Affimed Therapeutics B.V. - AFMD


Seite 6 von 64
Neuester Beitrag: 25.05.24 12:10
Eröffnet am:16.09.14 15:03von: NikGolAnzahl Beiträge:2.595
Neuester Beitrag:25.05.24 12:10von: NHEOLeser gesamt:510.193
Forum:Hot-Stocks Leser heute:470
Bewertet mit:
6


 
Seite: < 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... 64  >  

2078 Postings, 2774 Tage Unicorn71iTechDachs

 
  
    #126
03.07.17 19:44
Erstmal vielen Dank für die beständigen Infos. Die Pressemitteilung liest sich ja ganz gut. Aber wann meinst spiegeln sich die Ergebnisse im Kurs wieder? Seitdem wir nach unten durchgereicht wurden, war ja maximal eine Seitwärtsbewegung zu sehen und eine Aussicht auf die Zukunft fehlt gänzlich...  

9158 Postings, 4223 Tage iTechDachsIm Augenblick schwer abzuschätzen - US$-EUR

 
  
    #127
1
03.07.17 21:06
Kurs verzerrt das Bild seit einigen Wochen ziemlich.

Ich denke ohne einen Deal wird in den nächsten Wochen vermutlich nichts Entscheidendes passieren. Eventuell kommt im August eine Q2 Pressekonferenz mit einigen weiteren positiven Hinweisen zu den klinischen Studien, die eventuell einen Euro +/- 50 ct bringen könnten.

Aktuell würde ohne News wohl erst bei Schlusskursen über $2.50 ein Ausbruch bis ca. $4 technisch bei entsprechend günstiger Marktstimmung zu erwarten sein.

Ein unverhoffter Deal - speziell bei den T-Zellengagern AFM-11 würde allerdings das Bild ganz schnell verändern und bei Kursen jenseits von $5 sehe ich dann je nach Deal Luft bis zu den alten Höchstständen. Pieris ist hier wohl der Massstab.

Meine Meinung - KEINE Handelsempfehlung.  

2078 Postings, 2774 Tage Unicorn71iTechDachs...

 
  
    #128
05.07.17 14:29
Warten wir es ab... Klingt doch so schlecht nicht!
Hab erst mal recht vielen Dank das Du deine Informationen mit uns teilst und dich so reinhängst in die Materie!  

13252 Postings, 5891 Tage RichyBerlinChart

 
  
    #129
1
05.07.17 15:03
Hab mal ein Töpfchen an der roten Linie aufgestellt, falls es so kommt wie gezeichnet.. ;)
Wenn nicht, dann nicht
 
Angehängte Grafik:
affimed_05.jpg (verkleinert auf 36%) vergrößern
affimed_05.jpg

9158 Postings, 4223 Tage iTechDachsArtikel zur EGFRvIII Strategie (AFM24)

 
  
    #130
14.07.17 03:03
Frontiers | Highly Specific and Effective Targeting of EGFRvIII-Positive Tumors with TandAb Antibodies | Oncology
To harness the cytotoxic capacity of immune cells for the treatment of solid tumors, we developed tetravalent, bispecific TandAb antibodies that recognize EGFRvIII, the deletion variant III of the epidermal growth factor receptor (EGFR), and CD3 on T-cells, thereby directing immune cells to eliminate ...
 

9158 Postings, 4223 Tage iTechDachsSuntrust hat eine Kaufempfehlung

 
  
    #131
2
14.07.17 03:12

23586 Postings, 5161 Tage Balu4uHier die Analyse

 
  
    #132
1
16.07.17 17:23

9158 Postings, 4223 Tage iTechDachsAm Dienstag kommen die Zahlen und eine

 
  
    #133
1
27.07.17 15:20
Affimed
Affimed is present at all the most important conferences about medical/cancer and financial interests
Pressekonferenz mit einem Update zu aktuellen Firmenentwicklungen.
Dürfte spannend sein, da sowohl ein Update über die MDAnderson Kooperation bei allogenen NK-Zellen, als auch den Projektfortschritt der AFM11 T-Zellengager bzw AFM13 NK-Zellengager aussteht und es hinter den Kulissen wohl schon einige personelle Änderungen gegeben hat.
So ist unter anderem offenbar der US CEO Curtis nach 1 !/2 Jahren gegangen (worden?) und auch der COO Windisch sowie der vorherige CMO Marschner sind jetzt anderswo untergekommen.

Da sollten schon einige erklärende Umstände bekannt gemacht werden. Wobei der erste August ca. 1-2 Wochen früher als sonst üblich gewählt wurde. Kommt da irgendwas interessantes was nicht zu lange warten kann?

Reine Beobachtungen - KEINE Handelsempfehlung.  

2078 Postings, 2774 Tage Unicorn71Alles...

 
  
    #134
1
27.07.17 20:54
was diese lähmende Seitwärtsbewegung durchbrechen würde, wäre ja schon mal ein Lebenszeichen..! Ich gebe ja die Hoffnung nicht auf, dass ich mit Affimed irgendwann Geld verdienen kann. Wenn es in bälde geschähe, um so lieber!!  

