Elektro-Start-up Unternehmen Fisker


Seite 30 von 30
Neuester Beitrag: 18.06.24 12:43
Eröffnet am:10.06.21 18:59von: moneywork4.Anzahl Beiträge:743
Neuester Beitrag:18.06.24 12:43von: Highländer49Leser gesamt:174.914
Forum:Hot-Stocks Leser heute:387
Bewertet mit:
4


 
Seite: < 1 | ... | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 |
>  

30931 Postings, 8612 Tage ZwergnaseBei mir stehen

 
  
    #726
10.05.24 12:13
0,03/0,04  

30931 Postings, 8612 Tage ZwergnaseJetzt nicht mehr

 
  
    #727
10.05.24 12:57
handelbar.

Aufgrund von Insolvenz wurde das Instrument von der L&S delisted und ist deshalb nicht mehr handelbar.

Das war es dann wohl, außer man kauft direkt OTC in USA.  

7 Postings, 66 Tage BigBrooker001Was ich nicht verstehe ....

 
  
    #728
10.05.24 13:23
...... wie kann ein Trader wie L&S den Handel ohne Vorwarnung einfach einstellen! Angenommen da sind 1000€ im Depot vorhanden! Die sind nun verloren, nicht weil Fisker nicht mehr existiert, sondern weil Handel einfach so eingestellt. Das geht doch nicht und ist Betrug!  

1247 Postings, 124 Tage Maverick01Welchen Kurs

 
  
    #729
10.05.24 14:08
soll der Broker denn stellen?? Die Bude ist nicht mehr an der Börse.  

7 Postings, 66 Tage BigBrooker001So ein Quatsch .......

 
  
    #730
10.05.24 16:12
...... wurde bis gestern via L&S am OTC gehandelt.  

4453 Postings, 3815 Tage StrandläuferKein schlechter Deal für Lang & Schwarz, schsut

 
  
    #731
10.05.24 20:44
man sich mal die OTC-Kurse an. Bei einem Faktor von derzeit ca. 30 sollte man bei größeren Beständen lieber mal seinen Broker fragen, ob er die Stücke gegen ein kleines Entgelt am OTC-Markt verkauft...

Kopfschütteln...

https://www.marketwatch.com/investing/stock/fsrn  

1247 Postings, 124 Tage Maverick01Wer soll denn

 
  
    #732
1
11.05.24 00:54
Deine Aktien OTC kaufen? Es wird nicht so leicht sein einen Dummen zu finden.  

3169 Postings, 410 Tage Terminator9Nur mal zur Info

 
  
    #733
1
14.05.24 12:30
Einfach den Handel aussetzen, bzw. Stücke nur noch für den Bruchteil des Preises annehmen im Wissen, dass der Anleger quasi keine andere Möglichkeiten hat, kennt man eigentlich aus dem (unseriösen) Teil des Krypromarkts und da nennt man das einen "Rug Pull" - im Grunde ja nichts anderes. Und die Börsenaufsichten finden es gut oder wie...?

Und die Anleger können die Aktie nicht handeln, zumindest nicht über Stuttgart.

Für mich ein glasklarer Betrug am Aktionär.  

302 Postings, 1678 Tage lokalrunde400 % heute bei L&S

 
  
    #734
14.05.24 17:09
... wenn es morgen nochmal 400 % gibt , hab ich meinen EK fast erreicht , hehe .

Aber mal Im Ernst : Kann mir mal jemand erklären , warum L&S so agiert ?
Nicht rational !  Die Differenz zu OTC war natürlich enorm , aber mit einem schlechten Gewissen
gegenüber dem gemeinen Kleinaktionär läßt sich das wohl nicht erklären  , das jetzt mehr bezahlt wird.
Warum wird auf OTC zu einem relativ hohen Kurs noch getradet und in Europa
bzw. in D nicht mehr ?
Mein Broker  handelt leider generell nicht an  OTC/Pink Sheet , daher warte ich erstmal ab .
 

30931 Postings, 8612 Tage ZwergnaseHandelbar bis 24.5.24

 
  
    #735
14.05.24 17:49
über L&S, Ask bei 0,006€.
 

7 Postings, 66 Tage BigBrooker001Umsatz bei L&S war aber 0!

 
  
    #736
15.05.24 08:54

43 Postings, 2488 Tage RealmojooWiederaufnahme Handel?

 
  
    #737
17.05.24 16:21
Was muss passieren dass die Aktie wieder handelbar ist?  

1394 Postings, 4337 Tage Assassinsich bin raus,

 
  
    #738
17.05.24 16:58
und habe meine Verulste glatt gestellt, nun fasse ich das Ding auch nicht mehr an.....

Was muss passieren dass die Aktie wieder handelbar ist?  

man kannsie doch handeln...

