Uniper mit Volldampf voraus


Seite 1 von 132
Neuester Beitrag: 03.07.24 21:36
Eröffnet am:09.09.16 13:03von: goldfatherAnzahl Beiträge:4.28
Neuester Beitrag:03.07.24 21:36von: ZappelphillipLeser gesamt:1.309.119
Forum:Börse Leser heute:346
Bewertet mit:
10


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
130 | 131 | 132 132  >  

12254 Postings, 5544 Tage goldfatherUniper mit Volldampf voraus

 
  
    #1
10
09.09.16 13:03

https://www.fool.de/2016/09/08/...renstarke-vorteile-der-neuen-aktie/

Uniper (WKN:UNSE01) wird gerne als das Auslaufmodell dargestellt, bei dem die alten fossilen Kraftwerke noch

... (automatisch gekürzt) ...

https://www.fool.de/2016/09/08/...renstarke-vorteile-der-neuen-aktie/
Moderation
Zeitpunkt: 09.09.16 13:53
Aktion: Kürzung des Beitrages
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen

 

 
3255 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
130 | 131 | 132 132  >  

164 Postings, 268 Tage Floretta2oder

 
  
    #3257
18.01.24 13:18
nehmen wir Morphosys

+ 300 %. in knapp über 1 Jahr.

Kurs Cashflow Verhältnis - 4
Nettoumsatzrendite - 54 %
Ergebnis vor Steuern - 320 MIO Euro

.....  

164 Postings, 268 Tage Floretta2...

 
  
    #3258
1
18.01.24 13:20
orientiert sich alles nur am Cash Flow ? NEIN

Börse eben nicht nur Zahlen Zahlen Zahlen ...  

21 Postings, 1401 Tage paul12Hype bei Aktien

 
  
    #3259
19.01.24 10:27
Sicherlich spielt bei den Aktien die Fundamentale schlechtere Werte aufweisen, aber als Zukunftstrend gehandelt werden, spielt bei der Bewertung sicherlich eine noch größere Rolle und beeinflusst den Kurs.
Eigentlich sieht man am Kurs einer Aktie ob diese Gesellschaft einen Mehrwert für die Zukunft darstellt.
Ist meine Meinung.  

21 Postings, 1401 Tage paul12Hype bei Aktien

 
  
    #3260
19.01.24 10:27
Sicherlich spielt bei den Aktien die Fundamentale schlechtere Werte aufweisen, aber als Zukunftstrend gehandelt werden, spielt bei der Bewertung sicherlich eine noch größere Rolle und beeinflusst den Kurs.
Eigentlich sieht man am Kurs einer Aktie ob diese Gesellschaft einen Mehrwert für die Zukunft darstellt.
Ist meine Meinung.  

580 Postings, 1463 Tage Goldjunge2000Uniper

 
  
    #3261
20.01.24 14:24
Auffaellig ist, dass 1,1% an Leerverkaeufen gemeldet werden. Das uebersteigt den free flow bei Uniper. Bewerzungen scheinen da kaum eine Rolle zu spielen.  

21 Postings, 1401 Tage paul12Hype bei Aktien

 
  
    #3262
22.01.24 15:16
Vielleicht verkauft der Bund oder leiht Aktien, wen das stimmt mit free Flow.?  

87 Postings, 665 Tage Pat888@Goldjunge2000

 
  
    #3263
23.01.24 11:43

Interessant.



Was ist die Quelle dieser 1.1% Nettoleerverkaufsposition?


Auf https://www.bundesanzeiger.de/pub/de/nlp, wo Leerverkäufe veröffentlicht werden müssen, ist die letzte Info aus 2022. Zählt man dort die Leerpositionen zusammen könnte man auf etwa diese 1% kommen. Aber das ist ja von VOR der Implementierung der Rettung also mit einer noch viel kleineren Aktienzahl. Da der Bund die Altaktionäre um etwa 95% verwässert hat, ist aus der ~1% Leerposition eine ~0.05% Leerverkaufsposition geworden.

