nichts :)
(Klar, macht eh niemand)  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
90 | 91 | 92 92  >  
   Antwort einfügen - nach oben