Die Klimakatastrophe: höchste Zeit, sie abzuwenden


Seite 18 von 30
Neuester Beitrag: 17.05.24 14:30
Eröffnet am:16.09.20 04:10von: WeckmannAnzahl Beiträge:745
Neuester Beitrag:17.05.24 14:30von: Philipp Robe.Leser gesamt:148.303
Forum:Talk Leser heute:82
Bewertet mit:
24


 
Seite: < 1 | ... | 15 | 16 | 17 |
| 19 | 20 | 21 | ... 30  >  

58425 Postings, 5007 Tage boersalinoOder kommste aus der SBZ nicht raus?

 
  
    #426
1
15.01.23 13:00
(SBZ = Sovjetische Besatzungs- Zone)

Ich habe diesen Beitrag unter "Nutzerhetze" gemeldet ...... n'türch vergeblich.  

121136 Postings, 3104 Tage skaribu11:10: Skeptiker? LEUGNER!

 
  
    #427
4
15.01.23 13:01
„Verquerdenker“ sind ja schließlich genausowenig wirkliche „Querdenker“, wie „Spaziergänger“ das Auto stehen lassen um etwas für den Klimaschutz zu tun.

Die einen gehören zu unserer Gesellschaft, die anderen leben einfach in einer (ihrer) total anderen (eigenen) Welt.

Ich bin allerdings skeptisch, ob dieser kleine Unterschied das Klima interessiert.  

22261 Postings, 5058 Tage The_HopeNoki wird mir nicht böse

 
  
    #428
2
15.01.23 13:02
Wir sagen uns offen die Meinung

Wenn er mal zu frech wird, muss Noki ein Kölsch trinken :-)  

58425 Postings, 5007 Tage boersalinoAls studierter Geowissenschaftler zur Sache:

 
  
    #429
2
15.01.23 13:20
Die Geschichte der Erde kann nur verstehen, wer die Klimageschichte versteht; und auch der gegenwärtige Klimawandel muss in diese Geschichte eingeordnet werden: Ist er Teil natürlicher Zyklen oder vom Menschen verursacht?

Jenseits des MENSCHEN:

Dass es Eiszeiten auf der Erde gab, ist seit der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, vor allem dank der Arbeiten des Geologen Louis Agassiz, bekannt. Eiszeiten kann man unter anderem an geologischen Ablagerungen wie Tillit und Geschiebemergel erkennen. Eine erste, relativ kurz anhaltende Eiszeit gab es vor 2,9 Milliarden Jahren.

In ihren Ausmaßen wurden diese ersten Eiszeiten aber übertroffen von einer Serie gewaltiger Eiszeiten vor 750 bis 580 Millionen Jahren, bei der das Leben auf der Erde möglicherweise nur knapp seiner Vernichtung entkommen ist. Sie wurden unter dem Namen “Schneeball Erde”.

Auf den “Schneeball Erde” folgten zwei weitere Eiszeiten (vor 440 und 280 Millionen Jahren). In dieser Zeit gab es bereits mehrzellige Tiere, die Skelette aus Carbonaten besaßen (Die Entwicklung des Lebens): Damit wurde das Leben selbst zum Kohlenstoffspeicher. Durch Sedimentation ging ein Teil dieses Kohlenstoffs in den Langfristspeicher der Gesteine ein, und als vor über 300 Millionen Jahre das Plankton entstand, verstärkte sich dieser Mechanismus noch. Auch im Karbon, als sich die ersten Wälder bildeten und viele der heutigen Kohlelagerstätten entstanden, wurden riesige Kohlenstoffmengen aus der Atmosphäre entfernt.

Vor 2,6 Millionen Jahren nämlich geriet die Erde in einen neuen, instabilen Zustand: ein neues Eiszeitalter – das Pleistozän der Erdgeschichte. In diesem wechseln sich (bisher 40 bis 50) Eiszeiten mit wärmeren Phasen, den "Zwischeneiszeiten" (oder "Interglazialen") ab. Die Geschichte dieser Eiszeitalters ist wohl das am besten untersuchte Beispiel für das Verhalten der Erde als komplexes System.

https://www.oekosystem-erde.de/html/klimageschichte.html  

121136 Postings, 3104 Tage skaribu#13:20: Wahrscheinlich infolge

 
  
    #430
4
15.01.23 13:35
von fehlendem, eigenen Fachwissens kann mich das Posting im Hinblick auf den aktuell stattfinden, weltweiten Klimawandel nicht wirklich beruhigen.
Möglicherweise liegt es aber auch daran, dass ich als Sterblicher nicht in Zeiträumen von Jahrmillionen denke und einfach an meinem Leben hänge.

