MOWI Lachs für die Welt


Seite 1 von 35
Neuester Beitrag: 19.01.24 17:48
Eröffnet am:09.07.19 16:12von: Gonzoderers.Anzahl Beiträge:871
Neuester Beitrag:19.01.24 17:48von: Highländer49Leser gesamt:400.341
Forum:Börse Leser heute:16
Bewertet mit:
4


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
33 | 34 | 35 35  >  

5750 Postings, 1957 Tage GonzoderersteMOWI Lachs für die Welt

 
  
    #1
4
09.07.19 16:12
ich erlaube mir mal den Thread auf den aktuellen Stand zu bringen, Marine Harvest ist seit Anfang des Jahres 2019  Mowi.

Der grösste Lachshersteller der Welt, ein grundsolides Unternehmen mit Standorten und Farmen in vielen Ländern dieser Welt, breit gestreut, gute Zahlen, zukunftsträchtige Betriebsausrichtung, vernünftige Dividende, einziger Wermutstropfen, die norwegische Quellensteuer auf die Dividende.

 
845 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
33 | 34 | 35 35  >  

780 Postings, 1873 Tage fiskerNoch als Ergänzung

 
  
    #847
1
28.03.23 12:40
alle Oppositionsparteien lehnen heute Vormittag den Steuervorschlag der Regierung ab, aber die Regierung braucht Stimmen der Opposition um das entsprechende Gesetz durch den storting zu bringen.

Der einen geht er zu weit und den anderen nicht weit genug, dazu sind auch schon juristische Überprüfungen des Vorschlags angekündigt.

Unterm Strich ist damit heute niemand schlauer als gestern. Es liegt zwar endlich ein Regierungsvorschlag auf dem Tisch, aber er wird mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht wie vorgeschlagen umgesetzt werden können und die finale Steuerbelastung bleibt damit auch weiter offen.

 

780 Postings, 1873 Tage fiskerAktueller Zwischenstand

 
  
    #848
2
17.04.23 08:06
bis zum 16.5. will die Regierung eine Abstimmungsmehrheit im Parlament für die Steuer erreichen.
Unterstützung hat bisher nur die Linke zugesagt, allerdings fordert sie höhere statt niedrigere Steuersätze.
Die Regierung möchte allerdings auch Unterstützung von Mitte/Rechts, weil die Konservativen die Abschaffung der Steuer bei einem Wahlsieg 2025 bekräftigten. Um das zu vermeiden müsste man sie jetzt unbedingt mit ins Boot holen. Das geht aber nur mit viel niedrigerer Steuerbelastung. Der Steuersatz bleibt also in den nächsten Wochen weiter offen.

Die Lachspreise gehen durch die Decke, es werden ständig neue Rekordpreise erzielt. Ein sehr gutes Q1 2023 kann als sicher angenommen werden und das Q2 verspricht schon mal ein ähnliches Ergebnis.

Mowi bleibt die erste Wahl aller Analysten unter den Lachswerten. Die Kursziele liegen ausnahmslos deutlich über 200NOK.
 

22583 Postings, 1075 Tage Highländer49Mowi

 
  
    #849
18.04.23 16:28

780 Postings, 1873 Tage fiskerDer Kurs hängt nur an der Steuer

 
  
    #850
1
09.05.23 19:50
heute war die letzte Elefantenrunde der Minderheitsregierung mit den Oppositionsparteien angesetzt.

Angeblich hat man sich angenähert und für morgen ein weiteres Treffen angesetzt.

Na ja, ich habe keine großen Erwartungen. Die Linken exKommunisten stehen im Parlament bereit die Regierung zu unterstützen. Das haben sie schon angekündigt. Man wird noch ein wenig demokratisch tun und reden, aber dann die Sache einfach durchziehen.

Mittlerweile musste das Finanzministerium im Parlament übrigens einräumen, daß die aktuellen Steuerpläne fast das Fünffache an Steuern einbringen würden, als man ursprünglich (angeblich) haben wollte. Na sowas auch, man wollte nur 300Mio €, aber plötzlich fließen 1,5 Milliarden € in die Staatskasse. Zurückgeben? Haha, natürlich nicht.  

