Porsche: verblichener Ruhm ?


Seite 605 von 605
Neuester Beitrag: 10.05.24 17:26
Eröffnet am:02.04.08 14:12von: fuzzi08Anzahl Beiträge:16.114
Neuester Beitrag:10.05.24 17:26von: wohellerLeser gesamt:4.219.397
Forum:Börse Leser heute:562
Bewertet mit:
64


 
Seite: < 1 | ... | 601 | 602 | 603 | 604 |
>  

44 Postings, 2307 Tage tiffany123PAH003 oder PAD911

 
  
    #15101
20.02.24 15:03
Hallo
mit einer Frage Euch:
Warum kauft ihr die Porsche Holding und nicht die Porsche 911 ?
Wegen Divi ?
Ich bin am überlegen, bei welcher Aktie ich demnächst einsteigen werde...  

5926 Postings, 5723 Tage clever_handelnmehrere Gründe für Porsche SE

 
  
    #15102
1
20.02.24 15:31
Dividende höher als rein 911, man hat neben Porsche auch das VW Portfolio und einige strategische Beteiligungen dabei, und das KGV ist aktuell auch noch sehr günstig.    

44 Postings, 2307 Tage tiffany123PAH003

 
  
    #15103
20.02.24 16:16
Danke,ja, Argumente sind nachvollziehbar.
Daher Kauf zu €  44,90 und einfach liegen lassen...  

411 Postings, 2517 Tage DjangokillerHeute wieder

 
  
    #15104
22.02.24 13:39
+ 5% scheint Nun endlich wach zu werden.  

3639 Postings, 2805 Tage 2much4u...

 
  
    #15105
23.02.24 10:09
Ich bin eben bei beiden Aktien eingestiegen: Porsche SE und Porsche AG.

Stop-Loss bei Porsche SE 1 Euro unter dem Kaufkurs, bei Porsche AG 4 Euro unter dem Kaufkurs. Kursziel wäre bei beiden jeweils 25% Plus.  

998 Postings, 1068 Tage BailoutKurzer Einstand...

 
  
    #15106
1
01.03.24 15:51
bei PorscheSE - war schön das du dabei warst 2much4u. Aber jetzt könntest günstiger einsteigen ?  

5926 Postings, 5723 Tage clever_handelnkgv unter 3

 
  
    #15107
04.03.24 21:33

6313 Postings, 6213 Tage xoxosDr.Ing.Porsche heute mit Zahlen

 
  
    #15108
4
12.03.24 17:25
Dabei fielen die Zahlen für 2023 einen Schnaps besser aus als erwartet. Die Guidance enttäuschte ein wenig. Die Dividende wird kräftig erhöht. Das freut auch die Porsche Automobilholding. Damit könnte sich der Spielraum für eine Dividendenerhöhung  ergeben.
Ohnehin ist die Automobilholding unglaublich billig.

Hier eine aktuelle Berechnung:

133,3 Mio Aktien an VW, Stamm, Kurs  138 - ergibt 18,4 Mrd.
113,9 Mio. Aktien an Dr.Ing.Porsche , Kurs der Vorzüge 89,2 - ergibt 10,2 Mrd.
Sonstige Beteiligungen - pauschal 200 Mio.
Nettoverschuldung Ende 2023 - 5,7 Mrd.

Daraus ergibt sich ein Gesamtwert von 23,1 Mrd.
Die Börse bewertet die Porsche Automobilholding mit 15Mrd.
Der Discount beträgt also über 50%. Ohne Discount würde der Kurs bei 75 Euro liegen.

Der hohe Discount ist mir schleierhaft. Schließlich hat man mit diesem Konstrukt die Kontrolle über den Konzern. Eigentlich müsste es da eher einen Aufschlag geben. Insofern bin ich hier noch defensiver als wenn ich die beiden Werte direkt kaufen würde. Wobei insbesondere VW ja auch schon extrem niedrig bewertet ist.

