█ Der ESCROW - Thread █


Seite 1 von 541
Neuester Beitrag: 18.05.24 23:28
Eröffnet am:23.01.14 13:48von: unionAnzahl Beiträge:14.524
Neuester Beitrag:18.05.24 23:28von: KeyKeyLeser gesamt:5.389.142
Forum:Börse Leser heute:1.243
Bewertet mit:
46


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
539 | 540 | 541 541  >  

1157248 Postings, 5213 Tage union█ Der ESCROW - Thread █

 
  
    #1
46
23.01.14 13:48

Da eine informative und übersichtliche Diskussion zu den Escrows im WMIH-Hauptthread schwierig ist, und die Escrows mit der WMIH auch nicht viel zu tun haben, können hier die bisherigen Infos gesammelt werden und der aktuelle Austausch fortgesetzt werden.

In der Sache geht es um die Arbeit des WMI Liquidating Trust (http://www.wmitrust.com/wmitrust) und um die potentiellen Auszahlungsmöglichkeiten zu den Escrows.

Betroffen sind die folgenden Escrows:

P-ESCROW (US939ESC992)
K-ESCROW (US9393ESC84)
Q-ESCROW (US939ESC968)



Nur eine Bitte:
benutzt diesen Thread nicht für anderweitige Diskussionen. Alles, was diese oben genannten Escrows angeht, sollte hier zu finden sein... und wenn es nur eine ganz einfache Frage ist.

 
13499 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
539 | 540 | 541 541  >  

669 Postings, 1995 Tage speakerscorner2018Koelner

 
  
    #13501
27.04.24 10:56
Seit (fast) 16 Jahren erzählt Ihr ein Märchen nach dem anderen, wie Escrows an die Milliarden kommen werden.

Eingetreten ist davon nichts - aber Beleidigungen gehen natürlich immer.

Viel Erfolg weiterhin!

 

30 Postings, 4856 Tage gsch69Mich würde mal...

 
  
    #13502
8
27.04.24 11:03
... interessieren, wer wie ich, immer noch Hoffnung hat?  

1157248 Postings, 5213 Tage unionIch kann Dir komplett zustimmen

 
  
    #13503
6
27.04.24 14:40
Die Frage nach dem Sinn von kritischen bzw. negativen Beiträgen ist gerade bei den Escrows komplett sinnlos, denn ändern wird das in der Tat nichts mehr.
Einen bedeutenden Grund habe ich aber doch dafür. Es ist der Stolz von Usern, den anderen "in die Parade zu fahren".
Diese Verhalten zeigen einige User, die sich bis zum Exzess aufregen und den ganzen Thread dadurch stören. Ihr Ego lässt es nicht zu, einfgach still zu sein. Dann haben wir Charaktere, die sich daran ergötzen, sich über andere zu erheben und sie von oben herab zu behandeln. Das Paradebeispiel ist Saylongstaycool. Seine Charakterschwäche ist offensichtlich.
[Off topic: Meine persönliche Erfahrung mit Stolz liegt im christlichen Bereich. Sowohl bei mir als auch bei anderen erlebe ich ständig, dass Gott "Sackgassen" zulässt, um mich vom (stolzen) Pferd zu holen und eine Umkehr zu ermöglichen. Ist man ein besonders hartnäckiger Fall, tun diese "Sackgassen" immer mehr weh, bis man entweder nachgibt oder Schaden nimmt. Hier würde mich das private Leben von Staylongstaycool sehr interessieren, ob und wie auch er diese "Sackgassen" erlebt... aber das nur mal nebenbei]

Ja, auch Dich, Speaker, rechne ich dazu. Deine Art zeigt auch deutlichen Stolz, weil Du oft mit der Zeitargumentation kommst, die dümmer (ja, ich sage das so direkt) nicht sein kann. Über 1900 Jahre gab es nach Christi Geburt keinen Weltkrieg. Und, was kam dann plötzlich?
Oder andere Insolvenzen dauerten noch länger als bei uns und am Ende gab es doch noch Ausschüttungen. Diese Zeitrgument hat absolut Null Aussagekraft.
Und Deine Art, wie Du alle "Märchenerzähler" für blöd hinstellst, macht die Sache nicht besser.

_______________

Natürlich gibt es auch die andere Seite der "Positivschreiber". Hier ist der Stolz auch schnell zur Stelle, wenn man Positives schreibt um:
- andere zu beeindrucken
- gute Bewertungen zu bekommen
- sich selbst etwas vorzumachen
- den Negativschreibern eine reinzuwürgen oder sich über sie  lustug zu machen
- sich einen "Namen" zu machen (vielleicht um später andere zu manipulieren)
- sich selbst zu befriedigen
- sich zu beweisen, dass man einen Stellenwert hat
- von anderen Anerkennung zu bekommen (einer der Haupt-Stolz-Gründe überhaupt)

Soweit mal eine kurze "Analyse" zum Sinn des Schreibens von Beiträgen mit stolzem Hintergrund.

Letztenendes kann man erst Genaueres über andere sagen, wenn man sie etwas besser persönlich kennt. Die Anonymität im Internet verhindert eben eine genauere Sicht auf das Handeln der Schreiber.

LG
union  

1157248 Postings, 5213 Tage unionUm der Übersicht wegen ist wohl

 
  
    #13504
2
27.04.24 14:42
die Beantwortung per Boardmail geeigneter. gsch69 kann ja einen "Zwischenstand" hier posten...  

