Daimler und andere Aktien und Finanz-Produkte


Seite 1 von 1425
Neuester Beitrag: 24.02.24 04:17
Eröffnet am:06.06.21 21:15von: pfaelzer777Anzahl Beiträge:36.609
Neuester Beitrag:24.02.24 04:17von: new_schreib.Leser gesamt:6.640.957
Forum:Börse Leser heute:1.613
Bewertet mit:
16


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1423 | 1424 | 1425 1425  >  

4544 Postings, 1460 Tage pfaelzer777Daimler und andere Aktien und Finanz-Produkte

 
  
    #1
16
06.06.21 21:15
Ausflüge  in andere Aktien und Finanzmarkt-Produkte
ausdrücklich erlaubt.
Sowie Themen , deie auch indirekt dazu gehören,
Zentralbanken,  Politik , usw

 
35584 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1423 | 1424 | 1425 1425  >  

116 Postings, 193 Tage fondsmanagementBASF - schwere Enttäuschung und Notbremse

 
  
    #35586
23.02.24 12:17
BASF gehörte ja - mit Stand vom Jahresanfang - zu den Top-Favoriten der DSG (siehe Börsenspiel).
Wir alle haben wohl auf eine "Erholung" der Chemie-Branche und weiterhin begründet hohe Dividende gehofft.
Der heutige Bericht hat mich etwas aus den Socken gehauen - nur noch 0,25 EUR Gewinn pro Aktie!
Trotzdem sollen auch dieses Jahr 3,40 EUR Dividende ausgezahlt werden.
Das ist ja noch irrer als das Treiben der Marktirren!
Ich habe wohl - so gerade noch rechtzeitig - in einer Art Panikreaktion meinen gesamten BASF-Bestand verkauft - anfänglich für noch 47,00 (war mein Limit, wurde aber nur für 80% des Bestands ausgeführt), den Rest dann mit reduziertem Limit bei 46,70.
Inkl. Dividenden bin ich zumindest mit +3,4% rausgekommen - nicht besonders viel für ein fast 2jähriges "Engagement".  

2555 Postings, 5308 Tage DschäggaIch halte es da mehr mit den donnernden

 
  
    #35587
23.02.24 12:21
Kanonen. Wenn alle panisch raus wollen, steige ich ein.

329 Postings, 129 Tage HurtIIRest MBG raus

 
  
    #35588
23.02.24 12:46
Nun auch den Rest zu 72,45 unter die Marktirren gebracht. Macht nochmal 15,09% Gewinn brutto.
Gleich investiert in A2DNJB Neinor Homes  

18655 Postings, 934 Tage Highländer49Mercedes

 
  
    #35589
23.02.24 12:56
Mercedes-Benz auf Sieben-Monats-Hoch - Barclays-Studie stützt
Ein positiver Analystenkommentar hat am Freitag den Aktien von Mercedes-Benz auf ihrem Erholungskurs weiteren Schub verliehen. Die Aktien erreichten ein Hoch seit Ende Juli und notierten gegen Mittag noch rund 1,8 Prozent höher bei 72,55 Euro. Damit gehörten sie zu den Favoriten im Dax , in dem auch die anderen Auto-Werte sogar mit Gewinnen von bis zu 2,2 Prozent profitierten.
Die britische Investmentbank Barclays hatte zuvor ihr Votum für die Mercedes-Benz-Aktie von "Equal Weight" auf "Overweight" erhöht und das Kursziel von 60 auf 80 Euro angehoben. Analyst Henning Cosman sprach von einer reizvollen Rendite für die Aktionäre, trotz des inzwischen gestiegenen Kurses. Die Anteilseigner würden durch die neue Ausschüttungspolitik des Konzerns deutlich stärker beteiligt als zuvor. Cosman hält damit das Wachstum der Dividenden - und auch der Gewinne - für attraktiv genug, sodass für ihn die Sorge um eine Preisnormalisierung in den Hintergrund rückt.

Quelle: dpa-AFX  

329 Postings, 129 Tage HurtIIUnd täglich grüßt das Murmeltier

 
  
    #35590
1
23.02.24 13:58
Jahr für Jahr das Gleiche.
Von Februar bis März kommen sie aus ihren Löchern und erzählen allen, wie geil diese Aktie wäre. Noch vor 2 Monaten war es bei ihnen ein Pleitekandidat, den man nicht mit der Kneifzange anfassen sollte ;)))  

39 Postings, 751 Tage DoppelKoKolaD. Telekomiker

 
  
    #35591
23.02.24 14:04
Ich spiele mit den Gedanken, mich von meinen MPC Container zu trennen. Wenn ich 1,39X erreiche, bin ich dank der eingesackten Divienden +/- 0 raus.

