JD.com - 1000 % von 2017 bis 2027


Seite 1 von 90
Neuester Beitrag: 22.05.24 09:16
Eröffnet am:18.03.17 15:15von: MBerlinAnzahl Beiträge:3.24
Neuester Beitrag:22.05.24 09:16von: koeln2999Leser gesamt:1.195.379
Forum:Börse Leser heute:199
Bewertet mit:
10


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
88 | 89 | 90 90  >  

419 Postings, 2901 Tage MBerlinJD.com - 1000 % von 2017 bis 2027

 
  
    #1
10
18.03.17 15:15
2215 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
88 | 89 | 90 90  >  

674 Postings, 627 Tage portnoimegabulle hier

 
  
    #2217
26.04.24 08:08
zukauf  

15773 Postings, 8908 Tage Lalapoheute

 
  
    #2218
02.05.24 09:08
..und weiter geht"s , China scheint langsam auf die Rampe geschoben zu werden ...mit allen gekauften Werten mittl. gut bis sehr gut vorne ... die Zukäufe ( soll man ja nicht :-)))   ) liefern die Performance .
JD COM hat  mittl vom Tief über 50 % erholt . Jetzt muss man mit Stock Picking anfangen , Beispiel .. eine Alibaba liegt zur JD stark hinten ...Nachholbedarf .. wenn Sie die JD Bewegung der letzten Wochen nachzieht sollte Alibaba um 90 Euro stehen ... jetzt schon .
Daher ..wie oben geschrieben habe ich Alibaba in den letzten Tagen weiter zugekauft ...Schnitt 66,XX € (kaufe nur die ADR"s weil Spread G/B eng und ich jederzeit ein paar K Aktien verkaufen kann ) ...erstes (sogar schnelles ) Ziel 90-100 € ... so die Theorie .. sofern keine schwarzen Schwäne auftauchen .


MÄRKTE ASIEN/Uneinheitlich - Tokio mit leichten Abgaben
TOKIO/SCHANGHAI (Dow Jones)-- Die Aktienmärkte in Ostasien und Australien zeigen sich am Donnerstag uneinheitlich. Am Mittwoch hatten viele Handelsplätze wegen des Mai-Feiertags geschlossen. An der Börse in Schanghai finde noch bis Ende der Woche kein Handel statt. Von der Wall Street kamen zurückhaltende Impulse, nachdem die US-Notenbank den Leitzins angesichts der hartnäckigen Inflation wie erwartet unverändert gelassen hat. Fed-Chairman Jerome Powell deutete an, dass er eine Zinssenkung in diesem Jahr für keine sichere Sache hält, eine Zinsanhebung aber eher wenig wahrscheinlich ist. "Es ist unwahrscheinlich, dass der nächste Zinsschritt eine Anhebung ist", sagte Powell. Um die Zinsen anzuheben, brauche die Fed "überzeugende Anhaltspunkte" dafür, dass ihre Geldpolitik nicht straff genug sei. Aktuell gehe man davon aus, dass der Restriktionsgrad ausreichend sei.

In Tokio gibt der Nikkei-Index leicht um 0,1 Prozent nach, erholt sich damit aber wieder von deutlicheren Abgaben zu Handelsbeginn. Belastet wurde der Index zunächst von einer zeitweisen deutlichen Aufwertung der japanischen Währung auf rund 154 Yen je Dollar. Ein starker Yen geht zu Lasten der japanischen Exportwerte, deren Produkte auf den Weltmärkten dadurch teurer werden. Aktuell geht der Dollar wieder für 155,89 Yen um. Am Markt wird spekuliert, dass die japanischen Währungshüter am Devisenmarkt interveniert haben, um die Talfahrt der japanischen Währung zu stoppen. Die starke Bewegung "riecht nach Intervention", so Marc Chandler, Managing Director bei Bannockburn Global Forex. In Hongkong steigt der Hang-Seng-Index kräftig um 2,0 Prozent. In Südkorea gibt der Kospi indessen leicht um 0,2 Prozent nach. Die weithin erwartete Entscheidung der US-Notenbank, die Zinsen unverändert zu lassen, wird von den Händlern weitgehend ignoriert, da die Märkte ihre abwartende Haltung bereits eingepreist haben, so Kiwoom Securities-Analyst Han Ji-young. An der Börse in Sydney rückt der S&P/ASX nach den deutlichen Vortagesabgaben leicht um 0,4 Prozent vor. Hier hatten Zinserhöhungsspekulationen zur Wochenmitte belastet.
Index (Börse)            zuletzt        +/- %      % YTD           Ende
S&P/ASX 200 (Sydney)    7.602,30        +0,4%      +0,2%          08:00
Nikkei-225 (Tokio)     38.250,08        -0,1%     +14,8%          08:00
Kospi (Seoul)           2.686,79        -0,2%      +1,2%          08:00
Schanghai-Comp.         FEIERTAG
Hang-Seng (Hongk.)     18.118,66        +2,0%      +4,3%          10:00
Straits-Times (Sing.)   3.299,07        +0,2%      +1,7%          11:00

 

2876 Postings, 1482 Tage koeln2999Dividende

 
  
    #2219
02.05.24 09:24
Ich habe bislang die Dividende vom 29.04. nicht erhalten. Kann am Broker (Onvista) liegen. Hat jemand schon die Zahlung erhalten?  

