Nemetschek - Klasse Zahlen


Seite 8 von 39
Neuester Beitrag: 06.06.24 19:23
Eröffnet am:04.08.04 10:49von: KatjuschaAnzahl Beiträge:970
Neuester Beitrag:06.06.24 19:23von: Pleitegeier 9.Leser gesamt:292.479
Forum:Börse Leser heute:103
Bewertet mit:
13


 
Seite: < 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... 39  >  

13451 Postings, 8699 Tage daxbunny@walwshark

 
  
    #176
01.06.05 06:47
dies war extra nur für dich => wegen deinem Limit bei 12,30€.
Wenn es nach GT geht liegst du mit deinem KZ sehr gut!! Viel Glück DB  

9616 Postings, 7489 Tage Waleshark@ Daxbunny...

 
  
    #177
01.06.05 11:18
danke für den Super-Service, aber so wie es im Moment aussieht, Pustekuchen. Die Aktie scheint zu drehen. Oder ist das nur eine kleine Zwischenerholung auf dem Weg nach unten? Ich lasse mein Limit jedenfalls liegen. Kommt Zeit, kommt Nemetschek. Grüße
Waleshark.  

545 Postings, 8863 Tage tetsuo@katjuscha

 
  
    #178
01.06.05 12:14
Hi, Deinen Argument gestern folgend bin ich noch bei 13.9E reingekommen, hatte den Dip um 10:00 wg Meeting verpasst. So wie es anzieht vermutlich richtig entschieden. Danke.
Für alle Fälle habe ich noch einen Kauf auf 13.5 gesetzt.
P.S. ich hatte Dir im Bechtle Thread eine Anfrage gestellt wg der Nichtentlastung eines Vorstands bei Bechtle, ob Du evtl. was weisst?  

110304 Postings, 8894 Tage KatjuschaIntradayverlauf jedenfalls sehr interessant

 
  
    #179
01.06.05 13:37
Eigentlich gings nur in den ersten 10 Minuten abwärts und zwar gleich bis 12,72 im Tief. Danach wurde unter sehr hohen Umsätzen aus dem Ask gekauft bis jetzt bei 14,3 €.

Ist doch eher verwunderlich, das jetzt so viele Aktien nach der HV gekauft werden. Das hat mich auch in den letzten Tagen trotz sinkender Kurse schon gewundert. Irgendwer scheint also die ganzen Stücke der Dividendenjäger bereitwillig aufzunehmen. Nach meiner Erfahrung sind jedenfalls hohe Umsätze in einer möglichen Bodenbildungsphase positiv zu werten, auch wenn man natürlich jetzt noch nicht sagen kann, ob auf dem jetzigen Niveua der Bodn ist. Ich bleib optimistisch.  

545 Postings, 8863 Tage tetsuo@katjuscha

 
  
    #180
01.06.05 14:52
gefühlsmäßig hätte ich auf eine etwas längere Korrektur getippt, bin überrascht wie schnell sie wieder anzieht, und Volumen! Ist das Stärke?
 

232 Postings, 8419 Tage MilchmädchenWar das heute schon der Tiefpunkt?

 
  
    #181
01.06.05 14:52

Dafür spricht zumindest das hohe Volumen im heutigen Handel. Der heutige Kursgewinn ist für sich alleine genommen aber noch kein Zeichen, das auf eine Trendwende schließen läßt. Heute ein Doji und morgen die weiße Kerze wären ein klareres Indiz als der direkte Übergang in die Gegenbewegung. Nach den Verlusten der beiden letzten Tage (~20%) ist die heutige Reaktion (z.Z. ~7%) darauf nicht überraschend. Mal abwarten, was die nächsten Tage bringen. Verläuft der morgige Tag ebenfalls wieder positiv, spricht das eher dafür, daß keine neuen Tiefs zu erwarten sind. Fehlen morgen die Anschlußkäufe, waren heute die Anleger am Markt, die die Füße nicht stillhalten können, und die Möglichkeit, bei 12,50 Euro in die Aktie zu kommen, besteht weiterhin.
 

