Vulcan Energy Resources als hidden gem


Seite 5 von 50
Neuester Beitrag: 19.07.24 07:25
Eröffnet am:06.04.22 16:01von: Brokerman1Anzahl Beiträge:2.23
Neuester Beitrag:19.07.24 07:25von: ShareStockLeser gesamt:275.629
Forum:Börse Leser heute:443
Bewertet mit:
1


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... 50  >  

4531 Postings, 1465 Tage ShareStockFördermaßnahmen für nationale Erdwärmekampagne

 
  
    #101
04.03.23 09:03
Laut Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) sollen im Rahmen der Erdwärmekampagne bis 2030 zehn Terawattstunden Wärmeenergie aus Geothermie gewonnen werden. Das Leibniz-Institut für Angewandte Geophysik (LIAG) hat dazu eine Cross-Impact-Analyse durchgeführt, um die Schlüsselfaktoren  ...
Zitate: "Laut Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) sollen im Rahmen der Erdwärmekampagne bis 2030 zehn Terawattstunden Wärmeenergie aus Geothermie gewonnen werden."

"Wichtige Faktoren für den Ausbau der Tiefen Geothermie sind die Verfügbarkeit von Bohrgeräten, die Fachkräfteausbildung, der Wärmenetzausbau und der Abbau von teilweise derzeit starken Verzögerungen durch behördliche Auflagen und Genehmigungen."

"Als besonders systemkritisch werden die Verfügbarkeit von Bohrgeräten, die Mengeneffekte, der Knowhow-Transfer, die Kommunikation, die Lerneffekte, die Förderung der 1. Bohrung, die Fündigkeitsversicherung/-fond und die Projektentwicklung gesehen."

Wie gut, dass Vulcan Energy mit der Tochter Vercana ein eigenes Bohrunternehmen hat.
Vulcan Energie gründet neue Bohrgesellschaft VERCANA
https://www.geothermie.de/aktuelles/nachrichten/...reiem-lithium.html
Zitate: "...Vulcan Energie Ressourcen, gründet die Bohrgesellschaft VERCANA GmbH und sichert sich Bohrkapazitäten zur Durchführung eigener Projekte mit dem Kauf von zwei Tiefbohranlagen."

"Die beiden Tiefbohranlagen wurden vorher von den Traditionsunternehmen Wintershall Dea Deutschland GmbH und ITAG Tiefbohr GmbH jahrzehntelang erfolgreich betrieben."

"Vulcan plant den Start von VERCANA mit ca. 30 Mitarbeitern und einem Hauptsitz in Karlsruhe."  

4531 Postings, 1465 Tage ShareStockStandorte für Tiefe Geothermie

 
  
    #102
04.03.23 09:04
Der Energiekonzern Badenova sucht gerade Standorte für Tiefe Geothermie am Oberrheingraben. Die Entscheidung soll im Herbst fallen.
Zitate: "Der Oberrheingraben gilt wegen seiner Geologie als eine eine der Top-Regionen für Tiefe Geothermie in Deutschland."

"Die Badenova hat das Vorhaben bereits an die Öffentlichkeit getragen."

"Zudem habe man einen „Bürgerschaftsrat“ gegründet, der ein positives Votum abgegeben habe."

"In den Potenzialgebieten haben bereits Untergrundmessungen mit 3D-Seismik stattgefunden."

2) Ein gutes Beispiel für faktenbasierte Informationen bietet der Bürgerschaftsrat der badenova.
https://www.badenovawaermeplus.de/downloads/...erdwaerme-breisgau.pdf
Zitate: "Viele hätten diese Ergebnisse aufgrund der Heterogenität der Gruppe und dem
kritischen Erfahrungshintergrund von Staufen, Basel und Vendenheim in der Re-
gion nicht erwartet."

"Mit großer Mehrheit und mit nur einer Gegenstimme befürworten die Zufallsbürger:innen das Projekt."

"Ebenfalls eine große Mehrheit drängt auf die Zeit und wünscht sich eine schnelle Umsetzung..."
 

4531 Postings, 1465 Tage ShareStockDekarbonisierung von Energieinfrastrukturen

 
  
    #103
04.03.23 09:06
Die Studie „Dekarbonisierung von Energieinfrastrukturen – Ein politischer Unterstützungsrahmen für das Beispiel Wärmenetz“ im Auftrag des Umweltbundesamtes zeigt, welche Möglichkeiten Versorger beim Abschied von Gas und Kohle haben und was die Bundesregierung tun muss, um den Umbau zu beschleunigen.
Zitate: "Um 2045 Treibhausgasneutralität zu erreichen, sind erneuerbare Energien in der Fernwärme ein ganz entscheidender Schritt."