Egal…so oder so…das reale Leben ruft…  

58425 Postings, 5007 Tage boersalinoReden wir vom Wetter

 
  
    #431
15.01.23 13:45
Das sind Erlebnisse in überschaubaren Zeiträumen - die freilich keinerlei wissenschaftliche Aussagekraft haben.

Der Mensch und seine Zeit hier - nicht mal ne Werbeminute.  

58425 Postings, 5007 Tage boersalinoPromulgation

 
  
    #432
1
15.01.23 14:02
Nach der Lehre der katholischen Kirche ist „der Mensch […] auf Erden die einzige von Gott um ihrer selbst willen gewollte Kreatur“ (Gaudium et Spes 24,3).
https://de.wikipedia.org/wiki/Krone_der_Sch%C3%B6pfung

Wer's glaubt ........  

58425 Postings, 5007 Tage boersalinoDer Wahn vom allmächtigen Menschen

 
  
    #433
1
15.01.23 14:18

Der Denkansatz von der Beherrschung der Natur durch den Menschen und der unbegrenzten Machbarkeit von praktisch Allem steckte noch in allen extremen Utopien, von Marxismus und Faschismus in allen ihren staatlichen Ausprägungen bis aktuell zur Herrschaft der Kommunistischen Partei Chinas, der Religionsdiktatur im Iran und anderen totalitären Herrschaften weltweit. Über die Klimabewegung ist diese Anmaßung des Menschen der Natur gegenüber und der grenzenlosen Machbarkeit von Allem und Jedem tief in viele Gesellschaften eingedrungen, die sich selbst für demokratisch halten.

 

121136 Postings, 3104 Tage skaribuOMG: Tichys Einblick und Klimawandel

 
  
    #435
3
15.01.23 16:10
und Geowissenschaften. Nix für einen alten Klimaschwurbler (# 11:10) wie mich, denk ich
 

22261 Postings, 5058 Tage The_Hope16:10 Feine Quelle

 
  
    #436
4
15.01.23 16:15
rechtspopulistische Ausrichtung und AfD- treu

https://de.wikipedia.org/wiki/Tichys_Einblick

 

22261 Postings, 5058 Tage The_HopeKohlenstoffisotope

 
  
    #437
3
15.01.23 16:30
https://www.marum.de/Entdecken/...f-in-staendiger-Wechselwirkung.html

https://www.helmholtz-klima.de/aktuelles/...e-eiszeit-wird-ausbleiben

An dem Verhältnis der Isotope zu C12 lässt sich ablesen wie viel der Mensch
an der Erwärmung beiträgt.
Wird im Permafrost gemessen oder Atmosphäre.

Es reicht eigentlich mal die Augen aufzumachen.
Innerhalb von 30 -40 Jahren schmelzen ganze Gletscher weg, in Europa und Amerika.
Als Ausläufer der Kleinen Eiszeit?
Ja, aber normal in 1000 Jahren und nicht in so kurzer Zeit.  

58425 Postings, 5007 Tage boersalinoOkay, glauben wir den Grünen

 
  
    #438
15.01.23 16:33
Wer mit mir diskutieren KANN, möge als einigermaßen gebildet rüberkommen.  

5254 Postings, 1894 Tage Philipp Robert14:18. Linkisch rechterhand verlinkt.

 
  
    #439
1
15.01.23 16:37
Vorderhand schade, dass Lesern, die nicht dazu bereit sind, sich  lügenhaft als Unterstützer von Tichys Einblicken zu bezeichnen, die Lektüre des  verlünkten Artikels eventuell verweigert wird.