542 Postings, 5533 Tage elmario1Financial Results for Second Quarter 2017

 
  
    #135
01.08.17 14:19

2078 Postings, 2774 Tage Unicorn71Scheint...

 
  
    #136
02.08.17 10:31
als ginge alles weiter wie gehabt... Keine wirklichen News oder hab ich was übersehen?  

9158 Postings, 4223 Tage iTechDachsIm Detail vielleicht

 
  
    #137
04.08.17 14:45
hier die Abschrift der Pressekonferenz mit Folien.
Daten Ende des Jahres vermutlich auf der ASH 2017. Zielvorgabe AFM13 + Keytruda > 20% CR.  

4275 Postings, 3143 Tage clint65... wells fargo - slideshow

 
  
    #139
2
08.09.17 21:30

9158 Postings, 4223 Tage iTechDachsUnd dann gab es doch noch einen ex J&J Partnerdeal

 
  
    #140
3
12.09.17 14:31
das dürfte auf Affimed ausstrahlen ...

Bäuerle - der Vater von Blincyto via Micromet mit zu Amgen gegangen und hat dort das CD33 / CD3 Konkurrenzprodukt AMG 330 entworfen (unter anderem bei den Medigene IIT AML Partnern um Marion Subklewe am Klinikum Grosshadern der LMU ) kommt als Scientific Adviser dazu.

Könnte als kleines Ding Dong für Affimed durchgehen - meine Meinung.
Amphivena Announces New Key Leadership and Advisors | Business Wire
Amphivena Therapeutics, Inc., a privately held biotechnology company developing a novel CD33/CD3-bispecific T cell engaging antibody for the treatment
 

2078 Postings, 2774 Tage Unicorn71Ich begrüße...

 
  
    #142
13.09.17 18:21
jedes Ding Dong was den Kurs entsprechend nach oben treibt!  

4275 Postings, 3143 Tage clint65und ich glaube nach längerer

 
  
    #143
13.09.17 18:56
Überlegung, das dies ein kleines Ding Dong ist.

Entweder der neue COO ist jobmüde und in einem Alter, wo er keinen adäquaten Job mehr angeboten bekommt und nimmt dementsprechend diesen Posten bei einem kleinen Biotech an. Dafür gibt es ja in diesem Bereich auch ein Überangebot an qualifizierten Fachkräften (Ironie).

Oder Dr. Wolfgang Fischer ist überzeugt von Affimed, dem Forschungsansatz und der Pipelinie. Zudem wird er nicht für Kleingeld dort anfangen. Ich denke bei solchen Arbeitsverträgen werden erfolgsabhängig auch Optionen auf die Aktie gewährt. Und die bringen nur etwas, wenn Affimed erfolgreich sein sollte bzw. der Experte Fischer an einen Erfolg hier glaubt! Vielleicht sieht er Affimed ja auch als Herausforderung - ein soft Indikator.  

9158 Postings, 4223 Tage iTechDachsArbeitsbedingungen etc kann man

 
  
    #144
1
13.09.17 20:13
hier nachlesen - Dr. Fischer kommt von Sandoz (wie übrigens sein Vorgänger 2016 auch) und wurde auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung bereits für 3 Jahre in die Position des COO gewählt.  

4275 Postings, 3143 Tage clint65Was mich mal interessieren würde ist:

 
  
    #145
1
15.09.17 17:58
Sind die Pipelinekandidaten wie AFM13 künstlich generierte Zellen? Bei Cellectis gab es ja einen Todeskandidaten bei ebenso außerhalb des Patienten künstlich hergestellten Immunantworten. Und (siehe beim Thread Medigene den Artikel vom Akt.) sind damit die "natürlichen" TCR (modifiziert aus dem eigenen Blut) den Pipeline-Kandidaten von Affimed im Risiko und Effektivität überlegen?

Leider bin ich kein Mediziner und kann es nur so wie oben beschrieben formulieren.  

9158 Postings, 4223 Tage iTechDachsAffimed nutzt nur im Blut des Patienten vorhandene

 
  
    #146
2
15.09.17 18:43
Immun-Zellen und zwar ohne sie vorher dem Patienten zu entnehmen. Dies können, wie in Zusammenarbeit mit MD Anderson in Vorbereitung, auch übertragene Spender-Immunzellen sein.

