Ein Muß für alle Dividendenjäger


Seite 1 von 2
Neuester Beitrag: 18.04.24 07:39
Eröffnet am:28.09.23 16:52von: Kostelany_Anzahl Beiträge:40
Neuester Beitrag:18.04.24 07:39von: ItalymasterLeser gesamt:15.780
Forum:Börse Leser heute:2
Bewertet mit:
1


 
Seite: <
| 2 >  

159 Postings, 409 Tage Kostelany_Ein Muß für alle Dividendenjäger

 
  
    #1
1
28.09.23 16:52
bin hier schon seit 2 Jahren an Bord und .
zufrieden.  Fast schon ein Dividendenaristokrat mit einem konservativen, für mich interessanten Geschäftsmodell (nachzulesen auf vielen Seiten)
Beim Kurs von 5,6 beträgt die Dividendenrendite über 11% (plus Steigerung bei der nächsten Auszahlung.

Der Kurs ist übrigens durch den ex Tag heute so stark eingebrochen ( und noch ein wenig mehr, weil das nicht alle auf dem Schirm hatten)
Ich konnte durch Nachkäufe heute meinen Durchschnittskurs auf 5,82 senken und kann mich also auf
10,65% Dividendenrendite freuen  

159 Postings, 409 Tage Kostelany_Dividende

 
  
    #2
1
29.09.23 08:10
61 cent,  die nächste Dividende soll um 6% gesteigert werden.
am 27.9. mußte man die shares haben (ex-Tag 28.9.), um am 23. 10. die Halbjahresdividende
zu bekommen.
Rein rechnerisch hätte der Kurs gestern von 6 ausgehend um 30-31 cent fallen müssen, also auf 5,69 - 5,7.
Viele, auch ich hatten aber den ex-Tag nicht auf dem Schirm und automatische Verkaufsorder von 5,7 und 5,6 konnten den Kurs noch in tiefere Regionen (5,55) befördern,  

159 Postings, 409 Tage Kostelany_Phoenix group holdings

 
  
    #3
29.09.23 10:15
Die "Aktienwelt 360" hat das Unternehmen gut charakterisiert:

"Phoenix verwaltet Rentenversicherungen, die es von anderen Unternehmen erwirbt.
Phoenix kann dann seine Größenvorteile nutzen, um die Kosten zu senken, und den cashflow zu verbessern.
Die aus den Vermögenswerten generierten Barmittel stützen die Dividende".
Außerdem ist Phoenix  im gesamten Lebensversicherungskomplex tätig.

Das Unternehmen ist seit mehr als 100 Jahren existent und durch diverse Zukäufe in den letzten 15 Jahren zu einer "group" geworden, die von einer "holding" geleitet wird.
Diese beschäftigt 740 Mitarbeiter.  (Ähnlich Porsche SE Holding mit einer nur 2-stelligen Belegschaft)

zum momentanen Kurs von 5,6 beträgt die Dividendenrendite bei 0,61 cent Jahresdividende
10,89%  (61 dividiert durch 5,6)  

159 Postings, 409 Tage Kostelany_natürlich ist Phoenix eine Dividendenaktie,...

 
  
    #4
01.10.23 13:21
...und kein Wachstumswert. Durch tiefe Käufe und hohe Verkäufe wird man hier kaum 100 oder 200% Gewinn machen können, wohl aber 20-30%  (von 5,6 bis gut 7).
Das ist eine Frage von Geduld, also eher von Monaten als von Wochen.
Geduld ist aber nicht meine stärkste Eigenschaft.
Ich neige eher zum Traden.
Die Aktienportion, die ich zu 5,55 gekauft habe, wird für 6 verkauft aber nur im Umfang des Geldbetrages,
den ich für diese Portion bezahlt habe.
z.B.  600 Papiere zu 5.55  macht 3330 Euro
        3330 dividiert durch 6 = 555 Aktien.
Somit ist mein Depot um 45 Aktien gewachsen und ich kann die 3330 Euro wieder zu Aktienkäufen des gleichen oder anderer Werte nutzen.  

159 Postings, 409 Tage Kostelany_Verlusttöpfe

 
  
    #5
01.10.23 13:44
habe ich noch aus früheren Jahren, als ich häufig aus Angst Buchverluste nicht aussitzen wollte und glattstellte. (Das hat sich im Nachhinein bei mir immer als falsch erwiesen, und ich habe daraus gelernt)

Somit kann ich noch eine ganze Zeit lang Gewinne mit früheren Verlusten verrechnen.

