Delticom AG


Seite 34 von 38
Neuester Beitrag: 13.05.24 21:51
Eröffnet am:17.10.06 15:11von: EveningStarAnzahl Beiträge:940
Neuester Beitrag:13.05.24 21:51von: dlg.Leser gesamt:380.063
Forum:Börse Leser heute:237
Bewertet mit:
18


 
Seite: < 1 | ... | 31 | 32 | 33 |
| 35 | 36 | 37 | ... 38  >  

5996 Postings, 4029 Tage dlg.Mirun

 
  
    #826
29.08.22 14:05
Mirun, danke für den Hinweis mit dem Darlehen. Meine 50 Cents dazu:

Ich kann mir kaum vorstellen, dass man hier einen Anfängerfehler gemacht hat und einen solchen Kredit nicht zu „arm’s length“ Prinzipien vergeben hat. Da waren so viele Berater und Banken bei Delticom und dann vergeben die einen Zinssatz, der viel zu hoch ist? Für mich wenig wahrscheinlich. Ich habe im JA nicht nachgeschaut, aber könnten die Konditionen evtl. identisch sein mit denen, die Delticom auch den Banken zahlen muss? Und mal gesponnen: war das evtl. ein von den Banken gefordertes Commitment, sprich: die wollten sehen, dass auch das Management/die Anteilseigner zusätzlich ins Risiko gehen?

Wenn ich wie Hr. Binder 15% an dem Unternehmen halte, dann will ich lieber, dass der Kurs sich erholt und nicht, dass ich durch einen fragwürdigen Kredit, der mir 70k zu versteuernden Zinseinnahmen bringt, das Risiko eingehe, dass ein zu hoch angesetzter Zinssatz zu einem Skandal und einer Kursbelastung wird.

Zur Höhe: wenn ich mich recht erinnere, dann lag die Cash-Position am 30. Juni bei 5 Mio Euro. Also wird ein 1 Mio Kredit rund 20% der gesamten Cash-Reserven entsprechen. Also für mich ist das schon ein Betrag, der in der Höhe für Delticom relevant sein könnte.

P.S. Schade, dass die 100k Kauforder bei 2,20 Euro heute bedient wurde – war so eine Art Puffer nach unten, zumindest mental :-)

P.P.S. Metzler hat sich scheinbar noch gar nicht auf die letzten Q-Zahlen gemeldet.  

2953 Postings, 2533 Tage BigBen 86@dlg

 
  
    #827
29.08.22 19:09
Ganz kann ich deinen Gedanken nicht folgen.
Dann hätte Binder der Delticom einen zinsfreien Kredit gewähren sollen. Dies wäre für den Kapitalmarkt ein aussagekräftigeres Zeichen gewesen..  

5996 Postings, 4029 Tage dlg.BigBen

 
  
    #828
30.08.22 08:13
Ich glaube, das ist ein bisschen viel verlangt, was Du da schreibst. Das wäre ja quasi eine 200k Euro Schenkung an das Unternehmen über die zwei Jahre und man muss auch steuerlich erklären können, warum zwei evtl ähnliche Darlehen (Bank vs Binder) völlig anders bepreist sind. Ich kann auch jeden verstehen, der persönlich ins Risiko geht und sieht, was den Banken an Zinsen gezahlt wird, dass derjenige sagt, dass er zumindest eine ähnliche Kompensation bekommen will.

Am besten eignet sich die nächste HV für solche Fragen :-)  

2953 Postings, 2533 Tage BigBen 86Zinsen

 
  
    #829
30.08.22 15:38
Also für mich wäre dies schon stärker Tobak, wenn Delticom trotz erfolgreicher Restrukturierung den Banken solche Wucherzinsen zahlen müsste..  

