COMMERZBANK kaufen Kz. 28 €


Seite 12467 von 12492
Neuester Beitrag: 27.02.24 22:21
Eröffnet am:07.05.14 13:06von: Schmid41Anzahl Beiträge:313.291
Neuester Beitrag:27.02.24 22:21von: halfordLeser gesamt:31.103.140
Forum:Börse Leser heute:4.910
Bewertet mit:
323


 
Seite: < 1 | ... | 12465 | 12466 |
| 12468 | 12469 | ... 12492  >  

8721 Postings, 3965 Tage FridhelmbuschSehr gute Analüse Lünx

 
  
    #311651
26.11.23 08:51
der hat das von mir abgeschrieben, genau meine meinung.
Ich gehe noch einen Schritt weiter.
Wir werden kommende Woche die 14 Euro kratzen.

Wenn nun der Baffin weiter einsteigen würde, bzw eine
KE evtl bevorsteht  dann erst wuerde die Aktzie richtig abzischen.  

268 Postings, 383 Tage mexelja

 
  
    #311652
26.11.23 11:28
ganz am Rande :
die Co - Ba meldete eine Sicherheitslücke bei der Nutzung von Girocards mit der Co - Badge - Funktion.
Lt. Co - Ba wurde diese mittlerweile geschlossen.
Bei allen Nutzer wurde der Schaden problemlos ersetzt.
Trotzdem entstand dadurch ein Millionenschaden.
Fazit : Nur noch Idioten rauben eine Bank aus. Bequemer geht es vom Internet aus.
 

8721 Postings, 3965 Tage FridhelmbuschMäxel...das sind Peanats

 
  
    #311653
26.11.23 18:00
die paar Milliönchen für so eine Weltbank.
Ich denke ab Morgen wird die erscht richtig abheben...

Und ich habe es als einziger gewusst.
 

8721 Postings, 3965 Tage FridhelmbuschMeine Prognosen werden eintreffen....

 
  
    #311654
26.11.23 18:41
wie ich bereits immer wieder die Aktzie zum Kauf empfielte.
Die 11  ist geknckt........auf Englisch sagt man


de point off no ritörn..........wer kann kein Englisch kann, dann übersetze ich es.

Ich kann gut Englisch.....

Wahrscheinlich Morgen Montag die 12 Marke erreichen....
Dienstag gehts dann darum die 12 zu halten......
Bis zum Freitach   evtl  sogar zu 14  ankratzen.....

Und dann muss man aufpassen......kein Stück verkaufen.......

ab da an, gehts erscht richtig los.....  

1222 Postings, 4752 Tage nordlicht71Weihnachtswunsch

 
  
    #311655
5
26.11.23 21:24
Möge der großartige semico erneut diese Bühne betreten und den Superuser auf den richtigen Pfad bringen, sodass fortan Ruhe einkehre und die Qualität über die Quantität obsiege.    

8721 Postings, 3965 Tage FridhelmbuschNordlicht 71 sehe ich auch so

 
  
    #311656
27.11.23 07:33
waere schön wenn wir bis Weihnachten die 14  Euro haetten.

Ich bin überzeucht davon....  

268 Postings, 383 Tage mexelFridhelmBusch@

 
  
    #311657
27.11.23 12:47
Jo , kann sein , das du Recht hast.
Wegen ein paar Millionen ( rd. 100 Millionen ) hin oder her.
Sei es drum.
Weg ist weg und kommt auch nicht mehr.  

8721 Postings, 3965 Tage FridhelmbuschMexel......

 
  
    #311658
27.11.23 13:03
die paar Milliönchen sind für diese WeltBank

undgefähr soviel als wenn Du in Deiner Hosentasche

2 oder 3 Cent vermisst.

Cobank merkt das nicht mal  

268 Postings, 383 Tage mexelFridhelmBusch@

 
  
    #311659
27.11.23 15:53
war ja auch schon bei dem Fall - Wirecard - so.
Co - Ba musste 187 Millionen Euro geliehenes Geld an Wirecard abschreiben.
Hat auch niemand von den Verantwortlichen interessiert.
War damals auf der HV eher eine Randnotiz.
Eine Großbank von der Qualität und dem Niveau gibt sich eben mit Kleinkram nicht ab.
Es gab lediglich Entlassungen auf der mittleren Ebene und die Überprüfung ob man EY auf Schadensersatz verklagt.
Merke : Als Bank ist man i.d.R. unschuldig . Schuld sind immer die anderen.
Ob es sinnvoll ist , schlechtes Geld gutes Geld hinterher zu werfen , lass ich mal offen.
Eins ist gewiss : Aktionäre sind vergesslich und das ist für die Co - Ba gut so.  

8721 Postings, 3965 Tage FridhelmbuschMexel...ich merks mir ja....

 
  
    #311660
27.11.23 16:12
die Bänker sind immer unschuldig...

Bei der HV  gabs bestimmt ein tolles Buffet....  

