Adidas - Kursziel 99,99 Euro ;))


Seite 109 von 112
Neuester Beitrag: 30.04.24 20:46
Eröffnet am:20.09.12 21:00von: 2141andreasAnzahl Beiträge:3.775
Neuester Beitrag:30.04.24 20:46von: VoltoLeser gesamt:1.037.694
Forum:Börse Leser heute:433
Bewertet mit:
11


 
Seite: < 1 | ... | 107 | 108 |
| 110 | 111 | ... 112  >  

3490 Postings, 1113 Tage unbiassedSo eine Form der Prognose und des Ist-

 
  
    #2701
09.02.23 19:11
Zustandes war zu erwarten. Damit ist der Boden für Gulden gelegt. Denke die Preisbereiche 128€ oder 112€ könnten nochmal angesteuert werden.  

21354 Postings, 1027 Tage Highländer49Adidas

 
  
    #2702
09.02.23 19:31
ADIDAS VERÖFFENTLICHT UMSATZ- UND GEWINNPROGNOSE FÜR 2023
https://www.adidas-group.com/de/medien/newsarchiv/...ognose-fur-2023/
Leider eine Gewinnprognose, wie schätzt Ihr die weiteren Aussichten ein?  

3490 Postings, 1113 Tage unbiassedGut, diese "Prognose" wird Gulden

 
  
    #2703
09.02.23 19:34
zu Überraschung aller klar übertreffen, dank magischer Management Fähigkeiten.  

4951 Postings, 2253 Tage neymarKrise von Adidas verschärft sich...

 
  
    #2704
1
09.02.23 20:46
Krise von Adidas verschärft sich: Starker Umsatzrückgang und mögliche Verluste in diesem Jahr

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/...diesem-jahr/28974570.html
 

Optionen

52 Postings, 703 Tage FlemmHauptsache "Woke"

 
  
    #2705
2
10.02.23 09:34
und Gulden fährt in vorauseilendem Gehorsam die Kiste an die Wand!
Nächste Ausfahrt 100...  

Optionen

21354 Postings, 1027 Tage Highländer49Adidas

 
  
    #2706
10.02.23 10:22

3950 Postings, 5008 Tage Schmid41Er Mal abwarten

 
  
    #2707
12.02.23 20:29
oder schon mal eine kleine Position kaufen?  

6317 Postings, 6221 Tage xoxosImmer noch fast 50% vorne seit dem Low

 
  
    #2708
3
13.02.23 09:24
...und das trotz des massiven Profitwarnings in der letzten Woche. Momentan liegt das 2024er KGV bei ca. 25, aber die ersten Analysten reduzieren jetzt auch die 24er Schätzungen. KGV wahrscheinlich eher bei 30 bei nicht vorhandenem Wachstum.
Dass der Verlust von Kayne West so stark durchschlägt zeigt vor allem dass die Rentabilität des Restportfolios sehr bescheiden ist. Da kann zwar ein neuer CEO kommen, aber zaubern kann der auch nicht. Die Beseitigung von strukturellen Defiziten dauert i.d.R. Jahre, ist vielleicht sogar mit einer Schrumpfung verbunden.
Was man auch hört, dass Adidas die Kreativität verloren hat. Kann man auch nicht so einfach auf die Schnelle verordnen.
Ja, man hat die Latte tief gelegt, aber z.Zt. ist in dem Kurs ja seit dem Tief immer noch eine Prämie für den neuen CEO im Kurs enthalten, die durch die schlechten Zahlen im Prinzip ja nochmals gestiegen ist. Was ist eine Aktie wert, wo der Gewinn in den nächsten Jahren vielleicht bei 3 Euro je Aktie liegt und das Wachstum eher bescheiden ist. Wir haben es bei Fresenius gesehen wie tief es gehen kann. Von 25er KGV´s nachhaltig unter 10.
Was auch noch passieren wird, ist, dass die ohnehin mickrige Dividende gestrichen wird.
Ja, Adidas ist eine Marke, aber Nokia war auch einmal eine Marke und hatte trotzdem den kreativen Anschluss verpennt. Das Ende ist bekannt.
Mir fehlen hier stichhaltige Gründe warum man zum jetzigen Zeitpunkt in Adidas investieren sollte.
 

