Parteigründung "Alternative für Deutschland" (AfD)


Seite 1 von 592
Neuester Beitrag: 04.04.24 23:55
Eröffnet am:13.04.13 15:16von: heavymax._.Anzahl Beiträge:15.78
Neuester Beitrag:04.04.24 23:55von: heavymax._.Leser gesamt:1.371.416
Forum:Talk Leser heute:253
Bewertet mit:
129


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
590 | 591 | 592 592  >  

57954 Postings, 6119 Tage heavymax._cooltrad.Parteigründung "Alternative für Deutschland" (AfD)

 
  
    #1
129
13.04.13 15:16
14755 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
590 | 591 | 592 592  >  

1275 Postings, 658 Tage Babcock#08:40: Wen wundert das denn noch??

 
  
    #14757
1
28.03.24 10:03

5122 Postings, 1802 Tage Philipp RobertNicht wundern, nur ärgern...

 
  
    #14758
1
28.03.24 12:48
Trotzdem die bürgerbasierte Blase mal testen, zumal bei Ariva.de.
Voice of Europe – The European Union belongs to its Citizens
Raise Your Voice We are a Citizen-based, non political initiative aiming at putting Citizens at the center of EU decision-making process, promoting engagement and participation of the people to the European project in Brussels, Strasbourg and beyond. Contribute Follow us ! About us Our belief Breakin ...
 

142 Postings, 3732 Tage allesodernichts1Typisch

 
  
    #14759
2
28.03.24 18:07
Ein weiterer Versuch die Oppositionspartei AFD zu diskreditieren. Da steht "soll". Da kann man vermutlich nicht mal gerichtlich gegen vorgehen.
Außerdem wie dumm wäre das, Politiker der AFD zu bestechen. Egal was die AFD sagt, alle anderen Parteien, und vor allem die Presse werden dann das Gegenteil tun.
Was wäre los wenn die AFD ein härteres Vorgehen gegen Russland fordert? ICh kann mir gut vorstellen was die Presse daraus machen würde.  

142 Postings, 3732 Tage allesodernichts1Löschung

 
  
    #14760
1
28.03.24 18:09

Moderation
Zeitpunkt: 29.03.24 14:58
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Fehlender Bezug zum Threadthema

 

 

10207 Postings, 1271 Tage LionellLöschung

 
  
    #14761
1
29.03.24 09:17

Moderation
Zeitpunkt: 29.03.24 14:58
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unbelegte Aussage

 

 

1275 Postings, 658 Tage Babcock#09:17: Ja, der Herr Höcke wird's schon richten!

 
  
    #14762
3
29.03.24 11:28
" Wird Zeit,
das die AFD in Regierungsverantwortung kommt um das Ruder noch rumzureißen. "  

142 Postings, 3732 Tage allesodernichts1Kennt

 
  
    #14763
2
29.03.24 19:08

57954 Postings, 6119 Tage heavymax._cooltrad.19:08:Meinungsfr. ist verfassungsrechtl. hohes Gut

 
  
    #14764
5
29.03.24 20:49
.. das kommt ja in dem Beitrag ganz gut rüber.

Schlimm finde ich z.B. wenn immer pauschale Demos gegen Rechts stattfinden, aber eigentlich ja nur die  "Rechtsradikalen" wohl damit gemeint sein können. Insofern werden die anderstdenkenden -nicht linksorientierten!- Bürger ganz offensichtlich diskriminiert.

Die AfD ist immer noch eine demokratisch gewählte Partei. Kritiker sollten vor allem deren Wahlprogramm mal nach "Rechtsradikalem Gedankengut" durchforsten, ob sie denn fündig werden.

Die Linksorientierte Regierung klebt immer noch an der Macht, deren öffentliche Zustimmung sie immer mehr schwinden sieht, deshalb sind diverse Maßnahmen von Frau Faeser auch berechtigter Weise durchaus kritisch zu hinterfragen sehr legitim.

n.m.M.


57954 Postings, 6119 Tage heavymax._cooltrad.PS: natürlich gibt es immer diverse Einzelfälle

 
  
    #14765
4
29.03.24 20:55
Die AfD bekämpft die Mitgliedschaft von Rechtsextremisten in der Partei.
Genausogut ist das Linksmilieu von Anhängern der Antifa, linken NGO´s etc. unterwandert,
sehe da eben kaum einen eklatanten Unterschied.