"Die Bundesförderung für effiziente Wärmenetze (BEW) sollte gesetzlich garantiert werden."

"Die kommunale Wärmeplanung sollte zur Pflicht werden: Damit wird für Wärmeversorger die Grundlage geschaffen, welche Stadtgebiete voraussichtlich zukünftig mit Fernwärme versorgt werden und wie Leitungsinfrastrukturen sich entwickeln sollen."

2) Booster für grüne Fernwärme
https://www.bmwk.de/Redaktion/DE/...iente-warmenetze-bew-startet.html
Zitate: "Mit der neuen Förderung investiert die Bundesregierung in stabile Wärmepreise und eine klimafreundliche Energieversorgung."

"Geothermie gehört zu den Wärmequellen, die wir massiv stärken müssen, um fossile Brennstoffe zu ersetzen."

"Vor allem in Städten ist der Anschluss an die zunehmend klimaneutrale Fernwärme der entscheidende Weg, um von Öl- und Gasheizungen wegzukommen."

 

4531 Postings, 1465 Tage ShareStockBei uns bohrt niemand in das Kristallin

 
  
    #104
04.03.23 11:49
Der Leiter der Landesbergdirektion spricht darüber, wie in Südbaden bei Geothermie-Bohrungen Erdbeben verhindert werden sollen.
Zitate: "Brasse: Bei uns bohrt niemand in das Kristallin hinein. Das ist zunächst einmal ein ganz wichtiger Unterschied."

"Und wir haben auch eine 3D-Seismik als Grundlage für eine gute Planung, wohin man bohrt."

"Die Bergbaubehörde in Baden-Württemberg, die ja im Regierungspräsidium Freiburg sitzt, hätte dieses Projekt in Vendenheim so, mit diesen Randbedingungen, nicht genehmigt."

Hier ist der Unterschied zwischen hydrothermaler und petrothermaler Geothermie gut erklärt.
https://www.tagblatt.ch/ostschweiz/...othermal-petrothermal-ld.787921
Zitate: "Bei der hydrothermalen Geothermie werden natürliche Wasservorkommen angezapft, die in der richtigen Tiefe liegen – was im Thurgau im Südöstlichen Viertel gegeben ist."

"Die petrothermale Geothermie ist unabhängig von Grundwasservorkommen in der Tiefe. Sie presst Wasser von oben in das Gestein und macht es so künstlich durchlässig, bis genügend heisses Wasser vorhanden ist, um es wieder zu fördern."




 

4531 Postings, 1465 Tage ShareStockGeothermie am Oberrhein

 
  
    #105
04.03.23 11:56
https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/...berblick-100.html
Zitate: "Im Gebiet rund um Breisach, Merdingen, Freiburg-Munzingen, Schallstadt, Ehrenkirchen, Bad Krozingen und Hartheim (alle Kreis Breisgau-Hochschwarzwald) hat das Unternehmen "Badenova Wärmeplus" die nötige Konzession, um nach heißem Thermalwasser zu suchen. Anfang vergangenen Jahres wurden seismische Messungen durchgeführt."

"Ein Unternehmen aus dem Südwesten Frankreichs, die Averne Group, hat die Firma Geoven/Fonroche, übernommen - samt ihrer Genehmigungen."

"In der Ortenau hat Vulcan Energie bereits die Aufsuchungserlaubnis für ein größeres Gebiet inne."

"Man führe in der Ortenau weiterhin Gespräche und sei dabei, die Städte, Gemeinden und deren Verantwortliche über das Potential, die Technologie und die Möglichkeiten der regionalen Wärmeversorgung aus erneuerbarer Energiequelle zu informieren..."

Badenova sucht Standorte für Tiefe Geothermie am Oberrheingraben
https://www.solarserver.de/2023/03/03/...-geothermie-oberrheingraben/
Zitate: "Die Badenova hat das Vorhaben bereits an die Öffentlichkeit getragen."
"Zudem habe man einen „Bürgerschaftsrat“ gegründet, der ein positives Votum abgegeben habe."

Bürgerdialog der Badenova
https://www.badenovawaermeplus.de/downloads/...e-breisgau.pdf#page=56
Zitate: "Mit großer Mehrheit und mit nur einer Gegenstimme befürworten die Zufallsbürger:innen das Projekt."

"Viele hätten diese Ergebnisse aufgrund der Heterogenität der Gruppe und dem kritischen Erfahrungshintergrund von Staufen, Basel und Vendenheim in der Region nicht erwartet."