2876 Postings, 1482 Tage koeln2999Verwechslung

 
  
    #2220
02.05.24 09:33
Es war Alibaba und nicht JD - oder? Muss ich in einen anderen Thread  

15773 Postings, 8908 Tage LalapoDividende

 
  
    #2221
02.05.24 09:48
nachgeschaut ...auch nix bekommen von Ali .
Kommt noch ...
Aber mal ehrlich ..bei Ali geht"s nicht um die Div. sondern um den Kurs ... über den bekommen wir Zigfachdividende ...so die Theorie ...  

2876 Postings, 1482 Tage koeln2999#2210

 
  
    #2222
02.05.24 11:31
Noch mal zurück, zu viel um die Ohren. Es gibt keine Dividende von Baba - die gabs im Januar und war gering. Es geht um JD - wie im oben angegebenen Beitrag 2210 vom 05.04. schon erwähnt wurde.

Insgesamt ist das wertmäßig ein Randgebiet, aber ich würde die Krümel tatsächlich reinvestieren  

23 Postings, 3546 Tage pepito2gebucht

 
  
    #2223
02.05.24 12:08
buchungstag 29.4, valuta 30.4  

15773 Postings, 8908 Tage Lalapook

 
  
    #2224
02.05.24 12:13
JD habe ich beim SB+ liegen , nix bekommen  bis jetzt .  

674 Postings, 627 Tage portnoiconsors

 
  
    #2225
02.05.24 14:34
bereits gestern  

1767 Postings, 6152 Tage BaseDividende

 
  
    #2226
02.05.24 17:10
Postbank hat auch schon Dividende eingebucht  

5956 Postings, 2747 Tage dome89consors habe ich auch

 
  
    #2227
02.05.24 17:43
hab noch ne Trading posi bei scalabel da kam auch noch nix dauert hier oft echt 3-4 Tage länger.  Die Kurse ziehen hier langsam an. Fomo  

18 Postings, 459 Tage FluoridDivi

 
  
    #2228
03.05.24 11:29
Ich bin bei der Berliner Spk und habe die Divi schon drauf  

5956 Postings, 2747 Tage dome89Scalable kam heute auch drauf

 
  
    #2229
03.05.24 20:13
Hatte ich bei dem Broker schon öfter das etwas später kam  

15773 Postings, 8908 Tage Lalapoheute

 
  
    #2230
07.05.24 07:55
MÄRKTE ASIEN/Tokio und Seoul mit Nachholbedarf fest
TOKIO/HONGKONG (Dow Jones)--Mit Ausnahme der Börsen in Schanghai (-0,1%) und Hongkong (-0,9%) geht es am Dienstag im Handelsverlauf an den Aktienmärkten in Ostasien und Australien nach oben. An der Spitze liegt Seoul mit einem Plus von 1,9 Prozent, gefolgt von Tokio, wo der Nikkei-225 um 1,4 Prozent auf 38.758 Punkte steigt. An beiden Plätzen gibt es Nachholbedarf. Wegen Feiertagen am Montag kann dort erst verspätet auf die von den günstigen US-Arbeitsmarktdaten für April wieder angefachten Zinssenkungshoffnungen reagiert werden. Dazu kommen aber auch schon wieder freundliche Vorgaben der Wall Street, die ihre Rally am Vortag fortsetzte. In Sydney legt das Marktbarometer um 0,8 Prozent zu und zeigt sich zunächst wenig beeindruckt davon, dass die australische Notenbank wie erwartet die Zinsen unverändert gelassen hat. In Hongkong dürften laut Marktteilnehmern nach zehn Sitzungen in Folge mit Aufschlägen, Gewinne mitgenommen werden. Es ist die längste Gewinnstrecke seit 2018. Eine niedrige Bewertung, Untergewichtungen und Spekulationen über eine für Aktien günstige Politik nach der jüngsten Sitzung des chinesischen Politbüros seien die Treiber der Rally, sagt Saxo-Marktstratege Redmond Wong.