Hier wurde sich ja bereits mehrfach über die spanischen Funker ausgetauscht.

Ich schiele auf die deutschen Telekomiker. Heute wurden die Zahlen recht verhalten aufgenommen und sie verlor heute (stand der Dinge 14Uhr) knapp 2,35% zum Vortag. Das Hoch 23,30 vom 22.01.2024 ist Schnee von gestern, aktuell 21,82.

Naja, dennoch glaube ich dass die TTkom immer eine solide Beimischung ist.

Gibt es Meinungen zur Lage bei der DTkom ein ?  

2555 Postings, 5308 Tage DschäggaBayer schafft es auch

 
  
    #35592
23.02.24 14:07
immer noch einen drauf zu setzen. Wahnsinn. Das war mal ein Weltkonzern.

329 Postings, 129 Tage HurtIIDoppelKoKola

 
  
    #35593
23.02.24 14:17
"Naja, dennoch glaube ich dass die TTkom immer eine solide Beimischung ist. "

Das auf jeden Fall. Muss nicht unbedingt DE sein, eigentlich fast egal woher, hauptsache der Platzhirsch im Land. Singapore Telecommunications  ist auch immer z.B. ein Blick wert. Zahlt man auch keine Quellensteuer in Singapore.
 

925 Postings, 1710 Tage Grandland 2Rheinmetall Call

 
  
    #35594
23.02.24 14:28
So nachdem unser Commander wieder mal all in ist und bei mir die MBG Call Kohle anfängt zu verschimmeln, aus dem fetten Gewinn mal etwas von dem Canabis entnommen und mal wieder in einen Rheinmetall Call investiert.

Durchaus moderat angesichts der absoluten Höhe.
WKN: SW4T9S  EK: 17,78  KO: 237  Hebel 2,37  

925 Postings, 1710 Tage Grandland 2ST - VW noch weiter schieben

 
  
    #35595
1
23.02.24 14:39
ST, bitte VW weiter so nach vorne schieben wie schon seit einiger Wochen. Habe zwar keine Aktien, bin aber ähnlich wie beim Mercedes vollgeballert mit Calls aller Hebelklassen.  

1610 Postings, 596 Tage millionenwegDTE kann man kaufen, muss man aber nicht

 
  
    #35596
1
23.02.24 14:43
Also wenn ich keine hätte würde ich kaufen. Ich habe meine Frau die mal angedreht für EK 8,9 € vor 15 Jahren. Mittlerweile ist der EK na Diviabzug um die 0 €, also ok. Vorteil ist auch das die Divi 'Steuerfrei ' ist, es wird lediglich dein von dein EK abgezogen und sobald du bei ein EK von bist, ist die Abgeltungssteuer fällig.

Plus

Solide Geschäft in mehrere Länder, inkl. USA
Gut ausgebaute Netze wo andere noch teurer investieren müssen ?
Wachstummarkt, Datenvolumen wird immer größer und in der Zukunft sind mobile Netze Pflicht für zB Autofahren usw.

Minus

Ex Staatsbetrieb und dadurch verkrustete Organization ??
Höhe Pensionverpflichtungen für ex Beamten in Rente ???

Also wissen tue ich es nicht. Es ist eine spontan Gedanken.  

2010 Postings, 729 Tage RaxelFlex Vkf ...

 
  
    #35597
1
23.02.24 15:57
Also ich habe nun Flex zu 25% vkft. Die Aktie geht nur down und bringt es nicht mehr. Die "schöne" Divi holt die Verluste nie auf. Und bei OMV bekomme ich die gleiche Divi nur sicheres Unternehmen.  

2010 Postings, 729 Tage RaxelAchso 17% Minus....

 
  
    #35598
23.02.24 15:58
Wie gesagt die Divi holt das nie raus.  

6025 Postings, 2264 Tage Commander1@Zambo 2

 
  
    #35599
2
23.02.24 16:04
"Wenn einige Forumsteilnehmer sich verhalten wie im Spielcasino..."