Übrigens unterhalten die Banken grundsätzlich 2 Arten von Verlusttöpfen, die strend getrennt sind und nicht miteinander verrechenbar sind.  (1. Aktien, 2. ETFs uns alle anderen Finanzprodukte)  

159 Postings, 409 Tage Kostelany_die 200-Tage-Linie des Dax wird nun....

 
  
    #6
03.10.23 09:30
immer mehr unterschritten und eine Korrektur von 15-25% scheint möglich.
Um mein Depot nicht auflösen zu müssen, gehe ich mit einem Dax ETF short, und das 2-fach.
Die entstehenden Buchverluste werden dadurch etwas abgefedert  

159 Postings, 409 Tage Kostelany_Test des Corona-Tiefs

 
  
    #7
04.10.23 08:48
habe eine Order von 5,05, hier beträgt die Dividendenrendite etwa 12,1%
Meinen letzten Kauf zu 5,55 hatte ich einen Tag später wieder revidiert zum gleichen Kurs (17 Euro Kauf und Verkaufordergebühren)
Nun schiele ich auf den Tiefkurs von Corona von 5.  
Angehängte Grafik:
chart_all_phoenixgroupholdings.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
chart_all_phoenixgroupholdings.png

159 Postings, 409 Tage Kostelany_die indeces der charttechnik...

 
  
    #8
04.10.23 17:43
verheißen einen baldigen Boden. Dem schließe ich mich an.
Diese Woche noch wird das Tief von 5,15- 5,03 erreicht.  
Angehängte Grafik:
chart_free_phoenixgroupholdings.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
chart_free_phoenixgroupholdings.png

159 Postings, 409 Tage Kostelany_interessant...

 
  
    #10
06.10.23 17:04
dann war das gestrige Tief  vielleicht schon der Boden. Wäre mir recht.  

66 Postings, 603 Tage G.BrunoIch hab auch gekauft

 
  
    #11
06.10.23 21:27

3672 Postings, 3313 Tage Xaropephoenix

 
  
    #12
06.10.23 22:03
Mal ne frage.
Habs gerade bissel überflogen.
Laut website gehts viel um altersversorge weshalb man investieren sollte.
Aber die firma selbst ist eigentlich eine beteiligungsfirma oder?
Kann ev jemand die firma nochmal bissl erklärn.
Werben halt groß mit altersversorgung weshalb ich bissl skeptisch bin.  

687 Postings, 1763 Tage cosmocNachgelegt

 
  
    #13
15.10.23 11:02
Habe auch nochmal 1000 Stück nachgelegt und werde zu diesen Kursen monatlich weitere 1000 Stk nachlegen. Marketcap ist 5.5 Mrd und Cash ist 12 Mrd., ist exakt was Buffet meinte mit kaufe 1 Dollar, aber bezahle 50 Cent dafür.

@Xarope: Altervorsorge im Ausland ist nicht so lame wie in DE organisiert: man lässt es zu 0% Zinsen liegen, um zunehmend weniger Zuflüsse an immer mehr Rentner auszuzahlen, nur um dann zu realisieren, wie sinnfrei dies doch sei. Woanders werden Altersvorsorgen über Versicherungen in Aktien und Bonds investiert. Damit sind Versicherungen, Assetmananger, Retirement-Fonds immer eine Art Beteilungsgesellschaft, sie investieren ja das Geld, um die anstehenden Renten aus den Dividenden der Anlagen heraus zu bezahlen. Vorteil der Versicherung ist dann, wenn diejenigen sterben, geht das Kapital über in die Versicherung. Und die Verluste sind eben nur Buchverluste aufgrund von IFRS 17, Bonds haben stark an Wert verloren, macht aber rein gar nichts, denn sie werden bis maturity gehalten und an dem vorab eingegangenen Konditionen ändert sich ja rein gar nicht. Ist eben nicht wie ne Bank wie die FRC, welche von JPM übernommen wurde, wo Menschenströme aus Angst plötzlich ihre Gelder abziehen können. Als Rentner kannst du nicht mal eben hinlaufen und sagen, du willst deine Rente für die nächsten 10 Jahre sofort ausbezahlt bekommen.  

687 Postings, 1763 Tage cosmocUnd

 
  
    #14
15.10.23 11:04
im gleichen Zug sei auch noch M&G erwähnt, mindestens ebenso interessant, allerdings „nur“ 10% Dividende, dafür aber mittlerweile in vielen Ländern diversifiziert, wie Europa, Asien und Afrika, als zukünftige Wachstumsfelder. Vielleicht stocke ich auch dort die nächsten Monate mehr auf und setze auf Wachstumsfelder, statt 1% mehr Dividende.  

159 Postings, 409 Tage Kostelany_Order ab Montag steht

 
  
    #15
15.10.23 13:45
Da ich zuletzt bei 5,55 nachgelegt habe, bediene ich mich bei 5,25 (falls wir sie erreichen ) noch einmal. Hier beträgt die Dividende 11,62%.  

687 Postings, 1763 Tage cosmocKostelany

 
  
    #16
15.10.23 15:40
Glückwunsch, habe schon Freitag zugegriffen bei 464 Pence, ist okay, werde eher nochmal 500 Stk kaufen, sobald die Dividende am 3.11. dann endlich ausbezahlt wird. Das ist das einzig blöde bei den UK Titeln: sie werden erst 1 Monat nach dem ex Tag ausbezahlt. Habe bei LGEN aber gelesen, man kann diese Zeit nutzen, und statt Cash Aktien zu kaufen nach einer Haltedauer von 1 Jahr, hast du Erfahrungen damit, Kostelany? Wenn du 2 Jahre schon dabei bist, gibt es hier auch sowas, dass man stattdessen gleich die Aktien nehmen könnte?  

