Plug Power: Brennstoffzellen haben schöne Zukunft


Seite 89 von 99
Neuester Beitrag: 14.05.24 16:39
Eröffnet am:10.11.17 12:03von: GilbertusAnzahl Beiträge:3.464
Neuester Beitrag:14.05.24 16:39von: GilbertusLeser gesamt:1.296.764
Forum:Börse Leser heute:7
Bewertet mit:
7


 
Seite: < 1 | ... | 86 | 87 | 88 |
| 90 | 91 | 92 | ... 99  >  

480 Postings, 560 Tage Hustensaftschmugg.Wer es noch nicht bemerkt hat ..

 
  
    #2201
2
11.11.23 07:36
Wasserstoff Aktien sind der Neue Markt...eine Blase durch das gedruckte Geld und die ETF,s....kein Projekt kommt voran....Geld ist weg und die windigen Investoren auch ....den fossilen Brennstoffen sowie Kernenergie gehört die Zukunft...  

13982 Postings, 8854 Tage TimchenAuch wenn das Geld weg ist,

 
  
    #2202
11.11.23 08:43
so bleibt doch wenigstens der Glaube zur Klimarettung seinen Beitrag geleistet
zu haben. Nur die Story reicher Gutmensch ist nicht wahr geworden.
Aber die Börse ist der Platz für solche Geschichten und das Geld ist ja nicht wirklich weg.
Es hat jetzt nur ein Anderer.

255 Postings, 4426 Tage 1-2-3-RHOmG

 
  
    #2203
2
11.11.23 08:47
Das Niveau hier ist ja gruseliger als de Aktienkurs von PP

Alter ey....  

3950 Postings, 5011 Tage Schmid41Wasserstoff

 
  
    #2204
3
11.11.23 09:19
hat ohne das Geld vom Staat null Zukunft brechen die Subventionen mal weg wie damals bei Solar ist für viele Buden "Schicht im Schacht" und PP ist ja auch so gut wie Pleite  

49 Postings, 202 Tage Diakonie_TraderMir kommt

 
  
    #2205
11.11.23 10:57
das so langsam vor als wären hier bezahlte Basher am Werk.

Seit dem Crash gestern wird hier so richtig aufgedreht. Die schreiben ja 24 Stunden am Tag die Aktie schlecht. Warum frage ich mich, wenn sie doch gar nicht investiert sind?

Nachtigall ick hör dir trapsen  

170 Postings, 1176 Tage Tornado 911Hüte Dich vor den Bashern

 
  
    #2206
11.11.23 11:30
Hüte Dich vor den Bashern

Egal, ob Du gerade beginnnst, online zu investieren oder ein gestandener
Veteran bist, ist es wahrscheinlich, daß Du die Diskussionsboards oder
Chatrooms gesehen hast, die sich mit Aktien beschäftigen. Viele dieser
Boards lassen Dummschwätzer geradezu zahm erscheinen. Diese Sites spucken
ein Gerücht nach dem anderen aus, 24 Stunden am Tag, wobei einige der
beliebteren Boards mehr als 10000 Postings täglich bekommen.

Das Internet hat sich in größerem Ausmaß zu einer Finanzindustrie gewandelt
wie kaum ein anderer Sektor zuvor. In der Ära vor dem Internet gab es keine
Möglichkeit für einzelne Investoren aus den verschiedensten Ecken der Erde
sich zu treffen und über die Aussichten und Gefahren für ein Unternehmen zu reden.
Dieser freie Fluß von Informationen hat die Art und Weise verändert, wie wir
investieren. Dies hat seinen Preis. Die Anonymität des Internets ermöglichte
es auch kreativen, aber skrupellosen Leuten künstlich den Aktienpreis zu verändern
und zu kontrollieren. Wir bezeichnen diese Leute als Basher.

