Größter Börsengang des Jahres - ein Schnäppchen?!?


Seite 1 von 8
Neuester Beitrag: 19.06.24 20:35
Eröffnet am:17.03.10 11:18von: butzerleAnzahl Beiträge:197
Neuester Beitrag:19.06.24 20:35von: crunch timeLeser gesamt:106.101
Forum:Börse Leser heute:9
Bewertet mit:
9


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 8  >  

7019 Postings, 5652 Tage butzerleGrößter Börsengang des Jahres - ein Schnäppchen?!?

 
  
    #1
9
17.03.10 11:18
zumindest Kopf-an-Kopf-Rennen mit Kabel Deutschland. Zeichnungsfrist endet am 26.3.

Kabel D finde ich nicht sehr interessant, da massiv überschuldet.

Bei Brenntag bin ich mir nicht sicher....

http://www.ftd.de/finanzen/maerkte/marktberichte/...nug/50089446.html

Operativer Gewinn wird schon sehr massiv vom Schuldendients aufgefressen. Andererseits 2009 war auch nicht gerade ein tolles Geschäftsjahr und die Zukäufe aus den letzten Jahren müssen erst mal bedient werden.

Dennoch eine Börsenplatzierung zum Preis vom ca. 8-9-fachen EBITDA von 2009 (hängt nun vom endgültigen Emissionskurs ab) erscheint mir nicht gerade überteuert. Insbesondere der enorm wachsende Cash Flow beeindruckt schon....

Hier noch Zahlen aus dem Prospekt:

Zusammenfassung der Kennzahlen aus der Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung
                                                                                                                      2009 2008 2007
Gescha¨ftsjahre zum 31. Dezember
(gepru¨ ft, in Mio. E)
Umsatzerlo¨se . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6.364,6 7.379,6 6.671,4
Umsatzkosten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . (4.905,1) (5.887,3) (5.316,9)
Bruttoergebnis vom Umsatz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1.459,5 1.492,3 1.354,5
Vertriebsaufwendungen(1) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . (1.080,4) (1.111,0) (1.058,8)
Verwaltungsaufwendungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . (123,6) (119,4) (121,2)
Sonstige betriebliche Ertra¨ge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41,9 43,6 46,0
Sonstige betriebliche Aufwendungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . (26,7) (27,3) (18,3)
Betriebsergebnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 270,7 278,2 202,2
Ergebnis aus nach der Equity-Methode bilanzierten Finanzanlagen . . . . (8,8) 4,1 3,4
Finanzierungsertra¨ge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9,3 16,4 21,2
Finanzierungsaufwendungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . (220,8) (281,3) (290,7)
Zufu¨hrung zu Verbindlichkeiten gegenu¨ber
KG-Minderheitsgesellschaftern nach IAS 32 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . (1,6) (2,0) (3,1)
Sonstiges finanzielles Ergebnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . (1,7) (16,7) (2,5)
Finanzergebnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . (223,6) (279,5) (271,7)
Ergebnis vor Steuern vom Einkommen und Ertrag. . . . . . . . . . . . . . 47,1 (1,3) (69,5)
Steuern vom Einkommen und Ertrag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . (46,6) (40,5) 6,3
Ergebnis nach Steuern vom Einkommen und Ertrag. . . . . . . . . . . . . 0,5 (41,8) (63,2)
Davon entfallen auf:
Brenntag-Gesellschafter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . (0,1) (42,1) (64,0)
Minderheitsgesellschafter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 0,6 0,3 0,8

