M4E AG - Neubewertung durch eigenen Content?


Seite 25 von 29
Neuester Beitrag: 20.09.17 10:28
Eröffnet am:31.01.15 14:34von: ScansoftAnzahl Beiträge:702
Neuester Beitrag:20.09.17 10:28von: AbnobagallusLeser gesamt:334.250
Forum:Börse Leser heute:2
Bewertet mit:
8


 
Seite: < 1 | ... | 22 | 23 | 24 |
| 26 | 27 | 28 | ... 29  >  

315 Postings, 5284 Tage preis62017

 
  
    #601
05.01.17 20:53
Allgemein – Yo-Kai Watch – Deutsche News Website
Beiträge über Allgemein geschrieben von Daichi@yokaiwatchfansite.com
2016 war ein starker Start, mit einer 26 teiligen Serie auf Nickelodeon, einem Nintendo 3DS Spiel und einer menge Spielzeug gab es bestimmt für jeden Yo-kai Watch Fan etwas zum mitnehmen – aber HOLD ON! 2017 wird noch besser.

Nicht nur das es eine 2.Staffel demnächst auf Nickelodeon schaffen wird, auch Yo-kai Watch 2 für den Nintendo 3DS wird im Frühjahr 2017 in Deutschland veröffentlicht.Natürlich darf neues Spielzeug und Merchandise nicht fehlen, dementsprechend dürfen wir uns auch darauf freuen!  

Optionen

402 Postings, 6251 Tage yoda44me4 Entwicklung

 
  
    #602
14.01.17 20:38
Hallo,
bin neu hier und fange gerade an mich für m4e zu interessieren.
Dazu habe ich hier im Forum viele gute Beiträge und Infos bekommen, angefangen mit der Super Einleitung von Scansoft. Vielen Dank dafür!

Die vielen neuen Projekte und namhaften Partnerschaften u.a. mit "Riesen" wie Mattel und Universal finde ich super spannend.

Ein Haken an der Sache finde ich das Vorstandsgehalt von 0,8 Mio. Egal ob man es in Relation zum Börsenwert von aktuell 10 Mio oder zum (aktuell) mickrigen Gewinn setzt, erscheint es einfach unagemessen hoch. Der Mann verdient ja in 4-5 Jahren den gesamten Gegenwert seines großen Aktienpaketes von 36% (und ist dadurch weniger motiviert den Kurs zu steigern).
Man kann dem Management ja nicht vorwerfen, dass es wenig tut und ich gönn es ihm auch, es ist nur einfach unverhätnismäßig hoch.
Die Personalkosten von insgesamt 2,6 Mio sind 20% am Umsatz (!) und fressen zur Zeit fast die gesamten Gewinne auf.

Was ich noch nicht ganz verstanden habe:
- warum ist der Texass Umsatz dermaßen eingebrochen? Wenn es ein schlechtes Unternehmen ist, warum wurden dann die Jahre vorher so viel Umsatz erreicht?
- warum bringt das absolut erfolgreiche Mia and Me Produkt nicht mehr Einnahmen, obwohl es schon in 80 Länder verkauft wurde - bringt das dann immer nur ca. 100 Tsd pro Land?

Noch ein Detail: Im Januar 2017 wird die Wandelschuldverschreibung von 1 Mio € fällig und da der Nennwert bei 3,28€ pro Aktie liegt wird wohl ausbezahlt statt in Aktien gewandelt. Diese 3,28€ waren also 2014 ein realistisches Kursziel, und damit jetzt m.E. ein Minimalziel. Vom aktuellen Niveau dann immerhin 20% Chance.

Ich hoffe dieses Forum läuft weiter so gut, weiter so!
 

Optionen

2 Postings, 2707 Tage Michi123Spannende Jahre voraus

 
  
    #603
20.01.17 12:37
Ich bin auch investiert und werde es die nächsten 1-2 Jahre sicher noch bleiben, dann weiß man wohin die Reise geht. Aber sehr niedriges KBV, Gewinnwachstumfantasie und viele smarte Investoren finde ich eine gute Mischung.  

Optionen

315 Postings, 5284 Tage preis6Yo Kai erwirtschaftete in Japan

 
  
    #605
23.01.17 23:41
mehr als 2 Milliarden Handelsumsatz in weniger als 2 Jahren. Die Europäischen Märkte werden nach und nach erobert.

