Barrick Gold


Seite 1198 von 1207
Neuester Beitrag: 16.05.24 19:07
Eröffnet am:27.05.11 10:53von: depescheAnzahl Beiträge:31.164
Neuester Beitrag:16.05.24 19:07von: TurbobabaLeser gesamt:8.089.011
Forum:Börse Leser heute:992
Bewertet mit:
58


 
Seite: < 1 | ... | 1196 | 1197 |
| 1199 | 1200 | ... 1207  >  

1971 Postings, 3236 Tage silfermanBarrick Gold mit erheblichem Potetial

 
  
    #29926
1
17.01.24 09:16
hat sich nun gezeigt in welche Richtung es vorhanden war. Alle GDs wurden gestern nach unten durchbrochen. Jetzt geht es darum, dass die Unterstützungen halten. Die erste wäre nun bei 15,10$ und die nächste bei 14,20$. Diese sollten dann aber halten, sonst droht Schlimmeres. Der Goldpreis darf in keinem Fall wieder unter die 2000$ Marke fallen sonst werden diese Unterstützungen nicht halten. Wie schon erwähnt, werde ich diese Aktie in keinem Fall verkaufen und bei Kursen unter 15€ nachkaufen. Werde sie in 3 Tranchen a 10000Stück im Laufe der nächsten Tage reinnehmen (Limit 1  14,60€, Limit 2  14,40€ und Limit 3  14,20€) Danach gilt es die vorhandenen Verluste auszusitzen und auf einen wieder steigenden Goldpreis hoffen. MM. nach sind da Preise von 2300-2500$ in den kommenden Jahren realistisch.  

91 Postings, 153 Tage cenofisilferman

 
  
    #29927
17.01.24 09:33
Warum so enge Limits?
Ich warte auch noch auf tiefere Kurse mit mehreren Limits zum Aufstocken. Mein nächster Kauf wird bei 13.4 Euro sein.  

5839 Postings, 3617 Tage BrennstoffzellenfanBarrick Gold mit Earnings

 
  
    #29928
17.01.24 09:52
@silferman: Absolut einverstanden! Barrick Gold ist wieder bereit für Upside von diesem Niveau aus.

Der Markt scheint gestern ein wenig in Panik geraten zu sein, die AISC (All-Inn-Sustaining-Costs) sind von Quartal zu Quartal im 2023 gestiegen, dürften aber aktuell im 2024 wieder sinken. Rohöl war im Oktober und teilweise im November recht teuer, was wohl der Hauptgrund für den Anstieg war. Im laufenden Quartal sind die Rohölpreise bisher deutlich niedriger, so dass die AISC sinken werden. Ein Vergleich der AISC aller Quartale zeigt, dass die AISC im Jahr 2023 im Vergleich zu 2022 um 6 % höher liegen werden.

Die Goldproduktion ist von Jahr zu Jahr rückläufig, aber nur um 2 %.

Die Jahresproduktion beträgt immer noch über 4 Mio. Unzen, und vor allem dieses Quartal (Q1/2024) ist produktionsmäßig recht gut. Die Mine Porgera wurde wiedereröffnet, so dass die AISC im nächsten Quartal aufgrund von Öl und etwas mehr Produktion von Porgera niedriger ausfallen dürften.

Alles in allem wird der freie Cashflow in diesem Jahr immer noch viel besser sein als im Vorjahr. Ich wette, dass Barrick Gold im Jahr 2023 insgesamt einen freien Cashflow von 800 bis 900 Millionen generieren wird, was deutlich besser ist als die 432 Millionen des Vorjahres.

Keine Panik, Leute, das sind Bergbauaktien, die sind volatil :-) Ich wette, dass Q1 2024 ein gutes Quartal werden wird, da einige Dinge zusammenkommen werden:

- Wiedereröffnung von Porgera

- Goldpreise über 2000$ für das gesamte Quartal Q1/2024 (geneigte Investoren beachten, dass der Durchschnittspreis im Q4/2023 bei 1970$ lag)

- Bedeutend tiefere Ölpreise als im Q4/2023

https://www.barrick.com/English/news/news-details/...ion/default.aspx  

1971 Postings, 3236 Tage silfermancenofi

 
  
    #29929
17.01.24 09:57
13,40€ ist schon sehr tief angesetzt und liegt unterhalb der letzten Unterstützung, da müsste der Goldpreis schon auf 1800$ fallen um diese zu brechen. Ich denke dass Kurse unter 15€ fair bewertet sind und sehe sie als Kaufkurse. An der Börse ist jedoch alles möglich wie Kurse von 13€ oder auch 23€ für 2024. Das Unternehmen Barrick Gold macht Gewinne und zahlt auch Dividende, so sehe ich das Risiko beim aktuellen Kurs von 14,65€ nun begrenzt. Mutige Anleger kaufen die Aktie auch heute schon. Da ich schon eine größere Menge im Depot habe und der Einbruch gestern sehr schmerzhaft war, werde ich beim aktuellen Kurs noch warten und die Limite einfach stehen lassen. Wenn ich sie nicht bekomme ist es mir auch egal.  

