Türke findet 200 000 Euro und will kein Finderlohn


Seite 1 von 3
Neuester Beitrag: 08.09.21 09:30
Eröffnet am:20.12.05 14:47von: quantasAnzahl Beiträge:69
Neuester Beitrag:08.09.21 09:30von: bigfreddyLeser gesamt:23.441
Forum:Talk Leser heute:4
Bewertet mit:
103


 
Seite: <
| 2 | 3 >  

16298 Postings, 6950 Tage quantasTürke findet 200 000 Euro und will kein Finderlohn

 
  
    #1
103
20.12.05 14:47

Finder bringt 200'000 Euro zurück

20.12.2005

ALANYA – Vorweihnachtliche Bescherung: Ein in der türkischen Stadt Alanya lebender Deutscher hat eine Tasche mit 200’000 Euro verloren – und dank eines ehrlichen Finders zurückerhalten.
Das Geld habe er von der Bank abgehoben, um für seinen Sohn ein Haus zu kaufen, sagte der Deutsche, als er die Tasche nach dem Schock des Verlustes wieder in Händen hielt. Ein Türke, der mit Frau und zwei Kindern einen Imbiss am Strassenrand betreibt, hatte die an einer Stuhllehne aufgehängte Tasche gefunden und den Eigentümer mit Hilfe der Polizei ausfindig gemacht.
Den angebotenen Finderlohn habe der Mann trotz seines mageren Einkommens dankend, aber entschieden abgelehnt. «Wenn es mir um Geld gegangen wäre, hätte ich die Tasche behalten», sagte der ehrliche Finder.  

58960 Postings, 7727 Tage Kalli2003so was wäre in der sCHweiz NIE passiert

 
  
    #2
1
20.12.05 14:52

nie nich! Die und Geld zurückgeben? I wo ...



























Die kennen doch kein Bargeld; nur dunkle Konten *fg*



So long (oder doch besser short?)  

...be happy and smileKalli  

 

12376 Postings, 7504 Tage .Juergendonnerwetter und hut ab!

 
  
    #3
8
20.12.05 16:30
aber eigentlich schade
das keine pro türkischen statements abgegeben werden

denke mal umgekehrt hätte es an postings nicht gemangelt *gg*

naja so sind se...  

3379 Postings, 6964 Tage B GhostWar der Türke ein Muslim?

 
  
    #4
2
20.12.05 16:33
Denn bei den Muslimen gibt es viele, die durch den Glauben wirklich  zur Ehrlichkeit angehalten sind.  

129861 Postings, 7456 Tage kiiwiiLöschung

 
  
    #5
20.12.05 16:35

Moderation
Zeitpunkt: 20.12.05 21:21
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

5173 Postings, 6972 Tage Klaus_DieterLöschung

 
  
    #6
1
20.12.05 16:37

Moderation
Zeitpunkt: 20.12.05 21:20
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

4428 Postings, 7775 Tage Major TomWar der Türke ein Christ?

 
  
    #7
5
20.12.05 16:38
Denn bei den Christen gibt es viele, die durch den Glauben wirklich  zur Ehrlichkeit angehalten sind.

Ciao!

PS Ist halt einfach ein netter Zeitgenosse und sein Verhalten verdient Respekt, egal, ob er jetzt Muslim, Christ oder Taoist ist oder sonst einem Glauben angehört.  

3379 Postings, 6964 Tage B GhostAlso was die Ehrlichkeit angeht habe ich in

 
  
    #8
1
20.12.05 16:40
Deutschland ein klares Nord- Süd- Gefälle festgestellt.


Im Norden hält man es damit eindeutig ehrlicher als die Katholiken im Süden

(liegt wohl an dem Beicht-system)  

182 Postings, 6901 Tage NewWorldOrder.

 
  
    #9
20.12.05 16:42
Oder eine schwarze, russische taoistische Lesbe :)  

129861 Postings, 7456 Tage kiiwiiwahrscheinlich war es ein protestantischer Türke

 
  
    #10
1
20.12.05 16:44
ganz weit aus dem ganz hohen Norden...
(müßte irgendwo vom Polarkreis sein..., so ehrlich, wie der sich verhalten hat...oder gar vom Nordkap)



ariva.de

MfG
kiiwii

 

4101 Postings, 6992 Tage IDTE2Löschung

 
  
    #11
20.12.05 16:46

Moderation
Zeitpunkt: 22.12.05 14:23
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

4428 Postings, 7775 Tage Major Tom@IDTE2, irgendwie bist du doch ein Depp. o. T.

 
  
    #12
1
20.12.05 16:49

24273 Postings, 8862 Tage 007BondTja, da können sich

 
  
    #13
3
20.12.05 16:58
eine Menge Menschen etwas davon abschneiden. Ich denke, es gibt wirklich nur sehr wenige von der Gattung Mensch, die sich heute noch so verhalten würden. Die Realität sieht so aus:

1. Die Erwartung, dass verlorene 200.000 Euro überhaupt wieder auftauchen, liegt bei geschätzten 0,1 %.
2. Die Erwartung, dass ein ehrlicher Finder auf seinen Finderlohn verzichtet, liegt bei geschätzten 15 %.
3. Die Erwartung, dass jemand, der etwas verloren hat versucht einen Weg zu finden, dem ehrlichen Finder (wenn dieser keine Belohnung haben möchte) trotzdem seine Belohnung zukommen zu lassen, liegt bei geschätzten 0,1 %.

Die Zugehörigkeit zu einer Religionsgemeinschaft spielt hier jedoch bestimmt keine Rolle.  