110304 Postings, 8894 Tage Katjuscha19% plus vom Tagestief

 
  
    #182
01.06.05 15:46
       
       

545 Postings, 8863 Tage tetsuo@milchmädel

 
  
    #183
01.06.05 16:36
Tja, also morgen beim Anzeichen eines Rücksetzers verkaufen und auf 12-13E spekulieren, mit dem Risiko, dass der Kurs weiterläuft, oder drinbleiben ...
Sollte der Kurs nochmals bei 13E landen fasse ich auf jeden Fall nach, denn das Teil ist fundamental prima abgesichert, also auf mittelfrist ist das Risiko gering.
 

110304 Postings, 8894 Tage KatjuschaHeute schon 1,25 Mio € Handelsvolumen

 
  
    #184
01.06.05 16:57
Für einen Wert der in den letzten 12 Monaten im Schnitt nicht mal ein Zehntel davon aufzuweisen hatte, ist das schon beeindruckend.

 

232 Postings, 8419 Tage Milchmädchen@tetsuo

 
  
    #185
01.06.05 17:57

Habe meine Meinung geändert. Die Anzeichen lassen wohl auch kaum etwas anderes zu.
Also bei dem Volumen diese Tagesperformance...das sieht jetzt nicht gerade danach aus, als ob morgen die Talfahrt von gestern und vorgestern wieder aufgenommen wird. Es ist zwar recht wahrscheinlich, daß morgen wieder ein Teil der heutigen Gewinne verfrühstückt wird, aber das ist kein (guter) Grund auszusteigen und auf einen deutlich günstigeren Wiedereinstieg zu spekulieren. Da läufst Du Gefahr, einen anfahrenden Zug zu verpassen. Wenn sich Nemetschek morgen einigermaßen hält, zieht in den nächsten Tagen das Gap über 17 Euro den Kurs an.
Gratulation an diejenigen, die gestern und heute vormittag reingegangen sind. Werden an ihren Einstiegskursen wohl noch viel Freude haben.
 

545 Postings, 8863 Tage tetsuo@milchmädel

 
  
    #186
02.06.05 11:06
Hi, Hut ab vor jemandem der seine Meinung offen revidiert.
Wie von Dir vorhergesehn wird ein bisschen verfrühstückt, im üblichen Rahmen.
Mich ärgergt nur dass ich erst bei 13.9 gekauft habe, und nicht bei Eröffnung.
Gruß
Tetsuo  

531 Postings, 7177 Tage hitarpetarFrage

 
  
    #187
02.06.05 14:40
Könnte jemand von euch kurz über den Gap am 23.05 etwas erklären?
Was ist pasierrt?

Ich wundere mich noch zu einsteigen oder noch zu abwarten...
Danke  

110304 Postings, 8894 Tage Katjuscha@hitarpetar, das war der Dividendenabschlag

 
  
    #188
02.06.05 15:44
Dadurch gings gleich zur Eröffnung über 2 € runter. Auch der folgende Kursverfall war zu erwarten. Kommt halt darauf an, ob er fundamental gerechtfertigt war. Ich glaubs nicht, aber es war klar, das es viele Anleger gibt, die nur die steuerfreie Dividende mitnehmen wollten, und dann ausgestiegen sind. Der gestrige Kursverlauf macht mich optimistisch, dass es nicht mehr unter 14 € geht. Kann aber natürlich sein, das die Aktie noch einen Doppelboden bei 13 € ausbildet, aber da würde ich dann sicher nachkaufen.




Die Empfehlung kam übrigens gestern nachbörslich noch rein.


Nemetschek vor dem großen Sprung

Die auf Software und Beratung rund um die Planung, den Bau sowie den Betrieb von Immobilien spezialisierte Nemetschek AG setzt nun auch verstärkt auf Akquisitionen.

In Deutschland ist Nemetschek mit dem eigenen CAD-System für das Bauwesen " Allplan" .bereits Markführer Die Produkte von Nemetschek werden außerdem von mehr als 160.000 Unternehmen in 142 Ländern und in 14 Sprachen angewandt. Diese Marktstellung stellt natürlich eine attraktive Basis für Akquisitionen dar.

Besonders, da in der " Kriegs-Kasse" noch rund 27 Mio. Euro schlummern. Diese könnten schnell für weitere interessante Übernahmen eingesetzt werden.