Der bezahlte Basher

Dieser Job mag sehr simpel aussehen, aber es steckt eine Wissenschaft dahinter.
Die Absicht eines Bashers geht nornalerweiser weiter als einfach den Kurs einer
Aktie zum eigenen Nutzen zu drücken. Firmen und Investmentgesellschaften,
die einen guten Ruf haben, können einen Basher zu so etwas benutzen wie eine Übernahme.
Es ist klar, wenn eine Gesellschaft eine andere übernehmen will, die viele Millionen
wert ist, ist die Änderung des Aktienkurses um einen Dollar Millionen wert. Ein Basher,
der erfolgreich den Kurs herunterdrückt, kann eine sehr lukrative Entlohnung
bekommen. Es gibt drei Haupttypen von Bashern: Fortgeschrittene, Mittlere und Anfänger.
Ein fortgeschrittener Basher verbreitet falsche oder irreführende Informationen über
die Gesellschaft. Sie beschäftigen sich mit Fakten, begegnen jedem längerem Posting
mit Artikeln, Zeitungsberichten und Analystenmeinungen, die einen negativen Eindruck
über die Gesellschaft vermitteln. Die mittleren Basher versuchen sich einen Weg zu bahnen
in das Vertrauen der überzeugten Anleger und erzeugen Zweifel oder Unterstellungen.
Ein Anfängerbasher schließlich wird versuchen, Verwirrung zu erzeugen, andere Poster mit Satire,
Wortspielereien und unwesentlichen Argumenten abzulenken. Ihr Ziel ist es, sicherzustellen,
daß keine ernsthafte Diskussion über die Aktien stattfindet.

Basher gehen ihren Job sehr professionell an. Zuerst bauen sie eine Persönlichkeit auf, um sowohl
Aufmerksamkeit als auch Vertrauen bei anderen im Board
aufzubauen. Basher achten darauf, weder profan noch vulgär zu sein, weil dies andere
Leute dazu bringen könnte, sie zu ignorieren. Sehr oft beantworten sie Postings in einer Art
und Weise, die den Fragesteller entblößen, so eine "dumme" Frage zu stellen. Je mehr Reaktion,
umsomehr wird das Board (der Thread) auseinandergerissen. Um noch eine weitere Variante in
diese Mischung einzubringen, entsenden Basher eine weitere Person, die die überzeugten Anleger
unterstützt. Die Idee dahinter ist wieder, Leute von der Aktie abzulenken und Gerüchte und
Verwirrung im Board zu verbreiten.

Die Wahrheit ist, daß dieses jeden Tag passiert. Es gibt Leute, die ein sehr gutes Auskommen
durch Bashing haben, Wenn man dies im Hinterkopf behält, ist es unterhaltsam und man erhält
gelegentlich auch tiefere Einblicke, aber man betrachte auch jede Äußerung mit entsprechender
Skepsis.
 

138 Postings, 1546 Tage SchlagergottAnstrengend

 
  
    #2207
3
11.11.23 12:03
Die intellektuelle Schieflage in diesem Land sieht man hier auch bei 7/8 der Posts. Vollkommen faktenfrei wird hier einfach irgendwas behauptet, weil diese Kleingeister denken, dass wir hier Kurse beeinflussen können.

Ich möchte den Fokus mal auf Uber lenken. Wieviele Mrd mussten die sich seit 2014 besorgen? Und die sind Dienstleister, stellen also gar nichts her von Wert. Aktuelle Bewertungen fast 100 Mrd USD.

Und dann reden hier irgendwelche Leute von 10 Cent Kursziel, also MarketCap von nichtmal 60 Mio. Dollar. Da ist jedes Pförtnerhäuschen der verschiedenen PP Fabriken schon mehr wert. Das Land, die Produktionsstätten gehören PP, die Technik, die Geräte, die Flotte, das Know-how, die Aufträge im backlog. Alles Vermögen. Und selbst wenn PP in Schwierigkeiten kommt, sind bereits jetzt schon mehrere Milliarden an Wert geschaffen worden, die ein Käufer hinlegen muss.