4228 Postings, 5503 Tage KeyKey@speakerscorner2018: #13501

 
  
    #13505
27.04.24 14:48
Du hast aber auch schon  mal "qualifizierter" geschrieben ..
Alles was bisher von den verschiedenen Usern gepostet wurde sind Spekulationen und keine Märchen.
Ich will folgendes damit sagen:
Nur weil Du schreibst, dass in den (fast) 16 jahren bisher noch kein Erfolg dieser Spekulationen eingetreten ist heisst das doch nicht, dass es nicht doch noch irgendwann mal möglich sein wird ??
Mir fehlt da doch etwas mehr Untermauerung zu Deinem Posting.
Verstehst Du was mich meine ? Bisher hast Du richtige Argumente vorgelegt. Aber das was aus diesem Posting draus zu entnehmen ist ist nicht wirklich qualifiziert.
Auf iHub wurde übrigens vor kurzem geschrieben, dass Brian R. nachweislich im Gericht auch nicht ganz korrekt war (von Lügen möchte ich ohne genaue Kenntnis jetzt nicht schreiben). Warum also nur dem glauben was in ein paar Dokumenten gelistet ist ? Da mag es in diesem komplexen Fall doch weitaus mehr Perspektiven geben die viel umfassender zu betrachten sind und in die wir ohne die Kenntnisse der Hinterzimmergespräche doch gar nicht den gesamten Einblick haben ? Also bleiben doch nur Spekulationen übrig, bis es vielleicht mal soweit sein wird und weiteres zu Tisch kommt ??
 

1935 Postings, 5214 Tage koelner01Hi Speakerscorn

 
  
    #13506
4
27.04.24 18:57
Warum sagst du ich hätte Dich beleidigt.
Ich habe schon seit langem deinen Namen nicht mehr erwähnt.
Ich weiß ja das du keine Escrowes hattest und deine Interessen wo anders liegen.
Halte mich künftig aus euren Kinder Spielereien raus.
Ich bin und bleibe optimistisch auf eine faire Entschädigung.
Ob sie von JPM, der FDIC oder alt WMI kommt ist mir egal.

Allen Optimisten ein schönes Rest Wochenende
Der immer noch standhafte Koelner
 

870 Postings, 5283 Tage CubberInfo

 
  
    #13507
4
27.04.24 19:29
unser Nerven-Fragezeichen-Bündel Doppelschlüssel, ein Irrsinn!  

1343 Postings, 4882 Tage sonifarisAZcowboy ihub

 
  
    #13508
3
28.04.24 18:52
Ja, die Knoten werden sich zusammen mit dem Knäuel auflösen, hoffentlich fangen wir noch vor den Sommerferien damit an, aber ich glaube, das Knäuel ist sehr lang.
Wie lang? Unbekannt, 2034/40????????????

AZCowboy

Re: johnlconfer Beitrag # 726925

Sonntag, April 28, 2024 10:21:13 AM
Beitrag# von 726932
~ "COOP(s)", Aktienrückkaufprogramm "Makes Sense" ... FINALLY" ~

NationStar's acquisition in 2018', to "the mr cooper group", trading as symbol "COOP" ... able to legally be used as an SEC "registrant", able to SEC report with only ONE Operational Sub ... (LOL) ... NationStar LLC" ... der Darlehensverwalter der erworbenen Subs" ... "ENDLICH" und KOMPL:ETELY ... Sinn macht' ... ! ! ! !

Ja, das Folgende befindet sich im genehmigten WMI-BK-Dossier, als Ergebnis des GSA-Vergleichsdossiers Nr. XXXX, und wurde dann bei der Reorganisation 2012 als Dossier Nr. XXXX abgeschlossen und in das formelle Dossier aufgenommen.

========

In seiner Eigenschaft als Gläubiger machte WMI unter anderem geltend, dass;

(I) die FDIC das Vermögen der WMB vergeudet habe, indem sie im Wesentlichen alle Vermögenswerte der WMB an JPMC verkauft habe, anstatt die Vermögenswerte der WMB zu liquidieren, und die FDIC somit gegen ihre gesetzliche Pflicht verstoßen habe, den Nettogegenwartswert dieser Vermögenswerte zu maximieren, und WMI daher Schadensersatz schulde;

(ii) die Verschwendung der WMB-Vermögenswerte durch die FDIC stellt eine entschädigungslose Enteignung dar, die gegen den Fünften Zusatzartikel der Verfassung der Vereinigten Staaten verstößt;

(iii) die Weigerung der FDIC, WMI für das im Rahmen der Konkursverwaltung entzogene Eigentum zu entschädigen, stellt eine nach Bundesrecht einklagbare Umwandlung von WMIs Eigentum dar;

(iv) die Weigerung der FDIC, WMI für im Rahmen der Konkursverwaltung entzogenes Eigentum zu entschädigen, stellt eine Umwandlung von WMIs Eigentum dar.

