FPH - Wer 2-3 Jahre Zeit hat sollte rein


Seite 245 von 245
Neuester Beitrag: 26.04.24 15:37
Eröffnet am:01.08.12 17:03von: AngelaF.Anzahl Beiträge:7.101
Neuester Beitrag:26.04.24 15:37von: crunch timeLeser gesamt:1.431.043
Forum:Börse Leser heute:500
Bewertet mit:
50


 
Seite: < 1 | ... | 241 | 242 | 243 | 244 |
>  

1595 Postings, 5395 Tage Handbuch@chrunch

 
  
    #6101
1
26.04.24 10:38
Klar ist weder das Ergebnis 2023 noch der Ausblick 2024 berauschend.

Die für mich entscheidende Frage ist, welchem Wert billigt man einem aktuell nicht wachsenden Wert zu? Ein KGV unter 4 ist ja nicht gerade teuer. Die Verschuldung wird auch weiter abgebaut. So lange man aber nicht mal über eine Dividende partitioniert, bleibt einfach die Frage, was man davon hat, die Aktie zu haben. Darauf gibt das Unternehmen aktuell keine Antwort.  

13967 Postings, 4828 Tage crunch time#6101

 
  
    #6102
1
26.04.24 15:37

Auf den ersten Blick sieht die Bewertung hier ja durchaus niedrig aus und vielleicht ist daher auch das Abwärtsrisiko nicht so groß. Aber bei einem Investment geht es ja weniger darum nicht viel zu verlieren, sondern möglichst viel zu gewinnen. Und da ist die Frage was hier denn die  Kurse wieder in absehbarer Zeit deutlicher nach oben treiben soll. Die  grundsätzliche Frage ist zudem, ob es sich "nur" um einen nicht wachsenden Wert weiter handelt oder ob nicht vielleicht sogar  künftig die Schrumpfung immer weitergeht, die man schon 2023 sehen konnte und die auch  2024 laut der Prognose nicht unwahrscheinlich ist. ( Prognose 2024: Die Geschäftsentwicklung 2024 wird unverändert von den schwierigen gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen beeinflusst. Zusätzlich sind die marktspezifischen Entwicklungen im Briefmarkt weiterhin herausfordernd. Der Vorstand erwartet daher für das Geschäftsjahr 2024 für den Konzern einen Umsatz und ein EBITDA auf Vorjahresniveau oder leicht darunter...").

Mit den kleinen Zukäufen der letzten Jahre kaschierte man bislang eher, daß das Kerngeschäft schleichend auf einem absteigenden Ast ist und  somit weitere Schrumpfung-Restrukturierungen dort nicht unwahrscheinlich sind. Die vielen kostspieligen CEOs die hier ständig hektisch gewechselt werden erwecken bei den Marktteilnehmern wohl auch nicht den Eindruck, daß hier die Dinge leicht zu regeln sind. Da stellt sich die Frage, ob es aus Opportunitätsgründen dann nicht sinnvoller ist auf Aktien zu setzen die nachweislich robuste Wachstumsdynamik haben und daher auch von Marktteilnehmern mehr Beachtung finden als die fußkranken Dauerpatienten. Sollte sich bei FP mal wieder  wirklich was  zum besseren bewegen, dann könnte man so noch immer überlegen hier eine Position zu kaufen. Nur sehe ich mit der jetzt gemachten Prognose für 2024 eher weitere Trostlosigkeit. Aber ich kann auch verstehen, wenn einer vielleicht  zumindest eine kleine Position hier weiter hält und hofft  es erweckt irgendwas den Laden aus dem Dornröschenschlaf. Ob der Dirk Markus das irgendwie hier noch schafft kann ich nicht sagen. Bislang hat die Übernahme  der Aktien von seinem alten Kumpel Elgeti nicht wirklich viel gebracht, außer einem weiteren Wechsel auf dem CEO Stuhl. Vielleicht sucht der Dirk Markus ja auch schon wieder den Nächsten der ihm sein Paket wieder abkauft.

 

Seite: < 1 | ... | 241 | 242 | 243 | 244 |
>  
   Antwort einfügen - nach oben