2017 steht im Zeichen der zweiten Staffel der TV-Serie, einer neuen Toy Line von Hasbro sowie der Veröffentlichung eines zweiten Spiels für Nintendo 3DS. Außerdem werden einige der mittlerweile 22 Lizenznehmer in Deutschland ihre Yo-kai Watch Produkte in diesem Jahr launchen. So auch Nestler alles in Sachen Schreibwaren und Schulbedarf, United Labels hat T-Shirts, Sweatshirts oder Overalls im Programm und Leomil eine Schuhkollektion.  

Optionen

315 Postings, 5284 Tage preis6viele der Lizenznehmer

 
  
    #606
23.01.17 23:43
kennt sicherlich jeder.

Auf der Spielwarenmesse in Nürnberg zeigen unter anderem diese Lizenznehmer ihre Yo-kai Watch Produkte: GB Eye, Dracco, Cookie Company, Stor, Play by Play, IMC, Clementoni, Nestler und natürlich Hasbro.  

Optionen

315 Postings, 5284 Tage preis6m4e kündigt Pläne für Super Wings an

 
  
    #607
23.01.17 23:45
Seit dem 25. Januar 2017 zeigt auch der KiKA die Abenteuer des Düsenjets Jett in Doppelfolgen zur Prime Time um 18:15 Uhr.
 

Optionen

315 Postings, 5284 Tage preis6Lizenzvermarktung

 
  
    #608
23.01.17 23:47

Jet und seine fliegenden Freunde sind auch perfekte Figuren für eine erfolgreiche "Lizenzvermarktung, ausgehend von einer breiten Spielwarenlinie von Giochi Preziosi, die in Deutschland, Österreich und Schweiz in Zusammenarbeit mit Stadlbauer Marketing + Vertrieb vertrieben wird. Zur Spielwarenmesse werden die Produkte erstmalig präsentiert und sollen dann ab März 2017 im Handel sein. Unterstützt wird der Launch der Toy Line unter anderem durch eine TV-Werbekampagne. Ebenfalls im März wird Sony Music die DVDs und Hörspiele veröffentlichen."

"Im Frühjahr 2017 wird das von der m4e AG vermarktete Lizenzprogramm dann sukzessive erweitert. Clementoni legt neben Puzzles auch Produkte wie Domino, Memo-Spiele und eine magnetische Maltafel auf, Plüschfiguren kommen von Play by Play Toys und Outdoor-Spielwaren von Amijoc Toys/Beluga Spielwaren. Ab Herbst folgen dann Partyartikel von Procos und Schulbedarf von Paxos."

Quelle:
http://www.brandora.de/...1%26MBS%3D11%26YBS%3D2016%26LPS%3D0%26&  

Optionen

396 Postings, 3119 Tage hsv1887News

 
  
    #609
25.01.17 15:27
m4e AG gibt Einigung über den Verkauf der Aktienmehrheit an der m4e AG bekannt
http://mobile.dgap.de/dgap/News/adhoc/...t-der-bekannt/?newsID=983573  

Optionen

6625 Postings, 5915 Tage simplifyVorstand verkauft

 
  
    #610
25.01.17 15:56
Die Frage ist, ob der freefloat auch ein Angebot bekommt?  

Optionen

5245 Postings, 4652 Tage Der_Heldjetzt, wo alles so super aussichtsreich ist...

 
  
    #611
25.01.17 18:31
...und die toll(st)en Gewinne eingefahren werden sollen, verkaufen die? Naja...  

Optionen

6625 Postings, 5915 Tage simplifyWas kommt jetzt?

 
  
    #612
1
25.01.17 18:46
Warum sie verkaufen  haben sie ja begründet. Dennoch finde ich es komisch, dass in dieser Meldung nicht auch gleich gesagt wurde, dass der Freefloat auch ein Angebot bekommt. Ich bin hier raus. Herr Stoef hält ja jetzt keine Aktien mehr an m4e. Die Interessenlagen gehen nun auseinader, wobei Herr Stoef mit seinem extrem zu hohen Gehalt ja schon immer Geld auf Kosten aller Aktionäre aus dem Unterenhmen gezogen hat. Die Abmachungen zwischen Herrn Stoef und dem Übernehmer kennen wir auch nicht. Der Aktienkurs ist nach dieser Meldung steil angestiegen und hat fast alles wieder abgegeben.

Das Kapitel m4e ist für mich beendet.  

Optionen

5245 Postings, 4652 Tage Der_Heldm4e ist und bleibt eine Blackbox

 
  
    #613
1
25.01.17 19:01
!  