Im vergangenen Monat sorgte die Ausschüttung einer Dividende von insgesamt 2,00 Euro (0,50 Euro Basis- und 1,50 Euro Bonus- Dividende) für einen Kursabschlag. Scheinbar hat diese Ausschüttung einige Akteure etwas verunsichert und zunächst einen Abschwung der Nemetschek Aktie eingeleitet. Dies ist nun verdaut und der Kurs marschiert wieder in Richtung Norden.

Kein Wunder wird doch auch im laufenden Jahr ein" knackiger" Cash-flow erwirtschaftet. Hier sind durchaus 10 Mio. Euro drin. Außerdem sollen bereits im kommenden Jahr 1,31 Euro je Aktie verdient werden, womit das schuldenfreie Unternehmen höchst attraktiv bewertet ist.

Doch besonders bei den Gewinnen und Umsatz läuft das Wachstum weiter. So soll die operative Marge (EBITDA) von derzeit 14% bis zum Jahr 2006 bzw. 2007 auf gut 20% gesteigert werden. Ein Zuwachs von nahezu 50%!

Vor dem Hintergrund einer erwarteten attraktiven und möglicherweise auch größeren Akquisition nehmen wir eine Position der Nemetschek Aktie in unser Musterdepot auf.

Bei unserem ersten Kursziel von 20 Euro ist Nemetschek dann erst mit einem KGV in Höhe von 15 bewertet. Eine faire Bewertung vor dem Hintergrund des aktuellen Wachstums-Swing.

Eine interessante Akquisition könnte schnell für weitere Gewinn- und Kurs-Fantasie sorgen.
 

531 Postings, 7177 Tage hitarpetar Katjuscha

 
  
    #189
02.06.05 17:15
Danke , ich verdaechte etwas so...
Bis morgen ..uebermorgen ...Ich abwarte...
gruss    

110304 Postings, 8894 Tage KatjuschaWeitere Kaufempfehlung

 
  
    #190
02.06.05 17:30
Nemetschek kaufen (HypoVereinsbank)

Der Analyst Peter-Thilo Hasler von der HypoVereinsbank empfiehlt weiterhin, die Aktien von Nemetschek (ISIN DE0006452907/ WKN 645290) zu kaufen.
Die Gesellschaft habe Zahlen für das erste Quartal veröffentlicht.

Diese hätten mit einem Umsatz von 22,2 Millionen Euro den Erwartungen der Analysten der HypoVereinsbank entsprochen. Wachstum werde die Gesellschaft bis auf weiteres ausschließlich im Ausland generieren. So habe der Auslandsanteil am Umsatz im ersten Quartal bei 52% gelegen. Zudem sei der Umsatzrückgang des ersten Quartals darauf zurückzuführen, dass die Gesellschaft im ersten Quartal in hohem Umfang Wartungsverträge abgeschlossen habe. Diese seien üblicherweise über ihre jeweilige Laufzeit abzugrenzen. Daher hätten sich die fakturierten Umsätze um 2,5% erhöht. Insofern halte man die Gesamtjahresschätzung aufrecht.

Das operative Ergebnis habe aufgrund gesunkener Betriebskosten auf 1,983 Millionen Euro annähernd verdoppelt werden können. Allerdings seien auch planmäßige Abschreibungen auf den Firmenwert in Höhe von 0,797 Millionen Euro entfallen. Allerdings würden auch operative Verbesserungen im Zuge der durchgeführten Restrukturierungsmaßnahmen sukzessive ihre Wirkung zeigen. Der Jahresüberschuss habe sogar auf 1,478 Millionen Euro mehr als verdreifacht werden können. Positiv bemerkbar gemacht habe sich dabei auch die erstmalige Einbeziehung der restlichen 25% der Anteile an der österreichischen Tochtergesellschaft Ing. Auer GmbH. Diese setze innerhalb der Software-Branche mit einer operativen Marge von etwa 60% Maßstäbe in punkto Profitabilität.

Insgesamt sehe man die Gesamtjahresprognose bestätigt und rechne weiterhin mit einem EPS 2005e von 1,05 Euro und einem EPS 2006e von 1,21 Euro. Dabei liege man mit einer erwarteten EBITDA-Marge von 17,5% unter der Guidance des Managements von 20%. Daher würden die Analysten der HypoVereinsbank zusätzliches Upsidepotenzial für ihre Prognosen sehen. Das aus einem DCF- und einem Economic-Profit-Modell abgeleitete Kursziel belasse man bei 20,50 Euro je Aktie.