Optionen

3490 Postings, 1113 Tage unbiassedDie Meldung von Adidas

 
  
    #2709
16.02.23 09:19
war im Prinzip eine Augenwischerei vor dem Herrn. Die Geschichte mit Kayne West wurde doch schon Mitte letzten Jahres publik und Gulden geht fast ausschließlich auf diesen Abschreibungseffekt ein. Nicht mit einem Wort wird die Abkehr der NullCovid Strategie in China und den damit verbunden Opening der Wirtschaft dort erwähnt. Die Chinesen sitzen auf Billionen von Dollar Sparvermögen und für Adidas ist das der Kernmarkt. Das ist für mich der Grund warum die Aktie nach wie vor da steht wo sie steht  

4165 Postings, 3895 Tage Bilderbergwer hat gedacht die 140€ hält?

 
  
    #2710
21.02.23 15:55
rechne vielmehr mit 125€ die vielleicht halten könnte  

3950 Postings, 5008 Tage Schmid41Heute Zahlen

 
  
    #2711
1
08.03.23 06:08
bin gespannt bei Puma waren die Zahlen echt gut und die Aktie ist runter.

Sehen wir hier nochmal die 100 ???  

2934 Postings, 1105 Tage insideshHeutige Zahlen

 
  
    #2712
08.03.23 08:49
 

21354 Postings, 1027 Tage Highländer49Adidas

 
  
    #2713
09.03.23 17:14

21354 Postings, 1027 Tage Highländer49Adidas

 
  
    #2714
04.07.23 10:25
40 Prozent Plus in wenigen Monaten: War das erst der Anfang?
Die Adidas-Aktie hat sich von ihrem Yeezy-Tief erholt. Doch das Comeback könnte noch weiter gehen, meint die Berenberg Bank und erhöht ihr Kursziel. Grund für die Euphorie ist unter anderem ein beliebter Turnschuh.
Nachdem Adidas im vergangenen Herbst die Zusammenarbeit mit dem Rapper Kanye West beendet hatte und die erfolgreichen Yeezy-Schuhe aus den Regalen verbannt wurden, lag auch der Aktienkurs am Boden. Mit 93 Euro kosteten die Anteile so wenig wie seit Jahren nicht mehr.

Doch seither hat die Aktie der Herzogenauracher ein beeindruckendes Comeback hingelegt. Am 1. Januar 2023 trat der Ex-Puma-Chef Björn Gulden sein Amt als neuer CEO bei Adidas an und die Turnaround-Story nahm ihren Lauf: Die Aktie hat seit Jahresanfang fast 40 Prozent hinzugewonnen. Vor dem wichtigen Sport-Jahr 2024 mit Fußball-Europameisterschaft und den Olympischen Spielen sei der Konzern bestens aufgestellt, glauben die Analysten der Berenberg Bank.
"Wir glauben, dass Adidas erst am Anfang einer spannenden mehrjährigen Turnaround-Story steht", schreibt Berenberg-Analyst Graham Renwick. Aus dem Gegenwind für den Sportartikelhersteller sei inzwischen ein Rückenwind geworden. "Die Anzeichen mehren sich, dass Adidas sich in einem "heißen Produktzyklus" befindet, der die Dynamik der Marke beschleunigt."

"Heißer neuer Produktzyklus"

Besonders große Hoffnungen setzt der Analyst in die wachsende Popularität der Produktreihe "Samba". "Die Anzeichen verdichten sich, dass Adidas in einen heißen neuen Produktzyklus eintritt, den es seit dem Superstar-Zyklus von 2015-17 nicht mehr gegeben hat. Der Trend wird noch stärker", so Analyst Renwick.