"Die Zufallsbürger:innen freuen sich einstimmig darüber, dass der Bürgerschaftsrat stattgefunden hat und mit nur zwei Enthaltungen sehen sie den Bürgerschaftsrat als wichtiges bürgerschaftliches Engagement, dass sie gerne persönlich übernommen haben."

Averne Group
https://www.arverne.earth/en/  

1281 Postings, 1022 Tage daytrader17@ShareStock

 
  
    #106
04.03.23 12:51
Meinen Respekt - schon 13 Postings heute, spricht das nicht von einem geradezu "Sendungsbewusstsein" für Geothermie und Lithiumförderung?

Zur Ortenau (Post 105) sollten Sie allerdings auch anmerken, dass Vulcan mit seinen Plänen bei einer ganzen Reihe von Gemeinden fast könnte man sagen "abgeblitzt" ist:

„Autobauer wie Mercedes-Benz und BMW haben den Kobaltanteil in den E-Auto-Batterien bereits deutlich reduziert und Forscher der Universität in Austin haben laut dem Handelsblatt eine Natrium-Schwefel-Batterie entwickelt, die ganz ohne Kobalt und auch ohne Lithium auskommt.“

„Die Firma Vulcan Energie Ressourcen will Lithium am Oberrhein fördern, doch die geplante Förderung bei Bühl schürt Ängste.“

Im Artikel geht es vor allem um Kobalt, aber auch um Lithium. Und wieder wird auf das in der Ortenau liegende Bühl angespielt, in der Ortenau musste Vulcan seine Pläne zur Lithiumgewinnung wegen des Widerstandes der Gemeinden bis auf Weiteres einstellen:

"Platzt der Traum vom Milliardenschatz wie ein Luftbläschen im Thermalwasser?"

"Geologische Untersuchungen in der Ortenau habe Vulcan Energy vorerst ausgesetzt, wegen fehlenden Kooperationswillens der Kommunen, sagt Unternehmer Kreuter."

https://www.forbes.at/artikel/die-jagd-nach-weissem-gold.html  

4531 Postings, 1465 Tage ShareStockForbes

 
  
    #107
04.03.23 14:47
Die Jagd nach weißem Gold
https://www.forbes.at/artikel/die-jagd-nach-weissem-gold.html
Dieser Artikel ist aus März 2022, zählt ausgewählte Beispiele der Lithiumgewinnung in Deutschland, Australien und Südamerika auf, lässt aber auch relevante Informationen vermissen (Siehe Punkte a bis d).

a) Das Thema Bundesberggesetz (BBergG) ist wohl nicht relevant für den Autor.
https://www.gesetze-im-internet.de/bbergg/

b) Politische Unterstützung der Geothermie.

c) Unterschiede zwischen hydrothermaler und petrothermaler Geothermie sind nicht erklärt. Es wird nicht einmal darauf hingewiesen.

d) Die Innovation des Jahres 2021 für Geothermie "ENGIE Multidrain-Technologie" ist nicht berücksichtigt, weil der Autor des Artikels zu wenig recherchiert hat.


Zitate: "Hier im Rheingraben liegt der größte Lithiumschatz Europas, vielleicht der drittgrößte weltweit; doch der lässt sich nicht mit Bagger und Schaufel heben: Viele Millionen Tonnen des Leichtmetalls schwimmen in unterirdischen Wasserreservoirs."

"Wegen Grenzwerten bei der Fließrate fürchten Kritiker dennoch, dass die erhoffte Fördermenge schwer zu erreichen ist."

"Geologe Grimmer findet es „schwierig“, wenn Gier die Lithiumsuche dominiert. Dennoch meint er, die Risiken würden übertrieben dargestellt: „Jeder, der mit dem Auto oder dem Fahrrad zur Arbeit fährt, setzt sich einem größeren Risiko für Leib und Leben aus, als in der Nähe eines Geothermiekraftwerks zu leben."

Die Politik hat sich für den Ausbau der Geothermie entschieden.

Geothermie für die Wärmewende
https://www.bmwk.de/Redaktion/DE/...thermie-fuer-die-waermewende.html
Zitate: "Das Bundeswirtschaftsministerium startet einen Konsultationsprozess zur besseren Nutzung von Erdwärme."

"Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz Robert Habeck: „Die Erdwärme steht uns ganzjährig und verlässlich zur Verfügung, sie ist wetterunabhängig, krisensicher und nahezu unerschöpflich."

"Darum ist es richtig, die Nutzung der Erdwärme in Deutschland weiter voranzubringen."

"Die Nutzung der Erdwärme muss nach unserer Einschätzung konsequent zusammen gedacht werden mit dem Ausbau und der Dekarbonisierung der Wärmenetze."