========
https://investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=174290105

========

Und die Anzahl der Aktien, die für die Nutzung von "COOP" erforderlich (jetzt verfügbar) sind

~ "Defined" ... "COOP's" (aktuelle) Stammaktien pps, ist direkt' bezogen auf eine (2/3 ish') ursprünglich freigegebene WMI / WMIH (wamuq) (Plan) Stammaktie ~

Das/die folgende(n) Übergangsereignis(e) ... bezog(n) sich nur auf die freigegebenen WMI wamuq-Stammaktien ...

erste Umwandlung @ .03349842 am 27.03.2012

Abschluss der Umwandlung @ .00076346 am 03.08.2012

die Verfolgung des Plans 7' freigegebene WMI (wamuq's) musste "perfekt" sein (meiner Meinung nach, für das was jetzt' bald kommt ! ! - COOPs Rückkehr zu 100 Mio. Aktien' ... ja, alles geplant, vor einer sehr sehr langen Zeit' ! ! ! )

jegliche und alle überschüssigen P' ... "Cash In" ... Finanzierung, wäre immer innerhalb der WMI / WMIH "Preferred Managing Sub" (segregiert & NICHT' in die Reorg der Holding Company involviert) ... immer beibehalten und gehalten worden, für die ursprüngliche P' Fixed Income Bond, Freigabe Plan Participants' ...

ja, es kommt alles zusammen

======
https://investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=174311276

Ich sag's ja nur

AZ
Stierisch
Stierisch

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)  

1233 Postings, 9080 Tage moneymoagiWenn ich nun schon wieder höre, dass...

 
  
    #13509
6
28.04.24 21:29
...in den US and A schon wieder die ersten Banken geseized werden und dass wir gerade am Anfang einer Bankenkrise 2.0 stehen etc. ppp. - dann vermute ich mal, dass wir trotz meiner seit Ewigkeiten andauernden Positivität, was den Ausgang "unseres" Falles angeht, letztendlich (wie man so schön sagt) leider doch noch kurz vor dem Klo in die Hose ka..en werden.

Für mich riecht das alles nach einem wieder mal von den ganz Großen her abgekarteten Spiel (wie dreckig und skrupellos im Finanzsektor gearbeitet wird, haben wir durch unseren Fall ja alle schon zu genüge mitbekommen) in welchem wir jetzt kurz davor stehen, dass überall auf der Welt kurzfristig die FIAT-Währungen entwertet und überall auf der Welt blockchain-basierte CBDCs (Central Bank Digital Currencies) wie z.B. der digitale Euro, digitale Rupien, Dollar, Pfund usw. neu eingeführt werden. Dann wären unsere definitiv zu erwartenden zig hundert Milliarden US Dollar für uns trotzdem nix mehr wert.

Ich würde mich sehr freuen, dahingehend unrecht zu haben, aber dieses Deja Vu baut sich langsam aber stetig immer weiter vor mir auf...

Wie seht ihr das?


lg

money  

30 Postings, 4856 Tage gsch69Zwischenstand

 
  
    #13510
2
29.04.24 08:25
Ja, das würde ich machen.  

1430 Postings, 4978 Tage fiat_iustitia..Cent Gutschrift im Depot ..?

 
  
    #13511
01.05.24 22:29
...wer hat seit heute eine 1Cent Gutschrift in seinem Depot ?

Gruß

fiat  

80 Postings, 5087 Tage goldstein247Hi Fiat...

 
  
    #13512
02.05.24 14:37
... auf was hast Du denn eine 1 Cent Gutschrift? Escrows und WMI Aktien sind doch schon lange gelöscht und nicht mehr im Depot.... zumindest bei mir.  

87 Postings, 5431 Tage bouletten calleDas ganze war ein

 
  
    #13513
02.05.24 15:29
Irrtum . Der Autor hat sich bei den Amis auch schon entschuldigt.

319 Postings, 4624 Tage Thales von MiletTrillions of Dollars Off-Balance Sheet

 
  
    #13514
8
04.05.24 08:12

Kristen Shaughnessy
@kshaughnessy2

"Wall Street’s Megabanks Have Trillions of Dollars Off-Balance Sheet, in a Replay of Accounting Hubris that Led to the 2008 Wall Street Collapse"

JPMorgan Chase- $3.227 Trillion off balance sheet ( $3.875 trillion on its balance sheet)

Bank of America - $1.6 trillion off-balance sheet

Citigroup’s Citibank - $2.6 trillion off-balance sheet ($1.7 trillion on its balance sheet) - Data from
FFIEC as of December 31, 2023

"...In JPMorgan Chase’s 10-K public filing with the Securities and Exchange Commission for the period ending December 31, 2023, it reported total assets on its balance sheet of $3.875 trillion. (See page 46 at this link.) That’s versus the FFIEC data showing it has another $3.227 trillion off-balance sheet.

Now ask yourself this: have you ever read in any mainstream media news outlet that the U.S. is harboring a $7.1 trillion bank that has admitted to five criminal felony counts since 2014?

JPMorgan Chase’s off-balance sheet hubris goes a long way in explaining why the bank’s federal regulators are demanding that it increase its capital by 25 percent.

The bank’s Chairman and CEO, Jamie Dimon, is huffing and puffing against a capital increase and holding all of those private meetings with bigwigs in Washington.

Raising additional concerns, for the first time ever Jamie Dimon dumped a large amount of his own stock in JPMorgan Chase this year, selling $150 million in February and another $32.8 million in April.

