Wohin geht die Reise der Lufthansa ab 2021


Seite 6 von 24
Neuester Beitrag: 06.09.22 16:41
Eröffnet am:02.01.21 14:54von: 123456aAnzahl Beiträge:579
Neuester Beitrag:06.09.22 16:41von: 123456aLeser gesamt:193.500
Forum:Börse Leser heute:114
Bewertet mit:


 
Seite: < 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... 24  >  

9197 Postings, 7715 Tage SARASOTANa also, am 26. Januar endet der

 
  
    #126
19.01.21 11:12
Einreisestopp in die USA für Europäer . Lufthansa macht schon mal die Jets klar.  

9197 Postings, 7715 Tage SARASOTAAuf geht's !

 
  
    #127
1
19.01.21 16:20

ganz oben auf meinem Zettel zum Nachkauf Lufthansa und Carnival. Anscheinend will die Börse den Einreisestopp für Europäer noch von Biden bestätigt haben.


Love the smell of nervous shorts in the morning!

 

2741 Postings, 5020 Tage TH3R3B3LL127

 
  
    #128
19.01.21 16:56
When your shorts smell in the morning, you should take a shower. ;)  

8922 Postings, 7080 Tage 123456aKaufsignal voraus....

 
  
    #129
1
19.01.21 17:33
Deutsche Lufthansa AG - WKN: 823212 - ISIN: DE0008232125 - Kurs: 10,430 € (XETRA)EMA50 und EMA200 stehen kurz davor, ein prozyklisches Kaufsignal zu generieren in dem sie sich kreuzen. Das letzte mal als dies der Fall war - im März 2019 - stand ... Informationen rund um News & Analysen, Kurse, Ch ...
 

8922 Postings, 7080 Tage 123456aKommt die Lufthansa besser durch...

 
  
    #130
19.01.21 17:38
Corona als ihre Mitbewerber?
Es scheint so, als müsse Air France und KLM nochmal nachlegen?

AMSTERDAM - Gespräche zwischen der französischen und der niederländischen Regierung über weitere Finanzhilfen für Air France-KLM verlaufen schleppend. Air France hält sich..
 

8922 Postings, 7080 Tage 123456aTrump so und Biden so....

 
  
    #131
1
19.01.21 18:16
Trump will Einreisestopp aus Europa aufheben – Biden widerspricht
6.20 Uhr: Der scheidende US-Präsident Donald Trump hat ein Ende des Einreisestopps für Ausländer aus weiten Teilen Europas angeordnet - sein Nachfolger Joe Biden lehnt die Lockerung mitten in der Pandemie aber ab. In einer vom Weißen Haus verbreiteten Verfügung Trumps hieß es, die Beschränkungen für Reisende aus dem Schengen-Raum, aus Großbritannien und aus Irland sowie aus Brasilien würden zum 26. Januar aufgehoben. Trump verwies darauf, dass von diesem Datum an bei allen Flügen in die USA vor Abreise der Nachweis eines negativen Corona-Tests vorgeschrieben ist.

Trumps Amtszeit läuft mit Bidens Vereidigung an diesem Mittwoch aus - sechs Tage vor dem verfügten Ende des Einreisestopps. „Auf Anraten unseres medizinischen Teams beabsichtigt die Regierung nicht, diese Beschränkungen am 26.1. aufzuheben“, teilte die künftige Sprecherin des Weißen Hauses, Jen Psaki, auf Twitter mit. „Mit der Verschlimmerung der Pandemie und dem Auftauchen weiterer ansteckender Varianten auf der ganzen Welt ist dies nicht der richtige Zeitpunkt, um Einschränkungen für internationale Reisen aufzuheben.“ Stattdessen plane die Biden-Regierung verschärfte Maßnahmen im Zusammenhang mit internationalen Reisen, um die Ausbreitung des Virus zu bremsen.

Trump hatte den Einreisestopp für Ausländer Mitte März wegen der rasanten Ausbreitung des Coronavirus in mehreren europäischen Staaten verhängt. Derzeit dürfen Reisende aus dem Schengenraum, Großbritannien und Irland bis auf Ausnahmen nicht in die USA einreisen. Trump hatte zudem strikte Einreisestopps für Ausländer aus China und dem Iran erlassen - diese sollten auch nach seiner neuen Verfügung bestehen bleiben. Zuletzt hatte Trump weitgehende Einreisebeschränkungen für Menschen aus Brasilien eingeführt. Auch Reisen über die Grenze der USA zu den Nachbarländern Kanada im Norden und Mexiko im Süden sind wegen der Pandemie eingeschränkt.

https://www.mz-web.de/politik/...-von-pelosi-gestohlen-haben-37085662  

9197 Postings, 7715 Tage SARASOTA@TheRebell: wer bistn jetzt Du?

 
  
    #132
19.01.21 18:31
 

2741 Postings, 5020 Tage TH3R3B3LLSarasota

 
  
    #133
1
20.01.21 17:27
bin normalerweise ein ruhiger Mitleser, aber der Spruch mit den Shorts war ne Vorlage, konnte nicht anders ;) Ansonsten hoffe ich, dass LH und die ganze Reisebranche sich wieder erholt und mir schöne Gewinne und Dividenden beschert.  