268 Postings, 383 Tage mexelFridhelmBusch@

 
  
    #311661
27.11.23 17:54
was heißt da -- tolles Buffet ?.
Wir sind da nicht im Radisson Blue in Riga zur Neujahrsfeier.
Friedhelm : auch die Co Ba muss sparen wo immer möglich.
Es  gibt in Frankfurt ausreichend Möglichkeiten auf eigene Kosten vorzüglich zu dinieren.
Seit letztes Jahr gibt es Divi.  

140 Postings, 419 Tage Imker61Kursprognose 12Euro

 
  
    #311662
1
28.11.23 08:36
Guten Morgen,
auch will mal ne Prognose raushauen.
12,00 Euro und/oder mehr sehe ich erstmals in 2024 zu den Q4 Zahlen.
Eine schöne Vorweihnachtszeit
I61  

8721 Postings, 3965 Tage FridhelmbuschHonigfritze hat recht, sehe ich auch so

 
  
    #311663
28.11.23 09:04
ich gehe sogar noch einen Schritt weiter.

12,20   Euro

Barkleis sacht  ruduzieren  10,80......
ist klar das die das sagen, weil die niet drinne sind.  

8721 Postings, 3965 Tage Fridhelmbuschdie 11 beweist sich

 
  
    #311664
28.11.23 09:25
als massiever Wiederstand.

Das heisst schon was !

Heute rin rin rin  

182 Postings, 1666 Tage cobanause12 € / Imker

 
  
    #311665
1
28.11.23 09:34
Auch wenn ich höhere Kurse fürs Gefühl lieber hätte, aber ich teile Deine Meinung. Ein wirklicher Antrieb in Richtung 12 fehlt dem Kurs derzeit wohl noch. Selbst ein Ende der Regierungsposse in Polen, die ggfls. derzeit noch zu etwas Abwartung bei der MBank führt, wird kaum einen Schubser auslösen. Und auch eine Lösung zum Signa/Elbtower, wird m. E. keinen Impuls geben. Und andere Faktoren sehe ich derzeit auch nicht wirklich, sofern keine übergeordneten (geopolitischen) Dinge passieren. Ich befürchte eher dass die Aussicht auf die Erreichung des Zinsplateaus (was ich für nicht schlimm halte) sogar noch zu leicht sinkenden Kursen führen könnte - ich hoffe aber die 11 hält dennoch hält.

Grundsätzlich ist es m. E. aber - auf langfristige Sicht (und hier insb. mit Blick auf das ARP) gar nicht so schlimm, wenn der Kurs noch etwas verhalten verläuft. Ich könnte mir sogar vorstellen, dass es in den Augen von einigen Großinvestoren sogar temporär gewollt ist.

Und ich werf jetzt mal einen "Knaller" in die Runde - vielleicht sollte die Coba verkünden, die Dividende im nächsten Jahr nochmal ausfallen zu lassen (die ist m.E. derzeit ohnehin unter den Erwartungen). Was gäbe das für einen Aufschrei und was hätte das für ein Kursgemezzel zur Folge - die Einstelligkeit wäre wahrscheinlich zurück. Die eingesparte Dividende könnten man alternativ in das ARP stecken und dann zu einem "Schnäppchenpreis" rückkaufen. Die 0,40 €/Aktie und die 600 Mio. ARP würden etwa 1 Milliarde Rückkaufwert bedeuten, sodass bei 10 €/Aktie  etwa 8-9% der Marktkapitalisierung zurückgekauft werden könnte. Für das Folgejahr würde das direkt eine Gewinnsteigerung je Aktie von 9-10 % bedeuten, selbst wenn sich der eigentliche Gewinn des Gesamtkonzerns nicht ändert. :-D

Kurzfristig also unschön, aber langfristig m. E. eher ein Katalysator für den Kurs. Und z. B. der Bund braucht höhere Kurse um - zumindest die Option zu haben - verlustfrei aussteigen zu können (ob dies dann passiert, mit Blick auf Aktienrente usw. sei dahingestellt). Da mögen Ausschüttungen zwar auch positiv wirken, aber nach außen besser verkaufen lässt sich das wohl ohne Rechenspiele rein über den Kurs.

Auch wenn es mir selber weh tun würde, aber keine Dividende ist da wahrscheinlich besser als eine enttäuschende Dividende ... gemeckert werden wird über 0,40 € wahrscheinlich ebenso wie über die letzten beiden "Minidividenden" von 0,20 €. Dann vielleicht lieber "richtig einen gucken lassen" und im Folgejahr doppelt freuen. ;-)

Aber wieder in Hier und Jetzt zurück (die Gedanken sind sowieso weit hergeholt und kaum vermittelbar) - ich denke auch, dass wir die 12 nicht so schnell knacken werden , eher eine Range zwischen 10 bis 12 € denk ich.

Schöne Woche allen.  