If the bank is forced by its regulators to announce a big equity capital raise via a secondary offering of common stock, that could cause a plunge in its share price – raising more questions about the timing of Dimon’s unprecedented stock sales while sitting on inside information gleaned from what his bank regulators are telling him about its demands for an increase in capital...."

https://govinfo.gov/content/pkg/GPO-FCIC/pdf/GPO-FCIC.pdf

https://wallstreetonparade.com/2024/05/...-2008-wall-street-collapse/

 

1343 Postings, 4882 Tage sonifarisSteuerl ..und Europa?

 
  
    #13515
5
05.05.24 10:25
'Wer kennt sich besser aus?

newflow

Re: newflow Beitrag# 727305

Samstag, Mai 04, 2024 8:47:23 PM
Beitrag# von 727330
Steuerliche Behandlung des Liquidationstrusts und der Inhaber von Begünstigtenanteilen

1.
Einstufung des Liquidating Trusts

Der Liquidating Trust soll für die Zwecke der US-Bundeseinkommensteuer als "Liquidating Trust" eingestuft werden. Im Allgemeinen ist ein Liquidating Trust kein eigenständiges Steuersubjekt, sondern wird für Zwecke der US-Bundeseinkommenssteuer als "Grantor Trust" (d.h. eine Durchlaufgesellschaft) behandelt. Die bloße Einrichtung eines Trusts als Liquidating Trust stellt jedoch nicht sicher, dass er für die Zwecke der US-Bundeseinkommensteuer als Grantor Trust behandelt wird. Der IRS hat in der Revenue Procedure 94-45, 1994-2 C.B. 684, die allgemeinen Kriterien für die Erlangung einer IRS-Entscheidung über den Grantor-Trust-Status eines Liquidating Trusts im Rahmen eines Chapter 11-Plans dargelegt. Der Liquidating Trust wurde mit der Absicht strukturiert, diese allgemeinen Kriterien zu erfüllen. Gemäß dem siebten geänderten Plan und in Übereinstimmung mit der Revenue Procedure 94-45 sind alle Parteien (insbesondere die Schuldner, der Liquidationstreuhänder und die Begünstigten des Liquidationstreuhandfonds) verpflichtet, den Liquidationstreuhandfonds für Zwecke der US-Bundeseinkommensteuer als Grantor Trust zu behandeln, dessen Eigentümer und Grantor die Begünstigten des Liquidationstreuhandfonds sind (diese Behandlung unterscheidet sich von der Behandlung der Forderungsrückstellungen, die weiter unten erörtert wird). In den folgenden Ausführungen wird davon ausgegangen, dass der Liquidating Trust für Zwecke der US-Bundeseinkommensteuer so behandelt wird. Es wurde jedoch weder eine Entscheidung des IRS noch ein Gutachten eines Rechtsberaters über den steuerlichen Status des Liquidating Trust als Grantor Trust eingeholt. Dementsprechend kann nicht garantiert werden, dass der IRS nicht eine gegenteilige Position einnehmen würde. Sollte der IRS die Einstufung des Liquidating Trusts erfolgreich anfechten, könnten die US-Bundeseinkommenssteuerfolgen für den Liquidating Trust, die Begünstigten des Liquidating Trusts und die Schuldner von den hier dargelegten abweichen (einschließlich der Möglichkeit einer Steuer auf das Einkommen des Liquidating Trusts auf Ebene der Körperschaft).

2.
Allgemeine Steuerberichterstattung durch den Liquidationstrust und seine Begünstigten

Für alle US-Bundeseinkommenssteuerzwecke müssen alle Parteien (einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Schuldner, den Liquidationstreuhänder und die Begünstigten des Liquidationstreuhandvermögens) die Übertragung des Liquidationstreuhandvermögens auf den Liquidationstreuhandfonds in Übereinstimmung mit den Bedingungen des Siebten Änderungsplans behandeln. Gemäß dem siebten geänderten Plan wird das Vermögen des Liquidating Trust (mit Ausnahme von Vermögenswerten, die der unten beschriebenen Liquidating Trust Claims Reserve zugewiesen werden, und der wirtschaftlichen Beteiligung der Schuldner an den Erlösen aus Rechtsstreitigkeiten, die von der reorganisierten WMI infolge der Wahl bestimmter Kläger, reorganisierte Stammaktien zu erhalten, einbehalten werden) für die Zwecke der US-Bundeseinkommensteuer so behandelt, als ob es in den Besitz der WMI gelangt wäre. für Zwecke der US-Bundeseinkommenssteuer so behandelt, als seien diese Vermögenswerte, vorbehaltlich aller Verpflichtungen im Zusammenhang mit diesen Vermögenswerten, direkt an die Inhaber der jeweiligen Ansprüche oder Beteiligungen zur Befriedigung ihrer Ansprüche oder zur Annullierung ihrer Beteiligungen übertragen worden (wobei jeder Inhaber einen ungeteilten Anteil an diesen Vermögenswerten entsprechend seiner wirtschaftlichen Beteiligung an diesen Vermögenswerten erhält), gefolgt von der Übertragung dieser Vermögenswerte durch die Inhaber an den Liquidating Trust im Austausch gegen Liquidating Trust-Anteile. Dementsprechend müssen alle Parteien den Liquidating Trust als Grantor Trust behandeln, dessen Eigentümer und Grantor die Inhaber der Liquidating Trust-Anteile sind, und die Liquidating Trust-Begünstigten als direkte Eigentümer eines ungeteilten Anteils an den Liquidating Trust-Vermögenswerten (mit Ausnahme von Vermögenswerten, die der Liquidating Trust Claims Reserve zugewiesen wurden) entsprechend ihrer wirtschaftlichen Interessen an diesen Vermögenswerten für alle US-Bundeseinkommensteuerzwecke behandeln.