9197 Postings, 7715 Tage SARASOTA@TheRebell: Du hast in meinem Satz

 
  
    #134
20.01.21 20:08
nervous unterschlagen!  Der Satz abgewandelt stammt aus dem Film apocalypse now  im Orginal:" I love the smell of napalm in the morning".
Aber Du wirst schon wissen wie ich es gemeint habe, wo isn eigentlich unser shorty hin?  

9197 Postings, 7715 Tage SARASOTADie ersten 17 Verfügungen Bidens,

 
  
    #135
21.01.21 09:30
die Aufhebung des Reiseverkehrs aus Europa in die USA war nicht dabei.    

9197 Postings, 7715 Tage SARASOTAAuf Grund der schlechten Ergebnismeldung

 
  
    #136
21.01.21 14:51
von United Airlines fällt wahrscheinlich der  Flugtag heute aus. Schau mer mal was die Schiffchen machen, will sowieso noch ein paar Carnival einsammeln.    

9197 Postings, 7715 Tage SARASOTAIch muss jetzt mal den realistischen,

 
  
    #137
21.01.21 16:09
luftfahrtunabhängigen, allgemeine Trendkanal suchen gehen.
 

8922 Postings, 7080 Tage 123456aLufthansa-Chef Spohr will die Staatshilfe nicht...

 
  
    #138
1
21.01.21 17:28
voll ausschöpfen, obwohl der Jahresstart nicht gut ist.

Lufthansa-Chef Spohr will die Staatshilfe nicht voll ausschöpfen
Der Lufthansa-CEO glaubt an einen starken Sommer und ein schnelles Comeback der Luftfahrtkonzerne. Dabei gehen die Verkehrszahlen deutlich zurück.
Jens Koenen leitet das Büro Unternehmen & Märkte in Frankfurt. Jens Koenen
21.01.2021 - 16:41 Uhr Kommentieren  Jetzt teilen
Der CEO von Europas größter Airline-Gruppe setzt große Hoffnungen auf das Sommergeschäft. Quelle: dpa
Carsten Spohr
Der CEO von Europas größter Airline-Gruppe setzt große Hoffnungen auf das Sommergeschäft.

(Foto: dpa)

Frankfurt Lufthansa-Chef Carsten Spohr geht derzeit davon aus, dass das Unternehmen die Staatshilfen in vollem Umfang abrufen muss. „Ich persönlich glaube nicht, dass wir die kompletten neun Milliarden Euro benötigen“, sagte Carsten Spohr bei einer virtuellen Diskussion der europäischen Flugsicherungsorganisation Eurocontrol.

Spohr hatte bereits zu anderen Gelegenheiten deutlich gemacht, dass man bisher erst drei Milliarden Euro der Hilfen gezogen und davon erst einen kleinen Teil aufgebraucht habe. Die größte europäische Airline-Gruppe ist mit einem Liquiditätspolster von gut zehn Milliarden Euro ins Jahr gestartet.

Gleichzeitig steckt die Luftfahrt in einem absoluten Tief, wie Daten von Eurocontrol zeigen. Gab es am 11. Januar noch 9842 Flüge in Europa, sackte die Zahl bis zum 17. Januar auf 8397 ab. Verglichen mit dem Wert ein Jahr zuvor sind das nur noch 35,5 Prozent der Flüge in Normalzeiten.

„Wir befinden uns an einem Tiefpunkt, den wir seit dem Stopp im vergangenen April nicht gesehen haben“, sagte Eamonn Brennan, der Chef von Eurocontrol. Auch der der Februar werde sehr schwach sein. Er sehe erst eine Erholung nach Ostern, so Brennan.