10 Postings, 685 Tage BrudanonaLöschung

 
  
    #830
30.08.22 15:45

Moderation
Zeitpunkt: 30.08.22 16:50
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

5996 Postings, 4029 Tage dlg.BigBen

 
  
    #831
2
31.08.22 13:08
Ja, "erfolgreiche Restrukturierung" hört sich gut an, aber man darf trotzdem nicht das Risikoprofil einer Delticom (aus Bankensicht) vernachlässigen. Delticom hatte per Jahresende einen EK-Quote von unter 18% und hat in 2021 gerade einmal eine Nettorendite von 1,x% erzielt (inkl. der Projekterträge) - die "margin for error" ist da mE relativ gering. Ich gehe schon davon aus, dass die Banken für das Risiko, das sie genommen haben, sich eine ordentliche Risikoprämie ausbedungen haben. Ob das 7,x% waren, weiß ich natürlich nicht. Ich weiß aber, dass ich Delticom für 7% kein Geld leihen würde. Mittlerweile notieren BB- geratete Unternehmensanleihen mit jenseits der 8% (habe aber keinen Gesamtüberblick).  

187 Postings, 698 Tage Norbert NebenwerthDanke dlg

 
  
    #832
1
09.09.22 17:31
Da hast Du den Kern der Sache gut getroffen. Die niedrige EK-Quote habe ich gar nicht so beachtet.

Unter den Voraussetzungen und beim aktuellen Gesamtsetting könnte es noch weiter runter gehen. Aus meiner Sicht sollte das Management sich transparenter und fokussierter aufstellen. Für einen Kauf ist es m.M. noch zu früh.  

20 Postings, 704 Tage Bo222KBV

 
  
    #833
16.09.22 11:26
Frage an die Profis:
Ist nicht das KBV welches unter 1 liegt das was die Aktie eigentlich so wahnsinnig interessant machen sollte.
Dazu ist Delticom profitabel, wenn auch keine sonderlich hohen Gewinne verzeichnet werden.

Warum dann unter Buchwert bewertet?  

Optionen

900 Postings, 1780 Tage trustoneBo222

 
  
    #834
01.10.22 19:19
das ist reicht einfach,
Delticom hat noch hohe Schulden, berücksichtigt man die ist die Aktie schon nicht mehr wirklich günstig bewertet,
außerdem dürften die aktuell kleinen Gewinne nicht ausreichen um die Schulden abzubezahlen,
 

20 Postings, 704 Tage Bo222hohe Schulden?

 
  
    #835
03.10.22 19:08
ich finde die Schulden mal ins Verhältnis gesetzt gar nicht so viel...

langfristige Schulden von 47 bei einem Anlagevermögen von 87 Mio (+15 sonstige) , durchaus ok .

kurzfristige Schulden insgesamt 144 mio.
davon 97 Mio für das Warenlager, hier steht ein Warenwert von 84 mio sowie von Forderung 39 mio  von entgegen. In summe 123 Mio.
also mehr als nur psoitiv. Für den Reifenhandel schonmal durchaus gute Werte.

Bleiben 24 mio kurzfristige Finanzschulden und 19 mio sonstige kurzfristige Verbindlichkeiten.
Sollte das das Problem sein?  
Delticom geht von einem positiven Cashflow von mindestens 10 mio aus. Also gehe ich mal davon aus , dass auch das nicht das Problem ist.




 

Optionen

20 Postings, 704 Tage Bo222operations-center

 
  
    #836
03.10.22 19:43
Ich stolpere gerade über den Posten "Operations-Centre"  in den sonstigen betrieblichen Aufwendungen.
"Hotline und Teile der Auftragsbearbeitung sind an Operations-Center ausgelagert."
ca. 9 mio p.a. was in etwa 1,5% des Umsatzes. Bei den Margen ein durchaus großer Posten.

Soweit mir bekannt ist befindet sich dieses in Osteuropa (korrigiert mich), zumindest hatte es den Anschein aufgrund des Akzentes als ich dort selbst mal anrief. Deutsch wird dort meines Wissens nach auch nicht gesprochen.