2) Rahmensetzung für die Entwicklung der Geothermie am Oberrhein
https://www.oberrheinrat.org/de/beschluesse/...rmie-am-oberrhein.html
Zitate: "Die Geothermie stellt vor dem Hintergrund des Klimawandels eine erneuerbare Form der Wärme- und Energieerzeugung am Oberrhein dar, die zudem grundlastfähig ist."

"Der Oberrheinrat spricht sich dafür aus, neben der Geothermie in mittleren Tiefen auch die Tiefengeothermie unter Berücksichtigung der Risiken sowie der Begleitung durch Expertinnen und Experten auf Basis der Erkenntnisse bei bisherigen Projekten weiterzuentwickeln."

https://www.oberrheinrat.org/de/der-oberrheinrat.html
Zitate: "Der deutsch-französisch-schweizerische Oberrheinrat ist die Versammlung der politisch Gewählten der Oberrheinregion."

"Im Oberrheinrat vertreten 71 deutsche, französische und schweizerische Gewählte die Interessen der Bevölkerung. Vertreten sind Mitglieder von Landes- und Kantonsparlamenten, dem Regionalrat, dem Departementalrat, von Stadt- und Landkreisen sowie Bürgermeisterinnen und Bürgermeister."

3) Baden-Württemberg fördert Energieeffiziente Wärmenetze
https://um.baden-wuerttemberg.de/de/energie/...effiziente-waermenetze
Zitate: "Vor diesem Hintergrund unterstützt die Landesregierung den Ausbau energieeffizienter Wärmenetze und setzt damit wichtige Maßnahmen des Integrierten Energie- und Klimaschutzkonzepts Baden-Württemberg sowie des Landeskonzepts Kraft-Wärme-Kopplung um."

"Mit dem breit angelegten Förderprogramm energieeffiziente Wärmenetze sollen nicht nur der Bau und die Erweiterung von Wärmenetzen, sondern auch die Erstellung von Wärmeplänen als Grundlage für Wärmenetze gefördert werden."

Aufgeklärte Bürgerinnen und Bürger begrüßen die hadrothermale Geothermie.

4) Bürgerdialog der Badenova
https://www.badenovawaermeplus.de/downloads/...e-breisgau.pdf#page=56
Zitate: "Mit großer Mehrheit und mit nur einer Gegenstimme befürworten die Zufallsbürger:innen das Projekt."

"Viele hätten diese Ergebnisse aufgrund der Heterogenität der Gruppe und dem kritischen Erfahrungshintergrund von Staufen, Basel und Vendenheim in der Region nicht erwartet."

"Die Zufallsbürger:innen freuen sich einstimmig darüber, dass der Bürgerschaftsrat stattgefunden hat und mit nur zwei Enthaltungen sehen sie den Bürgerschaftsrat als wichtiges bürgerschaftliches Engagement, dass sie gerne persönlich übernommen haben."

5) Nur wenige laute Stimmen versuchen mit falschen Behauptungen Ängste zu verbreiten.

Auch dies hat die Politik längst erkannt.
Es ist der Landesregierung Baden Württemberg aufgefallen, dass man den „stillen Bürgern“ eine Stimme geben muss.
https://bnn.de/nachrichten/baden-wuerttemberg/...rn-eine-stimme-geben
Zitate: "Zitate: "„Wir bringen die stillen Bürger zum Sprechen“, sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne)..."

"Man dürfe aber nicht nur „den Lauten“ zuhören."

"Moderne Gesellschaften würden stark von Lobbyverbänden und Bürgerinitiativen bestimmt, die mit Kampagnen ihre Meinung zum Ausdruck bringen."

"Nun gehe es darum, „der stillen Mehrheit Gehör zu verschaffen.""
 

1281 Postings, 1022 Tage daytrader17Lithium brandgefährlich!

 
  
    #108
06.03.23 09:04
Die Meldungen über durch Lithiumbatterien ausgelöste Brände werden mehr. Wer will eine solche Gefahr in seinem Haus oder seiner Garage haben?

""Bei all diesen Bränden, diesen Lithium-Ionen-Bränden, handelt es sich nicht um ein langsames Brennen, sondern um eine buchstäbliche Explosion", sagte Kavanagh.""

"Es ist eine enorme Menge an Feuer, sobald es passiert, und es ist sehr schwer zu löschen, und deshalb ist es besonders gefährlich.""