 

2513 Postings, 1796 Tage Vania1973wenn

 
  
    #3264
24.01.24 10:38
die € 58,8 - 59,3 fällt , wäre Luft bis € 61,5 - 61,8  

87 Postings, 665 Tage Pat888Kraftwerkstrategie

 
  
    #3265
1
24.01.24 11:00

Interessanter Artikel: https://www.reuters.com/business/energy/...ategy-imminent-2024-01-23/

  • Uniper, EnBW, RWE sagen, dass neue Gaskraftwerke unökonomisch (=unprofitabel, tiefer oder negativer ROI) sind.
  • Die grüne Regierung will aber für ihre liebe "Energiewende yell"  trotzdem neue Gaskraftwerke haben und beabsichtigt Steuergeld in solche unökonomischen Projekte zu investieren.

-> Das Resultat wird also sein, dass Uniper Geld in eigentlich unprofitable Projekte investiert. Will der Bund nicht unnötig Geld verschwenden, wird er Subventionen nur in einer Höhe bereitstellen, die den Return-on-Investment (ROI) gerade noch über null bringen. Er wird sicher kein Steuergeld verschwenden, um Versorgern eine attraktive Rendite zu ermöglichen.

Für Aktionäre von Uniper sind das schlechte Aussichten. Ein Unternehmen sollte sich die profitabelsten Projekte im freien Markt aussuchen. So würde Shareholder Value geschaffen. Was hier passiert, ist genau das Gegenteil.

 

87 Postings, 665 Tage Pat888Uniper Update

 
  
    #3266
1
30.01.24 14:18
RWE Resultate zeigen Risiken auf und Bewertung immer noch zu hoch: https://forum.finanzen.net/forum/...nd_Bewertung-t580917#pst_32386052
 

87 Postings, 665 Tage Pat888Bund könnte dieses Jahr mit Verkauf anfangen

 
  
    #3267
1
31.01.24 22:05
  • Die News von heute ist nicht unerwartet, dass der Bund dieses Jahr mit dem Verkauf seines Uniper Stakes anfangen könnte. 
  • Aber man muss wirklich den letzten Satz lesen: "...the sources said was mainly due to the government's engagement, adding that any stake sale may require a discount."
  • D.h. auch die Berater des Bundes haben verstanden, dass die Uniper Aktie überbewertet ist und kein vernünftiger Investor den momentanen Aktienpreis bezahlen wird.

Quelle: https://www.reuters.com/business/energy/...s-year-sources-2024-01-31/

 

13 Postings, 868 Tage MexpertWie könnte der Verkauf aussehen?

 
  
    #3268
1
02.02.24 09:12
Was glaubt ihr, wie der Verkauf von einem ersten größeren Aktienpaket ablaufen könnte.

Vermutlich will die Regierung erstmal noch 50% + x der Aktie behalten damit weiterhin ein Investment Grade für Uniper gewährleistet ist.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Konkurrenten wie RWE, LEAG etc. derzeit ein großes Interesse an einer Übernahme von Uniper haben könnten.
Bleibt eigentlich nur ein IPO.  

87 Postings, 665 Tage Pat888Ja,

 
  
    #3269
02.02.24 15:35

glaube auch, dass ein IPO am wahrscheinlichsten ist. Steht auch so im Artikel drin ("re-IPO", siehe Link im letzten Post).


Nachdem sich hier Fortum so richtig die Finger verbrannt hat und weil wir eine wirtschaftsfeindliche Regierung haben, kann ich mir nicht vorstellen, dass ein ausländischer Wettbewerber Lust hat, sein hart verdientes Geld für die "Energiewende" zu verschwenden.


Auch der re-IPO wird nicht einfach, denn die Equity Story ist einfach schwach: Unternehmen, das ein paar alte Kraftwerke besitzt, die mit unökonomischen Gaskraftwerken und Renewables ersetzt werden sollen, was erstmal nur Geld kostet & ein reines Durchleitungsgeschäft mit dem Gas...