Mir kommt der Betrag auch im Vergleich zu den eigenen Personalkosten (11 mio) wirklich sehr hoch vor.
Ist da etwas bekannt wer dieser "Dienstleister" ist?
Was meint ihr dazu?  

Optionen

2953 Postings, 2533 Tage BigBen 86Nachkauf

 
  
    #837
27.10.22 19:56
Ich habe bei Kursen unter 2 Euro nochmal etwas eingesammelt. Hier ist schon viel negatives eingepreist. Man muss halt auch mal ein bisschen riskieren, um von dem extremen Kurs Sturz zu profitieren.
Zudem ist man ja auch ein potentieller Übernahme Kandidat..  

20 Postings, 704 Tage Bo222@Bigben

 
  
    #838
01.11.22 18:19
Die Sache mit dem Übernahmekandidat ist das was mir auch so viel Hoffnung macht.
In der Branche werden gerade Marktteilnehmer aus allen Bereichen (Großhandel, Filialisten und Onlineshops) von Hersteller übernommen.
 

Optionen

5996 Postings, 4029 Tage dlg.Delti

 
  
    #839
05.11.22 08:28
Ich würde ja gerne an die These einer möglichen Übernahme glauben, aber wer sollte das denn sein? Deltis Geschäftsmodell ist ja gerade, dass man Reifen fast aller Hersteller anbietet. Übernimmt eine Goodyear Delticom, werden aus Delticoms Online-Shop also 90% (?) der angebotenen Reifen fliegen - Goodyear will sicherlich keine Konkurrenz-Reifen verticken. Bei einem EV von vllt. 70 Mio Euro + plus 30-40%ige Prämie für die ausstehenden Aktionäre würde also eine Goodyear ca. 85 Mio Euro auf den Tisch legen für eine Online-Plattform. Ich mag mich täuschen, aber das würde eine Goodyear alleine günstiger hinbekommen.

Bei Lutz XXXL Übernhame von Home 24 kann ich das strategisch verstehen, aber eine Übernahme durch einen Reifenhersteller sehe ich als sehr weit hergeholt. Es mag vllt andere Interessanten & Strukturen (going private?) geben.

BigBen, Notiz am Rande: als Metzler die Aktie bei über 3 Euro abgestuft hatte, hattest Du noch seine Entlassung gefordert, jetzt steht die Aktie bei unter 2 Euro. Bisher lag er - zumindest was die Kursentwicklung betrifft - mit seiner Abstufung nicht schlecht.  

20 Postings, 704 Tage Bo222@DLG

 
  
    #840
1
07.11.22 18:58
Naja, die Hersteller denken sich schon was bei den Übernahmen.
Ein paar Beispiele aus den letzten Jahren:

- Michelin übernimmt den französischen Online-Shop-Betreiber allopneus
- Michelin übernimmt deutschen Reifengroßhändler Ihle tires
- Continental übernimmt Reifengroßhändler und Filialist Massa Pneus, Frankreich
- Continental übernimmt deutschen Reifengroßhändler TON
- Continental übernimmt Großhändler und Filialist ESKA
- Goodyear übernimmt Großhändler Reifen Burkhardt
- Goodyear übernimmt Großhändler Reifen Baierlacher
- Hankook übernimmt Großhändler und Filialist Reifen Müller und im Anschluss Filialen von Reifen Ihle
- Apollo Tyres (Vredestein) übernimmt Onlineshop und Filialist reifen.com
- Bridgestone kauft 42 Reiff-Filialen

Michelin hatte kürzlich mit Tyres-n-parts erfolglos versucht eine eigene Online-B2B Plattform aufzubauen. Der Betrieb wurde kürzlich wieder eingestellt.

Alle der oben aufgeführten Firmen verkaufen weiterhin in nicht unerheblichem Umfang Produkte anderer Hersteller. Hinzu kommt dass fast jeder Hersteller ein eigenes Franchise-Konzept (Michelin-> Euromaster, Continental-> Vergölst, Bridgestone-> Firststop, Pirelli-> Driver). In allen POS werden auch Produkte anderer Hersteller verkauft.
Die Hersteller haben folglich schon ein Interesse an der Distribution zum Endkunden bzw. zur Fachwerkstatt mitzuwirken.