THEMEN DES ARTIKELS
Lufthansa Coronavirus Carsten Spohr Fluggesellschaften Europäische Union Führungsstrategien Europa BDI
Auch bei Lufthansa spürt man dieses Tief. Laut Eurocontrol absolvierte die Gruppe am Mittwoch dieser Woche lediglich 204 Flüge, das ist ein Minus von 86 Prozent gegenüber dem vergleichbaren Tag des Vorjahres. Das wirft die Frage auf, ob Lufthansa nicht doch noch stärker auf die Finanzhilfen zugreifen muss als geplant.

Virus-Mutation bremst den Luftverkehr
Zumal die Aussichten wenig rosig sind. Aus Sorge vor der raschen Ausbreitung der hochansteckenden Corona-Mutationen wird in der Politik gerade über neue Grenzschließungen diskutiert. Erste Länder sind bei dem Thema bereits vorgeprescht. Die Niederlande etwa verbieten ab kommenden Samstag Flüge von Passagiermaschinen aus Großbritannien, Südafrika und Südamerika.

Nicht nur für die Airlines, auch für die Industrie ist das ein riesiges Problem. Der grenzüberschreitende Warenverkehr müsse weiter funktionieren, warnte am Donnerstag Siegfried Russwurm, der Präsident des Industrieverbandes BDI, eindringlich: „Wir brauchen dringend eine einheitliche Teststrategie der EU-Länder, statt jeweils Test-Hürden vor der Grenze bei der Einreise aufzustellen.“

Doch Spohr ist ungeachtet dieses neuerlichen Rückschlags zuversichtlich, dass das Geschäft spätestens im Sommer wieder anziehen wird. 2021 werde das Jahr der Erholung werden, da sei er sich sicher. „Zwischen dem zweiten und dritten Quartal werden wir erste Effekte der Impfungen sehen. Das wird für eine deutliche Erholung ab dem Sommer sorgen“, sagte der oberste Lufthanseat. Dieses Jahr könne ein sehr interessantes Jahr in der Luftfahrt werden.

Für Lufthansa selbst sieht Spohr die große Chance, als Marktführer aus der Krise zu kommen. „Wir wollen effizienter in unserer Struktur werden“, sagte der Vorstandsvorsitzende. Gleichzeitig könne man die Flotte schneller modernisieren, weil der Konzern mit deutlich weniger Flugzeugen in die Zeit nach der Pandemie starten werde.

Lufthansa will Marktführer bleiben
Nachholbedarf sieht der Luftfahrt-Manager dagegen noch beim Thema Sparbeitrag der Belegschaft. „Ich bin froh, dass wir mit den Piloten einen Krisentarifvertrag schließen konnten, und dass wir bei der Kernmarke Lufthansa alle Piloten an Bord halten können“, so Spohr. Aber er hätte sich ein noch weiterreichendes Abkommen gewünscht. Auch für die Piloten wäre es sicher besser zu wissen, wie es langfristig weitergehen werde, statt nur zu wissen, dass der Job bis März nächsten Jahres sicher sei.

Spohr erwartet, dass die weltweit zwölf großen Airline-Konzerne – drei in den USA, drei in China, drei am Bosporus und am Persischen Golf sowie drei in Europa – auch in zehn Jahren noch da sein werden. Lufthansa zähle in Europa natürlich dazu. Aber er prognostizierte eine Verschiebung im Ranking der umsatzstärksten Fluggesellschaften.

Aktuell stehen hier auf den ersten vier Plätzen die drei großen US-Anbieter und Lufthansa. „In einigen Jahren werden auch chinesische Airlines unter der Spitzengruppe sein“, glaubt Spohr. Gleichzeitig sieht er klare Vorteile bei den Airlines, die wie Lufthansa mehrere Drehkreuze (Hubs) betreiben.

Nach der Krise werde man zwar zunächst viel Verkehr sehen, der über die großen zentralen Drehkreuze gehe. „Langfristig werden wir dann aber mehr Verbindungen direkt von Flughafen zu Flughafen haben. Dann werden die großen Hubs Probleme bekommen“, so Spohr: „Deshalb halten wir an unserer Multihub-Strategie fest.“

Mehr: Netzprobleme und Standschäden: Diese Grafiken erklären, warum der Neustart der Luftfahrt so schwierig ist.

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/...-G2PhdBsLvdfY6nNE5FFv-ap6
 

8922 Postings, 7080 Tage 123456aLufthansa will 2021 aus der Krise fliegen.....

 
  
    #139
1
21.01.21 17:29
BRÜSSEL - Lufthansa will staatliche Kreditlinien nicht ausschöpfen. Konzernchef Carsten Spohr setzt auf einen spürbaren Impfeffekt, der Lufthansa in der zweiten Jahreshälfte zu..
 