Real-Time Best Bid & Ask: 10:54am 05/17/2024  

0.1026   0.0275    36.62%  

626 Postings, 1501 Tage StardusterFisker insolvent

 
  
    #739
18.06.24 08:29

588 Postings, 1453 Tage DAS Byo

 
  
    #740
18.06.24 08:49
Wenn ein US-Unternehmen Insolvenz nach Chapter 11 anmeldet, handelt es sich um ein Verfahren zur Reorganisation, das im Insolvenzrecht der Vereinigten Staaten vorgesehen ist. Hier sind die wichtigsten Punkte und Implikationen dieses Verfahrens:

1. **Ziel der Reorganisation**:
  - Chapter 11 ermöglicht es einem Unternehmen, sich zu reorganisieren und weiterhin zu operieren, während es einen Plan zur Tilgung seiner Schulden ausarbeitet.
  - Im Gegensatz zu einer Liquidation (Chapter 7), bei der das Unternehmen seine Vermögenswerte verkauft, um die Gläubiger zu bezahlen, versucht das Unternehmen bei Chapter 11, sich finanziell zu stabilisieren und langfristig rentabel zu bleiben.

2. **Ablauf des Verfahrens**:
  - **Antragstellung**: Das Unternehmen reicht den Insolvenzantrag nach Chapter 11 bei einem US-Insolvenzgericht ein.
  - **Debtor in Possession (DIP)**: Das Unternehmen bleibt im Besitz seiner Vermögenswerte und führt seine Geschäfte unter der Aufsicht des Insolvenzgerichts weiter. Der Begriff „Debtor in Possession“ (DIP) bezeichnet das Unternehmen in dieser Phase.
  - **Automatische Aussetzung (Automatic Stay)**: Alle Zwangsvollstreckungsmaßnahmen und Klagen gegen das Unternehmen werden vorübergehend gestoppt, um dem Unternehmen Zeit zur Reorganisation zu geben.

3. **Reorganisationsplan**:
  - Das Unternehmen arbeitet einen Reorganisationsplan aus, der darlegt, wie es seine Schulden restrukturieren und seine finanzielle Gesundheit wiederherstellen will.
  - Der Plan kann Maßnahmen wie die Reduzierung von Schulden, die Neuaushandlung von Verträgen, die Veräußerung von Vermögenswerten oder die Aufnahme von neuem Kapital umfassen.
  - Gläubiger und Aktionäre können den Plan einsehen und darüber abstimmen.

4. **Genehmigung des Plans**:
  - Das Insolvenzgericht muss den Reorganisationsplan genehmigen. Dies erfolgt nach einer Anhörung, bei der Gläubiger und andere interessierte Parteien Stellung nehmen können.
  - Wenn der Plan genehmigt wird, setzt das Unternehmen ihn um und arbeitet daran, seine Schulden gemäß den neuen Bedingungen zu begleichen.

5. **Auswirkungen auf Aktionäre und Gläubiger**:
  - **Gläubiger**: Gläubiger müssen möglicherweise einer Reduzierung ihrer Forderungen oder längeren Zahlungsfristen zustimmen. Gesicherte Gläubiger haben in der Regel bessere Chancen, einen größeren Teil ihrer Forderungen zurückzuerhalten.
  - **Aktionäre**: Aktionäre sind oft am meisten betroffen, da der Wert ihrer Aktien stark sinken kann. In einigen Fällen kann der Reorganisationsplan vorsehen, dass bestehende Aktien annulliert und neue Aktien ausgegeben werden, was zu einem erheblichen Verlust für die ursprünglichen Aktionäre führen kann.

6. **Erfolgreiche Reorganisation**:
  - Wenn der Reorganisationsplan erfolgreich umgesetzt wird, kann das Unternehmen aus der Insolvenz herauskommen und seine Geschäfte normal weiterführen.
  - Ein erfolgreicher Abschluss des Chapter-11-Verfahrens kann das Unternehmen finanziell stabilisieren und seine langfristige Überlebensfähigkeit sichern.

Zusammengefasst bietet Chapter 11 Unternehmen die Möglichkeit, sich zu reorganisieren und weiterhin zu operieren, während sie einen Plan zur Schuldenrestrukturierung ausarbeiten. Dies unterscheidet sich von einer Liquidation, bei der das Unternehmen aufgelöst wird. Für Aktionäre kann Chapter 11 erhebliche Verluste bedeuten, da ihre Beteiligungen stark an Wert verlieren können.  

588 Postings, 1453 Tage DAS BTja

 
  
    #741
18.06.24 08:52
Mal sehen, was jetzt mit den Aktien passiert.
Gut sieht das nicht aus.  

87 Postings, 333 Tage Klaus_CleberWer hätte das ahnen können ...

 
  
    #742
18.06.24 11:28

"Gut sieht das nicht aus. "


Wohl wahr wink

Who's next?

 

21818 Postings, 1049 Tage Highländer49Fisker

 
  
    #743
18.06.24 12:43
Die Fisker-Aktie war bereits seit Jahresbeginn ein Pennystock, bei dem man in den letzten Wochen den Kurswert im Nachkommabereich suchen musste. Doch nun ist endgültig Schluss mit dem einstigen Tesla-Herausforderer. Fisker hat am Montag Insolvenz angemeldet. Was bedeutet das für Anleger?
https://www.finanznachrichten.de/...ge-das-sind-die-naechsten-486.htm  

Seite: < 1 | ... | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 |
>  
   Antwort einfügen - nach oben