RedHill Biopharma (NASDAQ / TASE: RDHL)


Seite 90 von 90
Neuester Beitrag: 16.04.24 09:09
Eröffnet am:18.07.15 15:34von: Cobra7Anzahl Beiträge:3.247
Neuester Beitrag:16.04.24 09:09von: Dilettantrade.Leser gesamt:670.031
Forum:Börse Leser heute:157
Bewertet mit:
5


 
Seite: < 1 | ... | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 |
>  

1052 Postings, 1426 Tage DilettantraderNachtrag zum EK von @Köln

 
  
    #2226
2
23.02.24 11:08
Der letzte RS Split von RDHL war 1:40 - das heißt ein EK von 9,35€ pre Split entspräche nach dem heutigen Kurs einem EK von 374€ pro Share.
Da erklär mir mal einer eine positive und sinnvolle Investmentstrategie mit dieser "Kasperbude" - nur meine Meinung ;o)  

1052 Postings, 1426 Tage DilettantraderWeitere Info zum Reverse Split 1:40 aus 2023

 
  
    #2227
23.02.24 13:25
Der Reverse Split, den RDHL durchgezogen hat, war im März 2023, also vor mehr oder weniger genau einem Jahr.
Jemandem, der wie unser Mitstreiter @Köln vor diesem Zeitpunkt 1500 Anteilspakte von RDHL gekauft hat, wurden durch den Split 1/40 weniger neue Anteilsscheine zugewiesen, die dann wiederum auch eine neue WKN hatten. In Folge dessen hatte der-/diejenige anschließend noch 37,5 Anteilsscheine übrig, die wohlwollend auf 38 Stücke aufgerundet wurden. Weiterhin sollte man auch wissen, dass vor dem 03/2023 Split auch schon jeweils 10 Shares in einem ausgegebenen Paket waren durch einen wesentlich früher erfolgten Split. Zum Zeitpunkt des letzten Splits in 2023 stand die Aktie bei ca. 0,20€  und nach dem Split lag das zusammengefasste Paket dann bei guten 8,60€ (Stand heute noch knapp 0,5€) .
Der oben genannte Kollege hat, ähnlich wie ich und viele Andere hier auch, schon vor dem Split weit über 95% des monetären Wertes seines Aktienpaketes verloren. Rechnet es nach - EK von 9,35 bei 1500 Aktienanteilsscheinen war ein Invest von 14025€. Zum Zeitpunkt des Splits waren diese 1500 Anteile noch gute 300€ wert. Nach dem Split hatte er noch 38 neue Anteilsscheine (1500/40 =37,5), die zum Zeitpunkt des Splits auch noch gute 300€ wert waren. Danach aber ist es rapide weiter bergab gegangen und wenn wir Stand heute mal auf den Depotwert von 38 Anteilsscheinen schauen, dann reden wir von einem Depotwert von gerade noch 19€ bei jetzigen ca. 0,5€ pro Sharepaket.
Wenn man also die Aussage tätigt, dass Geld in Redhill Biopharma zu investieren eine "vollkommen bescheuerte Idee" ist, dann ist das nicht nur meine persönliche Meinung, sondern schlicht und Ergreifend das Ergebnis einfachster Mathematik. Das sollte man einfach wissen, wenn man hier sein Geld anlegen will. In meinen Augen ist ein Invest in RDHL eine "todsichere" Methode als Privatanleger sein Geld aus dem Fenster zu werfen.