Ein weiterer Aspekt ist, dass die Porsche-Beteiligung wahrscheinlich im laufenden Jahr das Tal durchschreiten wird und dass sich in 2025 die neue Modellpallette voll entfalten kann.
Die Aktie ist m.E. ein klarer Kauf. Einfach liegenlassen und nicht hinschauen.  

166 Postings, 4884 Tage hudlwick@xoxos

 
  
    #15109
13.03.24 18:57
Die Porsche SE besitzt 157,2 mio VW Stammaktien (=53,3% von 295mio). Außerdem hält die Porsche SE noch einige VW VZ Aktien.  

191 Postings, 1151 Tage taxbax15Kapitalstruktur Porsche SE

 
  
    #15110
18.03.24 09:52
Es gibt insgesamt 306 Mio Aktien, aufgeteilt in Stamm- und Vorzugsaktien, je 153.125.000 Aktien.

Stammaktien sind zu 100 % im Besitz der Familien Porsche und Piech. Die Vorzüge sind breit gestreut.

Drittaktionäre außerhalb der Familien von Porsche und Piech haben 0,0 % zu sagen. Sie sind ein reiner Beifahrer, als Kleinaktionär auf dem Mittelplatz der Rückbank.

Dafür hat man einen rechnerischen Anteil am Eigenkapital zum 31.12.2022 i. H. v. 168 €, den theoretischen Gewinnanteil an den Hauptbeteiligungen VW und Porsche von 15,31€ und eine Dividende nach Gutdünken der Familien P + P, tendenziell meiner Vermutung nach dieses Jahr in einer Größenordnung von 2,80 €.

Die Dividende wird maßgeblich beeinflusst durch den cash-flow, und der speist sich quasi ausschließlich aus den Dividenden von in erster Linie VW und nunmehr etwas Porsche. Da man für den Anteil an den Porsche Stämmen Kapital aufnehmen musste, liegt es am Vorstand, welche Prioritäten in der Verwendung des cash-flow gesetzt werden. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass man analog zu den Hauptbeteiligungen eine kleinere Dividendenerhöhung vornehmen wird, wobei 2,80 € immerhin schon 10 % mehr sind, und den Rest in die Darlehenstilgung steckt.  

416 Postings, 1641 Tage MiaSanMiaDividende

 
  
    #15111
21.03.24 07:24
Dividende bleibt bei 2,56€

Dafür wurde über 1 Mrd an Schulden getilgt.
 

6063 Postings, 6908 Tage thefan1Zahlen

 
  
    #15112
21.03.24 07:43
Ich finde das Konzernergebnis und den Ausblick eher mies. Bei der Dividende
hätte ich auch eine Erhöhung erwartet.

VW-Holding Porsche SE erzielt 2023 ein Konzernergebnis von €5,1 Mrd (VJ: €5,5 Mrd) und sieht für 2024 ein Konzernergebnis von €3,8 bis €5,8 Mrd (Prognose: €5,8 Mrd). Die Nettoverschuldung beträgt (Ende 2023) €5,7 Mrd (VJ: €6,7 Mrd). Dividendenvorschlag für 2023 von €2,56 je Vorzugsaktie (VJ: €2,56).

998 Postings, 1068 Tage BailoutKonzernergebnis...

 
  
    #15113
02.04.24 14:32
5,1 Mrd. pro Jahr für eine Holding ist doch ganz nett, vor allem bei ca. 30 Mrd. Einmalinvest.  

246 Postings, 1587 Tage stoam@Bailout

 
  
    #15114
2
09.05.24 10:46
Bedenke aber man kauft sich bei überschuldeten Unternehmen ein, hat ja bei Rene Benko auch nicht für ewig geklappt.
Wir alle durchschauen leider die Bücher nicht. Ein Gewinneinbruch auf paar Jahre seitens Volkswagen und es kann schnell vorbei sein.
Das Risiko ist hiermit sehr hoch.  

164 Postings, 5974 Tage wohellerÜberschuldet? Das ist ja wohl völliger Unsinn.

 
  
    #15115
1
10.05.24 17:26

Seite: < 1 | ... | 601 | 602 | 603 | 604 |
>  
   Antwort einfügen - nach oben