Grün-Faschismus im Kommen?


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 25.04.21 11:35
Eröffnet am:17.03.20 07:36von: Rubensrembr.Anzahl Beiträge:8
Neuester Beitrag:25.04.21 11:35von: DianaxrqoaLeser gesamt:1.406
Forum:Talk Leser heute:1
Bewertet mit:
1


 

51986 Postings, 5963 Tage RubensrembrandtGrün-Faschismus im Kommen?

 
  
    #1
1
17.03.20 07:36

Über Braun-Faschismus und Rot-Faschismus ist schon oft geschrieben worden. Faschismus als
solcher will sich nicht gern zu erkennen geben, nimmt deshalb gern modische Gewänder an.
Der Faschismus-Begriff ist weitgehend inhaltsleer, aber wieder in Mode. Faschismus ist der Wille
zur Macht, z. B. durch Einschüchterung, Bedrohung, Angstmachen, Hysterie usw. z. B. durch Massen-
aufmärsche, Massendemonstrationen, durch Gewalt usw. Häufig sind Wahnvorstellungen vorhan-
den und eine eingebildete höhere moralische Werthaltigkeit, ganz im Gegensatz zu einem primitiven
Feindbild, dem alles Schlechte zugeschrieben wird. Es wird nicht so sehr mit der Ratio gearbeitet,
sondern mit großartigen Gefühlen, mit Pathos und hohlen Phrasen. Gewaltenteilung einer Demo-  
kratie wird geringer erachtet und aus höheren Zielen häufig abgeschafft. Ist jetzt der Grün-Faschis-
mus im Kommen?

https://www.welt.de/kultur/article206548759/...s-ist-nur-gerecht.html
Ein Satireformat der ARD-Jugendwelle Funk bezeichnet das Coronavirus als „schönen und sinnvollen Reflex der Natur“. Dass vor allem Ältere daran sterben, sei „nur gerecht“. Schließlich habe diese Generation den „Planeten voll gegen die Wand gefahren“.

     

 

51986 Postings, 5963 Tage RubensrembrandtWie schön, dass die ARD,

 
  
    #2
2
17.03.20 08:02
die durch Zwangsbeiträge finanziert wird, diese Gedanken der jüngeren Generation beibringt.
Kann frau heutzutage schon nicht mehr erwarten, dass öffentlich-rechtliche Redakteure                                   noch wissen, was Satire ist - Hauptsache sie wissen, dass dieser Begriff als Vorwand für die
Offenbarung allerlei abstruser Gedanken unbedingt vorgeschoben werden muss - so kann
das Wissen um Satire bei Jugendlichen noch viel weniger vorausgesetzt werden. Allerdings
könnte sich mancher fragen: Wie weit ist es noch bis zum Darwinismus oder sogar zur
Euthanasie, die in der jüngeren Vergangenheit bereits eine besondere Rolle gespielt hat?  

1978 Postings, 1625 Tage Onkel LuiIch frage mich auch

 
  
    #3
3
17.03.20 08:10
Zum derzeitigen Corona-Virus
kommt von den Grünen wie Habeck u.Baerbock überhaupt nichts
u.von der Merkel wie immer nur Gequatsche  

59475 Postings, 3655 Tage Lucky79#1 ich hab das Gefühl...

 
  
    #4
3
17.03.20 08:14
der ist schon da...!  

51986 Postings, 5963 Tage Rubensrembrandt# 3

 
  
    #5
1
17.03.20 08:15
Dafür kommt aber von grünen Gesinnungsgenossen in der ARD etwas wie in # 1. Manchmal
könnte es auch zu gefährlich sein, selbst etwas in der Richtung zu äußern, deshalb könnten
zunächst ungefährlichere Sprachrohre verwendet werden.  

59475 Postings, 3655 Tage Lucky79#3 Die Grünen schweigen zu Corona...

 
  
    #6
2
17.03.20 08:16
weil sie dafür kein "REzept" haben...

Der Klimawandel u. Umweltschutz... aus der Angst können sie profitieren..
aus Corona .... eher nicht.

Im Gegenteil.

Man kann nur noch beten, dass die Wähler u. Wählerinnen endlich verstehen,
welche Intention hinter den angeblichen "Grünen" steckt...

und ein weiß ich sicher... die Umwelt ist ihnen egal....
es geht ihnen um was anderes.  

19695 Postings, 7333 Tage cumanaTja

 
  
    #7
1
17.03.20 08:33
 
Angehängte Grafik:
eeb79d06df51e06d89e6da3ab0dff1e6.jpg
eeb79d06df51e06d89e6da3ab0dff1e6.jpg

51986 Postings, 5963 Tage Rubensrembrandt# 6 Kann ich nur bestätigen:

 
  
    #8
2
17.03.20 08:38
Die Grünen in Hessen und Baden-Württemberg als Regierungsbeteiligte lassen in die Wälder
gehen zum Abholzen für ihre miese und minderwertige Alternativenergie Windkraft.
Auch in Hamburg wird kurz nach der Wahl zwischen Hamburg-Farmsen und Hamburg-Berne
eine ganze Reihe von Bäumen an der Farmsener Landstraße abgeholzt. Auch im Rahlstedter
Landschaftsschutzgebiet ist Abholzung von Bäumen geplant. In Oberbillwerder ist Versiegelung
von riesigen Naturflächen geplant. Die Grünen wollen mehr als 2 Millionen Einwohner für
Hamburg. Wo die wohl herkommen? Naturschutz scheint jedenfalls keine Rolle zu spielen.  

   Antwort einfügen - nach oben