879 Postings, 5131 Tage greenhorn24erst, wenn der finale Abverkauf

 
  
    #29930
2
17.01.24 13:32
 .... durch ist und die Zittrigen alle raus sind, kann man wieder ans Einsteigen denken.  

3038 Postings, 2750 Tage boersenclownnur

 
  
    #29931
1
17.01.24 19:59
noch 1 euro unterm jahrestief, aber gold noch 160$ drüber....kann man sich ausrechnen wenn gold wieder unter 2000 und tiefer geht das die wichsbude zerissen wird....das ganze natürlich mit fettem hebel nach unten....nach oben geht weiterhin nix....tiefere tiefs und tiefere hochs selbstredend....
gold physisch ja.....minen nein  

1971 Postings, 3236 Tage silfermanjetzt reicht es

 
  
    #29932
2
18.01.24 12:32
mit Limit1 14,60€ und Limit 2 14,40€ a 10000St. nachgekauft. Limit 3 14,20€ wurde nicht angenommen, habe es auch wieder entfernt, da nun genug von Barrick Gold im Depot ist.  

119 Postings, 6443 Tage 1nsanechancen nutzen

 
  
    #29933
1
18.01.24 13:06
nach dem abverkauf bin ich auch wieder eingestiegen. ist doch wie immer abverkäufe nutzen... immer schön die wellen reiten. wenn die sicherheitslage sich verschärft gehts eh ab dann spielen die zinsdisskussionen keine rolle.  

5839 Postings, 3617 Tage BrennstoffzellenfanKursziel $27 für Barrick Gold (GOLD)

 
  
    #29934
18.01.24 13:28
Kursziel von $27 für Barrick Gold (GOLD) - vgl. heutige Analyse von BMO:

https://www.aktiencheck.de/exklusiv/...tenzial_Aktienanalyse-16528032

Aufwärtspotenzial von fast 100%... zuzüglich vierteljährlichen Dividenden... da bin ich dabei!  

3038 Postings, 2750 Tage boersenclownjo

 
  
    #29935
18.01.24 15:40
Reite du mal deine Wellen....kaum eröffnen die Amis hat der Scheißhaufen fertig...den ganzen Tag Fake Kurse und dann Up to the bottom....wird Zeit das diese mistkrücke aus dem handel genommen wird....200 Tage im Jahr rot, braucht kein Mensch  

1971 Postings, 3236 Tage silfermancenofi

 
  
    #29936
1
18.01.24 16:20
hätte nicht gedacht, dass das Abwärtspotential so enorm groß ist. Deine Prognose mit 13,40€ wird wohl wahr werden. Barrick Gold ist angeschlagen und der sell out ist noch nicht beendet. Niemand greift jetzt ins fallende Messer, es wahr ein Fehler bei 14,40€ zu kaufen. Aber im freien Fall zu verkaufen will ich die Aktie jetzt auch nicht. Noch sind es nur Buchverluste, die hoffentlich bis zum Ende des Jahres wieder ausgeglichen werden.  

5839 Postings, 3617 Tage BrennstoffzellenfanBarrick Gold ist bereit für nächsten Upmove

 
  
    #29937
18.01.24 16:34
Barrick Gold (GOLD) - der weltweit zweitgrösste Goldproduzent - ist bereit für den nächsten Upmove:

https://finance.yahoo.com/quote/GOLD?p=GOLD

Schlaue Investoren steigen nun wieder gross ein und sind dabei für die Fahrt Richtung Norden...

www.barrick.com mit den detaillierten Q4/2023 Zahlen und Conference Call am 14. Februar 2024.  

91 Postings, 153 Tage cenofijetzige Kurse

 
  
    #29938
2
18.01.24 20:32
sind doch schon Kaufkurse. Ob 13.40 Euro, oder 14.40 Euro spielt nicht wirklich die Rolle. Möchte meine Position in Barrick verdoppeln, aber da der Einstand bei im Schnitt 16.20 Euro ist, muss der Abstand schon ein bisschen größer sein. Eine dritte Transche würde dann deutlich tiefer erfolgen.
 