8721 Postings, 3965 Tage FridhelmbuschCobanause...schön geschrieben ...

 
  
    #311666
28.11.23 09:46
ich sehe es auch so.
Wahrscheinlich werden die sagen es gibt keine Difiedende weil wir
nähmlich das Geld für ARP  brauchen.
ARP...für die niet so gescheiten hier drinne aus AktzienRückkaufProgramm.

Und sogar steht eine Kapitalerhöhung an....denn die brauchen Geld.

Das wird alles dem Kurs guttun.......  

140 Postings, 419 Tage Imker61@Cobanause

 
  
    #311667
28.11.23 10:07
zum Thema Leitzinserhöhung!
Diese sehe ich frühestens Ende 24, wenn nicht sogar erst 25.
Sollten die Löhne weiter steigen, was bei den derzeitigen Forderungen wahrscheinlich erscheint, (wenn auch nicht in der geforderten Höhe)
hat dies einen Einfluss auf die Inflation.
Diese dürfte dann später sinken,
oder liege ich da falsch?
Grüße
I61
 

8721 Postings, 3965 Tage FridhelmbuschHonigfritze hat recht

 
  
    #311668
28.11.23 10:15
ich sehe es genau so wie du.
Die Zinsen werden aber niet Ende 24 erhöt sondern
schon im Früjhahr 2024  und ein weiteres mal mitt/ende 24.

Das tut der Cobank natuerlich gut.  

140 Postings, 419 Tage Imker61@All

 
  
    #311669
28.11.23 11:33
ich meinte natürlich die Leitzinssenkung :)
Sorry  

182 Postings, 1666 Tage cobanauseLeitzinsen

 
  
    #311670
28.11.23 11:44
Imker, jetzt verstehe ich Dienen Post besser. ;-)

Kurzer Post dazu:

"Bundesbank-Präsident Joachim Nagel hat sich trotz des jüngsten Rückgangs der Inflation gegen eine Diskussion über mögliche Zinssenkungen in der Eurozone ausgesprochen. "Es wäre verfrüht, die Leitzinsen bald zu senken oder über solche Schritte zu spekulieren", sagte Nagel auf einer Veranstaltung in der zyprischen Hauptstadt Nikosia. Die wesentlichen Auswirkungen der jüngsten geldpolitischen Straffung auf die Inflation müssen sich nach Einschätzung des EZB-Ratsmitglieds erst noch zeigen. Die Euro-Notenbank hatte den Leitzins im Oktober zwar nicht weiter angehoben, zuvor aber zehn Zinserhöhungen in Folge vorgenommen, um die hohe Inflation im Währungsraum in den Griff zu bekommen."

https://www.n-tv.de/wirtschaft/der_boersen_tag/...rticle24562561.html

Ich sehe die Zinsen auch vorerst noch nicht sinken und daher auch die "Ängste" hinsichtlich der Coba als unbegründet.  

8721 Postings, 3965 Tage Fridhelmbuschsehe ich genauso Cobanause...

 
  
    #311671
28.11.23 12:43
Anfang 24  werden die Zinsen nochmal steigen
und auch mitt/ende 2024  steigen die nochmal

das gibt Aufwind für die Cobank  

178 Postings, 5465 Tage RescueAktienrückkauf vor der Hauptversammlung 24"

 
  
    #311672
28.11.23 13:05
@Cobanause

Nach Angaben soll das angekündigte 600 Millionen ARP schon beantragt worden sein, ob
das schon genehmigt worden ist?  bisher keine Informationen gefunden.
Konzern will ja die ARP vor der Hautversammlung 24" vollziehen.

Einen Ausschluss bzw. andere Verwendung der Dividendenzahlung wird die Bank mit
Sicherheit nicht in betracht ziehen, zumal hier die Bank für 2024 eine Gesamtausschüttungsquote
von etwa 70% angepriesen hat.  Unter diesen Aussagen,Zeitpunkt ARP und der genannten Auschüttungsquote ist im unteren bereich der Range mind. die 12€ anzusehen.





 

8721 Postings, 3965 Tage FridhelmbuschLöschung

 
  
    #311673
28.11.23 13:29

Moderation
Zeitpunkt: 05.12.23 12:35
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Beschäftigung mit Usern/fehlender Bezug zum Threadthema

 

 

8721 Postings, 3965 Tage FridhelmbuschNeues Gesetz koennte in Kraft treten

 
  
    #311674
28.11.23 13:34
der ja der Staht, sprich Baffin bei der Cobank ziemlich beteiligt isch,
könnte der Staht ein Gesetz verabschieden welches besagt das
jeder Bürger ein bestimmtes Bütschet an Cobank Aktien haben muss.
Denn ist ist ja schon fast eine Stahtsaktzie.

Das wuerde den Kurs erscht richtig antreiben.  

140 Postings, 419 Tage Imker61@Rescur

 
  
    #311675
1
28.11.23 14:09
ARP:
Mein Weihachtswunsch,
Bekanntgabe des Starts am 15.02.2024  

Seite: < 1 | ... | 12465 | 12466 |
| 12468 | 12469 | ... 12492  >  
   Antwort einfügen - nach oben