Delticom AG


Seite 33 von 38
Neuester Beitrag: 13.05.24 21:51
Eröffnet am:17.10.06 15:11von: EveningStarAnzahl Beiträge:940
Neuester Beitrag:13.05.24 21:51von: dlg.Leser gesamt:381.623
Forum:Börse Leser heute:267
Bewertet mit:
18


 
Seite: < 1 | ... | 30 | 31 | 32 |
| 34 | 35 | 36 | ... 38  >  

6 Postings, 732 Tage DelticomboyLöschung

 
  
    #801
12.08.22 17:19

Moderation
Zeitpunkt: 13.08.22 12:16
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

187 Postings, 704 Tage Norbert NebenwerthLöschung

 
  
    #802
17.08.22 12:04

Moderation
Zeitpunkt: 17.08.22 12:29
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Doppel-Posting

 

 

187 Postings, 704 Tage Norbert NebenwerthGrund für extremen Kursabsturz

 
  
    #803
17.08.22 12:04
Guten Tag!

Können mir die alten Hasen hier eine Erklärung für den extremen Kursabsturz im letzten Jahr nennen? Die Wertentwickling sieht aus, als ob beim Wert Insolvenzrisiken bestünden. Die Profitabilität ist ja schon seit ca. 2014 eher mau, daran kann es also nicht allein liegen. Wie seht ihr das?

Grundsätzlich würde ich sonst Turnaround Potential sehen, wenn nachhaltig mehr vom Umsatz als Gewinn hängen bleibt.

Mit werthhaltigen Grüßen,

N.N.  

5996 Postings, 4035 Tage dlg.Norbert

 
  
    #804
2
18.08.22 06:00
Ich versuche es mal auf die Schnelle – auch wenn ich nicht weiß, ob ich hier einer der alten Hasen bin:

Der Kurs steht genau da wo er vor zwei Jahren auch schon stand; evtl. muss man gar nicht nach einem Grund für den extremen Absturz suchen, sondern nach dem Grund für die Vervierfachung innerhalb kürzester Zeit davor – vllt war die einfach nicht gerechtfertigt?

Delticom hat die operativen Erwartungen deutlichst verfehlt oder die Erwartungen waren viel zu hoch; in der Realität wahrscheinlich ein Mix von beidem. Vor einem Jahr hatte Metzler ein EBITDA für dieses Jahr von über 30 Mio Euro erwartet, jetzt erwartet Metzler ein EBITDA von 12 Mio für dieses Jahr. Daher hat Metzler die Aktie auch runtergestuft, damit gibt es nur noch eine Kaufempfehlung da draußen.

Die Corona-Auswirkungen haben sich länger hingezogen als erwartet (Stichwort: Reifenverschleiß zB in Südeuropa).

Fehlende Liquidität in der Aktie trotz Kapitalerhöhung; mE schlechte IR Arbeit.

Der CFO, dem die gelungene Restrukturierung zuzuschreiben ist, ist gegangen.

Gesamtmarkt.

Höhere Rohstoff- und damit auch Transportkosten.

Das sind mE schon genügend Punkte, die den Absturz vllt nicht unbedingt komplett rechtfertigen, zumindest aber erklären. Wenn ich das so grob überblicke, dann sehe ich 35 Mio MK + 15 Mio (?) net debt = ca. 50 Mio EV. Sollte das obere Ende der Guidance-Range erzielt werden, wäre das Unternehmen nur mit dem 3-fachen EBITDA bewertet, was normalerweise eher dem Schnäppchen-Level zuzuordnen ist. Aber so einfach ist das leider nicht und mE wird das noch länger dauern bis man wieder die 2021er Kurslevel sehen wird.  

36 Postings, 974 Tage MirunWas DLG sagt

 
  
    #805
2
18.08.22 08:12
Ich sehe das auch alles so. Da wurde viel vorweg genommen. Ich glaube schon, dass die Entwicklung positiv sein wird, es gibt aber leider immer wieder Überraschungen. Das zum Beispiel Andreas Prüfer als Interim die CFO Position hatte, wobei er ja CEO im Niedergang war, zeugt einfach von schlechtem Feingefühl. Die mangelhafte IR Arbeit wurde ja auch schon erwähnt.