Angehängte Grafik:
barrick.png (verkleinert auf 39%) vergrößern
barrick.png

91 Postings, 153 Tage cenofiDie Graphik

 
  
    #29939
2
18.01.24 20:52
zeigt das Verhältnis des Kurses von Barrick-Gold gegen den Goldpreis seit 2013. Die orangen Dots sind die Werte seit 2023. Man sieht deutlich eine Abweichung vom Mittelwert. Wenn sich fundamental nichts geändert hätte, wäre der Goldpreis überbewertet, oder Barrick Gold unterbewertet. Da sich die Firma meiner Meinung nach die letzten Jahre deutlich besser aufgestellt hat, sehe ich eine Unterbewertung und deutlich steigende Kurse für die Zukunft. Da ich keine Derivate in Barrick halte, kann ich lange halten.  
Angehängte Grafik:
barrick_gold_-_gold.png (verkleinert auf 28%) vergrößern
barrick_gold_-_gold.png

3038 Postings, 2750 Tage boersenclownwie

 
  
    #29940
1
18.01.24 22:30
kann man sich so einen schrottsektor nur schönreden....die wahrheit ist das barrick auf sicht von 25 jahren im minus steht....die wahrheit ist das die bude seit jahren immer tiefere tiefs bei immer weiter steigendem goldpreis macht....vielleicht kommt noch mal so ein run wie 2016 aber da war der minenmarkt ausgebombt und der hui stand bei 100....selbst heute wo gold fast nen prozent im plus steht ist die eunuchenbude rot....für barrick ist rot das neue grün.....die ganzen goldschmierenblätter prophezeien seit jahren wenn gold steigt, steigen minenaktien mit hebel mit....mit einem hatten sie recht...gold ist weiter gestiegen, nur der minenmüll ist mit hebel gefallen......dieser sektor ist fertig und das nicht erst seit heute  

91 Postings, 153 Tage cenofiboersenclown

 
  
    #29941
19.01.24 08:40
siehst du das nur für Barrick Gold so, oder ebenfalls für die anderen Goldminenbetreiber? Wenn es allen so geht, ist es nur eine Frage der Zeit, bis der Markt mal wieder anders denkt. Wenn es sich nur um Barrick Gold handelt, was machen die anderen aus deiner Sicht anders/besser?  

1971 Postings, 3236 Tage silfermandie Goldminenaktien

 
  
    #29942
19.01.24 09:41
kann man nicht direkt mit dem Goldpreis vergleichen. Gold stellt eine Art Währung dar und spiegelt die Kaufkraft des gelben Metalls zur Währung in Dollar. Bei Minenaktien spielen mehrere Faktoren eine Rolle, wobei der Goldpreis sicher der größte ist. Die AISC sind in den letzten Jahren stärker gestiegen als der Goldpreis, so dass am Ende immer weniger Gewinn pro Unze übrig blieb. Dies machte allen Minen zu Schaffen, Corona und steigende Energiekosten durch kriegerische Konflikte trugen auch noch einen Teil dazu bei. Den Verschwörungstheoretikern (Krall, Pieper .....) welche einen Untergang des Währungssytem profezeihen sollte man auch nicht zu viel Glauben schenken. Inflationsbereinigt ist der Goldpreis in den letzten 13 Jahren stark gefallen, so sollte der aktuelle Goldpreis nicht zu hoch bewertet werden. Er wird im kommenden Jahr weiter ansteigen, so dass die Minen nach Abzug der AISC wieder mehr Gewinn machen werden. Auch wenn es aktuell schmerzt ist zu hoffen dass sich das Blatt wendet und Barrick Gold wieder das Tal der Tränen verlässt. Kleiner Trost: Wasserstoffaktien (Nel, Plug Power, ...) haben noch mehr Federn gelassen.  

3038 Postings, 2750 Tage boersenclowncenofi

 
  
    #29943
2
19.01.24 18:03
das sehe für den gesamten sektor so....hier und da gibt es ausnahmen...danach zu suchen ist wie die nadel im heuhaufen-----
barrick ist um über 2 euro in den letzten paar tagen gefallen.....gold steht zum letzten barrick hoch gerade mal 40$ tiefer....jetzt frag dich ob barrick diese 2 euro wieder steigen wird, wenn gold diese 40$ wieder aufholt...die antwort kannst du dir denken...und das geht schon seit jahren so....gold steigt und minen fallen....
das einzige was diesen müllsektor treibt sind geopolitische ereignisse....so wie 2022 wo der ukraine krieg begann.....das trieb gold und minen (mal mit hebel) nach oben....leider wie immer nicht nachhaltig...politische anstiege haben kurze beine.....hier wurde damals abgefeiert und das ende der tristesse eingeläutet.....ich habe damals schon gesagt das der ganze anstieg null nachhaltig haben wird und barrick wieder auf ausgang fallen wird.....
man muss es leider so sagen.....hier wird nur die post abgehen wenn wieder ein ereignis eintreten wird...z. B. china maschiert in taiwan ein.....ansonsten wird gold weiter auf hohem niveau rumdümpeln und minimal steigen und die minen werden ihr nischendasein fristen, so wie die letzten jahre auch  