159 Postings, 409 Tage Kostelany_kaufe gerne bei 5 noch einmal!

 
  
    #17
25.10.23 19:47

159 Postings, 409 Tage Kostelany_Übrigens....

 
  
    #18
26.10.23 11:43
das Allzeittief in der Coronazeit drückte den Wert auf 5.
Gestern oder Vorgestern ging es auch kurz auf 5.
Ich bin nicht zum Zuge gekommen, weil meine order bei 4,9 steht.

Vor 4 Jahren brauchte der Wert nur 4 Tage, um von 5 bis 7,5 zu steigen, also 50%, um infolge wieder auf 7 zu konsolidieren.
Dieses Szenario erwarte ich nun wirklich nicht, aber 10-20% halte ich innert des Jahres für wahrscheinlich.  
Angehängte Grafik:
chart_free_phoenixgroupholdings.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
chart_free_phoenixgroupholdings.png

159 Postings, 409 Tage Kostelany_sieht gut aus...

 
  
    #19
06.11.23 10:38
bei 5,7 gehe ich aber mit 25% meines Depots  raus, weil hier das Bollinger Band ausgereizt ist, und der Wert korrigieren könnte. Bei 5,25 würde ich wieder zurückkaufen, so mein Plan.

Ntürlich traue ich der Aktie noch mehr zu, Halbjahressicht, so etwa 6,5-7  

687 Postings, 1763 Tage cosmocMist

 
  
    #20
13.11.23 09:07
Was ist denn plötzlich passiert und warum hätte das nicht erst in 2 Wochen passieren können nach Geldeingang? Dann hätte ich nochmal 1k Aktien kaufen können, aber bei aktuell fast 500 GBX ist es mir zuviel. Generell sind die Versicherungen und Assetmanager ganz schön am steigen. Meinetwegen hätte das noch ein volles Jahr so weitergehen können. Hätte nie gedacht, mich über steigende Kurse zu ärgern.  

687 Postings, 1763 Tage cosmocCash Generation

 
  
    #21
13.11.23 12:45
Cash Generation wird nach dem Merger auf 1,8 Mrd. von 1,3-1,4 Mrd angehoben, und 1,8 Mrd Cash-Generation bei einem Marketcap <6 Mrd. ist schon erstaunlich! Eine super Cash-Cow, auch die Kostensyngerien klingen gut. Daher der starke Anstieg heute

"PHOENIX GROUP LIFTS FY CASH GENERATION TARGETS
(Sharecast News) - Insurer Phoenix Group said on Monday that it was lifting its full-year cash generation targets after completing the funds merger of its Standard Life and Phoenix Life businesses into a single entity.
The merger leads to a "material" one-off upgrade to its 2023 cash generation targets to around £1.8bn, from around £1.3bn to £1.4bn. As a result, the company's three-year cash generation target increased from £4.1bn to £4.5bn across 2023-2025.

Chief executive Andy Briggs said: "The completion of the funds merger of the Standard Life and Phoenix Life businesses into Phoenix Life Limited, bringing together 8 million policies, is one of the largest UK insurance Part VII transfers ever completed.

"This reaffirms Phoenix Group's position as the UK's leader at delivering cost and capital synergies and generating value for customers and shareholders. This funds merger enables us to materially upgrade our cash generation targets and creates further balance sheet optionality for the group.""

https://www.hl.co.uk/shares/shares-search-results/...-plc-ord-gbp0.10  

159 Postings, 409 Tage Kostelany_Wert bewgt sich im Bollinger Band

 
  
    #22
16.11.23 11:08
...darum bin ich zum Teil bei 5,75 ausgestiegen und werde in nächster Zeit 8% tiefer zu 5,3 wieder
einsteigen.
 
Angehängte Grafik:
chart_free_phoenixgroupholdings.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
chart_free_phoenixgroupholdings.png

159 Postings, 409 Tage Kostelany_Kauforder von 5,3 auf 5 gesenkt

 
  
    #23
16.11.23 14:55
....reize das Band weiter aus  und verdoppele die Ordersumme.

Hört sich an wie beim Pokern, aber halt, der Unterschied existiert nicht,.....weil die Psyche des Menschen überall gleich tickt.  

159 Postings, 409 Tage Kostelany_order wieder von 5 auf 5,25 geändert

 
  
    #24
20.11.23 19:44
weil ich (zur Zeit) wieder glaube, daß wir das Tief mit 5 hinter uns haben  

159 Postings, 409 Tage Kostelany_....haben das Tief hinter uns

 
  
    #25
24.11.23 11:34
und sind vermutlich in einem moderaten Aufwärtskanal.
Dann müßten nächstens die Marken 5,8, 5,9  anvisiert werden  
Angehängte Grafik:
screenshot_2023-11-24_11.png (verkleinert auf 37%) vergrößern
screenshot_2023-11-24_11.png

Seite: <
| 2 >  
   Antwort einfügen - nach oben