Gemäß dem siebten geänderten Plan haben die Schuldner dem Liquidationstreuhänder am oder vor dem Tag des Inkrafttretens eine gutgläubige Bewertung der Steuererstattungen zum Tag des Inkrafttretens vorzulegen oder anderweitig dafür zu sorgen, dass dem Liquidationstreuhänder so bald wie möglich nach dem Tag des Inkrafttretens eine Bewertung dieser Vermögenswerte durch von den Schuldnern für angemessen erachtete dritte Fachleute vorgelegt wird. Abgesehen von den Steuererstattungen wird der Liquidationstreuhänder in Absprache mit dem Liquidationstreuhandbeirat das Liquidationstreuhandvermögen in gutem Glauben bewerten. Der Abwicklungs-Treuhänder stellt die jeweiligen Werte von Zeit zu Zeit zur Verfügung, soweit sie relevant sind, und diese Werte werden von allen Parteien des Abwicklungs-Treuhandfonds (einschließlich, ohne Einschränkung, der Schuldner, des
Seite 238 DS gleich IRC
https://www.sec.gov/Archives/edgar/data/933136/...jg02-2712_8ke22.htm


Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)  

1343 Postings, 4882 Tage sonifarisIhub azc.

 
  
    #13516
6
09.05.24 17:41
AZCowboy

Re: AZCowboy Beitrag # 727518

Donnerstag, Mai 09, 2024 11:18:45 AM
Post# of 727524
~ It's ALL Good, Even With "COOP's" Correction Back To A 100m Shares Out' ~ ~

... COOP ... wird NIE unter $50,00 pps fallen (IMO natürlich) ... und ... selbst wenn ein Rückgang der pps eintritt, wird COOP nur für eine sehr kurze Zeit in diesem Bereich sein, weil die ursprüngliche "Posit" ... und ... die Verfügbarkeit und die Verwendung der 2,5 Milliarden in der Schuldenstruktur eine Realität wird ... (WMICT) ...

zurückkehrende gesetzliche Zinsen werden für jeden einzelnen ursprünglich freigestellten WMI-Eigentümer berechnet und zurückgegeben, unabhängig davon, ob es sich um einen Eigentümer von WMI-Stammaktien oder um einen Eigentümer von festverzinslichen Anleihen handelt, die separat berechnet werden ...

... jede fortgesetzte Fixierung auf die jetzt geschlossene und abgeschlossene WMI-LT oder jede Reorg-R/e oder jedes 75/25-Verhältnis der Aufteilung ... aus dem Fenster geworfen (vor langer Zeit) ... es ist einfach die Realität" von "es ist, was es ist"

nichts weniger als genial' ... (~ Man muss nur herausfinden, WER die klugen Leute sind ~) ... LOL'

und jetzt zum 2. Mal ... ~ Watch The Newco "COOP" It Is The Tell' ~

"Verschwenden Sie keine Zeit (oder ist das die Taille? LOL') mit den VIELEN', negativen' Ad-hoc-Gruppen, und besonders' den (36 Tausend' plus) FOS', den Forschungskreditnehmern'


Go Coop ... Get It Done'

"Abba Da Ayy"

Ich sag's ja nur

AZ
Bullish
Bullish


Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)  

1343 Postings, 4882 Tage sonifarisJehaeaa Wrrrrrrrr

 
  
    #13517
7
14.05.24 12:31
FredMiller

Re: FredMiller Beitrag# 727791

Montag, Mai 13, 2024 10:11:55 PM
Beitrag# von 727823
Zwei Dinge, die auffallen
1) alles von WMI oder der Muttergesellschaft sollte aufgelöst werden und offensichtlich ist es nicht wegen der Worte "überlebende Entität" das ist eine andere Finsternis, die gekommen und gegangen ist.

Und

2) ist das Datum, das am 14. Februar 2023 gemeldet wurde, und die fortgesetzte Meldung, dass WMMSC Asset Backed Securities im Namen von WMI/WaMu verwaltet.
Die Muttergesellschaft lebt und ist gesund, wie andere schon vor Jahren erwähnt haben, aber wir haben jetzt den Beweis in Form von Dokumenten, die diese Tatsache belegen: THE PARENT IS ALIVE!!!

ABS 15-G AKA Asset Backed Securities
Großes, großes Geld!!!

Datum des Berichts (Datum des frühesten gemeldeten Ereignisses): February 14, 2023

Am 8. Dezember 2017 fusionierte die WaMu Asset Acceptance Corp. ("WaMu") mit der Washington Mutual Mortgage Securities Corp, der Long Beach Securities Corp, der WM Asset Holdings Corp und der WaMu Capital Corp, wobei die Washington Mutual Mortgage Securities Corp ("WMMSC") das überlebende Unternehmen ist. WMMSC reicht dieses Formular ABS 15-G im Namen von WaMu als Verbriefungsstelle für alle hypothekarisch gesicherten Wertpapiere ein, die Anteile an Pools von Wohnhypothekendarlehen repräsentieren, für die WaMu als Verwahrer fungierte und die während des Berichtszeitraums im Umlauf sind


Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)  

1343 Postings, 4882 Tage sonifarisRumms

 
  
    #13518
7
14.05.24 12:59
FredMiller

Re: lodas Beitrag # 727813

Montag, Mai 13, 2024 11:59:20 PM
Beitrag# von 727823
Lodas,
Ich verstehe, was du sagst, aber das beweist das Gegenteil. Du sagst immer zu anderen, hast du es gelesen?

