Löschung


Seite 1 von 4
Neuester Beitrag: 24.03.23 08:50
Eröffnet am:02.02.23 22:33von: Norbert Neb.Anzahl Beiträge:94
Neuester Beitrag:24.03.23 08:50von: initialsprengs.Leser gesamt:32.047
Forum:Börse Leser heute:4
Bewertet mit:
4


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 4  >  

187 Postings, 705 Tage Norbert NebenwerthLöschung

 
  
    #1
4
02.02.23 22:33

Moderation
Zeitpunkt: 24.03.23 12:03
Aktionen: Löschung des Beitrages, Thread geschlossen
Kommentar: Regelverstoß - bestehende Threads benutzen

 

 
68 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 4  >  

313 Postings, 1928 Tage der Portfolio_Threa.Löschung

 
  
    #70
09.03.23 17:19

Moderation
Zeitpunkt: 10.03.23 14:20
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verbreitung von Desinformationen

 

 

313 Postings, 1928 Tage der Portfolio_Threa.Löschung

 
  
    #71
1
09.03.23 21:44

Moderation
Zeitpunkt: 10.03.23 14:21
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Fehlender Bezug zum Threadthema

 

 

1014 Postings, 1593 Tage LoonijaHier noch ein Video

 
  
    #72
1
10.03.23 14:39

 

7974 Postings, 6732 Tage louisanerDas gibt noch was...

 
  
    #73
12.03.23 15:49
https://youtu.be/1W5S0bDNoEw

die Kurzversion des ZDF Beitrags.

550 Postings, 5591 Tage elmario1Patentgeschichte weiter ungeklärt

 
  
    #74
13.03.23 13:51

22770 Postings, 1083 Tage Highländer49Pfizer

 
  
    #75
13.03.23 14:02

313 Postings, 1928 Tage der Portfolio_Threa.interessante Studie: Übernahme macht Sinn!

 
  
    #76
1
14.03.23 00:10
hierin ist zu lesen, dass die Impfstoffe weder sicher noch wirksam sind, aber regelrecht gefährlich:

"An abundance of studies has  shown that the mRNA vaccines are neither safe nor effective, but outright dangerous"

Der Begriff Krebs taucht 7 mal auf und gehört zu den kurzfristigen Nebenwirkungen der Impfung. Man muss konstatieren: Die Übernahme von Seagen macht vor dem Hintergrund absolut Sinn!

83%  der covid-bezogenen Todesfälle entfallen auf Geimpfte. Die Quote der vollständig Geimpften liegt bei 83%. Siehe Folgepost.  Die vollständige Unwirksamkeit ist damit nachgewiesen.


Quelle:
https://www.opastpublishers.com/...9-vaccinesan-australian-review.pdf




 
Angehängte Grafik:
studie.jpg (verkleinert auf 52%) vergrößern
studie.jpg

313 Postings, 1928 Tage der Portfolio_Threa.Impfquoten

 
  
    #77
1
14.03.23 00:18
Nun, da sich der Passus unten rechts nicht auf Australien sondern auf England bezieht, muss ich obiges revidieren. Nicht auf 83% vollständig Geimpfte entfallen 83% der Covid-bezogenen Todesfälle, sondern auf  75,2% vollständig Geimpfte entfallen 83% der Covid-bezogenen Todesfälle.

Es ist also nicht nur so, dass der Impfstoff keine Schutzwirkung hätte. Er erhöht sogar das Risiko an C19 zu sterben.  
Angehängte Grafik:
australien_england.jpg (verkleinert auf 78%) vergrößern
australien_england.jpg

1148 Postings, 1446 Tage mogge67@der Portfolio_Thread

 
  
    #78
15.03.23 19:42
Du schreibst in deinem Posting als Schlussfolgerung:
"Die vollständige Unwirksamkeit ist damit nachgewiesen."

Diese Aussage ist, wenn man dieses von dir genannte Paper als Quelle dafür heranzieht, wissenschaftlich absolut nicht zulässig.
Das von dir zitierte Paper kann man zur Kenntnis nehmen, aber als Nachweis für irgendetwas, mit wissenschaftlichem Wert, ist es wirklich zu dünn.

Hier noch etwas Show dieser zwei großen Wissenschaftlerinnen
https://tntradiolive.podbean.com/e/...-roberts-show-12-november-2022/

 

187 Postings, 705 Tage Norbert Nebenwerth@mogge67

 
  
    #79
1
16.03.23 13:04
Deine Aussage, dass das zitierte Paper zu keinem Nachweis von wissenschaftlichen Wert geeignet sei ist wissenschaftlich absolut nicht zulässig.

Ich vermute eher, dass Du versuchst bestimmte Informationen aus dem Bewusstsein fernzuhalten. Dabei bedienst Du Dich auch dem persönlichen Angriff auf die Überbringer der Informationen.