91 Postings, 153 Tage cenofiboersenclown

 
  
    #29944
2
19.01.24 22:57
Ja, da ist was dran. Find ich aber nicht weiter schlimm. Ein Investment in diesen Bereich tätige ich auch nicht, um solche Kursperformance wie bei Tech-Werten zu erzielen. So ein rumeiern um einen Mittelwert hat doch den Vorteil, dass man in Tranchen verbilligen kann (z.B. 16, 13, 10, 7 ... wenn es soweit kommt).  Dann ist dein mittlerer Einstand bei 11.5 Euro und den wirst du auch wieder rausbekommen. Und sollte es doch irgendwo politisch so richtig knallen und alle deine anderen Werte gehen auf Tauchstation, hast du einen guten Ausgleich mit den Goldminen.
Allerdings denke ich, und deshalb bin ich auch erst jetzt und nicht schon vor Jahren hier eingestiegen, dass es in Zukunft eher rauf als runter geht. Und wenn nicht, werde ich den obigen Ansatz wählen. Da ich keine Derivate halte, sondern direkt die Aktien, kostet es mich auch keine weiteren Gebühren und man kann ganz beruhigt abwarten.
 

21157 Postings, 1018 Tage Highländer49Barrick Gold

 
  
    #29946
1
23.01.24 10:55

1724 Postings, 2566 Tage xy0889der aktionär sagt auch -nicht aufgeben- na dann..

 
  
    #29947
1
24.01.24 17:18
Barrick Gold: Nicht aufgeben! - DER AKTIONÄR
Barrick Gold wurde hart bestraft vom Markt. Doch das negative Sentiment dürfte hier einen Teil der Schuld tragen.
 

1724 Postings, 2566 Tage xy0889Gold fast am hoch und hier bewegt sich nichts

 
  
    #29948
24.01.24 17:19
.. ist schon irgendwie ein Nervtötende angelegenheit .. wobei ich noch mehr so dümpler habe :-(  

1971 Postings, 3236 Tage silfermanwie gewonnen so zerronnen

 
  
    #29949
25.01.24 10:32
der Anstieg von Beginn der Woche wurde gestern wieder zu Nichte gemacht (+- 65ct). Dachte schon der sell out ist beendet, aber dann kam die Quittung aus den USA wieder um 15:30 Uhr mit dem Abverkauf um 60ct. Jetzt muss die 2000$ Marke bei Gold und die 15,50$ bei Barrick Gold halten sonst droht Schlimmeres. Die Erfahrung zeigt, dass beim RSI unter 30 wieder gekauft wird und es kurzfristig zur Wende kommt. Beim RSI über 70 sollte jedoch wieder verkauft werden. Mit diesem auf und ab  wird es in diesem Jahr wohl weitergehen und der Kurs um die 200 GD pendeln. Der Trend ist immer noch in Südrichtung, eine Wende sehe ich erst wenn der Kurs nachhaltig die 20$ Marke überwunden hat. Bis dahin wird der Kurs um +- 2$ pendeln, zZ. leider immer noch gegen Süden.  

1971 Postings, 3236 Tage silferman@landwerk

 
  
    #29950
1
25.01.24 17:25
absolut alles richtig erkannt. Dass man erst bei 20$ einsteigen soll habe ich nicht gemeint, wollte nur rein charttechnisch darauf hinweisen, dass dann die Tendwende nachhaltig vollzogen ist (da sind ja alle schon drinn). Die Aktie wird erst richtig steigen wenn keiner mehr Lust auf den Verkauf hat. Wenn die Unternehmensdaten passen (setzt einen weiter steigenden Goldpreis voraus) steigt auch wieder das Interesse an Barrick Gold. Aktuell ist zu viel Unsicherheit im Markt was den Goldpreis betrifft. Erst wenn dieser das letzte Hoch überwindet ist mit Sicherheit und wieder mit steigenden Kursen bei den Goldminen zu rechnen. Nur Mutige Anleger mit Risikobereitschaft steigen jetzt schon bei Minen ein und werden mM. nach auch dafür belohnt werden.  

Seite: < 1 | ... | 1196 | 1197 |
| 1199 | 1200 | ... 1207  >  
   Antwort einfügen - nach oben