Ich fordere Sie auf, diesen ganzen fettgedruckten Absatz vom 8. Februar 2024 zu lesen.
Er übertrifft den Link von 2009, den Sie mir als Referenz zu Long Beach Securities gegeben haben. Darin wird WMMSC als überlebendes Unternehmen genannt, das hätte aufgelöst werden sollen. Wie kann in diesem Dokument vom 8. Februar 2024 die Rede davon sein, dass die WaMu Asset Acceptance Corp in ein aufgelöstes Unternehmen übergeht? IMHO ist dieses Dokument also genauer und aktueller und unser neuer wahrer Norden auf diesem Kompass.

Ganz zu schweigen davon, dass das Jahr 2017 nach der GSA liegt, auf die Sie sich immer beziehen. Und erst am 8. Februar 2023 wurde die WaMu Asset Acceptance Corp mit einer Fusion abgeschlossen. Das bedeutet, dass diese neuen Informationen nach Ihrem Wissen nicht vor dem 12. März 2012 angewendet wurden. Das schließt die GSA und die Por 7 ein, die alle vor dem 12. März 2012 abgeschlossen wurden.
Dies ist ein neuer, aktualisierter Beweis für eine überlebende Einheit, die am 8. Februar 2023 anerkannt wurde und bis zum heutigen Tag fortbesteht.
Halten Sie immer noch an Ihrer alten Position fest, dass die Informationen vor dem 12. März 2012 gemacht wurden???

DATIERT
Datum des Berichts (Datum des frühesten gemeldeten Ereignisses): February 8, 2024

https://www.sec.gov/Archives/edgar/data/1317069/...muasset_abs15g.htm


Am 8. Dezember 2017 fusionierte die WaMu Asset Acceptance Corp. ("WaMu") mit der Washington Mutual Mortgage Securities Corp, der Long Beach Securities Corp, der WM Asset Holdings Corp. und der WaMu Capital Corp, wobei die Washington Mutual Mortgage Securities Corp. ("WMMSC") das überlebende Unternehmen ist. WMMSC reicht dieses Formular ABS 15-G im Namen von WaMu als Verbriefungsstelle für alle hypothekarisch gesicherten Wertpapiere ein, die Anteile an Pools von Wohnhypothekendarlehen repräsentieren, für die WaMu als Verwahrer fungierte und die während des Berichtszeitraums im Umlauf sind. Am 25. September 2008 erwarb die JPMorgan Chase Bank, National Association ("JPMCB") das Bankgeschäft der Washington Mutual Bank von der Federal Deposit Insurance Corporation ("FDIC"). JPMCB vertritt den Standpunkt, dass bestimmte Rückkaufsverpflichtungen der Washington Mutual Bank bei der FDIC-Konkursverwaltung verbleiben. Die Vermögenswerte werden hier in Übereinstimmung mit Regel 15Ga-1 gemeldet, unabhängig von der Gültigkeit der Forderung oder der Einwendungen dagegen, und nichts in diesem Bericht stellt einen Verzicht auf irgendwelche Rechte, Einwendungen, Befugnisse oder Privilegien einer Partei in Bezug auf diese Vermögenswerte dar oder kann als solcher angesehen werden.

Unten finden Sie einen Link zum Nachweis der Aktualisierung!
Vergleichen Sie Ihre Notizen

https://investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=174409712


Übersetzt mit DeepL.com (kostenlose Version)  

1343 Postings, 4882 Tage sonifarisDoppelt ?

 
  
    #13519
1
15.05.24 09:17
Könnte für uns einen Doppeltbesteurung werden???? Meinungen?