Eine solche Abwehrstrategie ist dysfunktional und als Investor selbstschädigend.  

187 Postings, 705 Tage Norbert NebenwerthSogar die CDU wird aktiv...

 
  
    #80
16.03.23 13:09

Gibt es wohl doch nicht ganz so wenige Impfgeschädigte?


Der CDU-Gesundheitspolitiker Tino Sorge wirft dem amtierenden Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) vor, dass er seine teils drastischen Positionen der vergangenen Jahre nun „klammheimlich“ beschönige. Sorge bezog sich damit unter anderem auf die jüngste Ankündigung Lauterbachs, den Geschädigten der Corona-Impfkampagne in Zukunft besser helfen zu wollen; zuvor hatte Lauterbach auf Twitter einmal den Eindruck erweckt, dass mit Schäden praktisch nicht zu rechnen sei.

Der Gesundheitspolitiker Tino Sorge will Lehren aus der Pandemie-Zeit ziehen und dafür im Bundestag eine Kommission einsetzen. Zuvor...
 

187 Postings, 705 Tage Norbert NebenwerthErgänzung

 
  
    #81
2
16.03.23 13:13

CDU fordert Stiftung zur Entschädigung von Impfgeschädigten.

Die Impfstoffhersteller werden auch schon angebettelt:

"Wer einen Impfschaden erlitten hat, muss schnell und unkompliziert entschädigt werden", sagte der gesundheitspolitische Sprecher der Union, Tino Sorge (CDU), dem RedaktionsNetzwerk Deutschland. "Über eine Stiftung könnten Bund und Länder, aber auch die Impfstoffhersteller gemeinsam Mittel bereitstellen."



https://www.zeit.de/politik/deutschland/2023-03/...den-entschaedigung  

1148 Postings, 1446 Tage mogge67Löschung

 
  
    #82
17.03.23 11:09

Moderation
Zeitpunkt: 19.03.23 10:33
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation

 

 

4396 Postings, 1579 Tage GearmanDie Chance für BNTX

 
  
    #83
1
20.03.23 12:33
ein neues Medikament zu entwickeln, das die gefühlten Impfnebenwirkungen verringert.
Wenn der Bedarf wirklich groß sein sollte, dann gilt es den Bedarf zu decken und sein Geschäftsmodell anzupassen. Eine win-win-win-win Lösung für die, die was brauchen sowie die Hersteller und die Shareholder, darüber hinaus für die gesamte Gesellschaft zur Befriedung.
Die Krankenkasse zahlt, denn es gab ja eine Zulassung.
Nur meine Meinung.  

313 Postings, 6565 Tage initialsprengstoffNanopartikel und mRNA in Plazenta

 
  
    #84
3
20.03.23 14:21
Immerhin wird nun schon ansatzweise über eine Entschädigung für Impfschäden diskutiert, wobei mir der Glaube daran fehlt, dass es ein wirkliches Interesse von Seiten der Politik und der Gesellschaft gibt, die wahren Ausmaße zu benennen.

FRAGE: Was ist mit den Geschädigten, die nie über ihre Schädigung werden sprechen können?

Eine wissenschaftliche Arbeit, die sich auf die Zahlen von Pfizers Zulassungsstudie stützt, kommt zum Ergebnis, dass Einbringungen in die Plazenta dafür gesorgt haben, dass die relative Zahl an Fehlgeburten von 4,5% ( Kochsalz-Placebo Gruppe) auf 9,6% (mRNA Impfstoff Gruppe) angewachsen ist. Pfizer hat sich innerhalb der Zulassungsstudie damit geholfen, dass die absolute Anzahl an Placebo Patienten so hoch angesetzt wurde, dass die absolute Anzahl an lebend Geborenen gleich zur mRNA Impfstoff Gruppe war. Die Zahlen über die Anzahl an Fehlgeburten wurde verheimlicht. Glaubt ihr nicht? Dann lest das hier: https://www.biorxiv.org/content/10.1101/2022.12.22.521490v1.full#F2 und abonniert auf Twitter das Thema #plazentagate

Über die mRNA Impfstoffe wird immer mehr ans Licht kommen, man muss es nur lesen und wissen wollen. Als potenziell Investierter sollte man aus moralischen und monetären Gesichtspunkten dringend aus diesen Werten aussteigen.  

1148 Postings, 1446 Tage mogge67@Norbert Nebenwerth

 
  
    #85
20.03.23 15:46
#79
Zitat: "Ich vermute eher, dass Du versuchst bestimmte Informationen aus dem Bewusstsein fernzuhalten."

Entschuldige, aber Du kannst mich noch so oft melden, Deine Aussagen werden dadurch nicht richtiger.
Als hätte ich so viel Einfluss, bestimmte Informationen aus dem Bewusstsein (von wem auch immer) fernzuhalten.
Es tut mir leid, so etwas ist keine Argumentation und ich kann darüber nur den Kopf schütteln.