Zusammenfassung der sonstigen Konzernfinanzkennzahlen
                                                                                                                         2009 2008 2007
Gescha¨ftsjahre zum 31. Dezember
(ungepru¨ ft, in Mio. E, sofern nicht
anders gekennzeichnet)
Ergebnis nach Steuern vom Einkommen und Ertrag (gepru¨ ft) . . . . . . . . . . 0,5 (41,8) (63,2)
+/ Steuern von Einkommen und vom Ertrag (gepru¨ft) . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46,6 40,5 (6,3)
Ergebnis vor Steuern vom Einkommen und Ertrag (gepru¨ ft) . . . . . . . . . . . 47,1 (1,3) (69,5)
+ Finanzergebnis (gepru¨ft) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 223,6 279,5 271,7
+ Abschreibungen auf immaterielle Vermo¨genswerte (gepru¨ft)(9) . . . . . . . . . . . 123,6 119,4 118,7
EBITA(1)(2)(7) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 394,3 397,6 320,9
+ Abschreibungen auf Sachanlagen (gepru¨ft) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 82,3 83,3 87,0
EBITDA(2)(3)(7)(8) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 476,6 480,9 407,9
+ Transaktionskosten(8) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3,7 1,2 4,3
Operatives EBITDA(2)(4)(7)(8) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 480,3 482,1 412,2
EBITDA(2)(3)(7)(8)/Bruttoergebnis vom Umsatz (in %) . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32,7 32,2 30,1
EBITDA(2)(3)(7)(8) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 476,6 480,9 407,9
+/ A¨ nderungen des Working Capital . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 242,0 (53,5) (24,4)
 CAPEX . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . (71,8) (84,3) (104,6)
Free Cashflow (FCF)(2)(5) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 646,8 343,1 278,9
RONA(2)(6) (in %) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26,8 24,4 20,2
Was meint ihr?  
171 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 8  >  

21990 Postings, 1056 Tage Highländer49Brenntag

 
  
    #173
05.12.23 13:35
Brenntag präsentiert strategischen Kurs und Initiativen bis 2027, um Wachstum, Unabhängigkeit und Eigenständigkeit der Geschäftsbereiche zu fördern
https://corporate.brenntag.com/de/media/news/...iche-zu-foerdern.html

Was haltet ihr von der Aufspaltung?  

21990 Postings, 1056 Tage Highländer49Brenntag

 
  
    #174
29.12.23 12:01

13988 Postings, 4835 Tage crunch timeKonsolidierung zieht sich, warten auf Zahlen

 
  
    #175
19.02.24 14:31

Nach dem sehr starken und schnellen Anstieg im November/Dezember (angetrieben von den Nachrichten zur Aufspaltung in zwei Teile =>  Was die Aufspaltung von Brenntag bedeutet -05. Dezember 2023 - https://www.wiwo.de/unternehmen/industrie/...-bedeutet-/29540906.html ) läuft jetzt die Konsolidierung, nachdem auch das Window Dressing zum Jahresende 2023 aufhörte. Die Frage wäre nun, ob man da zu schnell zu viel an künftigen Erwartungen schon eingepreist hat und was kommt vorher erstmal noch als Kosten hinzu bei der Aufteilung. Verteilen sich die Kosten gleichmäßig über die Jahre?

Hier stimmt die Chemie  22.12.2023 - https://www.faz.net/aktuell/finanzen/finanzmarkt/...mie-19402422.html  "...Das Unternehmen rechnet mit Einmalaufwendungen zur Erreichung der Kosteneinsparungen und der operativen und rechtlichen Entflechtung bis 2027 von 450 bis 650 Millionen Euro..
".

Was bringt also diese Aufspaltung ab wann wirklich netto an Mehrwert pro Aktie? Zumindest hat man zuletzt wieder an der Chart-Marke um 77,90€ nach oben gedreht. Somit steckt man weiter in der Range 77,90/84,18. Es wäre zu wünschen bei den nächsten Unternehmenszahlen (am 7. März) gibt es mal wieder klare Impulse, um die Verschnaufpause zu beenden. Im Weekly Chart fallen gegenwärtig noch die Indikatoren MACD und Stochastik. Sollten diese mal nach oben drehen und die 84,18€ nach oben rausgenommen werden, dann könnte man spekulativ wieder long gehen. Aber erstmal schauen was die  Prognosen an Neuigkeiten bringen. Sollte man mal doch unter 77,90 mal wieder fallen, dann wäre das unschön und Anschlußverkäufe denkbar.

 
Angehängte Grafik:
chart_3years_brenntag.png (verkleinert auf 36%) vergrößern
chart_3years_brenntag.png

13988 Postings, 4835 Tage crunch timeAbwärtstrend überwunden

 
  
    #176
22.02.24 10:08
heute wurde bei einem sehr festen Gesamtmarkt (DAX wieder mit nächstem Allzeithoch) bei Brenntag der seit Jahresanfang fallende Abw.trend überwunden. Nächster horizontaler Widerstand jetzt bei ca. 83Euro. Also die Richtung stimmt ;) Wäre halt die Frage, ob es auch reichen wird die 84,18 zu überwinden.  Die nächsten Geschäftszahlen gibt es erst am 7.3. , also noch ein paar Tage hin. Wäre nicht verwunderlich, wenn die Entscheidung 84,18 rausnehmen oder nicht erst nach den Zahlen fallen würde. Also mal schauen was passiert.  
Angehängte Grafik:
chart_free_brenntag.png (verkleinert auf 39%) vergrößern
chart_free_brenntag.png