"Am Freitag sagte Kavanagh, dass es in den letzten vier Jahren in New York City mehr als 400 Brände gegeben habe, die durch Lithium-Ionen-Batterien verursacht wurden."

https://edition.cnn.com/2023/03/05/us/...hium-battery-fire/index.html

"New York hat ein Feuer-Problem: Immer wieder geraten die Akkus von E-Bikes in Brand und verursachen großen Schaden."

"Es ist nicht der erste Brand dieser Art in New York: Allein in diesem Jahr sind in den fünf Boroughs der Stadt fast 200 Brände im Zusammenhang mit solchen Akkus gemeldet worden - drei Mal so viele wie im Jahr 2020."

"In den vergangenen zwei Jahren sind zehn Menschen bei solchen explosionsartigen Feuern zu Tode gekommen."

"Wenn die Akkus in Brand geraten, ist das so intensiv, dass alle brennbaren Materialien in der Umgebung Feuer fangen."

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/technologie/...her-akku-101.html  

4531 Postings, 1465 Tage ShareStockBrandgefahr kein Thema mehr!

 
  
    #109
06.03.23 10:40
Die Brandgefahr mit neuen Lithium-Eisen-Phosphat-Akkus ist kein Thema mehr.
Dazu kommt, dass die Lithium-Akkus für Elektroautos im Preis etwas günstiger geworden sind.
Siehe verlinkte Beiträge:

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...k-tesla-und-byd-12025504
Zitate: "Seit einigen Jahren gibt es auch sogenannte LFP-Batterien. Diese gehören ebenfalls zur Kategorie der Lithium-Ionen-Batterien, kommen aber ohne die schädlichen Schwermetalle aus."
"Damit sind die LFP-Batterien nicht nur günstiger, sondern auch noch umweltfreundlicher - und sie sollen zehn bis 20 Jahre halten."
"Im September 2022, so das Informationsportal teslarati mit Verweis auf Adamas Intelligence, waren schon ganze 31 Prozent und damit fast ein Drittel aller Batterien in neu verkauften E-Autos LFP-Batterien."

Dreifache Energie im E-Auto: Neuer Akku bringt den Reichweiten-Boost
https://efahrer.chip.de/news/...-bringt-den-reichweiten-boost_1010688
Zitate: "Festkörperbatterien haben sich in den letzten Jahren zu einer der vielversprechendsten Akkutechnologien für Elektroautos entwickelt."
"Vor diesem Hintergrund hat zuletzt ein Team von japanischen und australischen Wissenschaftlern unter der Leitung von Professor Naoaki Yabuuchi von der Yokohama National University in Japan ein neuartiges Kathodenmaterial mit bisher unerreichter Stabilität."
"Laut dem Paper zum Forschungsprojekt, welches im Journal Nature Materials veröffentlich wurde, ließ sich mit dem experimentellen Akku eine Energiedichte von 750 Wh/kg erzielen – rund dreimal so viel wie bei heute gängigen Lithium-Ionen-Akkus, die bis zu 260 Wh/kg erzielen."
"Die neue Zelle wies zudem eine bemerkenswerte Kapazität von 300 mAh/g auf, die sich über 400 vollständige Lade- und Entladezyklen hinweg nicht verschlechterte."

Unternehmen wie EnergyX und Vulcan Energy etablieren umweltfreundlichere Methoden zum Abbau von Lithium.
https://www.cleanthinking.de/lithium-weisses-gold-schwarzer-fleck/
Zitate: "Die Nachfrage nach nach Rohstoffen und Verbindungen wie dem Element Lithium wächst schnell, wie Zahlen der Deutschen Rohstoffagentur belegen..."
"Autohersteller wie Volkswagen bemühen sich um einen niedrigeren ökologischen Fußabdruck bei der Lithium-Lieferkette."
"Die unschöne Situation, die auch Volkswagen oder Tesla mit ihren Versprechungen klimaneutraler Fahrzeuge in Bedrängnis bringt, kann ausgerechnet in Deutschland zum Positiven gewendet werden."
"Denn Dr. Francis Wedin und Dr. Horst Kreuter von der Vulcan Energie Ressourcen GmbH wollen Lithium klimaneutral fördern – auf einem 300 Quadratkilometer großen Gebiet von Basel bis Frankfurt, das zum Oberrheingraben zählt."

Batterien für E-Autos: Erstmals steigen die Preise wieder
https://insideevs.de/news/625744/...eise-elektroautos-steigen-wieder/
Zitate: "Der Durchschnittspreis für Lithium-Ionen-Batteriepakete erhöhte sich im Jahr 2022 auf 151 Dollar pro Kilowattstunde, während es im Vorjahr noch 141 Dollar waren, so eine Untersuchung der Rohstoff-Analysten von BloombergNEF."
"Die genannten Preise beziehen sich nicht auf Batterien für Elektroautos, sondern auf einen Durchschnitt, in den auch andere Elektrofahrzeuge, Busse und stationäre Speicher eingehen."
"Bei reinen Elektroautos lagen die Preise für ein Batteriepaket 2022 bei durchschnittlich 138 Dollar/kWh."
"Dies ist unter anderem auf kostengünstige Cell-to-Pack-Ansätze zurückzuführen..."  