Die Diskussion betrachte ich hiermit als beendet, da sie offensichtlich fruchtlos ist.


 

4396 Postings, 1579 Tage Gearman@mogge67 #85

 
  
    #86
1
20.03.23 22:50
"Entschuldige, aber Du kannst mich noch so oft melden, Deine Aussagen werden dadurch nicht richtiger.
Als hätte ich so viel Einfluss, bestimmte Informationen aus dem Bewusstsein (von wem auch immer) fernzuhalten.
Es tut mir leid, so etwas ist keine Argumentation und ich kann darüber nur den Kopf schütteln."
Stimme ich Dir zu.
Genauso ist das mit dem in #84 zitierten Paper: kann man zur Kenntnis nehmen, aber als Nachweis für irgendetwas, mit wissenschaftlichem Wert, ist es ebenso zu dünn.
Das ist meine Meinung.
Insbesondere wenn eine Schlussfolgerung so aussieht: "Über die mRNA Impfstoffe wird immer mehr ans Licht kommen, man muss es nur lesen und wissen wollen." Ich meine, man muss sich umfassend informieren und nicht nur einseitig die Paper lesen, die die eigene Meinung bestärken.  

1148 Postings, 1446 Tage mogge67@Gearman

 
  
    #87
21.03.23 07:04
Du schreibst: „Ich meine, man muss sich umfassend informieren und nicht nur einseitig die Paper lesen, die die eigene Meinung bestärken. „

So ist es!
Das will man aber in diesem Thread nicht, daher werden unliebsame Meinungen von Verfasser des Thread gesperrt.
Nun, so kann man sich die eigene Blase schaffen, schließlich kommen ja nur die Nutzer zu Wort, deren Meinung passend erscheint.

Ist aber auch nicht wirklich schlimm, solche Leute gibt es immer und überall.
 

187 Postings, 705 Tage Norbert NebenwerthTrotz hoher Hürden...

 
  
    #88
2
21.03.23 15:36
...steigen die anerkannten Impfschäden ebenfalls.
Der Gesundheitsminister verlangt, dass für Impfgeschädigte mehr getan werden müsse. Eine Recherche der F.A.Z. zeigt, dass sich die Zahl...
 

187 Postings, 705 Tage Norbert NebenwerthPfizer-Verträge

 
  
    #89
2
21.03.23 15:44
Die Unzufriedenheit in der EU mit den geheim verhandelten Pfizer-Verträgen scheint zuzunehmen, da unzähligen Dosen auf Halde liegen.

Realisieren etwa die ersten Offiziellen, dass sie abgezockt wurden?

https://www.politico.eu/article/...e-glut-call-contract-transparency/  

313 Postings, 6565 Tage initialsprengstoffLöschung

 
  
    #90
3
21.03.23 17:21

Moderation
Zeitpunkt: 24.03.23 09:56
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verbreitung von Desinformationen

 

 

53 Postings, 1571 Tage ArsaniasLöschung

 
  
    #91
3
22.03.23 11:36

Moderation
Zeitpunkt: 24.03.23 09:55
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verbreitung von Desinformationen

 

 

313 Postings, 6565 Tage initialsprengstoff@Arsanias

 
  
    #92
3
22.03.23 14:13
Testlauf für andere Bereiche ja, aber dass es eine Impfung gegen die Entstehung von Krebs geben wird, bezweifle ich stark. Wie und und wann soll geimpft werden? Jeder? Halbjährlich? Gegen welchen Krebs? Die neue Technologie hat sicherlich das Potenzial, verschiedene Formen von Krebs zu heilen, mehr kann ich aus den bisher veröffentlichten, dünnen Studien nicht herauslesen. Weitere Hürde auf dem Weg zur Marktreife ist die aktuell laufende "Krebs-Maschinerie" in den Krankenhäusern- an dieser verdienen eine Menge Parteien eine Menge Geld und sie zu durchbrechen, sollte schwierig werden. Leider so, wie in vielen anderen Bereichen unseres wirtschaftlichen Lebens. Falls es, wie von Dir beschrieben, zu einer Krebswelle kommen sollte, müsste man sich zuallererst die dringende Frage stellen, welches Ereignis diese Welle ausgelöst hat und ob dann noch so viel Vertrauen vorhanden ist, bezweifle ich.  

53 Postings, 1571 Tage ArsaniasLöschung

 
  
    #93
3
22.03.23 20:18

Moderation
Zeitpunkt: 24.03.23 09:53
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unzureichende Quellenangabe

 

 

313 Postings, 6565 Tage initialsprengstoffLöschung

 
  
    #94
1
24.03.23 08:50

Moderation
Zeitpunkt: 26.03.23 20:30
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unbelegte Aussage

 

 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 4  >  
   Antwort einfügen - nach oben