So oder so, der Markt generell reagiert aktuell vollkommen irrational. Varta und Siemens Energy werden quasi für ihre drohende Insolvenz aktuell "gefeiert", PP strebt auf, schafft Werte, hat natürlich hohen Kapitalbedarf und wird für einen Q3 Umsatz, der mau war, keine Frage, aber immernoch mehr als Nel im ganzen Jahr macht, mit minus 40 Prozent an einem Tag abgestraft. Ich will Nel nicht schlecht machen, es geht mir nur um den Vergleich der Größe und Reichweite.

Aktuell werden an gewissen Unternehmen Exempel statuiert, denn nicht ernsthaft hat Verschuldung jemals eine Rolle gespielt bei Bewertungen. Wenn das so wäre, müsste der Dax bei 6.000 stehen.

Und dass sich PP in einem Zukunftsmarkt befindet, der noch nicht profitabel sein kann (konnte bisher kein Unternehmen zeigen) ist doch nicht neu, wer aber zweifelt am Geschäftsmodell. Wenn der Umweltgedanke politisch weiter eine Rolle spielt, kommt keiner an H2 vorbei. Allein schon in der weltweiten Logistik, Stahlproduktion, Speicherung von Energie usw.


Also bitte, bevor ihr weiter irgendwas loswerden müsst, einfach mal vorher überlegen, ob das nicht einfach nur dummes Zeug ist,  was ihr da schreibt. Es hat keiner was dagegen, wenn man sich irrt. Aber wer schon in destruktiver Absicht loslegt oder noch schlimmer "Fakten" erfindet, um einen bestimmten Zweck zu verfolgen, der sollte sich bitte dringend hier fernhalten.

P.s. ich bin schon etwas älter und das Handy ganz klein, da kann ein Schreibfehler passieren, seht es mir nach, falls es so ist.


 

1728 Postings, 650 Tage AktienUndPferde@Schlagergott:

 
  
    #2208
1
11.11.23 12:23
"Die intellektuelle Schieflage in diesem Land sieht man hier auch bei 7/8 der Posts."

Da muss ich dir zu 100% recht geben, und möchte mich auch für dein anschauliches Beispiel bedanken.
"Drohende Insolvenz" bei Siemens Energy, deren Kunden auf Grund des massiven Auftragsvolumen gerne Garantien hätten.
PP wird wegen des "mauen Umsatzes" abgestraft, nicht wegen der Tatsache, dass der CEO offen davon spricht dass eine Kapitalerhöhung oder die Pleite droht.
Das "tolle Geschäftsmodell" von PP, dass von China und sonnenreichen Ländern wie dem arabischen Raum dominiert werden wird.

Wirklich beeindruckend. Dagegen wirken sogar die NEL-Aktionäre wie Intelektuelle.  

7233 Postings, 3113 Tage Winti Elite BIch habe immer gewarnt vor PP.

 
  
    #2209
11.11.23 12:34
Wurde sogar aus dem Forum gesperrt.

Nun ist es soweit gekommen wie ich immer voraus gesagt habe.

PP hat 13 mal hintereinander einen Verlust eingefahren wer will dieser maroden Bude noch Geld verleihen.

Für mich ist PP Geschichte ,jetzt da das Geld etwas kostet ,keine negativ Zinsen mehr, werden solche Zombies nicht mehr überleben.

Das gilt auch für Neo und Ballard Power.  

138 Postings, 1546 Tage SchlagergottLöschung

 
  
    #2210
11.11.23 13:35

Moderation
Zeitpunkt: 14.11.23 15:05
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unbelegte Aussage

 

 

138 Postings, 1546 Tage SchlagergottLöschung

 
  
    #2211
11.11.23 13:42

Moderation
Zeitpunkt: 14.11.23 15:03
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

1728 Postings, 650 Tage AktienUndPferde@Schlagergott

 
  
    #2212
11.11.23 14:15
Ich würde mal sagen intelligente Beiträge und Investmententscheidungen scheinen auch nicht so dein Fachgebiet zu sein. :-)
 