13988 Postings, 4835 Tage crunch timeeine Hürde überwunden, nächste Hürde vor der Tür

 
  
    #177
01.03.24 11:13
gestern wurde die Hürde 84,18€ überwunden und es gab auch noch starkes Volumen. Allerdings ging es dann so fix weiter, dass man jetzt schon wieder dicht an die nächste Hürde heran gelaufen ist. Das wäre der Widerstand bei 87,40€.  Nächste Woche gibt es am 7.3. die nächsten Zahlen und Prognosen. Vielleicht wartet man erst mal ab was da verkündet wird und entscheidet danach, ob die gut genug sind um auch diese Hürde zu überwinden. Wird aber auch nicht ganz unwichtig sein wie der DAX weitermacht. Der rennt von einem Allzeithoch zum nächsten.  
Angehängte Grafik:
chart_3years_brenntag.png (verkleinert auf 38%) vergrößern
chart_3years_brenntag.png

21990 Postings, 1056 Tage Highländer49Brenntag

 
  
    #178
07.03.24 10:32
Brenntag erzielt 2023 das zweitbeste Ergebnis in seiner Geschichte und beweist damit erneut seine Resilienz in einem schwierigen Marktumfeld
https://corporate.brenntag.com/de/media/news/...igen-marktumfeld.html
Meiner Meinung nach ein super Ergebnis oder wie ist Eure Einschätzung?  

21990 Postings, 1056 Tage Highländer49Brenntag

 
  
    #179
07.03.24 15:28
Was haltet Ihr von den neuen Kursziele der Analysten?
UBS AG 94,00 EUR +14,94% 07.03.2024
Warburg Research 89,00 EUR +8,83% 07.03.2024
JP Morgan Chase & Co. 72,00 EUR -11,96% 07.03.2024
Baader Bank 99,00 EUR +21,06% 07.03.2024
Jefferies & Company Inc. 70,00 EUR -14,40% 07.03.2024
Quelle: finanzen.net  

13988 Postings, 4835 Tage crunch timeSatz mit X

 
  
    #180
11.03.24 12:51

Leider haben die Zahlen letzte Woche doch enttäuscht, wobei der Ausblick wohl mehr den Kurs dann im Anschluß drückte als die Zahlen von 2023.

https://www.ariva.de/news/...t-sich-fr-neues-jahr-vorsichtig-11171390 ".... "Wir gehen auch 2024 von einem herausfordernden Geschäftsumfeld aus", sagte Unternehmenschef Christian Kohlpaintner am Donnerstag in einer Telefonkonferenz.....Anleger könnten davon enttäuscht sein, dass das Unternehmen keine weiteren Aktien zurückkauft. Der starke Mittelzufluss habe Erwartungen geschürt, dass es "weitere Rückflüsse an die Aktionäre" geben werde....auch in Asien und China habe der Konzern in den ersten beiden Monaten noch keine erhebliche Trendwende erlebt. Für das laufende Jahr rechnet Brenntag im schlechtesten Fall mit einem leichten Rückgang des operativen Ergebnisses. Für den bereinigten Gewinn vor Zinsen, Steuern und Firmenwertabschreibungen (operatives Ebita) peilt der Konzern 1,23 bis 1,43 Milliarden Euro an...
"

Da scheint doch offensichtlich die Chemiebranche weltweit schwerer in die Gänge zu kommen als gedacht. Auch wenn Brenntag nur Zwischenhändler ist und nicht das Problem hat wie klassische Chemie-Hersteller mit Produktionsanlagen die nicht gut ausgelastet sind, so merkt man eben doch die schwache Dynamik, besonders in der Sparte Spezialitäten. Ob man vielleicht zu Jahresbeginn gezielt extra etwas konservativ gewesen ist bei der Prognose wird man erst später sehen können.

