Bitcoin - mehr als eine Spekulationsblase?


Seite 1 von 301
Neuester Beitrag: 25.02.24 15:34
Eröffnet am:18.05.22 14:33von: EdibleAnzahl Beiträge:8.507
Neuester Beitrag:25.02.24 15:34von: FeodorLeser gesamt:744.143
Forum:Börse Leser heute:2.122
Bewertet mit:
1


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
299 | 300 | 301 301  >  

9738 Postings, 1562 Tage EdibleBitcoin - mehr als eine Spekulationsblase?

 
  
    #1
1
18.05.22 14:33
Diese Thread versteht sich als ein Folgethread von:

https://www.ariva.de/forum/bitcoin-thread-564469

und dient der kritischen Auseinandersetzung mit Bitcoin.

 
7482 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
299 | 300 | 301 301  >  

9738 Postings, 1562 Tage Edible@ Fakten vs. Marktmanipulation

 
  
    #7484
1
24.02.24 20:38
Darüber hinaus ist es inhaltlich eher schwach. Angeblich soll es in dem Thread "nur hetze gegen Bitcoin" geben. Dann zählst du ein Haufen Dinge auf, die es ebenfalls hier geben soll. Ich denke hier soll es "nur Hetze gegen Bitcoin" geben? Du kannst doch nicht behaupten, dass es "nur hetze gegen Bitcoin" gibt, wenn es dann noch andere Dinge gibt. Da benutzt man doch nicht das Wort "nur". Davon ganz abgesehen hetzt keiner gegen Bitcoin. Weißt du überhaupt was "hetzen" bedeutet? Weißt du überhaupt was "nur" bedeutet?  

9738 Postings, 1562 Tage Edible@ Fakten vs. Marktmanipulation

 
  
    #7485
24.02.24 20:43
Aber um die ganze Sache mal richtig einzuordnen.

Bitboy: "europa... eu... nato  können bei weiten mehr tun, als die ukraine nur am " überleben " zu helfen."

[20.02.24 11:08   #49927]


Wer so eine Meinung vertritt ist sicherlich leicht angefressen, wenn man sich hier gegen den Krieg ausspricht. Ich will dir nicht zu nahe treten, aber wer so eine Meinung hat, der hat nicht ...  

5615 Postings, 3345 Tage Feodorphilipo . . .

 
  
    #7486
24.02.24 20:54

. . . scheinbar nicht.^^  

5615 Postings, 3345 Tage FeodorBitboy . . .

 
  
    #7487
24.02.24 21:02

. . . gerade das Thema Krieg gehört in diesen Thread!

Eine Welt ohne Kriege dank Bitcoin.

Kriege werden oft durch wirtschaftliche Anreize, Machtkämpfe oder die Kontrolle über Ressourcen ausgelöst. Bitcoin könnte dazu beitragen, diese treibenden Kräfte zu minimieren.



Wie wäre eine Welt, in der der Mensch von der Kriegsführung zur friedlichen Koexistenz übergegangen ist, in der Konflikte diplomatisch und ohne Gewalt gelöst werden? Während wir einen solchen Paradigmenwechsel noch nicht erfahren haben, gibt es eine Technologie, die das Potential hat, uns in diese Richtung zu führen:  Bitcoin.  

5615 Postings, 3345 Tage FeodorSorry . . .

 
  
    #7488
24.02.24 21:04

. . . hier der Link.

Bitcoin ermöglicht durch seine dezentrale Natur, dass kein einzelner Staat oder Institution die Kontrolle über die Währung hat und somit potenziell geopolitische Spannungen reduziert werden können.

Die Transparenz der Blockchain könnte die Finanzierung von Konflikten erschweren, da alle Transaktionen öffentlich und nachverfolgbar sind.

Die Verwendung von Bitcoin kann zu einer global vernetzten Wirtschaft führen, die gemeinsame ökonomische Interessen fördert und dadurch die Wahrscheinlichkeit von Kriegen vermindert.

https://www.krypto-magazin.de/eine-welt-ohne-kriege-dank-bitcoin/  

10510 Postings, 1821 Tage KornblumeDas ist doch völliger Unsinn

 
  
    #7489
2
25.02.24 08:10
und das weißt du auch.

Warum postesr du das dann hier?  

9738 Postings, 1562 Tage Edible@ Fakten vs. Marktmanipulation

 
  
    #7490
25.02.24 08:21
https://de.cointelegraph.com/news/...itcoin-mining-production-halving


"Mining-Unternehmen Riot Platforms geht gestärkt aus 2023 hervor


Obwohl die Konkurrenten von Riot Platforms im Jahr 2023 mehr BTC abgebaut haben, bereitet sich der Miner dank einem starken Geschäftsjahr auf eine verbesserte Produktion nach dem Halving von Bitcoin vor. "


Ob da ein fettes Dankschreiben und Blumen an Blackrock ging? Immerhin hat Blackrock den gesamten Krypto Space vor dem Untergang bewahrt. ^^  

9738 Postings, 1562 Tage Edible@ Fakten vs. Marktmanipulation

 
  
    #7491
25.02.24 08:24
https://www.btc-echo.de/news/...olatilitaet-deines-portfolios-179279/


"So verringert Bitcoin die Volatilität deines Portfolios


In seinem Gastbetrag widmet sich Finanzblogger Bastian Glasser von Talerbox Bitcoin-Investitionen und wie man die Volatilität ausnutzen kann."