Die Analysten der HypoVereinsbank empfehlen weiterhin, die Aktien von Nemetschek zu kaufen.
 

1000 Postings, 8541 Tage Krautrock..........noch was Neues!

 
  
    #191
10.06.05 19:59
Nach Rücksetzer: Kurschance Nemetschek

Nach einer irrwitzigen Kursrallye geriet die Aktie von Nemetschek in den letzten Wochen unter Druck. Auslöser für die jüngste Kursschwäche waren ein Dividendenabschlag und Gewinnmitnahmen. Lesen Sie, warum Sie auf dem gedrückten Niveau jetzt zugreifen sollten.


Ein nicht unerheblicher Teil des Kursrückschlages bei der Nemetschek AG (WKN 645200) war auf die Ausschüttung einer Dividende von 0,50 Euro sowie einer Bonuszahlung von 1,50 Euro zurückzuführen. Der Kursabschlag im diesem Ausmaß ist daher überhaupt nicht nachzuvollziehen, zumal es fundamental es bei dem Hersteller von Bau-Software „rund“ läuft.

Das Potenzial der Aktie zeigt auch die neue „Kaufen“-Studie der HypoVereinsbank mit einem ersten Kursziel von 20,50 Euro. Kein Wunder, erwarten die Analysten doch schon im laufenden Jahr ein Ergebnis von 1,05 Euro je Aktie.

Ganz klar, die Nemetschek AG ist Cash-flow- und ertragsstark. Damit kann auch eine für die Aktionäre positive kontinuierliche Dividendenpolitik erfolgen. Die operative Marge (EBITDA) soll von derzeit 14% bis zum Jahr 2006 auf gut 20% gesteigert werden. Ein Zuwachs von nahezu 50%!

Überzeugen können die Münchner, die vor allem im Ausland aktiv und deshalb von der Flaute auf dem heimischen Baumarkt kaum betroffen sind, aber auch durch ihre Wachstumsstrategie. Es schlummern bei der schuldenfreien Gesellschaft derzeit ca. 2,40 Euro Cash je Aktie in der Kasse, die schnell für weitere Akquisitionen eingesetzt werden können. Wird die Cash-Position dieser hochprofitablen Gesellschaft von der aktuellen Bewertung abgezogen, liegt das KGV für 2006 bei gerade einmal 10!

Somit ergibt sich eine günstige Bewertung für die Nemetschek-Aktie und auf dem aktuell gedrückten Niveau eine hochattraktive Einstiegschance. Unser erstes Ziel ist das Mai-Hoch bei 18,30 Euro.  

50950 Postings, 7544 Tage SAKUHab auch noch was...

 
  
    #192
13.06.05 10:44
08:51 13.06.05  
Nemetschek AG: Operatives Geschäft bringt über 1 Euro Cash pro Jahr
und Aktie

München (ots) - Die Nemetschek AG ist einer der führenden
Hersteller für Software im Bereich Bau und Immobilien in Europa. Die
erwarteten Wachstumssteigerungen von Auslandstöchtern liegen zum Teil
im zweistelligen Bereich. Nach dem Ausschüttungsabschlag von 1,50 EUR
je Aktie Sonderbonus und 0,50 EUR Basisdividende für 2004 ist der
Kurs erheblich weiter gefallen. DAS VORSTANDSINTERVIEW hat den
Vorstandsvorsitzenden Gerhard Weiß zu den Gründen der
Kursschwankungen befragt.

"Wir gehen in den kommenden Jahren von steigenden
Liquiditätszuwächsen aus", betonte Gerhard Weiß. Nemetschek hat
bereits in den vergangenen Jahren gezeigt, dass man in der Lage ist,
pro Aktie und Jahr einen Liquiditätszuwachs von zirka einem Euro
erwirtschaften zu können. Weiß: "Es gibt in Deutschland nur wenige
Gesellschaften, die diese hohen Zuwächse im Cash je Aktie ausweisen
können, wie Nemetschek." Erst vor wenigen Tagen hat Nemetschek 20
Mio. Euro an die Aktionäre ausgeschüttet und verfügt immer noch über
2,4 Euro cash je Aktie. Das Unternehmen arbeitet deshalb verstärkt an
Akquisitionen, um diese Liquidität in Beteiligungen zu investieren
und hat dazu auch den Vorstand entsprechend aufgestockt. Unter
Berücksichtigung der Cash-Position hat Nemetschek ein KGV von gut 10
auf Basis des von der HVB für 2006 geschätzten Gewinns je Aktie und
ist deshalb als bankschuldenfreies Unternehmen immer noch deutlich
unter dem Marktdurchschnitt bewertet.