Ich hatte ja gehofft, daß nach Überwindung der Region um 84 Euro dann mit besseren Prognosen auch die 87 € noch härter attackiert worden wäre nach den Zahlen. Aber nach diesen Zahlen/Prognosen schlug das Pendel wenig verwunderlich erstmal nach unten aus. Bin dann knapp unter 84€ komplett ausgestoppt worden. Frage mich jetzt nur, ob es sinnvoll ist zu versuchen hier wieder einzusteigen, falls ein  Boden zu vermuten wäre, oder ob es generell besser ist um das Themengebiet der Chemie-Werte erstmal einen Bogen zu machen bis sich echte Besserung wieder belegen läßt, was wohl eher erst im 2. Hj.24 zu vermuten wäre. Der Aktienkurs ist jetzt sogar schon wieder abgesunken bis an die Marke um 78€, wo ja  eine mehrfache horizontale Unterstützung liegt. Da wird es nun interessant sein zu sehen, ob das Niveau wieder als "Fangleine" dienen kann. Bei einem Break wäre zu vermuten, daß es dann sogar noch weiter runtergeht bis zum seit Herbst 2022  steigen Aufw.trend, der aktuell um 74 Euro liegt.

 
Angehängte Grafik:
chart_3years_brenntag.png (verkleinert auf 39%) vergrößern
chart_3years_brenntag.png

2513 Postings, 1772 Tage Vania1973gerade

 
  
    #181
14.05.24 08:27
schwache ZAhlen und schwacher Ausblick :  Ebitda am unteren Ende , Free CAsh Flow sehr schwach  

1030 Postings, 3804 Tage buzzlerIMCD

 
  
    #182
14.05.24 10:32
Es ist zwar etwas volatiler, aber langfristig läuft das Geschäft bisher bei IMCD (WKN A116P8) aus den Niederlanden irgendwie besser. Wer in den interessanten Markt des Chemikalienvertriebs einsteigen möchte, sollte auf jeden Fall beide Unternehmen prüfen.

Ich selbst habe mich schon vor ein paar Jahren für die IMCD entschieden.  

21990 Postings, 1056 Tage Highländer49Brenntag

 
  
    #183
14.05.24 11:14
Brenntag-Ergebnisse des ersten Quartals 2024 durch schwieriges Marktumfeld beeinträchtigt – Konzern erwartet verbesserte Bedingungen in H2
https://corporate.brenntag.com/de/media/news/...edingungen-in-h2.html  

21990 Postings, 1056 Tage Highländer49Brenntag

 
  
    #184
16.05.24 20:16
Nach dem heftigen Kurssturz auf die Bekanntgabe der Quartalszahlen verliert die Aktie von Brenntag am Donnerstag weiter an Wert und steht aktuell bei 70,12 €. Seit dem Hoch im März bei rund 86 € beträgt der Kursverlust sogar -18%. War das die erwartete stärkere Kurskorrektur?
https://www.finanznachrichten.de/...ie-warum-der-kurseinbruch-486.htm  

13988 Postings, 4835 Tage crunch timeBereich um 65/67 eine potenzielle Auffangzone?

 
  
    #185
1
22.05.24 15:50
Es war definitiv enttäuschend, daß man jetzt zum zweitenmal in Folge die Prognosen senken mußte. Die Chemiebranche steckt noch immer in einer konjunkturellen Delle und viele Akltienwerte aus der Branche tun sich weiterhin schwer. Und es ist schwierig abzusehen wann da wieder echter Schwung reinkommt. Sicherlich nicht bis zu den Hj.1 Zahlen. Also ich vermute es wird eher im letzten Jahresdrittel wieder besser werden. Von daher wird man vielleicht mit den Q.3 Zahlen wieder etwas mutiger mit der Prognose Da stellt sich die Frage wie stark man den Kurs jetzt noch weiter für den Ist-Zustand abstrafen sollte und ab wann man wieder mit Blick auf die etwas längere Perspektive hier Einstiegskurse vermuten könnte. Denn wenn die Chemiebranche sich wieder erholt, dann wäre Brenntag für mich weiterhin einer der Top-Picks. Es gibt eine größere horizontale Unterstützungszone im Bereich von grob 65-67 Euro. Der Kurs steht aktuell schon bei 68€. Von daher überlege ich langsam hier wieder aus charttechnischer Sicht eine erste Position aufzubauen, die ich absichern würde, falls man die 65€ doch unterschreitet.  
Angehängte Grafik:
chart_3years_brenntag.png (verkleinert auf 35%) vergrößern
chart_3years_brenntag.png

1067 Postings, 5955 Tage dreherthcrunch time, da bin ich ganz bei dir mit dem

 
  
    #186
1
22.05.24 19:00
obigen Kommentar zu Brenntag. Ich warte mal noch etwas ab und würde dann falls sie tatsächlich unter 65 geht die erste Position dortrum aufbauen.  