255 Postings, 4426 Tage 1-2-3-RHPP nicht erfolgreich?

 
  
    #2213
1
11.11.23 15:55
Also um die Frage beantworten zu können, müsste man auch genau mit den Zielsetzungen vertraut sein. Und selbst wenn diese mal nicht wie geplant erreicht werden, ist das ja noch lange kein kompletter Misserfolg auf der gesamten Linie. Die bereits vorhanden Produktionsanlagen usw. kosten ja nicht noch mal Geld und armortisieren sich folglich irgendwann, wurde das bei den Erfolgsmessungen auch berücksichtigt?
 

601 Postings, 1485 Tage Ariba.dePlug Power

 
  
    #2214
11.11.23 16:12
Plug Power ist einfach nur ne Wette auf Wasserstoff.
Es gibt aber zahlreiche Stimmen, die sagen, dass man es gar nicht in großer Menge benötigt.
Außerdem würde ich dann trotzdem auf die Großen wie Air Liquid oder Linde setzen.
Zudem werden auch da die aktuellen Öl Riesen, wie Shell oder BP einsteigen.
Plug Power ist reiner Zock, mit grottenschlechter Bilanz und einem höchst zweifelhaften CEO (Aussage: 30 MRD in 2030 u.A.)

Was viele auch vergessen ist die Tatsache das PP natürlich gerettet werden kann (Chapter 11). Das bedeutet aber das die Aktionäre leer ausgehen . Gibt genügend Beispiele aus der Vergangenheit (Hertz, GM)
 

4795 Postings, 8296 Tage GilbertusParalelen zw. Plug Power & Siemens Energy

 
  
    #2216
11.11.23 16:57

1. Beide haben bei ihren Regierungen grosse Subventionen (Plug ca. 1,2 Mia. US-$) für diese Generationen-Aufgabe der Dekabonisierung der Weltwirtschaft mittels grünem Wasserstoff beantragt.

2. Grüner Wasserstoff gilt als zentraler Baustein der Energiewende. Eine Studie sieht grosses Potenzial. Doch in der EU müsse besser zusammengearbeitet werden - und Deutschland hinke in manchem hinterher.

Deutschland könne Nachfrage nicht decken

Dass man Wasserstoff transportieren und speichern kann, ist eine seiner wichtigsten Eigenschaften. Das macht Wasserstoff unter anderem in der Industrie einsatzfähig, aber auch in Schiffen, Flugzeugen und größeren Fahrzeugen.

Das Potenzial und der Bedarf in Deutschland sei riesig, sagt Krauch, vor allem auch in der Rhein-Neckar-Region mit ihrer Industrie. So viel Wasserstoff könnten sie künftig kaum allein herstellen. "Wir haben festgestellt, dass wir einen enormen Importbedarf in der Region haben werden." Deshalb sei es wichtig, nicht nur auf die eigene Produktion zu setzen, sagt Krauch weiter, sondern auch über Ländergrenzen hinweg Importkapazitäten für den grünen Wasserstoff aufzubauen.

Sich einfach mal fragen, weshalb baut Plug Power wie wild seine Produktionskapazitäten für grünen Wasserstoff denn aus? Sich informieren vor einer Investition kann nie schaden.

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/wasserstoff-studie-eu-100.html

cool

588 Postings, 2614 Tage Poolman@ Gilbertus

 
  
    #2217
1
11.11.23 17:27
Du weißt schon, das Plug für jeden eingenommenen Dollar, zwei $ ausgegeben hat im Q3. Da muss ich dich aber schon mal fragen, wie wollen die das in den Griff bekommen ?
Komme aber bitte nicht, das sie noch investieren müssen. Ich kann dir ja mal vorrechnen, was sie in den letzten beiden Jahren "investiert" haben.
Vielleicht solltest du  und dein anderer Kollege drüben mal erklären wie Plug das schaffen soll bzw. kann,
bevor du hier ständig irgendwelche Parolen raushaust und Anleger hier mit reinreißt !