780 Postings, 1873 Tage fiskerRekordwerte gestern gemeldet

 
  
    #851
1
11.05.23 08:17
super Zahlen, Dividendenrendite aktuell etwa 4%, operativ hervorragender Ausblick.
Ohne die Steuerpläne würde der Kurs längst jenseits der 30€ stehen.

Vindheim hat gestern schon gesagt, man müsse jetzt wohl bis 2025 warten. Die Konservativen würden die nächste Wahl gewinnen und die Steuer wieder abschaffen. Bis dahin investiert Mowi nicht mehr in Norwegen und baut statt dessen das Auslandsgeschäft weiter aus. Allein für das Q1 2023 fallen für Mowi noch ca. 660 Mio Nok an zusätzlichen Steuern an, falls der Steuerplan durchs Parlament geht.

Die Linksaußen von Sosialistisk Venstreparti (SV) haben gestern noch einmal bekräftigt, daß die Regierung mit ihren Stimmen eine Mehrheit im Parlament für die Steuer erreichen wird.

 

780 Postings, 1873 Tage fiskerEs gibt keine Einigung

 
  
    #852
1
15.05.23 09:35
parteiübergreifend, aber die Regierung hat nur noch 2 Wochen um die Steuer vor der Sommerpause noch in das Parlament zu bringen.

Deshalb gehen die meisten nun davon aus, daß die Regierung die 35% Steuer mit Hilfe der Linksaußen beschliesst und nach der nächsten Wahl wieder neu über die Steuer entschieden wird. Die Konservativen haben gestern erneut bekräftigt die Steuer nach einem Wahlsieg wieder abzuschaffen. Falls die Minderheitsregierung bis dahin durchhält könnte das erst 2025 passieren.
 

780 Postings, 1873 Tage fiskerHeute wurden die Verhandlungen

 
  
    #853
3
16.05.23 12:43
der Regierung mit der Opposition auch offiziell als gescheitert erklärt.

Verhandlungsteilnehmer berichten 30% Steuer wäre das letzte Angebot der Regierung gewesen, was die Opposition als absurd und viel zu hoch abgelehnt hat. Der Regierung bleibt jetzt nur noch die Linksaußen um die Steuer beschließen zu können, was aber als sicher gilt.

Interessanter Weise haben selbst die Grünen den Regierungsvorschlag abgelehnt, weil es ihrer Meinung nach nur um das Abschöpfen von Geld geht und der Umweltschutz keine Rolle spielt.  

780 Postings, 1873 Tage fiskerEine noch höhere Steuer

 
  
    #854
1
24.05.23 21:18
ist nicht unwahrscheinlich. Die Linke, der letzte verbliebene Mehrheitsbeschaffer der Minderheitsregierung, ist sich ihrer Position bewusst und macht nun breite Schultern. Sie fordert jetzt 48% Steuer ohne jeden Grundabzug. Zusammen mit den bereits bestehenden Steuern wäre das praktisch eine komplette Verstaatlichung der Unternehmensgewinne.

Eine extreme Position, hoffentlich zu extrem für die Regierung. Die muss bis zum 31.5. eine Mehrheit finden oder die Steuer auf den Herbst verschieben oder ganz streichen.  

203 Postings, 3668 Tage KorvusEinigung Steuer

 
  
    #855
2
25.05.23 17:20

Man hat sich jetzt wohl auf einen Steuersatz von 25% geeinigt, was uns den heutigen schönen Kursgewinn von derzeit knapp 8% gebracht hat.

https://stock3.com/news/lachs-aktien-springen-an-nach-news-12446035

 

780 Postings, 1873 Tage fiskerJa, Einigung hinter den Kulissen

 
  
    #856
1
25.05.23 18:32
auf den letzten Drücker. Die Linke hat sich verzockt mit ihren extremen Forderungen.

Die Regierung verbesserte unter dem Druck des Scheiterns ihr letztes Angebot deutlich und einigte sich mit den Liberalen in Geheimverhandlungen.

Damit ist der Steuersatz klar und dürfte auch längerfristig Bestand haben.Planungssicherheit für alle Beteiligten ist gegeben.

Die Lachszüchter bezeichneten die Einigung als akzeptabel.  