1067 Postings, 5955 Tage dreherthzwar ex Divi, aber die 64,xx steht mal

 
  
    #187
24.05.24 13:15
sieht nicht richtig gut aus und wenn der Dax doch nochmal korrigieren tut kann sie bis 60.- runter.  

1 Posting, 30 Tage ABMVIBrenntag ist und bleibt

 
  
    #188
26.05.24 15:07

ein zyklisches Unternehmen. Der große Vorteil hier ist einfach, dass die Dividende sicher scheint. Für Dividenden-Sammler ein aktuell interessante Möglichkeit. Bei den Aktien Buddies auf Youtube ist Brenntag heute im Check. Wie würdet ihr aktuell einsteigen?  

Optionen

1067 Postings, 5955 Tage dreherthNa, Sprünge nach oben macht sie gerade keine,

 
  
    #189
27.05.24 12:57
geht eher wieder runter. Keine Käufer da bei dem Kurs?
Hab noch keine gekauft, aber wenn sie nochmals bei 64,xx ist hole ich mir welche  

155 Postings, 385 Tage Kostelany_ich auch...

 
  
    #190
27.05.24 19:42
was aber, wenn sie nicht mehr auf 64,xx fällt?
Ist sie dann nicht mehr interessant?

Diese Frage stelle ich mir auch selbst!  
Angehängte Grafik:
chart_week_brenntag.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
chart_week_brenntag.png

13988 Postings, 4835 Tage crunch timeIch warte erstmal auf Stabilisierung

 
  
    #191
1
28.05.24 14:36
Für mich ist weiter die 65 Euro Marke von charttechnischer Bedeutung. Wäre man exDiv über der 65 Euro Marke geblieben, dann hätte ich wohl eine erste Teilposition gekauft und hätte diese knapp unter 65 abgesichert. Dazu kam es aber garnicht erst, weil es von über 67 am HV Tag auf direkt unter 65 Euro am exDiv Tag ging. Für mich ist  das Chartbild dadurch erstmal etwas angekratzt worden. Somit beobachte ich, ob man sich wirklich stabil über der 65 Euro Marke wieder halten kann und man lieber das exDiv Gap ins Visier nehmen möchte. Mir war schon klar, daß es eng werden würden mit dem Divi-Abschlag die 65 Euro zu verteidigen. Leider ging es am exDiv Tag dann unter diese Marke. Man konnte sich zwar jetzt wieder leicht über die Marke arbeiten, aber irgendwie wirkt das Eis noch immer etwas dünn. Sollte man doch wieder durch die 65 durchrutschen, dann wäre einige Euro tiefer erst wieder eine Unterstützung. Daher mal schauen wie das Ganze jetzt ausgeht.  
Angehängte Grafik:
chart_free_brenntag.png (verkleinert auf 36%) vergrößern
chart_free_brenntag.png

13988 Postings, 4835 Tage crunch timeWieder unter 65 Euro

 
  
    #192
1
29.05.24 15:30
Der Kurs ist heute wieder klar unter 65 Euro gelaufen und das Tagestief liegt sogar noch unter dem Tief nach dem exDiv-Tag. Also nach Stabilisierung sieht es  damit noch nicht wieder aus.  
Angehängte Grafik:
chart_week_brenntag.png (verkleinert auf 35%) vergrößern
chart_week_brenntag.png

1067 Postings, 5955 Tage dreherthrichtig analysiert, deshalb warte ich auch

 
  
    #193
1
30.05.24 12:01
noch auf einen ersten Einstieg. Ich denke auch, dass es nicht in den kommenden Tagen zu einem starken rebound kommt, denke eher bei einem weiteren Daxrücksetzer an die 63,xx. Dann wäre ich aber dabei  

13988 Postings, 4835 Tage crunch time@ dreherth

 
  