Optionen

6625 Postings, 5915 Tage simplifyÜbernahmekurs

 
  
    #614
25.01.17 20:31
Da bin ich einfach gespannt auf den Übernahmekurs. Sie werden die Black Box schon durchleuchtet haben.  

Optionen

5245 Postings, 4652 Tage Der_Heldfrag mich warum DU dann verkauft hast

 
  
    #615
25.01.17 20:43
...und Verluste realisierst?! Ist/war doch alles so toll hier: Finanzierung (des Films) scheinbar klar (für dich), es werden super Gewinne geschrieben in Zukunft, Abschreibungen auf die Textiltochter nicht zu erwarten... ;-)  

Optionen

1517 Postings, 3914 Tage CentimoStudio 100

 
  
    #616
25.01.17 20:45
Studio 100 ist schon eine andere Dimension als m4e. Eine Kooperation macht für beide Seiten Sinn.  

Optionen

110234 Postings, 8863 Tage KatjuschaSinn macht es erst wenn wir Aktionäre davon auch

 
  
    #617
9
26.01.17 00:53
etwas haben.

Bin mal gespannt, ob das hier skandalöse Züge annimmt, nachdem der Vorstand jahrelang fette Gehälter kassiert hat,nur um immer anzukündigen, dass die Profitabilität sich stark verbessern wird sobald die Investitionen in neue Produkte fruchten und man die Minderheitenanteile senkt. Jetzt ist es soweit und die Gewinne dürften 2017/18 deutlich steigen, aber der Vorstand verkauft.
Wenn also Studio 100 keine erheblichen Aufschlag zahlt, geh ich davon aus, dass dieser Vorstand, der bisher nur an seinen eigenen Geldbeutele dachte, irgendwie hintenrum von Studio 100 entschädigt wird und die Anleger im Freefloat im Regen stehen gelassen werden. Für diesen Fall werde ich mir den Klageweg gut überlegen.
Ich werd das morgen auch so an M4E per Mail schicken. Ich hoffe aber, es wird die nächsten Tage genauer Infos geben, erstens wie hoch der Preis ist, den Studio100 an die Vorstände zahlt, und zweitens ob es auch ein Angebot (möglichst deutlich über 3 € pro Aktie) an die verbliebenen Aktionöre gibt.

5245 Postings, 4652 Tage Der_Heldlol

 
  
    #618
26.01.17 07:05
" Für diesen Fall werde ich mir den Klageweg gut überlegen. "

Der Vorstand zittert bestimmt schon jetzt. Machste doch eh' ni , Katjuscha ... reine Drohgebärde! ;-)

Ansonsten ... das Bauchgefühl sagt, dass du mit deinen Befürchtungen im ersten Satz vermutlich nicht ganz falsch liegen wirst.  Bin ebenso auf die Auflösung hier gespannt.  

Optionen

1517 Postings, 3914 Tage CentimoSo wie Katjuscha werden wohl einige denken (Klage)

 
  
    #619
26.01.17 07:43
Und genau deswegen gehe ich davon aus, dass man dem Freefloat schon ein Angebot machen wird. Psychologisch wären sicherlich viele bereit bei 3 €+x ihre Anteile abzugeben.
Meines Erachtens ist der Freefloat hier doch relativ hoch, sodass man keine "Spielchen" machen sollte.

Vielleicht will Studio 100 ja auch an den dt. Kapitalmarkt und wir erleben noch eine große Überraschung. Eine Anleihe von denen ist ja bereits in STU notiert und das deutlich über 100 %.
Ich bin auf dem aktuellen Kursniveau verhalten optimistisch und werde nicht verkaufen.  

Optionen

587 Postings, 3575 Tage wiknamgegen wen

 
  
    #620
26.01.17 09:10
oder was will man denn Klagen? Erschließt sich mir nicht.... viel Spaß, wenn man vermutet, dass die Vorstände hintenherum Geld bekommen, da kann man sein Geld gleich das Klo herunterspülen anstatt Anwälten zu überweisen. Viel wichtiger ist das maßlos überhöhte Gehalt der Vorstande einzuordnen. Es bleibt beim Investieren eine Red Flag, wenn ein Vorstand so einer "Klitsche" sich jeden Monat so ein fettes Gehalt überweist. Wurde ja auch ausreichend drüber diskutiert...    