Erklär' mir bitte den Unterschied "Börse" zu "Spielcasino"... :)
 

411 Postings, 232 Tage Zambo 2@Raxel, Flex-LNG

 
  
    #35600
23.02.24 16:10
In den Büchern der Reederei steht ein Cashbestand von 410M$ oder 7,6$ pro Aktie. Das wird an die Aktionäre zurück gezahlt. Zusätzlich verdient die Reederei mindestens 80M$ pro Jahr, oder 1,49$ pro Aktie, was konservativ ist. Der Kurs  ist auf 25$ gefallen. Das entspricht einem KGV von 17, was eher unattraktiv ist, und damit Ursache des Kursverfalls. Bei 3,0$ Dividende beträgt die Rendite aber 12%, wobei 1,5$ aus dem Cash kommen. 5 Jahre lang kann somit eine Divi von 3$ gezahlt werden. Das ist auch etwa der Zeitraum, der etwa durch die Charterverträge abgedeckt ist, bzw. abgedeckt werden kann. Rein rechnerisch ist dann nach 5 Jahren die Aktie 7,6$ weniger wert, d.h. der Kurs könnte bis 17,4$ fallen. Bei gleichbleibendem Gewinn von 1,49$ ware dann das KGV 11,7 und die Divi-Rendite, bei nur noch 1,49$ Divi, weiterhin noch knapp 9%. Nun ja, wenn die Frachtraten steigen, sieht alles sofort anders aus.  

329 Postings, 129 Tage HurtIIRaxel

 
  
    #35601
1
23.02.24 16:13
Wenn du dich dabei besser fühlst, hast du alles richtig gemacht.
Ich würde auch nie ein Aktie kaufen von einem Unternehmen, wo der gut Frederiksen beteiligt ist, bzw. die Mehrheit hält.
Mit wieviel Unternehmen von ihm die Anleger schon Geld verloren haben, geht unter keine Kuhhaut.

Und im Gegensatz zu Zambo sehe ich den Verkauf der Schiffe nicht positiv, denn hier wurde die Substanz der Aktionäre verschleudert und teuer zurück geleast.  

1269 Postings, 232 Tage new_schreibertotale Übertreibung

 
  
    #35602
1
23.02.24 16:14
Geldbeutel bleibt zu  

2010 Postings, 729 Tage RaxelZambo Flex....

 
  
    #35603
1
23.02.24 17:47
Vielen Dank für deine Ausführungen. Ja, wie es Hurt schreibt, mir ist das langsam nicht mehr koscher, daher mein Teilvkf.
Deine Berechnungen kann ich nachvollziehen aber mir fehlt da ein Gedanke. Das ist das Sale & Lease Konstrukt und die Schulden.
Wenn Du vielleicht einmal Zeit und Lust hast schaue Dir die einzelnen Verträge in den Reports an. Alle sind auf 10 Jahre ausgelegt und haben zumeist eine Verpflichtung für Flex die Schiffe für einen fixen Kaufpreis zurück zu kaufen. Zudem sind 1,8 Mrd Dollar Schulden in der Bilanz die durch die Lease-"Assets" gedeckt sein sollen - Rubrik Vessels.
Ab dem 01.01.27 stehen signifikante Rückzahlungen an, entweder Leasing oder Kaufpreise. Nur wie werden die bezahlt wenn die Gesellschaft schon alles oder fast alles ausgeschüttet hat?? Wo sollen die liquiden Mittel dann herkommen ? (KE oder FK?)
Dadurch das die Gesellschaft alles leerschüttet und keine Schiffe mehr hat ist das einzige Asset der Backlog aus den Chartern. Und das wird einzig durch die Charterpreise bestimmt.
Die Gesellschaft riecht für mich eher nach "dubiosem" Geschäftsgebaren; gerade weil das bei Avance Gas genauso gemacht wird. Investoren werden mit "schönen" Divis geködert. Nur die Substanz ist weg. Um ehrlich zu sein ist das wie bei Benkio, die GrSt als Assets sind in anderen Gesellschaften und die Kaufhäuser zahlen überteuerte Mieten.
Das Zinsrisiko wird bei Flex gehedged immerhin, aber die Substanz ist trotzdem weg.
Das Problem an deiner Rechnung ist das da der Investor verliert, denn die grossen Zahlungen kommen ab 2027. Denn deine avisierten 3 Dollar Divi pa bis Ende 2026 sind 9 Dollar, bei Kurs 25 Dollar von heute bleiben noch 16 Dollar, nur kann die Gesellschaft dann mE gar nicht mehr 16 Dollar wert sein, denn sie muss erst einmal 1,8 Mrd Dollar neu finanzieren.
Daher ist die Gesellschaft mE sehr sehr bedenklich, .....aber ich bin gespannt was Du meinst :-).  