514 Postings, 156 Tage laceyVerhandlungen über eine Grundgesetzänderung

 
  
    #14766
3
29.03.24 21:05

"Die Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts binden die Verfassungsorgane des Bundes und der Länder sowie alle Gerichte und Behörden", solle zudem als Passus aufgenommen werden.
Ampel und Union verhandeln wieder über Stärkung des Verfassungsgerichts
https://markets.traderfox.com/nachrichten/reuters/...fassungsgerichts

'Das höchste deutsche Gericht würde demnach in der Verfassung künftig ausdrücklich als
„ein allen übrigen Verfassungsorganen gegenüber selbstständiger und unabhängiger Gerichtshof des Bundes“ definiert.'
https://www.rnd.de/politik/...en-will-HG2NK6CT5NETRLK37QPEWL4AKQ.html

 

142 Postings, 3732 Tage allesodernichts1Interessant

 
  
    #14767
3
03.04.24 13:43
I
Als AFD Wähler finde ich das grundsätzlich gut. Allerdings frahmge ich mich warum nicht das Grundgesetz gg16a Absatz 2, von der Regierung beachtet wird  

514 Postings, 156 Tage laceyder Passus

 
  
    #14768
03.04.24 18:29

"Die Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts binden die Verfassungsorgane des Bundes und der Länder sowie alle Gerichte und Behörden"

Was das heisst, verstehen Sie,  allesodernicht. ?  

142 Postings, 3732 Tage allesodernichts1Nicht sicher

 
  
    #14769
2
03.04.24 20:46
Ich hoffe das die Regierung weniger Einfluss auf das Verfassungsgericht und auf die Auswahl der Richter nehmen ksnn.
Im Moment bin ich irritiert das Merkel dem vorigen Chef des Verfassungsschutzes einfach so feuern konnte.  Der jetzige scheint ja im Sinne der Regierung zu arbeiten. Das finde ich bedenklich.
 

142 Postings, 3732 Tage allesodernichts1Sind

 
  
    #14770
04.04.24 13:01
Sind wir wirklich noch ein Rechtsstaat?

Wenn ich mir die entsprechenden Paragraphen durchlesen dann wunder ich mich
https://rp-online.de/politik/...ingen-rechtlich-moeglich_aid-17583013  

2555 Postings, 4100 Tage SkeptikerVsOptimis.Bevor die AFD so richtig hässlich wird,

 
  
    #14771
04.04.24 13:15
und einfach aus Protest in eine Autorität stolpert.
Die meisten AfD-Anhänger sind nach meinem Eindruck keine sehr politischen Leute, sondern welche, die das Gefühl haben, dass auf ihnen herumgetrampelt wird und dass sie für lauter Dinge bezahlen müssen, die sie nicht bestellt haben und für die sie nichts können. (Was sogar stimmt, nur dass es halt dumm ist, deswegen gleich identitär zu werden.)  

2555 Postings, 4100 Tage SkeptikerVsOptimis.Stabilität, Sicherheit und Wertschätzung?

 
  
    #14772
1
04.04.24 13:37
Die AfD steht eben nicht für die Bewahrung von Wohlstand,
die Stärkung ländlicher Räume oder die Wiederherstellung gleichwertiger Lebensbedingungen in Deutschland.
Sondern für mehr Zentralisierung, weniger Freiheit und eine geringere Wertschätzung für Vielfalt.
Sie will existierende Strukturen zerstören und neue Strukturen schaffen, die gerade den ländlichen und strukturschwachen Regionen den Großteil ihrer Autonomie und Eigenständigkeit nehmen würden.
Wählt man hier den Widerspruch?
Steuersenkungen für Spitzenverdienerinnen, ein Abbau der Schulden und gleichzeitig mehr Staatsausgaben sind logischerweise inkompatibel – und schlichtweg populistisch und opportunistisch.
Bei den Protesten der Landwirte forderte die AfD plötzlich eine Erhöhung der staatlichen Subventionen für die Landwirtschaft. Dabei hatte sie in ihrem Wahlprogramm 2021 noch das Gegenteil gefordert und sich vehement gegen Hilfen für die Landwirtinnen und Landwirte bei der ökologischen Transformation ausgesprochen.
Keine inhaltliche Kompetenz also, stattdessen argumentiert die AfD in erster Linie rassistisch, opportunistisch und populistisch.


 

2555 Postings, 4100 Tage SkeptikerVsOptimis.dennoch afd Wählen?

 
  
    #14773
1
04.04.24 13:45
und somit der selbst der größte Verlierer der AFD Politik werden?
Ähnlich der Trump-Wählgemeinde in den USA?
Hier wird bereits mit Missbrauch der Religion nachgeholfen.
Hier ist es eine heilige Mission geworden, ein Selbstläufer mit dem Segen Gottes, weil die Vernunft allein nicht mehr reicht.
Der darf alles Sagen und Tun, egal...wehe uns wenn der Populismus hier ähnliche Manöver beginnt.
Ein bisschen über die Alpen geschaut bewegt sich die FPÖ in ähnlicher Richtung.
 