newflow

Re: Keine

Dienstag, Mai 14, 2024 8:10:07 PM
Beitrag# von 727878
Steuereinbehalte durch den Liquidationstreuhänder. Der Liquidationstreuhänder kann alle Beträge einbehalten und an die zuständige Steuerbehörde zahlen, die gemäß dem IRC oder einer Bestimmung eines ausländischen, bundesstaatlichen oder lokalen Steuergesetzes in Bezug auf eine Zahlung oder Ausschüttung an die Inhaber von Liquidationstreuhandanteilen einbehalten werden müssen. Alle derartigen einbehaltenen und an die zuständige Steuerbehörde gezahlten (oder bis zur Klärung der Notwendigkeit des Einbehalts treuhänderisch verwahrten) Beträge werden für alle Zwecke des Treuhandvertrags als an die Inhaber von Liquidationstreuhandanteilen ausgeschüttete Beträge behandelt. Der Liquidationstreuhänder ist befugt, von den Inhabern von Liquidationstreuhandanteilen die Steuerinformationen (einschließlich, aber nicht beschränkt auf, Sozialversicherungsnummern oder andere Steueridentifikationsnummern) einzuholen, die der Liquidationstreuhänder nach seinem alleinigen Ermessen für die Durchführung des Plans, der Bestätigungsverfügung und des Treuhandvertrags für erforderlich hält. Um Ausschüttungen nach dem Plan zu erhalten, müssen alle Inhaber von Liquidationstreuhandanteilen (einschließlich, aber nicht beschränkt auf Inhaber von zulässigen vorrangigen Schuldverschreibungsansprüchen, zulässigen nachrangigen Schuldverschreibungsansprüchen, zulässigen CCB-1-Garantieansprüchen, zulässigen CCB-2-Garantieansprüchen, zulässigen allgemein ungesicherten Ansprüchen, Zugelassene verspätet angemeldete Forderungen, zugelassene PIERS-Forderungen, zugelassene vorrangige WMB-Schuldverschreibungsforderungen, zugelassene Vorzugsaktienanteile, zugelassene Stammaktienanteile, Inhaber von Dime-Warrants und annehmende nicht anmeldende Inhaber vorrangiger WMB-Schuldverschreibungen, die in jedem Fall eine Freigabe gemäß den Bestimmungen von Abschnitt 41. 6 des Plans) sind verpflichtet, sich gegenüber dem Abwicklungs-Treuhänder auszuweisen und steuerliche Informationen sowie die Einzelheiten ihrer Beteiligungen in dem Umfang anzugeben, den der Abwicklungs-Treuhänder für angemessen hält, und zwar in der Art und Weise und in Übereinstimmung mit den Verfahren, die der Abwicklungs-Treuhänder von Zeit zu Zeit für diese Zwecke festlegt. Diese Identifizierungsanforderung gilt im Allgemeinen für alle Inhaber, auch für diejenigen, die ihre Ansprüche auf den Namen der Gesellschaft lautend halten.
Sie führen diese LTIs also in einem BUCH EINTRAG.
 

657 Postings, 4082 Tage langhaariger1sonifaris...

 
  
    #13520
2
15.05.24 11:07
das ist ja soweit alles gut und schön...ABER...wie und auf welche "Art" profitieren wir wahren Escrow-Halter davon??? und vor allem wann???
Niemand braucht eine genaues Datum und keine genaue Uhrzeit...aber sowas könnte man ja auch noch 50...100...200 Jahre ausdehnen.


gruß lh  

1343 Postings, 4882 Tage sonifarisLanghaa

 
  
    #13521
16.05.24 20:39
Ich denke schon, ich persönlich bin immer optimistisch, ich sehe das Glas immer halb voll.
Sicherlich ist die Finanzwelt korrupt, aber es gelingt ihnen nicht immer, die von ihnen geplanten Projekte durchzuführen. Dieser (legale) Raubbau ist zu groß,
Jedenfalls sagte der Richter im Gerichtssaal: WIR REITEN AUF DEM MANTEL DER HEDDIGEN.
Persönlich bin ich davon überzeugt, ebenso wie von Libor und sicheren, aber dennoch gedeckten Werten.
Ich glaube kein Wort von der negativen Gruppe auf IHUB, die ich täglich im Forum lese.
Natürlich ist es so, dass alles passieren kann....?????????????

Servus

 

4228 Postings, 5503 Tage KeyKeyAussage von @sonifaris ..

 
  
    #13522
16.05.24 21:02
Ja, dauernd ist von den Hedgefonds zu lesen ..
Wo kann man das folgende im Original nachlesen ?
Quote: "Jedenfalls sagte der Richter im Gerichtssaal: WIR REITEN AUF DEM MANTEL DER HEDDIGEN."
Nur weil die Hedgefonds ruhig sind heisst das doch noch lange nicht dass die noch auf Gewinne warten. Die können das alles schon längst abgeschrieben haben. Es gibt doch NULL Nachweise von irgendeinem Hedgefonds dass diese auf weitere Verteilungen warten ?? Auch Hedgefonds können sich irren. Wie war das damals mit J.C. Flowers und Hypo Real Estate ? Warum also dauernd wieder die Schublade mit den Hedgefonds aufmachen ? Oder was gibt es hierzu noch ausser den Gerüchten mit dem Hinterzimmergesprächen (von denen wir doch eigentlich auch nahezu Null wissen). Gab es die Hinterzimmergespräche überhaupt oder wurde da möglicherweise auch etwas hineininterpretiert ?
Laut Boris The Spider sollte es ja schon längst was geben .. aber auch der wird mit Sicherheit die nächsten Monate noch weiterwarten, auch wenn er immer von sich gibt es es bald soweit ist  .. Schon Vermögensverwalter eingeschaltet ? :-)  

870 Postings, 5283 Tage CubberHalleluja

 
  
    #13523
17.05.24 23:38
Dieser Fragezeichen-Heini wieder  

1935 Postings, 5214 Tage koelner01@key

 
  
    #13524
2
18.05.24 18:48
Du schreibst auf Ihub und nimmst UpTickMeA$AP wirklich ernst?

UpTickMeA$AP hat keine Ecrows gehabt er hat wenn überhaupt Coop.
Und dieser Typ schreibt seit langem gegen eine Rückführung an alte Eigentümer.
In den letzten 24 Stunden ununterbrochen gefühlte 100 Post. Wenn er nicht mehr
weiter weiß wird er ausfallend.

Weiter zu Lodas/Pick sind wahrscheinlich ein und die selbe Person.
Der selbe Schreibstil, und sie werfen sich selbst die Bälle zu auch
diese Person/Personen sind 24 Stunden im Netz.