 

21 Postings, 1004 Tage LorenzoLamaschPoolman

 
  
    #2218
1
11.11.23 17:49
Ja bitte, dann rechne uns doch mal vor was wirklich in den letzten beiden Jahren sinnvoll investiert wurde. Würde dir empfehlen das earning call transcript zu lesen bevor du irgendwelche Empfehlungen gibst.

https://www.fool.com/earnings/call-transcripts/...gs-call-transcript/  

588 Postings, 2614 Tage PoolmanIch soll das Script lesen

 
  
    #2219
11.11.23 18:28
der war gut Lorenzo. Habe ich früher gemacht als ich noch investiert war und da musste ich schon immer über Pinocchio schmunzeln. Kannst ja gerne mal zurückblättern und schauen von wann bis wann ich investiert war ;-)
 

601 Postings, 1485 Tage Ariba.dePlug

 
  
    #2220
11.11.23 19:03
Ich kaufe mir morgen 10 I-Phones für 100.000 € und verkauf sie dann für 5.000 € am Montag weiter.
Damit hat man glaube ich gut das Plug Power Modell erklärt  

255 Postings, 4426 Tage 1-2-3-RHBlackRock...

 
  
    #2221
1
11.11.23 19:13
hält ja auch noch ca. 8,7 % der Aktien von PP und ganz blöde sind die dort ja eigentlich auch nicht... allerdings sind viele hier wohl schlauer als die dort, tja, hätten die mal hier ins Forum geguckt, bevor sie investieren...
 

588 Postings, 2614 Tage Poolman@LastRevolution

 
  
    #2222
11.11.23 20:03
was Black Rock so treibt, geht mir nicht so ganz in den Kopf. Deren Verluste mit Plug müssen mittlerweile gigantisch sein. Haben glaube ich irgendwie das Geschäftsmodell von Plug übernommen.  

1318 Postings, 5872 Tage annalistalso ...

 
  
    #2223
4
11.11.23 20:23
wenn ich das richtig verstehe, sind gerade Projekte im Bau, die teilweise Anfang nächstes Jahr in Betrieb gehen sollen und dann große Mengen "Grünen Wasserstoff" produzieren.
Das kostet natürlich und im Moment womöglich mehr als erwartet durch Krieg ;Inflation,Lieferengpässe...,also genau die Probleme, die viele andere auch haben und solange nichts produziert wird kommt auch nichts rein
Wenn aber erst mal Grüner Wasserstoff im großen Stil produziert und verkauft wird, sollten das eigentlich  im Laufe der Zeit,kleine Gelddruckmaschinen werden.
Allein dieses "SAMP" Projekt kostet bisher fast 700 Mio$, wenn aber nächstes Jahr produziert wird fallen die Kosten weg und dafür müßten jährlich ca. 50 Mio reinkommen,
Wenn ich allerdings lese, wieviel solcher Projekte  Plug noch in der Pipeline hat, wird´s wohl noch ne Weile dauern ,bis tatsächlich Geld verdient wird.
Andererseits schafft man ja mit den Produktionsstätten ja schon auch echte Werte.

Kann mir nicht vorstellen, das Plug einfach so fallen gelassen wird.

Das wird schon.

nur eine Meinung.... ;)



 

1318 Postings, 5872 Tage annalistSTAMP Projekt

 
  
    #2224
11.11.23 20:26
nicht Samp.  

858 Postings, 6016 Tage cordialit@annalist

 
  
    #2225
2
11.11.23 20:35
Plug hat diesbezüglich ein Diagramm veröffentlicht.

Cordialit  
Angehängte Grafik:
attachment-32212377.jpeg (verkleinert auf 34%) vergrößern
attachment-32212377.jpeg

Seite: < 1 | ... | 86 | 87 | 88 |
| 90 | 91 | 92 | ... 99  >  
   Antwort einfügen - nach oben