Wer die Info's zum Split vom 22. März 2023 nochmal nachlesen möchte, hier ein Link dazu:
https://www.nasdaqtrader.com/TraderNews.aspx?id=ECA2023-174
 

1201 Postings, 3056 Tage St.MartinLöschung

 
  
    #2228
23.02.24 15:15

Moderation
Zeitpunkt: 04.03.24 13:56
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Werbung

 

 

1052 Postings, 1426 Tage Dilettantrader...mach Du mal...

 
  
    #2229
23.02.24 16:55
...hast bei Netcents ja auch voll ins Schwarze getroffen und wahrscheinlich atemberaubende Gewinne abgegriffen...Ironie off ;o(  

1201 Postings, 3056 Tage St.MartinLöschung

 
  
    #2230
1
26.02.24 12:35

Moderation
Zeitpunkt: 26.02.24 14:47
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Fehlender Mehrwert für andere Forenteilnehmer

 

 

1052 Postings, 1426 Tage DilettantraderLöschung

 
  
    #2231
26.02.24 14:52

Moderation
Zeitpunkt: 04.03.24 08:50
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Beschäftigung mit Usern/fehlender Bezug zum Threadthema

 

 

1201 Postings, 3056 Tage St.MartinLöschung

 
  
    #2232
26.02.24 18:19

Moderation
Zeitpunkt: 28.02.24 10:52
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Beschäftigung mit Usern/fehlender Bezug zum Threadthema

 

 

1052 Postings, 1426 Tage DilettantraderLöschung

 
  
    #2233
26.02.24 20:10

Moderation
Zeitpunkt: 27.02.24 15:01
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Beschäftigung mit Usern/fehlender Bezug zum Threadthema

 

 

1201 Postings, 3056 Tage St.MartinLöschung

 
  
    #2234
29.02.24 17:25

Moderation
Zeitpunkt: 05.03.24 09:11
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unbelegte Aussage

 

 

2848 Postings, 1447 Tage koeln2999@St.Martin

 
  
    #2235
2
29.02.24 21:21
Glückwunsch - Du bist ja wirklich ein toller Trader.
Ich hatte heute Mittag noch bei Redhill reingeguckt und da war noch kein Plus vorhanden.
Da hast Du sicher schnell eingekauft da esNachmittags hochging.  Und dann wieder verkauft.
Genial, Dein Riecher.

Das Highlight am 27.03. ist dann die Kapitalerhöhung, die Du ja auch schon hier kommuniziert hast.
Ich vermute Du gehst dann steil short um bei der Kursreaktion eiskalt abzutauben.

Eine Frage habe ich noch um ein besseres Gefühl zu bekommen. Da Du ja in Tranchen Gewinne generierst.  Sind das immer Tranchen mit 10.000 Stücken so das wenigstens absolut was dabei rumkommt, oder gehst Du da höher ran? Und wo handeslt Du die? Direkt in den USA wegen der Umschlagszahlen? Bin gespannt auf weitere Tipps.

Hätte echt nicht gedacht dass hier auch Profis unterwegs sind.  

98 Postings, 1556 Tage TWolfTermine ? Infos zu Opaganib

 
  
    #2236
01.03.24 10:47
Also Termine Mitte/ Ende März kann ich irgendwie nirgends was zu finden.

Aber zu Opaganib gibts News vom 20.02.24
Thema: Strahelenschutz bei nuclearen Zwischenfällen, Covid, Ebola usw.

https://www.redhillbio.com/news/news-details/2024/...ion/default.aspx

"
Die im International Journal of Molecular Sciences veröffentlichten Daten zeigen, dass Opaganib das Langzeitüberleben in einem In-vivo-Modell für Lungenschäden nach Exposition gegenüber ionisierender Strahlung deutlich verbesserte

Opaganib ist das erste selektive Sphingosinkinase-2 (SPHK2)-Inhibitor-Prüfpräparat, das auf den Sphingolipid-Metabolismus zur Behandlung strahleninduzierter Entzündungen abzielt

Opaganib, eine neuartige orale, niedermolekulare Pille mit einer Haltbarkeitsdauer von fünf Jahren, ist einfach zu verabreichen und zu verteilen und unterstützt die potenzielle Bevorratung durch die Zentralregierung für den Einsatz als Strahlenschutztherapie bei radiologischen oder nuklearen Zwischenfällen mit Massenunfällen, sofern dies von der FDA genehmigt wurde

Opaganib wird als potenzielle Behandlung des akuten Strahlensyndroms (ARS) getestet, nachdem es vom Radiation and Nuclear Countermeasures Program (RNCP) der US-Regierung National Institutes of Health (NIH) für sein Produktentwicklungsprogramm für strahlenmedizinische Gegenmaßnahmen ausgewählt wurde