Die aktuelle Bewertung - auch mit einem Aufschlag -  wäre meiner Meinung nach ein absolutes Schnäppchen.
Daher wohl nur eine Frage der Zeit bis ein Angebot kommt...

 

Optionen

2953 Postings, 2533 Tage BigBen 86Übernahme

 
  
    #841
08.11.22 15:15
@bo222
Du kennst dich in der Reifenbranche aber gut aus, bzw du hast gut recherchiert...

Ich bin jetzt mal auf die Q Zahlen gespannt. Anscheinend erwartet der Markt deutlich schlechtere Ergebnisse. Auf Basis der letzten Finanzzahlen steht der Kurs nämlich zu tief .
Ich frage mich nur, wie man dies finanzieren will. Aber bitte keinen Ritt auf der Rasierklinge. Dann lieber sein lassen..  

20 Postings, 704 Tage Bo222Q3

 
  
    #842
08.11.22 17:26
Ja, die Branche ist mir durchaus bekannt.
Q3 war stark in der Branche. Es gab viele vorgezogene Käufe da in der Presse Preissteigerungen für Reifen kommuniziert wurden.
Davon wird insbesondere Delti auch profitiert haben.



 

Optionen

2953 Postings, 2533 Tage BigBen 86Vorheriger Beitrag

 
  
    #843
1
08.11.22 17:31
Da sind wohl einige Sätze abhanden gekommen.
Ich sprach von einer möglichen Übernahme. Die ist ja in beide Richtungen möglich. Delticom sprach ja von möglichen Zukäufen. Aktuell ist der Markt dafür ja interessant. Aber bei der dünnen Kapitaldecke für Delticom eigentl nicht zu stemmen.  

20 Postings, 704 Tage Bo222übernahme

 
  
    #844
1
08.11.22 19:32
Ich sehe persönlich keinen Wettbewerber oder ähnlich der wirklich interessant sein könnte zum übernehmen.

Da hat sich Delti mit Tirendo die Finger verbrannt.
Delti ist in allen europäischen Länder in welchen eine Geschäftstätigkeit wirklich Sinn macht selbst vertreten.

Große profitable Wettbewerber gibt es kaum. (außer evtl. AD Tyres, aber undurchsichtiges Konstrukt mit Sitz in Andorra. Da weiß man  nicht wer wirklich dahinter steckt)

Delti hat alles im Haus was es braucht um weiter zu wachsen. Sehr viel Potential ist noch nicht geschöpft.
Wachstum im B2C Bereich sehe ich jedoch kaum. Der Anteil der Online-Käufer stagniert seit 10-15 Jahren.
Im B2B Bereich hat Delti kaum Marktdurchdringung. Daran muss gearbeitet werden. Hier ist nahezu unendliches Potential in Europa.
Ggf. könnte hier auch eine Übernahme eines Großhändlers Sinn machen, aber hier gibt es kaum noch "freie" Unternehmen, da erstens die  Hersteller schon viel vom Markt gekauft haben, zweitens die Großhändler sich gegenseitig aufkaufen (z.b. Interpneu kauft Wolf und Gewe) oder sogar private Equities diese für sich entdeckt haben (z.b. Best4Tires - vormals Reifen Gundlach und 1a Berlin Tyres)
--> Die beiden letztgenannten Punkte kommen ja noch zu der vorherigen Aufzählung der Übernahmen dazu. Einiges los in der Branche ;-)
 

Optionen

5996 Postings, 4029 Tage dlg.Bo222

 
  
    #845
09.11.22 09:31
Bo222, vielen Dank für Deine Rückmeldung(en). Es gibt nichts Besseres als wenn Leute, die mehr Ahnung haben als ich, mir aufzeigen, wo ich falsch liege :-). In der Tat eine beeindruckende Liste an Übernahmen, die in der Vergangenheit erfolgt sind. Inhaltlich für mich weiterhin schwer zu verstehen, warum ich als Hersteller eine Plattform auch für sämtliche Konkurrenten übernehmen würde - aber es scheint ja Gründe zu geben. Ob mir das als Kunde gefallen würde, weiß ich nicht, aber wahrscheinlich müsste ich die gleichen Probleme haben wenn ich in Supermärkten einkaufe (Hausmarken) oder bei bei Amazon, etc.