Wenn du keine Hoffnung mehr hättest oder wüsstest das es nichts mehr gibt,
würdest du so lange weiter schreiben und deine Zeit vergeuden?

Bei Speakerscorn bin ich mir nicht sicher, manchmal halte ich ihn für eine KI
Auch er hat laut eigener Aussage kein Investment in Wamu/Coop.
Warum schreibt er seit vielen Jahren immer negativ. Beim Stichwort JPM
ist er sofort zur Stelle. Schon komisch oder?

Das sind alles meine Empfindungen mach dir selber mal Gedanken warum das so ist.

Schönes WE an alle der Koelner  

4228 Postings, 5503 Tage KeyKeykoelner01: Was soll man dazu sagen ?

 
  
    #13525
18.05.24 23:28
Ich verfolge iHub zu wenig, um das wirklich beurteilen zu können.
Dass Lodas / Pick ein- und dieselbe Person ist glaube ich nicht.
Das ist aus meiner Sicht mal wieder ein weit hergeholtes "Gespinne".
Vielmehr würde ich fast sagen, dass Speaker und Lodas eine Person sind - beide sachlich mit ähnlicher Art des Argumentierens und nicht emotionsgeladen. Es könnte aber natürlich auch sein dass B.Rosen und Lodas eine Person sind. Nur muss man sich dann wieder überlegen - FÜR WAS ? WAS SOLL DAMIT BEZWECKT WERDEN ? Also auch wieder ein "Herumgespinne" ..
Die Fakten sprechen erstmal dafür, dass es keine Ausschüttungen gibt, dies haben bislang alle von sich gegeben, egal ob B.Rosen, sonstige im Court, die FDIC, etc etc ..
Warum argumentiert ein Boris the Spider immer und immer wieder mit den Hedge-Fonds oder den UW ? Was hat er in der Hand bzw. welches Wissen treibt ihn dazu ?? Mir ist absolut nichts bekannt warum die Hedge-Fonds immer noch Jahre lang die Füße still halten sollen ohne einen Laut von sich zu geben. Wie kommt Boris zu diesem optimistischen Gedanken, ohne dass die Hedge-Fonds (so wie auch damals J.C. Flowers bei der HRE) die Geschichte schon längst abgeschrieben haben ? Mir fehlen die Nachweise / Spekulationen hierzu. Wir haben doch selbst viel zu wenig Infos aus den Hinterzimmer-Gesprächen, sofern es diese tatsächlich gab. Warum muss Michael Willington (hab ich den Namen so richtig in Erinnerung?) noch arbeiten gehen, wenn er doch so viele U's angehäuft hat ?? Ich dachte er hat Insider-Wissen ? Also dauert es mit den Ausschüttungen noch bis 2041 (so wie Picks bislang immer von sich gab ? Picks ist allerdings für mich nicht lesenswert, zu wenig seriös .. oftmals zu viel nicht relevantes BlaBla ..  Jedenfalls ist die Denkweise von Boris the Spider übertrieben optimistisch und auch nicht mehr normal an was er seine Denkweise fest macht. Nun schreibt UpTickMeA$AP dass man von Hedge Fonds auch keine Rückantwort erwarten kann, wenn man diese per Email anschreibt. Und telefonisch hat wohl noch niemand es versucht diese zu kontaktieren ??
Und der AZC mit seinem *LOL* und Cactus-Getue ? Soll man solch jemanden glauben ?? Wer es mag - ich jedenfalls nicht .. Eigentlich sollte man mal wieder die FDIC anschreiben .. Dass newflow vor kurzem einen Link zu Sbroker herangezogen hat, das fand ich interessant. Dachte nicht dass die Infos diesbezüglich auf ihrer Webseite platziert haben. Jedenfalls habe ich immer noch starke Zweifel hinsichtlich plötzlichem überraschenden Reichwerden durch die damaligen Washinton-Mutual-Akien ..
Oje - und dann noch die Geschichte mit der Kaufpreis-Nachbesserung. Selbst jetzt nach so vielen Jahren später wissen wir immer noch nicht ob nun der volle Preis bezahlt wurde oder nicht ? Und wir haben absolut niemanden wo wir diesbezüglich fragen können ??
Und dann sind da wohl noch Assets zu denen man bis heute nicht weiss wem diese gehören ? Und wir kennen niemand den wir diesbezüglich fragen können ?? Achja, dann sind da ja noch die Zinsen die wohl uns gehören .. oder auch doch nicht ?? Und wer klärt nun das ganze Gebilde auf ? Wer hat einen Baum zu Papier gebracht mit Analysen was noch alles sein könnte und mit welcher Wahrscheinlichkeit und Punkt für Punkt durchgegangen und versucht Infos hierzu einzuholen ?? Wenn ich Rentner wäre und die Docs gelesen hätte, dann hätte ich mir sowas vielleicht vorstellen können .. Aber man sieht ja, selbst von dem Prof.Dr. (Ihr wisst wen ich meine) hört und liest man nichts mehr ..
Ich glaub wir beschäftigen uns auch im kommenden Jahr immer noch mit der Geschichte und hoffen, hoffen, hoffen .. dass wir uns endlich mal die Traumvilla leisten können ..



 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
539 | 540 | 541 541  >  
   Antwort einfügen - nach oben