58960 Postings, 7727 Tage Kalli2003War der Türke ein Pole?

 
  
    #14
20.12.05 17:00

mmhhhh, irgendwo ist da im Ansatz ein Fehler ... ich ziehe die Frage zurück!

So long (oder doch besser short?)  

...be happy and smileKalli  

 

129861 Postings, 7456 Tage kiiwii...ja, aber nur einer vom Nordpol, ein Nordpole

 
  
    #15
1
20.12.05 17:03
quasi

ariva.de

MfG
kiiwii

 

69033 Postings, 7469 Tage BarCodeHa, ha, verarschen kann ich mich auch alleine!

 
  
    #16
1
20.12.05 17:12
Ehrlicher Türke! (Weißer Rappe oder was). Ist doch völlig klar, was der hinterhältige Kerl da im Schilde geführt hat. "Geb ich zurück", hat er sich gesagt. "Mach einen auf super ehrlich und bescheiden", har er sich gedacht. "Wär doch gelacht, wenn nicht ein paar blöde Deutsche darauf reinfallen und denken, es gibt auch noch ehrliche muslimische Türken", hat der sich gedacht. "Was sind dagegen 200.000 Euro", hat er sich gedacht. Denkste. Nicht mit uns.

 

Gruß BarCode

 

9279 Postings, 7400 Tage Happydepotda muß ich doch auch einen blöden Kommentar...

 
  
    #17
2
20.12.05 17:24
abgeben.

wenn ein Nazi die 200 000 € gefunden hätte,und diese dann noch einem Juden gehören würde,ich will es mir erst garnicht ausmalen,was dann passiert wäre.
So IDTE2 jetzt haste nebem dem Juden auch noch einen Nazi mit drin zufrieden.

Ich jedenfalls mach es nicht von dem Glauben abhängig,ob er oder sie ehrlich ist,sondern dies ist eine Charaker sache.

Das sollte jetzt nichts gegen Juden persönlich sein,die mag ich,und was die Nazis angeht die können mich am Ar.... Le....
:-)  

7336 Postings, 7771 Tage 54reabDer Türke war ehrlich und genügsam, keine

 
  
    #18
3
20.12.05 17:28
Frage. Aber der Deutsche???? Ob dieses Geld aus versteuerten Einnahmen stammt????

Zoll, bitte übernehmen sie!

MfG 54reab  

9279 Postings, 7400 Tage Happydepottypisch Deutsch,anscheißen kann er am besten....

 
  
    #19
1
20.12.05 17:37
Zoll bitte übernehmen sie.Wenn ich das schon wieder lese,sehe ich den Deutschen Neid mal wieder.
 

5173 Postings, 6972 Tage Klaus_DieterAch Happy, was meinste wohl was gewesen wäre

 
  
    #20
1
20.12.05 17:39
wenn ein Palästinenser so eine Tasche mit 200.000 Euro , an dieser neuen Israelischen Mauer dabei gehabt hätte?

mmmhhh?

Klar ab ins Gefängnis und das Geld wird für Israel verwendet - am Besten für einen neuen Bulldozer, der die Häuser der Einwohner niedermacht!  

69033 Postings, 7469 Tage BarCodeWie hat MT heute noch IDTE genannt?

 
  
    #21
1
20.12.05 17:41
Würde jetzt auch auf Klausi passen...

 

Gruß BarCode

 

4428 Postings, 7775 Tage Major TomAch BarCode, es ist doch auch in Ordnung wenn

 
  
    #22
20.12.05 17:56
Israel, die Palästinenser bombardiert, um zu verhindern, dass sie auch, wie Israel selber auch Atomkraft haben wollen.

Und es ist doch oki, wenn die Israelis, einfach so eine Grenze aus Schikane ziehen, und so jedes normale Leben unmöglich machen!

So what?

http://www.ariva.de/board/240661?pnr=2287762#jump2287762


@BarCode, bei einigen der Dumpfbacken, die im Moment wieder einmal das Board verunstalten, hilft wirklich nur noch das Zitat: "Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild."

Ciao!

PS Ich glaube jedoch, dass einer wie Klaus_Dieter - "zu allem ne Meinung, aber von nix ne Ahnung" - kaum noch zu toppen ist: http://www.ariva.de/board/240842
 

5173 Postings, 6972 Tage Klaus_DieterMT hat nur ein Interesse, jeder nieder zu machen

 
  
    #23
3
20.12.05 18:01
der etwas gegen sein "Israel" sagt!

Über 90% seiner Postings hier, handel über die "schlechten" Palästinenser, die "schlimmen" Moslime und selten auch mal über die "guten" Juden.

Merkwürdigerweise bekommt er auch immer noch recht, wenn er Menschen anfeindet, die ihm nicht voll in seinen Überlegungen folgen.

Irgendwie ist er so wie Friedman und solche Typen.

Obwohl, das muss ich ja durchaus zugeben, er ja wohl sehr viel Ahnung von Medizin- oder Biologie hat, und auch die Ausdrucksweise ist sehr gut.    

69033 Postings, 7469 Tage BarCodeWie muss ich mir die denn vorstellen, Klausi

 
  
    #24
20.12.05 18:12
deine Phantasien über "Friedmann und solche Typen"?

 

Gruß BarCode

 

5173 Postings, 6972 Tage Klaus_DieterIm Moment möchte ich nichts dazu sagen

 
  
    #25
3
20.12.05 18:14
sonst wird einem wieder das Wort im Munde umgedreht!

Im Grossen und Ganzen würde ich mich meinen Landesbruder Jürgen W. Möllemann in dieser Sache schon anschliessen.  

Seite: <
| 2 | 3 >  
   Antwort einfügen - nach oben