2555 Postings, 4100 Tage SkeptikerVsOptimis.Aussteiger ( bestimmt schon mal gesehen )

 
  
    #14774
04.04.24 14:07

514 Postings, 156 Tage lacey'ausgeben dürfen'

 
  
    #14775
1
04.04.24 16:45

'Die AfD-Fraktion hält den Haushalt der Bundesregierung für das Jahr 2024 für verfassungswidrig und möchte ihn vor dem Bundesverfassungsgericht angreifen.'

'Ein Entschließungsantrag der Fraktion, gegen das Haushaltsgesetz beim Bundesverfassungsgericht vorzugehen, fand am Freitag .. keine Mehrheit. Die Fraktion allein hat nicht genug Abgeordnete, um nach Karlsruhe zu ziehen.'
"Der Bund soll in diesem Jahr 477 Milliarden Euro ausgeben dürfen"
https://www.das-parlament.de/wirtschaft/haushalt/...n-euro-kompromiss
.....  

514 Postings, 156 Tage laceyGesetzentwurf

 
  
    #14776
04.04.24 17:08
BERLIN, 28. März (Reuters) - Deutschlands Regierungskoalition und die wichtigste konservative Oppositionspartei machen gute Fortschritte bei einem Gesetzentwurf zum Schutz ihres höchsten Gerichts, sagten Vertreter beider Seiten am Donnerstag, zu einer Zeit, in der die Besorgnis über die Stärke der rechtsextremen AfD-Partei wächst.
Die Anti-Establishment, nationalistische Partei ist bereits unter staatlicher Überwachung wegen des Verdachts, extremistisch und verfassungsfeindlich zu sein. Die AfD weist die Vorwürfe zurück, sie sei undemokratisch und sagt, das Verfassungsgericht, das vom Parlament ernannt wird, sei parteiisch und eng mit der Regierung verbunden.
Laut einer Reuters-Analyse von Daten, die letzte Woche veröffentlicht wurde, hat die AfD mehr als 20 Klagen beim obersten Gericht eingereicht, in denen sie behauptet, dass ihre Rechte verletzt werden -
........


 

514 Postings, 156 Tage lacey#14776

 
  
    #14777
04.04.24 17:27
deutsche regierung, opposition stimmen verfassungsänderungen zu
https://www.reuters.com/world/europe/...protect-top-court-2024-03-28/  

142 Postings, 3732 Tage allesodernichts1AFD

 
  
    #14778
4
04.04.24 18:10
AFD ist für mich im Vergleich zu den anderen Parteien das kleinere übel. Besonders wichtig ist die AFD da sie die einzige Partei ist die die Einhaltung des Grundgesetzes, auch in Asylfragen fordert(GG16a Abs2). Die Kosten durch die Asylpolitik dürften sich auf rund 100 Milliarden belaufen. Genaue Zahlen findet man nirgends. Die Kosten sind vermutlich kaum zu ermitteln. DEs weiteren ist sie die einzige Opposition in SAchen Eurorettung, EZB Anleihekauf.
Ausserdem fordert die aFD ein Einwanderungsgesetz wie Kanada. Beim Thema Rente favorisieren sie das Östereichische Modell.
Die aufgeführten Punkte haben unmittelbaren Einfluss auf alle wichtigen Themen. Auch unsere Rente ist nur sicher wenn wir die Einwanderung und dieTransfers in alle Welt in den Griff kriegen  

142 Postings, 3732 Tage allesodernichts1Baerbock

 
  
    #14779
4
04.04.24 19:08

57954 Postings, 6119 Tage heavymax._cooltrad.19:08: @aon..

 
  
    #14780
4
04.04.24 23:41
sollte diese Recherche/ Aussage zutreffen, wäre das an Provokation ja kaum zu überbieten..

57954 Postings, 6119 Tage heavymax._cooltrad.PS: wäre ja fast so wie bei Frau Göring- Eckardt

 
  
    #14781
4
04.04.24 23:55
wo der Ehemann -als NGO- ganz offensichtlich Steuermittel abgreift und so quasi im Auftrag, als "Seenotretter" im Mittelmeer erfolgreiche Asyl- Transfers betreibt..  

Wie man sieht treibt "Linke Politik" so ihre eigenen Stilblüten, von der "Vetternwirtschaft" eines Herrn Harbeck einmal ganz abgesehen..

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
590 | 591 | 592 592  >  
   Antwort einfügen - nach oben