Auf solche Ideen muss man erstmal kommen.  

9738 Postings, 1562 Tage Edible@ Fakten vs. Marktmanipulation

 
  
    #7492
1
25.02.24 09:13
Natürlich weiß er das es völliger Unsinn ist. Hier besteht wie immer der Wunsch eine schnöde Devisenspekulation aufzuwerten.  



"Bitcoin ermöglicht durch seine dezentrale Natur, dass kein einzelner Staat oder Institution die Kontrolle über die Währung hat und somit potenziell geopolitische Spannungen reduziert werden können."

Natürlich haben Staaten oder Institutionen Kontrolle über Bitcoin. Auf der anderen Seite können auch Whale über den Bitcoin Kontrolle ausüben. Bitcoin spielt geopolitisch keine Rolle, weil er geopolitisch keine Rolle spielt. Der Bitcoin spielt nicht mal auf die Weltbevölkerung bezogen eine ernstzunehmende Rolle. Witzig, gestern schrieb er noch das Kurse beeinflusst werden können, damit die institutionellen billiger an Bitcoin kommen. Heute tut er wieder so, als könnte man Bitcoin nicht kontrollieren.



"Die Transparenz der Blockchain könnte die Finanzierung von Konflikten erschweren, da alle Transaktionen öffentlich und nachverfolgbar sind."

Sieht man ja an der Terrorfinanzierung und Geldwäsche, wie gut das funktionieren könnte. ^^



"Die Verwendung von Bitcoin kann zu einer global vernetzten Wirtschaft führen, die gemeinsame ökonomische Interessen fördert und dadurch die Wahrscheinlichkeit von Kriegen vermindert."

So unsinnige Thesen kommen oft aus der Filterblase. Kein Mensch mit ein bissel Sachverstand von Wirtschaft (ohne monetären Eigeninteresse) sieht in einer deflationären Währung eine Lösung. Die Spanne zwischen arm und reich wird nicht mal durch inflationär "vermehrbare" Währungen geschlossen. Wie sollte es dann eine deflationäre Währung, die sich nur die reichsten Menschen leisten können, schaffen. Alleine die Vorstellung ist grotesk.    

9738 Postings, 1562 Tage Edible@ Fakten vs. Marktmanipulation

 
  
    #7493
25.02.24 09:14
Und alles das natürlich ungeachtet dessen, ob der Bitcoin als Devisenspekulation nun steigt oder fällt.  

9738 Postings, 1562 Tage Edible@ Fakten vs. Marktmanipulation

 
  
    #7494
25.02.24 09:24
Ok, er hat zwar angeblich studiert aber offenbar niemals gelernt, wie man richtig zitiert. Kp in welchem Studiengang man keine Hausarbeit schreiben muss. Es sind nicht die Aussagen von Feador, sondern die Aussagen von einem Autor mit einer "starken Affinität zu Kryptowährungen". Naja, die Liebe versetzt Berge.

https://www.krypto-magazin.de/eine-welt-ohne-kriege-dank-bitcoin/  

10510 Postings, 1821 Tage KornblumeAltcoins

 
  
    #7495
25.02.24 11:03
Weil Bitcoin nicht alles ist. :-))  

5615 Postings, 3345 Tage FeodorAber...

 
  
    #7496
25.02.24 11:28

... ihr seid erstmal eine Weile beschäftigt. ^^


 

5615 Postings, 3345 Tage FeodorEdible...

 
  
    #7497
25.02.24 11:31

... ein o, Feodor wird mit o geschrieben!

Aber vielleicht fehlt es ja auf deiner Tastatur. ^^  

9738 Postings, 1562 Tage Edible@ Fakten vs. Marktmanipulation

 
  
    #7498
25.02.24 11:55
Ne, ich wollte dich nur bissel beschäftigen.  

5615 Postings, 3345 Tage FeodorMit...

 
  
    #7499
25.02.24 12:05

... dem Unterschied, dass ich nicht seitenlange Abhandlungen über absoluten Unsinn schreibe!

Aber Hut ab, du gibst dir Mühe, weiter so. ^^  

9738 Postings, 1562 Tage Edible@ Fakten vs. Marktmanipulation

 
  
    #7500
25.02.24 12:11
Jetzt brichst du mir mein Herz. Ich dachte du denkst wirklich Positiv über Bitcoin und verbreitest nur Informationen, hinter denen du auch wirklich stehst.  

5615 Postings, 3345 Tage FeodorEdibla . . .

 
  
    #7501
25.02.24 12:28

... das tut mir leid, ich wollte dir nicht weh tun!