    #194
1
31.05.24 19:09
Ich bin eigentlich auch noch immer hin und her gerissen wie das Geschehen der letzten Tage  nun einzuordnen ist. Aber ich habe mich jetzt für folgende Strategie kurzfristig entschieden. Der Kurs hat jetzt zum zweitenmal einen Rebound über 65€ wieder geschafft. Somit scheint größerer Abgabedruck doch erstmal nachzulassen bzw. bestimmte Hände auffangbereit zu sein. Meine Hoffnung wäre, es kommt dadurch vielleicht zumindest temporär zu einem kleinen Doppelboden.  Deswegen habe ich jetzt doch spekulativ eine erste Teilposition gekauft über 65€, allerdings auch mit einem sehr engem SL, da eben das Eis noch immer dünn wirkt. Es wäre z.B. vorstellbar es geht jetzt vielleicht doch hoch zu einem Close des exDiv Gaps.  Allerdings sieht man im Chart auch, daß man exDiv aus dem roten Aufwärtstrendkanal der letzten Jahre rausgelaufen ist und es somit eventuell auch nur zu einer Art kurzzeitigem Pullback kommt, wo nach einem kurzen Rebound doch wieder der Rückwärtsgang eingelegt wird. Deswegen eben auch der enge SL. Also mal schauen wie die Sache weitergeht. Für ein größeres Investment ist es mir auf jeden Fall noch immer hier zu früh.

Ich schätze auch die Hj.1 Zahlen werden die Schwäche der Branche nochmal aufzeigen. Eigentlich sagt man ja die Börse wäre der Gegenwart gedanklich immer ca. 6 Monate voraus. Ich hoffe ja, daß es Richtung Jahresende 24/Jahresanfang 25 doch wieder zu einer Erholung der Branche kommt. Wenn das auch der Markt denken sollte, dann kommt es nach den Hj.1 Zahlen hoffentlich nicht wieder zu einer negativen Überreaktion, sondern man behält dann doch vielleicht eher den Blick schon in Richtung 2025. Aber klar, viel Wunschdenken. Am Ende richtig ich mich dann doch nach dem was der Markt wirklich machen wird. Und falls der eben mit diesem jüngsten Rückgang in den Bereich 64/65 noch nicht  genug  Rücklauf gesehen haben sollte, dann würde ich  eben erstmal von der Seitenlinie zuschauen wo sich die nächste Einstiegsmöglichkeit ergibt.  
Angehängte Grafik:
chart_free_brenntag.png (verkleinert auf 37%) vergrößern
chart_free_brenntag.png

155 Postings, 385 Tage Kostelany_werde morgen einsteigen..

 
  
    #195
1
02.06.24 20:11
so etwa bei 66, weil mir die ct dazu rät.
Bei etwa 75 steige ich wieder aus.
Ewige Treue gibt es Aktiengesellschaften nicht (mehr)!  
Angehängte Grafik:
screenshot_2024-06-02_20.png (verkleinert auf 52%) vergrößern
screenshot_2024-06-02_20.png

13988 Postings, 4835 Tage crunch timeist mir zu zäh in der Erholung

 
  
    #196
19.06.24 20:30

Ich habe gestern meine  kürzlich gekaufte Long-Position dann doch  erstmal wieder gewinn-neutral glattgestellt, da  mir nach dem heftigen Kursrutsch die  anschließende Erholung zu zäh/undynamisch bislang verläuft. Man kommt nicht wirklich nachhaltig wieder in den schwarzen Trendkanal zurück und im Bereich 65/67€ , d.h. der horizontalen Unterstützung, wird jede kleine Erholung schnell wieder verkauft.  Ein möglicher weiterer Abwärtsschritt könnte auch noch kommen  ( 17.06.2024 BRENNTAG - Der nächste Kursrutsch kündigt sich an https://stock3.com/news/...chste-kursrutsch-kuendigt-sich-an-14840414 ). Von daher warte ich jetzt ab, ob es nochmal zu einer weiteren Übertreibung nach unten kommt oder alternativ bis die Hj.1 Zahlen kommen und dann vielleicht gewisse Dinge nochmal klarer werden wie man die Lage für das Restjahr dann einschätzt ( Stimmungstief in der Branche dann erreicht?)

 
Angehängte Grafik:
chart_3years_brenntag.png (verkleinert auf 38%) vergrößern
chart_3years_brenntag.png

13988 Postings, 4835 Tage crunch time@ Kostelany_

 
  
    #197
19.06.24 20:35
Dann drücke ich dir mal die Daumen. Wäre natürlich die schönere Variante, wenn es so käme wie du es eingezeichnet hat. Mir fehlt momentan nur ein etwas überzeugenderes  Zeichen von zumindest temporärer Bodenbildung im Bereich 65/67 . Das Eis wirkt noch immer dünn und der MACD im Weekly ist halt noch immer klar fallend.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 8  >  
   Antwort einfügen - nach oben