Technologieaktien favorisiert
In Tokio zeigen sich bei den Einzelwerten Nintendo im Vorfeld der Quartalszahlenvorlage rund 3 Prozent fester. In Seoul wie auch andernorts gehören die als besonders zinsempfindlich geltenden Technologiewerte zu den größeren Gewinnern. Samsung Electronics verteuern sich um rund 4 Prozent und SK Hynix um 4,3 Prozent. Die Biotechnologietitel Celltrion und Samsung Biologics legen um 2,5 bzw 1,6 Prozent zu. Wenig inspirierend sind die Halbjahreszahlen der Australia and New Zealand Banking Group (ANZ) ausgefallen. Die Bank meldete einen Gewinnrückgang, kündigte aber auch einen Aktienrückkauf an. Der Kurs liegt 0,8 Prozent zurück. Der Energieversorger AGL hat seinen Gewinnausblick angehoben, die Aktie steigt um gut 7 Prozent.
Index (Börse)            zuletzt        +/- %      % YTD       Ende
S&P/ASX 200 (Sydney)    7.749,10        +0,9%      +2,1%      08:00
Nikkei-225 (Tokio)     38.757,77        +1,4%     +14,3%      08:00
Kospi (Seoul)           2.727,34        +1,9%      +2,7%      08:00
Schanghai-Comp.         3.136,62        -0,1%      +5,4%      09:00
Hang-Seng (Hongk.)     18.420,38        -0,9%      +8,3%      10:00
Straits-Times (Sing.)   3.305,83        +0,1%      +1,6%      11:00
KLCI (Malaysia)         1.609,36        +0,7%      +9,3%      11:00  

2876 Postings, 1482 Tage koeln2999Dividende

 
  
    #2231
07.05.24 22:16
ist dann auch bei mir eingegangen.....  

674 Postings, 627 Tage portnoiaggressiv

 
  
    #2232
08.05.24 11:46
weiter zukaufen rate ich.ich tue jedenfalls.schaut wie recht hatte bei mercadolibre...  

2876 Postings, 1482 Tage koeln2999Heute Q1 Zahlen

 
  
    #2233
1
16.05.24 13:59
Die Vorfreude scheint groß. Grüne Vorzeichen.  

5956 Postings, 2747 Tage dome89Vorfreude ???

 
  
    #2234
1
16.05.24 15:37
Die Zahlen sind seit 11:30 Uhr draußen. Die waren gut es ging hoch. US Markt die meisten Optionen belaufen sich im Bereich 32-33 wo wird der Markt dann hinmanipuliert, richtig. in diesen Bereich^^  

2876 Postings, 1482 Tage koeln2999Vorfreude war berechtigt!

 
  
    #2235
2
16.05.24 21:14

584 Postings, 2916 Tage KonstrucktZahlen waren ganz gut

 
  
    #2236
1
16.05.24 23:27
habe heute nachgekauft.  

674 Postings, 627 Tage portnoibullenmarkt china

 
  
    #2237
17.05.24 17:23
der aktionaer schreibt erst bei hsi 25000 jetzt chinaaktien kaufen  

787 Postings, 2298 Tage MänkAusgabe einer Milliarden-Anleihe

 
  
    #2238
1
21.05.24 21:42
um Aktien und vorrangige Schuldverschreibungen zurück zu kaufen - wüsste mit dem Geld besseres anzufangen. Zumal angeblich mehrere Milliarden A Cash vorhanden sein soll! China-Schrott!  

2876 Postings, 1482 Tage koeln2999@Mänk

 
  
    #2239
21.05.24 22:21
Dein erster Beitrag zu JD.com und dann direkt so eine Ausdrcksweise "China Schrott". Was ist Dein Problem mit JD.com?

Die Firma entwickelt sich doch prächtig. Bist Du investiert oder wirfst Du nur mit Kraftausdrücken um Dich?
Ich wundere mich auch über die Anleihe, aber bisher hat das Management immer sehr umsichtig agiert. Wir werden China Like keine Erklärungen erhalten, aber ich vertraue in die Fähigkeiten des Managements und die Zukunft der Fima. Chinesische Firmen verfolgen of eine langfristige Strategie. So wie Amazon.

Ich bin zuversichtlich das wir auf Sicht von 5 jahren hier die 100 Euro sehen werden.  

787 Postings, 2298 Tage MänkUnter Kraftausdruck

 
  
    #2240
21.05.24 23:38
verstehe ich etwas anderes....

Warum wird eine neue Wandelanleihe ausgegeben bei angeblichen 24 Mrd. USD an Barmittelbestand und Zahlungsmitteläquivalente; unter dem Gesichtspunkt Aktien zurück zu kaufen und Schuldverschreibungen?
Die Konditionen werden vermutlich erst die nächsten Tage verkündet.

So ein Schachzug lässt doch eher vermuten, dass es um die angeblich feine Bilanz doch nicht so gut bestellt ist. Ist für mich keine vertrauensbildende Maßnahme.

Nach dem Rechtsverständnis im Reich der Mitte besitzen die westlichen Aktionäre doch nichts – zumindest keine Anteile an chinesischen Unternehmen.  

2876 Postings, 1482 Tage koeln2999@Mänk

 
  
    #2241
1
22.05.24 09:16
Danke für die Aufklärung.

Nach dem Rechtsverständnis im Reich der Mitte besitzen die westlichen Aktionäre doch nichts – zumindest keine Anteile an chinesischen Unternehmen.

Das ist so. Warum investierst Du wenn Du damit nicht einverstanden bist?  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
88 | 89 | 90 90  >  
   Antwort einfügen - nach oben