Aber man sollte auch realistisch bleiben und nicht alles so pessimistisch sehen.
Der Bitcoin kann viel mehr als du denkst, davon bin ich überzeugt. Ich dachte früher auch ähnlich wie du, aber mein Studium hat mir die Augen geöffnet und mich zum Bitcoin geführt.
Es ist doch wunderbar zu sehen, wie der Bitcoin zum Weltfrieden beitragen kann!

Findest du nicht auch?  

9738 Postings, 1562 Tage Edible@ Fakten vs. Marktmanipulation

 
  
    #7502
25.02.24 12:45
Glaube nicht. Dafür ist Bitcoin zu unbedeutend. Darüber hinaus werden keine Kriege für Geld oder Möchtegern Geld geführt. ^^  

5615 Postings, 3345 Tage FeodorEdible . . .

 
  
    #7503
25.02.24 14:33

. . . ich bin ja jetzt wirklich gespannt, ob du deinen gerade aufstrebenden Thread wieder im Stich, oder zumindest ein wenig verkommen läßt.

 

10510 Postings, 1821 Tage KornblumeVergesst Bitcoin?

 
  
    #7504
25.02.24 14:53
Warum Anleger jetzt auf die zweite Krypto-Reihe setzen

Zitat
Der Bitcoin bekommt damit deutlich mehr Aufmerksamkeit als Kryptowährungen aus der zweiten und dritten Reihe. Dabei ist gerade insbesondere die Kursentwicklung der zweitgrößten Kryptowährung interessant: Ether.

Seit Jahresanfang stieg der Kurs der Cyberwährung um 24 Prozent und damit deutlich stärker als der des Bitcoins. Zuletzt notierte eine Ether-Münze bei gut 2900 Dollar und damit auf dem höchsten Stand seit etwa zwei Jahren. Dass Ether aktuell den Bitcoin outperformed, hat einen guten Grund.
Auch für die Kryptowährung Nummer zwei haben Anbieter wie der Vermögensverwalter BlackRock Anträge eingereicht, um Spot-ETFs auflegen zu dürfen. Solche Spot-ETFs bilden den aktuellen Marktpreis eines Basiswerts – in dem Fall Ether – eins zu eins und sekundenaktuell ab. Mit diesem Investmentvehikel können Privatanleger und auch institutionelle Investoren simpel und direkt in Kryptowährungen investieren.

https://www.wiwo.de/finanzen/geldanlage/...reihe-setzen/29671340.html
 

10510 Postings, 1821 Tage KornblumeUuund wir haben auch gleich einen ausgewiesenen

 
  
    #7505
25.02.24 14:57
"Experten" zur Stelle.

Zitat
minicooper: Eth macht ein jahreshoch nach dem anderen 14:47#192177
The trend is your frend, gelle :-)  

9738 Postings, 1562 Tage Edible@ Fakten vs. Marktmanipulation

 
  
    #7506
25.02.24 15:14
https://de.cointelegraph.com/news/...s-dispute-sells-european-arm-33m


"FTX Europe für 33 Mio. US-Dollar an ehemalige Gründer verkauft



Der europäische Arm der insolventen FTX geht nach längerem Rechtsstreit zurück an die ehemaligen Gründer des Unternehmens. "  

9738 Postings, 1562 Tage Edible@ Fakten vs. Marktmanipulation

 
  
    #7507
25.02.24 15:15
https://coincierge.de/2024/...boerse-einen-strich-durch-die-rechnung/


"Uniswap geht durch die Decke: Macht die SEC der Börse einen Strich durch die Rechnung?


Wer heute sein Krypto-Portfolio gecheckt hat und in Uniswap investiert war, dürfte seinen Augen nicht getraut haben. UNI ist zwischenzeitlich um über 70 % innerhalb von 24 Stunden gestiegen. Die Marktkapitalisierung hat dabei rund 7,5 Milliarden Dollar erreicht. Inzwischen hat der Kurs zwar ein wenig nachgegeben, da ein paar Anleger ihre Gewinne mitgenommen haben, ein weiterer Anstieg könnte aber schon bald folgen. Zumindest wenn die US-Börsenaufsichtsbehörde der dezentralen Kryptobörse und den Anlegern keinen Strich durch die Rechnung macht. "


Die SEC hat die Hosen an.  

5615 Postings, 3345 Tage Feodor100K . . .

 
  
    #7508
25.02.24 15:34

. . . in Sicht!

Das Allzeithoch von Bitcoin liegt bei rund 69.000 Dollar. Noch vor einem Jahr haben nur die wenigsten daran geglaubt, dass dieses nochmal getoppt werden könnte.
Heute geht die überwiegende Mehrheit der Experten davon aus, dass es nur noch eine Frage der Zeit ist, bis Bitcoin auf weit über 100.000 Dollar steigt.

https://www.finanzen.net/nachricht/devisen/...300-000-dollar-13287932

Vielleicht erreichen wir ja auch die 300K, ich gönne es uns.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
299 | 300 | 301 301  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: McTec, minicooper, sg-1