Opaganib wird für mehrere zusätzliche Indikationen entwickelt, darunter COVID-19, akutes Atemnotsyndrom (ARDS), Filoviren (einschließlich Ebola) und Onkologie

 

2848 Postings, 1447 Tage koeln2999Kurseinbruch heute

 
  
    #2237
01.03.24 20:50
Für Trader ideal. Mein Gefühl sagt mir dass heute Profis unterwegs waren, die günstig abgefischt haben.
Nach den Opaganib News steht sicher wieder eine Kerze nach obne an. Da können die Profis gute Geschäfte machen. Bin gespannt ob wir informiert werden.  

98 Postings, 1556 Tage TWolfPotential des Wirkstoffs...

 
  
    #2238
05.03.24 14:47
https://www.sec.gov/Archives/edgar/data/1553846/...0812/zk2431088.htm

RedHill’s Opaganib Selected for Evaluation by BARDA
and NIH Countermeasures Programs

The U.S. government’s Chemical Medical Countermeasures (Chem MCM) Program and Chemical
Countermeasures Research Program (CCRP), managed respectively by ASPR/BARDA and
NIH/NIAID, in collaboration with Battelle1, have selected opaganib for evaluation as a potential
medical countermeasure (MCM) against Sulfur Mustard exposure
--
Opaganib, a novel oral small molecule, is the first sphingosine kinase-2 (SPHK2) inhibitor
investigational drug targeting sphingolipid metabolism to be evaluated as a chemical countermeasure
--
Selection for the therapeutic testing/screening program, following opaganib’s previous acceptance
into the Radiation and Nuclear Countermeasures Program (RNCP) for Acute Radiation Syndrome
(ARS), provides the potential to see broad activity across both radiation and Sulfur Mustard injuries
--
Opaganib has five-year shelf-life and is easy to administer and distribute for use against potential
chemical weapon attack, if approved by the U.S. Food and Drug Administration (FDA)
--
Opaganib is being developed for multiple additional indications, including COVID-19, acute  

1052 Postings, 1426 Tage DilettantraderPotential des Wirkstoffs...

 
  
    #2239
05.03.24 17:18
...ungefähr genau so bahnbrechend wie eine neue Kopfschmerztablette von Ratiopharm oder Bayer in meinen Augen. Man hat langsam den Eindruck, dass nach dem Gießkannenprinzip schon irgendeine Wirksamkeit gegen was auch immer nachgewiesen werden und von der FDA zugelassen werden kann oder weiter gesponnen in Zukunft nur noch Opaganib eingenommen werden muss als one off Medikation und Einheitsmedikament gegen alles...einfach lächerlich in meinen Augen. Ich glaube dem Unternehmen und vor allem dessen Management überhaupt nichts mehr und schon gar nicht, dass sie Redhill Biopharma jemals in die Gewinnzone fahren werden.

Man sieht ja wie der Kurs auf die News reagiert. Ein weiterer Sturm im Wasserglas und ein weiterer Indikator dafür, das von RDHL veröffentlichte News niemanden mehr beeindrucken. Es sind in den letzten Jahren einfach zu viele News lanciert worden, ohne das dann harte und evaluierbare Fakten gefolgt wären. Was heißt die Form 6K Nachricht aus dem Link meines Vorschreibers auch schon im Detail? - "Opaganib von RedHill wurde von der  BARDA zur Bewertung ausgewählt und in die  NIH-Gegenmaßnahmenprogramme aufgenommen." Eine Bewertung zur Aufnahme ist halt noch keine Aufnahme. Die Bewertung kann dauern und "kaufen" kann sich niemand etwas davon. Wenn das die bahnbrechende Nachricht sein soll, die vom heiligen Mantelteiler angekündigt war, ist das in meinen Augen eher vernachlässigbar und unwichtig. RDHL sooner than later heading towards Chapter11 - just my opinion ;o)  