9197 Postings, 7715 Tage SARASOTASpohr kennt halt seine Buchungszahlen.

 
  
    #140
21.01.21 18:14
Nur ein Beispiel, Business Class Sitze FRA - TPA  im Sommer werden knapp und haben sich um 50% zum Vorjahr verteuert.
Zu viele positiven Meldungen, denn jetzt kommt gleich einer um die Ecke 1-2-3-4 los  

8922 Postings, 7080 Tage 123456aEinreisen in die USA zukünftig....

 
  
    #141
1
21.01.21 21:59
US-Einreisen künftig nur mit Corona-Quarantäne
Reisende in die USA müssen sich künftig nach ihrer Ankunft in Quarantäne begeben. Das kündigte der neue US-Präsident Joe Biden am Donnerstag an. „Jeder, der aus einem anderen Land in die USA fliegt, wird sich testen lassen müssen, bevor er das Flugzeug besteigt, (...) und sich in Quarantäne begeben müssen, wenn er in den USA ankommt.“
 

9197 Postings, 7715 Tage SARASOTALöschung

 
  
    #142
21.01.21 22:26

Moderation
Zeitpunkt: 22.01.21 16:00
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Unterstellung

 

 

9197 Postings, 7715 Tage SARASOTA@mrymen:Ein Träumer ist welcher glaubt

 
  
    #143
22.01.21 09:50
das andere Träumer wären. Mir ist bekannt welche  Probleme die Airlines und die Touristik hat, ich weiß auch das die Ergebniszahlen bescheiden sind. Na und ! Lufthansa ist nicht die einzige Aktie im Depot und dort liegt sie erstmal gut.  
Ist alles kein Grund wie ein Papagei es ständig zu wiederholen, weil einer mit seinen Investment ins Klo griff.
Man ist ja nie selber schuld, schuld sind immer die Anderen.
Ansonsten gehe ich davon aus das 2021 das Börsenjahr 2020 nicht toppen kann, schau mer mal, die ersten 3 Wochen waren schon mal nicht schlecht.


I Love the smell of nervous shorts in the morning!  

8922 Postings, 7080 Tage 123456aLufthansa verliert nur noch alle zwei Stunden....

 
  
    #144
22.01.21 10:18
1 Millionen Euro.

Lufthansa-Chef Carsten Spohr sieht seinen Konzern auf dem Weg der Besserung. Trotz lahmgelegten Fluggeschäfts habe sich das Tempo der Verluste halbiert, die gewährte Staatshilfe werde wohl nur zum Teil gebraucht.
 

231 Postings, 2377 Tage JohnnyutahBis wann

 
  
    #145
22.01.21 15:02
verbrennt die LH Tag für Tag 12 Mille pro Tag?
Herr Spahn garantiert ja noch vor der Bundestagswahl im September Impfdosen...
Wer darf überhaupt ohne teure PCR-Tests fliegen? Sind diese Tests dann im Flugpreis inbegriffen? Wohin will man fliegen, wenn es überall Einreiseverbote geben wird, weil nicht klar ist, ob man ansteckend ist oder nicht?

LH ist eine harte Wette  

231 Postings, 2377 Tage JohnnyutahQuarantäne für die USA:

 
  
    #146
22.01.21 16:28
7 Tage...Den Flugplan für die USA kann die LH jetzt umändern...  

8922 Postings, 7080 Tage 123456a9 Euro für einen Lufthansa Flug...

 
  
    #147
25.01.21 17:28
Damit Lufthansa seine Flughafen-Slots behalten kann, will Lufthansa-Chef Carsten Spohr nun Billigflüge ab 9 Euro anbieten. Was hinter der Ankündigung stekt.
 

8922 Postings, 7080 Tage 123456aWieviel Cash steckt in der Flotte..

 
  
    #148
26.01.21 08:39
Die Lufthansa will das staatliche Rettungspaket auch mit Hilfe von Flugzeugfinanzierungen ablösen. Doch besonders hoch ist das Cash-Potential dort nicht.
 

28046 Postings, 3876 Tage Galeariswenn der Test falsch ist bis umsonst zum Flughafen

 
  
    #149
26.01.21 08:42
erst  bist vermutlich positiv. dann eventuell negativ dann wieder positiv., je nachdem wann sie test`n ........................ da reist keener unter solchen Bedingungen.  

9197 Postings, 7715 Tage SARASOTA@Gakearis: doch! ein paar Hirnis gibt es

 
  
    #150
26.01.21 15:42
immer, die meinen sie müssen keine Rücksicht auf andere nehmen.  

Seite: < 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... 24  >  
   Antwort einfügen - nach oben