Außerdem ist noch nicht klar, wann die Investitionen richtig Früchte tragen. Ich rechne da eher mit Jahren. Die Mühlen mahlen laaaangsam. Die Unsicherheit hält natürlich Käufer ab.

Anderes Thema: Falls das wer vom Managment liest: Könnt ihr den Quatsch mit "Das gute Wetter/das schlechte Wetter/das Wetter in Wanne-Eickel oder sonstwo war schuld an den schlechten Zahlen" mal lassen und Verantwortung übernehmen. Es ist Euer verdammter Job das zu managen.

 

187 Postings, 704 Tage Norbert NebenwerthVielen Dank!

 
  
    #806
1
18.08.22 10:07
@Norbert / Mirun

Das war schon etwas erhellend. Das Management könnte also besser laufen.

Der Halbjahresbericht enthält ja auch einiges an makroökonomischem Gejammer.

Meiner Ansicht nach sollte doch gerade Delticom durch Preisvorteile im inflationären Umfeld bessere Chancen haben als das klassische Geschäft. Eine "Gut&Günstig"-Strategie mit dem Vermarktungsfokus auf preiswerten Alternativprodukten wäre vielleicht erfolgversprechend. Ggf. könnte man auch zur Kosteneinsparung das Portfolio entsprechend reduzieren und dafür ausgewählte Produkte günstiger anbieten.

Ich habe Delticom mal auf meine Watchlist genommen und beobachte erstmal.

Mit werthhaltigen Grüßen,

N.N.  

2953 Postings, 2539 Tage BigBen 86Delticom

 
  
    #807
1
18.08.22 11:54
Hallo Norbert,

erstmal Gratulation zu dem kreativen Nickname.
Hattest du zuvor einen anderen Account  - oder warum bist du erst seit 2 Tagen registriert?

Also ich bin eher unbefangen, da ich investiert bin.
Ich finde die aktuelle Kaufkurse im historischen Vergleich interessant.
mMn hängt der Kurs Rückgang vor allem mit dem Crash des e Commerce Sektors an. Schau dir die Charts an. Fast alle identisch..

Wer hier einen Anlage Horizont von 2 bis 3 Jahren mitbringt, erhält mMn auf diesem Kursniveau einen interessanten Einstiegszeitpunkt. Zumal die letzten Q Zahlen besser waren als befürchtet..


 

2953 Postings, 2539 Tage BigBen 86Absatzzahlen

 
  
    #808
18.08.22 12:22
Ich finde auch, dass sich Delticom nicht ständig mit der Entwicklung des Ersatzreifenmarktes rechtfertigen sollte.
Man hat insgesamt so einen kleinen Marktanteil. Da kann man diesen auch mal outperformen..  

36 Postings, 974 Tage MirunKredit von Binder an Delticom

 
  
    #809
1
19.08.22 07:25
Die HAZ - leider Paywall (https://www.haz.de/wirtschaft/regional/...MECUIVI3SDTQSIBSUQMSA.html) schreibt über einen Kredit, den Rainer Binder (ehemaliges Vorstandsmitglied) an die Delticom vergeben hat. Die Koste für diesen Kredit seien außerordentlich hoch.
Es geht um einen Kredit über 1.000.000 Euro zu einem Zinssatz von ziemlich hohen 7,25 % und zusätzlich einer jährlichen Abschlußgebühr von 4 % der Kreditsumme. Über die vorgesehene Laufzeit von 24 Monaten kostet dieser Kredit 185.000 Euro Zinsen.

Wie seht ihr das?
Für mich hat das
1. ein extremes Geschmäckle, dass Delticom - vertreten durch den Chef Andreas Binder (gleichzeitig größer Aktionär) - den ehemaligen Vorstand und Buddy Rainer Binder (ehemaliger Vorstand und zweitgrößter Aktionär) so viel Zinsen für diesen Kredit zahlt. Man könnte meinen, hier soll bewusst viel Geld an den ehemaligen Vorstand fließen.