Optionen

1802 Postings, 3228 Tage Glatzenkogelich fürchte,

 
  
    #621
26.01.17 09:59
wir bekommen wohl keine Infos zu den Konditionen. Das zumindest würde dem stets nebulösen Newsflow vom m4e entsprechen. Getreu dem Motto:" wir machen hier ganz tolle Sachen, aber zu welchen Bedingungen/Konditionen, dass behalten wir lieber für uns". Denke, wir haben hier als Kleinaktionär auch wenig Handhabe/Druckmittel
Wenn dennoch einer was herausbekommt, wäre natürlich super.
Das fürstliche Gehalt von Stoef wird sicher weiterfliessen.
Mein Investment hier hält sich mit 1.000 Stck. zwar arg in Grenzen. Dennoch komme ich mir hier auch ein wenig verarscht vor! Ich gehe auch nicht davon aus, dass wir noch ein Angebot erhalten, sonst hätte man das ja auch direkt sagen können.  

110234 Postings, 8863 Tage KatjuschaDer Held, natürlich ist das ne Drohgebärde

 
  
    #622
1
26.01.17 10:59
Ich weiß nicht was daran so lustig sein soll.Das ist nunmal das Mittel was wir Privatanleger in so einem Fall hätten. Oder man steigt aus oder hofft lediglich, dass der neue Großaktionär so gnädig ist irgendwann doch noch den Freefloat großzügig zu entschädigen. Für letzteren Fall ist Druck (möglichst schon im Vorfeld) allerdings auch nicht schlecht, denn natürlich muss Studio100 diese Aktie und damit die Transparenzpflichten natürlich nicht einhalten.


@wiknam,

es geht doch nicht darum Vorstände zu verklagen, falls sie Geld hintenrum bekommen. Natürlich ist sowas schwerlich nachzuweisen. Das mit dem Geld bekommen, hab ich nur nebenbei erwähnt, weil es zu dem Eindruck der letzten Jahre passen würde, den ich vom Vorstand bekommen habe. Der Klageweg betraf die Frage, was man tut falls man ohne Abfindung ein Delisting anstrebt, so dass wir Privatanleger nur noch ohne Transparenz auf eine juristische Feststellung des Unternehmenswertes hoffen könnten oder in vielen Jahren mit allerdings ungewissem Ausgang doch noch zu höheren Kursen direkt von Studio100 raisgequeezt werden. Nur die allerwenigsten Privatanleger gehen meiner Erfahrung nach diesen langen Weg mit, und genau darauf spekulieren die Großaktionäre ja. Deshalb ist (öffentlicher) Druck und eine juristische Drohgebärde keine so sclechte Idee, auch wenn es in Foren leider immer wieder Leute gibt, die das eher lustig finden, weil sie sich in Deutschland schon dran gewöhnt haben, dass der Kleinanleger zuerst der Dumme ist und danach zu feige und niederwürfig nichts zu tun.

1802 Postings, 3228 Tage Glatzenkogelhoffentlich

 
  
    #623
26.01.17 11:12
startet jetzt hier nicht vorschnell die nächste Delisting Diskussion.....  

110234 Postings, 8863 Tage Katjuschadeswegen schreib ich ja erstens

 
  
    #624
26.01.17 11:34
im Konjunktiv und habe zweitens auch erwähnt, dass ich immernoch auf ein Angebot auch an die Privatanleger hoffe oder aber das man das deutlich profitablere Unternehmen an der Börse belässt. Gegen die letzte Möglichkeit spricht dann aber der Verkauf der Vorstände. Wieso sollten sie jetzt verkaufen, wenn sie in 1-2 Jahren weit mehr erlösen könnten? Und deshalb ja meine Unterstellung, sie könnten hintenrum entschädigt worden sein. Aber wie gesagt, das ist eine Unterstellung, die sich aber aus der Logik heraus ergibt.
Im Grunde bin ich ja eher Optimist und verwahre mich immer gegen Unterstellungen zu Vorständen, Trainern, Sportlern, Schauspielern oder sonstigen "Promis", aber man hat halt auch schon viel miterlebt, und deshalb habe ich zumindest mehrere Möglichkeiten im Hinterkopf, auf die man dann als Aktionär reagieren muss.

396 Postings, 3119 Tage hsv1887Frage

 
  
    #625
26.01.17 11:38
Wieso sollte ein Delisting in Erwägung gezogen werden? Studio100 übernimmt doch nicht 100% sondern nur die Anteile des aktuellen Vorstandes. Damit sind diese dann doch nicht die vollen Eigentümer. Oder wo ist mein Denkfehler?

 

Optionen

Seite: < 1 | ... | 22 | 23 | 24 |
| 26 | 27 | 28 | ... 29  >  
   Antwort einfügen - nach oben