 

22724 Postings, 1080 Tage Highländer49Uniper

 
  
    #3270
15.02.24 14:46
Uniper SE: Uniper schließt das GJ 2023 erfolgreich mit einem Adjusted EBIT von über EUR 6,3 Mrd. ab und trifft bilanzielle Vorsorge für eine wahrscheinliche Zahlungsverpflichtung
https://irpages2.eqs.com/websites/newsfeed/German/...p;newsID=2706073
Ein solides Ergebnis oder wie ist Eure Einschätzung?  

87 Postings, 665 Tage Pat888Das Ergebnis

 
  
    #3271
16.02.24 19:48

war in der unteren Hälfte der Guidance: "...Adjusted EBIT von über EUR 6,3 Mrd. und liegt damit innerhalb der Prognose von EUR 6 bis 7 Mrd."

Net Income war ebenfalls knapp unter Guidance Midpoint.

Darüber hinaus hat Uniper eine Rückstellung von EUR 2,3 Mrd. gebildet. Das ist für die Aktionäre wirklich ein Schlag ins Gesicht: Der Staat soll hier tatsächlich noch eine Extrazahlung kriegen, wohl zusätzlich zum Gewinn, den er möglicherweise aus dem Verkauf der Aktien erwirtschaften wird. Das alleine sind EUR 2300 Mio / 416.5 Mio Aktien = EUR 5.5 pro Aktie an Wert, den die Aktionäre verlieren!

Die Aktie ging gestern wohl hoch, weil die Privatzocker die grosse Zahl von 6,3 Mrd bewundert haben...das ist allerdings "old news"

 

22724 Postings, 1080 Tage Highländer49Uniper

 
  
    #3272
28.02.24 12:11
Das Geschäftsjahr 2023 von Uniper ist außergewöhnlich erfolgreich
https://www.uniper.energy/news/...ncial-year-exceptionally-successful
Seid Ihr mit dem Ergebnis zufrieden?  

22724 Postings, 1080 Tage Highländer49Uniper

 
  
    #3273
1
28.02.24 14:11
Uniper erwartet 2024 Normalisierung beim Gewinn
Nach einem Rekordergebnis 2023 rechnet der Energiekonzern Uniper für das laufende Geschäftsjahr wegen sinkender Rohstoffpreise mit einem deutlich niedrigeren Gewinn. Erwartet werde ein bereinigter Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) in einer Bandbreite von 1,5 bis 2 Milliarden Euro, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Düsseldorf mit. Beim bereinigten Konzernüberschuss geht Uniper von 0,7 bis 1,1 Milliarden Euro aus.
https://www.ariva.de/news/...2024-normalisierung-beim-gewinn-11161390  

22724 Postings, 1080 Tage Highländer49Uniper

 
  
    #3274
1
08.05.24 14:27

13 Postings, 868 Tage MexpertRuhe vor dem Sturm?

 
  
    #3275
01.07.24 18:46
Große Neuigkeiten kamen in letzter Zeit kaum, dennoch ist der Kurs nir sinken. Vermutlich steht der erste große Aktienverkauf vom Bund bald bevor... Was meint ihr?  

24 Postings, 3616 Tage skateHat Uniper nicht...

 
  
    #3276
02.07.24 13:17
viele große Grundstücke und Anlagen übernommen? Ich sehe an div. Staudämmen immer wieder Uniper Schilder... ?  

13 Postings, 868 Tage MexpertWasserkraft

 
  
    #3277
03.07.24 13:19
du sprichst von den Wasserkraftanalgen die Uniper besitzt. Speziell in Bayern ist Uniper hier sehr stark aufgestellt.
Diese könnten jedoch ab 2030 an den Freistaat Bayern zurückfallen, siehe diverse Pressemitteilungen in den letzten Wochen.

 

2420 Postings, 4851 Tage ZappelphillipEon Überraschung?

 
  
    #3279
03.07.24 21:24
Schaut mal nach, welcher Insider wie viele Eon-Aktien gekauft hat...  

2420 Postings, 4851 Tage ZappelphillipDie Dame verschenkt glatt

 
  
    #3281
03.07.24 21:36
eine halbe Millionen Euro.
Wie dumm...  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
130 | 131 | 132 132  >  
   Antwort einfügen - nach oben