Weiß zum aktuell niedrigen Aktienkurs: "Aufgrund unserer
hervorragenden Position im Markt, den guten Wachstumschancen im
Ausland sowie der Ergebnisentwicklung in der Zukunft können sich auch
weiterhin Potentiale für die Nemetschek-Aktie ergeben."

Das ausführliche Interview kann kostenlos unter
info@das-vorstandsinterview.de angefordert werden.

Originaltext: DAS VORSTANDSINTERVIEW (DVI)

Digitale Pressemappe: http://presseportal.de/story.htx?firmaid=54233

Pressemappe via RSS : feed://presseportal.de/rss/pm_54233.rss2



Pressekontakt:
DAS VORSTANDSINTERVIEW
Rochus C. Rüttnauer
WAV Wertpapieranalysen Verlagsgesellschaft mbH
Westenriederstraße 19, 80331 München
Telefon 089-55213887
info@das-vorstandsinterview.de

 

212 Postings, 7600 Tage flipper83Nemetschek kaufen KZ 18.00€

 
  
    #193
14.06.05 14:12
14.06.2005
Nemetschek kaufen
Small Cap Scout

Die Experten von "Small Cap Scout" raten zum Kauf der Nemetschek-Aktie (ISIN DE0006452907/ WKN 645290).

Es habe sehr lange gedauert, bis die Börse kapiert habe, dass sich die Nemetschek AG der schlechten Baukonjunktur habe entziehen können. Der Hersteller von Software für die Baubranche habe im vergangenen Jahr den Umsatz von 95,6 Mio. auf 96,6 Mio. Euro gesteigert. Noch besser sei die Gewinnsteigerung ausgefallen: Das EBIT (Betriebsgewinn) sei deutlich stärker auf 7,8 Mio. Euro (VJ: 5,6 Mio.) gestiegen. Für das laufende Jahr würden die Analysten von HVB Equity Research einen Gewinnsprung auf 1,05 Euro je Aktie erwarten. Zum Einen solle sich das EBIT auf knapp 13,7 Mio. Euro verdoppeln, zum Anderen solle der Umsatz die 100 Millionen-Grenze wieder überschreiten.

In dieser Ergebnisverbesserung sei auch der Wegfall der Abschreibung auf Firmenwerte enthalten, was eine Ergebniserhöhung von 16 Cent je Aktie mit sich bringe. Für das kommende Jahr seien weitere überdurchschnittliche Ergebniszuwächse zu erwarten, denn sowohl in den Beteiligungen in Südeuropa als auch in Amerika und Japan habe Nemetschek überdurchschnittliche Wachstumschancen. Die Nemetschek AG habe in ihrem Beteiligungsportfolio zwei regelrechte Goldgruben: Zum Einen die Ing. Auer GmbH in Österreich, die Rohertragsmargen von über 70% aufweisen könne, weil die von Ing. Auer kreierte Software einfach und doch bedienerfreundlich sei. In den USA sei die CAD-Software der Nemetschek-Tochter zu einem Verkaufsschlager geworden, so dass es möglich gewesen sei, den Umsatz in 2004 in USA um 17% zu erhöhen.

Anzeige

Es sei daher nicht erstaunlich, dass der Vorstandsvorsitzende Herr Gerhard Weiss im laufenden Jahr eine EBITDA-Marge von 20% (Vorjahr:15%) anstrebe. Durch die Aufstockung des Vorstandes auf drei Mitglieder solle es auch möglich sein, in dem Geschäftsfeld "Nutzen", das bisher noch keinen Ergebnisbeitrag gebracht habe, nachhaltig in die Gewinnzone zu kommen. Geplant sei hier auch eine Akquisition, denn trotz der Ausschüttung der 20 Mio. Euro-Dividende Ende Mai sitze Nemetschek immer noch auf einer Cash-Position von 2,45 Euro je Aktie (insgesamt knapp 25 Mio. Euro), von der nur der geringste Teil betriebsnotwendig sei. Nemetschek könnte daher in eine Übernahme von neuen Beteiligungsgesellschaften mehr als 20 Mio. Euro investieren, ohne dass ein Bankkredit aufgenommen werden müsse.