Wie dem auch sei - der rechtsliberale Autor, ein gewissermaßen "österreichischstämmiger" Bundesdeutscher, der seinerzeit wie sein Herr heute eher diskret als "beinhart-konservativ" eingeschätzt wurde, verdient an dieser Stelle im Hinblick auf die Mitte der gerade regierenden Ampel vielleicht eine Recherche. Diese sollte mittels historischer Fundierung zum Gelingen von Versuchen beitragen, dem Zeitgeist gerechter zu werden als plumpe, antikommunistische Lumperei es kann, die selbst vor einer Rufschädigung des Dichters Johann Nepomuk Nestroy durch Verdrehung bis hin zur Verunglimpfung  sachlich gerechtfertigter Motive nicht zurückschreckt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Fritz_Goergen  

58425 Postings, 5007 Tage boersalinoSi tacuisses

 
  
    #440
2
15.01.23 16:48

20314 Postings, 2666 Tage SzeneAlternativTichy?

 
  
    #441
2
15.01.23 16:54

2689 Postings, 1584 Tage Fritz PommesDeine "Feindschaaften" sind bekannt

 
  
    #442
2
15.01.23 16:57

Vielleicht solltest Du die lateinischen Ratschläge zur Abwechslung mal selber beherrzigen.....

lahch
F.P.  

58425 Postings, 5007 Tage boersalino"aa" ... "rr" - cool down

 
  
    #443
15.01.23 17:24
Sie können sich auch gern mit der Materie vertraut machen, gern mit mir fachsimpeln .... oder einfach mit erregenden Geminationen eine gewisse Unform der kompletten Überforderung widerspiegeln.

Besser: Lesen UND verstehen.  

9678 Postings, 1678 Tage qiwwi...auch Prinz Harry sagt: Spare

 
  
    #444
2
15.01.23 17:24
...er sich seine Kommentare...  

3194 Postings, 1427 Tage PetersfischAch Leute

 
  
    #445
5
15.01.23 17:33
 
Angehängte Grafik:
c190a16b-70c9-40a7-a05e-9a9d8eaf726a.jpeg (verkleinert auf 47%) vergrößern
c190a16b-70c9-40a7-a05e-9a9d8eaf726a.jpeg

25196 Postings, 8671 Tage modIch finde,

 
  
    #446
3
15.01.23 17:35
boersa postet hier sachlich fundierte, lesenswerte Beiträge.
Einige reagieren darauf nur ausgesprochen emotional.

Dass wir einen stetigen Klimawandel in der Erdgeschichte hatten und haben,
ist nicht strittig.
Dass dieser z.Z.   wohl beschleunigt abläuft, wohl auch nicht.
Also bitte "cool bleiben"!

24865 Postings, 2568 Tage goldikSAg's "der Erde",...

 
  
    #447
2
15.01.23 17:41

58425 Postings, 5007 Tage boersalinoIch lernte bei & von Hövermann (Genie), Kuhle

 
  
    #448
2
15.01.23 17:47
Hagedorn, Spönemann, Pyritz u.a. Geomorphologie und Klimakunde. Bei Hövermann lernte ich auch "denken".  

58425 Postings, 5007 Tage boersalinoBei Bukowski lernte ich trinken

 
  
    #449
15.01.23 18:04
Wer mit Ungebildeten diskutieren muss, ... nee, echt jäzz - muss ich mir das antun?!  

5254 Postings, 1894 Tage Philipp Robert16:37ff. Hallo Michel !

 
  
    #450
1
15.01.23 18:12
Sehr Schön, hin und wieder schwarzsehn zu dürfen.
An dieser Stelle auf die Schnelle ein Gruß zurück !
In den Rücken fallen soll der Gruß dir natürlich nicht, eher schon deinem Herrn, als dessen Hausmeister du auch den Grüßaugust geben zu dürfen scheinst. Grüß mir also auch den Tacitus, oder wie hieß der noch ?  Viele Grüße auch an die Frau Annalena. Für ihre Zukunft seh ich blau.

Jetzt aber weiter im Text. Pruust !  

Seite: < 1 | ... | 15 | 16 | 17 |
| 19 | 20 | 21 | ... 30  >  
   Antwort einfügen - nach oben