1052 Postings, 1426 Tage Dilettantraderausstehender Geschäftsbericht von RDHL...

 
  
    #2240
1
19.03.24 07:48
...in einem leider bereits gelöschten Post hatte ein User den Redhill Biopharma Geschäftsbericht für den 14.03.2024 angekündigt und für den 27.03.2024 wichtige News angedeutet. Wie man auf der Webseite von RDHL selbst sehen kann (siehe Link) ist bisher nichts dergleichen vom Management angekündigt bzw. veröffentlicht worden. Weder ein Geschäftsbericht noch irgendwelche bahnbrechende Neuigkeiten. Einzig einen Post zu einem neuen Patentschutz  für Tilicia in den USA findet man dort als letzte News. Da die Umsätze mit Talicia aber eher vernachlässigbar sind, denke ich, fällt das auch nicht weiter ins Gewicht. Weitere Kursrückgänge sind meiner Meinung nach also wahrscheinlich.

https://www.redhillbio.com/investors/...uarterly-reports/default.aspx

https://www.redhillbio.com/news/news-details/2024/...034/default.aspx

 

1052 Postings, 1426 Tage DilettantraderLöschung

 
  
    #2241
27.03.24 09:38

Moderation
Zeitpunkt: 19.04.24 17:39
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unzureichende Quellenangabe

 

 

1052 Postings, 1426 Tage DilettantraderLöschung

 
  
    #2242
28.03.24 11:49

Moderation
Zeitpunkt: 19.04.24 17:39
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Beschäftigung mit Usern/fehlender Bezug zum Threadthema

 

 

98 Postings, 1556 Tage TWolfZahlen & News

 
  
    #2243
10.04.24 22:38

98 Postings, 1556 Tage TWolf...

 
  
    #2244
10.04.24 22:43
Barbestand von 6,5 Millionen US-Dollar zum 31. Dezember 20231; Bruttogewinn von 3,1 Millionen US-Dollar bei einem Umsatz von 6,5 Millionen US-Dollar und einem Betriebsgewinn von 12,6 Millionen US-Dollar im Jahr bis zum 31. Dezember 2023, gegenüber einem Betriebsverlust von 42,8 Millionen US-Dollar im Jahr bis zum 31. Dezember 2022  

2848 Postings, 1447 Tage koeln2999Wow - Gewinnzone

 
  
    #2245
11.04.24 11:51
Wie kommts?  
Insolvenz vom.Tisch?  

2379 Postings, 2143 Tage gdchsBarbestand ist halt leider sehr niedrig hier

 
  
    #2246
11.04.24 19:08
was heißt das? Man wird wahrscheinlich weiter "verwässern" müssen um das Schiff über Wasser zu halten.  Und was das für den Kurs heißt, wissen wir ja leider hier zur Genüge :-( !
Auf der anderen Seite finde ich es gut, das man staatliche Partner gefunden hat für verschiedene Programme der Medikamente in der Pipeline; allerdings kann ich mir nur schwer vorstellen das es dadurch schnell zu irgendwelchen Ergebnissen kommt.
Und man tritt endlich mal wieder im Mai auf einer Konferenz auf :
https://www.redhillbio.com/investors/...nd-presentations/default.aspx
"7. Mai Aegis Capital Virtual Conference" - vielleicht gibt es da einige News.
In den letzten Monaten hat man sich in der Beziehung sehr zurückgehalten (vermutlich aus Spargründen).  

2848 Postings, 1447 Tage koeln2999Perspektive

 
  
    #2247
1
11.04.24 20:18
Oberste Priorität ist hier immer die Entwicklung eines Medikaments gegen Covid.

Das ist der Fetisch der Unternehmensleitung. Vielleicht gelingt es irgendwann  

1052 Postings, 1426 Tage DilettantraderLöschung

 
  
    #2248
16.04.24 09:09

Moderation
Zeitpunkt: 19.04.24 17:42
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unzureichende Quellenangabe

 

 

Seite: < 1 | ... | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 |
>  
   Antwort einfügen - nach oben