4531 Postings, 1465 Tage ShareStock4 Gründe für Lithium-Eisenphosphat

 
  
    #110
06.03.23 10:48
Zitate: "In unseren Tests haben selbst voll geladene Lithium-Eisenphosphat-Batterien keine vergleichsweise Reaktion wie dort verwendeten NMC- oder NCA-Zellen gezeigt."

"Zu diesem Ergebnis kommt auch eine unabhängige, durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderte Studie ("Kompendium: Li-Ionen-Batterien") des Verbandes der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik (VDE) und der Deutschen Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik (DKE)."

"LFP ist u. a. dadurch sicherheitstechnisch außer Konkurrenz."

Lithium kann CO2-neutral von Vulcan Energy gewonnen werden.
https://edison.media/energiespeicher/...m-aus-thermalwasser/25231542/
Zitat: "Die Qualität soll die Anforderungen der Batteriehersteller mit einem Reinheitsgrad von 57,1 Prozent deutlich übertreffen - handelsüblich sei ein Lithium-Gehalt von 56,5 Prozent."
https://www.investi.com.au/api/announcements/vul/5548498e-8f2.pdf  

17 Postings, 501 Tage PospeGünstiger Einstieg

 
  
    #111
1
06.03.23 15:34
Ich erwarte mir durch die Präsentation am kommenden Mittwoch positive Signale für die Aktie. Nach längerer Recherge bin ich gerade dabei mir eine Position aufzubauen. Der Einstieg war vor einigen Tagen bei 3,9. Wie es aussieht funktioniert der Abbau im großen Stil und ist absolut Umweltneutral. Wenn es nach Wunsch läuft könnte der Preis bis zum Produktionsstart 2025 Schritt für Schritt richtig durch die Decke gehen. Aus meiner Sicht war der Einstieg jetzt also sehr günstig, we will see....  

1281 Postings, 1022 Tage daytrader17@Pospe

 
  
    #112
07.03.23 11:56
Vielleicht wäre etwas Vorsicht angebracht? Nach der letzten Veröffentlichung von Vulcan ging es 02% abwärts. Am 7.2. war der Kurs 4,79, heute liegt er nur noch knapp über 4. Dazwischen lag die Veröffentlichung der DFS.  

4531 Postings, 1465 Tage ShareStockTwitter Dr. Horst Kreuter

 
  
    #113
07.03.23 12:49
Zitate: "Spannende Neuigkeiten aus Brüssel."

"Die #EU zeigt sich ambitioniert! Beschleunigte Genehmigungsverfahren, Net Zero Industry Valleys, und 85% der benötigten Batterien heimisch zu produzieren, sind Initiativen, die wir gut gebrauchen können."

 

4531 Postings, 1465 Tage ShareStockTwitter Vulcan Energy DE

 
  
    #114
07.03.23 16:32
Zitate: "Unsere Teilnahme an der 16. GeoTherm war ein voller Erfolg!"

"Wir haben viele spannende und interessante Gespräche geführt zu unseren Geothermie- und zerocarbonlithium Projekten."

"Vielen Dank an alle, die dabei waren und uns zugehört haben!"

https://www.geotherm-offenburg.de/  

469 Postings, 3236 Tage deutlichLöschung

 
  
    #115
07.03.23 17:10

Moderation
Zeitpunkt: 08.03.23 12:07
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Fehlender Mehrwert für andere Forenteilnehmer

 

 

4531 Postings, 1465 Tage ShareStockzentrale Beschaffungsstelle für kritische Minerali

 
  
    #116
08.03.23 08:07
   Die Europäische Union will eine zentrale Beschaffungsstelle für kritische Materialien wie Lithium und Seltene Erden einrichten und die Mitgliedstaaten zwingen, die Genehmigungen für neue Minen und Verarbeitungsanlagen zu beschleunigen, so der Gesetzentwurf. | 07.03.
Zitate: "Das Gesetz über kritische Rohstoffe (Critical Raw Materials Act, CRMA), das am 14. März veröffentlicht werden soll und von Reuters am Dienstag eingesehen wurde, soll sicherstellen, dass die EU Zugang zu den Materialien hat, die sie benötigt, um ihr Ziel zu erreichen, bis 2050 netto null Treibhausgasemissionen zu erreichen."