69 Postings, 2603 Tage jungerEinsteigerAndere Erwartung?

 
  
    #857
31.05.23 12:05
Erstmal vielen Dank für die guten Informationen! Durfte schon keine Sterne mehr an die selbe Person vergeben^^

Hatte ja jetzt eigentlich die Erwartung das es schön nach oben geht, da das Thema ja nun offenbar abgehackt ist.
Bei der Spitze nach oben hatte ich auch keinerlei Gedanken daran verschwendet zu verkaufen..  

780 Postings, 1873 Tage fiskerDie Steuer 25%

 
  
    #858
31.05.23 17:03
wurde heute im Parlament beschlossen und tritt rückwirkend zum 1.1. in Kraft.

Wie lange sie Bestand haben wird ist unklar.

Linke und Konservative wollen sie weiterhin verändern und angesichts der Mehrheitsverhältnisse und Umfragewerte ist das nicht unwahrscheinlich.

Die Linken wollen sie auf 40% steigern und sitzen bei der Minderheitsregierung weiter am Drücker. Diese braucht die Stimmen der Linken für andere Projekte.

Die Konservativen wollen sie streichen. Das könnten sie erst nach der nächsten Wahl, die aktuellen Umfragen sehen sie aber haushoch in Führung. Nach gegenwärtigen Stand würden sie die nächste Wahl mit Sicherheit gewinnen. Die nächste Wahl ist aber erst 2025.  

714 Postings, 2034 Tage TurbocharlotteDividenden 2023

 
  
    #859
01.06.23 11:52
... obwohl alle Kennzahlen (Umsatz, Gewinn, Cash flow) sehr deutlich über denen aus 2022 lagen, wurden die Dividenden um ca. 10,3 Mio USD gekürzt; vermutlich auch als Reaktion (= Beitrag der Aktionäre) auf die Grundzinssteuer

VG  

780 Postings, 1873 Tage fiskerDie Divi wurde gekürzt

 
  
    #860
01.06.23 14:19
weil zum Zeitpunkt der Entscheidung die rückwirkende Steuerlast zum 1.1. unbekannt war. Zwischen 48% und Zero war ja noch alles möglich. Erst die nächsten Bilanzen und Divis können nun unter der jetzt beschlossenen Steuer erstellt/ausgeschüttet werden. Im Jahresabschluss muss deshalb auch der Q1 Report nachträglich korrigiert werden, denn für das Q1 sind ja nun noch 25% Steuern fällig.  

714 Postings, 2034 Tage TurbocharlotteNachfrage

 
  
    #861
01.06.23 18:59
25% aber "nur" bezogen auf norwegische Umsätze, und hier auch "nur" auf diejenigen mit Bezug zum Fang (also nicht alle Umsätze), oder?

VG  

780 Postings, 1873 Tage fiskerDie Steuer wird nur

 
  
    #862
02.06.23 08:14
auf die norwegischen Aktivitäten erhoben. Deshalb ist ihr Einfluss bei Mowi geringer als bei anderen Züchtern, aber sie kostet trotzdem sehr viel Geld. Geschätzt wird Mowi für das Q1 2023 etwa 35-40 Mio € Steuern nachzahlen müssen. Bei der zwischenzeitlich angedachten 35% Steuer wären es nach Unternehmensangaben 57 Mio € gewesen.  

780 Postings, 1873 Tage fiskerErgänzung

 
  
    #863
02.06.23 08:19
das Steuerpaket ist wie üblich super kompliziert. Es gibt Vorabzüge, Einschränkungen, Abschläge, Verrechnung mit anderen Steuern. Betroffen sind nur off-shore Aktivitäten. Das wird schwierig zu berechnen und Steuer- und Anwaltskanzleien viel Umsatz bringen.  