2. den Anschein, als müsste hier der Aufsichtsrat tätig werden, da Andreas Prüfer nicht im Sinne des Unternehmens handelt um Schaden abzuwenden. Entlassten werde ich ihn jedenfalls bei der nächten HV definitiv nicht. Ich bin ja ah der Meinung er wäre schon lange nicht mehr Chef, wenn Prüfer und Binder zuammen nicht ein Drittel der Stimmen halten würden.

 

36 Postings, 974 Tage MirunPaar Tippfehler :-)

 
  
    #810
19.08.22 07:28
Natürlich ist es ndreas PRÜFER (ich brauch erstmal Kaffee)  

2953 Postings, 2539 Tage BigBen 86Kredit

 
  
    #811
19.08.22 07:53
Für was hat man die Summe benötigt?

 

36 Postings, 974 Tage MirunSehr gute Frage @BigBen 86

 
  
    #812
19.08.22 08:34
Eine Frage, die man auf der HV stellen sollte, wobei man sich sicher mit einem BlaBla wie Liquiditätspolster rauswindet.

In der Bilanz kann ich nicht erkennen das der Kredit überhaupt zwingend nötig ist.

Für mich sieht das eher danach aus, dass man sich eine Leistung überlegt hat, die man gut bezahlen kann. Voila, alles legal.  

187 Postings, 704 Tage Norbert NebenwerthKredit

 
  
    #813
19.08.22 11:21
Entweder fällt es potentiell unter eine mögliche Kategorie "Vetternwirtschaft" oder aber das Unternehmen braucht dringend einen Kredit, bekommt aber keine besseren Konditionen auf dem freien Markt.

Ersteres ist nicht vertrauenserweckend, letzteres wäre ein Alarmzeichen.

@BigBen 86
War vor Äonen mal bei W:O aktiv. Habe aber meine Login-Daten vergessen. Die Benutzeroberfläche dort sagt mir inzwischen auch nicht mehr zu.  

36 Postings, 974 Tage MirunBrauchte man Geld?

 
  
    #814
19.08.22 11:43
Ich glaube nicht das man zwingend Geld brauchte, schon gar nicht zu den Konditionen. Man hat ja vorher schon Geld von Banken bekommen - und da war die Finanzdecke nur noch ein dünnes Leibchen - jetzt ist man ja regelrecht solide aufgestellt.

Außerdem gab es Chash für das US Geschäft:

"Hannover, den 14. Januar 2022 – Die Delticom AG [...] hat am heutigen Tag [...] den Verkauf ihrer Anteile an der Delticom North America Inc. abgeschlossen. Für ihre Beteiligung an der Delticom North America Inc. in Höhe von 75 % erhält die Gesellschaft einen Betrag zwischen 7 Mio. und 8 Mio. USD.".

Fragen über Fragen.

Wie gesagt: Das Managment kann noch besser werden. Betrachten wir es als Upside-Möglichkeit.  

11 Postings, 702 Tage fbo|229413625nein

 
  
    #815
19.08.22 11:47

 nicht kredit 

 

36 Postings, 974 Tage Mirun@fbo

 
  
    #816
19.08.22 12:20
Dann halt Darlehen (ugs. auch "Kredit").

"Herr Rainer Binder hat der Delticom AG im Januar 2022 über die Binder GmbH ein endfälliges Darlehen
über 1,0 Mio EUR mit einer Laufzeit von 24 Monaten, einem Zinssatz von 7,25% und einer „Signing
Fee“ von 4,0% der Darlehenssumme gewährt." Quelle H1 Bericht Seite 31.  

2953 Postings, 2539 Tage BigBen 86Verkauf US Geschäft

 
  
    #817
19.08.22 13:03
Ist jetzt rückwirkend zwar auch egal. Es wird ja bekanntlich die Zukunft gehandelt. Dies war mir damals nur aufgefallen..
Anfangs sprach man von 7 bis 8 Mio Dollar.
Im Q1 Bericht las ich dann was von 2,5 Mio Euro...

Oder habe ich da etwas falsch verstanden?  