"Im Rahmen der neuen Gesetzgebung könnte die EU bestimmte Projekte als strategisch einstufen, was bedeuten würde, dass sie eine straffere Genehmigung und Zugang zu Finanzmitteln, einschließlich möglicher staatlicher Mittel, erhalten würden, hieß es."

"Strategische Bergbauprojekte müssten innerhalb von 24 Monaten und Verarbeitungsanlagen innerhalb von maximal 12 Monaten genehmigt werden, so der Entwurf des CRMA."

"Die EU würde außerdem von den Verkäufern kritischer Mineralien in der EU verlangen, einen ökologischen Fußabdruck auszuweisen, damit potenzielle Kunden nachhaltige Produkte kaufen können..."

2) Lithium aus deutschen Erdwärmeanlagen könnte ab 2025 eine Million Elektrofahrzeuge jährlich versorgen
https://www.euractiv.de/section/energie/news/...-jaehrlich-versorgen/
Zitate: "Dank moderner Technologie können geothermische Kraftwerke nun auch Lithium aus dem Untergrund gewinnen, ein Verfahren, das auch im Vereinigten Königreich erforscht wird."

"In Europa wird eine lokale Versorgung mit Lithium als unerlässlich angesehen, um die schnell wachsende Batterieindustrie der EU zu unterstützen..."

"Metalle wie Lithium, Kobalt oder Seltene Erden gelten als unverzichtbar für den grünen Wandel und haben in den letzten Jahren zunehmend die Aufmerksamkeit der politischen Entscheidungsträger auf sich gezogen."
 

1281 Postings, 1022 Tage daytrader17@ShareStock Post 116

 
  
    #117
08.03.23 08:48
... "und die Mitgliedstaaten zwingen" ...

Den "Einfluss" der EU auf die deutsche Politik konnte man ja gut am Verbrenner-Aus erkennen!:

"Die EU-Mitgliedsstaaten hatten eigentlich vor, am morgigen 7. März über ein Verbot von Neuwagen mit Verbrennungsmotor ab 2035 abzustimmen."

"Wissing hat vorige Woche dafür gesorgt, dass die Abstimmung verschoben wurde."

https://www.heise.de/news/...-weiter-an-E-Fuels-forschen-7536140.html

Lebt Vulcan hier nicht eher nur vom "Prinzip Hoffnung"?  

4531 Postings, 1465 Tage ShareStockZugang zu kritischen Rohstoffen sichern

 
  
    #118
08.03.23 08:51
Um die Autonomie der EU zu stärken, strebt die Europäische Kommission die Einführung von Zielvorgaben bei Abbau, Recycling und der Veredelung von kritischen Rohstoffen an.
Zitate: "Ein von EURACTIV eingesehener Entwurf des EU-Gesetzes über kritische Rohstoffe, der am kommenden Dienstag (14. März) von der Europäischen Kommission vorgestellt werden soll, sieht Ziele für die Selbstversorgung Europas entlang der gesamten Wertschöpfungskette vor."

"Mindestens „40 Prozent des Jahresverbrauchs aller kritischen Rohstoffe“ sollten innerhalb der Union veredelt werden."

"Das Gesetz über kritische Rohstoffe sieht auch eine Sonderbehandlung für Projekte vor, die als „strategisch wichtig“ eingestuft werden."

2) Twitter Vulcan Energy
https://twitter.com/VulcanEnergyRes/status/1633309882366705664
Zitat: "The draft Critical Raw Materials Act (CRMA), has been made public."

3) Lithium aus deutschen Erdwärmeanlagen könnte ab 2025 eine Million Elektrofahrzeuge jährlich versorgen
https://www.euractiv.de/section/energie/news/...-jaehrlich-versorgen/
Zitate: "Dank moderner Technologie können geothermische Kraftwerke nun auch Lithium aus dem Untergrund gewinnen, ein Verfahren, das auch im Vereinigten Königreich erforscht wird."

"In Europa wird eine lokale Versorgung mit Lithium als unerlässlich angesehen, um die schnell wachsende Batterieindustrie der EU zu unterstützen..."

"Metalle wie Lithium, Kobalt oder Seltene Erden gelten als unverzichtbar für den grünen Wandel und haben in den letzten Jahren zunehmend die Aufmerksamkeit der politischen Entscheidungsträger auf sich gezogen."  

4531 Postings, 1465 Tage ShareStockTwitter Vulcan Energy

 
  
    #119
08.03.23 08:55
Zitate übersetzt mit deepl.com: "Wir sind bereit!"