Die Märkte würden solche Turnarounds häufig unterschätzen. "Wir erwarten mittelfristig ein zweistelliges jährliches Umsatzwachstum für adidas, mit einer deutlichen Erholung auf zweistellige Margen bis 2026 - früher als von vielen erwartet."

Kursziel hochgeschraubt

Trotz der Kurs-Rallye der vergangenen Monate sei das Chance Risko-Verhältnis für Anleger nach wie vor attraktiv. "Wir erhöhen unser Kursziel auf 220 Euro, was einem Aufwärtspotenzial von 25 Prozent entspricht – in einem "Blue-Sky-Szenario" sogar 70 Prozent Aufwärtspotenzial. Adidas ist einer unserer Top-Picks. Kaufen", lautet das Urteil des Analysten.

Die adidas Aktie wird aktuell mit einem Plus von +0,86 % und einem Kurs von 177,7EUR gehandelt.

Quelle: wallstreetONLINE Zentralredaktion  

21354 Postings, 1027 Tage Highländer49adidas

 
  
    #2715
07.07.23 15:41
Die Analysten zeigen sich uneins, wie kann es hier weitergehen?
https://www.finanznachrichten.de/...-es-herrscht-raetselraten-486.htm  

21354 Postings, 1027 Tage Highländer49Adidas

 
  
    #2716
24.07.23 17:03
Sensation bei Adidas! Yeezys sorgen für Millionen-Plus!
Nachdem Adidas die Kooperation mit Kanye West aus moralischen Gründen beendete, blieb der befürchtete Millionen-Verlust aus. Im Gegenteil: Die Nachfrage nach Yeezy-Turnschuhen boomt.
Was zunächst nach einem hohen Verlustgeschäft aussah, spült Adidas jetzt Millionen in die Firmenkasse. Konkret geht es um einen Deal mit dem Rapper und Modedesigner Ye (ehemals: Kanye West): Jahrelang hatte er zu den Top-Markenbotschaftern des fränkischen Sportartikelkonzern gezählt, gemeinsam brachten Adidas und Ye die Produktlinie Yeezy auf den Markt. Vergangenes Jahr wollten beide eine neue Kollektion der Sportschuhe herausgeben. Allerdings kündigte der Sportwaren-Hersteller die Kooperation im Oktober 2022 auf, um einen größeren Image-Schaden zu vermeiden, nachdem West mit rassistischen und antisemitischen Äußerungen weltweit für Negativ-Schlagzeilen sorgte.
Der Verkauf der Schuhe wurde zunächst gestoppt. Im Mai dieses Jahres legte Adidas allerdings eine Kehrtwende ein und beschloss, einen Teil der noch vorhandenen Yeezy-Schuhe zu verkaufen, anstatt diese zu entsorgen oder sogar komplett zu vernichten. Dadurch wollte das Unternehmen Gewinn-Abschreibungen in Höhe von rund 500 Millionen US-Dollar vermeiden. Um potenziellen Kritikern womöglich bereits im Vorfeld den Wind aus den Segeln zu nehmen, hatte Adidas parallel betont, einen großen Teil der daraus erzielten Einnahmen an gemeinnützige Organisationen zu spenden.
Das Umdenken hat sich mittlerweile als kluger Schachzug erwiesen. Denn das befürchtete Verramschen der Yeezy-Lagerbestände bleibt offenbar aus, wie die Financial Times (FT) berichtet. Stattdessen kann sich Adidas über eine rege Nachfrage nach den Sport-Sneakern freuen.