714 Postings, 2034 Tage TurbocharlotteInvestitionskürzungen

 
  
    #864
03.06.23 09:07
"Lachsriese Mowi: Kürzung der Investitionen um fünf Milliarden

HARDANGERFJORDEN (VG) Das weltgrößte Landwirtschaftsunternehmen, das norwegische Unternehmen Mowi, stellt nach dem Kompromiss bei der Lachssteuer im Storting Investitionen in Norwegen im Wert von fünf Milliarden NOK ein. Betroffen sind 1.400 Mannjahre. Sie warnen, dass dies erst der Anfang sei. ..."

https://e24.no/boers-og-finans/i/GMKzK6/...eringer-for-fem-milliarder

Was nützen die im Vergleich sehr hohen Erlöse in Norwegen, wenn diese seitens des Staates durch Steuererhebungen zu grossen Teilen vereinnahmt werden? ... Mowi beantwortet diese Frage

VG  

142 Postings, 925 Tage Volto@fisker

 
  
    #865
06.06.23 22:11
Wie siehst du die Perspektive von Mowi und die zukünftige Kursentwicklung?

Wie hoch ist dein Anteil im Depot?  

Optionen

780 Postings, 1873 Tage fiskerDie Steuer

 
  
    #866
2
08.06.23 09:03
ist erst mal durch. Jetzt rechnen alle, wie die Bilanzen unterm Strich aussehen könnten.

Einige Analysten haben moderat ihre Ziele erhöht. Barclays beispielsweise bei Mowi auf 235NOK.

Die Lachspreise sind sehr gut, allerdings steigen auch die Ausgaben. Vor allem die Futterkosten.

Aktuell gibt es einige Biohazards. Auch Mowi musste vorgestern einen ISA Ausbruch in einer Anlage melden. Das wird nicht billig, vermutlich muss dort der gesamte Fisch verworfen werden. Ich denke der Kursverfall der letzten Tage liegt daran.

Alles in allem sollte nun wieder der normale Börsenhandel einsetzen, mit dem üblichen bei Lachs gewohnten Auf und Ab von 10-15%. Q2 ist fast durch, der nächste größere Input könnte mit dem Q2 Report kommen. Wichtig bleibt der Kurs der NOK, eine preiswerte NOK kurbelt den Verkauf an, verteuert aber das Futter.  

142 Postings, 925 Tage VoltoNochmal

 
  
    #867
28.06.23 14:22
Stockt hier wer auf zu den aktuellen Kursen?

Und gibt es Neuigkeiten zu der Lachszucht in British Columbia.

Mir kam weiterhin der Gedanke, dass die Steuer in Norwegen bestehen bleiben wird. So eine Steuer wird doch nicht mehr abgeschafft, wenn sie einmal da ist. Vor allem dann nicht, wenn sie halbwegs funktioniert für alle. Sofern sie doch abgeschafft würde, würde sie danach wahrscheinlich wieder eingeführt. Da dreht man sich im Kreis. Die aktuelle Höhe könnte ein Kompromiss für immer sein.

Das andere Länder eine ähnliche Steuer einführen, halte ich nicht für unwahrscheinlich.

Wenn Kanada die Lachszucht eingrenzen möchte, um den Bestand zu sichern, sieht man ja auch eine gewisse Tendenz. Umweltschutz wird immer strenger werden. Überall.  

Optionen

3832 Postings, 1721 Tage Michael_1980Gedanken

 
  
    #868
28.06.23 16:55
Wenn Produktion & Co Ausgelagert werden & Arbeitsplätze verloren gehen.
Denken Staaten um.

Mehr kosten werden üblich auf Produkt aufgeschlagen  

506 Postings, 2683 Tage RogerFLachs

 
  
    #869
10.07.23 15:28
wird auch in Zukunft gegessen werden, für mich sind das Kaufkurse.
Divi is ja auch ok hier  

324 Postings, 1025 Tage Carlos87Zahlen sind

 
  
    #870
08.11.23 09:31
irgendwie okay. Alles im Rahmen.
Dividende von 1,5NOK pro Anteil wird ausbezahlt.  

22583 Postings, 1075 Tage Highländer49Mowi

 
  
    #871
19.01.24 17:48
Sowohl am Donnerstag als auch am Freitag konnte die Aktie von Mowi ASA  deutlich anziehen und im Chart einen Angriff auf die Hochs der Jahresendrallye wagen. Doch was ist der Grund dafür? Und wie geht es jetzt mit der Aktie weiter?
https://www.finanznachrichten.de/...tie-4-das-steckt-dahinter-486.htm  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
33 | 34 | 35 35  >  
   Antwort einfügen - nach oben