"Der Entwurf des Gesetzes über kritische Rohstoffe (Critical Raw Materials Act - CRMA) ist veröffentlicht worden."

"Wir sind gespannt auf den 14. März, wenn es offiziell ist."

"Wir verfügen über die größte Lithium-Ressource in Europa, und unser Zero Carbon Lithium-Projekt ist weltweit einzigartig in der Kombination von erneuerbarer Energie und Lithiumproduktion."
 

17 Postings, 501 Tage PospeLi-S-Syst. dzt. keine Alternative

 
  
    #120
08.03.23 12:53
Vorsicht ist wichtig, aber in diesem "Entwicklungsstadium" kann man Gewinne nicht ohne Risiko machen. Informieren, bobachten, einschätzen der Machbarkeit und des Absatzmarktes usw. und dann entscheiden. Es kann noch vieles dazwischen kommen, u.a. das Li-S-Systeme (vermutlich dauert es noch 10Jahre und die Dinger werden nicht so lange halten und riesengroß sein??) ich sehe (dzt.!) die Chance eines Kursausbruchs von bald bis etwa 2024 und hab deshalb mit ein paar tausendern den "Fuß in der Tür". Sollten sich aus guten Gründen Zweifel am Erfolg ergeben, steige ich aus.  

1281 Postings, 1022 Tage daytrader17@ShareStock Post 119

 
  
    #121
08.03.23 16:27
Sie zitieren "Vulcan verfügt"? ... "Wir sind bereit"?- Ist das nicht etwas vermessen zu schreiben, wenn man noch nicht nachgewiesen hat, dass die Lithiumextraktion im großtechnischen Masstab technisch und wirtschaftlich funktioniert?

Und fehlen nicht noch jede Menge Bohrungen, deren Realisierung noch unsicher ist, da der Widerstand in der Bevölkerung zunehmend steigt, ein gutes Beispiel ist hierfür die BI Geinsheim:

https://www.google.com/...mp;sourceid=opera&ie=UTF-8&oe=UTF-8

https://nachrichten-regional.de/...g-geinsheim-fand-grosses-interesse

usw. ...  

4531 Postings, 1465 Tage ShareStockEin so großartiges Potential

 
  
    #122
08.03.23 16:41

4531 Postings, 1465 Tage ShareStockTwitter BV Geothermie

 
  
    #123
08.03.23 16:43
Zitate: "Eine Terawattstunde grüne Wärme will badenova AG bis 2035 pro Jahr liefern."
"Ein geologischer Expertenrat erarbeitet derzeit mit badenova WÄRMEPLUS, welche Standorte sich besonders für eine Geothermie-Bohrung eignen."

2) Bürger befürworten die Geothermie.

Die Badenova hatte zuletzt erfolgreich einen Dialogprozesses mit zufällig ausgewählten Bürgern durchgeführt.
https://www.badenovawaermeplus.de/downloads/...erdwaerme-breisgau.pdf
Zitate: "Viele hätten diese Ergebnisse aufgrund der Heterogenität der Gruppe und dem
kritischen Erfahrungshintergrund von Staufen, Basel und Vendenheim in der Region nicht erwartet."

"Mit großer Mehrheit und mit nur einer Gegenstimme befürworten die Zufallsbürger:innen das Projekt."

"Ebenfalls eine große Mehrheit drängt auf die Zeit und wünscht sich eine schnelle Umsetzung..."
 

4531 Postings, 1465 Tage ShareStockAnteil Geothermie ist viel zu gering

 
  
    #124
08.03.23 16:46

1104 Postings, 6542 Tage inok#117

 
  
    #125
08.03.23 17:45
Wie Leute, die hier dauernd von einem riesigen Trinkwasser-Verbrauch bei Vulcans Technologie erzählen, an Meldungen über Volker Wissings Husarenstück eine verborgene Freude zeigen können, muss mir mal Einer erklären!

https://de.tradingview.com/chart/VBK/s7iXJeYd/

“Wie ein kleines Kind - voller Trotz - will er den Ökologischen und Ökonomischen Wahnsinn erzwingen.“

“Somit ergibt sich folgende Rechnung :
1kg Wasserstoff = 25 Liter (Volumen)
71.000 Tonnen * 1260 = 89 Millionen Liter Treibstoff pro Tag
89 Millionen / 25 ( Wasserstoff Liter pro kg ) = 3.6 Millionen Liter Wasserstoff Anteil
3 Liter Wasserstoff pro Liter Treibstoff * 3.6 Millionen = 10.8 Millionen Liter Trinkwasser pro Tag“

 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... 50  >  
   Antwort einfügen - nach oben