Die Produkte von Affimed selbst sind aber keine gen-modifizierten Immunzellen wie bei CAR-T oder TCR Zelltherapien, sondern künstlich hergestellte Antikörper. Diese 'bispezifischen' Antikörper besitzen mindestens zwei Bindungspunkte (im Fall der Affimed TandAbs je 2 x 2) die zum einen mit einem auf den Krebszellen präsentierten Molekül binden (z.B. CD19, wie bei den gerade zugelassen CAR-T Zelltherapien oder auch dem ersten zugelassenen BiSpezifika Blincyto von Amgen)  und zum anderen an T oder NK Immunzellen binden. Bei der Bindung zu T-Zellen ist dies typischerweise CD3 und bei NK-Zellen benutzt Affimed exklusiv CD16a. Nur wenn beide Bindungsstellen der Tandabs entsprechend gleichzeitig an Krebs- und Immunzelle anbinden wirkt das Medikament durch die Auslösung der spezifischen Immunantwort der Immunzelle in Richtung Krebszelle.

Affimed stellt sozusagen Klebstoffe her, die Immunzellen und Krebszellen an genau vorgegebenen Stellen miteinander in Kontakt bringen und dadurch den Krebs auslöschen.
 
Angehängte Grafik:
afmd-bivalent.jpg (verkleinert auf 51%) vergrößern
afmd-bivalent.jpg

9158 Postings, 4223 Tage iTechDachsDie mögliche Wirksamkeit der Immunantworten

 
  
    #147
2
15.09.17 18:54
ist bei allen Immuntherapien (und auch bei Chemo oder Strahlentherapien) zunächst mal gleich.

Die Therapieformen unterscheiden sich zunächst nur dadurch, welche Stellen (CD19, NY-ESO, WT-1 etc) wo und wie die Bindung zwischen Immun- und Krebszelle erzeugt wird. Das weitere entscheidet dann der so gewählte Signalweg und die Tumorumgebung.

Der normale Signalweg kann zum Beispiel durch PD-1 Rezeptoren der Immunzellen ausgebremst werden, wenn die Krebszellen diese binden - in diesem Fall bietet die Kombination mit Checkpoint-inhibitoren  - wie in der Studie von Affimed AFM13 das Anti-PD1 Medikament Keytruda der Firma Merck - eine stärkere Immunantwort. Ausserdem kommt bei Affimed durch je zwei Bindungspunkte zumindest theoretisch eine doppelt so starke Bindung zum Tragen.  

9158 Postings, 4223 Tage iTechDachsDa die eigentliche Wirkung durch das Immunsystem

 
  
    #148
3
15.09.17 19:25
unter anderem von der Stärke des Kontaktes zwischen Immun- und Krebszellen sowie dessen Breite abhängt, haben einige Skeptiker Zweifel an der Brauchbarkeit von BiSpezifika:
Dieser Klebstoff liegt ja wie eine Trennschicht zwischen den beiden Zellen und hält diese tatsächlich auf Abstand statt in Kontakt - so die Vermutung. Ein Gegenargument dazu ist bei den Affimed Konstrukten die Möglichkeit der geometrischen Anordnung und die relativ geringe Ausdehnung gegenüber den Mitbewerbern. Dadurch ist zum einen die Bindung theoretisch passgenauer / stärker und zum zweiten die Trennschicht dünner.

Fazit: es kommt auf die richtige Struktur und Mischung des Klebers aber auch des möglichst dünne und breite Anwendung an. Weiterhin sollte der Kleber nur dort kleben wo es gedacht ist, nämlich an Krebszellen und nicht an normalen Zellen. Auch die Giftigkeit und Halbwertzeit zum Abbau des Klebers und seine Dosierbarkeit können den Ausschlag über Brauchbarkeit oder nicht geben.

Viele Stolpersteine für die ansonsten so geniale Idee von Affimed, statt aufwendig das Blut des Patienten abzunehmen und über eine wochenlang dauernde, teuere Technik gentechnisch zu modifizieren, um sie dann mit gegen den Krebs gerichteten Rezeptoren wieder einzuspritzen, injiziert man nur den optimalen Kleber und nutzt die schon vorhandenen Rezeptoren.  

9158 Postings, 4223 Tage iTechDachsOptimistische Leerink Investorenpräsentation

 
  
    #149
2
29.09.17 08:29
Affimed
Affimed is present at all the most important conferences about medical/cancer and financial interests
mit neuer Firmenpräsentation und einigen Aussagen zu den laufenden Studien.
Demnach wird es eine ASH-Präsentation zu AFM-13 geben und auch für die kommende Q3 Pressekonferenz wurden Updates aus den Studien angekündigt.
Empfehle mal reinzuhören.  

9158 Postings, 4223 Tage iTechDachs#140 Baeuerle und MPM suchen weiter Rohdiamanten

 
  
    #150
2
04.10.17 19:25
Cullinan secures $150M to build oncology portfolio from ‘diamonds in the rough’ | BioWorld
BioWorld Online is the news service of record for the biotechnology industry and is updated  every business morning. BioWorld Online will keep you up to date on all of the industry's business, science and regulatory news -- mergers and collaborations, FDA hearings and results, breakthroughs in resear ...
mit einer Start-up Firma zum Investieren  

Seite: < 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... 64  >  
   Antwort einfügen - nach oben