Insgesamt sollen sich die bis dato eingegangenen Bestellungen umgerechnet bereits auf mehr als 508 Millionen Euro summieren, was mehr als vier Millionen Paar Schuh-Bestellungen entspricht. Insofern hat es der Abverkauf geschafft, den drohenden Verlust schon mal zu kompensieren. Allerdings konnten nicht alle Bestellungen auch ausgeführt werden, da einige Modelle und Größen zu stark nachgefragt waren. Insofern fällt der tatsächlich erzielte Nettoumsatz laut FT entsprechend niedriger aus.

Im Frankfurter Morgen-Handel legte die Adidas Aktie leicht zu und notiert aktuell bei 174,03 Euro. Die auf Marketscreener erfassten Analysten raten aktuell mehrheitlich zum Halten des Titels. Zu den größten Optimisten zählt die US-Bank JPMorgan, die das Kursziel für die Adidas-Aktie von 185 auf 195 Euro angehoben hat und auch weiterhin zum 'Übergewichten' rät.

Quelle: wallstreetONLINE Zentralredaktion  

1842 Postings, 8298 Tage staycoolYeezy

 
  
    #2717
30.07.23 15:07
Der 2te Release folgt am 2ten August... und es wird wohl noch mehrere geben wie es aussieht. Schade haette man das geahnt, Einstiegskurse um 100 waren ja drin.  

5611 Postings, 2395 Tage KörnigHalten und unten nachlegen, falls möglich

 
  
    #2718
31.07.23 08:18
Wir haben mein EK erreicht! Mit dem neuen CEO fühle ich mich hier sehr wohl  

Optionen

4165 Postings, 3895 Tage Bilderbergerst dachte ich an Dividende Abschlag

 
  
    #2719
23.08.23 15:13
dann kam ich dahinter es ist was anderes.
Wenn der Markt so nervös reagiert ist noch viel Spielraum nach unten, meine Meinung  

864 Postings, 1994 Tage uno21das ist nur dasselbe spiel wie vor 3

 
  
    #2720
23.08.23 15:59
monaten !!
eben dieser mistladen footlooker hatte mega schlechte zahlen gebracht, daraufhin hat man adidas und vor allem puma abgeschlachtet !

puma damals ca. 20 % nahezu bis zum ende- alles schwachsinn !!!

nur weil der laden mist baut wird alles wieder über einen kamm geschoren !!!!!

mein rat: kaufen !!
adidas und puma ,+ nike haben so garnichts mit dem saftladen gemeinsam !  

Optionen

21354 Postings, 1027 Tage Highländer49Adidas

 
  
    #2721
04.09.23 17:32

21354 Postings, 1027 Tage Highländer49Adidas

 
  
    #2722
10.10.23 15:50
Es gibt einige Dinge, die passiert sind und nun für Anleger zu beachten sind.
https://www.finanznachrichten.de/...eht-es-jetzt-ab-nach-oben-486.htm  

21354 Postings, 1027 Tage Highländer49Adidas

 
  
    #2723
18.10.23 10:17

Adidas steigert Prognose: Yeezy-Verkäufe lassen Verluste schrumpfen
Adidas überrascht mit vorläufigen Zahlen für das abgelaufene Quartal und erhöht erneut die Prognosen. Die Aktie schnellt hoch.
Adidas erhöht erneut Prognosen nach erfolgreichem Verkauf von Yeezy-Sneakern.
Operativer Verlust für 2023 auf 100 Millionen Euro reduziert.
Zukünftige Verkäufe könnten vor Weihnachtsgeschäft zusätzliche Impulse bringen.
Adidas hat seine Prognose zum zweiten Mal innerhalb von drei Monaten erhöht, nachdem das Unternehmen eine weitere Charge von Yeezy-Sneakern aus der aufgekündigten Partnerschaft mit dem Rapper und Designer Ye verkauft hat.