Nemetschek sei eine der wenigen Gesellschaften in Deutschland, der es gelinge, pro Aktie und Jahr 1 Euro Free-Cash-Flow zu erzielen. Dies werde dazu führen, dass die freie Liquidität in der Gesellschaft zwischen 9 und 10 Mio. Euro pro Jahr wachse. Nemetschek habe daher zu Recht, den Ruf eine echte "Geldmaschine" zu sein. Ziehe man bei Kursen von 16 Euro die nicht betriebsnotwendige Liquidität von 2,00 Euro je Aktie ab, sei der eigentliche Kurs nur bei 14 Euro anzusetzen. Damit sei Nemetschek als Wachstums- und Substanzunternehmen nur mit einem sehr niedrigen Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 11,5 bewertet.

Nach der Hauptversammlung vor wenigen Wochen habe es unkontrollierte Verkäufe gegeben, die den Kurs von über 18,00 auf 13,00 Euro gedrückt hätten, ohne dass die sehr hohe Qualität der Aktie berücksichtigt worden sei. Schon der nächste Aktionärsbrief des Unternehmens sollte zeigen, wie gut die Geschäfte laufen würden. Zum Jahresende solle auch eine Beteiligungsgesellschaft integriert worden sein, die ohnehin die Chancen eröffne, dass in den kommenden Jahren der Umsatz wieder mehr an Dynamik gewinne. Auch an die Erträge habe das Management hohe Anforderungen gestellt, denn Nemetschek werde nicht in Geschäftsfelder investieren, die schlechtere Margen hätten als das eigentliche Basisgeschäft.

Längerfristig ausgerichtete Investoren, die an ausgesprochenen "Value-Aktien" Interesse haben, können sich jetzt noch auf reduzierter Basis mit Nemetschek-Aktien preisgünstig eindecken, so die Experten von "Small Cap Scout". Das 9-Monats-Kursziel liege bei 18,00 Euro und eingegangene Positionen sollten anschließend bei 13,00 Euro abgesichert werden.
 

212 Postings, 7600 Tage flipper83Ist die Luft draußen ????? o. T.

 
  
    #194
21.06.05 18:54

110304 Postings, 8894 Tage KatjuschaKönnte schon sein

 
  
    #195
21.06.05 22:35
Fragt sich aber ob das eigentlich schlecht ist.

Ich werde mich jedenfalls in aller Ruhe wieder bei 14 € (oder leicht drunter) auf die Lauer legen. Eine ruhige Nemetschek-Aktie wie im letzten Jahr ist doch gar nicht so schlecht. Kommt der Anstieg dann wieder umso überraschender. Dieses Jahr erwarte ich ich beispielsweise eine mögliche Überraschung in Sachen Übernahmen. Nemetschek ist klar auf Wachstumskurs und eine absolute Cashcow bei auch noch ziemlich günstigem KGV.  

956 Postings, 7997 Tage tigerlillywerde auch

 
  
    #196
21.06.05 23:36
bei günstigen kk nochmal ein bissl nachfassen.
aber was sagt uns denn jetzt eigentlich der chart?

elliott-wave und so...

sehen wir die 12,50? ich hab keine ahnung. ich kauf vorher und bei 12,50 nochmal...


ciao

tl

 

212 Postings, 7600 Tage flipper83Sven Bruns empfiehlt Nemetschek AG

 
  