36 Postings, 974 Tage Mirun2,5 mio

 
  
    #818
19.08.22 13:26
Hast Recht BigBen.

"Zu Beginn des laufenden Geschäftsjahres hat die Delticom AG ihre 75%-Anteile an der Delticom North America Inc. verkauft. In diesem Zusammenhang wurde ein Einmalertrag in Höhe von 2,5 Mio. € realisiert sowie zusätzlich 0,9 Mio. € aus dem Abgang der Minderheitsanteile im Eigenkapital."

Mir kam noch ein - außnahmsweise mal positiver - Gedanke:

Wenn Binder (als Großaktionär) mit seiner GmbH der Delticom 1 Millionen pumpt, dann wird er wohl kaum glauben, dass die Delticom in die Pleite geht. Ich glaube das auch nicht, aber genau genommen ist das nach Jahren das erste Mal das ich ein echtes Commiment vom (Ex-) Vorstand sehe. Da könnte man glatt bullish werden :D


 

2953 Postings, 2539 Tage BigBen 86Versprechungen

 
  
    #819
19.08.22 14:48
Ich will jetzt ja nicht lästern..

Aber das sind dann so Sachen, die dem Kapitalmarkt nicht gefallen.
Man berichtet dem Markt von einem möglichen Verkauf inklusive Summe, obwohl man dies noch gar nicht musste. Und am Ende des Tages kommt knapp die Hälfte dabei rum.

Man hat ja jetzt schon 2 mal von möglichen Zukäufen gesprochen.
Ich hoffe dies ist diesmal gut durchdacht.
durchdacht  

2953 Postings, 2539 Tage BigBen 86Fortsetzung

 
  
    #820
19.08.22 14:50
Man wird ja wohl aus dem fatalen Ausflug in die Lebensmittel Branche gelernt haben.

Hoffentlich bleibt der Schuster bei seinen Leisten.. ;-))  

36 Postings, 974 Tage MirunEin bisschen Tratsch ist ok

 
  
    #821
19.08.22 15:57
Und wenn die Performance noch nicht im hochtourigen Bereich ist, so wird doch wenigsten Popcorn geliefert.

Btw @delticom:
1. Irgendwie las ich neulich was von Erweiterungen des Geschäftsfelder, im IR Bereich konnte ich dazu wenigstens nix finden.

2. Lasst den Praktikanten mit seinem Android-Smartphone mal Eure IR Seite testen. Dann kann er Euch zeigen dass sowohl auf Chrome als auch Firefox das Menue nicht funktioniert.  

36 Postings, 974 Tage MirunNeuausrichtung

 
  
    #822
1
19.08.22 17:13
Hab gefunden wo ich das mit der Neuausrichtung gelesen habe:
HINTER EINER PAYWALL:

"Im Gespräch mit der NEUE REIFENZEITUNG erläutern die Vorstände Torsten Pötzsch und Alexander Eichler, wo Europas größter Onlinereifenhändler bei seiner strategischen Neuausrichtung steht und wo er hin möchte."

https://reifenpresse.de/2022/06/16/...ende-der-zentrallagerstrategie/

Vielleicht ist der Vorstand ja irgendwann so gnädig und informiert auch die Aktionäre um was es geht. Vielleicht haben DIE ja Interesse an der Firma.  

6 Postings, 732 Tage DelticomboyQuirin

 
  
    #823
19.08.22 21:21
geht von einer ebit marge von 0,81 aus, EBITDA 13,3. EPS 0,28
und für das ganze ein ziel von 6,9.

wtf  

6 Postings, 732 Tage DelticomboyLöschung

 
  
    #824
19.08.22 21:21

Moderation
Zeitpunkt: 20.08.22 11:56
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

2953 Postings, 2539 Tage BigBen 86Kursziel Quirin

 
  
    #825
19.08.22 22:02
Ich glaube es wären alle zufrieden, wenn ihr Kursziel innerhalb der nächsten 12 Monate erreicht würde.
Dann sehen wir weiter..  

Seite: < 1 | ... | 30 | 31 | 32 |
| 34 | 35 | 36 | ... 38  >  
   Antwort einfügen - nach oben