Der deutsche Sportartikelkonzern aus Herzogenaurach rechnet nun mit einem operativen Verlust von etwa 100 Millionen Euro im Jahr 2023, wie am späten Dienstag mitgeteilt wurde. Das ist deutlich besser als der Verlust von 450 Millionen Euro, den Adidas noch im Juli erwartet hatte. Und ursprünglich hatte das Unternehmen sogar gewarnt, unter Umständen einen Betriebsverlust von 700 Millionen Euro verbuchen zu müssen, sollten alle bestehenden Yeezy-Bestände abgeschrieben werden müssen.
Adidas hat seit Mai zwei erfolgreiche Ausverkäufe von Yeezy-Produkten durchgeführt und könnte durch zukünftige Verkäufe aus seinem Bestand vor dem Weihnachtsgeschäft zusätzliche Impulse erhalten. Dennoch werden diese wahrscheinlich einen geringeren positiven Einfluss auf das Ergebnis haben als die ersten Verkäufe im Mai und Juni, die etwa 400 Millionen Euro einbrachten.

Adidas hatte den Vertrag mit Yeezy im Oktober letzten Jahres gekündigt, nachdem Ye eine Reihe antisemitischer Äußerungen gemacht hatte, wovon Turnschuhe im Wert von etwa 1,2 Milliarden Euro betroffen waren.
Im Mai beschloss Adidas, mit dem Verkauf der Yeezy-Schuhe zu beginnen, die aus der gescheiterten Partnerschaft mit Ye, früher bekannt als Kanye West, übriggeblieben waren. Das Unternehmen hat sich verpflichtet, einen beträchtlichen Teil des Erlöses an Wohltätigkeitsorganisationen zu spenden, die sich für die Bekämpfung von Diskriminierung und Hassreden einsetzen.

Die Verkäufe geben Adidas Auftrieb, auch wenn das Unternehmen weiterhin Schwierigkeiten hat, in Nordamerika zu wachsen, was zum Teil auf einen großen Bestand an unverkauften Schuhen und Bekleidung zurückzuführen ist. Adidas scheint aber in China wieder in Schwung zu kommen und profitiert von der starken weltweiten Nachfrage nach seiner Terrace-Sneaker-Linie, zu der Klassiker wie der Samba und die Gazelle gehören.

An der Wall Street kamen die Nachrichten gut an. JPMorgan stufte die Aktie auf "Overweight" hoch. Die Schweizer Großbank UBS rät, die Aktie zu kaufen mit einem Kursziel von 210 Euro. Die Entwicklung bei den Herzogenaurachern habe sich klar gebessert, schrieb Analystin Zuzanna Pusz. Jefferies und RBC lobten ebenfalls die Entwicklung, blieben aber vorsichtig und bestätigten ihre Einschätzungen "Hold" beziehungsweise "Neutral".

Quelle: wallstreetONLINE Zentralredaktion



https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...ufe-verluste-schrumpfen  

21354 Postings, 1027 Tage Highländer49Adidas

 
  
    #2724
18.10.23 10:18
Hier noch die offizielle Pressemitteilung
ADIDAS GIBT VORLÄUFIGE GESCHÄFTSERGEBNISSE FÜR DAS DRITTE QUARTAL BEKANNT UND ERHÖHT PROGNOSE FÜR DAS GESAMTJAHR
https://www.adidas-group.com/de/medien/newsarchiv/...s-dritte-quarta/
Seid Ihr mit dem Ergebnis zufrieden?  

189 Postings, 530 Tage wolly104Diese Kursziele sind doch

 
  
    #2725
18.10.23 15:01
vollkommener Schwachsinn - wie kommt man bei dem erwarteten Gewinn/Ergebnis auf ein solches Kursziel. Diese ganzen Analysten sind doch bezahlte Hochstapler. Es bleibt nur eines - es darf gezockt werden; wer mutig ist kann Glück haben - aber mit sauberem ergebnisorientiertem Aktienkurs hat das rein gar nichts zu tun.

Ist aber natürlich nur meine Meinung und anfürsich eher unwichtig  

Seite: < 1 | ... | 107 | 108 |
| 110 | 111 | ... 112  >  
   Antwort einfügen - nach oben