    #197
30.06.05 20:50
Auch heute möchte ich Ihnen wieder eine neue Gewinner-Aktie präsentieren, die meiner Ansicht nach in den nächsten Monaten deutlich steigen wird. Dabei handelt es sich um die NEMETSCHEK AG (WKN: 645290). Der Hersteller für Architektensoftware machte zuletzt nicht nur aufgrund einer Dividendenrendite von 11,1 Prozent auf sich aufmerksam. Diese wurde an die Aktionären (2 Euro je Aktie) am 20. Mai diesen Jahres ausgeschüttet. Neben der Basisdividende kamen die Anleger in diesem Jahr in den Genuss einer Sonderzahlung von 1,50 Euro je Aktie. So erreichte die Aktie am 19. Mai 2005 ein Jahreshoch bei 19,95 Euro. Nach einer Konsolidierungsphase macht der Kurs sich jetzt wieder auf die bisherigen Höchststände zu erklimmen. Der deutsche Marktführer, dessen Produkte in über 140 Ländern genutzt werden, ist auf dem aktuellen Niveau weiterhin sehr attraktiv bewertet. Die Wachstumsperspektiven sind hervorragend. So soll das EBITA in den kommenden beiden Jahren um 50 Prozent, von der zeit 14 Prozent auf rund 20 Prozent, gesteigert werden. Zudem verfügt das Unternehmen über einen hohen Cash-Bestand von ca. 27 Millionen Euro. Marktteilnehmer halten deshalb weitere Übernahmen in den kommenden Monten für möglich. Mit der NEMETSCHEK AG empfehle ich Ihnen einen weiteren echten Wachstumswert aus der 2. Reihe. Langfristig rechne ich mit einem Kursanstieg auf über 20 Euro! Deshalb lohnt sich auf dem aktuellen Niveau um 15 Euro auch weiterhin der Einstieg für mittel- bis langfristig orientierte Anleger.
 

50950 Postings, 7544 Tage SAKUNoch ne Empfehlung

 
  
    #198
04.07.05 13:36
Nemetschek dabeibleiben
04.07.2005 11:48:21
   
Nach Ansicht der Experten von "ExtraChancen" sollen Anleger bei der Nemetschek-Aktie (ISIN DE0006452907/ WKN 645290) dabeibleiben.
Das Chartbild bei der Nemetschek AG habe sich in den letzten Tagen deutlich verbessert. Nachdem die 16-Euro-Marke nicht überwunden worden sei, sei die Aktie noch einmal bis auf 14,30 Euro zurückgekommen. Die aktuelle Aufwärtsbewegung dürfte den Titel über diese Hürde führen. In der letzten Ausgabe der "Prior Börse" vom vergangenen Freitag wird die Aktie, die die Experten von "ExtraChancen" am 9. Juni als "Top-Investment der Woche" (Empf.-Kurs: 14,90 Euro) vorgestellt hatten, ebenfalls positiv herausgestellt. Die Experten würden in den nächsten Wochen weitere positive Artikel bzw. Analysen über den Hersteller von Bau-Software erwarten. Diese sollten die Papiere zusätzlich beflügeln.

Die Experten von "ExtraChancen" sind der Meinung, dass Investoren bei der Nemetschek-Aktie dabeibleiben sollen. Analyse-Datum: 04.07.2005


 

110304 Postings, 8894 Tage Katjuscha15% sind kurzfristig drin

 
  
    #199
13.07.05 15:00
Die 38-Tage-Linie wurde in den letzten 2 Tagen überwunden, und wenn jetzt noch das verlaufshoch bei 15,95 € fällt, kann es innerhalb kürzester Zeit bis auf 18 € gehen, wo noch das Gap aus dem Dividenabschlag offen ist.
Außerdem scheints Gerüchte zu geben, dass Nemetschek vor einer profitablen Übernahme (vermutlich im Ausland) steht.  

110304 Postings, 8894 Tage KatjuschaHab ich gerade von einem anderen User von WO

 
  
    #200
22.07.05 13:23
Eine Mail von der IR. Könnte bedeuten, dass die Aquisition nicht unmittelbar bevorsteht, aber besser ordentlich profitabel als überstürzt wachsen.



Sehr geehrter Herr xxxxx,

vielen Dank für Ihre Nachricht und Ihr Interesse an der Nemetschek AG.

Die Nemetschek AG, das ist richtig, plant kurz- bis mittelfristig auch über Akquisitionen zu wachsen. Das Geschäftsfeld „Nutzen“ ist zum Beispiel eines der Geschäftsfelder, für das wir nach sinnvollen Zukäufen Ausschau halten. Der Zeitpunkt der Akquisition hängt davon ab, welche Investitionschancen uns offen stehen. Wir wollen nicht Wachsen um jeden Preis, sondern unser Motto heißt: Gewinnbringendes Wachstum.

Gerne stehe ich Ihnen für Rückfragen zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Maren Moisl
Investor Relations
 

Seite: < 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... 39  >  
   Antwort einfügen - nach oben