1765 Postings, 229 Tage St2023Dschägga

 
  
    #35604
23.02.24 18:40
Nein ich habe nichts nachgekauft ich muss jetzt erst mal zur ruhe kommen. Ich habe keine lust mehr mit fast 63 Jahren immer dieses Risiko ich will auch etwas Geld reduzieren. Ich zocke mit Wasserstoff und PBB. das reicht mir kann noch etwas nachlegen wenn es sein muss aber kein Vermögen mehr. Habe ja schon was in Festgeld gelegt. Wir machen am 14.04.2024 eine Kreuzfahrt von Teneriffa für 10 Tage.  

1269 Postings, 232 Tage new_schreiberH2

 
  
    #35605
23.02.24 20:42
dazu muss die real-wirtschaft erst mal anziehen.
d.h. Zinsen runter, ek-manager ziehen wieder an.

Und wer soll TK  diesen Stahl abkaufen (energie von H2)
wenn er auf dem Weltmarkt
20% teuerer ist ??
Der Finanzmarkt sagt NO, traut TK und anderen  , die mit H2
wirtschaften  nix für die Zukunft  zu.
Der DAX ist ATH  und  TK  geht gleich  unter 4

Was ist erst los, wenn der DAX mal korrigiert ?  

925 Postings, 1710 Tage Grandland 2Wochenbilanz.

 
  
    #35606
23.02.24 21:25
So mal eine Wochenbilanz
Grandland: -2,5 bis -3 kg  - Blutdruck niedriger

Zu den Werten: Nur Besonderheiten
Mercedes +7,8 % (total +23%) die bleiben ja. Kohle in den Calls verdient.
Telefonica +5,2% (Total +1,9%)
Porsche +3,32&  (Total: -2%)

Die Miesen der Woche
Newmont -4,8% (Total: -34,7)
Yara: -2,38% (Total: -31,16)
Imperial Brands -1,09 (Total: -6,09)

 

82 Postings, 506 Tage MalcesineRaxel: Flex und OMV

 
  
    #35607
23.02.24 21:30
"Also ich habe nun Flex zu 25% vkft. Die Aktie geht nur down und bringt es nicht mehr. Die "schöne" Divi holt die Verluste nie auf. Und bei OMV bekomme ich die gleiche Divi nur sicheres Unternehmen."

Hast du dabei bedacht, dass hinsichtlich der Divi ein eklatanter Unterschied zwischen Flex und OMV besteht ?
Flex ist auf den Bermudas beheimatet, also Divi ohne ausländische Steuern und bei OMV zahlst du fette österreichische Quellensteuer. Ich hatte früher mal Österreichische Post, aber das bringt es nicht, die Austriasteuer waren fette 27.5 %, nicht witzig. Da ist die Divi-Perfomance schnell im Eimer.  

2010 Postings, 729 Tage RaxelMalecine Danke für den Tipp

 
  
    #35608
23.02.24 21:57
Aber ich kann sie mir in AT wieder erstatten lassen, sodass es nur ein Liquiditätsnachteil ist. Effektiv spare ich durch ausl. Steuern aber den Solz auf die KapESt mithin 1,4% Steuern.  

411 Postings, 232 Tage Zambo 2Status

 
  
    #35609
23.02.24 22:26
Depot seit Jahresanfang noch immer minus 3%. Das sehe ich nicht als dramarisch an,  denn das Jahr ist noch lang. Ursache an der schlechten Performance ist der Gaspreis, der auch seit Jahresanfang nur noch am Fallen ist. Wenn der dreht und das wird irgendwann der Fall sein, geht's mit den Gastankern auch wieder aufwärts.

@Cap, wenn's keinen Unterschied zwischen Casino und Börse gäbe, ginge ich lieber ins Casino. Einziger Nachteil für einen schönen Abend sind die vielen Asiaten, die da so wichtigtuend zocken, und es gibt kein Bier. ;-)  

1269 Postings, 232 Tage new_schreiberim Casino

 
  
    #35610
24.02.24 04:17
ist dein Geld aber unwiederbringlich fort.
während das bei Aktien ja nicht so ist. die können sich erholen

Der Rekord bei einfachem Setzen bei Roulette ist übrigens 32 X  rot
da kann man sich ausechnen, wie oft man seinen Einsatz
verdoppeln müsste, um erfolgreich aus der nummer raus zu kommen.
weit vorher greift das Limit der Spielbank  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1423 | 1424 | 1425 1425  >  
   Antwort einfügen - nach oben