Dann darf man ja morgen auf die Quartalszahlen gespannt sein, wahrscheinlich kommen die wieder völlig unkoordiniert im Laufe des Tages. Auf den Teil der Professionalisierung bei Delti warte ich immer noch.  

2953 Postings, 2533 Tage BigBen 86Q Zahlen

 
  
    #846
10.11.22 15:48
Die Q Zahlen kommen anscheinend nicht so gut an...  

815 Postings, 6265 Tage loghoDie Zahlen sind...

 
  
    #847
10.11.22 16:17
nicht der Brüller, aber für die Herausforderungen der letzten Monate ordentliche Zahlen.
Tja, mit dem warmen Anti-Putin-Wetter schwächelt das Winterreifengeschäft... Ein paar schöne Schneetage wären da für Delticom sehr hilfreich. Es muss ja nicht bei -20 Grad schneien ;-)  

Optionen

2953 Postings, 2533 Tage BigBen 86Strategie

 
  
    #848
10.11.22 16:31
Ich hätte mal gerne etwas über deren Strategie gewusst.
Man mietet neue Lager an, bzw weitere sind im Bau.
Wie will man dem Umsatz erhöhen?
Ein Teil der Fläche hat man ja anscheinend wieder untervermietet..  

631 Postings, 2350 Tage wavetrader1wenn diese Bullenfalle der letzten Tage beendet

 
  
    #849
10.11.22 16:46
wird und der Bär in den Indizes wieder das Zepter schwingt wird es Delticom wieder zu 1€ geben. Die Bewertung ist dann zwar wirklich unterirdisch aber mich als Käufer wird es freuen  

20 Postings, 704 Tage Bo222wie geht es an der Börse weiter

 
  
    #850
10.11.22 19:16
Puh, jetzt bin ich überrascht, dass die zahlen so schwach waren.

es ist jetzt schon fakt, dass q4 das ganze nicht mehr raus reißen wird.
wetter war und ist viel zu mild. Nachfrage im Markt ist schwach, es gibt massenhaft überbestände, Preise sinken.
es wird kein Jahresverlust geben, aber das Ergebnis wird unter dem der Prognose und unter der des Vorjahres liegen.

Dennoch... wie geht das an der Börse weiter?

Der Börsenkurs wird spätestens mit den Jahreszahlen weiter sinken, vermutlich dann gegen 1,-
Nur wegen eines fallenden Börsenkurses geht ja ein unternehmen nicht pleite.
Delti ist profitabel und ich gehe davon aus, dass es das auch weiterhin bleibt.
Wie kann ein profitables Unternehmen so dermaßen abgestraft werden?

vorstände prüfer und binder halten 45%.
neben ein paar institutionellen bleiben noch 30% im streubesitz. das sind doch auch die die den Marktpreis beeinflussen. Und das eben schon bei minimalen Ordermengen.
Wenn eine Übernahme anstehen sollte, geht der Kurs doch gleich unter die Decke.

So lange delti doch profitabel bleibt macht es doch überhaupt keinen Sinn jetzt zu verkaufen.
Oder wo ist hier der Denkfehler, oder ist hier irgendjemand der Angst hat dass der Laden pleite geht? sieht da irgendjemand Anzeichen?
 

Optionen

Seite: < 1 | ... | 31 | 32 | 33 |
| 35 | 36 | 37 | ... 38  >  
   Antwort einfügen - nach oben